Webseite mit Google durch­suchen:











Was ist die Ursache für die vielen Migranten in Deutschland ?

Was ist die wahre Ursache ?
Durch welche Gedankenkräfte ist es verursacht ?

Alles was geschieht kann nur geschehen weil es durch die Kraft der Gedanken verursacht wurde. Dies gilt natürlich auch für das Auftauchen von so vielen Migranten in Deutschland. Da sich dieses Thema durch den Migrationspakt und andere Bestrebungen offensichtlich sogar noch weiter verstärken wird, wäre es ja sinnvoll einmal hinzuschauen, durch welche Gedanken oder Denkmuster es überhaupt erzeugt und manifestiert wurde. Eine Frau wie Merkel ist alleine bestimmt nicht in der Lage so viel Energie die hierzu zur Manifestierung benötigt wurde, aufzubringen. Um also diese tieferen Ursachen aufzudecken müssen wir das Thema nüchtern faktisch analysieren. Ich zähle mal ein paar dieser nüchternen Fakten über Deutschland auf:

  • Deutschland ist am meisten betroffen
  • Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel war die treibende Kraft hinter dem Migrationspakt
  • Die breite Masse der Deutschen gehört mittlerweile zu den ärmsten Bürgern der EU (selbst ein mittelreicher Grieche, Spanier oder Italiener besitzt immer noch deutlich mehr Vermögen wie ein mittelreicher Deutscher (1) (2), aber was noch viel mehr zählt:
  • Die Deutschen sind das Land mit den traurigsten Einwohnern.
    Und da ist noch nicht einmal das Heer der Depressiven und Burnoutler gemeint, nein, es genügt bereits einfach durch eine beliebige deutsche Stadt zu laufen, die Deutschen erkennt man ganz leicht an den heruntergezogenen Mundwinkeln als wäre der Button für den Trauersmiley hängen geblieben. Sie hatten sogar eine Frau mit solchen Gesichtszügen zur Kanzlerin gewählt. Deutschland ist das Trauerkloßland. Trauerklöße wo man hinschaut. Das ist unübersehbar, jedem der aus welchem Land der Welt auch immer zurück kehrt fällt dies auf.

Und das ist auch nichts temporäres, das ist schon seit Jahrzehnten so. Und genau das hat Auswirkungen, nämlich:
Jeder Trauerkloß in diesem Trauerkloßland hat natürlich auch eine Seelenebene, also innere Anteile, die dieses Trauerkloßdasein beenden und auflösen möchten. Und es gibt nicht nur sehr viele Menschen die solche Anteile in sich tragen, sondern auch in den einzelnen Menschen sind diese Anteile immer machtvoller geworden, die dieses Trauerthema lösen möchten. Das ergibt zusammen also ein gigantisch mächtige Gedankenkraftenergie die also grundsätzlich darauf ausgerichtet ist, dieses geistig-psychische Hauptthema anzugehen. Was muss nun also mit einem solchen Trauerkloß (der energetisch oftmals im Wurzelchakra sitzt) geschehen, damit er sich auflösen kann ?

Das allererste was geschehen muss ist, dass sich diese Trauerkloßenergie in Bewegung setzt. Aufgelöst ist sie erst, wenn sie im 7.Chakra angekommen ist, aber bis dahin ist es noch weit. Das erste ist, sie muss sich in Bewegung setzten. Und das ist für den typischen deutschen Trauerkloß schwierig, weil die Trauerkloßenergie ist ihm zur Bequemlichkeitszone geworden und er ist es nicht gewohnt an sich zu arbeiten, er versteht also diese Sprache auch gar nicht. So müssen also diese auf Heilung ausgerichteten Seelenanteile für ihn einen verstehbaren Weg finden um ihm diese benötigte Botschaft verständlich aufzubereiten, sprich ihm im Außen zu spiegeln, was er innerlich zu tun hat.

Hier also noch einmal die Botschaft für sein inneres Tun:
Bewege dich aus deiner Komfortzone heraus und lasse das Traurige hinter dir.
Wenn er seine Trauerzone (die ja für ihn zur Komfortzone geworden ist) nicht verlässt ist eine Heilung in gar keinem Fall möglich. Wie wird nun aber diese Komfortzone so übersetzt, dass er sie versteht ? Ja, sogar verstehen muss (weil es gibt in ihm ja auch so viele Anteile die nichts ändern wollen, die also diese Botschaft auch gar nicht hören wollen, ja die sie gar leugnen werden. Ganz einfach, die Analogie lautet:

Komfortzone = Heimatland

Damit diesem Trauerkloß das gespiegelt wird, was er für seine Heilung sehen muss, werden ihm also Menschen vor die Nase gesetzt, die ihr Heimatland (und damit ihre traurige Komfortzone) verlassen haben. So kann (und aus Seelensicht soll) er sich also diese Menschen zum Vorbild nehmen und also seine eigene Komfortzone der inneren Traurigkeit auch verlassen. Und dass es so ist, wie ich schreibe, das wird jetzt aktuell mit dem Migrationspakt noch so unglaublich viel deutlicher, weil dieser Pakt ist ja ein einziger Lobgesang auf den Migranten. Er wird als Vorbild dargestellt, als ein Mensch dem alles zu Füssen liegt, der mit Geld überhäuft wird, was das nochmals verdeutlichen soll, dass der Trauerkloß, sobald er seine Trauerzone verlassen hat mit einem riesigen Zuwachs an Energie (=Geld) belohnt wird. So soll dem Trauerkloß (auf unbewusster Ebene natürlich) gezeigt werden, wie sehr sich seine Arbeit an der Auflösung seines Trauerkloßdaseins für ihn lohnen wird. Er wird dann im Paradies leben. Darum das Hochjubeln dieser Migranten. Und genau darum braucht Deutschland so viele davon. Wenn man bedenkt wie wichtig dieses psychische Ziel für die Seele ist, kann man auch nicht sagen den Preis den unsere Bundeskanzlerin für die Migranten bezahlt habe, sei zu hoch. Aus Sicht der Seele ist der Preis gerechtfertigt. So sind es also die Seelenanteile dieser Menschen, die durch ihre geistigen Kräfte die Migrantenflut in Deutschland erschaffen haben.

Dieses Thema des Veränderns und des etwas in Bewegung setzten (in dem Fall der Trauerenergie) habe ich auch bereits im Jahreshoroskop für 2019 erwähnt. Der Uranus unterstützt da enorm solche veränderungswilligen Seelenanteile.

In vielen Firmen finden Umstellungen statt auf flexiblere Arbeitsplätze in Großraumbüros. Die Mitarbeiter sitzen dann jeden Tag woanders, Desksharing  genannt, dafür werden Change Agents eingestellt, das Büro als Umerziehungslager - auch dies ist im Prinzip genau dieselbe Botschaft: Man muss seine alte Komfortzone verlassen um das Denken der neuen Zeit in sein Leben zu lassen.

Also wer schlau ist, sagt innerlich ja zu all dem und lernt sein in sich ruhen nicht an eine Örtlichkeit, Heimat oder an einer Trauerkomfortzone festzumachen. Der Mensch in der neuen Zeit muss lernen in sich selbst verwurzelt zu sein.
Ein wahrer Gott, eine wahre Göttin hat ihre Heimat überALL.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Marco76 schrieb am 26.12.2018:

Ein sehr interessanter Artikel, dem ich soweit zustimmen kann. Bei einzelnen Menschen arbeite ich als Coach permanent als "Spiegelhalter". Meiner Meinung zeigen uns Deutschen und Europäern die Migranten noch etwas anderes, welches auch die Ursache der Trauer erklären konnte. Mit fällt auf, das die Migranten stark in ihrer Kultur und Religion verwurzelt sind. Sie sind stolz auf ihre Nationalität und ihre Wurzeln. Wir Deutschen müssen scheinbar unsere Wurzeln verleugnen. Wir haben einen grossen Schuldkomplex. Ist es nicht so, das die Migranten uns genau das spiegeln? Fordern sie uns nicht geradezu darauf auf, wieder zu unserer eigenen Kraft und unseren eigenen Wurzeln zu stehen? Mit gesundem Patriotismus ohne nationalistisch zu werden? Interessant auch, das Ostdeutsche die Migration kritischer sehen als Westdeutsche. In der DDR gab es Heimatkunde als Schulfach. Der Ostdeutsche scheint den Migranten als Spiegelbild weniger zu brauchen. Wie siehst Du diese Zusammenhänge?

Viele Grüsse,

Marco76

2. Andreas schrieb am 28.12.2018:

ja, die Entwurzelung im Islam ist diffiziler (dadurch dass ständig nach Mekka gebetet wird). Im Christentum geschieht die Entwurzelung dadurch, dass ein Mann angebetet wird, der über dem Boden hängt (ohne Bodenkontakt). Im Islam ist es gegenteilig: Da wird sogar mit dem Kopf immer wieder der Boden berührt..
lg von Andreas

3. Germania schrieb am 21.7.2019:

Diesen Satz verstehe ich nicht:

"...Also wer schlau ist, sagt innerlich ja zu all dem und lernt sein in sich ruhen nicht an eine Örtlichkeit, Heimat oder an einer Trauerkomfortzone festzumachen. Der Mensch in der neuen Zeit muss lernen in sich selbst verwurzelt zu sein.
Ein wahrer Gott, eine wahre Göttin hat ihre Heimat überALL."

Soll das heissen, dass wir Deutschen unsere deutsche Heimat verlassen sollen damit noch mehr Migranten hier "lustig" und vergnügt leben können ??

4. Andreas schrieb am 22.7.2019:

Hallo Germania,
ja, stimmt - das ist kleingeistiges Denken wenn man seine Heimat auf eine kleine Region reduziert - wer verbietet dir, den ganzen Planeten als deine Heimat zu betrachten ? Es ist nur dein Glaube, der dir aufgezwungen wurde. Zeigt nicht bereits die Tatsache dass wir immer Exportweltweister waren, dass wir unbewusst schon immer den ganzen Planeten als unsere Heimat betrachtet haben. Wir haben doch doch schon immer alles verschenkt.. - weil nichts anderes war mit dem Begriff Exportweltmeister gemeint, man gibt mehr an andere, als man von anderen zurück bekommt. Das haben wir nicht erst seit ein paar Jahren getan, das haben wir schon immer getan, dadurch dass die Migranten jetzt hier sind wird dieses Muster lediglich deutlicher sichtbar. Wir behandeln sie wie kleine Kinder, das heißt, wir füttern sie durch..

Leider sind auch die allermeisten Deutschen an einem so tiefen Punkt angekommen, wo sie so heftige Botschaften von Außen brauchen, damit sie ihren Arsch bewegen und sich über ihre saudämlichen Lebensmuster (Zigaretten/Bier/Fussball) hinaus weiterentwickeln. Die breite Masse hat tatsächlich ganz exakt diejenige Regierung welche sie verdient und welche ihr das Schicksal beschert, welches sie anscheinend brauchen um aus ihren armseligen Mustern heraus zu finden.

lg von Andreas

5. Johannes schrieb am 29.11.2022:

Hallo miteinander!
Deutschland hat seitdem den Karren noch weiter in den "Dreck" gefahren oder?
Im Jahr 3 nach Corona ist Deutschland in vielen Bereichen auf den unteren Plätzen angekommen. Vor allem lässt sich das im Hinblick auf das Glücklichsein überall spüren.
Was mich umtreibt ist die Frage, ob ich "nur" innerlich oder auch äußerlich was ändere?
Will heißen, arbeite ich nur innerlich an meinem Glück oder verlasse ich dieses unglückliche Land?
Zusätzlich zum im Artikel Angepsprochenen scheint Deutschland sich auch gerade zum Gespött der Welt zu machen (Corona, Moralaposteltum, Energielügen, totale Ausbeutung).
Wie sind diese neuen Befindlichkeiten einzuordnen? Vor allem: Wo wird das alles noch hinführen?
Liebe Grüße von Johannes

6. Andreas schrieb am 30.11.2022:

Hallo Johannes,
Eine Botschaft ist dass man aufhören soll sich eine Regierung zu wählen, sondern stattdessen beginnen soll sich selber zu regieren. Vielleicht braucht Deutschland diese Botschaft mehr als andere weil wir hier obrigkeitshöriger als woanders sind ?

lg von Andreas

7. Merci schrieb am 06.12.2022:

Hallo Andreas

Ich lese deine interessanten und lehrreichen Texte oft und gerne (solche finden sich im Netz kein zweites Mal).

Nun, was hält dich in dem Trauerkloßland? Steht du da drüber, weil du deinen inneren Frieden gefunden hast!?

Ich wünsche mir eine spirituelle Info übers (aus Deutschland) Auswandern in der jetzigen Zeit.

Merci und alles Gute

8. Andreas schrieb am 06.12.2022:

Hallo,
Denke nicht über das Auswandern nach weil da wäre Flucht der Antrieb und als göttliches Wesen kann nicht Flucht dein Antrieb sein. Flüchten müssen nur Dämonen, nicht Götter ! Denke stattdessen darüber nach wie und wo du deine Lebensaufgaben, Visionen und Berufungen am besten erfüllen kannst.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Home | Impressum | Texte

Was spiegeln uns die vielen Migranten in Deutschland ?
Artikel ID: 460
Aufrufe pro Tag: 2.8
Bewertung: 9.1
Kommentare: 8
Kategorie Sonstige
Alle Texte
Esoterik
Gedankenkraft
Geistheilung
Gesundheit
Psychologie
Ängste
Loslassen
Christentum
Symbole
Meditation
Partnerschaft
Traumdeutung
Astrologie
Kartenlegen
Sonstige

Neueste Artikel:
Blinddarmentzündung
Mukoviszidose
Reibeisenhaut
Angstwellen
Organabsenkungen

Beste Artikel:
Stalking
Links- und Rechtshänder
Sommersonnwende 2022
Wissenschaftliche Forschung
Pluto im Steinbock

Beliebteste Artikel:
Symbol: Blume des Lebens
Gelenkerkrankungen
Die Füße
Hallux valgus


Büchersuche nach Migration






Zu früh auf die Welt gekommen sein: Was ist die Ursache wenn Kinder zu früh geboren werden ?
Musikrichtungen: Warum werden Menschen von unterschiedlichen Musikrichtungen angezogen ?
Schule und Lernen: Genügt Zwang als Grundlage um gutes Lernen zu ermöglichen ?
Die Handtaschen der Astronautengötter

Eines der wenigen Dinge die wir über diese frühen Außerirdischen wissen ist dass sie diese kleinen Handtäschchen trugen die man auf so vielen alten Steinskulpturen sieht.

Gesunde Nahrung: Was ist aus spiritueller Sicht eine gesunde Ernährung ?
Feng Shui und Regale: Warum man im Fengshui keine Regale benutzen sollte
x-Beine (Genu valgum): Was ist die körpersprachliche Botschaft von x-Beinen ?
Was passiert im Moment des Polsprunges ?

Erdzeitgeschichtlich fanden schon viele Polsprünge statt, aber was geschieht eigentlich konkret mit dem menschlichen Bewusstsein während einem Polsprung ?

Frieren für Putin: Hier mehr über den Frieren für die Ukraine Plan
Das Osterfest: Das Osterfest aus einer spirituellen Sicht betrachtet.
Mit Tieren kommunizieren: Kommunikation ist so vielfältig und auch zwischen Mensch und Tier gibt es unterschiedliche Koommunikationswege.
Das Metaversum Teil 2: Hier Teil 2 über das Metaversum
Das Metaversum: Das Metaversum aus einer ganzheitlicheren Sicht.
Frühgeburten: Frühgeburten sind ein Phänomen welches vieles aufzeigt was in unserer Gesellschaft schief läuft.
Zu viel Yang = Männlichkeitswahn: Der Männlichkeitswahn in unserer Gesellschaft - eine Auflistung
Kunst und Bilder: Logischerweise sollte die Ausstrahlung eines Kunstwerkes positiv und heilend sein, alles andere ist aus meiner Sicht entartete Kunst..
Werden wir alle unseren Besitz verlieren ?: Über den Plan dass die Menschen nichts mehr besitzen werden und damit glücklich sind.
Die Ursache von Gänsehaut: Wie entsteht eigentlich Gänsehaut aus spiritueller Sicht ?
Genmanipulationen am Menschen und das Impfen: Genmanipulation am Menschen gab es schon immer. Anders können neue Rassen auch gar nicht entstehen.
Die Händigkeit: Links- und Rechtshänder: Warum bevorzugen die meisten Menschen die rechte Hand ?
Einbruch aus spiritueller Sicht: Das wesentliche bei einem Einbruch ist ja der Diebstahl, das heißt es geht dir ein Gegenstand oder etwas verloren - Finde also heraus warum dein Unterbewusstsein dies zugelassen hat !



Weitere Artikel in Sonstige
Frühgeburt
Musikvorlieben
Schule
Die Handtaschen der Götter
Ernährung
Bücherregale
X-Beine
Polsprung
Frieren für Putin
Ostern
Tierkommunikation
Metaversum (2)
Metaversum
Frühgeburt
Männlichkeitswahn
Kunst
Die schleichende Enteignung
Gänsehaut
Impfen mit Genen
Links- und Rechtshänder
Einbruch
Konsolensucht
Lichtnahrung
Schönheitsoperationen
Stillen
Diktatur
Menschen die man mag
Künstliche Intelligenz
Radioaktivität
Zwangsimpfungen
Vegan
Mutterschaft
Maya
Tod
Geld und Macht
Das Wichtigste im Fengshui
Das Corona-Glück
Realität und Phantasie
Kinderlosigkeit
Auto Lichtschutz
Probleme mit Handwerkern
Umgang mit dem Smartphone
Erbschaften
Kriege
Betrügerische Kartelle
Computer
Kleidung
Tödliche Unfälle
Zwillinge
Wann ist die Arbeit an sich selber fertig ?
Buchempfehlungen