Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111

Kommentare zu:
Die 7 Unfallfragen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 567 bis 574 von insgesamt 679 Kommentaren zu dem Artikel Die 7 Unfallfragen

567. SONJA schrieb am 02.3.2023:

Hallo Andreas,

Ich habe mir vor fünf Wochen durch einen Treppensturz das rechte Wadenbein gebrochen. Wie immer wollte ich noch schnell was erledigen und bin die letzten drei Stufen hinuntergerutscht. Vor diesem Unfall war ich schon irgendwie starr in den Beinen ich konnte nicht lange laufen. Mein Denken ist auch starr und unflexibel mit Änderungen im Leben habe mich meine Probleme. Alles hat damit angefangen da mein Mann unvermittelt ohne Vorwarnung und ohne Vorerkrankung dreimal einen Herzstillstand hatte. Immer war ich dabei als das mit meinem Mann passierte. Ich war starr vor Schreck und konnte nicht verstehen was da passiert.
Jetzt nach diesem Unfall kann ich mich nur mit Krücken bewegen trage eine Ohrthese und bin völlig unbeweglich. Meine Lebensfreude ist irgendwie verloren gegangen ich will mit meinem Mann einfach mal wieder lachen und unbeschwerter sein.

Ich würde mich von Herzen freuen wenn Du mir schreibst.
Liebe Grüße
Sonja

568. Andreas schrieb am 02.3.2023:

Hallo Sonja,
Wie dir schon bewusst ist warst du schon vorher sehr starr in deinen Beinen, also in deinem dich vorwärts durch dein Leben bewegen geworden. Anscheinend ist da bei euch beiden schon so viel Erstarrung dass bei deinem Mann sogar das Herz schon anfängt still zu stehen.

Was sind die Gründe für dieses Erstarren ?
Eine Ebene sind natürlich Ängste, man wird starr vor Angst. Und ja, dann fehlt natürlich auch die Lebensfreude, weil Ängste und Freude schließen sich gegenseitig aus.
Das heißt einerseits hast du da die Botschaft an der Aufarbeitung und Auflösung von allerlei Angstschichten zu arbeiten die sich in, bzw über dein Leben gelegt haben und wo die untersten Angstschichten sicherlich noch aus der Kindheit stammen.

So zeigt dir der Wadenbeinbruch dass du mit deinem Bewusstsein durch die dunkelsten Angstschichten bis nach unten gehen musst weil dieses goldenen Licht aus dem dann die Lebensfreude wieder kommen kann liegt unter all diesen Angstschichten begraben..

lg von Andreas

569. Rahel schrieb am 04.3.2023:

Hallo Andreas

Ich bin Heute die Treppe hochgestolpert und bin mit meinem rechten Knie genau auf die Kante der stufe gefallen. Der Knochen blieb ganz aber die verletzung tut trotzdem sehr weh und kann gerade nicht mehr recht gehen..
Die verbindung wird wahrscheinlich vom Ergeinis letzter Nacht sein.
Ich war heute so wütend auf meine Nachbaren, da sie mich vom schlafen abgehalten haben, zum Glück konnten meine Kinder trotz allem schlafen….
Man hört sehr gut wenn jemand was macht in der wohnung und wir sind in der Mitte. Ich musst schon so oft hoch und denen sagen sie sollen ruhiger sein, aber sie halten sich nach ein paar Tagen schon wieder nicht mehr dran und schlagen auch zu später stunde noch türen zu. Ich spüre da ein wenig eine hilflosigkeit, da ich es so oft sagen kann wie will, aber man nimmt es nicht ernst und das macht mich so wütend.
Ich habe grosse Sorge um die Gesundheit meiner Kinder, dass sie zu viel vom schlafen abgehalten werden…
Ich weiss nur nicht was der sturz jetzt genau zu tun hat damit, hast du mir da einen Rat?
Suche schon länger eine andere Wohnung, aber es ist ziemlich schwierig zurzeit und langsam halte ich es nicht mehr in der Wohnung aus.
Liebe Grüsse
Rahel

570. Andreas schrieb am 05.3.2023:

Hallo Rahel,
Du hast also von dem Treppenunfall die Botschaft bekommen dass das Hochgehen der Treppe nicht funktioniert. Das ist ja die selbe Botschaft wie du schon zuvor bekommen hattest (dass sie nach ein paar Tagen wieder die Türen zugeschlagen haben, also dein Hochgehen auch nicht die Lösung war).
Auch das Wegziehen hat noch nicht funktioniert und so wäre eine Hauptbotschaft wohl dass du dich mit dem was da diesbezüglich in dir ist auseinandersetzen sollst. Du bist ja durch den Unfall nun ziemlich auf dich selber zurück geworfen und erste Fragen mit denen du deine innere Arbeit starten könntest wären:
Es geht also darum dass du zu höheren Instanzen gehst weil das seitherig versuchte funktioniert nicht. das kann zb auch sein dass du eine Lichtsäule oder einen Schutz installierst welcher diese Geräuschenergien transformiert so dass sie nicht mehr störend wirken.

lg von Andreas

571. Rahel schrieb am 07.3.2023:

Hallo Andreas,

Vielen Dank für deine Antwort und Rat.
Da leuchtet mir vieles ein.
Meine Mutter hatte mir mal erzählt, dass sie früher mal mit der Nachbarin von der unteren Wohnung Probleme hatte und ich war da etwa im gleichen Alter wie meine Kinder jetzt.
Die Nachbarin hatte das Gefühl wir würden klopfen und krach machen, dabei war es die Heizung die um 5 Uhr Morgens anging und so eine art Klopfgeräusch machte.
Auch meine Mutter hat es immer wieder versucht zu erklären, aber die Nachbarin ging nicht drauf ein und glaubte es nicht.
Was mir da auch gerade auffällt, um die gleiche Zeit wache ich meistens auf und meine jetzigen Nachbaren haben bald Ramadan und auch letztes Jahr wurde ich immer so gegen 5 geweckt wegen den Stühlen. Sie haben keine Filze an die Stuhlbeine geklebt… auch jetzt leider immer noch nicht.
Das mit den Türen zuschlagen kommt mir eigentlich nur mein Vater in den Sinn, denn er hasste es. Ich knallte manchmal die Türe zu wenn ich richtig sauer war.
Ich hoffe natürlich die Wurzel zu finden und es lösen zu können.
Aber mir wäre in eine andere Wohnung zu ziehen schon auch lieber.
Liebe Grüsse
Rahel

572. Roman schrieb am 07.3.2023:

Lieber Andreas,
ich bin der Mann von Sonja.
Herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort.
Gibt es ein Ritual, wie man mit dem Bewusstsein durch die dunkelsten Angstschichten bis nach unten geht?
Kannst Du uns bitte einige Wege hierzu aufzeigen?
Vielen lieben Dank.
Herzliche Grüße
Roman und Sonja

573. Andreas schrieb am 08.3.2023:

Hallo Rahel,
ja, so kannst du alles befrieden was du dich da erinnerst.
lg von Andreas

574. Andreas schrieb am 08.3.2023:

Hallo Roman,
Da muss man jede Angstschicht bearbeiten und auflösen, damit jeweils die darunterliegende bewusst werden kann und damit dann auch immer mehr von dir selber wieder durchschimmern kann.
lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Die 7 Unfallfragen.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte