Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83

Kommentare zu:
Wunschthema einreichen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 420 bis 430 von insgesamt 646 kommentaren zu dem Artikel Wunschthema einreichen

420. Finchen schrieb am 12.1.2021:

Lieber Andreas,
ich bin sehr ratlos und auch verzweifelt. Seit geraumer Zeit habe ich Probleme mit meiner Kopfhaut. Das äußert sich mit teilweise starkem Juckreiz und vor allem Schuppen. Die Schuppen werden immer mehr. Ich habe schon viele verschiedene Shampoos ausprobiert, bisher ohne Erfolg.
Hast Du eine Idee welche Botschaft mir meine Kopfhaut auf spiritueller Basis mitteilen möchte?
Vielen Dank im Voraus.
LG Finchen

421. Andreas schrieb am 12.1.2021:

Hallo Finchen,
Wenn man sich am Kopf kratzt, das ist körpersprachlich der Ausdruck dass man im Kopf über ein Problem nachdenkt. Man will dann unbewusst die Energie dieses Problems verändern damit es den Kopf verlassen kann. Darum bringt man seine Hände an den Kopf und kratzt sich. Man spürt unbewusst dass sich da etwas festgesetzt hat, was vielleicht sogar zu viel für den Kopf ist. Es geht also um ein (vielleicht unbewusstes) Problemthema welches dein Kopf loswerden möchte oder lösen möchte, aber nicht kann. Und weil diese Energie im Kopf feststeckt kann sie auch nicht über die normalen Wege, zb Urin, ausgeschieden werden, die vermehrte Kopfhautschuppung ist einfach nur dieser Versuch hier etwas nach außen zu schaffen.
So kannst du dich direkt fragen:
Welche Problemthemen wälzen sich da in meinem Kopf ?
Welche Themen sollte ich zb besser meinem Bauchgehirn überlassen ?
Übe es also mehr mit dem Bauch als mit dem Kopf zu denken.
Das zweite was du üben kannst wäre, die Energien aus dem Kopf durch deinen Körper bis in die Erde hinunter zu atmen (damit auch eventuelle Blockaden auf diesem Wege aufgelöst werden, oft Blockaden die oftmals bereits im Nacken oben sitzen).

lg von Andreas

422. Andreas schrieb am 15.1.2021:

Hallo Boubou,
ADHS und ADS sind typische "Karnkheiten" die von der Medizin erfunden wurden um Mittelchen wie das Ritalin verkaufen zu können - zu ADS findest du nun hier einen Artikel.

lg von Andreas

423. Lilie schrieb am 16.1.2021:

Hallo,

mich würde das Thema MCS (Multiple Chemical Sensitivity) interessieren, bei der man auf jegliche chemischen Stoffe, insbesondere Düfte, reagiert und zB keinerlei konventionelle Kosmetik, Waschmittel & Co verwenden kann, nur noch Bio Lebensmittel verträgt usw. Die meisten mit dieser Erkrankung können keinen Besuch empfangen, niemanden besuchen, der nicht duftstofffrei lebt und Partner müssen sich sofort zuhause duschen und umziehen, wenn sie von fremden Wohnungen, Azrtbesuchen usw zurück kommen.

Und mich würde interessieren, was man machen kann, wenn diese Erkrankung immer nur in Beziehungen richtig ausbricht, single hingegen deutlich weniger schlimm bis gar nicht auftritt.

Früher hatte ich deswegen nur schnupfen, irgendwann dann heftige Hautprobleme (Juckreiz) und mittlerweile reagiert alles mögliche mit, zB Schwindel, Müdigkeit, Übelkeit, Nierenschmerzen, Juckreiz, Eiter (ohne gekratzt zu haben, einfach eitrige offene Haut, ohne zu wissen, wo sie herkommt). Danke!

Ps: Mcs erkrankte haben auch mit fast allen neuen Gegenständen oder Geräten die gekauft werden Probleme, weil sie "neu" riechen, also zB Schränke, Waschmaschinen, Kleidung, Schuhe usw. Es muss alles waschbar sein.

424. Gloria schrieb am 16.1.2021:

Hallo,
erstmal Danke für diese Möglichkeit und deine Arbeit.
Meine Frage ist: mein Sohn (27)erbricht sich jetzt seit Jahren immer mal wieder. Mal ist wochenlang Ruhe, dann bricht er gut 24h nonstop. Eventuell geht nach 3 Tagen das Spiel wieder los. Die Schulmedizin findet nichts.

425. Andreas schrieb am 18.1.2021:

Hallo Lilie,
Du findest nun hier einen Artikel über MCS.
Und mich würde interessieren, was man machen kann, wenn diese Erkrankung immer nur in Beziehungen richtig ausbricht
ja, das wäre ein Hinweis darauf dass die zugrundeliegenden Urereignisse etwas mit Partnerschaft zu tun haben.
Früher hatte ich deswegen nur schnupfen, irgendwann dann heftige..
ja, das sind die Steigerungsstufen der Seele, die dadurch erzwingen will dass man sich den Themen stellt (die ja zu einem großen Teil auch aus früheren Leben bereits mitgebracht sein können, also dadurch auch gleichzeitig Lebenslernaufgaben sind.)
Mcs erkrankte haben auch mit fast allen neuen Gegenständen oder Geräten die gekauft werden Probleme, weil sie "neu" riechen, also zB Schränke, Waschmaschinen, Kleidung, Schuhe usw. Es muss alles waschbar sein.
ja, auch das hat mit der "Rüstung" zu tun die man sich zugelegt hat (wie im Text beschrieben). Sie macht schwerfällig und unbeweglich und so kann man im übertragenen SInne nicht mehr angemessen auf Neues im Leben reagieren, sondern kippt halt um..

lg von Andreas

426. Andreas schrieb am 18.1.2021:

Hallo Gloria,
Er nimmt also etwas auf, aber seine Ablehnung dagegen ist so groß dass er es NICHT verdaut, sondern wieder ausspuckt. Finde also heraus was das ist.
Es kann vieles sein, zb eine Ablehnung, einen Ekel, eine Aversion gegenüber einem Menschen, einer Sache/Ding, einer Idee oder einer Emotion oder eben einer Situation.

Bei getrennt lebenden Eltern ist es oft dass ein Elternteil den anderen schlecht macht oder schlecht über ihn denkt - und er als Kind muss aber natürlich beide Elternteile lieben dürfen, weil sie sind ja seine Eltern. Kinder finden darum solche Situationen (unbewusst) oftmals als zum Kotzen.. es kann aber wie gesagt auch ganz vieles anderes sein.. Da musst du individuell schauen. Die Deutung ist jedenfalls einfach, weil selbst der Volksmund weiß dass man Dinge zum Kotzen finden kann !

lg von Andreas

ps, da dein Sohn ja bereits 27 ist, wäre es eigentlich seine eigene Aufgabe dies herauszufinden !

427. Sebastian schrieb am 20.1.2021:

Hi heute ist mein Namenstag. Was bedeutet dass genau aus spiritueller Sicht? Auch gern allgemein was zu Namenstagen. Vielen Dank :)

428. Andreas schrieb am 20.1.2021:

Hallo Sebastian,
ja das ist Teil der katholischen Strategie gewesen wie man Menschen bindet.
Das Muster der katholischen Kirche war ja ganz einfach:

Man nimmt jemand Totes der in seinem Leben großes Ansehen erworben hat, zb durch einen ehrlichen und edlen Lebenswandel - und mit dessen Namen wirbt man dann für die eigene Sache. Das bekannteste Beispiel mit dem sie es so gemacht haben war Jesus. (Jesus selbst hatte seinen Jüngern sogar regelrecht verboten eine Kirche zu gründen, trotzdem haben die Katholiken es getan oder er hat verboten seine Reden mitzuschreiben, trotzdem sind sie 50 Jahre später aufgeschrieben worden usw.) Aber auch mit allen anderen "Heiligen" der katholischen Kirche haben sie es so gemacht, und die sogenannten Namenstage waren einfach nur Teil dieser Werbestrategie. Das ist einfach nur eine weitere von vielen hinterhältigen Dingen die die Kirche erfunden hat..

lg von Andreas

429. Tini schrieb am 21.1.2021:

Hallo Andreas,

mich interessiert das Thema Verischerungen. Bereits als ich als Teenager Versicherungen (Haftpflicht, Berufunfähigkeit,..) abschließen musste, stieß das bei mir auf Widerstand. Wie denkst du über Versicherungen? Die KFZ Versicherung muss man ja haben, sonst darf man kein Auto anmelden... aber eine Berufunfähigkeitsversicherung würde doch nur suggerieren, dass ich Angst habe berufunfähig zu werden oder? Ich möchte schon so lange alle meine Versicherungen beenden. Oder z.b. eine Rechtschutzversicherung, falls mir einer ans Bein inkeln möchte... um sich 'vor andere zu schützen', alles Blödsinn oder? Oder da wäre auch doe Hausratsversicherung... usw.

Danke dir.
Grüße,
Tini

430. Andreas schrieb am 22.1.2021:

Hallo Tini,
ja, man kann in der Tat durch eine Versicherung das eigene Karma nicht überlisten. Deswegen aus einer höheres Sicht ist eine jede Versicherung einfach nur eine Selbstbelügung. Aber weil wir nun mal in einer Gesellschaft der Lüge leben sind Versicherungen an der Tagesordnung. Man macht sich etwas vor weil man dann sozusagen besser schläft, bzw eigentlich schläft nur derjenige innere Anteil der Angst hat besser - also genau derjenige innere Anteil der sich nicht verbunden und geborgen im Göttlichen fühlt. Es ist also das Geschäft mit der Angst..

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Wunschthema einreichen.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen