Wunschthema einreichen

Falls es ein Thema gibt, zu dem du gerne eine spirituelle Sicht der Dinge hättest, dann kannst du hier dein Wunschthema einreichen. Bitte einfach die Kommentarfunktion benutzen um dein Wunschthema zu nennen und am besten noch ein paar Fragen hinzufügen, die dich in diesem Zusammenhang besonders interessieren.
(Zuvor bitte mit der Suchfunktion Spirituelle.info durchsuchen um sicherzugehen, dass es zu deinem Wunschthema nicht bereits einen Artikel gibt - Vielen Dank)


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Kommentare

Hier finden Sie die letzten 300 Kommentare. Um alle Kommentare zu sehen, bitte hier weiter.

67. Natascha schrieb am 26.10.2019:

Hallo Andreas,
würdest Du bitte spirituelle Sicht zu Trigeminusneuralgie beleuchten....
Ich denke,daß ich Trigeminusneuralgie seit 4 Tagen habe.
Schmerzen sind auf der linken Gesichtsseite:von Schedeldecke ausgehend,Schläfe,Auge,
Nase(linke Nasenhälfte ist wie verstopft),Kiefer,Hals und strahlt in d. Schulter aus.
Ich habe dich vorletzte Woche wegen dem Fuß gefragt und an dem Thema gearbeitet-
Fußschmerzen sind weg -danke Dir-Du hattest Recht.
Hängt es vielleicht zusammen- Trigeminusneuralgie und Fußthema?

68. Andreas schrieb am 26.10.2019:

Hallo Natascha,
Alles in dir hängt zusammen, und zwar sogar im wörtlichen Sinne !
Sobald der Mensch eine Blockade beseitigt hat, wird deine Seele ihn zur nächsten Aufgabe führen, so lange es noch etwas zu tun gibt. Mehr nun hier über Trigeminusneuralgie.

lg von Andreas

69. Natascha schrieb am 29.10.2019:

Hallo Andreas,
ich habe ein Hypophysen Adenom und daraus resultierende Morbus Addison und Schilddrüsenunterfunktion.
Hypophysenadenom habe ich unter Kontrolle-er wächst nicht mehr- stört mich auch nicht.
Schilddrüsenunterfunktion habe ich auch unter Kontrolle-nehme keine Schilddrüsenhormone mehr.
Viele Tests haben gezeigt, daß ich lebenslang Chydrocortison einnehmen muss, weil Nebennieren nicht einspringen.
Ich würde sehr gerne deine Meinung dazu lesen...
lieben dank in Voraus

70. Andreas schrieb am 29.10.2019:

Hallo Natascha,
Über die Schilddrüse ist hier mehr zu finden.
Die Hypophyse steuert sehr viel im Körper. Ein Hypophysenadenom will dich darum auf einen Aspekt in dir hinweisen, wo du dich machtlos fühlst, also glaubst diese Steuerung nicht zu haben, wo du dich also klein und machtlos fühlst. So geht es also darum diesen inneren Anteil zu heilen, beziehungsweise überhaupt einmal zu finden und anerkennen. Wann ist er entstanden ? usw.. Dass die Nebennieren nicht mehr gut funktionieren kann ein Hinweis darauf sein, dass es sich bei diesem gesuchten Anteil um etwas in Zusammenhang mit viel Angst (evt unbewusste Dauerangst) und Gefahr handelt.

lg von Andreas

71. Astonky schrieb am 30.10.2019:

Hallo Andreas,

ich finde das sehr nett von dir, dass du uns allen hilfst und so geduldig unsere Fragen beantwortest und zu unseren Themen Artikel verfasst.

Ich habe jetzt nach einigem überlegen herausgefunden, was es bei mir mit dem Sturz von vor einigen Wochen auf sich hatte, und mit all den komischen Sachen die mir in der Zwischenzeit passiert sind (habe fast meine Küche in Brand gesetzt, Fahrradbremsen sind spontan kaputt gegangen sodass ich fast einen Unfall verursacht hätte, etc.)

Speziell scheint es mit dem Thema Trennungs- und Verlustangst zusammenzuhängen, welches mich schon mein Leben lang beschäftigt. Ich bin letztes Jahr bei meinen Eltern ausgezogen und ins Ausland gegangen und seitdem ist das Thema wieder hoch aktuell. Jegliche längere Trennung von meinen Eltern (mehr als 2 Wochen) verursacht mir massiven Stress bis hin zu Panikattacken und selbst deine sonst sehr wirkungsvollen Angsttexte scheinen nicht ausreichend zu helfen um das Thema aufzulösen.

Das ist auch ein Thema was mich schon als Kind beschäftigt hat, so konnte man mich 3 Monate lang nicht in die Schule bekommen, weil ich bei der Einschulung und danach so unter Stress stand, dass ich stundenlang rumgebrüllt habe bis meine Eltern wieder da waren. Meine Mutter hat mir auch erzählt, dass ich wohl schon mit 2 Wochen Terz gemacht habe, wenn sie mit mir einkaufen wollte, und nur zu beruhigen war, wenn beide (Mutter und Vater) mit dabei waren.

Ich vermute also, dass da etwas aus einem vorherigen Leben hintersteckt, was nun aufgelöst werden soll, und was ziemlich heftig zu sein scheint. Mit einer Heilpraktikerin in der Nähe habe ich schon einiges aufgearbeitet, bezüglich den verschiedensten Themen die damit zu tun haben (z.B. dass mein Vater mich früher oft alleine gelassen hat wenn er wütend war und weggerannt ist, und zuletzt einen Glaubenssatz aus vorherigen Generationen/Kraft der Ahnen: "Ich will dabei sein wenn mein Vater stirbt").

Jedoch bin ich nervlich durch dieses Thema so am Ende, das ich mittlerweile in Erwägung ziehe, dass Studium im Ausland zu schmeißen, obwohl mir das sehr viel Spaß macht. Deshalb würde ich dich bitten, ob du vielleicht ein paar Anregungen bezüglich Ursachen und Aufarbeitung dieser Trennungsangst hast, die mich vielleicht weiterbringen können.

lg und schon mal tausend Dank für deine Hilfe
astonky

72. Natascha schrieb am 30.10.2019:

Hallo Andreas,

Ja,es war damals so:"viel Angst (evt unbewusste Dauerangst) und Gefahr handelt. "
Weil ich übersensiebel bin -hatte ich früher Gefühle,Ängste von anderen Menschen als meine war genommen.
Ich habe jetzt gelernt zu unterscheiden ob es mein oder fremdes Gefühl da grade ist.
Ich habe gelernt bei mir zu bleiben-in meinem Gedankenhimmel.
Meinst Du-ich kann noch mal versuchen Cortison langsam abzusetzen?

lg Natascha

73. Andreas schrieb am 30.10.2019:

Hallo Astonky,
..rumgebrüllt habe bis meine Eltern wieder da waren
ja, was suchst du also bei deinen Eltern ?
Natürlich das Gefühl beschützt und angenommen zu sein usw..
Bekommst du das bei deinen Eltern ?
NEIN.
Zumindest nicht genug davon !
Weil wenn ein Mensch auch nur ein einiges Mal genug davon bekommt, dann reicht das fürs ganze Leben.
(Weil man es dann ja in seiner Erinnerung immer wieder her holen kann, ohne extra wieder die Eltern dazu zu brauchen)

Wie ist da die Lösung für dich ?
Ganz einfach:
Indem du dieses Gefühl in dir selbst absichtlich erzeugst.
Mache also eine innerliche Vorstellungsarbeit, dass du dieses Gefühl von den Eltern die hinter dir stehen, gehalten und beschützt wirst, also dass du dieses Gefühl so intensiv fühlst wie noch nie, so intensiv dass es für alle Zeiten ausreicht.


"Ich will dabei sein wenn mein Vater stirbt"
ja, desto mehr Wünsche man macht, nach desto mehr Wünschen muss man sich dann auch richten, weil natürlich wird dein Unterbewusstsein dir jeden Wunsch erfüllen.
So kann es schon sein, dass es für dich noch mehr solche alten Wünsche gibt die du auflösen musst um ein gutes Leben haben zu können. Das ist ja der Grund, warum man aufpassen soll, was man sich wünscht, weil ein jeder Wunsch wird in Erfüllung gehen (und gleichzeitig gegensätzliche Wünsche blockieren).

lg von Andreas

74. Andreas schrieb am 30.10.2019:

Hallo Natascha,
Um das Cortison gehts gar nicht, sondern darum dieses Urangst/Dauerangst/Dauergefahr Muster zu finden und aufzulösen, welches da sogar die Nebennieren so sehr ausgelaugt hat dass diese noch nicht einmal mehr Lust haben Stresshormone zu produzieren.
So eine ständige Angst führt dazu dass man bereits als Kind sehr sensibel wird, weil man sich ja durch die sensiblen feinen Vorwahrnehmungen schützen will. Die meisten Kinder werden in solchen Situationen hypersensible Wahrnehumngsfähigkeiten entwickeln. Das ist normal.

lg von Andreas

75. Lilie schrieb am 04.11.2019:

Welchen spirituellen Hintergrund hat eine Schwermetallvergiftung? Mir und meinem Tier ist das schon häufiger widerfahren, momentan so gravierend, dass ich mehrere Monate krank war, bis es festgestellt wurde.

Und mich würde interessieren, was es mit Schimmel in Wohnräumen auf sich hat, sowie mit einer Schimmelpilz Vergiftung im Körper.

Danke!

76. Andreas schrieb am 05.11.2019:

Hallo Lilie,
Bei einer Vergiftung wäre die erste Frage:
Durch welche giftigen Gedanken vergiftest du dich selber ?
Welche giftigen Gedanken vergiften dein Leben ?
Und dann natürlich weiter nach dem ursächlichen Thema forschen, je nach dem welche Symptome vorhanden sind. Weil jedes Symptom der Vergiftung ist ja deren Botschaft !

Bei Schimmel geht es um das Thema Feuchtigkeit, also Wasser, also Gefühle und zwar speziell um Gefühle die nicht transformiert werden, also um Gefühle in deren Sumpf man so jahrelang dahin dümpelt. Zum Beispiel so ein jahrelang dahindümpelnder Neid, oder Missgunst oder andere niedrig schwingende Gefühle von denen man zulässt dass sie sich im eigenen Leben einnisten, und die man sozusagen pflegt anstatt sie aufzulösen, zb indem man selber aktiv wird.

lg von Andreas

77. Analytiker schrieb am 13.11.2019:

Guten Abend Andreas

Ich möchte Horoskope selbst deuten können, mit allem was dazugehört .. kannst du mir ein hilfreiches Buch empfehlen ?

Die Nummerologie finde ich ebenfalls hochspannend. An den Zahlen lässt sich wohl das Leben aus allen Facetten ablesen.. kannst du mir dazu auch ein Buch empfehlen ?

Schönen Abend noch

78. Andreas schrieb am 14.11.2019:

Hallo,
Es gibt ja viele Astrologie Bücher die sich speziell an Anfänger richten. Aber welches da für dich das passendste ist, das kann ich überhaupt nicht sagen. Ich selber habe damals vor fast 30 Jahren zwar auch mal ein Anfängerbuch gelesen, aber das hat mir eigentlich lediglich geholfen mich wieder zu erinnern. Mein astrologisches Wissen stammt aus einem Leben im Mittelalter als Astrologe, ich habe nicht wirklich in diesem Leben etwas aus Astrologiebüchern gelernt.
Bei der Numerologie da gibt es sehr viele Richtungen - da hab ich gar keinen Überblick.

lg von Andreas

79. Analytiker schrieb am 16.11.2019:

wow sehr interessant, hast du dich selbst daran erinnert ? Oder hast du dir das sagen lassen ?

Liebe Grüße

80. Andreas schrieb am 17.11.2019:

Hallo, sich an etwas erinnern bedeutet dass das Wissen plötzlich wieder in dir ist. - lg

81. Christine schrieb am 18.11.2019:

Hallo,
ich würde gerne mehr über Kehlkopfentzündung und nicht angelegte Zähne wissen.
Herzlichen Dank im Voraus
LG Christine

82. Andreas schrieb am 18.11.2019:

Hallo Christine,
Zähne stehen für das Feste, auch für feste Fakten oder Eckpfeiler im Leben. Sind nicht angelegte Zähne vorhanden, dann kann man da schlussfolgern, dass die Person sich für dieses Leben gewisse Themen gar nicht vorgenommen hat zu leben. Also sie nimmt sich in irgend einem Bereich sozusagen zurück. Das ist ähnlich wie bei einem Behinderten, der sich ja auch nicht das volle Potential seines Lebens erlaubt.

Zitat:

Kehlkopfentzündung


siehe hier.

lg von Andreas

83. Leowen schrieb am 21.11.2019:

Hallo Andreas

Ich würde gerne mehr über Untergewicht aus spiritueller Sicht erfahren. Dabei meine ich nicht durch Bulimie oder Anorexie beeinflusstes Untergewicht. Welche Ursachen könnten vorliegen, wenn der Körper scheinbar einfach nicht zunehmen will?
Herzlichen Dank im Voraus.

LG
Leowen

84. Andreas schrieb am 21.11.2019:

Hallo Leowen,
Bulimie oder Anorexie sind in der Tat gar keine Ursachen, sondern mögliche Ausdrucksformen von zugrunde liegenden Ursachen, meist dass man das Leben (Lebensenergien = auch Nahrung) nicht annnehmen will. Solche, sich gegen das Leben sträubende Programme gibt es natürlich unglaublich viele, ich hab hier mal einige aufgeführt.

lg von Andreas

85. Martin schrieb am 24.11.2019:

Ich bin öfters mal im Wald. Dort kann man ab und an mal von der Zecke gebissen werden oder von einer Mücke gestochen. Mittlerweile entdecke ich die Zecken bevor sie sich an mir festbeißen. Hatte schon viele Zeckenbisse, aber nie irgendwelche "Krankheiten". Hab da aber auch keine Angst vor und weiß das ich zu den gesunden Menschen zähle. Trotzdem sind die kleinen Lebewesen vermehrt an mir, im Gegensatz zu Freunden die quasi die ähnliche Trefferquote hätten. Also mich stört das auch nicht, finde es aber fragwürdig.

Mich interessiert wie du das siehst. Was bedeuten Bisse und Stiche? Hat der Ort wo die lieben sich festbeißen oder stechen was zu sagen? Hängt das mit der Blutgruppe zusammen? ...(Blutgruppe aus deiner Sicht? ;-)

Super Arbeit
Liebe Grüße

86. Andreas schrieb am 25.11.2019:

Hallo Martin,
ja, wenn man von einer Zecke gebissen wird, dann sollte man sich immer fragen:
Wo verhalte ich mich selber wie eine Zecke ? bei welchem Thema ?
Wenn du eine Zecke rechtzeitig siehst, kannst im Prinzip dieselbe Frage stellen, aber es ist dann natürlich eher eine abgeschwächte Botschaft.

Wo immer wir bei etwas nicht von unseren eigenen Kräften leben, sondern in irgend einer Weise uns an andere Kräfte andocken, da droht uns natürlich immer dass wir aus der eigenen Gotteskraft herausfallen (in Abhängigkeit) - und wenn so etwas droht, dann kann die Seele eine Zecke als Botschaft schicken.

Die Körperstelle wo man gebissen wird ist meist durch Kleidung verdeckt, das heißt, da wo man sich selber wie eine Zecke verhält, das ist meist auch "verdeckt" also eher im Unbewussten.
Hängt das mit der Blutgruppe zusammen?
meines Wissens nicht.
Aber natürlich jemand der prall gefüllt mit Freude- und Lebensenergie ist, der wird einen Zeckenstich problemlos wegstecken können.
Umgekehrt, jemand dessen Unterbewusstsein innerlich Sauer und mit negativen Gefühlen voll ist und deswegen sein Körper übersäuert ist, da genügt dann evt schon ein kliner Stich und er wird explodieren, sprich er kann zb die Borreliose Symptome bekommen usw..

lg von Andreas

87. Lichtbringer schrieb am 25.11.2019:

Hallo,
könntest bitte das Thema Phimose (Vorhautverengung) und das Thema Beschneidung (bei Männern) näher beleuchten.
Ich dachte schon in die Richtung nicht Erwachsen werden wollen oder nicht in die männliche Rolle reinkommen.

Vielen Dank

Vielen Dank

88. Andreas schrieb am 25.11.2019:

Hallo Lichtbringer,
ja, das passt schon was du bereits darüber denkst.
Zum Beispiel wegen unbewussten Gefühlen der Machtlosigkeit, Trauer, Frustration oder unterdrückter Aggrssion schnürt man sich selber seine Manneskraft ein. Das kann auch aus Ereignissen/Partnerschaften aus früheren Leben herstammen.

Um diese ursächlichen Gefühle aufzulösen muss man zuerst in seine weibliche Kraft finden um überhaupt den inneren Zugang zu diesen Gefühlen zu bekommen. (Eine Operation, also an der Vorhaut herumzuschnippeln, hilft dabei natürlich nicht !)

Ansonsten, das Thema Beschneidung spiegelt die Vorliebe vieler Religionen in die Sexualität der Menschen einzugreifen, was ja wiederum den Hintergrund hat, dass die Sexualkraft eine so unglaublich mächtige Kraft des Menschen ist, oder wäre wenn der Mensch den Zugang zu ihr hätte (darüber habe ich mehr im Vorwort zum Tantra Ebook geschrieben.)

lg von Andreas

89. Sternschnuppe schrieb am 26.11.2019:

Hallo Andreas, mich interessieren gerade die themen pms und ernährung(tipps, was man noch essen kann und eine grobe anleitung).
Danke!

90. Andreas schrieb am 28.11.2019:

Hallo Sternschnuppe,
Ich habe PMS auf meine to-do Liste gesetzt, das kann aber noch ein paar Wochen dauern.
Die Ernährung ist immer der Spiegel wie und was man auf geistiger Ebene aufnimmt. Wer sich also auf der geistigen Ebene geheilt hat, der wird sich automatisch gesund erhähren. Deswegen ist die Ernährung keine Ursache sondern immer nur die Folge von geistigen unerlösten Themen:

Mit der Ernährung an Krankheiten herumdoktern ergibt also nur für diejenigen einen Sinn, welche nichts von den geistigen Ebenen verstehen oder zb wegen Verboten oder Angstfeldern sich gar nicht damit befassen können usw..

Eine unvollständige Liste mit gesunden Sachen hab ich hier online.

lg von Andreas

Nachtrag, der Artikel über PMS ist nun online.

91. Diana S. schrieb am 11.12.2019:

Hallo Andreas,
ich leide seit Jahren unter Myoklonie M.Stapedius. Immer tagelang dann habe ich mal wieder eine Weile Pause und ich habe es aber nur wenn ich zuhause bin (wohne mit meinem Freund zusammen). Es ist meist so dass wenn ich alleine bin der Muskel ruhig ist , sobald mein Feund nach Hause kommt und anfängt zu sprechen, dann beginnt mein Muskel auch zu "sprechen". Oder aber manchmal auch wenn ich die Stimme meiner Tochter höre (Telefon). Was will mir mein Muskel sagen?
Freue mich auf deine Antwort!

92. Andreas schrieb am 11.12.2019:

Hallo Diana,
Der Musculus stapedius Muskel hat ja die Aufgabe vor lauten Tönen zu schützen.

Deswegen wäre bei Myoklonie Stapedius die erste Frage der du nachgehen kannst, was es für Erlebnisse in der Kindheit gab, wo es sehr laut war, vielleicht jemand geschrien hat, und du noch heute keinen tiefen inneren Frieden mit etwas im Zusammenhang mit diesem Geschrei gefunden hast.

Falls du da nichts findest, dann kannst du auch direkter nach solchen Erlebnissen suchen indem du dich innerlich mit diesem Muskel verbindest und innerlich abfragst, was für Ereignisse oder Themen da jeweils angetriggert werden, wenn dieser Muskel außer Kontrolle ist.
Also konkret zb eine Innenweltreise in den Muskel machen um herauszufinden was für Speicherungen sich in dem Muskel befinden, die ihn zu diesen Spasmen bringen. (sich zb innerlich Bilder zeigen lassen)

Da es sich um den Ohrbereich handelt (der ja stark Yin ist) kann es auch eine fremdübernommene Energiespeicherung sein. Darum können sogar Familienaufstellungen helfen.

Wenn du alleine nicht weiter kommst kannst du dir ja Hilfe bei einem Geistheiler/in suchen.

lg von Andreas

93. DerNicolaus schrieb am 17.12.2019:

Gibt es den Nicolaus aus spiritueller Sicht? Ich bin seit ich schon klein war von ihm fasziniert und würde mich darüber sehr freuen Danke

94. Andreas schrieb am 17.12.2019:

Hallo,
ja, im Ursprung war das ein Werbeprogramm (der Originalnikolaus war ein Bischof der Geschenke zu Werbezwecken verteil hat) und heute hat es sich zu einem Werbekonzept zum Ankurbeln des Weihnachtskonsums gemausert. Gleichzeitig ist es eine der 15 größten Lügen des Christentums.

lg von Andreas

95. Natascha schrieb am 23.12.2019:

Lieber Andreas,
mir ist gestern eine Teekanne aus Glas zerbrochen und
heute die Glasflasche mit einem ungewöhnlichen Muster zersprungen..(leider kann ich hier das Bild davon nicht hochladen)
sieht wie ein Engel aus und da wo das Gesicht sein sollte ist ein wirkliches Loch im Glas,sonst ist nur Sprung.
was hat dies für eine Botschaft für mich?

96. Andreas schrieb am 23.12.2019:

Hallo Natascha,
Wenn etwas zerspringt, zb Glas, dann zeigt dies dass eine ziemlich hohe unsichtbare Spannung vorhanden ist.
Das ist dann kurzfristig immer ein Glück, weil durch das Zerspringen sich die Spannung ja auflöst - ABER: Wenn die Ursache nicht beseitigt wird, dann baut sich diese Spannung wieder neu auf. Darum ist die Frage, was das für eine Spannung ist ?

lg von Andreas

97. Tetsuga schrieb am 24.12.2019:

Hey tolle Arbeit mit der Seite! Danke. Ich finde leider nichts zu Asthma bzw. allergischem Asthma. Würde mich freuen wenn Sie darüber einen Artikel verfassen würden. Danke :)

98. Andreas schrieb am 24.12.2019:

Hallo Tetsuga,
Generell wäre bei Asthma die erste Frage ob es etwas oder jemandem in der Kindheit gab, der dir im übertragenen Sinne die Kehle zugeschnürt hat, also dir verboten hat etwas auszusprechen ? mehr zu Asthma nun hier

lg von Andreas

99. Mitleserin schrieb am 24.12.2019:

Lieber Andreas, ich wünsche dir gesegnete Weihnachten und nur das Allerbeste für 2020. Vielen Dank für diese wundervolle Seite und deine Antworten hier!

100. Grüner Baum schrieb am 25.12.2019:

Hallo Andreas,
mich würde sehr das Thema Familienkarma und wie man es auflöst intressieren.
zb. Fehlgeburten wg. vereerbtem Kromosomenfehlstand dadurch Kinderlos und/oder Hass und Lügen in der Familie seit Generationen intressieren.
Danke lg

101. Andreas schrieb am 25.12.2019:

Hallo, die vermutlich beste Methode um an den Energien des Familiensystems zu arbeiten sind die Familienaufstellungen nach Hellinger, dazu gibt es bereits hier einen Artikel.

lg von Andreas

102. Susa schrieb am 25.12.2019:

Lieber Andreas,

was sind aus spiritueller Sicht Demenz und Alzheimer? Ist das eine Art "Flucht", wenn man mit den Lebensumständen (z.B. extrem stressiges und belastendes Leben) nicht mehr zurecht kommt bzw. meint diese nicht (mehr) ändern zu können? Könnten Betroffene durch eine Bewusstseinsänderung wieder herausfinden bzw. das beginnende Auftreten sogar rückgängig machen? Oder ist es der ausgewählte Weg, um sich vom irdischen Leben langsam, aber sicher zu verabschieden?

LG
Susa

103. Tetsuga schrieb am 25.12.2019:

Bitte um einen Artikel der sich um Laktoseintoleranz dreht. Gibt ja nur etwas um Allergien oder Darm aber darüber noch nichts. Außerdem wie komme ich hinter die Themen die mich beschäftigen manche Sachen sind einem bewusst und manche nicht die schon verdrängt sind und in der Kindheit wie komm ich da ran? Danke

104. Astonky schrieb am 26.12.2019:

Hallo Andreas,

Ich wünsche dir alles Gute zu Weihnachten und vielen Dank, dass du uns bei unserer Weiterentwicklung so hilfst.

Viele Grüße,

astonky

105. Andreas schrieb am 26.12.2019:

Hallo Susa,
Demenz ist ein Weg sich von der Missachtung des eigenen Unbewussten zu verabschieden, weil der Betroffene wird nun in die Welt seiner (zuvor von ihm immer missachteten) inneren Welt hineingedrückt, mehr nun hier. Er wird dadurch gezwungen sich mit dem geistigen Müll den er sich angesammelt hat, auseinanderzusetzen.

lg von Andreas

106. Andreas schrieb am 27.12.2019:

Hallo Tetsuga,
Es gibt nun zu Laktoseunverträglichkeit einen Artikel.

Zitat:

..die schon verdrängt sind und in der Kindheit wie komm ich da ran?


Indem du die Absicht setzt.
DeinUnterbewusstsein hilft dir ja bei jedem Ziel, aber es muss wissen was du willst, darum setze in dir die Absicht, dieses gesuchte Verdrängte, wieder bewusst werden zu lassen.
Und ja, natürlich muss man sich da auch eine Zeit dafür geben, selbst bei jemand der regelmäßig mit dem eigenen Geist arbeitet und zb meditiert kann es schon mal ein paar Tage dauern bis das Verdrängte wieder nach oben ins Tages-Bewusstsein aufgestiegen ist, und man sich also wieder erinnert.
Grundsätzlich gilt, dass es um so besser geht wenn man entspannt ist. Darum werden auch Rückführungen immer in Tiefenentspannung durchgeführt.
Im Moment gibts dazu noch keinen Artikel, nur hier eine Methode.

lg von Andreas

107. Anna schrieb am 28.12.2019:

Hallo lieber Andreas,

ich würde gerne die spirituelle Sicht auf das Thema Selbstbefriedigung als Kleinkind (ab ca. 4 Jahren) erfragen.

Von meinen Eltern wurde es mir verboten da ich mich anfänglich noch ganz "öffentlich" befriedigte. Meine Mutter ging sogar mit mir zu meiner Kinderärztin die mir dann in einem ernsten Gespräch erklärte, dass ich damit aufhören müsse.

Ich frage mich schon sehr lange, warum ich so früh sexuelle Lust empfunden habe und Befriedigung genossen habe, warum macht ein Kind sowas?

Danke im Voraus,
Anna

108. Andreas schrieb am 28.12.2019:

Hallo Anna,
da müsstest du dein vorheriges Leben betrachten, was du von da mitgebracht hast..

lg von Andreas

109. Moni schrieb am 30.12.2019:

Hallo Andreas,

Erstmal vielen Dank für diese wundervolle Seite.
Mich würde interessieren, wie man sich auf den bevorstehenden Tod eines geliebten Tieres oder Menschen vorbereiten kann.
Ganz speziell bei Tieren. Man muss ja als Besitzer oft entscheiden, dass man sein Tier von dem Leiden erlöst und dann eben es einschläfern lässt.
Wie kann man das für das Tier und für sich selbst am besten vollziehen. Und wenn dann das Tier bzw ja auch beim Menschen gestorben ist , wie kann man als Hinterbliebener besser damit umgehen?

Ich weiß durch viele deiner tollen Seiten, dass wir ja nur den materiellen Körper verlassen. Doch ist es sehr schwer für einen "Anfänger" auf diesem Gebiet damit umzugehen, wenn ein geliebter Mensch oder ein geliebtes Tier gehen muss. Hast du irgendwelche Übungen, Ratschläge oder geführte Meditationen.

Vielen lieben Dank für deine Hilfe

110. Andreas schrieb am 30.12.2019:

Hallo Moni,
Ich glaube nicht dass man das entscheiden muss. Im Gegenteil, ich glaube, dass die Seele des Tieres selber viel besser den passenden Zeitpunkt des Todes auswählen kann.

lg von Andreas

111. Tetsuga schrieb am 30.12.2019:

Hallo Andreas. Ich freue mich einen Artikel darüber vorzufinden wie man an verdrängte Themen kommt, den hatte ich mir ja mehr oder weniger gewünscht danke dafür. Ich bin sehr Kälteempfindlich was hat das spirituell bzw. esoterisch zu bedeuten? Dankeschön! Guten Rutsch.

112. Andreas schrieb am 30.12.2019:

Hallo Tetsuga,
Es zeigt dass du nicht abgehärtet bist, sondern im Gegenteil vielleicht sogar noch mit alten Erlebnissen im Zusammenhang mit Kälte einen inneren Unfrieden hast.

lg von Andrteas

113. Marzena schrieb am 06.1.2020:

Hallo Andreas,

ich bin auf der Suche nach der Ursache für permanente Blasenentzündung und Nierenkoliki bzw Nierenschmerzen. Ich fand nur etwas über Nierensteine, aber eigentlich nicht wirklich viel. Das sind für mich wichtige Themen. Habe ich etwas übersehen, oder gibt es keinen Artikel zur BLasenentzündung?

Danke

114. Boubou schrieb am 07.1.2020:

Hallo Andreas,

ich suche seit Jahren eine Antwort darauf, warum es Menschen (wie mich) gibt, deren Herzenswünsche sich so schwer erfüllen. Speziell geht es mir hier um den unerfüllten Kinderwunsch. Warum kann man sich ein Leben lang eine Familie wünschen, und dann ist man aber unfruchtbar (ungeklärte Ursache).
Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich bis heute das Gefühl nicht losgeworden bin, meinen Eltern eine Last gewesen zu sein. Obwohl ich erwünscht war und sicher auch geliebt. Doch mit mir und meinem Wesen konnten meine Eltern nicht umgehen. Dann wurde mein Vater noch schwerkrank und um meine seelischen Nöte wurde auch keine große Sorge getragen...
Wie kann ich diese Last aus der Kindheit loswerden?
Ich glaube, ich kann/konnte wohl deshalb keine Kinder haben weil mich das noch immer verfolgt.
Gibt es noch Themen zur ungewollten Kinderlosigkeit?
LG, Boubou

115. Boubou schrieb am 07.1.2020:

PS: ich vergaß noch zu sagen, dass ich vor Jahren eine Familienaufstellung habe machen lassen. Hat aber wohl nichts gebracht.

116. Andreas schrieb am 07.1.2020:

Hallo Marzena,
BLasenentzündung bedeutet dass in deinem Blasenbereich (auch 2. Chakra) eine entzündliche Energie sitzt, also meistens eine Wut. Und die NIerenschmerzen zeigen dass du es nicht schaffst diese Energie loszuwerden. Also das ist vermutlich eine Wut, die sich da tief und unbewusst festgesetzt hat, mehr in Kürze hier.

lg von Andreas

117. Andreas schrieb am 08.1.2020:

Hallo Boubou,

Zitat:

..unerfüllten Kinderwunsch. Warum kann man sich ein Leben lang eine Familie wünschen, und dann ist man aber unfruchtbar (ungeklärte Ursache).


Viele haben ja gar keinen Kinderwunsch und hätten dann deswegen auch kein Problem damit. Bei dir existiert aber ein Kinderwunsch und daran siehst du dass es da einen inneren Konflikt gibt. Warum hast du dir für diese Inkarnation einen unfruchtbaren Körper ausgesucht und willst dann aber ein Kind ?
Offensichtlich hast du also irgendwie verursacht dass du einen unfruchtbaren Körper hast und bist damit nicht im Frieden. Das kannst du ändern indem du versuchst herauszufinden wie du das verursacht hast und das Thema dann befriedest. Das kann natürlich sein, dass du in deiner Kindheit irgendwann entschieden hast, keine Kinder haben zu wollen. Es kann aber auch sein dass du in einem früheren Leben bereits diese Entscheidung getroffen hast, vielleicht hast du damals deinem Kind auch das Gefühl gegeben, eine Last zu sein ? Und nun ist dieses Gefühl auf dich zurück gekommen in deiner eigenen Kindheit.

Der häufigste Grund warum Menschen keine Kinder bekommen können ist, weil sie in einem früheren Leben im Krieg jemand erschossen haben, der dadurch keine eigenen Kinder hat aufwachsen erleben können. Für die Seele wiegt dieses Wegnehmen einer solchen "Vater sein" Erfahrung oftmals sogar schwerer als der eigentliche Mord.
(Weil Soldaten meistens sehr jung sind, kommt das ziemlich oft vor.) Man will dann unbewusst dafür sühnen indem man selber keine Kinder bekommt.

>..Familienaufstellung habe machen lassen. Hat aber wohl nichts gebracht.
Da kann man testen ob sich was verändert wenn man im Krieg von Vorfahren getötete Soldaten mit aufstellt. In Deutschland gibts das oft..

lg von Andreas

118. Boubou schrieb am 09.1.2020:

Hallo Andreas,

Danke für die gedankliche Hilfestellung...es klingt weitgehend einleuchtend.

tatsächlich kam bei der Familienaufstellung ein Missbrauchsthema (und ich glaube mich zu erinnern, eine Kindesweglegung infolge dessen) von der Ahnenseite meiner Mutter zur Sprache. Es ging nicht um Erschießung im Krieg.
Es hieße, der Knoten sei nun gelöst worden.

Bei mir habe ich das Gefühl, das spiegelbildlich verkehrte Leben meiner Mutter zu führen. Sie hatte Kinder ohne dass sie diese wirklich wollte (nicht aus mangelnder Liebe aber die Umstände waren nicht passend).
Als ich vor 6 Jahren einen Abortus erlitt (und danach nicht mehr schwanger wurde) da wusste ich, dass diese Situation in ihrer Jugend ihr viel Leid erspart hätte.
Mein Körper ist also nicht wirklich unfruchtbar aber etwas blockiert.

Vielleicht hättest du einen Vorschlag für mich, wie man Blockaden dieser Art lösen kann

LG Boubou

119. Andreas schrieb am 09.1.2020:

Hallo Boubou,
ja, da wäre es vielleicht gut eine spezielle Ablösung von der Mutter zu machen (falls du noch keine "normale" Ablösung/Cutting von ihr gemacht hast) im Bezug auf solche übernommenen Muster oder Wünsche (kein Kind zu bekommen).

lg von Andreas

120. Kobra schrieb am 10.1.2020:

Hallo,

ich interessiere mich für das Thema unerfüllter Kinderwunsch / Unfruchtbarkeit

Konkret wie man dieses Thema konkret auflösen kann. Vielleicht mehr zum Thema Familienaufstellung. Vielleicht ein Beispiel wie man das selbst ganz einfach machen kann.
Viele Grüße

121. Boubou schrieb am 10.1.2020:

Lieber Andreas,
ja, das dachte ich mir auch und ich werde das versuchen. Sofern hoffentlich das mittlerweile viel wärmere Verhältnis zwischen meiner Mutter und mir dadurch keinen Schaden nimmt?
Besten Dank für alles :-)
Ich kenne "Spirituelle Info" schon länger, aber nur aus gelegentlichen Google-Suchen. Erst jetzt sehe ich diese reichhaltige Vielfalt, die da hintersteckt. Der Mensch muss wohl für vieles erst "reif" werden, scheint es.

Nochmals liebe Grüße und alles Gute!

122. Andreas schrieb am 10.1.2020:

Hallo Boubou,
Verhältnis zwischen meiner Mutter und mir dadurch keinen Schaden nimmt?
Nimmt ein Verhältnis zwischen Mutter und Kind Schaden, wenn die Nabelschnur durchtrennt wird ?
Ja, natürlich ist das Verhältnis danach nicht mehr das selbe wie zuvor.
Aber das entspricht der Natur der Dinge, dass man eigenständiger werden soll (und genau dies ist das Ergebnis von Ablösungen).

lg von Andreas

123. Andreas schrieb am 11.1.2020:

Hallo Kobra,
das kann unglaublich viele Ursachen haben, da muss man immer schauen:
- wie man es selber verursacht hat.
- welche inneren Konflikte da am wirken sind.
- und welche inneren Wünsche dem entgegenstehen.
- und ob es überhaupt stimmt dass man sich ein Kind wünscht (weil oft ist es gar nicht der eigene Wunsch sondern ein Wunsch von Vorfahren übernommen)

Familienaufstellung. .. wie man das selbst ganz einfach machen kann
das kann man nicht so auf die Schnelle erlernen, das lernt man durch Erfahren.

lg von Andreas

124. Lioba schrieb am 14.1.2020:

Hallo Andreas,

wie stehst du zur vedischen Astrologie? Kannst du mit der westlichen Astrologie alles abdecken? Denn die Veden stehen ja für den Ursprung der Menschheit.. ich finde das Thema unheimlich interessant..

125. Engel schrieb am 14.1.2020:

Lieber Andreas,

was steckt dahinter und was kann ich tun..

wenn der Redefluss gehemmt ist, unkonzentriert, innere Leere, vergesslichkeit

Schönen Tag noch

126. Andreas schrieb am 14.1.2020:

Hallo Lioba,
Die vedische Astrologie ist viel zu sehr von religiösen Einflüßen geprägt, die haben dadurch kaum eine Chance eine Astrologie zu betreiben die sich am aktuellen Zeitgeist orientiert. Wir im Westen hatten hier unglaubliches Glück weil die katholische Kirche sich weitgehend aus der Astrologie herausgehalten hatte, ja zum Teil sogar bekämpft hat. Dadurch kann die westliche Astrologie ganz einfach an psychologische Konzepte angepasst werden. Und deswegen gibt es ja auch die vielen unterschiedlichen astrologischen Schulen/Richtungen gerade in Deutschland. JEDER Astrologe kann sich dadurch seine eigene Astrologie kreieren. Die indische Astrologie hingegen ist noch immer dabei sich aus dem religiösen Wahn des Hinduismus zu befreien, und das kann noch dauern..

lg von Andreas

127. Andreas schrieb am 14.1.2020:

Hallo, das klingt als wärst du nicht so richtig im Hier und Jetzt.
Und wenn man nicht im Hier und Jetzt ist, dann ist das meistens deshalb, weil es Dinge in der Vergangenheit gibt, die einen zurück ziehen. - darum schaue als erstes mal was es in deiner Vergangenheit alles zu befrieden gibt.
Und vielleicht wäre es gut für dich wenn du ein Meditationssystem erlernst, damit du in eine höhere geordnete Energie kommst.

lg von Andreas

128. Boubou schrieb am 16.1.2020:

Hallo Andreas,

mich würde interessieren, welche Auswirkungen es hat, wenn einem als Kind unnötigerweise die Rachenmandeln entfernt wurden. Ich war damals 3 und meine Mutter hat sich leider vom Arzt einreden lassen, man brauche diese nicht, sie würden sowieso nur Ärger bereiten (was aber nicht stimmte, ich hatte keinerlei Probleme damit!) Ich bin traurig und auch böse, denn ich hatte doch keine Chance, mich gegen diese Verstümmelung zu wehren.
Was bedeuten die Mandeln aus energetischer Sicht, und welchen Unterschied macht es wenn diese dann fehlen?
Danke für die Antwort, liebe Grüße, Boubou

129. Andreas schrieb am 16.1.2020:

Hallo Boubou,
ja, dann war das dein Karma, dann war das von dir in einem früheren Leben verursacht.
Die Begründung von den Ärzten für die Entfernung der Rachenmandeln ist ja immer dass es im Hals dann zu eng würde. Übersetzt man diese Behauptung in das Geschehen aus früheren Leben dann kann das zum Beispiel bedeuten dass man in einem früheren Leben sich hat aufhängen lassen (beim Hängen am Galgen da schnürt es einem den Hals extrem zu).
Und wenn man eine solche damals gesetzte Ursache noch nicht beseitigt hat, dann bekommen die Ärzte natürlich Angst und glauben das beste was sie tun könnten wäre deine Mandeln zu stehlen.
Ob du negative Folgen in diesem Leben davon hast, das hängt davon ab ob du mit dem ursprünglichen Geschehen (muss nicht zwangsläufig ein Aufgehängt worden sein gewesen sein) in inneren Frieden kommst.

lg von Andreas

130. Luke schrieb am 17.1.2020:

Hallo Andreas,
ich. war heute mit dem Firmenwagen unterwegs und als ich den Parkplatz erreicht habe.. war plötzlich die Servo Lenkung defekt .. wagen musste abgeschleppt werden .. die rötliche Flüssigkeit zeigte sich auf dem Boden

was kann sich dahinter verbergen ?

Gute Nacht :)

131. Andreas schrieb am 17.1.2020:

Hallo Luke,
Eine defekte Servolenkung spiegelt ein Problem mit der Lenkung deines Lebens oder mit der Lenkung der Firma ?
Vielleicht hast du einen inneren Konflikt mit Anweisungen ? (Lenkung = eine Anweisung, eine Richtungsanweisung)
oder es gibt einen Konflikt damit andere zu lenken, anderen Anweisungen zu geben ?


lg von Andreas

132. Boubou schrieb am 17.1.2020:

Hallo Andreas,
in meiner Generation damals wurden fast jedem zweiten Kind die Mandeln rausgeschnitten, das war damals "so Mode" und sicherte eine weitere Einkommensquelle * räusper*
Aber die Parallele mit dem Erhängt worden sein, da mag schon was dran sein.
Halsthemen wie Schilddrüse habe ich seit meiner frühen Jugend. Doch dann war ich alt genug um mich erfolgreich gegen die Entfernung der Schilddrüse durchzusetzen.
Mein Thema damals war Selbsthass. Er schnürte mir spürbar die Kehle zu. Keine Ahnung, wo dieser seinen Ursprung hat(te).
Aber natürlich ist es kein Wunder, wenn man durch solch starke Ablehnung des eigenen Selbst irgendwann so eine Krankheit bekommt.
Du meinst also, da ist etwas aus einem früheren Leben, wo ich mir selbst noch vergeben muss? Wie spüre ich das auf?
Vielen Dank, LG Boubou

133. Andreas schrieb am 18.1.2020:

Hallo Boubou,
Durch sich erinnern, siehe hier.

An sich haben die Mandeln etwas damit zu tun, dass man filtert was man aufnimmt. Wenn man nun aber in einem früheren Leben etwas erlebt hat, wo man nicht mehr in der Lage war etwas zu filtern, zb als Justizopfer, Kirchenopfer usw.. weil man absoluter ohnmächtiger Gefangener war der zum Schaffot geführt wurde oder ähnliches, dann kann da so ein Muster entstanden sein, dass man keine Chance hatte etwas zu filtern, also sozusagen keine Mandeln mehr gebraucht hat.

Der Vorteil ohne Mandeln wäre dass man viel leichter im Fluß des Annehmens ist, weil man ja nichts filtert, nichts Ablehnt.

lg von Andreas

134. Susa schrieb am 19.1.2020:

Lieber Andreas,
woher kommt das Bild, welches man von sich selbst als kleines Kind hat, wenn es gar keine Fotos z.B. von einer bestimmten Situation gibt, man sich aber selbst von außen sieht. Ein Beispiel: Im Alter von 5 Jahren hatte mir mein Großvater die Stützen am Fahrrad abmontiert und ich sehe mich, wie ich stolz um den Häuserblock rase. Wieso kann ich mich sehen, obwohl es keine Fotos gibt? Ich sehe den Bürgersteig, dass die Sonne scheint und ich sehe sogar, was ich für ein Kleid trage - aber das alles von einer Außensicht. Woher kommt diese Information bzw. Wahrnehmung? Und dann so detailliert?

Bin sehr auf Deine Antwort gespannt.
Herzlichen Dank.

LG
Susa

135. Andreas schrieb am 19.1.2020:

Hallo Susa,
du hattest damals vermutlich das Sehen ohne Augen praktiziert. Es gibt Kinder die können sogar mit einer 100% Augenbinde Fahrrad fahren.Die Wahrnehmung geht dann nicht durch die Augen sondern über die Wahrnehmungen anderer Interaktionen die mit unserer Aura stattfinden.

lg von Andreas

136. Jeanette schrieb am 20.1.2020:

Hallo Andreas, sehr interessant.
Mir geht's auch so, glaube ich, zumindest.
Ich dachte immer, das wären "nur" Erinnerungen.
Ein Beispiel von mir :
Ich stehe vor meinem Babybettchen und sehe mich darin liegen. Ich bin noch kein Jahr alt und kann auch nicht sprechen. Meine Mutter will mit einer Freundin zum Tanzen gehen und fragt meinen Vater, ob ich schon schlafe? Er sagt: fast!
Dann seh ich wie ich mit meinen Armen rumrudere und zu meiner Mutter möchte. Ich will, dass sie bei mir bleibt. Ich möchte zu ihr sprechen , kann aber nicht. Dann gehen alle und ich bleib allein zurück.
Sind das Erinnerungen oder nicht?
Spannendes Thema. Kannst du dazu einen Artikel schreiben Andreas?
Danke schon mal im voraus und liebe Grüße
Jeanette

137. Andreas schrieb am 21.1.2020:

Hallo Jeanette,
ja, das ist im Prinzip nichts Besonderes. Jedes Kind hat solche Erlebnisse bis die Gewohnheit entsteht immer im Körper zu sein. Allerdings haben die meisten Kinder/Menschen noch keine so hohe Bewusstseinsstufe erreicht dass sie dies bewusst wahrnehmen können und dann kann natürlich auch keine bewusste Erinnerung entstehen.

Als Erwachsener sollte man es meiner Meinung nur dann trainieren oder versuchen wieder zu erlernen wenn man super gut geerdet ist, weil unsere Hauptlernaufgabe ist es eher ganz im Körper zu sein und wer das schafft hat auch schon mal viel erreicht..

lg von Andreas

138. Susa schrieb am 21.1.2020:

Lieber Andreas,
danke, für den Link, das ist auch faszinierend.
Ich habe seit einiger Zeit irgendwie den Eindruck, das Gefühl, dass ich im total abgedunkelten Schlafzimmer (man kann nicht einmal die Hand vor Augen sehen), irgendwie den Raum "sehe". Ich wollte das auch einmal mit einer Maske ausprobieren, weil ich immer denke, dass ich mir das vielleicht einbilde oder es ein Bild ist, was ich ja zuvor gesehen habe und welches nachwirkt oder so.

Zu meiner ursprünglichen Frage meinte ich eher, dass ich jetzt als Erwachsene mich als 5-jähriges Kind sehe, wie ich auf dem Fahrrad fahre. Woher kann ich "wissen" wie ich damals ausgesehen habe? Hat das auch etwas mit der Aura zu tun? Außerdem erstaunt es mich, dass dies alles so deutlich ist, obwohl es so lange her ist.

LG
Susa

139. Andreas schrieb am 21.1.2020:

Hallo Susa,
ja, ich vermute dass du dich damals so gesehen hast und du jetzt diese Erinnerung siehst.

lg von Andreas

140. Tetsuga schrieb am 21.1.2020:

Hallo Andreas, bitte um einen Artikel über Aphte - also die Entzündung im Mund. Vielen Dank! Liebe Grüße

141. Jeanette schrieb am 22.1.2020:

Hallo Andreas, oje, davon habe ich einige Bilder im Kopf aus meiner Vergangenheit. Auch Kindheit. Hab ich das jetzt richtig verstanden, das dass keine Erinnerungen sind? Ich meditiere auch schon länger um einiges von damals aufzuarbeiten. Ich sehe mich beim visualisieren immer aus einer Perspektive, wo ich etwas neben mir stehe.
Bin ich dann nicht geerdet? Wie schaffe ich es IN meinen Körper zu kommen?
Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, hab ich mein ganzes Leben schon das Gefühl nicht wirklich in mir zu sein.
Wodurch entsteht dieses Gefühl?
Liebe Grüße Jeanette

142. Andreas schrieb am 22.1.2020:

Hallo Tetsuga,
Über Aphte gibt es nun hier einen Artikel.
lg von Andreas

143. Andreas schrieb am 23.1.2020:

Hallo Jeanette,
Ja, es ist Angst. An sich wäre der Platz des Menschen in seinem Körper, aber Angst kann verhindern dass man seinen Körper nicht oder nur teilweise in Besitz nimmt, mehr nun hier.

lg von Andreas

144. Nina schrieb am 23.1.2020:

Hallo Andreas,

erst einmal Danke für diese fantastische Seite! Ich lerne hier viel.

Ich frage mich, was symbolisiert übermäßige Körperbehaarung bei Frauen? Z.B. am Bauch, auf der Brust und im Gesicht?

Es sind nur bestimmte Körperregionen, die stark behaart sind. An den Beinen habe ich nur wenige und recht dünne Haare, doch auf der Brust sind sie dunkel und dick. Was will meine Seele mir damit zeigen?

Danke im Voraus, viele Grüße
Nina

145. Andreas schrieb am 23.1.2020:

Hallo Nina,
siehe auch bei dem Haare-Artikel Kommentar 37 zu Hirsutismus. Grundsätzlich sind Haare etwas wo etwas verdeckt ist, etwas versteckt ist und dadurch ja auch geschützt ist, im Winter ja sogar der Schutz vor Kälte. So kannst du dich fragen, was sind das für Themen wo ich etwas verdecken will oder gar mich schützen will. Brustbereich zeigt dass es etwas zu den Themen Weiblichkeit, Mutterschaft oder Herzensliebe ist.

lg von Andreas

146. Sandra schrieb am 23.1.2020:

Lieber Andreas,

eine Bekannte hat ganz schlimme aufgeplatzte Haut an den Händen. Die Haut reisst sehr tief ein, ist trocken und schmerzt. Oft entzünden sich die Wunden. Die Risse sind meistens an den Fingerkuppen und gehen bis unter ihre Nägel. Sie kann gar nichts mehr richtig anfassen.
Sie ist außerdem übergewichtig und hat Knie- und Rückenschmerzen, weshalb sie sich viel zu wenig bewegt.

Ich freue mich auf deine spirituelle Deutung dieser Symptome, ganz lieben Dank!!!

147. Andreas schrieb am 23.1.2020:

Hallo Sandra,

Haut = ein Kontaktthema
ist trocken = wo ihr Flexibilität und Weichheit und Gefühl fehlt
reißt ein = wo so große Spannungen in ihr sind, dass die Haut reißt
kann gar nichts mehr richtig anfassen = die Konfliktspannungen zu diesem Thema sind schon so groß dass sie gar nicht mehr in Kontakt geht
Knieschmerzen = sie verweigert sich eine Richtungsänderung im Leben
Rückenschmerzen = eine Selbstbelügung
Übergewicht = der Versuch sich vor dem Thema zu schützen

lg von Andreas

148. Nina schrieb am 24.1.2020:

Ich hatte eine ganz ungesunde Beziehung mit einem Menschen, der mich getäuscht hat und erst nach und nach wurde er nachlässig in seiner Rolle. Dieser Psychopath hat mich manipuliert, gelogen, gestohlen, ausgenutzt, seelisch missbraucht und mich nach und nach von Sozialwelt isoliert so dass ich niemanden mehr hatte. Wir lebten nach einem Umzug viele Hundert Kilometer von unserer Heimatstadt entfernt und ich hatte kaum soziale Kontakte, alles spielte sich um ihn. Er war Dr. Jeckyl und Mr. Hyde. Drogen bestimmten unseren Alltag. Als er gewalttätig wurde, war ich seelisch schon längst am Ende, ging aber zur Polizei und zeigte ihn an. Wochen später bearbeitete er mich so lange, bis ich tatsächlich Schuldgefühle und Mitleid hatte und die Anzeige zurückzog. Ich war mir nicht mal mehr sicher, ob er mich überhaupt geschlagen hatte, so gut war er im Manipulieren. In diesen Jahren in denen Drogen eine große Rolle spielten, habe ich meine Gefühle nur noch betäubt weil ich die Realität nicht mehr aushielt. Ich verlor sämtlichen Respekt für mich, meinen Körper, mein Handeln und wenn die Seele mir Zeichen schickte, betäubte ich mich bis ich gar nichts mehr fühlte und meinen Körper verließ.

Heute bin ich ledig, lebe alleine und genieße das Eremitendasein. Ich lerne noch viel, vor allem dass ich mir selbst vergeben möchte und es noch viele Gefühle gibt, die ich sehr lange verdrängt habe - vor allem als ich Drogenabhängig war.

So richtig habe ich mich nie wieder für einen Partner geöffnet. Ja, ich will mich schützen. Denn ich bin noch nicht vollständig rehabilitiert und darauf fokussiere ich mich

149. Andreas schrieb am 24.1.2020:

Hallo Nina,
ja, eine solche Schutzschicht vor dem eigenen Herzen hat den Vorteil dass sie dich vor den Energien solcher Menschen schützt, aber sie hat den Nachteil dass du solche Menschen nicht rechtzeitig erkennen kannst und dadurch dann erst ihr Opfer wirst. Seit wievielen Leben hast du diese Schicht vor deinem Herzen ?

lg von Andreas

150. Nina schrieb am 25.1.2020:

Hey Andreas,

ich finde deine Frage spannend, kann sie aber gerade nicht beantworten...

Denkst du, meine Seele versucht schon seit langer Zeit ihre Ziele zu erreichen?

151. Andreas schrieb am 25.1.2020:

Hallo Nina,
ja, die Seele will wachsen, sich entwickeln und sich entfalten und dieses Ziel hat sie immer..

lg von Andreas

152. Geschworenernr.8 schrieb am 27.1.2020:

Hallo Andreas,
ich frage mich schon seit längerem, welche Auswirkungen die Einführung der Anti-Baby Pille, auf die Inkarnationsmechanismen haben. Also wenn beispielsweise eine Seele zu einem Paar inkarnieren möchte, doch die Frau mittels Pille verhütet. Kann es sein, dass manche Seelen gar nicht zu ihren "Wunschfamilien" kommen können? Was passiert dann mit so einer Seele? Ich würde mich freuen, wenn du mir deine Gedanken dazu schreibst.

153. Andreas schrieb am 28.1.2020:

Hallo,
Es geschieht immer das was wir uns wünschen.
(Dass wir uns unserer Wünsche oft nicht bewusst sind, steht auf einem anderen Blatt, aber was man sich wünscht geschieht trotzdem. Wenn also jemand wegen Verhütung nicht inkarmieren kann, dann hat derjenige es sich gar nicht wirklich gewünscht, dann gab es Anteile die in ihm die es gar nicht wollten.)

lg von Andreas

154. Lilith schrieb am 28.1.2020:

Hallo Andreas, mich würde interessieren was das ganze mit dem Coronavirus auf sich hat? Müssen jetzt alle in Panik verfallen? Oder trifft es tatsächlich nur bestimmte Menschen? Es soll ja in Deutschland auch schon angekommen sein. Wer mit sich im Frieden lebt und die Luft zum Einatmen positiv nutzt, müsste ja dann verschont bleiben. China ist kein sauberes Land, das wissen wir alle. Zuviele Menschen. Oder greift hier das Prinzip Ausrottung, um der Überbevölkerung entgegen zu wirken?
Bin auf deine Antwort gespannt. Gruß Lilith

155. Andreas schrieb am 28.1.2020:

Hallo Lilith,
gerade in China haben wir eine Mentalität wo viel zu sehr dem Materialismus gehuldigt wird. Wo so lieblos und würdelos mit Tieren umgegangen wird usw - da ist es in der Tat logisch dass sie sich ihre Krankheiten anzüchten.. Ich hab im Newsletter ein paar Worte zum Coronarvirus geschrieben, aber grundsätzlich sollte man natürlich die Botschaften der jeweiligen Symptome beachten um an die jeweilige Ursache zu kommen.

lg von Andreas

156. Winterloewin schrieb am 29.1.2020:

Hallo Andreas,
gibt es auf deiner Seite einen Artikel über die (geistige) Hingabe? Ich habe eine innere Sehnsucht völliger "auflösender" Hingabe, ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll - ich komme auch in der Meditation nicht über diese "Hürde" bzw. nicht tief genug...
Hast du/ oder jemand anders eine Idee dazu?
Beste Grüße,
Winterloewin

157. Andreas schrieb am 29.1.2020:

Hallo Winterloewin,
ja, um das zu erreichen meditieren viele Meditationsschüler Jahrzehnte - und du wünschst dir jetzt von mir den Ein Minuten Tipp :-)

Ich sag mal soviel:
Es geht nicht mit Gewalt und es erfordert aber trotzdem Ausdauer und Zielstrebigkeit und Opferbereitschaft, nämlich die Bereitschaft alle Spannungen diesem Ziel zuliebe zu opfern.

lg von Andreas

158. Winterloewin schrieb am 30.1.2020:

*hi hi*
dann ist hier wohl mein langer Atem gefragt :-)
Dankeschön und lg
Winterloewin

P.S. wobei so ein ein-Minuten-Tipp schon cool gewesen wäre :-)

159. Jeanette schrieb am 01.2.2020:

Hallo Andreas, ich bin es nochmal. ( aus Kommentar 141, deine Antwort 143 ).
Ich bin in mich gegangen. Genauer gesagt in den Keller mit vielen geschlossenen Türen. Das hatte ich bei dir mal gelesen.
Ich öffnete eine Tür. Es war stockfinster darin. Ich fragte, was das hier sei? Und bekam den Impuls, die Dunkelheit "aufzusaugen" und liebevoll mit Licht durch mein Herzchakra nach außen fließen zu lassen. Das tat ich auch.
Auf einmal war es hell und ich sah das Wohnzimmer meiner Eltern. So wie es in den 70er Jahren aussah damals. Ich saß auf der Couch und war vielleicht 4 Jahre alt. Meine Eltern stritten heftig und beachteten mich gar nicht.
Plötzlich holt mein Vater aus und gibt meiner Mutter eine ordentliche Backpfeife.
Uff...ich dachte immer, das er das nie tat. Mein erwachsenes ich sagte, schaut mal da sitzt eure Tochter und bekommt alles mit. Kümmert euch um sie! Mein Vater wurde ruhig und beide schauten zu meinem kleinen ich. Sie gingen hin und umarmten mich. Plötzlich waren sie verschwunden und ich saß neben meinem inneren Kind. Ich tröstete es und sprach Mut, Vergebung usw aus. Dann erstrahlte der ganze Raum in hellem weißen Licht. Ich ging hinaus und durch die zue Tür sah man noch das Licht. Ich empfand Frieden.
Borr, was für ein Erlebnis!
War das eine verdrängte Erinnerung?
Seit dem Erlebnis stehe ich nun beim Visualisieren direkt hinter mir, fast in meinem Körper, nicht mehr weit daneben, wie sonst. Habe ich einen Teil meiner Angst sozusagen gefunden?
Bin sehr auf deine Antwort gespannt :-)
Allerliebste Grüße Jeanette

160. Andreas schrieb am 01.2.2020:

Hallo Jeanette,
ja, das kann eine Angst gewesen sein, dass die Eltern sich gegenseitig aufreiben und DU dabei unter die Räder kommst. Evt auch eine Angst von der Mutter übernommen. Und es kann etwas reales gewesen sein, es könnte aber auch symbolisch gewesen sein - das macht aber keinen Unterschied, weil wenn es real war, dann hätte ja trotzdem auch eine Symbolik dahinter gesteckt..

Ansonsten generell möglichst immer auch sich selbst vergeben, weil auch als Kinder sind wir hochentwickelte Seelen die durch aus wußten, bei welchen "Eltern" sie sich da inkarnieren und was sie da für Spielchen erwartet..

lg von Andreas

161. Auflöser schrieb am 02.2.2020:

Ich möchte sterben ... habe Schmerzen und .... einfach nur sterben.
Wie bringe ich meine Seele dazu, das Silberband zu durchtrennen?

Einfach sterben, dann haben alle ihre Ruhe vor mir. Ich verzieh mich in die hinterste Eckd des Kosmos und schlafe einfach. Dann haben alle ihre Ruhe vor mir.

Bitte gebt mir die Gnade, betet für mich für einen baldigen Tod. Mein Partner ist finanziell bestens versorgt.
Einfach nur sterben... ich halte die Schmerzen nicht mehr aus

Gott im Himmel und hier, warum strafst du mich so ... gönne mir die Erlösung hier und jetzt.


Bitte betet für mich für meinen baldigen Tod. - Danke. Ich werde mich bei euch vom Jenseits aus mit Lottogewinnen bedanken.

Bitte betet für meinen baldigen Tod, ich flehe euch auf Knien an, betet für mich.

Aus der Tiefe meiner Schmerzen und Not: bitte ich euch, betet für mich.

De pro fundis doloris et miserere mei: Interrogabo vos, orate pro me.

162. Dean schrieb am 02.2.2020:

Hallo Andreas,
erst mal ein Kompliment an deine Arbeit, ich lese mir mich hier immer gerne durch, denn es verschafft mir neue Ansichtsweisen zu vielen dingen.

Ich bin 25 und leide seit dem ich ca. 14-15 bin an einer Pornosucht. Ich schaffe es hin und wieder für ein paar Tage ohne, aber danach fängt die Abwärtspirale von vorne an.
Das zerstört mein Leben gewaltig, da ich mich komplett isoliere und den großteil des Tages vor dem Rechner "vergammel". (Vermutlich wegen Schamgefühlen)

Da viele unter diesem Problem leiden und Pornografie für jedermann zugänglich ist. Wäre das sicher ein interessantes Thema.

Ich suche schon lange nach einer möglichen Ursache. Wo nach sucht man nach so einer Art Sucht?
Ich versuche seit 2 Jahren regelmäßig zu meditieren, jedoch ist die einzige auswirkung davon ziemlich heftige Albträume, wodurch dann Motivation schnell verschwindet.

Danke im Vorraus, viele Grüße

163. Andreas schrieb am 02.2.2020:

Hallo,
ja, demnach gibt es einen Anteil in dir der sterben will, der dir zb auch kein gutes Leben erlaubt usw.. es geht also darum diesen Anteil sterben zu lassen, mehr hier.

lg von Andreas

164. Jeanette schrieb am 02.2.2020:

Hallo Andreas, ja, mir selbst vergeben tue ich immer. Danach strahlte der Raum auch so hell. :-) unter die Räder bin ich bestimmt gekommen. Sie stritten sehr viel.
Meine Mutter hatte oft Angst vor meinem Vater. Da sind fremdübernommene Ängste garantiert dabei.
Bin gespannt was mich hinter den anderen Türen erwartet.
Hab ich das mit der Symbolik richtig verstanden, das es für die Angst stand?
Habe ich, dadurch das ich meine Eltern stoppte, diese Bilder positiv umgeformt?
Ich spüre ja Frieden. Frieden zu dieser Situation.
Mein ❣ lichsten Dank

165. Andreas schrieb am 03.2.2020:

Hallo Jeanette,
es war nicht nur das Thema Angst, es war ja auch eine traumatische Erinnerungsspeicherung in dir die du nun umgeformt hast. Und ja, darum gehts, Frieden innerlich zu haben oder zu erreichen bei allen Themen wo noch Unfrieden herrscht.

lg von Andreas

166. Andreas schrieb am 04.2.2020:

Hallo Dean,
ich habe einen Artikel über Pornosucht auf meine to do Liste gesetzt, der wird in den nächsten Tagen kommen.

Zitat:

..versuche seit 2 Jahren regelmäßig zu meditieren, jedoch ist die einzige Auswirkung davon ziemlich heftige Albträume, wodurch dann Motivation schnell verschwindet.


Alpträume sind niemals die Auswirkung von Meditation !
Im Gegenteil, Alpträume sind Themen die in dir stecken und die deine Seele bearbeiten will. Das ist ja der Sinn von Meditation, dass man mehr inneren Frieden in sich haben will - und natürlich kannst du diesen Frieden in dir nicht erreichen wenn du dich gleichzeitig weigerst deine Alptraum-Themen zu bearbeiten.

Im Grunde gibt es gar keine Alpträume, zumindest nicht so wie du dir offensichtlich Alpträume vorstellst. Hinter jedem Alptraum steht einfach nur ein Thema bei dem du unbewusst Angst und Schrecken verspürst. Solche Angst Themen wirst du nicht dadurch los, dass du aufhörst zu meditieren. Die stecken trotzdem in dir und beeinflussen deine Handlungen und dein Denken trotzdem. Mehr über die Arbeit mit Träumen hier.

lg von Andreas

167. Andreas schrieb am 07.2.2020:

Hallo Dean, der Artikel über die Pornosucht ist jetzt hier online - lg

168. Jeanette schrieb am 07.2.2020:

Hallo Andreas, (deine Antwort 165)
Im meinem Keller öffnete ich eine andere Tür und bekam als Antwort Wutraum !
Es war richtig rot darin und es waberte dickflüssig rum. Ich fragte mein höheres Selbst, wie ich es auflösen kann? Ich sollte spüren. Erst gelang es nicht, ich stand nur da und schaute mich um. Auf einmal kam tatsächlich Wut hoch. Mein Unterkiefer und meine Zähne klapperten wie wild dabei. In meinem Wurzelchakra war enorme Wärme.
So intensiv hatte ich das in keiner meiner Entspannungen vorher gespürt. Mir gelang es die Wut zu tranformieren (durch mein Herzchakra). Und dann spürte ich Ruhe und Frieden. Sehr schön. Und dann sah ich mich. 3 Jahre alt. Ich ging hin und umarmte das kleine Mädchen. Sprach ihr Mut usw zu und Vergebung für mein inneres Kind und mich. Meine Eltern waren da. Ich sagte ihnen, dass sie mich beachten sollen und sie gaben dem kleinen Mädchen Geborgenheit, Sicherheit usw. Ich vergab auch ihnen.
Ich spürte nur Frieden. Selbst jetzt noch beim Schreiben.
Zu Anfang der Entspannung machte ich eine Chakraatmung, nach Anleitung aus einem Buch, das ich mir gekauft habe. Ich hatte überall Blockaden. Bin ich daher an meine Wut gekommen? Und hab sie so stark gespürt, das alles klapperte?
Zähne klappern steht ja auch für Angst. Da war aber nur Wut zu erspüren. Das Wurzelchakra ist ja auch rot.
Als ich die Kellertreppe hinauf ging stand ich plötzlich bei meinem Opa im Flur. Er wohnte in einem alten Zechenhaus damals. 3 Stufen hoch und ich war in der Wohnküche. Da saß er auf dem Stuhl und lächelte. (Er ist schon 30 Jahre tot!)
Ich fragte ihn, warum ich hier bin?
Er sagte, um sich von mir zu verabschieden. Er winkte mich heran und ich nahm auf seinem Schoß Platz, wie damals als kleines Mädchen. Aber es war mein erwachsenes Ich. Wir umarmten uns. Ich vergab ihm und mir. (Er war sehr unerwartet damals verstorben).
Dann löste er sich wie im Nebelschweif auf und flog durch die Hintertür raus. Seine Seele? Hatte ich ihn endlich jetzt losgelassen?
Ich bin noch immer geflasht von dieser Meditation aber innerlich ruhiger und friedlicher. Was sagst du dazu, lieber Andreas?
Vielen Dank schon mal für deine genommene Zeit und liebe Grüße
Jeanette ❣

169. Andreas schrieb am 07.2.2020:

Hallo Jeanette,
Hatte ich ihn endlich jetzt losgelassen?
Im Fluss des Lebens zu bleiben bedeutet auch dass man sich nicht unnötig mit Fragen martert. Wenn es noch mehr bedarf, dann wirst du automatisch die enrsprechenden Botschaften bekommen..

lg von Andreas

170. Jeanette schrieb am 08.2.2020:

Danke Andreas. Ja, da hast du wohl Recht.
Das ist auch so ein Ding aus meiner Kindheit, jetzt wo du es so schreibst.
Ich muss an dieser Unsicherheit arbeiten.
Danke für deine Impulse.
Diesmal keine Frage :-)
Mein Gefühl sagt mir, ich bin auf dem richtigen Weg.
Lieben Gruß Jeanette

171. Liz schrieb am 09.2.2020:

Hallo Andreas,
ich arbeite gerade viel am Thema: zu mir zu stehen und meine Meinung auszudrücken auch wenn es mir sehr schwer fällt. Oft habe ich den Konflikt zwischen dem was ich will und dem was ich denke was erwartet wird( liebes Mädchen, Schuldgefühle weil ich ja dann nur an mich denke und die Harmonie gestört wird, was aber ja auch richtig und wichtig ist).
Ich weiß ja was zu tun wäre, aber hast du vielleicht einen tipp wie ich aus diesem "liebe Mädchen falle`" rauskomme, sie komplett auflösen kann und gibt es da eine konkrete Übung? ES nervt mich ja selber dass ich mich immer infrage stelle und immer noch denke was denn die anderen jetzt gerne wollen und es kommen mitunter dumme situationen zustande die es nicht gäbe, wenn ich einfach klarer und bestimmter wäre.
Das Programm läuft sehr stark ab, ich merke das auch und es zieht viel Energie. Ich denke, ganz viele Frauen haben das Problem, vielleicht ist es sogar einen Artikel wert?
Danke für deine Antwort! Deine Arbeit ist klasse.

172. Andreas schrieb am 09.2.2020:

Hallo Liz,
ja, das ist ein riesiges Thema. Interessanterweise habe ich dieses Muster bei einer Frau die mir vor kurzem begegnet ist auch in einer Extremform erlebt und mir da auch gedacht, dass ich darüber was schreiben könnte. Astrologisch läuft zur Zeit Venus über Chiron, was astrologisch auch dieses Thema aktiviert, bzw uns helfen soll uns damit auseinanderzusetzen. Du findest in Kürze hier einen Artikel über das ein liebes Mädchen sein Muster.

lg von Andreas

173. Susa schrieb am 15.2.2020:

Lieber Andreas,

was hat es spirituell mit Herz- und Niereninsuffizienz sowie einer daraus resultierenden Leberstauung auf sich? Können sich Betroffene heilen? Gibt es Übungen dazu?

LG
Susa

174. Andreas schrieb am 15.2.2020:

Hallo Susa,
Wenn es so weit kommt dass die Nieren oder das Herz versagen, da hat man viele, sehr viele Botschaften die man zuvor von der eigenen Seele bekommen hat ignoriert. Ich glaube nicht dass so ignorante Menschen die ihre eigene Seele so derart überhören, selbst aus sich heraus ohne fremde Hilfe eine Heilung erreichen können. Da möchte ich niemand Illusionen machen.

Niereninsuffizienz = man hat so viel Angst in sich (in der Niere) gespeichert, dass man nicht mehr Loslassen kann. Das Thema ist dass man sich aus Angst an etwas festkrallt, was man eigentlich loslassen müsste um ans rettende Ufer schwimmen zu können.
Aus einer solchen Angst heraus entsteht die Unfähigkeit zu lieben (=Herzprobleme) und es entsteht eine Wut, Unzufriedenheit, Bitterkeit und Enttäuschung (=Leberprobleme, Leberstauung), weil wer sich dauernd im übertragenen Sinne aus Angst irgendwo festhält, ja eventuell sogar festklammert, der wird natürlich nichts großes im Leben erreichen können und wird dadurch vom Leben enttäuscht, verbittert und wütend, was wie gesagt auf die Leber geht.

lg von Andreas

175. Sinnsucher schrieb am 17.2.2020:

Hallo Andreas,
zunächst vielen Dank für deine Seite hier. Wirklich informativ und interessant zu lesen.

Mein Thema ist das folgende:
Wenn die Seele das Geburtshoroskop aussucht/bestimmt, ist dieses dann das, was man leben SOLL oder das, als Basis dienend, was man erweitern/verändern soll (Wachstum)?

Vielen lieben Dank und weiterhin viel Erfolg.

Liebe Grüße
Sinnsucher

176. Andreas schrieb am 17.2.2020:

Hallo,
Eine Horoskopgrafik ist einfach nur eine Momentaufnahme, aber aus ihr ergibt sich ja, was es zu entwickeln gibt. Deswegen hast du in deinem nächsten Leben ein ganz anderes Horoskop, weil du dann ja an einem ganz anderen Entwicklungspunkt stehst.

lg von Andreas

177. kleine Kerze schrieb am 20.2.2020:

Hallo Andreas,
auch ich habe drei Themen über die ich gerne mehr erfahren würde.

Zum einen interessiert mich der Unfalltod. (sowohl selbst verschuldet als auch unverschuldet- wenn man das so nennen kann)

Zum anderen würde ich gerne folgende Begriffe unterscheiden und besser verstehen können. Seelenverwandtschaft, Zwillingsseele, Dualseele, Zwillingsflamme, höheres Selbst und Schutzengel. Hat jeder Mensch Seelenverwandte? Trifft man sie immer? Irgendwann/Irgendwie? Wie nehme ich im Leben Kontakt zu ihnen auf? Kann ich in Kontakt kommen, wenn dieser Partner schon verstorben ist? Woher weiß ich überhaupt, dass ich mit jemandem verbunden bin, der nicht "greifbar" ist.

Was tun, wenn man Angst davor hat, dass man sich etwas einredet, was nicht wirklich existiert. Wie kann ich mir sicher werden, dass mir nicht meine Phantasie alles vorgaukelt?

Und das dritte Thema:
Was bedeutet Tod? Wo ist die Seele? Besteht eine Verbindung zu unserer Welt?

Vielen dank für deine Antwort

178. christliche Taufe schrieb am 21.2.2020:

Hallo,
ich habe mal in YouTube gesehen (Harald Thiers, meine ich, wäre das gewesen), der über das Christentum berichtet hat, unter anderem... Es kann gut sein, dass durch die Taufe mit dem Mordinstrument Kreuz, das 7.te Charkra dreisterweise blockiert wird durch die Taufe. Das ist Absicht, damit wir intuitionsschwache Wesen werden, die man dadurch besser manipulieren kann. Die Christumsvertreter unserer Zeit sind sehr zu überprüfen. Auch eine Kirche mit den Turmspitzen, so -Thiers- dient der Absaugung unserer menschlichen Energie. Es ist noch viel schlimmer, aber das möchte ich hier nicht alles verbreiten. Siehe YouTube Videos "Hinter den Kulissen" etc. von Harald Thiers.
Melli57

179. Andreas schrieb am 21.2.2020:

Hallo kleine Kerze, ich habe deine Themen auf die to-do Liste gesetzt, sie werden in den nächsten Wochen kommen. Zum Thema Unfalltod findest dier etwas - lg von Andreas

180. Lilie schrieb am 26.2.2020:

Hallo Andreas,

ich hatte vor ein paar Monaten bereits einen Eintrag gemacht, komme aber bei der Krankheit nur schleppend voran, daher hoffe ich, du hast noch einen Tipp für mich. Ich hatte mir letztes Jahr kurz nach dem ersten Auszug in die erste eigene Wohnung eine massive Quecksilbervergiftung mit rund 40 Symptomen bis zur Arbeitslosigkeit bzw eigentlich völligen Handlungsunfähigkeit zugezogen, weswegen ich zu meiner Mutter zurück ziehen musste. Erst dort wurde die Vergiftung festgestellt und behandelt, im Januar zog ich daraufhin mit deutlich besserem Gesundheitszustand wieder aus (einige Nerven sind aber noch geschädigt und ich entgifte immernoch durchgehend, also normal ist es noch nicht gewesen). Nun habe ich unfassbarerweise erneut Quecksilber abbekommen und leide wieder unter Symptomen, muss die Entgiftungsmittel erhöhen, bin durch völlig wunde Hände durch Ausschlag wieder eingeschränkt in jeglicher Arbeit. Kann einfach mein Leben nicht leben, wie ich es möchte, weil ich so eingeschränkt dadurch bin.

Ich weiß nicht, was ich tun kann, damit ich endlich aufhöre, mich andauernd zu vergiften, sobald ich nicht bei meiner Mutter wohne (stattdessen dann mit meinem Freund zusammen). Hast du irgendeinen Tipp für mich? Ich verzweifle langsam...
Die Hauptsymptome sind Hautjucken, Bläschenbildung, Schluckbeschwerden und Atemnot.

Und was hat es zu bedeuten, wenn die Personen in meinem Umfeld (Mutter, Freund, Haustier) das Quecksilber auch abbekommen haben? Haben diese dann eigene Themen, die dazu führen oder ziehe ich sie praktisch in meine Themen mit rein, da ich jeweils schuld an der Quecksilber Freisetzung war?

Vielen Dank im Voraus für deine Antwort. Es ist schön, dass es dein Portal gibt!

181. Andreas schrieb am 27.2.2020:

Hallo Lilie,
Jeder Mensch hat seine eigenen Themen, aber Menschen mit ähnlichen Themen ziehen sich natürlich wie magisch an.

Offensichtlich gibt es also einen Anteil in dir, der dich vergiften will. So gilt es also für dich herauszufinden was das für ein Anteil ist.
Das kann zb ein Anteil sein der für etwas sühnen will, der sich schuldig fühlt. Das wäre darum die erste Frage der du nachgehen kannst ob es eine Schuld gibt die du trägst ? evt auch aus einem früheren Leben.
Oder ein sich schuldig fühlen weil du die Mutter verlassen hast. So etwas kann zb sein wenn man einen Schwur in einem früheren Leben abgelegt hat, usw.. möglich ist vieles, das musst du selber ergründen.
Evt kann auch eine Famiulienaufstellung dich weiter bringen.

lg von Andreas

182. Paul schrieb am 27.2.2020:

Hallo Andreas,

Ich habe seit einer Woche ein immer größer werdendes Loch im Keller, aus dem Wasser läuft. Ich hatte dutzende Handwerker bei mir und keiner weiß weiter. Meine Frau meinte, dass das was mit meiner Yang Energie zu tun haben könnte. So wie auch in deinem Bericht über Hochwasser beschrieben.

Die Orakelkarte die ich heute gezogen hab, war die Karte für Gleichmut.

Gibt es jetzt keine negativen wie positiven Ereignisse und das Wasser fließt halt einfach in meinen Keller oder ist es unterdrückte Energie (positive) die sich da ihren Weg bahnt?

Vielleicht kannst du mir helfen, da ich momentan nicht weiß wo und wie ich bei mir selbst anfangen kann.


Beste Grüße
Paul

183. Andreas schrieb am 27.2.2020:

Hallo Paul,
Wasser ist unter anderem ein Symbol für Gefühle.
Der Keller steht hauptsächlich für das Unterbewusstsein.
Wenn also Wasser in euren Keller fließt dann wäre das die Botschaft, dass es irgend welche (unbewussten) Gefühle gibt um die du dich nun kümmern musst.
Das können vielerlei Gefühle sein, zb evt eine verdrängte Trauer ?

lg von Andreas

184. Sonnenblume schrieb am 13.3.2020:

Hallo Andreas,
kannst Du etwas zum Thema "Leberzysten" sagen?

Bei mir wurde vor ca. einem Jahr eine riesige, mit klarer Flüssigkeit gefüllte Zyste, außerhalb der Leber punktiert. Leider hat sie sich schon wieder zur Hälfte gefüllt.

Der ausführende Arzt meinte, sie sei angeboren und erblich bedingt, aber ansonsten völlig harmlos. Meine Leberwerte sind auch alle in Ordnung. Nur eine richtige OP mit Herausschneiden (Entdeckelung) der Zyste würde auf Dauer helfen. Das will ich nach Möglichkeit umgehen, denn ich denke, irgendeinen Grund muss es ja haben, dass meine Leber sich nicht anders zu helfen weiß, als so eine Zyste außerhalb zu bilden.

Ich freue mich auf Deine Antwort.

LG
Sonnenblume

185. Boubou schrieb am 13.3.2020:

Hallo Andreas,
seit einigen Tagen ist der Kaltwasserzulauf meines Boilers undicht, er tropft heftig und macht säuselnde Geräusche (einen Klempner werde ich in nächster Zeit wohl nicht so leicht bekommen...)
Ich träumte auch (schon etwas länger her) es habe nach langer Zeit endlich geregnet und der ausgedörrte Boden bekäme endlich Wasser - aber die Erde nahm das Wasser nicht auf, blieb staubtrocken und ich stand knöcheltief darin (es war kein Angsttraum, ich sah auch Kröten durch das Nass hüpfen)
Was mag diese trockene Erde im Traum, die das Wasser nicht aufnimmt, im Zusammenhang mit dem tropfenden Ventil, mir sagen? Welche deiner Übungen könnten mir da helfen?
Vielen lieben Dank, LG Boubou

186. Andreas schrieb am 14.3.2020:

Hallo,
Eine Zyste in der sich Flüssigkeit sammelt zeigt dir dass da Gefühle nicht fließen, sondern sich ansammeln.
In der Leber findet man oft Wutspeicherungen und so könnte eine Frage sein:
Welche Gefühle können wegen einer tief sitzenden Wut nicht fließen ?
Wenn es "erblich" bedingt ist, dann geht es auf eine Wut aus früheren Leben zurück, bzw evt auch auf eine systemisch fremdübernommene Wut.

lg von Andreas

187. Andreas schrieb am 15.3.2020:

Hallo Boubou,
ja, das ist beidesmal die selbe Botschaft, sowohl beim Boiler als auch im Traum ist zwar Wasser (=Gefühle) da, aber es ist nutzlos, dient nicht der Erde oder dir.
Welche Gefühle sind das, die zwar da sind, aber die du nicht wirklich aufnimmst, annimmst (so wie der Boden im Traum). Nur Gefühle die du annimmst und sich in dir verändern lässt werden in dir zu einer guten Kraft die dir dient.
Finde diese Gefühle um die es geht und nimm sie wie ein Schwamm auf damit sie sich in dir wandeln können.

lg von Andreas

188. Sonnenblume schrieb am 16.3.2020:

Hallo Andreas,

danke für Deine Antwort.

Eine unterdrückte Wut kann ich in meinem gegenwärtigen Leben nicht fühlen. Falls ich die Wut aus einem früheren Leben übernommen habe, was würde dann helfen? Eine Aufstellung? Und hätte das aus Deiner Sicht eine Auswirkung auf die Zyste?

Dass meine Gefühle teilweise nicht frei fließen, kann ich selbst wahrnehmen. Das hängt insbesondere damit zusammen, dass in meinem familiären Umfeld alle Menschen anders gepolt sind als ich und niemand mit meiner spirituellen Seite klar kommt. Dadurch wird sie unterdrückt. Ich kann mich zwar mit Menschen außerhalb der Familie austauschen, aber das ist nicht das Gleiche. Ich habe schon oft überlegt, wie ich das verbessern kann...…

LG
Sonnenblume

189. Andreas schrieb am 16.3.2020:

Hallo,
es muss nicht zwingend das Gefühl der Wut sein, es kann auch jedes andere Gefühl sein, welches gestaut ist - es könnte genau genommen sogar ein Freudestau sein. Ich hab das im anderen Beitrag überlesen gehabt dass du ja von der Schulmedizin die Botschaft bekommen hast, dass es "völlig harmlos" sei - das kann durchaus bedeuten dass es sich um positive Gefühle handelt, die hier einfach nicht weiterfließen dürfen. Also zum Beispiel ein Muster dass du dir nicht erlaubst die Freude in dir fließen zu lassen weil du andere nicht echauffieren möchtest oder ähnliches. In so einem Fall wäre die Botschaft der Zyste:

Erlebe dein Leben wie einen ununterbrochen fließenden Freudeorgasmus !
Dieses Motto würde übrigens auch deinem gewählten Nickname entsprechen, vielleicht weiß dein Unterbewusstsein bereits was es zu entwickeln gilt..

lg von Andreas

190. Boubou schrieb am 20.3.2020:

Lieber Andreas, danke für deine Sichtweise dazu. So etwas Ähnliches kam mir auch in den Sinn - aber ich weiß noch immer nicht welche Gefühle ich nicht 'aufnehme'. Ich bin mir dieser, glaube ich, nicht bewusst :-(
Ich weiß nur, dass sehr viel da mit und in mir passiert mit Anfang diesen Jahres, eine Art von Transformation. Viel geholfen hat mir dieses Spüren können (und derzeit auch müssen) meiner Ängste (vor dem Unterwerfen müssen gegenüber einer Autorität, vor Kontrollverlust!!)
Das alles hat in mir eine Art Wut erzeugt. Mittlerweile spüre ich, dass da etwas in meinem Bauchraum in Bewegung kommt.... im Moment wird es wohl das Beste sein abzuwarten, was die Ereignisse an weiteren (unbewussten) Gefühlen in mir offenbaren?
Hab ein gutes Wochenende!
Liebe Grüße, Boubou

191. Sonnenblume schrieb am 20.3.2020:

Hallo Andreas,

ich habe lange über Deine Aussagen nachgedacht.

Ja, auch meine positiven Gefühle können mitunter nicht frei fließen, sondern bleiben in meinem Inneren gefangen. Es ist mir mit der Zeit zu anstrengend geworden, sie nach außen zu tragen, da ich dort immer auf eine "Nein-Haltung" stoße. Hast Du abschließend noch einen Tipp für mich, wie man es schafft, allein mit sich, also ohne Unterstützung des persönlichen Umfeldes, glücklich zu werden?

LG
Sonnenblume (meine Lieblingsblume!)

192. Andreas schrieb am 21.3.2020:

Hallo Sonnenblume,
sie nach außen zu tragen
es geht nicht darum sie nach außen fließen zu lassen - es geht darum sie in dir fließen zu lassen. Das ist etwas völlig anderes.

lg von Andreas

193. Andreas schrieb am 21.3.2020:

Hallo Boubou,
ja, wenn dir die Gefühle um die es geht nicht bewusst werden, dann kannst du zb einfach vorstellen, dass dieser Wasserzulauf aufhört zu tropfen und dicht wird, also zb eine dichte Schicht dir vorstellen die ihn abdichtet, dir vorstellen dass die undichte Stelle geheilt wird. Evt sogar mit diesem Teil sprechen.

lg von Andreas

194. kleine Kerze schrieb am 27.3.2020:

Hallo Andreas,

mich würde interessieren, welche Wesen es in der geistigen Welt gibt. Gibt es gute und böse Wesen? Oder trägt jeder mehrere Anteile in sich? Gibt es eine Hierarchie? Wenn ja, wie sieht die aus? Hat jeder einen geistigen Begleiter (auch Tiere)? Gibt es einen Unterschied zum Schutzengel?

Danke schon im Voraus für deine Antwort.

Grüße

195. Boubou schrieb am 27.3.2020:

Hallo Andreas!
Mittlerweile hab ich festgestellt, dass nicht der Wasserzulauf leck ist, sondern das Problem im Boiler selbst zu sitzen scheint. Das passt natürlich viel besser zu diesem Zustand des 'innerlich Kochens' und den dadurch entstehenden Energieverlust. Soweit ich es momentan beurteilen kann. Ich hoffe, es geht wirklich, dass das Teil aufhört Probleme zu machen wenn ich die Anteile in mir befriede. Allerdings, wenn der Boiler stark verkalkt hat, hilft vermutlich doch nur noch ein Klempner? Ich beobachte jetzt erst mal...
Vielen Dank, lieber Andreas, dass es dich hier für uns gibt, in dieser außergewöhnlichen Zeit.

196. Andreas schrieb am 01.4.2020:

Hallo kleine Kerze,
Antworten auf deine Fragen findest du nun hier.
lg von Andreas

197. Magdalena schrieb am 01.4.2020:

Lieber Andreas,
Ich fragte dich hier bereits einmal etwas. Nun habe ich eine Frage zu elektrischen Geräten: erst wurde unsere Herdplatte kaputt, gestern der Mixer und heute zeigt die Küchenwaage einen Error an. Bereits bei der Herdplatte schaute ich, was sie mir sagen will. Irgendwas übersehen wir. Nun bitte ich um deinen Input und danke dir vielmals im Voraus für dein wertvolles Feedback. Liebe Grüße

198. Andreas schrieb am 01.4.2020:

Hallo Magdalena,
Es sind alles Küchengeräte, es hat also etwas mit der weiblich nährenden Energie zu tun. Auf den Körper bezogen die Brustenergie. Die Eenergie des sich um etwas nährend kümmern. So könntest du dich mal fragen:
Welche inneren Aspekte/Anteile möchte ich nicht mehr nähren ?
oder
Was blockiert mich, gewisse innere Anteile zu nähren, wachsen zu lassen ?
bis hin zu:
Was blockiert meine skorpionische Energie ? Weil der Skorpion ist dasjenige Sternzeichen welches es am meisten liebt in der Küche Speisen zuzubereiten, aber dann gehts auch um die Frage nach sexuellen Themen, weil Herdplatte ist auch das Thema angemacht werden, sich erregen lassen, der Mixer das Thema: sich mit jemandem vereinigen und die Waage wäre das Thema all dies abzuwägen..

199. Vimea schrieb am 02.4.2020:

echt?...der Skorpion ist dasjenige Sternzeichen, welches am liebsten kocht?

Das höre ich zwar zum ersten Mal, trifft auf mich aber tatsächlich vollumfänglich zu. Noch dazu denke ich (und das wirkt immer ziemlich arrogant auf andere), dass niemand meine Kriterien erfüllen kann die ich ans Kochen/die Zubereitung stelle, weshalb ich auch nicht zum Essen gehen mag. Diese Kriterien gehen über die Zutaten hinaus, sondern sind im Grunde "geistiger Natur".
Bin ich mal nicht gut gelaunt, koche ich nicht, da ich meiner Familie solches Essen nicht zumuten möchte.
:D :D :D

Denkst du, es gibt es noch mehr Skorpionfrauen von "meiner Art"?

LG Vimea

200. Magdalena schrieb am 02.4.2020:

Super, danke dir vielmals, Andreas! Sehr wertvoll und sehr hilfreich wie immer. Danke für deine Arbeit!

201. Andreas schrieb am 03.4.2020:

Hallo Vimea,
ja, Bäckereien sind übrigens auch oft wahre Skorpionnester :-)

lg von Andreas

202. Vimea schrieb am 04.4.2020:

...In welchem Zeichen steht deine eigene Sonne, eigentlich, Andreas?
Oder möchtest du das lieber für dich behalten - dann ziehe ich die Frage natürlich zurück, denn wer wenn nicht ich, hätte dafür vollstes Verständnis ;)

LG
Vimea

203. Andreas schrieb am 04.4.2020:

Hallo, ich bin Wassermann mit Saturn am MC..
lg von Andreas

204. Vimea schrieb am 05.4.2020:

Hallo Andreas,

ohhh - danke sehr fuer die Info und deine Offenheit
:)

Schoenen Sonntag und herzliche Gruesse,
Vimea

205. jojo schrieb am 07.4.2020:

Hallo Andreas

Kannst du etwas zur Trypophobie sagen? Die Angst oder eher der Ekel vor Löchern, unregelmässigen Strukturen...

Danke und liebe Grüsse
jojo

206. Martin schrieb am 07.4.2020:

Hallo Andreas,

bei mir im Garten stehen zwei schöne alte Linden. Sie sind jedoch mit Misteln in den Kronen übersät.

In diesem Haus wohnen sechs Parteien und die Hausgemeinschaft ist i.O.
Wir nehmen gegenseitig Päckchen an etc., ich bekomme ab und an Pflanzen für
den Garten geschenkt, dafür räume ich im Winter Schnee, wenn Hausmeister nicht kann,
mache die Mülltonne ab und an sauber... also ein Geben und Nehmen ...


Ich hab mir schon überlegt, ob homöopathischen Mittel was helfen
könnten, habe aber keine gefunden.

Misteln sind ja zum Teil Schmarotzer. Ich hab mir schon überlegt,
wo ich Nutzniesser bin, aber nix gebe - finde dazu nix.

Andersherum hab ich gelernt mich aus Opferrollen zu lösen. Jetzt verstehe ich nicht,
Inwieweit, das jetzt die Linden betrifft bzw. wo ich nach dem Thema hinführen soll.

Vielen Dank

207. Andreas schrieb am 08.4.2020:

Hallo, ja, dein Unterbewusstsein verbindet damit also einen Ekel und eine Angst. Und aber natürlich gibt es da keine Zufälle ! Da gibt es also eine Ursache, und die brauchst du nur finden und befrieden. So kannst du also versuchen herauszufinden an was (meist aus der Kindheit) dich das unbewusst erinnert. Natürlich ist das nicht so einfach, weil es ja etwas Verdrängtes ist, aber wenn du dir das Ziel vornimmst es herauszufinden, dann wird dein Unterbewusstsein dich schon auf den richtigen Weg führen. Wann immer du eine solche Struktur siehst und also die Phobie fühlst, kannst du dir sofort innerlich die Frage stellen, was aus meiner Kindheit triggert das jetzt an ? Du kannst es dann ja auch fotografieren und dann auch später wenn du gerade mehr Ruhe hast dir diese Frage nach dem woher stellen. Wenn du dich so systematisch auf Ursachensuche begibst, solltest du das Urereignis finden können um dich mit ihm auszusöhnen.

lg von Andreas

208. Lucia schrieb am 08.4.2020:

Hallo Andreas,

mich beschäftigt ein Thema, von dem ich hier noch nichts gelesen habe: Inkontinenz. Es betrifft vor allem mein jüngstes Kind. Sie ist seit fast einem Jahr sauber und seit etwa zwei Monaten nässt sie wieder, teilweise mehrmals täglich, ein. Laut Kinderarzt gibt es keine sichtbare Ursache. Mein Mann und ich haben uns auch schon überlegt, was der Grund sein könnte. Ich habe gelesen, das Inkontinenz bei Kindern auch ein Grund für Angst sein kann. Leider ist uns nicht bewusst geworden, was sich in den letzten Wochen zu der Situation vorher verändert hat. Wir haben eine glückliche Ehe, leben seit über einem Jahr in unserem Haus und die Kleine geht auch schon lange und gerne in den Kindergarten. Hast du eine Idee was der Grund sein könnte? Ist es ihr eigenes Thema oder möchte sie uns auf etwas aufmerksam machen? Auch ich habe seit der Geburt meines ersten Kindes eine leichte Blasenschwäche. Generell ist der Genitalbereich schon seit meiner Jugend meine körperliche Schwachstelle (ich habe immer wieder Schmerzen und Probleme) und auch meine schon ältere Tochter hatte in der frühen Kindheit viele Schmerzen in der Region.
Hast du eine Idee was es bedeuten könnte?

Lieben Dank und herzliche Grüße

209. Andreas schrieb am 09.4.2020:

Hallo Martin,
ja, es zeigt an, dass die Linden durch die Energien an dem Platz geschwächt sind.
Das kann sogar schon immer so gewesen sein, wenn zb ein Mensch die Linden gepflanzt hatte, der Mensch erwischt nicht immer den optimalen Platz.
Nicht die Misteln, sondern die Linden sind geschwächt. Welche Energie schächt da also die Linden ? Man schreibt der Linde Energien wie Harmonie und Gerechtigkeit zu. Vielleicht kannst du da etwas finden, wo Harmonie oder Gerechtigkeit enorm gestört ist und was Heilung bedarf ?

lg von Andreas

210. Andreas schrieb am 09.4.2020:

Hallo Lucia,
ja, meist ist es eine Angst weil sie es nicht schafft ihr eigenes Revier zu schützen, also in irgend einer Art und Weise ihre Grenzen verletzt werden und sie damit ein unbewusstes Problem hat. Mehr darüber findest du nun hier.

lg von Andreas

211. Martin schrieb am 10.4.2020:

Vielen Dank.
Ich hab jetzt nach deinem Tipp auch die Idee gehabt im Internet zu suchen.
Bei orakel.org/baumorakel
hab ich dann noch ein zwei Punkte gefunden, die das ganze abrunden.
Es ist ein ganzes Paket:
Ich hab mich zu sehr zurückgezogen, weil ich keine Verletzungen mehr erfahren wollte. Dazu passt ja auch deine Interpretation von Corona "sich zurückziehen".
Auch habe ich die Gerechtigkeit des Lebens nicht akzeptieren können bzw. den Glauben daran verloren und mich im Vergleich mit anderen in vielerlei Hinsichten als Verlierer im Leben gefühlt.
Dazu kam auch, dass ich mich dem weiblichen Prinzip verschlossen hatte. - Irgendwie sind mir die Themen bewusst geworden und haben sich mit einigen Seufzern und Atemkrämpfen gelöst.

Vielen herzlichen Dank.

P.S. Meine Dankbarkeit kommt als finanzieller Energieausgleich in den nächsten Tag auf deinem Bankkonto an.

212. Andreas schrieb am 10.4.2020:

Hallo Martin,
ja, so ein Gefühl der Ungerechtigkeit ist ein mächtiges Feld.
Aufgrund dem Karmagesetz gibt es aber gar keine Ungerechtigkeit. Aufgrund diesem Karma-Ausgleichsgesetz wird immer alles zu 100% korrekt ausgeglichen, auch wenn wir das aufgrund unserer begrenzten Wahrnehmungen nicht immer ekrennen. Dieses Gesetz ist das Geldsystem der Natur, es führt immer einen Ausgleich zwischen dem was man gibt und dem was man bekommt herbei. Im Gegensatz zum Eurogeldsystem kann es nicht maipuliert werden. Es ist unbestechlich..

lg von Andreas

213. seelenwerkstatt schrieb am 14.4.2020:

Hallo Lieber Andreas,
mich würde interessieren wie Du das Thema Die Erbsünde war eine Blutschuld ..stehst.
Wie stehst Du dazu, das die Menschen Fleisch konsumieren?
Ich persönlich finde das Gott gesagt hat wir sollen nicht töten und das dieses Gebot auch auf die Tiere gilt.
Und das wir nur essen sollen was uns Gott gab,einfach das was aus der Erde uns geschenkt wird.
Ich habe da sehr intensive Erfahrungen gemacht. Ich war selbst sehr in der Kirche angagiert und involviert und irgendwann kam der Zusammenbruch weil die Lehre nicht mehr mit meiner innersten Wahrheit übereingestimmt hat.
Auf deine Sichtweise würde ich freuen.
Danke für diese Seite.
GLG von Sonja

214. Boubou schrieb am 14.4.2020:

Hallo Andreas!

Auch ich bin nicht gefeit, mich momentan meinen Ängsten zu stellen...
Es geht konkret um Erlebnisse und Prozesse, von denen man bisher nur einen negativen Ausgang kennt. Man hat einfach Angst, dass etwas wieder passiert weil durch das Trauma eines Ereignisses von damals das Urvertrauen verletzt wurde und nun fehlt. Weißt du wie man am besten damit umgehen kann - wenn man wieder so einer Situation (und der Möglichkeit eines schlechten Ausgangs) gegenübersteht? Gibt es da eine Übung zu solchen Themen?
Vielen Dank für deine Antwort! LG von Boubou

215. Andreas schrieb am 15.4.2020:

Hallo Sonja,
mich würde interessieren wie Du das Thema Die Erbsünde war eine Blutschuld ..stehst.
Aus der katholischen Kirche wurde ja die Lehre der Wiedergeburt verbannt - und genau daraus ist dann aber ein Problem entstanden, weil sie konnten plötzlich nicht mehr erklären wieso Menschen schon von Geburt an negative Energien an sich haften haben (die ja aus früheren Leben stammen und dort von ihnen selbst verursacht wurden). Deshalb haben sie die "Erbsünde" erfunden.
Wie stehst Du dazu, das die Menschen Fleisch konsumieren?

Sie verursachen sich damit allerlei negatives im eigenen Leben, was natürlich ziemlich dümmlich ist.
Ich persönlich finde das Gott gesagt hat wir sollen nicht töten und das dieses Gebot auch auf die Tiere gilt.

Na ja - Gott hat das nicht gesagt, weil Gott kann weder reden noch in irgend einer anderen Form kommunizieren. Das hat wohl irgend ein Auserirdischer dem Moses als Regel mitgegeben. Ein intelligenter Mensch könnte (und sollte) auf solche Regeln auch von alleine kommen..

lg von Andreas

216. Andreas schrieb am 15.4.2020:

Hallo Boubou,
Man hat einfach Angst, dass etwas wieder passiert weil durch das Trauma eines Ereignisses von damals das Urvertrauen verletzt wurde und nun fehlt.
ja, gerade weil es noch nicht ausreichend bearbeitet wurde, desqwegen wird es ja wieder passieren. So funktioniert ja das Leben. Es passiert immer ganz exakt so oft, bis man alles gelernt hat, also bis alles bearbeitet ist.
Dannach passiert es nie mehr. Weil das wär dann ja auch sinnlos, warum sollte etwas passieren wenn es nicht der Weiterentwicklung dient ?
Desto aufmerksamer man durch Leben geht, desto mehr erkennt man dass dieses Prinzip ständig wirkt..

lg von Andreas

217. Boubou schrieb am 16.4.2020:

Hallo Andreas, ich musste lange über deine Antwort nachdenken.
Ja, du schreibst an anderer Stelle, dass man sich negativen Gefühlen und Ängsten stellen, ja sie ansehen, durchleben und zulassen muss, damit sie wie eine erschlaffte Hülle in sich zusammenfallen können und dann nicht mehr wirksam sind. Zumindest so habe ich das verstanden. Doch - wie deckt sich das mit dem Grundsatz der Anziehung? Beschwört man durch dieses 'Zulassen' so ein negatives Ereignis nicht geradezu herauf? Ich kenne mich da jetzt gar nicht aus...
LG, Boubou

218. Andreas schrieb am 16.4.2020:

Hallo Boubou,
Durch das Zulassen oder befrieden nimmt man die Spannung und damit die Energie aus diesem Thema. Das heißt es kann sich dann nicht mehr manifestieren, und wird es auch nicht mehr, gerade weil dann ja keine Energie mehr dahinter steckt, die ja zur Manifestierung notwendig ist.

lg von Andreas

219. Boubou schrieb am 18.4.2020:

Hallo Andreas,

danke für die Erläuterung. Ich verstehe das jetzt besser.
Tja, ich blicke einer Situation ins Auge, die sich eben anschickt 'wieder zu passieren'.
Mein Thema von damals: Totaler Kontrollverlust. Ich kann keinen Einfluss nehmen auf ein Geschehen, das ich so nicht will. Zorn und Hadern mit dem "Schicksal".
Ich sage mir:" was passieren soll das wird passieren. Ich muss aufhören mich gegen Prozesse zu wehren." Da gibt es noch immer Anteile in mir, die glauben, dass das Leben mir nichts gönnen mag, dass anderen im Gegensatz zu mir vieles leichter fällt. Ich bin ein sehr Saturn-betonter Mensch.... aber ich weiß auch, dass es Bereiche gibt, wo mir Dinge leichter fallen. Dass wohl jeder irgendwo sein Päckchen zu tragen hat. Eben in anderen Formen. Danke für deine großartige Arbeit hier. LG, Boubou

220. Boubou schrieb am 27.4.2020:

Hallo Andreas,

nachdem in letzterer Zeit so einiges bei mir angetriggert wurde, habe ich ein spezielles Cutting gemacht, von jenen Themen, die ich von meiner Mutter übernommen hatte. Unter anderem ging es da auch um ein Sprechverbot, ein Tabuthema, welches so mächtig war, dass ich nicht einmal mit meinem Mann darüber reden konnte.
Nachdem ich die Verbindung gekappt hatte, ging ein Zittern und Beben durch meinen Körper und ich weiß nicht, ob ich minutenlang geheult oder wie entrückt gelacht habe, ich kann mich nicht erinnern so etwas jemals erlebt zu haben.
Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass es mich tatsächlich ein Stückweit befreit hat. Auch das Sprechverbot hat sich gelockert.

Eine Sache belastet mich nach wie vor, und zwar habe ich dir ja geschrieben, dass ich so viele Jahre wegen meiner Kinderlosigkeit gelitten habe. Vor einigen Jahren wurde ich einmal schwanger und hatte bald darauf eine Fehlgeburt, das Kind hatte sich nicht entwickelt, es gab da nur eine leere Hülle...
Meine Körper - und meine Seele - haben sich wohl immer dagegen gewehrt, "so etwas" noch einmal geschehen zu lassen. Weil der Schock darüber einfach zu tief getroffen hat. Jetzt wäre es ohnehin schon sehr spät für mich, nocheinmal Mutter zu werden. Ich muss auch mit der Alternative, ohne eigene Kinder alt zu werden, meinen Frieden finden. Da mich die Fehlgeburt aber immer noch belastet, möchte ich dich fragen, wie man das am besten löst. Ich möchte diese Angst- und Schockspeicherung loswerden. Du hast irgendwo geschrieben, dass man Schockspeicherungen mit dem Visualisieren von gleißendem Licht begegnen kann. Würde das in dem Fall ausreichen - oder ist noch eine andere Arbeit nötig? Eine Familuenaufstellung wurde ja schon mal gemacht. Es geht hier wirklich speziell um dieses körperliche und seelische Trauma von damals.
Liebe Grüße, und danke für deine Denkanstöße!
Boubou

221. Andreas schrieb am 29.4.2020:

Hallo Boubou,
da kann es ganz viele Aspekte geben im Zusammenhang mit der Fehlgeburt. Vielleicht legst du dir einfach mal ein Arbeitsblatt zu diesem Thema an und notierst dir alles was da noch Unfrieden in dir hervorruft auf der einen Seite und auf der anderen Seite formulierst du das entsprechende dann in einem positiven Satz oder auch in einem Vergebungssatz, fall diesbezüglich eine Vergebung noch angebracht ist.
Ein Hauptgrund könnte vermutlich auch sein, dass du (deine Seele) dir für dieses Leben vorgenommen hast dich selber weiter zu entwickeln und dich nicht durch eigene Kinder davon ablenken zu lassen.

lg von Andreas

222. Anna schrieb am 30.4.2020:

Hallo Andreas,

wir wohnen seit 1,5 Jahren in einem alten Schulhaus das wir nun seit 2,5 Jahren renovieren. Es ist unser Traumhaus und wir fühlen uns sehr wohl.

Im letzten Sommer hatten wir eine große Ameisenansammlung im Erdgeschoss in der bis dahin unbewohnten Küche, kurz bevor wir mit dem Wohnbereich runter gezogen sind (hier im EG waren früher Klassenzimmer). An der anderen Hausseite ging auch eine Ameisenstraße ins Dach. Letzte Woche waren die Ameisen wieder da. Wir hatten plötzlich eine große Ameisenstraße auf der Treppe draußen vorm Haus (Nähe Küche). Die Ameisenstraße von der Hausecke ins Dach ist wieder da und eben habe ich entdeckt dass schon ein paar davon im 1. OG im angrenzendem Bad sind (dieses Zimmer ist noch nicht neu renoviert und die Decken zum Dach etwas durchlässiger).

Natürlich machen wir uns jetzt Gedanken und müssen schnell handeln, denn so wie ich gelesen habe, können Ameisen große Schäden anrichten.

Was bedeuten die Ameisen spirituell gesehen? Welche Botschaft haben sie für uns?
Und vor allem wie können wir sie umleiten und in ein neues Zuhause schicken? Ich hoffe mal dass es möglich ist.
Danke schon mal für deine Antwort.
Ich mache mir gerade etwas Sorgen.
Viele Grüße Anna

223. Danke schrieb am 30.4.2020:

1. Hochsensible Menschen - Sinn und Zweck der Hochsensibilität, die oft zum Verhängnis wird.
2. Kontaktallergie im Mundbereich (außen), speziell Lippen. Von heute auf morgen, schon seit über einem Jahr. Hautarzt hat keinen Allergen gefunden. Auch die Kortisonsalbe hilft wenig. Es ist zum Verzweifeln.
Danke schön für deine Zeit!!!

224. Andreas schrieb am 30.4.2020:

Hallo,
Zur Hochsensibilität findest du hier mehr.
Zu Allergie findest du hier mehr. Eine erste Frage die du dir stellen könntest wäre, durch welches Erlebnis wurde es vor einem Jahr ausgelöst, weil natürlich gibt es keine Zufälle. Was hat es getriggert - und dannach dann die zweite Frage, Welche unbefriedeten Ereignisse aus zb der Kindheit wurden dabei angetriggert ?

lg von Andreas

225. Andreas schrieb am 30.4.2020:

Hallo Anna,
Ameisen wären eventuell das Thema "Fleißig sein".
Vielleicht sind noch nicht alle ehemaligen Schülerenergien gelöscht ?
Eventuell müsst ihr mal mit der Ameisenkönigin sprechen um eure Grenzen klar abzusprechen..

lg von Andreas

226. Maire schrieb am 01.5.2020:

Lieber Andreas

Erstmals herzlichen Dank für diese Seite!
Ich hätte da eine Frage, vielleicht lässt sich daraus ein Thema erarbeiten.
Meine Nase läuft ständig, ich bin aber nicht erkältet, habe auch keinen Heuschnupfen, seit einigen Jahren jedoch läuft meine Nase jedoch die ganze Zeit und ich frage welches Thema sich hinter einer laufenden Nase verbirgt.

Liebe Grüsse
Maire

227. Andreas schrieb am 01.5.2020:

Hallo Maire,
Da wäre eine erste Frage:
Von welcher Emotion möchte dein Unterbewusstsein sich reinigen ?
Gibt es ein Basisthgema in deinem Leben, dessen Emotionen du am liebsten aus dir raus laufen lassen möchtest ?

lg von Andreas

228. Boubou schrieb am 02.5.2020:

Lieber Andreas, ganz herzlichen Dank! Für den Anstupser in die richtige Richtung :-) Ich bin sicher, die Arbeit mit dem Arbeitsblatt - und die Auseinandersetzung mit mir selbst - wird nur Gutes bringen. Ich habe auch einen gedanklichen Impuls erhalten, womit das ganze AUCH zusammenhängen könnte: in meiner Jugend war ich sehr verliebt gewesen und hatte mir geschworen, nur mit diesem bestimmten Mann Kinder zu wollen - weil ich mir einfach keinen anderen dafür vorstellen konnte....das hatte ich natürlich über so viele Jahre längst vergessen...
Es wird bestimmt auch so sein, dass ich beruflich meine wahre Freude und Bestimmung finden sollte (was mir immer ausgeredet wurde -Arbeit soll solide und profitabel sein, Spaß und Freude ist Hobbys vorbehalten....)
Es hat bei mir immer alles so viele Jahre länger gedauert als bei den meisten anderen Menschen (Saturn lässt grüßen!)
Alles Liebe
Boubou

229. Anna schrieb am 07.5.2020:

Hallo Andreas,

vielen Dank für diese Webseite, dadurch konnte ich bereits viel lernen.

Ich habe eine Frage und ich denke, dass damit evtl. einige Menschen ein Problem haben - ich habe eine Dysganthie, mein Oberkiefer ist nicht waagerecht sondern schief, wobei die rechte Seite, des Kiefers, zu nah an der Kieferhöhle ist und die linke Seite dementsprechend zu weit nach unten verschoben ist - dieses Problem habe ich seit Kindertagen, dies führt auch dazu, dass ich auf der rechten Seite keinen richtigen Zahnkontakt mehr habe. In KFO Behandlung war ich über 10 Jahre, die Therapie hat aber leider nicht geholfen, außer das man mir insgesamt 8 Zähne gezogen hat.

Warum verschiebt sich ein Kiefer aus spiritueller Sicht überhaupt (welches Thema will hier meine Aufmerksamkeit)?

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Herzliche Grüße

230. Andreas schrieb am 07.5.2020:

Hallo Anna,
Du kannst versuchen das körpersprachlich zu fühlen, indem du dich in diese verschobene Kieferstellung einfühlst. So kannst du die Geisteshaltung erkennen, die da dahinter steckt. Danach schaue wo und wie und warum diese Geisteshaltung entstanden ist.
Zusätzlich kannst du viel Energie in diesen Kieferbereich hineinatmen, damit die lichtvolle Energie hier ordnende Impulse verbreiten kann.

lg von Andreas

231. Anna schrieb am 07.5.2020:

Hallo Andreas, bevor wir ins Haus eingezogen sind, haben wir es komplett geräuchert. Kann natürlich sein, dass trotzdem noch Schülerenergien da sind.
Wie kann ich mit der Ameisenkönigin ins Gespräch kommen?
Wir haben es mit stiller Kommunikation versucht. Die letzten Tage war es besser, vermutlich wegen dem schlechten Wetter. Heute ist es nämlich noch schlimmer als zuvor. Wir möchten es gerne friedlich und ohne Chemie klären. Aber langsam drängt die Zeit denn es werden immer mehr.

Kannst du mir eine schnellen wirkungsvollen Tipp geben?
Danke schon mal!

232. Andreas schrieb am 08.5.2020:

Hallo Anna,
ja, also wie gesagt, innerlich schauen nach den Themen:
- fleißig sein
- Gut zusammenarbeiten
- harmonisch dem großen Ganzen dienen
(eben alles was Ameisen spiegeln könnten)
bzw natürlich auch jeweils dem Gegensätzlichem, also zb wo bin ich statt dessen manipulativ unterwegs usw..

lg von Andreas

233. Anna schrieb am 15.5.2020:

Hallo Andreas,
wir sind eventuell etwas weiter gekommen, was die Ameisen betrifft. Sie holen Wasser aus unserer Pflanze im Bad.
Wir haben gerade mehrere Wasser Themen...:
WC Spülung funktioniert nicht richtig, das Wasser läuft ständig nach und man kann es kaum stopen.
Unsere Waschmaschine ist kaputt gegangen, Wasser läuft rein, aber sie startet nicht.
Welche Botschaft könnten diese Wasser Themen für uns haben? Und für wen aus der Familie ist die Botschaft gedacht?
Vielen Dank für deine Antwort, Anna

234. Anna schrieb am 15.5.2020:

Hallo Andreas,
mir ist eben noch eingefallen, dass sogar gelegentlich die WC Spülung von der neu renovierten Toilette hängt und das Wasser läuft...
Auch eine von uns überwiesene Wasserrechnung an die Gemeinde ist im Moment nicht auffindbar.
Überall das Thema Wasser.
Ich habe schon überlegt welche Bedeutungen Wasser hat, aber leider habe ich überhaupt keine Idee, welche Botschaft dahinter steckt, die zu uns passt.
Hast du eine Idee welche Botschaft uns erreichen soll?
Viele Grüße Anna

235. Andreas schrieb am 15.5.2020:

Hallo Anna,
ja, dann spiegeln die Ameisen dir einen inneren Anteil der zum Wasser, also sprich zu Gefühlen will. Es geht also um einen Anteil der Zugang zu einem bestimmten Gefühl will.
Zu welchen Gefühlen die eigentlich fließen wollen, ist dein Zugang nur so klein wie eine Ameise ?
Und für wen aus der Familie ist die Botschaft gedacht?
Normal für den, den es am meisten nervt, aber es kann immer für jeden eine Botschaft sein.

lg von Andreas

236. Renate schrieb am 20.5.2020:

Wunschthema: Quetschen
Bin als Schulkind in der Bus Türe eingequetscht worden. Welche Bedeutung hat das für mich.
Mit 20 bin ich einer Fahrstuhl Türe eingequetscht worden. Ist das ein Zusammenhang?

237. Andreas schrieb am 20.5.2020:

Hallo Renate,
Vielleicht gibt es ein Ereignis in deiner Kindheit welches das immer wieder anzieht, weil du mit ihm du noch nicht im Frieden bist ? Sowohl beim in einen Bus einsteigen als auch im Fahrstuhl gehts ja um ein "höher steigen". So kannst du mal schauen, zb bist du vielleicht mal als Kleinkind hochgehoben worden und dabei gequetscht ? Finde einfach mit allem einen Frieden (evt vergeben), was du findest.

lg von Andreas

238. Soyana schrieb am 25.5.2020:

Hallo Andreas,
ich würde mich sehr über einen Artikel über Polyneuropathie (Taubheit mit Kribbeln und fehlendem Vibrationsempfinden bei Schmerzüberempfindlichkeit der Füße) vielleicht in Verbindung mit anhaltendem Stress oder den Wechseljahren freuen.
Herzlichen Dank
Soyana

239. Renate schrieb am 26.5.2020:

Hallo Andreas!
Sehnenscheidenentzündung
Habe seit über einem Monat eine Sehnenscheidenentzündung an der linken Hand. Hatte ich auch schon letztes Jahr.
Weiß nicht was es zu bedeuten hat. Vielleicht kannst Du mir helfen. Danke
Lg. Renate

240. Andreas schrieb am 26.5.2020:

Hallo Soyana,
Ja, in den Wechseljahren hat der Körper plötzlich mehr Energie so dass er sich auch solchen, lange vernachlässigten Fühl- und Angstthemen die sich über das Nervensystem ausdrücken, zuwenden kann. Mehr findest du nun hier.

lg von Andreas

241. Andreas schrieb am 27.5.2020:

Hallo Renate,
Eine Sehnenscheiden-Entzündung an der Hand zeigt dass es in dir einen Anteil gibt dem das was du alltäglich machst, also vermutlich deine Arbeit, Schmerzen bereitet. Da es die linke Hand ist wird es sich um einen Yin-Anteuil handeln den dein Tun im übertragenen Sinne schmerzt. Diese Hand ist solidarisch mit diesem inneren Anteil und zeigt dir dessen Schmerz. Mehr im anderen Kommentar.

lg von Andreas

242. Renate schrieb am 30.5.2020:

Hallo Andreas!
Habe jetzt schon länger Kreuzbein Schmerzen!
Seit zwei Tagen kommen Steißbein Schmerzen dazu. Ich weiß nicht was es bedeuten könnte und was ich tun kann.
Danke für Deine Hilfe und Deine Arbeit.

243. Andreas schrieb am 31.5.2020:

Hallo Renate,
Kreuzbein und Steisbein sind am unteren Ende der Wirbelsäule, das heißt hier geht es um Basisthemen des Lebens. Welche Basisthemen in deinem Leben sind nicht in Ordnug ? Zum Beispiel: Welche Themen halten dich und deine Kreativität gefangen ? usw.
Ich weiß nicht was es bedeuten könnte und was ich tun kann.
Wenn man das Thema bei einem Schmerz nicht kennt, so kann man trotzdem immer der körperlichen Botschaft des Schmerzes folgen und Energie in diese Stelle hineinatmen, hineinfließen lassen. Weil dies ist ja immer eine Schmerzbotschft, dass man sich der Stelle zuwenden soll.

lg von Andreas

244. Susa schrieb am 03.6.2020:

Lieber Andreas,

für was steht aus spiritueller Sicht eigentlich eine so genannte Patientenverfügung? Ist es eine sinnvolle Planung, Angst, drückt es ein Misstrauen in das Leben aus oder auch, dass man immer alles regeln will?

Bei der Gelegenheit, herzlichen Dank für all Deine Artikel zum Kronenvirus. Es ist sehr interessant, dieses Thema von einer ganz anderen Perspektive aus zu betrachten, insbesondere bei der täglichen Panikmache durch die Medien und der restlichen Akteure.

LG
Susa

245. Andreas schrieb am 04.6.2020:

Hallo Susa,
ja - das ist passend wenn man den Glauben hat, dass man auf einer Intensivstation verrecken könnte.. Solche Glaubenssätze sollte man nicht unterstützen. Aber wie immer ist es für viele einfacher solche Glaubensinhalte zu leben, als sie zu verändern, weil das bedeutet innere Arbeit.

lg von Andreas

246. Chris schrieb am 05.6.2020:

Hallo Andreas,
ich bin sehr dankbar die Seite gefunden zu haben. Deine Sichtweise auf die Dinge entspricht meiner Vorstellung vom Sein. Dadurch bin ich auf die Bücher von Mantik Chia gestoßen, welche wirklich wunderbar geschrieben sind. Keine großen Ausflüchte oder spirituelles Algebra.
Ich habe über die Entwicklung des Sonnenkörpers gelesen, welche aber nur angeritzt wird. Also nachdem man den Energiekreis und die weiteren Bahnen geöffnet hat, kommen noch weitere Schritte des Tao Yoga.
Mich würde dies definitiv interessieren, da die Schamanen, welche ich kennen gelernt habe, dies auch "irgendwie“ praktizieren. Sie meinen, das man damit diese "Inkarnation“ durch die Sonne verlassen kann und seinen Körper als bewusste Gesamtheit zum Vehikel des Multiversums zu machen. Leider fehlt mir ein Ansatz dies wirklich zu verstehen. Generell habe ich noch einige Probleme mit den Zeitlinien… Also das Verständnis.
Hast du eine Ahnung von dem Sonnenkörper?
Vor allem da wir uns womöglich bereits in der Zeitenwende befinden, wo viele Erdenbewohner aus dem Inkarnationszyklus austreten? (Ich denke an den Startschuss Corona.)
LG Chris

247. Claudia schrieb am 05.6.2020:

Hallo Andreas, ich benötige mal deine Sichtweise. Folgendes, ich selbst bin pflegebedürftig und lasse über einen Pflegedienst eine Hauswirtschaftsdame zum putzen kommen zur Unterstützung.
Mittlerweile ist es der dritte Pflegedienst. Beim ersten wurde hinter meinem Rücken falsch abgerechnet. Beim zweiten machte die Dame einen Schaden im Bad und stritt alles ab. Stellte mich als Lügnerin dar. Beim letzten behauptete die Dame ich wäre unfreundlich und ließ über ihre Chefin eine Beschwerde da. Ich bin ein sehr freundlicher Mensch und war nicht unfreundlich zu ihr. Das ist der dritte Pflegedienst in Folge, wo etwas ist. Ich steige nicht dahinter, was hier die Botschaft ist. Ich spüre nur,das es mich nicht berührt. Diese Kritik. Soll doch heißen, dass es nicht mich, sondern eher die anderen betrifft, oder? Aber was soll mir das Ganze spiegeln?
Lieben Dank schon mal
Gruß Claudia

248. Moni schrieb am 05.6.2020:

Hallo Andreas,
Möchtest du mal etwas über Organspende schreiben?
Gerade wird wieder im Radio über ein Kind berichtet, das ein neues Herz braucht. Das ist wirklich tragisch. Aber mich erschüttert auch die Aussage, dass hoffentlich bald ein Herz da ist. Übersetzt bedeutet das: hoffentlich stirbt bald ein anderes Kind, damit dieses Leben kann...?
Mein Gefühl sagt mir, dass es nicht richtig sein kann, mit ausgeschlachtetem Körper zu sterben. Die Seele ist ja noch im Körper wenn die Organe entnommen werden. Das muss doch Spuren hinterlassen. Zumal keiner sagen kann, welches Bewusstsein der Mensch hat, dem Organe entnommen werden. Genauso wenig kann es richtig sein, mir den Tod von anderen zu wünschen. Bin gespannt auf deine Meinung. LG Moni

249. Andreas schrieb am 05.6.2020:

Hallo Moni,
ja, das ist eine Programmierung des Mainstream, nämlich der Glaube dass man solche Organe nicht heilen, sondern verpflanzen müsse..
hier mehr über Organspenden.

lg von Andreas

250. Andreas schrieb am 05.6.2020:

Hallo Claudia,
Durch diese Probleme wird dein Leben ja unbequemer. Du bekommst also die Botschaft dass du auf einem Weg in eine falsche Richtung bist. Dein Glaube ist ja dass du einen Pflegedienst bräuchtest. Und so können diese Vorkommnisse einfach die Botschaft sein, diesen Glauben zu verändern.

Weil wenn du ihn nicht veränderst, dann wirst du ihn in deinem nächsten Leben und übernächsten usw auch noch haben, weil verschwinden tut ein Glaube niemals von alleine.
So denke ich dass dies einfach eine Botschaft für dich ist mehr an deiner Heilung zu arbeiten, weil duch Heilung verschwindet dann auch der Glaube dass man Pflege bräuchte. Jeder Mensch ist ein Gott, Du auch. Und ein Gott braucht aber keine Pflege - daran siehst du wie weit du von deinem Gottesbewusstsein entfernt bist.
Natürlich macht deine Seele dir da dein Leben schwer, weil die will dich ja in dein Gottesbewusstsein zurück bringen.

lg von Andreas

251. Claudia schrieb am 06.6.2020:

Hallo Andreas, danke für deine schnelle Antwort. Den Pflegedienst nahm ich bisher nur für die Hauswirtschaft in Anspruch. Sonst für nichts. Mein Partner hilft mir Zuhause. Wir überlegen eine Putzdame so zu engagieren. Ohne den Weg über einen Pflegedienst. Die Pflegekassen stellen dafür ein Budget zur Verfügung. Spiegelt das nur mit etwas, oder meinem Partner auch? Denn ärgern tut es uns ja beide, dass es 3x schief ging. An meiner Heilung arbeite ich schon länger. Mal eine andere Frage, wie sieht es aus mit Medikamenten? Ich nehme Kortison. Hat ja viele Nebenwirkungen. Einfach absetzen ist nicht so einfach. Welche Botschaft steckt in Medikamenten? Vielen Dank nochmals für deine Hilfe, lieben Gruß Claudia

252. Maria schrieb am 07.6.2020:

Hallo Andreas,

Wie stehst du zur Leihmutterschaft, auch zu Eizellen-Samenspende aus geistig spiritueller Sicht?

253. Andreas schrieb am 08.6.2020:

Hallo Maria,
ja - ist das nicht lustig was Menschen sich alles für Tricks und Ausflüchte einfallen lassen um nicht in eine hohe Energie gehen zu müssen (in dem Fall die Sexualität) nur um sich den eigenen Themen nicht stellen zu müssen ? Um ein Thema (zb in dem Fall Unfruchtbarkeit oder ähnliches) aufzulösen muss man sich immer in eine erhöhte Energie begeben und natürlich sind auch solche Muster wie Leihmutterschaft lediglich Fluchtvarianten vor der eigentlichen Lebensaufgabe die es zu lösen gilt.
Wer zu viel vor seinen eigenen Lebensthemen flüchtet landet irgendwann im Pechmariesyndrom, weil natürlich akzeptiert die Seele das irgendwann nicht mehr wenn man sich seinen eigenen Themen nicht stellt, sondern diese Umgeht indem man andere für sich leben lässt, in dem Fall andere für sich ein Kind austragen lässt. Man darf auch anderen nicht bei solchen Mustern helfen weil ansonsten übernimmt man deren Pechenergie die dadurch erzeugt wird !

lg von Andreas

254. Andreas schrieb am 08.6.2020:

Hallo Chris,
Ich kann mich konkret nicht erinnern was Mantak Chia über den Sonnenkörper geschrieben hat, vermutlich ist das ein Prozess der sich mehr oder weniger automatisch ergibt wenn man eine bestimmte Stufe erreicht hat.
..wo viele Erdenbewohner aus dem Inkarnationszyklus austreten
ja, also ich seh in meiner Umgebung nur Menschen die überhaupt nicht aus ihren Inkarnationszyklen austreten können, weil gerade auch im aktuellen Zeitgeschehen immer deutlicher wird was sie noch alles zu entwickeln haben..

lg von Andreas

255. Andreas schrieb am 08.6.2020:

Hallo Claudia,
Solche "Medikamente" sind immer eine Flucht vor den Themen, denen man sich wirklich stellen müsste, also Haut- bzw Kontaktthemen. Eine solche Flucht mithilfe der Mafia (in dem Fall der Kortisonmafia die alle alternativen Hautheitmethoden verdrängt hat) macht die Seele immer nur eine begrenzte Zeit mit, darum haben solche Medikamente ja auch immer Nebenwirkungen die auf dem Beipackzettel stehen müssen.

lg von Andreas

256. Chris schrieb am 09.6.2020:

Hallo Andreas,
ja Mantak Chia erwähnt das nur mit einem Satz in den höheren Formen des Tao-Yoga. Ich arbeite mich gerade durch den kleinen Energiekreislauf. Das erste Positive das mir aufgefallen ist, nachdem ich die Bücher gelesen habe. Meine Sexualität scheint unter Kontrolle zu sein. Ich war wie soviele andere ein wenig Sklave dessen (ob mit oder ohne Freundin). Zumindest habe ich verstanden welche enorme Energiemengen da in der Vergangenheit verloren gingen und irgendwas hat sich geändert.

Leider muss ich dir Recht geben bezüglich dessen... In meiner Familie und Bekanntenkreis sehe ich keine Änderung durch Corona, nicht mal ein leichtes Erwachen oder den Wunsch an sich zu arbeiten.

Danke für deine Antwort,
Lieben Gruß,
Chris

257. Liz schrieb am 24.6.2020:

Hallo lieber Andreas,
Momentan scheine ich meine umgebung zu stören. Normalerweise schreibe ich dir ja, wenn mich was nervt und verstört aber gerade ist es umgekehrt.
Abends gehe ich jetzt immer in mein meditationszelt im garten und in den letzten 2 tagen hat mir da immer ein possum von oben draufgepinkelt wenn ich da still und ruhig saß. Es muss wohl ein revierding sein.
Und heute habe ich unbeabsichrigt eine kollegin verstört und sie in eine total doofe situation gebracht weil sie zu spät kam. Ich meinte es nicht böse, musste aber wissen ob ich noch jemanden zur verstärkung bekomme der mir bei dem job hilft. Und das kam bei der chefin dann nicht gut an. Mir sind keine bösen absichten meinerseits bewusst weil ich die kollegin auch gerne mag. Es ist merkwürdig. Ich mag es nicht andere zu nerven. Warum nerve ich jetzt also gerade andere? Was kann ich lernen? Ich weiss ja, dass ich selber recht dünnhäutig bin was stress betrifft.
Lieben gruß!
Liz

258. Andreas schrieb am 24.6.2020:

Hallo Liz,
Ein Possum hat ein paar strategische Sachen drauf die andere Tiere nicht können, siehe hier. Vielleicht ist das die Botschaft dass du eine Strategie oder Taktik entwickeln sollst um da besser über die Runden zu kommen wo du arbeitest ?
Ein Oppossum jedenfalls kann sich zum richtigen Zeitpunkt totstellen..

lg von Andreas

259. Liz schrieb am 25.6.2020:

Danke Andreas, es handelt sich aber um ein australisches possum( kein Opossum) oder Fuchskusu. Es ist nachtaktiv, sehr fellig und oft auch sehr laut wenn es über die dächer tolpert und die bäume hochjagt. 😂

260. Andreas schrieb am 26.6.2020:

Hallo Liz,
ich schätze mal dass die anderen possums das auch können..

lg von Andreas

261. Tetsuga schrieb am 26.6.2020:

Hi ich würde mich freuen über eine Deutung. Beim sitzen bzw auf dem Rücken liegen schläft mein rechter Oberschenkelmuskel ein bzw. kribbelt wird taub und ich muss ihn dann bewegen. Welche Botschaft steckt dahinter? Habe keine Schmerzen wird nur fest. Habe schon Dehnungen versucht aber habe das Gefühl es wird fester dadurch. Dankesehr auch für evtl. weitere Tipps zur Heilung neben der Deutung.

In Liebe und Dankbarkeit

262. Tetsuga schrieb am 26.6.2020:

Hey wenn ich mich nicht an Träume erinnern kann was hat das zu bedeuten und wie schaffe ich es mich wieder mehr zu erinnern. Also da ist wirklich gar nix alle paar Monate weiß ich sehr wenige Bruchteile. Vielen Dank

In Liebe und Dankbarkeit

263. Tetsuga schrieb am 27.6.2020:

Hi also ich habe wie Krampfadern abgezeichnet und sichtbar im Zwerchfell Bereich was ist dahinter für eine Botschaft? Danke

264. spiri schrieb am 27.6.2020:

Hey wie kann man denn Blockaden lösen die den richtigen Partner anziehen? Ich habe jetzt ein 3/4 Jahr Sachen wie Heilende Frequenzen, Vergebungs bzw Loslassrituale, Energiearbeit z.B. Dr Bradley Nelson Emotionscode usw. gemacht, Hypnose, geführte Meditationen . Richtige Partner kommt trotzdem nicht. Immer sind es nur One night Stands oder Freundschaften.

265. Andreas schrieb am 27.6.2020:

Hallo Tetsuga,
mich nicht an Träume erinnern kann
Du musst dich entscheiden deine Träume in Zukunft zu beachten, dich an sie zu erinnern - dein Geist macht immer was du ihn beauftragst. Am besten gelingt das wenn du dir einen Schreiber und Papier nebens Bett legst und sofort wenn du dich an einen Traum erininerst ihn aufschreibst, evt auch mitten in der Nacht. Durch diese Handlungen wird dein Unterbewusstsein am besten verstehen dass dir nun Träume so wichtig sind, dass du dich an sie erinnern willst. Mehr findest du hier.

wie Krampfadern abgezeichnet und sichtbar im Zwerchfell
Ist es eine Bindegewebsschwäche ?
Dann könnten Themen der Unterstützung dahinter stecken. Fühle ich mich ausreichend unterstützt ? Bis hin zu Themen: Unterstütze ich mich selbst ausreichend ? Gönne ich mir die notwendigen guten Werkzeuge für mein Leben ? usw.. Unterstütze ich mich selbst zb auch dadurch dass ich mir eine gute Ernährung gebe, meinem Körper gebe was er braucht ? (Oder werte ich mich selbst so sehr ab, dass ich mir vielleicht noch nicht einmal wertvolle Nahrungsergänzungsmittelchen gönne ?)

lg von Andreas

266. Andreas schrieb am 27.6.2020:

Hallo spiri,
...der Richtige Partner kommt trotzdem nicht.
ja - der richtige Partner kann auch gar nie kommen, weil den gibt es nicht. Dass es "den richtigen Partner" gäbe, das ist eine Lüge aus Religionen wie zb dem Christentum. Die Wahrheit ist dass du mit einem jeden Partner dich weiterentwickeln kannst - und auch sollst, weil das ist der wahre Sinn des Lebens, sich weiter zu entwickeln ! mehr zb hier, bzw habe ich in diesem Video mehr darüber gesprochen.

lg von Andreas

267. Liz schrieb am 28.6.2020:

Hallo Andreas. Nein, das können die Possums leider nicht denn sie sind mit dem Opossums ja gar nicht verwandt.
Lieben Gruß
Liz

268. Andreas schrieb am 28.6.2020:

Hallo Liz,
Warum nerve ich jetzt also gerade andere?
Wenn man sich in die Possums reinliest dann scheint deren Verhalten in der Art zu sein, dass sie sich wenig Gedanken über andere machen. Sie haben wenig Sozialkontakte und sie sind als Beuteltiere auch nicht so eine enge Verbindung zu anderen gewohnt weil sie ja nicht ganz im Körper der Mutter aufwachsen. So ist deren Botschaft wohl auch:
Kümmere dich um dich selber und die anderen sind für sich selbst verantwortlich.
Dies ist ja auch die universelle Wahrheit weil jeder erschafft sich durch seine Gedanken ja selber was ihm geschieht, diese Kollegin die da unter die Räder kam also auch.
Diese Kollegin ist ja alt genug, DU brauchst sie nicht in deinem Beutel mit dir tragen !

lg von Andreas

269. Andreas schrieb am 28.6.2020:

Hallo Tetsuga,
schläft mein rechter Oberschenkelmuskel ein bzw. kribbelt wird taub und ich muss ihn dann bewegen
Dieser Muskel ist für große Schritte zuständig.
Das heißt, es geht um große Schritte im Leben, und die Frage wäre:

Wo stellst du dich taub gegenüber großen Schritten die es im Leben zu tun gäbe ?

lg von Andreas

270. Liz schrieb am 29.6.2020:

Danke Andreas :) das macht auf jeden fall sinn. Da kann man sich ja doch ein beispiel an denen nehmen.

271. Ole schrieb am 30.6.2020:

Hallo Andreas,
vielen Dank für deine Beiträge, du hast mir schon sehr weitergeholfen. Gibt es einen Artikel über Eheschließungen und deren Bedeutung? (falls nein, haben Standesamt, Freie Trauung und kirchliche Hochzeit den selben Hintergrund?)
Oder gehört das Thema schon zu Treueschwüre (das passiert ja quasi bei einer Eheschließung oder?)

Vielen Dank schonmal, lg

272. Alma schrieb am 30.6.2020:

Ich würde sehr gerne mehr über das Thema Milz erfahren. Ich habe ständig Schmerzen, weiß aber leider nicht, woher sie kommen.
Ich danke dir sehr für diese großartige Seite!

273. Andreas schrieb am 30.6.2020:

Hallo Ole,
Ja, es ist immer ein Gelübde oder ein Versprechen beteiligt, also eine selbstauferlegte Kontaktbeschränkung. Früher wurde sie mittels der Religion erzwungen, heute wo Kirche und Staat getrennt sind, gibt der Staat steuerliche Anreize um die Menschen trotzdem in solche Versprechen hineinzu locken und durch die resultierende Schwächung leichter beherrschbar zu machen.

lg von Andreas

274. Andreas schrieb am 30.6.2020:

Hallo Alma,
Da kannst du dich fragen: Welche Gedanken oder Ängste haben mich infziert und bereiten mir solche Schmerzen ? - mehr jetzt hier über die Milz

lg von Andreas

275. spiri schrieb am 02.7.2020:

Hey Andreas, ich möchte meine Hornhautverkrümmung, Sehschwäche heilen bzw. Brille loswerden. Wie würdest du das machen? Danke dir :)

276. Andreas schrieb am 03.7.2020:

Hallo spiri,
Über die Augen gibt es hier bereits einen Artikel. Finde heraus was in deiner Kindheit und früheren Leben deine Sichtweisen "verkrümmt" hat und befride alles..

Genau so wie der Mensch als Ganzes Ausdruck seines ganzen Seins ist, so ist auch sein Auge ein Spiegel seiner Gesamtheit - darum gehts bei den Augen auch darum dich in deiner Gesamtheit zu heilen.

lg von Andreas

277. Claudia 444 schrieb am 13.7.2020:

Hallo Andreas,

als ich heute meine Eltern besuchen fuhr begrüsste mich mein Vater an der Haustür und daneben auf dem Schachtgitter sitzend eine Kreuzotter, Schlange, 3-4 cm dick, ca 100cm lang, zusammengekringelt sich ausruhend und ruhig züngelnd.
ich rief die Feuerwehr und beobachtete das Tier, kurz vor eintreffen war ich für nen kurzen Moment unaufmerksam und genau da verkroch sich die Schlange. Die Jungs sahen sie dann zwar noch in ein Gebüsch kriechen aber sie war in ner 20 minütigen Suchaktion nicht mehr aufzufinden und verschwand ungesehn.

Warum ich dir schreibe, was soll mir diese begegnung sagen, dass sie quasi ausgerechnet dann vor der Tür sitzt wenn ich nach 2,5 Wochen mal wieder vorbeikomme, als hätte sie auf mich gewartet😉.

Ich bin sehr gespannt auf deinen Impuls.

Ich Danke und grüsse Dich!

278. Andreas schrieb am 13.7.2020:

Hallo Claudia,
Diese Schlange ist ja aus ihrer normalen Unterkunft herausgekrochen um sich zu sonnen oder Wärme zu tanken und ist dann von euch gestört worden. So kannst du dich direkt fragen: Welchen Teil in mir gibt es der dabei gestört wird sich auszuruhen und Energie zu tanken ?

lg von Andreas

279. Kati schrieb am 14.7.2020:

Hallo, Andreas
Ich habe die Frage/Wunschthema
Beckenschiefstand und Skoliose
-würde in meinem 12.Lebensjahr ausgeglichen (schmerzhaft) mit Absatzerhoehung 2cm.
Danke für Deine Arbeit.
Ich spende Dir Beiträge, wenn momentan auch noch kleinere.

280. Andreas schrieb am 15.7.2020:

Hallo Kati,
Ich hab soeben einen Artikel über Beckenschiefstand hinzugefügt.
ganz lieben Dank für die Spende.
lg von Andreas

281. Kati schrieb am 17.7.2020:

Hallo, Andreas, ich habe Deine Zeilen dazu gelesen und bin dabei, die Lüge im Familiensystem zu ergründen. Eine Familienaufstellung vor einem Jahr ergab dies schon. Ich bin nur noch nicht weiter gekommen. Ist wohl noch unter Verschluss. Leider leben meine Eltern nicht mehr, dass ich sie direkt darauf ansprechen kann. Ich arbeite mein Leben, meine Kindheit so nach und nach auf. Als ich 6 Jahre jung war, ist mir ein schwarzer Hahn urplötzlich auf den Kopf geflogen und hat mir mein Gesicht blutig gehackt. Augen blieben - welch Glück - unverletzt. Der Beckenschiefstand kam mir eben dazu auch in den Sinn.
Danke-wenn Du noch einmal Zeit findest, für eine Antwort.
Sei gesegnet.
Kati-

282. Andreas schrieb am 18.7.2020:

Hallo Kati,
ja, bei den Hühnern ist das auch so furchtbar mit den Ahnen, kaum ein Huhn stirbt eines natürlichen Alterstodes. Bei familiensystemischen Betrachtungen sollte man immer zuerst alle Ermordeten (auch getötete Feinde) betrachten, weil wenn die nicht als zum System gehörig anerkannt werden das ist auch eine heftige Lebenslüge, weil man sich dadurch über das Leben eines anderen hinwegsetzt..

lg von Andreas

283. Klara schrieb am 21.7.2020:

Hallo, Andreas, schreibst Du bitte zum Thema :Alkoholismus- als Wunschthema vielen Dank!
Er war in meiner Kindheit in meiner Familie sehr präsent.
Klara

284. Martin schrieb am 21.7.2020:

Hahn auf Kopf gesprungen

Hallo Andreas,
hallo Kathi,

mir ist im Alter von ca. 3,5 ‐ 4 Jahren ähnliches passiert.
Meine Brüder schoben mich im Go-Cart und ich steuerte auf den Hahn zu. Der sprang auf meinen Kopf und krallte mich an der rechten Wange. Die Vertiefung ist heute noch zu sehen, als hätte ich einen Schmiss (Ritual bei schlagenden Studentenverbindungen).

Augen etc. blieben heil.

Mein Vater wechselte 2x seinen Namen: ledig geboren, vom leibl. Vater angenommen, dieser im Kreig vermisst. Später wurde er von seiner leibl. Tante und Onkel adoptiert.

D.h. Wie erreiche ich all die Opfer, die mein Großvater möglicherweise im Krieg ums Leben gebracht hat???
In einer Familienaufstellung ist es doch nicht getan, oder?
Muss ich mir da jeden einzelne Seele herbeirufen???

Offensichtlich habe ich damit was zu tun, oder?

285. Andreas schrieb am 22.7.2020:

Hallo Klara,
Zum Alkoholismus findest du hier etwas. Du meinst aber vermutlich mehr aus der Sichtweise eines Kindes von Alkoholikern.
Was spiegeln da alkoholabhängige Eltern ?
Sie spiegeln auf jeden Fall ein schwaches Elternbild was du in dir trägst (aus früheren Leben stammend). Und so wäre eine erste Hauptfrage immer:
Wieso glaube ich dass Eltern / oder nur Vater oder nur Mutter so emotional schwach sind ? Weil dieser Glaube hat dich ja in eine Inkarnation bei solchen Eltern hineingezogen. und diese Ursachen sind aber natürlich total individuell. Da gilt es diejenigen eigenen früheren Leben zu betrachten wo dieser Glaube das Vater oder Mutter emotional so schwach ist, entstanden ist.

Die zweite wichtige Frage ist natürlich was du in dieser Inkarnation bei solchen Eltern lernen oder üben wolltest ? Das kann zb sein selbständiger zu sein, Kinder von Alkoholikern lernen ja früh ihr Leben selber zu managen.. oder es kann sein ein feineres Gespür für die Stimmungen anderer zu üben, weil Kinder von Alkoholkranken entwickeln dieses feine Gespür notgedrungen weil sie sich selber schützen müssen, usw. Auch diese Gründe warum du dieses oder jenes üben und erfahren wolltest liegen wieder in früheren Leben.

lg von Andreas

286. Andreas schrieb am 22.7.2020:

Hallo Martin,
ja, so ein Schmiss ist ja unter anderem auch ein Symbol dass man zum Mann geworden ist indem man einen Kampf durchlebt hat. Und einen Hanh kann man natürlich auch in diese Richtung als Symbol für den Übervater sehen, Herr von vielen Hühnern.. Insofern kann das durchaus eine Vater-Thema-Botschaft gewesen sein.
Du warst ja auch kurz vorher in Konfrontation mit den Hahn, so kann dies damals Ausdruck gewesen sein dass du in Konfrontation mit deinem Vaterbild damals warst (also vermutlich von ihm übernommen, weil er selbst seine Probleme damit hatte).
Wie erreiche ich all die Opfer, die mein Großvater möglicherweise im Krieg ums Leben gebracht hat???
In einer Familienaufstellung ist es doch nicht getan, oder?
Muss ich mir da jeden einzelne Seele herbeirufen???
Im Grunde geht es immer nur um Anerkennung dessen was ist.
Es genügt also eine innere Anerkennung dass es da viele gibt die ein Recht auf Zugehörigkeit zu deinem Familiensystem haben. In dem Moment wo sie nicht verdrängt werden braucht auch kein anderes Mitglied im System sie vertreten, und es kommt dann auch zu keinen Problemen.
Natürlich weiß man bei im Krieg Getöteten nicht die Namen oder wieviele es überhaupt waren. Da sollte man sich dann überlegen wieviele es etwa gewesen sein könnten (je nach Waffengattung) - und dann anerkennt man dass es sie gibt. Bei einer Familienaufstellung gehts ja letztlich auch um diese Anerkennung, bzw zb auch um das Ausräumen von Überheblichkeit usw, weil diese Toten nicht anzuerkennen ist ja eine Form von Überheblichkeit und auch der Lüge. Viele Kriegstteilnehmer haben danach total verdrängt was sie getan haben - und das ist aber wie eine Selbstbelügung (die dann im Familiensystem weiterexistiert, bis sie von anderen Mitgliedern aufgelöst wird und durch die Wahrheit ersetzt wird).

lg von Andreas

287. Kati schrieb am 22.7.2020:

Hallo, Martin, hallo Andreas, ja, das gibt mir auch schon zu denken. Ich habe da niemanden, den ich fragen kann,die Lügen sind mit ins Grab genommen von den Ahnen. Bei meiner Aufstellung 2019 zeigte sich eine Verwirrung für mich in Bezug auf meine Herkunft, also ob mein Vater auch mein tatsächlich leiblicher Vater ist. Das hat mich ca. 4 Wochen mega aufgewühlt und hat mich viel Kraft gekostet. Ja, aber habe ich jetzt Urthemen aufgedeckt? Bringe ich eine Lüge ans Tageslicht, die in Vorgenerationen geschah. Oder betrifft mich es selbst wirklich.Wie können wir das heilen?
LG Kati

288. Andreas schrieb am 23.7.2020:

Hallo Kati,
wenn du familiensystemisch nicht weiter kommst, dann bringe trotzdem alles andere was "Schieflage" hat in deinem Leben in Ordnung. Ein Muster welches so stark wirkt dass sogar das Becken schief ist, das hat auf jeden Fall noch andere Sichtbarkeiten, die man lösen kann. So programmierst du dann auch dich selber darauf um, dass alles gerade und in Ordnung sein soll..

lg von Andreas

289. Sandra schrieb am 24.7.2020:

Hallo Andreas,
vielen Dank für deine wundervolle Arbeit.
Meine Seele schreit quasi nach Heilung, viele Jahre lebe ich mit einer chronischen Darmentzündung und Depressionen.
Ich spüre schon sehr meine Energie/Aura und weiß, dass ich viel auflösen kann.

Aber immer wieder stoße ich auf das Thema Visualisierung. Ich kann einfach keine Bilder sehen. Auch Meditation bringt mich nicht weiter. Hast du einen Tipp für mich?

Herzliche Grüße
Sandra

290. Andreas schrieb am 24.7.2020:

Hallo Sandra,
Wenn es dir nicht gelingt etwas durch Visualisierung zu verbessern, dann arbeite ienfach stattdessen mit deinen Gefühlen. Das heißt, verbessere deine Gefühle. Es gibt ja Themen die in deinem Darm liegen und die noch nicht gut verdauen kannst, also welche sich entzünden. Und so kannst du statt einer Visualisierung die Gefühle im Bauch verbessern. Einfach jeden Tag im Bauch fühlen was da ist und das so lange bis sich die Gefühle deutlich verbessert haben. Dass du sich deinen Gefühlen zuwendest ist ja auch eine der Botschaften von einer Depression.

Um ein Gefühl zu verändern braucht man nicht wissen was die dahinterliegenden Themen sind. Ein Gefühl verändert sich automatisch wenn man es lang genug fühlt zumal du in dir dabei die Absicht setzt, dass sich dein Bauchgefühl in ein Gefühl des inneren Friedens im Bauch wandeln soll.

lg von Andreas

291. Maria schrieb am 25.7.2020:

Hallo Andreas
Was bedeuten die dreifachzahlen, mir begegnen sie so oft und weiss keine richtige Bedeutung. Besonders die 555 begegnet mich in letzter Zeit sehe oft

LG

292. Traumwelten schrieb am 25.7.2020:

Lieber Andreas, welch tieferen Sinn bzw. Lernaufgabe beeinhaltet folgendes Drama: Meine Schwester ist starke Raucherin und selbst ein sehr spiritueller Mensch. Sie leidet enorm unter dieser Sucht, zumal sie es nicht schafft aufzuhören. Sie stieg nun auf E-Zigaretten um ,hat sich aber wieder normale Zigaretten gekauft. Vergangenen Freitag(Gestern) kam sie von der Arbeit, kaum gegessen schnell noch eine geraucht und wollte Ihr Badfenster (Dachschräge) öffnen. Sie steigt dazu immer auf den Badewannenrand. Diesesmal ist ihr schwindelig geworden und knallt mit voller Wucht mit der rechten Körperseite auf die Badfliesen. Sie konnte nicht mehr aufstehen. Ich rief sofort den Notarzt. Diese kamen mussten aber dann die Feuerwehr noch bemühen, weil der Treppenaufgang zu schmal für eine Rettungsbahre war. Meine Schwester wurde dann mit der Drehleiter aus dem 3. Stock über das Wohnzimmerfenster nach unten gebracht. Diagnose: Komplizierte Schienbeinfraktur. Kommenden Montag wird sie operiert braucht eine Metallplatte und Nägel. Warum hatte sie so eine heftige Projektion? Was bedeutet eine Schienbeinfraktur? Herzlichen Dank schonmal für deine Bemühung.

293. Andreas schrieb am 25.7.2020:

Hallo Maria,
generell sind die Dreifachzahlen zb eine Betonung der Einfachzahl. Also die fünf, das wäre zb die Zahl der Extreme, wo es also auch um Ausgleich geht.

lg von Andreas

294. Andreas schrieb am 26.7.2020:

Hallo,
ja, ein Knochenbruch ist immer ein Hinweis auf eine Unnachgiebigkeit. Obwohl die Spannungen bei einem Thema so groß sind, dass man nachgeben müsste (damit eine Entspannung eintritt) beläßt man die Spannungen und so kommt es dann zu einem Knochenbruch, dann gibt der Knochen ersatzweise nach..

Schienbein ist ja weiter unten im Körper. Da geht es also um die Erdung, zb um das Abfließen von Energien nach unten zu den Füßen und in die Erde. Das ist ihr Lebensthema weil auch in der Wohnung gehen die Energien schlecht nach unten, wie man am notwendigen Feuerwehreinsatz sieht.
Zigaretten zu rauchen ist auch oft nur ein verzweifelter Versuch sich über den Teer in der Lunge ersatzweise zu erden.
Sie wohnt ja sowieso schon recht weit oben (unter dem Dach) aber der Unfall ist passiert in dem Moment wo sie noch höher wollte, im übertragenen Sinne noch weiter nach oben vor ihrem eigentlichen Lebensthema welches es zu bearbeiten gilt, da hat ihre Seele gesagt, mit dieser Flüchterei vor deinen Inkarnations-Lernaufgaben ist jetzt Schluß, jetzt übst du mal zwangsweise dich um deine Themen zu kümmern die energetisch unten (im Bereich des Schienbeis) abgespeichert sind. Jetzt kann sie nicht anders als ihre Aufmerksamkeit auf diesen Bereich (vor dem sie dauern geflüchtet ist) zu lenken. Auch wenn ihr das eigentliche Thema nicht bewusst ist, aber energetisch betrachtet fließt ihre Energie nun nach unten in den Schienbeinbereich..

lg von Andreas

295. Greta schrieb am 27.7.2020:

Hallo, Andreas, danke für diese Website hier.
Ich hatte vor einiger Zeit eine Fehlgeburt in der 12 Woche. Ist es eigentlich so, dass sich die Seele des ungeborenen Kindes dann in meinem Umfeld inkarniert, um trotzdem in meiner Nähe zu sein?
Bis 8 Monate danach hatte ich die Nähe richtig gespürt, dann nicht mehr. Zum geplanten Geburtstermin, also um diesen Zeitraum herum, produzierte mein Körper (und wohl auch ich) eine Woche lang Muttermilch. Ich war perplex.
Danke für Deine Gedanken dazu.
Greta

296. Traumwelten schrieb am 27.7.2020:

Hab vielen Dank für deine Sicht auf den Unfall.

Ich habe zusätzlich gechannelt und bekam noch die Info, dass es meiner Schwester an Selbstliebe mangelt(Rauchen= Selbstzerstörung)und sie sich in Demut vor der göttlichen Instanz üben soll.
Hängt im tieferen Sinne bestimmt auch mit mangelnder Erdung zusammen.
Und ich bekam noch den Hinweis für sie" Es gibt kein Weg zurück"! Was das auch immer heißen mag, vielleicht wird sie jetzt im Zuge der notwendigen Stillhaltung (ca. 6 Wochen) wieder in ihr Gleichgewicht sprich Erdung kommen und im idealsten Fall dann auch zum Rauchen aufhören können.

Nochmal ganz herzlichen Dank und viele Grüße aus München.

297. Andreas schrieb am 27.7.2020:

Hallo Greta,
das muss nicht zwangsläufig eine Inkarnation in der Nähe sein aber aufgrund der energetischen Resonanz ist die Wahrscheinlichkeit trotzdem gegeben dass du ihr sogar in real irgendwann begegnest, selbst wenn sie auf der anderen Seite der Erdkugel inkarniert..

lg von Andreas

298. Andreas schrieb am 27.7.2020:

Hallo, ja die mangelnde Selbstliebe ist bei einer Flucht energetisch nach oben immer die mangelnde Liebe zu etwas was unten ist, also das wovor man flüchtet. Und das hat die Seele nun gestoppt, durch den Sturz nach unten..

lg von Andreas

299. Anton schrieb am 30.7.2020:

Hallo Andreas

was bedeutet es, wenn mir etwas auf den Fuß fällt?

was bedeutet es, wenn ich eine Zange auf der Arbeit verliere?

oder wenn ich mir den Hinterkopf anschlage während ich an etwas denke, dass moralisch nicht korrekt wäre?

Liebe Grüße Anton

300. Andreas schrieb am 30.7.2020:

Hallo Anton,
was bedeutet es, wenn mir etwas auf den Fuß fällt?
Wenn einem etwas auf den Fuß fällt das wäre die Botschaft (speziell zu dem Thema mit dem die evt auch unbewussten Gedanken gerade beschäftigt sind) dass man sich mehr der Basis, den Fakten, dem Grundlegenden zuwenden soll. Besonders natürlich wenn es weh tut, dann war man zb zu sehr in Fantasie- oder Luftgedanken und hat die harte Realität missachtet, im übertragenen Sinne so sehr missachtet dass es diesem Anteil sogar weh tat. Dieser Anteil in dir hat sich dann so sehr übergangen gefühlt dass es ihn geschmerzt hat.

Mit deinen Füßen läufst du deinen Weg - und so ist oft auch die direkte Botschaft enthalten: Wende dich deinem eigenen Weg zu !

was bedeutet es, wenn ich eine Zange auf der Arbeit verliere?
Eine Zange wäre ein Symbol für etwas fest kneifen, vielleicht berührt dies in irgend einer Form ein Thema aus deiner Vergangenheit ?
oder aber es ist etwas im Zusammenhang mit der Tätigkeit die du mit der Zange ausführst ? Liebst du es mit dieser Zange zu arbeiten ? oder gibt es einen Aspekt in dir der keinen Bock mehr auf die Arbeit mit dieser Zange hat ?

oder wenn ich mir den Hinterkopf anschlage während ich an etwas denke, dass moralisch nicht korrekt wäre?
ja, das ist ein Selbstbestrafungsprogramm. Du bestrafst dich unbewusst für den unmoralischen Gedanken.
Du siehst also dass dieser Gedanke in dir einen ziemlichen Konflickt auslöst, so heftig dass ein (anderer) Anteil in dir dich dafür sogar bestrafen will. Damit dies gestoppt wird kannst du dir als erstes mal selber vergeben, dass du diesen Gedanken denkst. Und dann natürlich in dir forschen durch was dieser Gedanke genährt wird, was sind seine Ursachen, wo muss ich in mir Frieden finden, usw..

lg von Andreas

301. Fragelottchen schrieb am 30.7.2020:

Hallo, was bedeutet es, wenn man kein direktes Sonnenbad mehr genießen kann? Bekomme, sobald ich in der Sonne liege, zittrige Hände und Schwindel. Ich kann maximal 5 min durchhalten ansonsten bekomme ich einen Sonnenstich. Ich habe sämtliche Hausmittel vergeblich durch, aber ich würde das Thema gerne aus spiritueller Sicht verstehen. Danke!

302. Marwa schrieb am 30.7.2020:

Hallo Andreas. Ich habe Dir bei Facebook eine Nachricht geschrieben,zu dem Thema Auto. Ich kann bei Auto hier leider nicht kommentieren. Es geht darum ..wie kann man bei den Spirituelle Auto Artikel in den ganzen Kommentaren nach Wörtern wie zb Elektronik oder Heizung suchen? (um dann zu deinen Antworten zu gelangen die du zu dem Thema für andere schon beantwortest hast) Wenn ich da bei der Suche links Elektronik eingebe kommt nur bei Google der ganz normale Artikel Auto ,also die erste Seite.... Wenn ich dann auf den Link gehe,lande ich wieder bei dem Hauptartikel ganz am Anfang.( bei FB nachrichten habe ich Screenshot geschickt,also besser erklärt was ich meine) Weißt du da vielleicht Rat? Mache ich bei der Suche was falsch? Gruß Marwa

303. Andreas schrieb am 31.7.2020:

Hallo,
ja, da müsstest du dich auf die Suche machen nach demjenigen inneren Anteil der da reagiert, der da die Führung übernimmt, der duch die Sonne so sehr angetriggert wird, und der so sehr im Unfrieden ist dass dir sogar zittrig und schwindelig wird.

lg von Andreas

304. Andreas schrieb am 31.7.2020:

Hallo Marwa,
ja, deswegen muss man mit den Tasten STRG + F die Seite selbst durchsuchen weil bei Google kommt ja nur die Webseite als Ganzes als Suchergebnis, aber diese Seite zum Auto enthält ja über 700 Kommentare in denen ja viele Beispiele dargestellt sind.

lg von Andreas

305. Martin schrieb am 01.8.2020:

Hallo,

etwas hat sich in mir von sich selbst soweit entfernt, dass ich jetzt unter einer Art Selbstverleugnung leide.
Es geht soweit, dass ich als Vegetarier dann wieder Salami esse, (bin ich wirklich ein Vegetarier aus Tierliebe? Oder ist das auch eine Unterdrückung eines Triebes?),

ich mich selbst schlage, ich mich von jemand anderem keusch halten lasse, und eine Tarnuniform im Alltag anziehe.

Also, ich gebe vor, etwas zu sein, was ich nicht wirklich bin.

Aber, es ist doch falsch Fleisch zu essen, Milchprodukte und Eier.
Als ich versuchte Milchprodukte zu meiden, bin ich krank geworden (Schlaflosigkeit, Hautausschlag, Histaminintoleranz, Tinnitus).

Histamin und Tinnitus hab ich wieder heilen können, den Hautausschlag bis auf eine kleine Stelle auf der Brust auch.
Tinnitus ist abgeschwächt aber Schlaflosigkeit ist noch ein Thema.

Manchmal weiß ich nicht mehr, was richtig und was falsch ist.

Ich kenne mich nicht mehr aus.

Ich weiß nicht mehr wem ich glauben kann.

Die einen sagen Fleisch essen sei grosse Sünde, warum macht meine Seele mir grossen Hunger auf Salami/Fleisch?

Anderen sagen, dass eine reife Seele alles mit Massen genießt und keinen Schaden nimmt.

Ich verstehe so vieles nicht mehr.

Ich hatte Grundprinzipien, die jetzt umgedreht werden, als wären meine Grundprinzipien völlig falsch gewesen.

306. Andreas schrieb am 01.8.2020:

Hallo Martin,
Die Umstellung vom Fleischesser zum Vegetarier, das ist nichts was mal so innerhalb ein paar Monaten geht, da sollte man sich schon viele Jahre Zeit geben, weil das ist ja ein riesiger Bewusstseinssprung, und bis den wirklich alle Anteile in dir vollzogen haben, das kann dauern. Jetzt gibt es halt noch einen Anteil der ab und zu eine Salami will. Du wirst feststellen dass dir irgendwann auch eine Salami nicht mehr schmeckt. Das ist dann der Zeitpunkt wo auch dieser Anteil vergangen ist.
Durch das höhere Energieniveau was man als Vegetarier erreicht hat der Körper dann die Chance Heilungsprozesse zu durchlaufen die vorher energetsich blockiert waren, deswegen kommt das gar nicht so selten vor dass man da erst einmal durch allerlei Heilungsprozesse hindurch gehen muss. Dies zeigt sich wohl auch darin dass dir nun Seelenlernaufgaben bewusst werden, die dir vorher noch verborgen waren:
ich mich selbst schlage, ich mich von jemand anderem keusch halten lasse, und eine Tarnuniform im Alltag anziehe.
da gibt es also noch allerlei innere Anteile die sich ausdrücken damit du die in dir erkennen kannst.

lg von Andreas

307. Franzi schrieb am 03.8.2020:

Mich interessiert besonders das Thema MUTTER.

Welche spirituelle Bedeutung hat es, Mutter zu sein?
Ist es festgelegt wieviele Kinder eine Frau bekommen wird?
Ist Muttersein eine Erfahrung, die eine Seele machen möchte? Oder eine Berufung? Oder beides? Wie sieht es mit Adoptiv- oder Pflegemüttern aus?
Viele Mütter erziehen erst ihre Kinder und gehen dann oft mit einer neuen Idee einen neuen Weg...

Ich denke dass Thema MUTTER füllt Bücher, vielleicht möchtest du mit diesen Fragen anfangen. Würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße von Franzi

308. Andreas schrieb am 13.8.2020:

Hallo Franzi,
Ist Muttersein eine Erfahrung, die eine Seele machen möchte? Oder eine Berufung?
Wenn die Seele spürt dass eine Mutterschaft für die Weiterentwicklung notwenig ist, dann wird noch vor der Inkarnation geplant dass man eines (oder mehrere) Kinder bekommt. Das ist dann sozusagen festgelegt (aber trotzdem nicht unumstößlich).
Mehr findest du nun hier.

lg von Andreas

309. Sonnenblume schrieb am 15.8.2020:

Hallo Andreas,

wenn du mal Zeit und Lust hast, würde ich einen Artikel zum Thema Veganismus sehr zu schätzen wissen. So viele Menschen haben keinen Schimmer, unter welchen Umständen Fleisch, Milch und Eier produziert werden. Und noch weniger Menschen haben eine Ahnung, wie sich der Konsum aufs eigene Karma auswirkt. Man könnte der Welt, den Tieren und sich selbst so viel Leid ersparen, wenn mehr über die Hintergründe bekannt wäre. Du hast eine gewisse Reichweite, vor allem unter aufgeschlossenen Menschen... Allein schon dein Artikel zum Thema "Vegetarisch leben" ist eine Offenbarung! Lieben Dank schon mal und viele Grüße!

310. Traumwelten schrieb am 15.8.2020:

Hallo Andreas,
gerne möchte ich auf deinen untenstehenden Kommentar kurz eingehen.
Es gibt kein größeres Lernfeld für uns Menschen wie der Partner und/ oder eigene Kinder.
Unsere Kinder spiegeln uns immer, was im argen liegt bzw. unsere Schattenseiten.
Durch unsere Kinder können wir seelisch enorm wachsen und vielfältige unerlöste Lebensthemen befrieden.
Solch enorme Entwicklungschancen kann meines Erachtens nur der Partner oder die eigenen Kinder bieten.
Und warum? Weil uns diese Menschen am meisten am Herzen liegen und es darum an das "Eingemachte" geht..

Unabhängig davon, steht die eigene persönliche, spirituelle Entwicklung bereits vor dem Inkarnat fest. Und zwar im sogenannten Schicksalsplan. Ob man/frau seine Entwicklungsmöglichkeiten dann voll und ganz ausschöpft unterliegt selbstverständlich wieder dem freien Willen. Man kommt seinen Lernthemen (Karma) aber nie aus, spätestens dann im nächsten Inkarnat....

Kommentar 221 :Ein Hauptgrund könnte vermutlich auch sein, dass du (deine Seele) dir für dieses Leben vorgenommen hast dich selber weiter zu entwickeln und dich nicht durch eigene Kinder davon ablenken zu lassen.

311. Anka schrieb am 18.8.2020:

Hallo,Andreas,ich bin interessiert an der Thematik:Epilepsie.Gibt es da verschiedene Formen oder nur die eine?Und was ist das dahinterliegende Thema.
Vielen Dank !
Anka

312. Andreas schrieb am 19.8.2020:

Hallo Sonnenblume, ja, das ist ein großer Wandel im Bewusstsein eines Menschen, und weil 99,9% ja unbewusst sind kannst du nicht erwarten dass du durch "Vernunft" jemand überzeugen kannst Veganer zu werden. Dazu sind da viel zu viele unbewusste Sichtweisen und Glaubenssätze im Betreffenden zu verändern, das ist ein Prozess der viele Leben lang andauert bis ein Wesen die Göttlichkeit in allem erkennen kann und dann automatisch auch nicht mehr tötet um zu essen.. mehr jetzt hier.

lg von Andreas

313. Andreas schrieb am 19.8.2020:

Hallo Anka,
Über Epilepsie findest du nun hier einen Artikel.
lg von Andreas

314. Liz schrieb am 22.8.2020:

Lieber Andreas, aus gegebenen anlass wollte ich fragen, ob du nicht einen artikel zum thema : "impfen und dessen nebenwirkungen ausschalten "schreiben könntest? In vielen ländern passieren ja gerade diese furchtbaren trials und falls wir die zwangsimpfung nicht umgehen können, wie können wir die impfung im körper dann unschädlich machen? Ich lebe ja nicht in dtl und komme hier (australien)gerade auch gar nicht weg habe aber große sorgen, dass hier der zwang über nacht kommt, da die leute so viel unkritischer sind als in dtl und die meinungsdiktatur diesselben züge annimmt und fast alle wie schafe das machen was gesagt wird.
Viele liebe grüße
Liz

315. Deepa schrieb am 22.8.2020:

Wieso sterben manche Gurus oder Meister wie auch immer an Krankheiten wie z.B. Krebs? Sie könnten sich ja selbst heilen?

316. Andreas schrieb am 23.8.2020:

Hallo Liz,
Ja, in den Zwangsimpfungen da könnte sich das ganze angesammelte negative Karma der Menschheit entladen. Das sind furchtbare Energien die für viele wohl zur endgültigen Versklavung führen könnten.. Zu Zwangsimpfungen hab ich nun hier einen Artikel online gestellt.

lg von Andreas

317. Andreas schrieb am 23.8.2020:

Hallo Deepa,
Auch Gurus oder Lehrer haben die Aufgabe sich weiterzuentwickeln. Und natürlich funkiert auch deren Körper für sie als Anzeigeninstrument für solche Botschaften. Es gibt nichts was sich nicht weiterentwickeln muss..

lg von Andreas

318. Anka schrieb am 26.8.2020:

Hallo, Andreas, danke für deine große Geduld uns allen gegenüber! Es ist wirklich so, dass ein Thema das nächste nach sich zieht.
Ich schreibe jetzt mal das Wort dafür :Angina - genannt mit Ohrschmerz links
Hilfe, hatte ich seit Jahren nicht mehr.
Was tun?
Ja, danke
Anka
Gruss an alle Erwachten

319. Andreas schrieb am 27.8.2020:

Hallo Anka,
Ja, du findest nun hier einen Artikel über Angina.
lg von Andreas

320. Renate schrieb am 27.8.2020:

Hatte als Kind Magenpförtnerkrampf laut Ärzte sollte die Nahrung umgestellt werden.
Brachte nicht wirklich was. Magenschmerzen, Sodbrennen jahrelang. Mit 34. Jahren Zwerchfellbruch vorher Jahrelang Omeprazol bekommen 》 Vitamin B12 Mangel. Hernie Bruch, Leistenbruch , Blinddarm , Rippenfellentzündung . Jetzt wieder Magenschmerzen.

Ich habe immer geschaut das es den anderen gut geht auch wenn es mir schlecht geht.
Traue mich nicht mehr meine Gefühle raus zulassen oder zu sagen was ich will oder nicht will.
Wie schaffe ich es nur bei mir zu bleiben? Ich weiß das jeder für sich verantwortlich ist Eigenverantwortung. Ich kann allen helfen nur mir selbst nicht. Ängste kommen immer wieder hoch. Selbstbewusstsein ist ein harter Weg .
Was kann ich tun ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Ich schaffe es nicht mich abzugrenzen.
Danke für deine Zeit und Geduld

321. Andreas schrieb am 27.8.2020:

Hallo Renate,
allgemein hab ich nun hier etwas über Sodbrennen geschrieben.
Magenpförtnerkrampf
ja, das innere Bild von einem Pförtner der einen Krampf hat und darum seiner Aufgabe nicht nachkommen kann, das könnte sehr passend für deine Situation sein. Dieser Pförtner symbolisiert denjenigen Anteil in dir welcher entscheidet was du in deinen Magen lässt und was nicht. Warum kann also dieser Pförtner seine Aufgabe nicht erfüllen ?
Oder besser gefragt: Welche Glaubenssätze in dir verhindern dass dieser Pförtner gut arbeiten kann, sondern stattdessen sogar krampfend (=ohne Kontrolle) ist ?
Das ist die Arbeit die du zu tun hast. In welchen Krisensituationen sind solche Glaubenssätze entstanden, dass du dich um andere kümmern musst und dich nicht abgrenzen darfst ? Oder gar ein schlechtes Gewissen haben musst ? - da gibts wohl einiges zu befrieden damit dieser innere Pförtner geheilt werden kann.
Du kannst also auch direkt mit dem Anteil des inneren Pförtners arbeiten, so wie man zb mit dem inneren Kind arbeitet.

lg von Andreas

322. Martin schrieb am 28.8.2020:

Lieber Andreas,

Beim Stöbern in der Seite, habe ich nichts über Blutkörperchen gefunden.
Ein Bluttest hat ergeben, dass ich zu wenig weisse Blutkörperchen habe und dadurch Wunden nicht so schnell heilen.
Ab Februar litt ich unter Histaminunverträglichkeit, die ich jedoch innerhalb von 3 Monaten dank deiner Seite heilen konnte. Vor kurzem hab ich auch die physische Verletzung verstanden, die ich nicht vergeben konnte. Inzwischen akzeptiert, vergeben, Programmierung gelöscht.


Jetzt wundere ich mich warum die weißen Blutkörperchen zu wenig sind.
Ich habe versucht seelische Wunden/Frustrationen zu erspüren und zu fühlen und damit auflösen.
Ich habe gefunden, u.a. Frustration darüber Erwartungen meines Vaters nicht zu erfüllen, nicht so zu sein wie meine Brüder (Intellektuell, diskussionsfreudig ...),
nicht die Anerkennung bekommen, die ich gerne gehabt hätte (ich weiss Spiegelbild).

Selbstanerkennung und Selbstwertgefühl vorhanden, Selbstliebe auch.

Auch Familiengeheimnis über Großmutters verschwiegene Schwangerschaft (keine Babygeburt, Grund für Nicht-Geburt unbekannt) bei Familienmitgliedern zu Sprache gebracht und so der Seele Raum in der Familie eingeräumt.

War ich die nicht-inkarnierte Seele?

Ich hatte aber zu meiner Oma ein normales Oma-Enkel-Verhältnis (keine Bevorzugung oder Ablehnung).

Dennoch hab ich noch ab und an Jucken am After (noch Histaminunverträglichkeit???..

Ich weiss nicht mehr wem oder was ich noch vergeben sollte.

Hm, vielleicht kannst du mir einen konkreten Tipp geben.

Vielen herzlichen Dank und Ausgleich erfolgt dann wieder.

323. Andreas schrieb am 31.8.2020:

Hallo Martin,
das kann ziemlich viele Ursachen haben, das Blut spiegelt mit der Anzahl der weißen Blutkörperchen auf jeden Fall generell dass etwas nicht optimal ist, mehr dazu nun in diesem Artikel.

lg von Andreas

324. Klara schrieb am 08.9.2020:

Hallo, Andreas, zu folgendem Wunschthema:
Warum gibt es Medikamente. Bedeutet dies, dass wir unsere Selbstheilungskraefte verlagert haben nach "außen". Und warum wird damit so eine Unmenge an Geld verdient und was hat es mit dem Placeboeffekt auf sich.
Als ich für kurze Zeit im Krankenhaus weilte, wurden mir ungefragt, 3xam Tag Tabletten serviert. Selbst das Pflegepersonal hinterfragt nichts mehr und weiss auch nichts, was in den Tabletten drin ist und "helfen" soll.
Dank für Deinen Wissensschatz dazu und einen regen Erfahrungsaustausch mit den Lesern.
Klara

325. Andreas schrieb am 08.9.2020:

Hallo Klara,
ja, über die Schulmedizin gibt es einen alten Artikel. Im Grunde ist diese Form der Medizin ein Übrigbleibsel vom Ende des alten dekadenten römischen Reichs. Das sieht man zb an den vielen lateinischen Begriffen die da verwendet werden. Dabei können sie aber trotzdem nicht verleugnen dass die Kraft der Gedanken wirkt, deswegen haben sie den Begriff Placeboeffekt erfunden um die heilende Kraft der Gedanken zu verschleiern.

lg von Andreas

326. Leica schrieb am 09.9.2020:

Guten Tag Andreas,
tolle Seite! Was bedeutet es, wenn man oft sprichwörtlich unter Strom steht und ständig Stromschläge beim Berühren von Menschen, Kleidung, Auto und anderen Gegenständen bekommt? Das passiert mir sehr häufig. Selten auch echte Stromschläge durch Gegenständen die am Strom angeschlossen sind. Liebe Grüße Leica

327. Andreas schrieb am 10.9.2020:

Hallo Leica,
das zeigt dir dass es in dir etwas Unerlöstes aus deiner Vergangenheit gibt, und du deswegen in dir unter Spannungen stehst (zb Ängste/Wut usw). Besonders die Erdung (Wurzelchakra) ist da dann immer betroffen/blockiert, so dass Überspannungen deines feinstofflichen Energiesystems nicht an die Erde abfließen können.

lg von Andreas

328. Tim schrieb am 12.9.2020:

Lieber Andreas, bitte schreibe einen Artikel zum Atom und zur Radioaktivität.
Hat Radioaktivität was mit Bewusstseinsprozess zutun?
Danke für einen Artikel/Thema-News.
Tim

329. Flori schrieb am 14.9.2020:

Lieber Andreas,ich musste kurzzeitig einen KH-Besuch erleben. Als sehr nervend habe ich die ständigen Thrombose-Spritzen empfunden,welche einen blauen Bauch von den Einstichen hinterlassen. Sind wir denn durch die Bank weg gefährdet,"dickes Blut" zu bekommen? Die Station wurde durchgeimpft ,auch ganz alte Menschen.
Was bedeutet Thrombose?
LG Flori
Danke.

330. Andreas schrieb am 14.9.2020:

Hallo Flori,
Wenn die Blockaden in deinem Leben (zb Ängste, Glaubenssätze usw) schon so heftig sind dass dein Blutfluss thrombosegefärdet ist, dann wird es höchste Zeit an den eigenen Themen zu arbeiten damit du wieder in den Fluss der gesunden Lebensenergie zurück kommst. Mehr über Thrombose nun hier.

lg von Andreas

331. Andreas schrieb am 16.9.2020:

Hallo Tim,
der Artikel über Radioaktivität ist nun hier online.

lg von Andreas

332. Alexandra schrieb am 24.9.2020:

Hallo Andreas,
Ich sehe momentan auf dem Weg zur Arbeit morgens immer ganz viele tote Tiere am Straßenrand. Was bedeutet das?
Liebe Grüße,
Alex

333. Zwerchi schrieb am 25.9.2020:

Hej Andreas,
Danke dir für deine Arbeit hier! Dass Du auf alles eine Antwort hast, beeindruckt mich sehr! Wie war es möglich, dass Du dich an frühere Leben und damit das Wissen aus der Zeit erinnert hast? Ich habe das Gefühl, dass viel in mir schlummert, bisher aber nicht rauskonnte. Finde irgendwie keinen Weg zu mir selbst.
Nach langer corona Pause war ich jetzt am montag mal wieder bei meinem neuen Hobby, japanische Kampfkunst, im Training. Fühlte mich schlecht, weil ständig Beiträge abgezogen wurden - ich aber nicht gegangen bin. Davon habe ich extrem viele blaue Flecken (Handgelenk, Ellenbogen, Schulter, Wirbelsäule) und Bauchmuskelkater mitgenommen. Normalerweise ist das nach 2-3 Tagen weg. Jetzt habe ich aber seit Donnerstag plötzlich extreme Schmerzen im Zwerchfell. Das hatte ich noch nie. Beim tiefen einatmen tut es weh und im Liegen oder sehr aufrechten Stand. Es strahlt inzwischen sogar in den Bauch. Es fühlt sich nicht wie Muskelkater an. Beim Training ging es viel um Würfe. Vor denen habe ich immer sehr Angst. Bin oft die einzige Frau und die Männer sind eher grob. Verspanne mich vor dem geworfen werden unabsichtlich total, weil ich Angst habe vor dem aufschlagen. Bin oft verdreht gelandet, einmal auf der Hand des Partners, so dass ich mir selbst dadurch quasi in die rechte Niere geschlagen habe.
Ich mache diesen Sport, weil ich wieder selbstbewusst werden will und weniger Angst vor Männern haben will. Und weil es ein für mich sinnvoller Sport ist. Also zum beispiel einfach joggen finde ich langweilig oder "pumpen gehen“. Das ist so ohne Ziel... bei sowas mache ich Sport obwohl es eigentlich um was anderes geht (Mut, Selbstbewusstsein). Es macht mir auch Spaß, aber das hat mich jetzt total gelähmt. Konnte nicht wieder hingehen, weil mir das gehen weh tut. Lachen auch...


Eigentlich wollte ich mir hier einen Artikel zum Zwerchfell wünschen.

Sehr gerne hätte ich so einen Zugang zu meiner inneren Weisheit wie du... das bewundere ich sehr.

Die Spende überweise ich gerne! Du hast schon so viel erschaffen hier! DANKE.

334. Andreas schrieb am 25.9.2020:

Hallo Alexandra,
Das bedeutet dass es in dir einen Anteil gibt der sterben (sich auflösen) möchte. So kannst du dich fragen, was es in deinem Leben aufzulösen gilt ?

lg von Andreas

335. Andreas schrieb am 25.9.2020:

Hallo Zwerchi,
Blaue Flecken zeigen eine erkaltete (=blaue) Emotion (zb Angst) die unter der Haut sitzt.

Kampfsport, weil ich wieder selbstbewusst werden will
ja, da bist du Opfer des in unserer Kultur weit verbreiteten Männlichkeitswahns:
Für einen Mann ist es passend, wenn er mit Kampfsport sein Selbstbewusstsein aufpoliert, weil die Kraft ist ja die Stärke/Überlegenheit des Mannes.
ABER, für dich als Frau sind das ja gar nicht deine Urstärken. Um als Frau mit einem Mann fertig zu werden, musst du nicht in deine männliche Kraft gehen, sondern in deine weibliche Kraft. Umgangssprachlich nennt man das zb "einen Mann um den Finger wickeln"., usw.. Wahres Selbstbewusstsein für dich als Frau kannst du nicht durch einen "Männersport" erreichen, sondern nur wenn du dein eigenes (weibliches) Potential voll entfaltest.
männlich = Aussendung von Kraft
weiblich = Aufnehmen, annehmen von Kräften
Darum spüre in dich hinein und du wirst erkennen, dass die Ausübung dieses Kampfsportes nur eine Flucht ist in dein wahres Potential zu gehen, weil beim Kampfsport musst du dich nicht für einen Mann öffnen, aber zb innerhalb einer sexuellen Beziehung schon.

Dein Muster lautet ja, dass du dir Beziehung nur mit Kampf erlaubst/verbindest/glaubst.
Wenn du dir stattdessen Beziehungen mit Extase erlaubst (was ja nur geht wenn du in deine weiblich aufnehmende Yinkraft gehst) wird das erhöhte Energienieveau durch die sexuelle Extase dann automatisch auch zu mehr Selbstbewusstsein führen !

Durch die Kampfkunstteilnahme gibst du für dich deinem Unterbewusstsein die Botschaft: Männer = Kampf - und diese Bewusstsein gilt es aber aufzugeben und zu ersetzen durch: Männer = Exstase - so kommst du in deine Kraft und zu mehr Selbstbewusstsein und zu mehr innerem Frieden.

Beim tiefen einatmen tut es weh
einatmen = aufnehmend, annehmend sein - darum gehts also
Das Zwerchfell steht hier für das selbe Thema, nämlich in diese weibliche Kraft des aufnehmend zu sein zu kommen.
Auch das Atmen enthält diesen ekstatischen Moment, wenn nach dem tiefen Einatmen die Energie aus dem Atem in den Körper übergeht, wenn diese Energie den Körper überflutet (wie bei der sexuellen Ekstase). Vor diesem Moment flüchtest du und dein Zwerchfell zeigt dir dass du unbewusst mit diesem Moment Schmerzen/Ängste verbindest, anstatt Freude und Lust.

lg von Andreas

336. Uli schrieb am 29.9.2020:

Hallo Andreas,
Mich würde Deine spirituelle Sicht zum Thema Schlaganfall interessieren. Vielen Dank für Deine Antwort und diese Seite.

337. Susa schrieb am 29.9.2020:

Lieber Andreas,

auf der Suche nach möglichen Ursachen von Blockaden ist mir neulich der Gedanke gekommen, ob evtl. der Umstand, dass ich bei der Einschulung ein Jahr zurückgestellt wurde, eine derartige Auswirkung auf mein Gedankenmuster hat, dass ich permanent an mir zweifle, mir nichts zutraue, mich selbst in Frage stelle bei meinen Leistungen. Ich soll zu schüchtern gewesen sein ...

Kann es sein, dass ich diesen mir aufgedrückten Stempel verinnerlicht habe? Auch wenn es noch mehrere Ursachen geben sollte, so habe ich das Gefühl, dass dieses einschneidende Erlebnis schon etwas ausgelöst hat, was ich jetzt erst so klar sehe.

Wie kann ich das auflösen? Ich sehe immer noch die Situation von damals.

Bei mir ist auch dieser alles blockierende Perfektheitsanspruch plötzlich eines Tages aufgetaucht, obwohl mich meine Eltern nie unter Druck gesetzt haben hinsichtlich Leistung - ich musste nichts beweisen (bis auf in der Schule).

Wie komme ich da heraus? Ich kriege nichts mehr gebacken, weil ich schon regelrecht Angst habe, es nicht gut genug zu machen.

Liebe Grüße,
Susa

338. Andreas schrieb am 30.9.2020:

Hallo Susa,
Wie kann ich das auflösen? Ich sehe immer noch die Situation von damals.
Eine Möglichkeit ist es, alle Aspekte die es da gibt zu vergeben.
Erst wenn dies getan ist, dann können sich noch ältere, weiter zurückliegende Ursachenerlebnisse offenbaren.

Über Selbstbewusstsein findest du hier mehr.

lg von Andreas

339. Deepa schrieb am 30.9.2020:

Hallo nochmal Andreas,

was mich die ganze Zeit beschäftigt ist der spirituelle Hintergrund der Stoffwechselstörung HPU. (Hier kurz eine Erläuterung - da die Stoffwechselstörung nicht oder noch nicht anerkannt ist)



HPU/KPU ist eine biochemische Störung bei der Synthese des roten Blutfarbstoffes, welche meist genetisch bedingt oder erworben auftritt. HPU/KPU ist eine häufige Ursache für die verschiedensten Krankheitsbilder, bei denen der Arzt den Ursprung nicht findet.

Bei einer Hämopyrrollaktamurie ist es so, dass es Probleme bei der Synthese des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin gibt. Daraus resultieren verschiedene Probleme.

Die Bildung von Häm wird stark gestört, welches eine entscheidende Rolle im Energiestoffwechsel spielt und vor allem auch für die Entgiftung benötigt wird. Zudem ist Häm für die Sauerstoffversorgung der Muskulatur zuständig.

Außerdem wird eine Art schädliches Häm produziert, welches nicht ohne weiteres den Körper verlassen kann, da aufgrund der HPU/KPU die Entgiftung dieses Stoffes behindert ist. In diesem Fall bedient sich der Körper eines Tricks und bindet Vitamin B6, Zink und Mangan an das falsche Häm, welches dadurch über den Urin ausgeschieden werden kann.

Auf diese Weise wird der Körper zwar die Schadstoffe los, verliert aber gleichzeitig essentielle Vitamine, die für mehr als einhundert Stoffwechselprozesse im Körper benötigt werden.

Allerdings lässt sich der Verlust der Vitamine beim Pyrroliker nicht mehr mit der Nahrung ausgleichen, sodass das Problem meist nicht erkannt wird und die Situation mit der Zeit nur schwieriger werden kann. Auf diese Weise entstehen immer mehr Beschwerden und es werden maximal nur die Symptome behandelt, aber der Patient wird immer kränker.


ja, laut Heilpraktikertest und auch den Symptomen bin ich hoch positiv.... und mich kotzt das übel an - ich bin 24 und würde gerne mich so richtig ausleben und habe das Gefühl, dass mich etwas (die HPU) extrem blockiert... hab jahrelang Reiki, Kniesologie, auch Yoga, Meditation etc. hinter mir - mit mäßigem Erfolg - auch die HPU Therapie also Versorgung mit Zink und vitaminen war nicht der Knaller...

Was denkst du dazu? Freu mich auf deine Meinung... Lieben Gruß Deepa

340. Deepa schrieb am 30.9.2020:

Nochmal zum vorherigen Kommentar. (Hab nochmal bisschen recherchiert) Also bei HPUKPU gehts im Endeffekt darum, dass die Mitochondrien nicht richtig arbeiten und so entsteht Energiemangel - der dann die ganzen anderen Prozesse wie Mängel, Schwermetallansammlungen, Stressanfälligkeit, Hochsensibilität etc. angeblich mit sich zieht. Laut Artikel im Internet.

LG Deepa

341. Andreas schrieb am 30.9.2020:

Hallo Deepa,
dass die Mitochondrien nicht richtig arbeiten
Die Krafterzeugung in den Zellen funktioniert also nicht richtig = Was hindert dich in deiner vollen Lebenskraft zu sein ?
(evt zb auch: Was blockiert dich in deiner Motivation ?)

das markanteste an der HPU oder KPU scheint ja zu sein, dass Vitamine und Minerale ausgeschieden werden, die der Körper eigentlich bräuchte. Die führt direkt zu der Frage wo du selber in deinem Leben Dinge "ausscheidest", die du eigentlich bräuchtest ?

Wo trennst du dich von Dingen oder Gedanken (oder gar Weltbildern), welche du eigentlich bräuchtest um in dein volles Potential und deine volle rote Lebenskraft (=Symbol für Blut) zu kommen ?

Forsche innerlich nach wo du ein solches Verhalten an den Tag legst etwas abzulehnen, etwas von dir zu geben, etwas wegzusortieren, etwas von dir zu schieben, etwas von dir zu weisen, was eigentlich fundamental nützlich und erfüllend für dich wäre ?
Was (in dir oder in deinem Besitz oder Fähigkeiten) nutzt du nicht ?
Welche inneren Anteile die eigentlich zu dir gehören, weist du von dir ?
Oder familiensystemisch betrachtet: Welches Mitglied im System wird ausgeklammert ?

Und wenn du solche Muster findest, dann gehe aber weiter zurück und schaue wo sie entstanden sind um sie von der Wurzel her aufzulösen.

lg von Andreas

342. Deepa schrieb am 01.10.2020:

Lieber Andreas, danke für deine tolle und schnelle und ausführlich Rückmeldung. Toll - danke :-)

Ich weiß nicht, ich hab einfach das Gefühl, komplett im falschen Körper, am falschen Ort, (eigentlich auch zur falschen Zeit) und falsche Familie geboren worden zu sein ... wenn ich Bilder sehe von Künstlern insb. Künstlerinnen (egal ob Tänzerin, Djane, Fotografin oder Malerin und was es alles für Kunstformen gibt... auch Yogalehrerinnen (denen ich verhältnismäßig oft über den Weg laufe)... dann erfüllt mich das erst mit Neid und dann mit purer Trauer weil ich meine Kreativität und Sexualität und Schönheit nicht ausleben kann (warum auch immer)...

An Materiellem hat es mir nie gefehlt. Mein Bruder und ich wurden eigentlich eher überhäuft mit Geschenken....



Ein Schamane meinte mal ich hätte son Fluch von der kath. Kirche der mir die Energie wegnimmt - aber keine Ahnung ob das stimmt....


Familienaufstellung so in der Art hab ich schon gemacht... da kam auch viel raus (Klinghardtkniesologin..) Leider hab ich momentan keine finanzellen Mittel mehr dafür...

Hab Dir letztens Mal was überwiesen als Spende :-)

343. Deepa schrieb am 01.10.2020:

Nachtrag...
Ich glaub irgendwie inzwischen nicht mehr, dass ich die kraft hab das Ruder nochmal rumzudrehen (Glaub auch mein Wurzelchakra ist solangsam ziemlich müde) Ich hab bestimmt 15 Tausend Euro in Hilfe mit Reiki, Kniesologie, Schamanen usw gesteckt - Meditationskurse sind da noch nicht mal dabei - hat auch nur dazu geführt das mein 3. Auge aufging und ich dann durch die ganzen Wahrnehmungen erst recht überfordert war...

In meiner Familie gabs Suizid, vermutlich auch Prostitution (nicht so sicher- aber spricht alles dafür), seltsame Unfälle woran die Leute früh gestorben sind, Adoption, Todgeburt, Bindungsstörungen - also v.a. Frauen die irgendwie ihr ganzes Leben lang ohne Partner und ohne Sex blieben, Auswanderungsversuche - die gescheitert sind (so wie bei mir jetzt auch - ich bin um die halbe Welt gereist und nie wo angekommen so richtig)... ja und Krankheiten eh

Ich erinnere mich auch, dass ich als Kind viel vom Krieg geträumt habe - ich hab mich dann immer hinter Strohballen versteckt ... wenn der Alarm irgendwo los geht - macht dass mir auch Angst...

Das doofe ist ja, ich verstehs ja wie das alles abläuft - als ich richtig gut drauf war beim Reisen konnte ich mir auch schon fast meine Wunschrealität erschaffen. Es passierte immer genau das was ich mir gewünscht habe... auch Telepathie war offensichtlich :D Das lief wie am Schnürchen... Aber das ist alles wieder weg... wie als wäre nie was dagewesen...

Ich hab sehr große (Meistens) strahlende Augen - für die ich eigentlich immer Komplimente bekomme... oder die Leute Fragen mich ob ich Drogen genommen habe - weil sie von alleine manchmal ganz groß werden.

Man sagt ja Spiegel der Seele - aber eigentlich bin ich ja auch voller Neid, Verzweiflung, schlechten Gedanken usw...

Deepa (Den Namen hab ich von Kindern aus Nepal bekommen - solche Sachen motivieren mich dann für ne Weile an der Heilung dran zu bleiben...)

LG

344. Andreas schrieb am 01.10.2020:

Hallo Deepa,
als ich richtig gut drauf war beim Reisen konnte ich mir auch schon fast meine Wunschrealität erschaffen. Es passierte immer genau das was ich mir gewünscht habe... auch Telepathie war offensichtlich :D Das lief wie am Schnürchen...

Aber das ist alles wieder weg
ja, das ist darum wieder weg, weil es einen Anteil in dir gibt der der Meinung ist dass es wichtigeres als diese damaligen Wunschrealitäten gibt.
Und weil du diesen Anteil missachtet oder unterdrückt hast, darum wurde er übermächtig und hat dir alles genommen. Und jetzt zeigt er dir was wirklich wichtig ist für dich, und das erkennst du jetzt mehr und mehr, zb:
das Gefühl, komplett im falschen Körper, am falschen..
So näherst du dich jetzt dem, was es in diesem Leben wirklich für dich zu tun gibt mehr und mehr an. Zum Glück hast du mit Reiki und anderen Werkzeugen die du gelernt hast dir das notwendige Arbeitswerkzeug zugelegt, also was hindert dich endlich aufzuhören herumzuflüchten in andere Länder, weil der einzige Ort der jetzt für dich wichtig ist, dieser Ort ist in dir.
Ein Schamane meinte mal ich hätte son Fluch von der kath. Kirche
der größte Fluch der katholischen (und später evangelischen) Kirche ist die Verbreitung des Glaubens es gäbe einen Gott im Außen, außerhalb von dir.

Gott ist in dir - das heißt, du bist dieser Gott - und darum muss man nicht auswandern sondern nach innen gehen.

Noch was zum Auswandern:
Ein Mensch der seiner inneren Berufung folgt, der wird durch diese innere Berufung immer (automatisch) an den richtigen Lebensort geführt. Das ist der natürliche Weg wie es mit der Wohnortsuche funktioniert: Man folgt seinem Beruf(ung), also wenn jemand zb wegen seinem Beruf im Ausland landet. Nicht seinem Beruf zu folgen das ist dann meist einfach nur noch Kopf- oder Egodenken und es fehlt dann die Unterstützung der höheren Anteile und es wird deshalb dann auch nix.

Vielen Dank auch für die Spende
lg von Andreas



lg von Andreas

345. Deepa schrieb am 02.10.2020:

So näherst du dich jetzt dem, was es in diesem Leben wirklich für dich zu tun gibt mehr und mehr an. Zum Glück hast du mit Reiki und anderen Werkzeugen die du gelernt hast dir das notwendige Arbeitswerkzeug zugelegt, also was hindert dich endlich aufzuhören herumzuflüchten in andere Länder, weil der einzige Ort der jetzt für dich wichtig ist, dieser Ort ist in dir.


Draußen war halt alles so einfach... es war einfach mal alles da - was ich mein Leben lang vermisst hatte... Gleichgesinnte, Tanzen, Sexualität und sich wirklich attraktiv fühlen, zusammen Essen und lachen und meditieren, yoga machen...
Ich hab das schon oft versucht mit dem Beruf hier in Deutschland aber mich erfüllt hier gar keine Arbeit also ich bin seit 16 mehr oder weniger von Job zu Job gesprungen. Ausbildung und die dann aber verkürzt weil ich die auch schon schrecklich fand... und dann Quereinstieg im Vertrieb... dann Außendienst - damit ich nicht in nem Büro sitzen muss... und paar andere Dinge..
Ich hab immer mehr das Gefühl in ein Ashram oder sonstiges zu gehen und da erstmal zu bleiben... Ich kann auch kein Smalltalk hier mehr führen - ich komm mir dann vor wie ein Schauspieler, der so tut als würde er zuhören...

Ich weiß nicht, auf Bildern seh ich nur nach ein paar Tagen am Meer besser aus.... Akne so gut wie weg, jünger, Gewicht nehm ich dann auch ab (Obwohl ich mehr esse dort), ich geh viel langsamer... und lass mir eigentlich bei allem viel mehr Zeit..
Am Meer - je weiter am Equator desto besser... da fühl ich mich dann einfach mal für ein paar TageWochen wohl in meiner Haut. Ich trage in Deutschland kaum kurze Sachen - auch im Sommer selten...

Du hast irgendwo son Artikel mit ,,wenn man mit der Seele auf Kriegsfuß also im Kampf,, oder hast es wo erwähnt... und ich denke, dass das auf mich zutrifft. Aber ich versteh die Seele nicht - das war eigentlich richtig heilsam für mich im Ausland - warum sich dann nichts zufällig ergeben hat, dass ich länger oder für immer da draußen bleiben konnte. Okay super Danke für deine Antworten und ich belass es erstmal weil sonst wird das a meiner Spende nicht so gerecht und b schreiben ja auch noch mehr Leute :-P

LG Annika und Danke Andreas :-)

346. Andreas schrieb am 03.10.2020:

Hallo Deepa,
am Meer, Sonne, schönes Wetter - da geht es jedem gut weil wir da hohe Energien vorfinden ohne dass wir diese Energien selbst erzeugen müssten. Aber das ist nicht das was uns zwingt das Dunkle in uns aufzulösen, was die Seele ja will..

lg von Andreas

347. Andreas schrieb am 03.10.2020:

Hallo Uli,
zum Schlaganfall findest du nun hier einen Artikel.

lg von Andreas

348. Herbstzeitlose schrieb am 06.10.2020:

Hallo,
eine kurze Frage: Wie kann man sich von einem Geistwesen (Dämon) in seiner Wohnung befreien?
Reichen da herkömmliche Räucherungen aus, oder bedarf es einen professionellen Geisterjäger?

Danke schon mal für eine Info.

349. Andreas schrieb am 07.10.2020:

Hallo,
Ich empfehle immer zu schauen, warum man ihn angezogen hat um so diese gefundenen Ursachen aufzulösen. Dazu gehört auch die höhere Botschaft die in dem ganzen enthalten ist usw.. Jedes Geistwesen ist ja anders und so würde ich da immer individuell schauen was angebracht ist.
Reichen da herkömmliche Räucherungen aus ?
Nein, das reicht nicht. Eine Räucherung kannst du machen um die Energien zu beseitigen die er hinterlassen hat oder akut verursacht hat, oder aber um ein gutes Feld zu schaffen um Kontakt aufzunehmen um mehr zu erfahren.

lg von Andreas

350. Anka schrieb am 11.10.2020:

Lieber Andreas,
ich habe folgendes Wunschthema: Verhütung -alle & *** was ich jetzt nicht bedacht habe.
Wie wirkt jede einzeln auf den weiblichen Körper.
Warum "tun" sich Frauen diesen Eingriff in den Körper an und lassen Männer "unverantwortungsvoll"?
Bestimmt interessiert dieses Wunschthema viele von uns .

Spende folgt.
Vielen Dank.
Anka

351. Kaio schrieb am 12.10.2020:

Hey also ich habe jetzt schon mehrfach Blut spucken müssen und ich habe das Zahnfleisch gecheckt da kams nich her vermutlich es war auf jeden Fall in stressigen Zeiten aber weiß nicht was es genau bedeutet. Auch fühlt sich die Zunge sensibel, pelzig an und hat rote Punkte was heißt das? Danke

352. Andreas schrieb am 12.10.2020:

Hallo Kaio,
Blut im Mundraum = Krieg im Mund = ein Konflickt mit etwas was ich aufnehme - und aber nicht schlucke oder weiter durch meinen Körper laufen lasse, also in meinem Mundraum belasse, und aber auch nicht zerkaue/verarbeite, und es aber auch nicht mit meiner Zunge in Worte ausdrücke - es bleibt sozusagen auf meiner Zunge und belastet diese.
So kannst du dich also direkt fragen was dies für Themen sind.
Vielleicht wirken da auch "Sprechverbote" welche die Zunge belasten, weil sie kann etwas nicht in Worte fassen (weil sie es nicht darf).

Wenn dir das Thema nicht bewusst wird, dann kannst du trotzdem etwas tun:
So kannst du einerseits Übungen machen das was du fühlst in (mit der Zunge geformten) Lauten auszudrücken.
Oder einfach in Meditation eine hohe reinigende friedliche Energie in deinem Mundraum aufbauen. (So dass sich dein Mundraum gefühlt wie ein Meter groß anfühlt.)

lg von Andreas

353. Anni schrieb am 16.10.2020:

Hallo Andreas,

Eines meiner Wunschthemen wäre die "Künstliche Intelligenz" und wie diese die Welt und unsere Zukunft massgeblich verändern wird. Und was die KI für eine Spirituelle Bedeutung haben könnte.
Zum Beispiel wird in der Shinto Religion auch Gegenständen ein Geist zugesprochen.
Wie wird das Leben irgendwann aussehen mit Robotern und Andrenoiden. Warum wird es sowas aus spiritueller Sicht geben.
Wie kann es positiv genutzt , was sind die Gefahren . Beispiel einer der Überwachungsstaaten China nutzt jetzt schon übermässig viel KI. Und wie wird unter KI die neue Arbeits und Wirtschaftswelt aussehen. Und: Was könnte es nach KI geben?
Lg, Anni

354. Anni schrieb am 16.10.2020:

Noch vergessen für mein Wunschthema "Künstliche Intelligenz": Ein kleines Hausmänner und auch Hausfrauen Wunder ist bereits jetzt schon wahr geworden: Es gibt bereits Fensterputzropboter, Wischroboter, Staubsaugerroboter ...

355. Marlies schrieb am 16.10.2020:

Lieber Andreas,
mein Wunschthema ist die Körpergrösse eines Menschen.
Ich bin eine kleine 152cm grosse zierliche Frau, mittlerweile 62 Jahre jung und wirke jünger. Mein Leben lang war es oft schwer, die dummen Sprüche auf meine Kosten zu ertragen, die andere ja so witzig finden.
Egal, wie ich reagierte, ich stand häufig blöd da.
In den letzten Jahren kommt allerdings noch hinzu, das ich das Gefühl habe, nicht für voll genommen zu werden, vor allen Dingen im privaten Bereich, in meinem Beruf als Kosmetikerin fühle ich mich ernst genommen.
Ich beobachte zb beim Einkaufen, das andere Menschen anders behandelt werden.
Meine Grösse ist immer ein Thema, das wird zunehmend anstrengender.
Viele Grüße und lieben Dank
Marlies

356. Mara schrieb am 17.10.2020:

Lieber Andreas,

kannst du was zum Thema Symphysenlockerung nach der Schwangerschaft schreiben was es aus spiritueller Sicht bedeutet?

LG, Mara

357. Andreas schrieb am 17.10.2020:

Hallo Mara,
da wäre die Hauptbotschaft der Lockerheit enthalten - was natürlich direkt zu der Frage führt: Wo bist du nicht locker genug ? Weil es ja das Schambein betrifft kannst du dich da als erstes im Bezug auf Sexualität fragen: Inwiefern fehlt mir da eine Lockerheit ? (vielleicht wegen Enttäuschungen oder Ängsten die da sitzen.) Es kann auch andere Basisthemen des Lebens betreffen, zb das Thema Kind bekommen, aber das naheliegendste wäre direkt die Sexualität. Inwiefern werden da tief sitende unlockere, verkrampfte Muster so sehr an ihre Grenzen gedehnt, dass es im übertragenen Sinne zu einer Überdehnung in deinem Denken kommt ?

lg von Andreas

358. Andreas schrieb am 18.10.2020:

Hallo Marlies,
ich stand häufig blöd da.
ja, das hängt aber nicht von deiner Körpergröße ab, sondern von deiner Einstellung. Wenn man den Glaubenssatz in sich trägt dass man nicht für voll genommen wird, dann wird es auch so sein, selbst wenn du eine Riesin wärst. Das kann bei jedem anderen Körpermerkmal auch passieren. Das brauchst du ja nur umzuprogrammieren, weil es sind ja deine Gefühle, du fühlst dich ja so und bekommst es deshalb im Außen gespiegelt !

Und dann gilt natürlich auch: Für jede noch so dumme Bemerkung gibt es immer eine die alles umdreht, und wenn du diese bringst, dann steht plötzlich der andere und nicht du, dumm da. Das kann man lernen, schau dir zb mal von M.Pöhm die Webseite/Bücher/Videos an.
nicht für voll genommen zu werden
das kann schon sein, dass du dieses Muster bereits aus einem früheren Leben mitgebracht hast, und dir deswegen einen kleinen Körper gewählt hast weil du unbewusst glaubtest mit einem kleinen Körper kann ich das besser leben. Aber grundsätzlich gilt da natürlich, du wirst nicht für voll genommen, weil du dies ausstrahlst. Mit der Körpergröße hat das gar nichts zu tun. Die Körpergröße ist nicht die Ursache ! Im Gegenteil, kleine Menschen haben es wesentlich leichter ihre Energien konzentriert auf einen Punkt fokussiert rüberzubringen und können so wesentlich mehr Eindruck hinterlassen. Ein großer Mensch muss mit seiner Energie viel mehr Körperraum ausfüllen - und ist es deswegen auch oft gar nicht trainiert seine Energie fokussiert auszustrahlen. Weil, ob du für voll genommen wirst oder nicht das hängt davon ab, mit wieviel Energie du den anderen erreichst. Und gerade kleine Menschen können in diesem Sinne wahre Energiebündel sein, große Menschen können das oft nicht. Alles hat also zwei Seiten und wenn du erfolgreich sein willst dann fokusiere dich also auf deine Stärken und nutze sie.

lg von Andreas

359. Marie schrieb am 18.10.2020:

Den Beitrag von Marlies kann ich gut nachvollziehen. Ich bin selbst nur 158 cm groß und habe ähnliche Gefühle und Gedanken zu diesem Thema. In Gegenwart von großen Frauen fühle ich mich oft in den ,,Schatten,, gestellt (Große Männer da aber nicht)

,, Im Gegenteil, kleine Menschen haben es wesentlich leichter ihre Energien konzentriert auf einen Punkt fokussiert rüberzubringen und können so wesentlich mehr Eindruck hinterlassen,,

Das ist schön zu hören. Manchmal habe ich auch schon Kommentare gehört wie ,,jaja die kleinen Frauen - die sollte man nicht unterschätzen,, (so in der Art...) Das würde ja so in die Richtung gehen mit der Energie...

LG Marie

360. Andreas schrieb am 19.10.2020:

Hallo Marie,
ja, der oben verlinkte Schlagfertigkeitstrainer sagt dass die Suche nach schlagfertigen Antworten für kleine Menschen die häufigste Suchanfrage auf seiner Webseite ist. Das sieht man auch wenn man mal beobachtet wie viele Menschen es mit Absätzen an ihren Schuhen versuchen größer zu erscheinen. Große Absätze sind aber der falsche Weg, weil sie geben dem eigenen Unterbewusstsein die direkte Botschaft dass man nicht zu seiner eigenen Größe steht und damit nicht zu sich selber. Und dadurch ist dann natürlich auch die eigene Ausstrahlung gestört, symbolisch durch den Absatz ist die Verbindung zur Erde gestört, was die zur Verfügung stehende Energie mindert.

Wenn man wirklich in einer Situation größer erscheinen will, kann man das ja leicht machen indem man seine Aura und Ausstrahlung hochfährt. (höhere Absätze sind da nur eine total verkrüpelte Lösung..)

Und wie gesagt, durch eine schlagfertige Antwort kan man sowieso EINE JEDE Situation umdrehen..

Also gehts darum nicht zu jammern, sondern sich weiter zu entwickeln indem man die Lernaufgabe annimmt die sich aus der Körpergröße ergibt.

lg von Andreas

361. Patrizia schrieb am 19.10.2020:

Hallo Andreas,

was ist die spirituelle Ursache von Hashimoto (Autoimmunerkrankung der Schilddrüse). Und wie werde ich Hashimoto wieder los?

LG, Patrizia

362. Andreas schrieb am 19.10.2020:

Hallo Patrizia, schau mal hier - lg

363. Marlies schrieb am 20.10.2020:

Hallo Andreas, Lieben Dank für deine Antwort.
Habe mir die Seite von M.Pöhm schon angeschaut, auch mit dem Energiepotenzial stimme ich dir zu. Man sagt über mich, so ein Energiebündel zu sein... durch Lebensumstände wie Scheidung und Alleinsein fühle ich mich wohl geschwächt.
Das mit den hohen Absätzen hab ich früher auch gemacht, trage heute flache Schuhe und stehe zu mir, bin auf dem richtigen Weg, denke ich.
Mit deiner Super Seite hier geht das immer besser - DANKE
LG Marlies

364. Andreas schrieb am 22.10.2020:

Hallo Anka,
ich habe folgendes Wunschthema: Verhütung
Über das Verhütungsthema ist nun hier ein Artikel online. Auf einzelne Verhütungsmethoden bin ich nicht eingegangen, weil welche Methode gewählt wird, das ist nur das oberflächlich Äußere, das ist nicht entscheidend.

lg von Andreas

365. Anka schrieb am 22.10.2020:

Ganz lieben Dank! Spende erfolgt regelmäßig.Du leistest sehr wertvolle Lichtarbeit.
Mögen viele Aufwachende diese Seite finden.
Anka

366. Andreas schrieb am 23.10.2020:

Hallo Anni,
Und was die KI für eine Spirituelle Bedeutung haben könnte.
darüber findest du nun hier einen Artikel.

lg von Andreas


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen