Schwitzen und Körpergeruch

Schwitzen ist für ganz viele Menschen ein großes Thema, wie man an der weiten Verbreitung von Antitranspirants sehen kann, die ja fast alle wegen dem enthaltenen Aluminium gesundheitsschädlich sind. Wenn aber etwas gesundheitsschädlich ist, da sieht man bereits dass es nicht der richtige Weg ist. Was ist also die Körperbotschaft wenn man "grundlos" heftig schwitzt oder gar Körpergeruch entwickelt ?

Ganz offensichtlich will der Körper etwas über die Haut nach außen loswerden, eine negative Energie die man in sich unter der Haut trägt, zumeist eine Emotion die man in sich verschlossen hat. Das was man eigentlich weder selber betrachten, noch anderen zeigen möchte macht sich bemerkbar indem es unkontrolliert durch deine Haut nach außen diffundiert. Da ist also wieder das typische Muster am Wirken: Du willst etwas verdrängen, kontrolliert unter deiner Haut halten, und die Seele zwingt dich dann durch den Hautschweiß, dich eben doch zumindest mit den Energien dieses Themas auseinanderzusetzen, da wird es dann doch sichtbar, fühlbar und riechbar. Im Prinzip können es jede Art von negativen Emotionen sein, Angst, Wut, Hass, Frustration, Gereiztheit, innerer Stress, Rache, Neid, Eifersucht, usw, auf jeden Fall sind es immer zwischenmenschliche Spannungsthemen die da in dir am wirken oder wüten sind und die das Körperbewusstsein da über die Haut loswerden möchte. Am bekanntesten und auch am offensichtlichsten ist der Angstschweiß. Hunde können besonders gut am Geruch Emotionen erkennen, aber auch Menschen können das. Redewendungen wie "den kann ich nicht riechen" zeigen dies. Es funktioniert übrigens auch umgekehrt, wenn man besonders positive Gefühle und edle Gedanken in sich trägt dann entwickelt man ganz natürlich parfümartige Gerüche die man dann hinterlässt. (Dies ist ja der Grund warum manche Menschen Parfüme an sich ran schmieren, weil sie anderen suggerieren/täuschen wollen sie hätten edle Gefühle in sich.)

Die Lösung ist also wie immer: Finde diese Emotionen und die zugrundeliegenden Ursachen in dir welche da unter der Haut verdrängt nach außen in dein Leben wollen, fühle und erlöse sie, so dass sie wirklich diffundieren, sich auflösen können.
Wenn dir gar nicht bewusst ist was das bei dir für Emotionen sein könnten, dann mache eine meditative Innenwelt-Fühl-Reise unter deine Haut.
Auf der praktischen Ebene kann man diesen energetischen Prozess, also dass diese negative Energie (und nicht nur der Schweiß) besser durch die Haut weggehen kann zusätzlich unterstützen indem man regelmäßig Knoblauch isst und viel Sport treibt.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Isa schrieb am 24.7.2020:

Hallo Andreas,

gut erkannt, wenn auch die Lösung sich oft hinzieht. Ich habe das Thema seit ich 11 bin und versuche seit 17 Jahre mit allen erdenklichen Sitzungen, Rückführungen, Familienaufstellungen, Channelings etc. herauszufinden was passiert ist, dass ich es über Schweiß verarbeiten muss. Mir scheint es ist ein ganz komplexes Thema über mehrere Inkarnationen hinweg. Tja...ich mache weiter um das Symptom loszuwerden (annehmen hilft nämlich auch nicht)
Gruß

2. Andreas schrieb am 25.7.2020:

Hallo Isa,
eine Frage dieman sich stellen kann lautet auch:
Wie würde mein emotionales zwischenmenschliches Leben aussehen wenn ich mich durch nichts und niemanden mehr zurück halte lassen würde ?

lg von Andreas

3. Astrude schrieb am 26.7.2020:

Ähnliches kann ich bestätigen, das mit dem Knoblauch habe ich aber nicht getestet.
Sobald ich unter emotionalem Stress stand, dies kann die Jobsituation sein, Ärger über andere, Angst wieder zur Arbeit zu müssen, Existenzangst, Angst vor Fehlern etc. Oft dachte ich, es läge am Koffein, aber der treibt ja nur.
Also ist unangenehmer Körpergeruch ein Anzeiger für einen emotionalen Konflikt. Jetzt stellt sich die Frage, wie man da raus kommt. Der stinkende Schweiß ist das Ergebnis des Problems. Die Ursache liegt nicht im direkten Sichtbereich. Wie kommt man dorthin? Einfach loslassen? Verzeihen und Vergessen?

4. Andreas schrieb am 26.7.2020:

Hallo Astrude,
einfach loslassen genügt nicht, weil wenn es nicht befriedet ist dann kommt es aufgrund der Resonanzgesetze zurück.
lg von Andreas

5. Heiko schrieb am 31.7.2020:

Danke für diesen Artikel. :-)
Was mich wundert ist das ich immer nach dem Duschen schwitze wie ein Schwein. Als wenn ich innerlich dampfe!
Ich brauche so in der Regel eine Stunde ehe mich aklimatisiert habe. Das nervt.

In meiner Jugend habe ich auch nach dem Duschen geschwitzt, aber nur als ich Krank (Erkältung) war. Das Schwitzen hielt ca.4 Wochen nach dem Ende der Erkältung an, dann ging auch das Schwitzen nach dem Duschen weg. Eine Erkältung bekommt man aber nur dann, wenn man wenig Energie hat. Kann es sein das das Schwitzen etwas mit wenig Energie zu tun hat?


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen