Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

Kommentare zu:
Die 7 Unfallfragen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 1 bis 3 von insgesamt 416 Kommentaren zu dem Artikel Die 7 Unfallfragen

1. Johanna schrieb am 12.1.2019:

Hallo Andreas,

ich hatte heute einen Unfall (von mir verursacht) bei dem ich einfach nicht dahinterkomme, was mir meine Seele damit deutlich machen möchte.
Ich war vorher bei einer Behandlung (Osteopathie auf energetischer Ebene), kam heim und musste nochmal los, weil ich noch etwas einkaufen sollte.
Ich hatte eigtl. keine Lust darauf und fühlte mich von der Behandlung noch "mitgenommen“.
Ich war müde, traurig und wollte eigtl. nur liegen und mal ruhen.
Ich fuhr mit meiner Tochter los und kam am Parkplatz an.
Das war mir schon zu "viel“.
Zu voller Parkplatz, zu viele Menschen.
Ich fuhr in einen engen Parkplatz rein und regte mich innerlich über den Parkenden links auf, weil er "schief“ auf dem Platz stand, merkte dann zusätzlich, dass ich zu weit rechts an dem anderen Auto neben mir stand.
Ich wollte dann nochmal rausfahren um den Abstand zum rechten Auto größer zu machen.
Als ich zurückfahren wollte lief ein Mann mit seinem Wagen von links hinter das Auto, also wartete ich bis er weg war.
War schon tierisch genervt und schaute nochmal nach hinten und rechts, ob er denn weg war.
Links beachtete ich irgendwie nicht.
Ich fuhr weiter raus und knallte dann mit der linken Seite der Stoßstange voll in die linke Seite eines Autos (Tür beschädigt).
Im Auto, eine sehr dominante "hart“ wirkende Frau, die, so wie ich das wahrnehmen durfte, auch wenig "Weiblichkeit“ zulässt.
Ich war wie in Trance und realisierte das erst garnicht und als ich paar Sekunden später nach hinten schaute sah ich erst was passiert ist.
Was möchte mir meine Seele damit sagen?
Hast du eine Antwort für mich?

LG

2. Andreas schrieb am 13.1.2019:

Hallo Johanna,
Du hast das eigentlich bereits wahrgenommen mit was für einem inneren Anteil du in dir im Unfrieden warst, ja, im Konflikt warst, nämlich mit dem Anteil der so wie die Frau ist, deren Auto du beschädigt hast.
Die Verletzungen, also die Beschädigungen zeigen es auch auf, dass es um weibliche Seiten geht (linke Autoseiten = Yin).

> Ich war müde, traurig und wollte eigtl. nur liegen und mal ruhen.

Und nun hat dieser innere Anteil von dir (die harte Frau, wie die Frau vom Unfall) diesen anderen Teil von dir untergebuttert. Diese zwei weiblichen Anteile von dir waren also nicht in Frieden, sondern in einem inneren Streit, in einem Kampf. Und dies wurde dir gezeigt durch den Unfall, weil bei einem Kampf gibt es eben Beschädigungen.
Dein Unterbewusstsein hat dir gezeigt, dass es für dich nicht der richtige Zeitpunkt war, die dominant harte Frau auszuleben, was du aber getan hast. Darau ergibt sich natürlich die Frage wo du ein solches Muster sonst noch lebst, dass die dominant harte Frau in dir die Führung übernimmt, wo es gar nicht passend ist. Vermutlich war dies das eigentliche geistige Thema der zuvorigen Behandlung, und es wurde dir da nochmal gezeigt, damit du es endlich kappierst :-))

lg von Andreas

3. Johanna schrieb am 15.1.2019:

Lieber Andreas,

herzlichen Dank für deine Antwort!!!
Manchmal bedarf es doch nochmal einer außenstehenden Stimme um zu begreifen.
Ich danke dir von Herzen!

Lieben Gruß
Johanna


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Die 7 Unfallfragen.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen