Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

Kommentare zu:
Die 7 Unfallfragen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 29 bis 30 von insgesamt 416 Kommentaren zu dem Artikel Die 7 Unfallfragen

29. Mary schrieb am 19.3.2019:

Hallo Andreas, ich bin etwas ratlos. Ich war jetzt innerhalb 1 Jahr 3 mal sehr schwer verletzt. Das erste mal hab ich mir am linken sprungelenk einige Bänder gerissen und die Syndesmose und musste operiert werden. Der Unfall passierte am Morgen beim überqueren einer Straße, ich bin über einen Gehsteig hinunter geknickt.

Der 2 Unfall passierte kurz nach Weihnachten ich bin auf der Straße am Eis ausgerutscht und zog mir eine Kieferprellung, einen ausgeschlagenen Zahn, eine Rissquetschwunde am kinn (die genäht werden musste) und Bänderrisse an der rechten Hand zu. Mit der Hand bin ich nach insgesamt 5 Wochen Gips immer noch in Behandlung mit einer Ruhigstellung des Mittelfingers. Wenn nach weiteren 2 Monaten keine Besserung eintritt, muss es evtl. operiert werden.

Jetzt vor 2 Tagen mein 3 Unfall, nach einer schönen Wandezrung knickte ich beim Rückweg auf der Straße die leicht bergab verläuft mit dem rechten Sprungelenk um und hab mir einige Einrisse und Zerrungen zugezogen. Ruhigstellung mit einer Unterschenkel Korkschiene.
Warum passiert mir innerhalb eines Jahres so viel, warum muss ich so viele Schmerzen ertragen und aushalten?

Vielen dank für deine Anwort.

Liebe Grüße
Mary

30. Andreas schrieb am 19.3.2019:

Hallo Mary,
Du bist jedesmal heftig gestoppt worden - darum wäre die erste Frage:
Warum will deine Seele dich stoppen ?
Was ist falsch an deinem Lebensweg ??
Bei so heftigen Botschaften muss etwas ganz und gar unstimmig sein in deinem Leben. Das kann gar nicht anders sein ! Da wirds Zeit dass du mal hinschaust.

Sprunggelenk = wie der Name schon sagt, da gehts um irgendwelche Sprünge in deinem Leben. Vermutlich willst du etwas erreichen (=körpersprachlich anspringen), was nicht im Sinne deiner Seele ist.

Deine Seele hat dir durch die Ruhigstellungen auf jeden Fall Zeit verschafft da mal in Ruhe drüber nachzudenken - Nutze diese Zeit. Weil, wie du jetzt mit dem dritten Unfall gesehen hast, deine Seele wird nicht locker lassen, denn sie ist verpflichtet dir zu helfen dein Inkarnationsziel zu erreichen.

lg von Andreas


Diese Unfälle zeigen dir auch dass du schlecht geerdet bist. Deswegen kannst du unabhängig vom oben geschriebenen dir zum Beispiel angewöhnen morgends eine Erdungsübung zu machen, zb Energie bis in die Füße, Fußsohlen zu senden, ähnlich wie diese Übungen 223 oder 227, also beachte dabei auch besonders die Sprunggelenke, also versuche bewusst zu fühlen wie die Energie durch die Sprunggelenke hindurch nach unten fließt.


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Die 7 Unfallfragen.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen