Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83

Kommentare zu:
Wunschthema einreichen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 113 bis 123 von insgesamt 646 kommentaren zu dem Artikel Wunschthema einreichen

113. Marzena schrieb am 06.1.2020:

Hallo Andreas,

ich bin auf der Suche nach der Ursache für permanente Blasenentzündung und Nierenkoliki bzw Nierenschmerzen. Ich fand nur etwas über Nierensteine, aber eigentlich nicht wirklich viel. Das sind für mich wichtige Themen. Habe ich etwas übersehen, oder gibt es keinen Artikel zur BLasenentzündung?

Danke

114. Boubou schrieb am 07.1.2020:

Hallo Andreas,

ich suche seit Jahren eine Antwort darauf, warum es Menschen (wie mich) gibt, deren Herzenswünsche sich so schwer erfüllen. Speziell geht es mir hier um den unerfüllten Kinderwunsch. Warum kann man sich ein Leben lang eine Familie wünschen, und dann ist man aber unfruchtbar (ungeklärte Ursache).
Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich bis heute das Gefühl nicht losgeworden bin, meinen Eltern eine Last gewesen zu sein. Obwohl ich erwünscht war und sicher auch geliebt. Doch mit mir und meinem Wesen konnten meine Eltern nicht umgehen. Dann wurde mein Vater noch schwerkrank und um meine seelischen Nöte wurde auch keine große Sorge getragen...
Wie kann ich diese Last aus der Kindheit loswerden?
Ich glaube, ich kann/konnte wohl deshalb keine Kinder haben weil mich das noch immer verfolgt.
Gibt es noch Themen zur ungewollten Kinderlosigkeit?
LG, Boubou

115. Boubou schrieb am 07.1.2020:

PS: ich vergaß noch zu sagen, dass ich vor Jahren eine Familienaufstellung habe machen lassen. Hat aber wohl nichts gebracht.

116. Andreas schrieb am 07.1.2020:

Hallo Marzena,
BLasenentzündung bedeutet dass in deinem Blasenbereich (auch 2. Chakra) eine entzündliche Energie sitzt, also meistens eine Wut. Und die NIerenschmerzen zeigen dass du es nicht schaffst diese Energie loszuwerden. Also das ist vermutlich eine Wut, die sich da tief und unbewusst festgesetzt hat, mehr in Kürze hier.

lg von Andreas

117. Andreas schrieb am 08.1.2020:

Hallo Boubou,

Zitat:

..unerfüllten Kinderwunsch. Warum kann man sich ein Leben lang eine Familie wünschen, und dann ist man aber unfruchtbar (ungeklärte Ursache).


Viele haben ja gar keinen Kinderwunsch und hätten dann deswegen auch kein Problem damit. Bei dir existiert aber ein Kinderwunsch und daran siehst du dass es da einen inneren Konflikt gibt. Warum hast du dir für diese Inkarnation einen unfruchtbaren Körper ausgesucht und willst dann aber ein Kind ?
Offensichtlich hast du also irgendwie verursacht dass du einen unfruchtbaren Körper hast und bist damit nicht im Frieden. Das kannst du ändern indem du versuchst herauszufinden wie du das verursacht hast und das Thema dann befriedest. Das kann natürlich sein, dass du in deiner Kindheit irgendwann entschieden hast, keine Kinder haben zu wollen. Es kann aber auch sein dass du in einem früheren Leben bereits diese Entscheidung getroffen hast, vielleicht hast du damals deinem Kind auch das Gefühl gegeben, eine Last zu sein ? Und nun ist dieses Gefühl auf dich zurück gekommen in deiner eigenen Kindheit.

Der häufigste Grund warum Menschen keine Kinder bekommen können ist, weil sie in einem früheren Leben im Krieg jemand erschossen haben, der dadurch keine eigenen Kinder hat aufwachsen erleben können. Für die Seele wiegt dieses Wegnehmen einer solchen "Vater sein" Erfahrung oftmals sogar schwerer als der eigentliche Mord.
(Weil Soldaten meistens sehr jung sind, kommt das ziemlich oft vor.) Man will dann unbewusst dafür sühnen indem man selber keine Kinder bekommt.

>..Familienaufstellung habe machen lassen. Hat aber wohl nichts gebracht.
Da kann man testen ob sich was verändert wenn man im Krieg von Vorfahren getötete Soldaten mit aufstellt. In Deutschland gibts das oft..

lg von Andreas

118. Boubou schrieb am 09.1.2020:

Hallo Andreas,

Danke für die gedankliche Hilfestellung...es klingt weitgehend einleuchtend.

tatsächlich kam bei der Familienaufstellung ein Missbrauchsthema (und ich glaube mich zu erinnern, eine Kindesweglegung infolge dessen) von der Ahnenseite meiner Mutter zur Sprache. Es ging nicht um Erschießung im Krieg.
Es hieße, der Knoten sei nun gelöst worden.

Bei mir habe ich das Gefühl, das spiegelbildlich verkehrte Leben meiner Mutter zu führen. Sie hatte Kinder ohne dass sie diese wirklich wollte (nicht aus mangelnder Liebe aber die Umstände waren nicht passend).
Als ich vor 6 Jahren einen Abortus erlitt (und danach nicht mehr schwanger wurde) da wusste ich, dass diese Situation in ihrer Jugend ihr viel Leid erspart hätte.
Mein Körper ist also nicht wirklich unfruchtbar aber etwas blockiert.

Vielleicht hättest du einen Vorschlag für mich, wie man Blockaden dieser Art lösen kann

LG Boubou

119. Andreas schrieb am 09.1.2020:

Hallo Boubou,
ja, da wäre es vielleicht gut eine spezielle Ablösung von der Mutter zu machen (falls du noch keine "normale" Ablösung/Cutting von ihr gemacht hast) im Bezug auf solche übernommenen Muster oder Wünsche (kein Kind zu bekommen).

lg von Andreas

120. Kobra schrieb am 10.1.2020:

Hallo,

ich interessiere mich für das Thema unerfüllter Kinderwunsch / Unfruchtbarkeit

Konkret wie man dieses Thema konkret auflösen kann. Vielleicht mehr zum Thema Familienaufstellung. Vielleicht ein Beispiel wie man das selbst ganz einfach machen kann.
Viele Grüße

121. Boubou schrieb am 10.1.2020:

Lieber Andreas,
ja, das dachte ich mir auch und ich werde das versuchen. Sofern hoffentlich das mittlerweile viel wärmere Verhältnis zwischen meiner Mutter und mir dadurch keinen Schaden nimmt?
Besten Dank für alles :-)
Ich kenne "Spirituelle Info" schon länger, aber nur aus gelegentlichen Google-Suchen. Erst jetzt sehe ich diese reichhaltige Vielfalt, die da hintersteckt. Der Mensch muss wohl für vieles erst "reif" werden, scheint es.

Nochmals liebe Grüße und alles Gute!

122. Andreas schrieb am 10.1.2020:

Hallo Boubou,
Verhältnis zwischen meiner Mutter und mir dadurch keinen Schaden nimmt?
Nimmt ein Verhältnis zwischen Mutter und Kind Schaden, wenn die Nabelschnur durchtrennt wird ?
Ja, natürlich ist das Verhältnis danach nicht mehr das selbe wie zuvor.
Aber das entspricht der Natur der Dinge, dass man eigenständiger werden soll (und genau dies ist das Ergebnis von Ablösungen).

lg von Andreas

123. Andreas schrieb am 11.1.2020:

Hallo Kobra,
das kann unglaublich viele Ursachen haben, da muss man immer schauen:
- wie man es selber verursacht hat.
- welche inneren Konflikte da am wirken sind.
- und welche inneren Wünsche dem entgegenstehen.
- und ob es überhaupt stimmt dass man sich ein Kind wünscht (weil oft ist es gar nicht der eigene Wunsch sondern ein Wunsch von Vorfahren übernommen)

Familienaufstellung. .. wie man das selbst ganz einfach machen kann
das kann man nicht so auf die Schnelle erlernen, das lernt man durch Erfahren.

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Wunschthema einreichen.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen