Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110

Kommentare zu:
Gelenkerkrankungen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 290 bis 291 von insgesamt 415 Kommentaren zu dem Artikel Gelenkerkrankungen

290. Hatti schrieb am 10.10.2019:

Hallo Andreas!
Volle interessant, dies alles zu lesen. Ich habe starke Probleme im re, Knie Retropatellaarthrose Grad 4. Die Kniescheibe ist nicht stabil. Schmerzt heftigst, wenn ich sie wieder in die Position bringe. Noch dazu, gestern ein Sturz, wie aus dem Nichts und mir das li. Knie heftig angeschlagen, was wieder heftige Schmerzen und eine Bewegungseinschränkung brachte. Ich bin 59, in geblockter Altersteilzeit ( Noch 16 Monate zu arbeiten) Möchte mich schon lange anders orientieren. Privat, im Freundeskreis. Hobbies etc.. Interessante Menschen kennenlernen. Fühle mich immer wieder veranwortlich für meine Familie, Freunde, Verwandte. (Selbsdaufgelegter Zeiträuber?)Passt auch meistens. Könnte auch ein ausgeprägtes Helfersyndrom sein, mit einer großen Portion Hypersensibilität. Vielleicht bin ich deswegen in den Beruf, als Dipl. Krankenpfleger gekommen, um zu lernen. Ist auch ein schöner Beruf, wenn die Umgebung passt. Bin hin und hergerissen, ob ich eine Yogaausbildung machen soll. Mir taugt Yoga. Doch Finanzen, Zeitaufwand. Immer wieder fällt mir etwas ein um die Wünsche zu verwerfen oder zu verschieben. Gott hat mir soviele Talente gegeben, doch vergeude ich sehr vielZeit und Energie. Oft kommt es mir vor, gewisse Geister, ein zweites Ich in mir, hemmen meine Entscheidungskraft, einen anderen Weg zu gehen. Oder doch nur der Eigene? Der Lebenswandel lässt auch etwas zu wünschen übrig (Übersäuerung). Hab das Gefühl, ich brauche nur einen kleinen Kick um meine Ziele umzusetzen. Der Sturz aus dem nichts und deine Zeilen geben mir etwas zum Nachdenken. Danke für deinen super Blog.
Danke und liebe Grüße
Hatti

291. Andreas schrieb am 10.10.2019:

Hallo Hatti,
Du siehst schon, bei dir ist es auch so, dass deine Knie das aushalten müssen, zwischen diesen beiden Anteilen von dir hin und hergerissen zu sein.
Dabei steht die Kniescheibe für denjenigen Anteil deiner Träume, also das was du dir von deiner Zukunft erträumst (die Kniescheiben sind ja ganz vorne an den Knien - und die eigenen Träume sind das vorderste von deiner Zukunft). Sie müssen darum zb auch deine innere Wut- und Enttäuschungsanteile aushalten wenn du dann doch nicht deinen Träumen folgst.
Immer wieder fällt mir etwas ein um die Wünsche zu verwerfen oder zu verschieben.
ja, und genau so verschiebt sich dann die Kniescheibe auch..

Das ist also offensichtlich bereits ein festes Denk- oder Handlungsmuster von dir geworden, deine Wünsche zu verschieben. Weil wenn man das nur ein oder zweimal macht, davon verschiebt sich keine Kniescheibe..

Insofern könntest du mal gezielt schauen wo, wie und wann dieses Wünscheverschieben-Muster in dir überhaupt entstanden ist und daran arbeiten, wenn du etwas Unerlöstes findest.

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Gelenkerkrankungen.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte