Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73

Kommentare zu:
Die 7 Unfallfragen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 325 bis 328 von insgesamt 521 Kommentaren zu dem Artikel Die 7 Unfallfragen

325. Nora schrieb am 01.6.2020:

Hallo Andreas,
Ich hatte vor ein paar Tagen einen Autounfall mit meiner Freundin. Ich war Beifahrerin und sah das Auto schon auf uns zu kommen. Der Fahrer war unachtsam und lenkte auf unsere Fahrbahn zu. Er fuhr frontal auf uns drauf. Als es mir bewusst wurde das es ein Prall geben würde schloss ich die Augen. Ich weiß noch ganz genau was mein letzter Gedanke war. Den Wunsch eines Babys.
Meine Verletzungen beruhen sich alle auf der linken Seite.
Ich bin Nora,31 Jahre alt und Single

326. Andreas schrieb am 02.6.2020:

Hallo Nora,
ja, daran siehst du dass dieser Wunschgedanke in dem Moment in deinem Unterbewusstsein am präsentesten war. Es könnte aber sein, dass dieser Wunsch generell zur Zeit sehr stark in deinem Unterbewusstsein vorhanden ist, und deswegen also gar nicht wegen dem Unfall in dem Moment in dir war, sondern weil er sowieso ständig in dir ist.
Meine Verletzungen beruhen sich alle auf der linken Seite.
Das heißt es geht um Yin, die weibliche Seite.
Was ist es im übertragenen Sinne in deinem Leben was deine weibliche Seite (zb auch das Fühlen) verletzt hat. Welche traumatischen Erinnerungen aus der Kindheit trägst du in dir ? (welche in irgend einer Form deine Yin Eigenschaften, wie zb deine weibliche Kraft, deine Fühlkraft usw noch beeinträchtigen ?)
Für deinen Kinderwunsch musst du ja auch weiblich aufnehmend, yin sein. So gilt es evt ein Muster in dir zu heilen, dass etwas auf dich trifft und dich verletzt. Finde mit allem einen Frieden was du findest, zb auch mit Nachrichten in deiner Kindheit die so auf dich geprallt sind.

lg von Andreas

327. Anni schrieb am 03.6.2020:

Lieber Andreas,

ich habe vor kurzem einen sehr blöden Unfall verursacht. Ich war mit einem Freund auf einer Feier.. als wir gehen wollten, schlug ich vor ein Taxi zu nehmen. Als er sagte, er könne seinen Wagen auf keinen Fall stehen lassen, bekam ich dem Impuls zu sagen "Na dann fahre wenigstens ich!" Ich hatte zu dem Zeitpunkt weniger getrunken. Auf dem Weg zu ihm, wo wir noch einkehren wollten, um dort noch etwas zu trinken, habe ich mit seinem Auto (rechter Außenspiegel) während der Fahrt den Spiegel eines anderen Fahrzeugs angetitscht. Wir sind (zu unserer Schande) weitergefahren... Später klingelte es bei ihm und die Polizei stand vor der Tür. Ich übernehme gerade für alles die Verantwortung und weiß auch selbst, dass das eine völlig bescheuerte Angelegenheit war. Irgendwo drin habe ich trotzdem das Gefühl, ich habe uns beide vor etwas bewahrt oder für irgendwas war es gut. Allein schon für die Große Lehre, so etwas nie wieder zu tun.

Nun hab ich mich gefragt, ob du mir vielleicht noch ein paar Hinweise liefern kannst, was dort noch für Zeichen drin stecken..?

LG
Anni

328. Andreas schrieb am 03.6.2020:

Hallo Anni,
ja, du siehst daran dass du dir eine Last aufgeladen hast (die dich nun beLastet), weil eigentlich wäre es ja seine Aufgabe gewesen, nichts zu trinken wenn er sein Auto mitnimmt. Das führt zu der Frage:
Wo gibst du dich im übertragenen Sinne sonst noch so freimütig hin, fremde Lasten zu tragen ?

Ansonsten: Bei einer echten Feier trinkt man keinen Alkohol ! Alkohol wird in unserer Gesellschaft immer dann getrunken, wenn man mit etwas innerlich nicht fertig wird und wenn man also deswegen davor flüchten will. Dass man das dann in unserer Gesellschaft ein Fest nennt ist immer eine Ausrede und eine Selbstbelügung. Das sind keine echten Feste. Es gibt nur einen einzigen Weg der zu echtem Frohsein führt und das ist der Weg in Frieden zu sein mit allem was in einem ist, insbesondere mit allem aus der Vergangenheit, und dann bleibt man auch nicht an Spiegeln hängen die nach hinten (=in die Vergangenheit) schauen.

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Die 7 Unfallfragen.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen