Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128

Kommentare zu:
Gelenkerkrankungen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 122 bis 124 von insgesamt 468 Kommentaren zu dem Artikel Gelenkerkrankungen

122. Gabi schrieb am 17.10.2016:

Lieber Andreas und alle...
Ich möchte noch einen Impuls hier rein geben der möglicherweise bei Gelenk-Heilreaktionen/Symptome mitschwingen = Beziehung / Beziehungsthema.
Bei einem Gelenk treffen immer 2 Knochen auf einander. So sehe ich in dieser Grundlage auch den Hinweis auf Beziehung/Beziehungsthema.
Breche ich mir z.B. den Ellbogen was könnte das bedeuten?
Die Arme sind die Verlängerung unseres Herzens und das an uns das handelt. Brechen wir die sanfte, liebe-volle, das in Liebe in Beziehung gehen ab, kann im Aussen, das was wir innerlich bereits meist über Jahre vollzogen haben, einen Ausdruck finden = zerstören, abbrechen, nicht fliessen lassen dessen was mein Herz weiss dass es Einheit - Liebe - Weite - Freude zu zweit... unterstützt. So gehen wir wie du schreibst Andreas dann nicht den Weg den wir gehen möchten = Liebe-voll im Einheitsbewusstsein leben, handeln, sprechen...
An dieser Stelle möchte ich in Bezug auf Heilung allgemein doch im Speziellen auch in Bezug auf die Heilung von Gelenk-Themen erwähnen, dass es unserer waren Natur entspricht, dass sich unser Energiefeld ausdehnt. Wir können "messen" wann wir mit unserer waren Natur (Liebe) schwingen und wann mit der trennenden Ego-Struktur.
Spüren wir nach Innen... und fühlspühren unseren inneren Körper.... nun können wir wahrnehmen ob sich dieser ausdehnt oder zusammenzieht. Wir fühlen Ausdehnung oder Zusammenziehen = Enge. Wann immer wir Enge fühlen, verwehren wir unserer wahren Essenz den Ausdruck. Die Frage ist ob wir das wirklich wollen? Wenn nein, dann ganz einfach... wenn Enge da ist einfach umgehend neue Gedanken wählen. Wie z.B. oh wie schön, dass in Frieden und in Freiheit leben, dass wir genug zu essen haben, nicht auf der Flucht sind oder wie schön ist es mit dieser oder jener Person zusammen zu leben usw...
Denken wir Gedanken der Dankbarkeit und Wertschätzung vor allem auch den Menschen gegenüber die wir lieben (mit ihnen in naher Beziehung stehen = oft Partnerschaft) dehnt sich unser Energiefeld aus... Also nix wie los, wenn Enge da ist, wissen wir was wir tun können und schaffen dabei immer hochschwingende Zellen = gesunde Zellen (höre Vortrag vom Bio-Chemiker Bruce Lipton "Der Geist ist stärker als die Gene") Dankt daran, die Ego-Energie (lies Eckhart Tolle: Jetz und eine neue Erde) lebt von Schmerz, Drama, Trennung-s-Gefühlen, trennenden Gedanken usw... und es möchte wie alle Lebewesen leben, so nutzt es unseren Verstand (der an die Dualität gebunden ist und somit negative wie positive Schwingung erzeugen kann) um durch uns leben zu können - um sich durch uns zu nähren. ERKENNEN WIR DIESEN VORGANG (NUR ERKENNEN ist genug wir müssen NICHTS ANDERES als dies TUN) dann wird umgehend wieder Weite eintreten! Das ist alles was wir zu tun haben. ☺ Achtsam sein... was geschieht gerade in meinem Körper? Wenn Enge da ist... wissen... das Ego möchte sich gerade durch mich energetisieren - es möchte durch mich leben und überleben... das genügt wenn wir das wahrnehmen... und dann... andere Gedanken denken... Liebe-volle, Gedanken der Wertschätzung und tiefen Dankbarkeit... ☺
Noch eine Anmerkung: in diesem Zusammenhang:
Es gibt unangenehme Gefühle die entweder einfach so, ohne dass wir einen Gedanken gewählt haben, in uns aufsteigen, (Trauer, Angst, Scham, Schuldgefühle, Gefühle des falsch oder nicht richtig seins... und auch die Wut gehört dazu...) (oder sie werden durch die Interaktion zwischen mir und einem anderen Menschen wach...) Diese sollten wir (wenn wir hochschwingende )= gesunde Schwingung und Zellen schaffen möchten) NICHT mittels Gedanken (positiv thinking) "unterdrücken". Diese sollten wir in tiefem Mitgefühl in unser weites, liebes-fähiges Herz aufnehmen und sie dort einfach da sein lassen. Auf diese Weise "verdampfen" ;-) alte unangenehme Energie-Informationen aus unserem System. Das ist ein tief heilender Vorgang.
Wenn ich über: "durch Gedanken produzierter Enge" schriebe, dann schreibe ich von: Durch das Ego gedachte Gedanken die Enge in uns verursachen. Auf diese bezogen ist es, wenn wir innerlich und äusserlich heil werden wollen, wichtig sie einfach als das zu erkennen/ identifizieren was sie sind. Könnt ihr den Unterschied feststellen? Beobachtet mal was in eurem Energiefeld geschieht wenn ihr negativen Gefühlen liebevoll, mitfühlend Raum gebt. Dehnt sich dann euer Energiefeld aus oder zieht es sich zusammen? Genau es dehnt sich aus! Also nicht verwechseln. ☺ Verletzliche Gefühle wollen geachtet, lieb gehabt und einfach gefühlt werden...
Denken wir jedoch einen Gedanken der Enge produzier möchte der beobachtet werden so dass wir im Jetzt mittels positivem Denken... Weite produzieren können.
Wenn wir das wissen und praktizieren, dann ist viel gesundes Klima da auch für unsere Gelenke! ☺

123. Gabi schrieb am 17.10.2016:

Unsere Wut ist was, das Raum bekommen sollte. Wichtig ist einfach, das sie im bsten Falle nicht zerstört...
Und absolut wichtig ist, dass wir unsere Gefühle, wie eben auch unsere Wut achten, doch das wir die volle Verantwortung für diese übernehmen. Sie also vom Aussen ablösen. Das Bewusstsein sollte da sein, dass keiner im Aussen für unsere Wut verantwortlich ist. Sie wurde einfach ausgelöst uns sollte darum nun den Weg nach Draussen finden...
Denn sie gehört zum Mensch-sein und was wir in die Unterwelt (meist da wir unbewusst das Gefühl haben, dass sie was Schlechtes ist...) drücken wird von dort aus sein Werk im Unsichtbaren tun... das könnte nicht so angenehmen Folgen haben und würde die Heilung nicht unterstützen...

124. Gabi schrieb am 17.10.2016:

Die Hüften stehen auch für die Vortbewegung und Weiterentwicklung am Ursprung (Hüftgelenk) der geistig seelischen Liebes-Entwickluns-Schritte...


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Gelenkerkrankungen.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte