Schimmel in Häusern und Wohnungen

Schimmel bildet sich in Wohnungen an feuchten Stellen, also an Wänden die zu feucht sind, wo also zu viel Wasser drin ist. Und weil Wasser ja symbolisch für Gefühle steht geht es also um Gefühle die wir in uns tragen (in unserer Aura abgespeichert) die wir nicht oder noch nicht auf eine höhere Ebene transformiert haben obwohl sie dies eigentlich nötig hätten.

Wenn du ein klares oder edles Gefühl in dir hast, dann brauchst du dieses nicht verändern. Es braucht nicht transformiert werden weil es wirkt in keinster negativ auf dich oder deine seelische Gesundheit. Anders ist dies bei trüben dunklen oder gar negativen Gefühlen bis hin zu Ängsten. Solche Gefühle belasten dich mehr und mehr desto länger du dich ihnen aussetzt. Sie trüben dein Leben sozusagen ein. Wenn du solche Gefühle nach außen hin von dir wegdrückst (ohne sie in etwas Edles zu verwandeln) dann bist du zwar zunächst auch von ihnen befreit aber wegen ihrer Resonanz zu dir bleiben sie trotzdem in deiner Nähe und weil deine Umgebung ja genau durch solche Mechanismen erschaffen wird manifestieren sie dann zb feuchte Wände in deiner Wohnung. Und diese feuchten Wände ziehen dann wiederum den Schimmel an. Der Schimmel symbolisiert dann letztlich den verzweifelten Versuch des Unterbewusstseins das negative Gefühl doch noch zu transformieren.

So geht es also darum herauszufinden welche Themen mit schlechten Gefühlen sozusagen in dir vor sich hin schimmeln. Suche also alle schlechten Gefühle die dein Leben bestimmen (Ängste, Neid, oder Missgunst oder andere niedrig schwingende Gefühle) und die dazugehörigen Themen und finde dazu dann auch alle Themen die hinter diesen Themen stehen (immer mindestens bis in die Kindheit zurückgehen).
Wenn du bereits gesundheitliche Probleme durch den Schimmel hast kannst du dich ganz direkt fragen: Durch welche giftigen Gedanken und Gefühle vergifte ich mich selber ? Und dann arbeite bewusst an diesen Themen, so lange bis sich das Gegenteil der Schimmelenergie bildet, nämlich eine klare reine geistige Energie wie man sie zb auch durch regelmäßige Meditation aufbauen kann. So veränderst du also die Energien in dir und damit indirekt in deiner Umgebung. Es geht also darum diese Gefühle in deren Sumpf du jahrelang dahindümpelt bist in klare lichtvolle Gefühle zu wandeln.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Sally schrieb am 20.7.2023:

Lieber Andreas, vielen Dank für deinen Artikel. Ich lebe in einer Wohnung einer Eigentümergemeinschaft in der die Dämmung aufgrund Kostengründen verhindert wird und wir deswegen starken Schimmel in unserer Wohnung haben. Im Moment wird dies nun rechtlich geklärt. Ich fühle mich regelrecht "abhängig von anderen" (aufgrund der Macht dies bisher zu verhindern) und möchte die schlechten Gefühlen die da in mir schimmeln gerne befrieden. Ich komme jedoch irgendwie noch nicht so richtig weiter, hast du eine Idee?

LG Sally

2. Andreas schrieb am 20.7.2023:

Hallo Sally,
Ja, auch so ein sich abhängig fühlen ist ein negatives Gefühl welches du auflösen solltest. Also kannst du dich direkt fragen wo es in deiner Kindheit das erste Mal entstanden ist und mit der Befriedung dieser Situationen beginnen.

lg von Andreas

3. Marie schrieb am 09.8.2023:

Hallo Andreas, wir haben auch vor ein paar Monaten mit Schimmel zu kämpfen gehabt. Deine beschriebene Erklärung dazu passt sehr gut zu meiner emotionalen Situation. Vor ein paar Tagen ist jetzt plötzlich Wasser durch das Dach getropft (nicht viel, vielleicht ein Liter). Ich konnte gerade noch alle elektronischen Geräte wie PC und laptop in Sicherheit bringen, da das Leck direkt über dem Schreibtisch war. Gestern habe ich bemerkt, dass in unserem Kellerraum Wasser gute 15cm hoch steht und viele Erinnerungen (Fotoalben usw) sind kaputt gegangen. Ist die Erklärung beim Wasserschaden dann ähnlich oder gleich? Interessant finde ich auch, dass unsere Wohnung mit dem Dachleck nicht im selben Gebäude ist wie unser Kellerraum... danke für deinen Impuls und viele Grüße!

4. Sonia schrieb am 09.8.2023:

Hallo und vielen Dank für den wundervollen Artikel. Ich habe soeben entdeckt , da ich einen Kohlsamen vor 10 Tage ausgesät habe, sich jetzt Schimmel über der oberen Bodenschicht angesammelt hat. Aber nur bei diesem Samen. Was hat das für eine Bedeutung. Bei mir sind Familienthemen wo ich es sehr schwer habe angenommen zu werden. Ich bin im Herzen geblieben ( mein Vater hatte Geburtstag, und hat Demenz), aber ich sehe dass meine Familie mich nicht so akzeptiert wie ich bin. Es gibt mir ständig das Gefühl dass ich mich von meiner Familie loslassen soll, aber es tut mir schwer. Danke für die Rückmeldung. ❤️🌼

5. Andreas schrieb am 09.8.2023:

Hallo Marie,
Ja, das Wasser im Keller welches die alten Fotos zerstört hat zeigt dir dass es bei deinen Wasserproblemen also um Gefühle geht die mit der Vergangenheit zusammenhängen. Da gibts anscheinend jede Menge alte Gefühle die bearbeitet werden müssten um von deinem Wasserthema frei zu werden.

Vielleicht sind die 15cm sogar ein direkter Hinweis auf das Alter von 15 wo du mit deiner inneren Arbeit starten könntest.

lg von Andreas

6. Andreas schrieb am 10.8.2023:

Hallo Sonia,
Vielleicht war das für den Kohlsamen zuviel Wasserenergie.
aber ich sehe dass meine Familie mich nicht so akzeptiert wie ich bin
Ja dann ist deine Aufgabe vielleicht das zu üben in einen Mindset zu gehen wo es dir egal ist ob sie dich annehmen oder nicht. Also dich zu befreien von dem Aberglaube dass es wichtig wäre was sie von dir halten - oder willst du wirklich ein Leben als People Pleaser leben ? (weil das wäre die Alternative..)


lg von Andreas

7. Sonia schrieb am 11.8.2023:

Lieben Dank Andreas,
Nein, ganz klar, möchte ich niemals ein People Pleaser sein. Habe schon nachgeprüft und kein Schimmel mehr da. Danke Danke Danke ❤️❤️❤️

8. Carona schrieb am 18.8.2023:

Hallo Andreas,

aufgrund hoher Luftfeuchtigkeit hebt bei uns seit einigen Tagen das Parkett sehr stark an mehreren Stellen in der Wohnung ab. Kein Schimmel an den Wänden zu sehen. Was würde das bedeuten?

9. Andreas schrieb am 20.8.2023:

Hallo Carona,
Es zeigt dir dass sich da Basisanteile deines Lebens zu sehr mit Gefühlen (=Wasser) vollgesogen haben. Und es gibt dir nun die Botschaft dass du deinen Standpunkt zu diesen Themen erhöhen sollst. Dich also zu höheren Standpunkten, Sichtweisen, Denkweisen aufschwingen solltest.

lg von Andreas

10. Carona schrieb am 21.8.2023:

Lieber Andreas,

Danke für deine Antwort. Wie meinst du das genau. Ich arbeite schon so lange an mir aber komme nicht voran. Wie könnte so ein. Aufschwingen aussehen?

11. Andreas schrieb am 22.8.2023:

Hallo Carona,
Damit ist gemeint die Themen aus einer höheren geistigen Sicht zu betrachten.
Suche aber zuerst nach den Basisthemen in deinem Leben wo die Basis, also die Grundlagen zur Zeit in deinem Leben so in Bewegung sind wie es der Fußboden ist.

lg von Andreas

12. Priska schrieb am 25.8.2023:

Hallo Andreas, bei meiner 18 jährigen Tochter schimmelt das frei hängende Gewand im Zimmer. Auch eine Schultasche, ein Rucksack und ein Schüttelpenal vielleicht auch mehr, ist betroffen. Denn der Schimmel ist nur an den dunkleren Stoffen und Materialien sichtbar. Die Wände haben rein optisch auch nichts. Hättest du bitte einen Impuls?
Liebe Grüße

13. Andreas schrieb am 26.8.2023:

Hallo Priska,
Das hört sich an als würden in deiner Tochter irgend welche schlechten Gefühle sozusagen vor sich hin schimmeln und im Prinzip gehts dann darum diese schlechten Gefühle zu finden und zu verändern. Speziell das Gewand kann ein Hinweis sein dass diese schlechten Gefühle etwas mit der Rolle die sie im Leben (oder zb in der Schule) spielt zu tun hat.

lg von Andreas

14. Merle schrieb am 15.9.2023:

Hallo Andreas,

ich habe früher bei meinen Eltern in einem Zimmer auf der Wetterseite gelebt was Schimmelprobleme hatte.

Nun bin ich in eine Wohnung eingezogen in der auch Schimmel herrscht und es Jahre gedauert hat bis dieser fachmännisch entfernt werden durfte und jetzt aber diesen Monat noch gemacht wird. Auf einen Hinweis eines Bekannten bin ich zu einem Heilpraktiker der eine starke schwarze Schimmelbelastung bei mir im Blut festgestellt hat mit Müdigkeit und Eisenmangel etc. und den Schimmel dringend mit Hömöopathie ausleiten will.

Das Problem ist das ich nun schwanger bin und Ängste habe ob ich meinem
Kind schade. Könnte ich auch noch auf einer anderen Ebene daran arbeiten oder etwas lösen?

Danke.

15. Andreas schrieb am 15.9.2023:

Hallo Merle,
ja, du siehst durch dein seitheriges Agieren hast du das Schimmelthema für dich noch nicht erlöst, weil es ein Thema in dir ist und im Außen nur gespiegelt wurde.

lg von Andreas

16. Dinah schrieb am 22.11.2023:

Hallo Andreas,
zu sehen wie liebevoll du dir die Mühe machst, jedem hier zu antworten, hat mich ermutigt, ebenfalls etwas zu fragen/schreiben/eine leise Bitte um Hilfe oder Rat zu formulieren.

Meine Situation ist komplex und vielfältig. Mit 17 wurde ich gegen meinen Willen spirituell erweckt oder zumindestens konnte ich nur sehr schlecht damit umgehen. Seitdem unterscheidet sich meine Realität von der meiner gleichaltrigen. Auch unter Menschen und Freunden fühle ich mich mit dieser neuen Weltansicht, die ich nicht ablegen kann alleine und mit den Informationen Hinweisen und Erfahrungen der letzten Jahre auch zunehmend in Bezug auf meine eigene Person und Seele verwirrt/verloren.

Erst habe ich mich gezwungen das anzunehmen, wo ich eh nicht die Wahl hatte es abzulehnen und mich selbst zu lehren vieles zu akzeptieren und radikal zwangsläufig umzukehren. Es hat viel Schmerz mich begleitet in der Anfangszeit. Und mit den Jahren bekam ich ein wakeliges Gleichgewicht. Dann hatte ich die Möglichkeit das alles mehr oder weniger zu verdrängen und wieder "normal" nach meinen ursprünglich menschlichen Ideen und Zielsetzungen jenseits der anderen Realität/Verstrickungen und Involvierung aus vergangenen Leben, zu leben.
Ich ergriff sie oder eher ich mogelte mich da mehr oder weniger rein.

Letztendlich erreichte ich einen Punkt wo meine menschlichen Überzeugungen nicht mehr reichten, mich zu überzeugen und ein enormer innerer Konflikt entstand. Dieser war nicht bewusst, sondern unterbewusst. Eine Art Leid von sehr großem Ausmaß. Unverheilte Wunden, der Schock über das Erwachen und die Umstände, der Schmerz, die tiefgreifende Einsamkeit und die Verzweiflung. Ich nahm es über Monate und Jahre als ein inneres Schreien und Weinen wahr. Immer wenn ich die Augen schloss sah ich mich selbst schreien und weinen und es fühlte sich sehr fremd an. Ich war bereit glücklich zu sein und ich fürchtete mich vor dem, was mich jenseits der menschlichen Realität erwartete. Im Zusammenhang mit jener spirituellen Aufagabe/ Gefüge habe ich Menschen sterben sehen und/oder große spirituelle Mächte missbrauche sehen. Ich wollte damit nichts zu tun haben.

Aber ich möchte mich so kurz wie möglich fassen. Im April diesen Jahres verstauchte ich mir zum ersten Mal in meinem Leben den linken Knöchel. Ich wusste sofort, dass es mir etwas sagen will, doch ich konnte nicht begreifen was. Ein paar Monate später erlebte ich mehrere Nervenzusammenbrüche. Das Schreien in meinem Innern ist ironischerweise verstummt. In mir ist Stille. Doch von Zeit zu Zeit ergreift mich eine Verzweiflung und Sinnlosigkeit, wie sie mir fremd ist. Ich schwanke zwischen Liebe und Hass meinen Freunden gegenüber. Alle Gefühle die ich unterdrückt habe: Die Enttäuschung, die Einsamkeit, das Verabscheuen der Oberflächlichkeit, die Selbstanklage. Sie kommen nach oben und äußern sich mit einer zeitweiligen tiefen inneren Unzufriedenheit.
Jeweils meine 6. Zähne im Oberkiefer sind gleichzeitig aus dem Nichts gebrochen und als ob das nicht genug ist, riskiere ich die 26 endgültig mit einer Wurzelbehandlung zu verlieren. Bisher war der Ballast hauptsächlich psychisch und geistig und ich konnte vor allen eine gute Miene aufsetzen, aber jetzt schmerzt der Körper an allen Ecken und Kanten.
Mein oberer Rücken tut mir schon seit Jahren weh, aber nun hat sich auch das Steißbein entzündet und jeder Tag bereitet schmerzen.
Ich konnte zeitweilig gar nicht mehr arbeiten, denn egal welchen Willen ich formuliere, wird er von so einer ausdrücklichen Langeweile und Lustlosigkeit und Rebellion aus meinem Inneren erwidert, dass keinerlei Kraft oder Motivation oder überhaupt Aktion aufgerufen werden kann. Diesen Zustand kann ich durch Verbindung mit der spirituellen Welt und dort agierenden Wesen immer wieder aufheben. Aber eben nur temporär und nicht nachhaltig, da ich das Hauptproblem bzw. Ursache nicht begreife/anscheinend nicht schaffe zu lösen. Mit Emotionen hatte ich mich schon öfters konfrontiert, getröstet, geheilt, neu ausgerichtet. Aber nichts ist genug.Immer nur zeitweilig scheint es gelöst und kehrt dann wieder sobald ich allen guten Vorsätzen zum Trotz mal wieder mich 100% auf die materielle Realität und die spirituelle komplett außer Acht gelassen habe.

Nun ist seit einigen Wochen und Tagen eine enorme Kälte in mir. So kalt, dass ich Nachts nicht schlafen kann, weil die Füße taub und beklommen sind. In meinem Raum ist seit knapp drei Monaten trotz sehr trockener Luft, dass ich kaum nachts atmen kann, anscheinend eine große Feuchtigkeit denn das Wasser perlt von meinem Fenster INNEN ab.
Und heute habe ich in einer entlegenen Ecke mit zwei Außenwänden Grauschimmel entdeckt. Gut versteckt hinter einem Haufen Zeug zieht er sich nun bis an die Decke entlang.

Ich weiß, dass es ein Problem gibt. Mehrere vielleicht. Aber ich bin schon immer mit allem alleine gewesen und habe wirklich mein Bestes gegeben zumindestens rational und geistig, diese inneren Dinge zu heilen. Ich habe gelernt sanft und nachsichtig mit mir zu sein und zu akzeptieren, dass es wohl etwas in mir gibt, dass so fühlt und dessen Realität zu grau ist.Aber so langsam hilft keine Logik mehr, denn das Ungleichgewicht ist auf allen Ebenen.
Alle Ideen die ich habe und ausprobiere, führen zwar in die richtige Richtung, aber letztendlich sind sie nie die Lösung.
Für meine Eltern war ich immer die Person, die es gut hatte und alles hinbekommt und der sie Vorwürfe machen konnten, dass ich ihnen nicht genug helfe, dass nichts was ich mache gut genug ist. Ich wusste dass sie das brauchen, weil ihr Leben sehr schwer ist und ich wollte nicht nur das ertragen, ich wollte langfristig auch stark genug werden, sie zu befreien. Ich wollte alles auf mich nehmen. Ich bin und war die Seelsorgerin und Krankenschwester für alle in meiner Umgebung. Im Gegenzug hatte ich niemanden der sich um mich kümmern konnte. Weder als Kind noch als junge Erwachsene, weil durch das spirituelle alles extra kompliziert wurde und niemand mehr wusste, als ich. Ich fand auch niemanden der mir hilfreich oder verständnisvoll sein konnte. Ich schämte mich nicht nur für mich selbst, dass ich erwacht worden war (unvollständnig versteht sich), ich schämte mich auch vor anderen, dass die Spiritualität und die Existenz der Seele und anderer Welten für mich zur unleugnebaren Realität geworden ist. Für alle ist es schwer anzusehen, zu akzeptieren und zu begreifen, dass ich am zusammenbrechen bin. Am allerschlimmsten ist es für mich selbst und ich gebe mir große Mühe nicht enttäuscht von mir zu sein, weil ich weiß, dass ich das nicht böse meine, sondern ich mich selbst einfach nicht genug geachtet habe, um mir das zu geben bzw. das zu finden, was ich brauche.

Ich habe nicht erwartet, dass nicht äußere Umstände mich derart einschränken und kleinmachen würden, sondern ich mich selbst. Die Engelskräfte sagen mir, dass meine Realität eine Spiegelung ist und ich die Spiegel reinigen soll, aber ich begreife nicht wie ich es anders machen soll als sonst. Normalerweise konnte ich Anteile in mir immer sehen oder von mir so trennen, dass ich sie gesondert behandeln konnte, aber jetzt sehe ich nur noch Dunkelheit, wenn ich die Augen schließe. Meine Verbindung zu den Engeln und allem ist geschwächt, sodass ich die Energie nicht mehr gut empfangen kann und auch sonst scheine ich derzeit sehr ratlos zu sein.

Ein Grund warum ich zögere, ob ich diesen Text abschicken soll, ist abgesehen davon, dass ich niemanden nerven oder belasten möchte, das Bewusstsein, dass ich auf tiefer Ebene gleichzeitig dankbar für die Erfahrung bin und zu hoffen scheine, dass ich endlich den Mut finden werde, herauszufinden, was es mit alle dem auf sich hat und wo ich mich wiederfinden darf.
Aber das Gefühl ist sehr leise und der Teil in mir, der egal wie aussichtslos eine Situation scheint, mir immer wissend und ruhig zur Seite steht. Ich bin unfassbar stur, was das angeht.

Entschuldige für die Lange Nachricht, dessen Sinn sich wohl schwer erschließen lässt, deshalb zusammenfassend:
Hast du eine Idee/Vorschlag oder einen Rat?

17. Andreas schrieb am 23.11.2023:

Hallo Dinah,
wurde ich gegen meinen Willen spirituell erweckt
Ich denke das ist bereits der Grundkonflikt in dir:
Du glaubst nämlich es sei gegen deinen Willen geschehen !

Es kann dem Menschen gar nichts geschehen was gegen seinen Willen ist weil dann wäre er ja gar keine Gottheit, sondern nur ein armes Würstchen..
Was dem Mensch allerdings durchaus passieren kann ist dass ihm diese inneren Anteile die es genau so wollten nicht bewusst sind.
Was sind das also bei dir für Anteile die diese Erweckung genau so wollten ? Sicherlich deine Seele und aber eben auch höhere Anteile von dir die das vor deiner Inkarnation bereits so festgelegt hatten.
(Und weil du diese höheren Anteile wohl nicht ausreichend würdigst, anerkennst oder gar noch blockiert bist deren Sichtweisen einzunehmen, wurde dir dies mit dem verstauchten Knöchel gespiegelt, siehe Sprunggelenk=höhere Sichtweise einnehmen Themen)
Welche Anteile wollten diese Erweckung nicht ? Ego-Anteile. Anteile die weiterhin die Egospielchen, Familienspielchen, Konkurrenzspielchen usw der meisten Menschen mitspielen wollen, und dies nun nicht mehr können, ja auch gar nicht mehr dürfen.
Und so gehts für dich wohl darum diese Egoanteile zu befrieden, sie anzuerkennen, sie anzunehmen, sie zu trösten, sie zu fühlen, sie zu wandeln.
Um sie aber wandeln zu können musst du in eine tiefe fühlende Verbindung zu ihnen gehen, zb den Schmerz darüber dass sie nicht mehr all die schönen und spannenden Egospielchen mit spielen können, usw. Im Prinzip spürst du diesen Schmerz ja schon lange in dir, aber wenn du es bewusst zulässt ihn in seiner ganzen Tiefe zu fühlen, dich nicht mehr dagegen auflehnst, sondern ihn annimmst weil er zu deinem inneren Wachstumsprozess gehört dann wirst du viel leichter und schneller in diese Wandlung kommen können die diese Egoanteile benötigen.
So kannst du also statt dich gegen den Schmerz deines Lebens zu sträuben ihn einfach freudig fühlend annehmen und bewusst mit diesen inneren Egoanteilen arbeiten wie zb die Arbeit mit dem inneren Kind. Weil diese Egoanteile sind ja wie ein Kind welches sauer ist, und das zurecht weil es kann nun nicht mehr seine alten Sandkastenspiele spielen, und wenn du diese Anteile tröstend und mitfühlend annimmst dann kann es sich viel leichter beruhigen und sich neuem zuwenden.

Auch das Schimmel Thema soll dir dies zeigen, dass es um Gefühle geht die gefühlt (anstatt abgelehnt) werden sollen und wollen. (Wie gesagt, bei dir vermutlich um Gefühle des Egos welches sich durch die Erweckung so übergangen fühlt.)

lg von Andreas

18. Kathrin schrieb am 25.11.2023:

Hallo Andreas, vielen Dank für deine Seite und jetzt insbesondere diesen Artikel.
Meine Frage ist, wie kann ich die negativen Gefühle nachhaltig transformieren?

Ich wohne seit 2,5 Jahren in Portugal am Meer und hier hat so gut wie jedes Haus mehr oder weniger starke Schimmelprobleme.

Ich leide hier unter sehr starken Allergien. Ich reagiere extrem auf Schimmel - mit juckende Augen, Schnupfen, Husten, komplette Energielosigkeit.

Schon als Kind hatte ich extreme gesundheitliche Probleme. Die Familie meinte immer, das ich die Schwache, empfindliche, immer erkältete bin. Ich habe ganz viel Zeit bei meinen Großeltern verbracht wo ich gerne sein wollte aber ich fast immer krank wurde. Erst nach ca.30 Jahren wurde mir geglaubt, dass wirklich etwas nicht in Ordnung ist in dem Zimmer in dem ich immer geschlafen habe. Als meine Großeltern ausgezogen sind und die Schrankwand raus gerissen wurde, war diese komplett schwarz von Schimmel.

Als ich in meine zweite Wohnung gezogen bin mit 26 Jahren, war hier auch vorher ein Wasserschaden im Schlafzimmer, der dann aber fachmännisch behoben worden sei. Schon direkt nach ein paar Tagen nach Einzug war klar, dass Problem weiter bestand. Ich habe 11 Jahre in der Wohnung gewohnt. Es waren Phasen bei denen Schimmel dort war und wiederum Phasen bei denen die Ecke trocken und okay war...
Jetzt bin ich in eine Gegend gezogen wo es wohl ein generelles Problem sei. Auch hier in der Wohnung wurde gesagt dass alles vor Einzug vom behoben wird... Ist es allerdings nicht. Ich habe das Gefühl ich reagiere auf alle warmen Anziehsachen ggf. kann die Wolle, Merino, Alpaka Schimmel besser aufnehmen? Eine Daunen Jacke hing außen an einem Schrank und ist sichtbar verschimmelt.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll und wo ich aufhören soll.


Nun habe ich gerade die Wiederholung erkannt. Schon aus meiner Kindheit... Und immer im Schlafzimmer.

Ich arbeite bereits seit 15 Jahren sehr spirituell und dachte ich ha e schon so viel angeschaut und transportiert... Doch scheinbar nicht genug.

Ich weiß nicht weiter. Und habe das Gefühl dass der Schimmel mich verfolgt.

Hast du einen praktischen Tipp für mich, wie ich in die Auflösung kommen kann?

1000 Dank!
Mit besten Herzensgrüße,
Kathrin

19. Andreas schrieb am 25.11.2023:

Hallo Kathrin,
ja, finde diese trüben Gefühle die da in dir vor sich hin schimmeln. Schimmel hinter einer Schrankwand können der Hinweis sein auf schlechte Gefühle die hinter Begrenzungen/Beschränkungen von dir verdeckt sind. Es gibt Grundgefühle die das ganze Leben durchziehen, die man sozusagen schon lange als eigene Komfortzone fühlt, und an solche Gefühle musst du rankommen um sie zu fühlen und zu erlösen.

lg von Andreas

20. Fohlen schrieb am 24.2.2024:

Lieber Andreas,

ich hatte ein schimmelproblem was nun durch eine Entfernung und Aussendämmung gelöst werden soll. Nun wurde bei Renovierungsarbeiten des Schimmels ein holzwurmbefall im Dachgebälk und im Zwischenboden entdeckt. Wir wollten ursprünglich das Dach neu machen und durften vor Jahren nicht renovieren und jetzt soll es mit Gift eingesprüht werden was wir jedoch nicht wollen. Was könnte mir diese Situation sagen?

Fohlen

21. Andreas schrieb am 26.2.2024:

Hallo,
So eine Fassade kann ein Symbol für Masken sein die man sich im Leben zugelegt hat und unter denen sozusagen etwas unerlöstes zb aus der eigenen Kindheit so vor sich hin geschimmelt ist. Und nun gibt dir also die Seele die Botschaft wende dich diesem Thema zu, reiße diese Maske ab um das darunter liegende zu entfernen.

Das Dach hat eine Entsprechung zum Kopf: Beim Gift gegen den Holzwurm gehts also zb um das Abtöten von Gefühlen welche das Fundament deines Denkens durchdringen und aber instabil machen. Also Triebe/Gefühle/Glaubenssätze welche letztlich gegen dich arbeiten, auflösen.

lg von Andreas

22. Charlie schrieb am 14.4.2024:

Hallo Andreas,

ich habe in der letzten Woche mehrmals an Lebensmitteln massiven Schimmel gehabt - bei einer Avocado, die geöffnet im Kühlschrank war, bei meinem Orangenensafter, den ich 1 Tag nicht gereinigt habe, bei etwas Rest von frischgepresstem Orangensaft im verschlossenen Schraubglas.

Ich hatte dies noch nie zuvor erlebt, die Avocado war auch nicht lange so im Kühlschrank, normalerweise verschließe ich sie luftdicht aber selbst wenn nicht, war das noch nie so.

Worauf deutet das hin?

Muss ich den Schimmel auch "energetisch” aus dem Raum entfernen? Ich werde mit Teebaumöl etc. reinigen, hast Du einen weiteren Tipp?

Vielen Dank
Charlie

23. Andreas schrieb am 14.4.2024:

Hallo Charlie,
Das kann die Botschaft sein dass da irgend welche trüben "schimmelige" Gefühle in deinem Unbewussten vor sich hin gammeln, die du klären solltest. Welches Unklare gilt es aus deinem Leben zu entfernen (was du in dir, symbolisch im Kühlschrak oder im Glas verschlossen hast) ?

lg von Andreas

24. Maleia schrieb am 04.7.2024:

Hello Andreas,

Danke für diesen Post. Fand ihn total spannend, da ich auf der Suche nach einer neuen Wohnung bin aufgrund einer Trennung.
Nun habe ich in diesem Prozess gerade eine Wohnung gefunden, die endlich alle meine Kriterien erfüllt und bei der Besichtigung erfahren, dass sie viel Feuchtigkeit hat und Vormieter mit Schimmel an den Möbeln zu kämpfen hatten.

Dies ist in diesem Suchprozess die zweite Wohnung mit Schimmel bzw. Feuchtigkeit. In meiner derzeitigen Wohnung habe ich dieses Problem allerdings nicht.
Hast du eine Idee wie ich das deuten kann?
Und eine Möglichkeit damit umzugehen?

Danke dir schon mal und liebe Grüße
Maleia

25. Andreas schrieb am 05.7.2024:

Hallo Maleia,
Ja, das kann durchaus sein dass da aus der Trennung noch negative trübe oder Ängste vorhanden sind und also dadurch diese Schimmelwohnungen dir gezeigt werden, also als Botschaft, da sind noch Gefühle in dir welche höher transformiert werden sollten. Es wäre also eine Aufforderung solche Gefühle zu finden und an diesen Themen zu arbeiten.

lg von Andreas

26. Maleia schrieb am 08.7.2024:

Danke Andreas,
Super spannend. Ich beziehe es mal auf meine Existenzängste die nun natürlich mit einher gehen, aufgrund der Trennung.

Wie würdest du es beurteilen. Trotzdem bewusst in so eine Wohnung ziehen (wenn sie schon diese kriterien erfüllt) oder zuerst transformieren und dann die perfekte Wohnung mich finden lassen?

Vielen lieben Dank
Maleia

27. Andreas schrieb am 08.7.2024:

Hallo Maleia,
Grundsätzlich gilt dass man wenn möglich immer zuerst das Problem auf der geistigen Ebene lösen soll, weil aus dem Geist heraus fließt die Energie ins Materielle.

lg von Andreas

28. Katja schrieb am 16.7.2024:

Hallo Andreas. Vielen Dank für deine ausführlichen Deutungen des Schimmels. Genau danach habe ich gesucht.
Mich verfolgt Schimmel und Schimmelbildung bereits seit vielen Jahren, ganz egal wohin ich ziehe.
Auch bei meiner Tochter im Zimmer blühte plötzlich viel Schimmel, obwohl in ihrem Zimmer vorher nichts zu sehen war.
Deine Seite bestätigt mir, dass es mit Gefühlen und ungeklärten eigenen Anteilen zu tun hat.
In einem Zimmer bei mir, wo ich sehr oft mit meinem Mann gestritten habe, war hinter der Couch ein riesiger dunkler Schimmelfleck. Er wurde saniert und ist dort nicht zurückgekehrt, allerdings doch in einer anderen Ecke des Zimmers.
Ich bin mir sicher es liegt daran , dass in mir viel unausgesprochene Wut und Ärger herrscht, den ich aus Angst nicht äußere.
Liebe Grüße

29. Andreas schrieb am 16.7.2024:

Hallo Katja,
Ja, Streit ist wie ein aufquellen von Gefühks- also Wasserenergien. Und besonders wenn man dann die Streitenergien nicht bewusst auflöst, dann kann es durchaus langfristig Schimmel anziehen.

lg von Andreas

30. Maria schrieb am 22.7.2024:

Hallo Andreas!

Ich war heute im Keller um Babykleidung zu holen. Da fiel mir auf, dass viele Gegenstände in diesem Raum schimmelig sind. Vor allem Gegenstände aus Holz und einige Erinnerungsstücke die mir sehr wichtig sind (z.B Puppe meiner Uroma, Fotos, 1. Spielzeug meiner Tochter) oder der Kindersitz. Als ich die Puppe meiner Uroma sah musste ich sehr weinen und bekam dann plötzlich Nasenbluten, obwohl ich nicht bei der Nase ankam und auch sonst nie Nasenbluten habe. Was kann das bedeuten und was kann es bedeuten, dass mehr Sachen vom Schimmel betroffen waren die mir etwas bedeuten?

Während ich hier schreibe fällt mir ein, dass ich vor ein paar Wochen meinen Schulrucksack im Keller sah, der voll mit Schimmel war. Also war dieser der 1. Gegenstand der mir aufgefallen ist.

Kurz noch, wir können uns nicht erklären wo und wie die Feuchtigkeit her kommt. Alles andere scheint trocken zu sein (Wände, Fenster).

Liebe Grüße

1 Kommentar ist noch nicht freigeschaltet.


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantwortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte