Cutting

Wenn wir anderen Menschen begegnen, entstehen unsichtbare Energieverbindungen. Diese Energiebindungen können sehr stark sein, je nach dem, wie intensiv diese Begegnung war oder ist. Über solche unsichtbaren Energiebänder fließen immer wieder Energien, auch wenn die andere Person nicht anwesend ist, beispielsweise bei unbewussten telepathischen Kontakten und ähnlichem. Besonders stark sind solche Energieverbindungen zwischen Sexualpartnern, aber auch zwischen Menschen, die Streiten oder gar miteinander kämpfen und natürlich auch bei Menschen, die miteinander verwandt sind.
Besonders belastend werden solche Lichtenergieverbindungen immer dann, wenn unharmonische Energien auf diesen Energiebändern fließen, weil eine der beiden beteiligten Personen gerade unter emotionalen Spannungen steht. Dadurch wird dann immer die andere Person beeinflusst.
Beim Cutting werden diese unsichtbaren Energiebänder durchtrennt. Nun sind beide frei voneinander. Auch bei Partnertrennungen kann erst nach einem erfolgreichen Cutting die Beziehung wirklich als beendet betrachtet werden. Erst danach ist die Beziehung sauber getrennt. (Zumindest verschwinden danach die Möglichkeiten gegenseitiger negativer Projektionen über diese Energieverbindung und der gegenseitigen negativen Beeinflussung.)

Vorgehensweise beim Cutting

  1. In innere Ruhe und Entspannung gehen. (Wer wenig Meditationserfahrung hat, kann auch Entspannungsmusik, Räucherstäbchen oder anderes zu Hilfe nehmen.)
  2. Gehe in Dich (Gemeint ist, sei dir bewusst, dass du "da" bist, warte bis du ganz in Dir ruhst)
    Wenn du möchtest, verbinde dich über dein Scheitelchakra nach oben mit dem höchsten Licht.
  3. Stelle Dir nun die andere Person, zu der du die Verbindungen cutten möchtest vor, am besten wie sie vor dir steht.
  4. Lasse Dir nun innerlich die Energieverbindung zwischen deinem dritten Chakra (Solarplexus) und dem dritten Chakra der anderen Person zeigen. Dieses Chakra wird auch Bauchchakra genannt. (Diese Chakra ist für Beziehungen zuständig. Darum fühlt man in diesem Chakra zum Beispiel auch, wenn eine neue Liebesbeziehung entsteht, die sogenannten Schmetterlinge im Bauch, usw.)
    Wenn du das Energieband nicht zu sehen oder zu spüren bekommst, dann bitte explizit deinen Geistführer oder einen Engel darum, dass es Dir gezeigt wird. Diese Energieverbindung zu der anderen Person kann Dir wie eine Eisenkette oder wie ein Rohr oder ein Seil aus beliebigem Material erscheinen. Schau es einfach zunächst innerlich genau an. Wenn Du es innerlich sogar spüren kannst, ist es noch besser.
  5. Wähle nun ein Werkzeug zum Durchtrennen (cutten) der Verbindung. Wenn es ein Band ist, was du wahrgenommen hast, dann wähle eine Schere, bei einem Stahlrohr einen Stahltrennschneider, usw.
  6. Das Cutting: Durchtrenne nun mit dem Werkzeug die Verbindung. Stelle es dir ganz bildhaft vor, labe dich an diesem Bild. Stell es dir so bildlich wie möglich vor, in jeder Einzelheit.
  7. Weitere Energieverbindungen durchtrennen:
    Die oben aufgeführte Energieverbindung zwischen den Bauchchakren ist die Wichtigste. Aber oftmals gibt es noch weitere unsichtbare energetische Verbindungen zu der anderen Person. Lasse dir einfach zeigen ob und wo noch weitere Lichtverbindungen bestehen, und durchtrenne auch diese, wie oben beschrieben.
  8. Vergebung:
    Damit sich keine emotionalen Bindungen wieder neu aufbauen ist es wichtig der anderen Person alles zu vergeben, was du ihr (eventuell auch nur unbewusst) vorwirfst. Bei großen Vorwürfen gegen die andere Person kannst du bereits vor dem Cutting eine Vergebungsarbeit machen, oder zumindest eine Liste erstellen mit den jeweiligen Vergebungssätzen zu den Vorwürfen.
    Diese Vergebungssätze sprichst du nun mit einer inneren ehrlichen Haltung laut aus. (Du kannst sie mehrmals aussprechen, bis du spürst, dass sie ehrlich gemeint klingen.)
    Sprich (oder denke innerlich) hinzu den Satz: "Du bist nun frei von meinem Vorwürfen."
    Bitte auch in Gedanken oder ausgesprochen um Vergebung für eventuelle Dinge, die du der anderen Person angetan hast. (Hast du Schulden bei ihr, die du noch begleichen musst, dann tue dies schnellstmöglich.)
  9. Sprich oder denke nun zum Abschluss den Satz "Ich bin frei" und fühle dabei, wie wohl und erleichtert du dich fühlst. Lass dich von diesem Gefühl durchströmen und genieße es noch ein bisschen.

Man kann nun in den nächsten Tagen immer wieder mal innerlich schauen, ob die Trennung noch da ist, und man kann Heilungsenergie in das eigene Bauchchakra fließen lassen. Wenn man wahrnimmt, dass die Verbindungen wieder zusammengewachsen sind, dann sich einfach nochmal auf das Bild der Durchtrennung konzentrieren. Wenn das Cutting nicht gelingt, dann sind meist noch ganz alte Bindungsgelübde aus früheren Leben wirksam, die zuerst aufgelöst werden sollten.

Andere Cutting Formen

Es gibt noch viele andere Varianten, beispielsweise das Cordcutting. Auch die Phyllis-Krystal Methode ist eine sehr perfektionierte und weiterentwickelte Form des Cuttings, wobei man sich die beiden Personen jeweils in einem eigenen, auf dem Boden liegenden Kreis vorstellt. Man hat dann zwei Kreise, weshalb man diese Cuttingvariante auch oft die Arbeit mit der Acht nennt. Das Cutting besteht dann in der symbolischen Trennung der beiden Kreise.
Cutting kann man auch gut kombinieren mit Energiearbeit oder einer Vergebungsarbeit. Im ganzheitlichen Sinne sollte man das sogar immer tun.
Eine transformiertere Form des Cuttings besteht darin, dass man die Verbindung nicht durchtrennt, sondern sie sich im Licht transformieren lässt. Also man stellt sich innerlich vor, dass diese Verbindung immer heller, immer gleißender, immer glitzernder wird, dass sie immer mehr von Licht durchdrungen wird, von Licht so stark durchflutet wird, dass sie so viel Licht auch in die Umgebung ausstrahlt, dass sich quasi die gesamte Verbindung in Licht auflöst. Diese Art des Cuttings ist für Menschen geeignet, die das duale Gut-Böse Denken bereits hinter sich gelassen haben.

Cutting Spezialfall Eltern - Kind Ablösung

Im Idealfall geschieht diese Ablösung in der Pubertät, jedoch auch viele Jahre danach ist immer noch besser als gar nie. In der Kindheit manifestieren sich starke Energieverbindungen zwischen Eltern und Kindern damit das Kind geschützt vor äußeren Energieeinflüssen ist. Jedoch, diese müssen später getrennt werden, damit das Kind ein eigenständiges Leben führen kann. Auch die Eltern müssen von diesen Bindungen wieder frei werden, damit sie sich weiterentwickeln können. Es ist nicht im Sinne der göttlichen Ordnung, dass Erwachsene noch wie Kinder am Rockzipfel ihrer Eltern hängen. Darum ist ein Cutting auch in späteren Jahren immer noch besser als gar nie.
Weil diese Bindungen aus der Kindheit so stark sind, sollte man jeweils ein extra Cutting von der Mutter und ein Cutting vom Vater machen. Generell sind solche Cuttings auch darum so wichtig, weil in unserer Gesellschaft Rituale fehlen, die aus Kindern Erwachsene machen. Ersatzrituale, wie Besäufnisse bei Abiturfeiern oder abgelegte Führerscheinprüfungen, reichen nicht wirklich aus um ein Kind aus den unsichtbaren Nabelschnüren seiner Kindheit zu befreien.

Woran erkennt man, dass ein Cutting von Vater oder Mutter notwendig ist ?


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. Andreas schrieb am 14.2.2015: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Ich kopiere hier nochmal aus einem anderen Forum die Vorteile, die eine Ablösung von den Eltern bringen kann am Beispiel einer jungen Frau, wenn sie sich vom Vater abgelöst hat:

  1. Themen des Vaters werden nicht mit mehr mit den Themen des Freundes vermischt, also das beinhaltet zb auch, dass du nicht mehr die Ehethemen der Eltern in deinen eigenen Beziehungen wiederholst (was ja furchtbar oft geschieht!)
  2. damit du deine Prüfungsthemen hinter dich lassen kannst.
    Prüfungsthemen sind Vaterthemen, und ohne Cutting bleibt man eben immer das kleine Kind und wird darum immer "DIE PRÜFUNG" machen müssen, ob man nicht doch endlich mal erwachsen ist - jede Prüfung ist aus der Sicht des Unterbewusstseins auf diese Frage zurückführbar !
  3. damit du dich überhaupt erstmals deinem Freund auf einer ganz tiefen inneren Ebene zuwenden kannst, weil ohne Cutting siehst du unbewussst in ihm immer Teile des Vaters, kannst darum das was der Freund eigentlich ist gar nicht klar erkennen.

lg

 


 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen