Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

Kommentare zu:
Die 7 Unfallfragen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 14 bis 28 von insgesamt 416 Kommentaren zu dem Artikel Die 7 Unfallfragen

14. Laura schrieb am 21.2.2019:

Hallo, bei mir war es heute ein Sturz.
Ich war im einem Second Hand Kaufhaus und bin danach auf dem weg Nachhause zur Strasenbahn gelaufen.
Als ich sah das die Strasenbahn Einfährt und die Auto Strasse frei war rannte ich los weil ich meinte die Tram schaffe ich zu erwischen.
Meine Schnürsenkel hatten sich ineinander verhackt.
Ich fiel zu Boden.
Schürfwunde an Armen und Beinen.
Ich denke das leben wollte mich Bremsen aber wovor ?

15. Laura schrieb am 21.2.2019:

Richtigstellung:
Nicht am Arm, es ist meine Hand geschürft die Linke und mein Rechtes Knie.



Danke

Gruss Laura

16. Andreas schrieb am 22.2.2019:

Hallo Laura,
es ist da ziemlich stark das Thema Erdung präsent. Du bist durch den Unfall mit der Erde in Berührung gekommen, linke Hand, rechtes Knie. Und begonnen hat es ebenfalls unten bei den Schnürsenkeln. Da ergeben sich 2 primäre Fragen für dich:

Inwiefern sind deine Handlungen (Hand) oder dein Lebenweg (Knie) zur Zeit ungeerdet ? (Denn durch den UNfall bist du da ja so intensiv mit der Erde in Berührung gekommen, dass du Schürfwunden hast)

Schnürsenkel die sich verhaken = das ist ja dann wie eine Fussfessel, was direkt zur folgenden Frage führt:
Wo fühlst du dich (unbewusst) zur Zeit so sehr gefesselt, dass du nur ganz kangsam dich bewegen kannst / nur ganz langsam vorwärts kommst ?

und natürlich was immer du für Themen als Antworten findest, befriede sie ! - denn wenn deine Seele dich schon Schmerzen fühlen lässt, dann ist ihr dieses Thema wichtig, bzw dass du die Spannungen in diesen Themen auflösen tust.

lg von Andreas

17. Flo schrieb am 23.2.2019:

Hallo Andeas
es gibt keine Zufälle, wie es in deinen Publikationen heisst. Also musste es sein, das ich auf deine nennen wir es Seite kam.
Am 3. Januar 2019 Sturz in meiner Autogarage die mein Auto wartet. Folge:“ nicht verschobene Fraktur des Schienbeines. "
Ich hatte keine negativen Gefühle, kein Frust , weder Stress noch sonst etwas. Aber ich war viele Jahre aktiv in einer Fasnachtsmusik. Letztes Jahr Austritt nach Krankheit. Im Streit.Hält mich diese Verletzung von meinem grössten. Hobby ab? (privat Teilnahme, geniessen nicht müssen) Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen. was meine Seele mir sage. will? Ich lebe in Einklang mit meinem Körper, viel Ruhe, oft in der Natur. Habe zu essen und ein Dach über dem Kopf. Zwei wunderbare Fellnasen (Katzen). Ich verstehe es nicht. Warum? Ich könnte ihnen noch viel erzählen, aber vorerst denke ich, ist es gut so.
Vielen Dank für ein eventuelles Feedback und herzliche Grüsse.

Flo

18. Andreas schrieb am 24.2.2019:

Hallo, ja, wenn du sagst, dass du im Streit ausgetreten bist, dann sind da vielleicht immer noch Spannungen in dir, welche das verursachen ??

das Schienbein trägt einen großen Teil der Körperlast - insofern kann man sich nach einem Schienbeinbruch die Frage stellen, ob es einen inneren Anteil gibt, der das eigene Leben gar nicht mehr vorwärts tragen möchte ?

Auch kann ein Knochenbruch nur geschehen, wenn man bezüglich einer Spannung sehr unnachgiebig ist, weil bis ein Knochen bricht, da muss viel Spannung/Druck existent sein. Du sagst du lebst friedlich.. Also müsste es eine Spannung sein, die dir evt nicht bewusst ist. Solche Themen kann man manchmal gut finden wenn man eine Aufstellungsarbeit (zb Hellingeraufstellungen) zu dem Schienbein macht.

Dass es in einer Autowerkstatt passiert ist führt evt zu der Frage: Was müsste in deinem Leben repariert werden ?

lg von Andreas

19. Laura schrieb am 24.2.2019:

Lieber Thomas, deine Antwort gibt mir die Möglichkeit mir meine Themen nochmal Bewusst anzuschauen und sie zu Transformieren.
Dafür bin ich dir sehr Dankbar.

20. Laura schrieb am 24.2.2019:

Lieber Andreas, deine Antwort gibt mir die Möglichkeit mir meine Themen nochmal Bewusst anzuschauen und sie zu Transformieren.
Dafür bin ich dir sehr Dankbar.

21. Nicole schrieb am 26.2.2019:

Hallo Andreas,

Vor 1 Woche habe ich auf dem Heimweg Flaschen zum Glascontainer gebracht. Davor lagen zusammen gerollte Teppiche. Auf dem kurzen Rückweg klappte einer davon auseinander und direkt auf meinen linken Fuß, als ich ihn gerade anhob. Es war als ob mir jemand ein Bein stellte. Dann bin ich gestürzt. An beiden Knien Schürfwunden, am rechten Knie ein dickes Hämatom und die rechte Schulter am Gelenk geprellt. Über einen Tipp zur Interpretation bzw Botschaft dieses Sturzes würde ich mich freuen.

Vielen Dank und viele Grüße, Nicole

22. Andreas schrieb am 26.2.2019:

Hallo Nicole,
du warst ja damit beschäftigt etwas (Glasflaschen) loszulassen und als du diese (Losslass-)Tätigkeit gerade beendet hattest ist es ja dann passiert, im Prinzip kurz nachdem du dich von dieser Tätigkeit abgewendet hattest - so könnte der UNfall also eine Botschaft sein, dass ein Teil in dir nicht wollte dass du mit dem Loslassen aufhörst, also sprich, dass es einen Teil in dir gibt, der noch mehr loslassen möchte als nur Glasflaschen.
Was könnte das sein, was du noch loslassen sollst ?
Ganz einfach: Es ist offensichtlich etwas, was "unter dem Teppich" ist, so wie dein Fuss ja dann plötzlich unter dem Teppich war. Ein weibliches Thema (linker Fuss) was (energetisch) bis in deine rechte Schulter hineinwirkt (Schulter ist meist das Thema eine Last tragen).. vermutlich ein Thema, welches "unter den Teppich gekehrt wurde".
Deine Knieverletzungen zeigen dir, dass es wohl etwas ist, wo eine Veränderung auch in deinem Verhalten notwendig ist (andere Richtung einschlagen).

lg von Andreas

23. Lena schrieb am 28.2.2019:

Hallo
Ich habe mir am 3.1.2019 mit einer zerplatzten Glasgratinform in den rechten kleinen Finger geschnitten. Ich kann mir nicht erklären wie die Gratinform kaputt ging. Beim Finger waren Sehne und Nerv durchgeschnitten. Was gibt es für eine Erklärung für diesen Unfall. Würde mich freuen über ein paar Tipps.
Liebe Grüsse

24. Andreas schrieb am 28.2.2019:

Hallo, ja, geh einfach mal die 7 Fragen durch bezüglich der Gratinform. Damit die zerspringen kann müssen da ja (auch in dir) ziemliche Spannungen in der Form gewirkt haben - also was für Spannungen sind das in deinem Leben die diese Form zum Zerspringen gebracht haben ? Damit du da weiter kommst kannst du dir Fragen stellen wie:
Zu was wurde diese Form zuletzt benutzt ? (oder zu was wolltest du die benutzen ?)
Vom kleinen Fingen aus geht zum Beispiel auch ein Meridian zum Auge hinauf: Was hast du zuvor gesehen mit deinen Augen, was so viel Spannung erzeugt hat ?
Zum kleinen Finger gehören oft Themen wie: Außenseiter sein / bis hin zu "etwas besseres sein", weil der kleine Finger macht sich oft nicht mit Arbeit schmutzig wie die anderen Finger.

Und natürlich: Was war dein letzter Gedanke kurz zuvor ?

lg von Andreas

25. Michael schrieb am 02.3.2019:

Tochter Amitiel 4 Jahre gestern beim Spielen bei ihrer Freundin vom Hochbett gefallen, beide Handgelenke gebrochen und mit Gibsschiene versorgt.
Ich frag mich frage mich nach dem Warum

26. Andreas schrieb am 02.3.2019:

Hallo, bei so kleinen Kindern muss man die Fragen die sich aus dem Unfall ergeben auch immer im Bezug auf die Eltern stellen, weil kleine Kinder sind sozusagen in der Energiewolke der eigenen Familie (so nach dem Motto: Die Kette bricht am schwächsten Glied).
Herunterfallen = Thema Erdung
Handgelenke = Handlungen, Handlungsfreiheit
so wäre also eine erste Frage die man sich stellen kann: Inwiefern ist das Thema "Ungeerdete Handlungen" in der Familie aktiv ?
Inwiefern verhalten sich andere Mitglieder der Familie diesem Bild entsprechend, also sozusagen mit den Händen voraus in den Abgrund fallen wollen (natürlich unbewusst) ?

lg von Andreas

27. Antoinette schrieb am 03.3.2019:

Lieber Andreas, auch ich...
Ich (eBikerin) wurde von rechts von einem Auto angefahren: wusste dass etwas passiert, habe überlegt von der Strasse weg zu gehen. Wollte aber Heim, müde, hungrig und bin vorsichtig und sehr bewusst weiter gefahren. Hatte diesen Fahrer im Auge und gemeint dass er mich sieht. Er sah mich aber nicht und fuhr los. Ich konnte diese brute Gewalt etwas ausweichen aber nicht genug... Grosses Wunder dass nur meine Nase geschürft und gebrochen ist neben viele dunkelblaue Stellen.
Habe ich ein 'Männerproblem'? Allerdings kann ich seit dem Unfall viel besser durch die Nase atmen! Der Bruch ist diesbezüglich am genau richtigen Ort passiert 😁 Hatte schon mit einem Arzt geredet aber wollte mich nicht unbedingt operieren lassen...
Was kann ich lernen aus dieser Situation?
Vielen herzlichen Dank!!

28. Andreas schrieb am 04.3.2019:

Hallo Antoinette,
Du könntest einmal schauen, was bei deinen Unfallhemen für Erinnerungen/Erlebnisse in dir gespeichert sind, zb aus deiner Kindheit:
- nicht gesehen werden
- gesehen werden wollen
- Gewalt ausweichen

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Die 7 Unfallfragen.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen