Artikel ID: 460           Kategorie: Sonstige

Was ist die Ursache für die vielen Migranten in Deutschland ?

Was ist die wahre Ursache ?
Durch welche Gedankenkräfte ist es verursacht ?

Alles was geschieht kann nur geschehen weil es durch die Kraft der Gedanken verursacht wurde. Dies gilt natürlich auch für das Auftauchen von so vielen Migranten in Deutschland. Da sich dieses Thema durch den Migrationspakt und andere Bestrebungen offensichtlich sogar noch weiter verstärken wird, wäre es ja sinnvoll einmal hinzuschauen, durch welche Gedanken oder Denkmuster es überhaupt erzeugt und manifestiert wurde. Eine Frau wie Merkel ist alleine bestimmt nicht in der Lage so viel Energie die hierzu zur Manifestierung benötigt wurde, aufzubringen. Um also diese tieferen Ursachen aufzudecken müssen wir das Thema nüchtern faktisch analysieren. Ich zähle mal ein paar dieser nüchternen Fakten über Deutschland auf:

Und das ist auch nichts temporäres, das ist schon seit Jahrzehnten so. Und genau das hat Auswirkungen, nämlich:
Jeder Trauerklos in diesem Trauerklosland hat natürlich auch eine Seelenebene, also innere Anteile, die dieses Trauerklosdasein beenden und auflösen möchten. Und es gibt nicht nur sehr viele Menschen die solche Anteile in sich tragen, sondern auch in den einzelnen Menschen sind diese Anteile immer machtvoller geworden, die dieses Trauerthema lösen möchten. Das ergibt zusammen also ein gigantisch mächtige Gedankenkraftenergie die also grundsätzlich darauf ausgerichtet ist, dieses geistig-psychische Hauptthema anzugehen. Was muss nun also mit einem solchen Trauerklos (der energetisch oftmals im Wurzelchakra sitzt) geschehen, damit er sich auflösen kann ?

Das allererste was geschehen muss ist, dass sich diese Trauerklosenergie in Bewegung setzt. Aufgelöst ist sie erst, wenn sie im 7.Chakra angekommen ist, aber bis dahin ist es noch weit. Das erste ist, sie muss sich in Bewegung setzten. Und das ist für den typischen deutschen Trauerklos schwierig, weil die Trauerklosenergie ist ihm zur Bequemlichkeitszone geworden und er ist es nicht gewohnt an sich zu arbeiten, er versteht also diese Sprache auch gar nicht. So müssen also diese auf Heilung ausgerichteten Seelenanteile für ihn einen verstehbaren Weg finden um ihm diese benötigte Botschaft verständlich aufzubereiten, sprich ihm im Außen zu spiegeln, was er innerlich zu tun hat.

Hier also noch einmal die Botschaft für sein inneres Tun:
Bewege dich aus deiner Komfortzone heraus und lasse das Traurige hinter dir.
Wenn er seine Trauerzone (die ja für ihn zur Komfortzone geworden ist) nicht verlässt ist eine Heilung in gar keinem Fall möglich. Wie wird nun aber diese Komfortzone so übersetzt, dass er sie versteht ? Ja, sogar verstehen muss (weil es gibt in ihm ja auch so viele Anteile die nichts ändern wollen, die also diese Botschaft auch gar nicht hören wollen, ja die sie gar leugnen werden. Ganz einfach, die Analogie lautet:

Komfortzone = Heimatland

Damit diesem Trauerklos das gespiegelt wird, was er für seine Heilung sehen muss, werden ihm also Menschen vor die Nase gesetzt, die ihr Heimatland (und damit ihre traurige Komfortzone) verlassen haben. So kann (und aus Seelensicht soll) er sich also diese Menschen zum Vorbild nehmen und also seine eigene Komfortzone der inneren Traurigkeit auch verlassen. Und dass es so ist, wie ich schreibe, das wird jetzt aktuell mit dem Migrationspakt noch so unglaublich viel deutlicher, weil dieser Pakt ist ja ein einziger Lobgesang auf den Migranten. Er wird als Vorbild dargestellt, als ein Mensch dem alles zu Füssen liegt, der mit Geld überhäuft wird, was das nochmals verdeutlichen soll, dass der Trauerklos, sobald er seine Trauerzone verlassen hat mit einem riesigen Zuwachs an Energie (=Geld) belohnt wird. So soll dem Trauerklos (auf unbewusster Ebene natürlich) gezeigt werden, wie sehr sich seine Arbeit an der Auflösung seines Trauerklosdaseins für ihn lohnen wird. Er wird dann im Paradies leben. Darum das Hochjubeln dieser Migranten. Und genau darum braucht Deutschland so viele davon. Wenn man bedenkt wie wichtig dieses psychische Ziel für die Seele ist, kann man auch nicht sagen den Preis den unsere Bundeskanzlerin für die Migranten bezahlt habe, sei zu hoch. Aus Sicht der Seele ist der Preis gerechtfertigt. So sind es also die Seelenanteile dieser Menschen, die durch ihre geistigen Kräfte die Migrantenflut in Deutschland erschaffen haben.

Dieses Thema des Veränderns und des etwas in Bewegung setzten (in dem Fall der Trauerenergie) habe ich auch bereits im Jahreshoroskop für 2019 erwähnt. Der Uranus unterstützt da enorm solche veränderungswilligen Seelenanteile.

In vielen Firmen finden Umstellungen statt auf flexiblere Arbeitsplätze in Großraumbüros. Die Mitarbeiter sitzen dann jeden Tag woanders, Desksharing  genannt, dafür werden Change Agents eingestellt, das Büro als Umerziehungslager - auch dies ist im Prinzip genau dieselbe Botschaft: Man muss seine alte Komfortzone verlassen um das Denken der neuen Zeit in sein Leben zu lassen.

Also wer schlau ist, sagt innerlich ja zu all dem und lernt sein in sich ruhen nicht an eine Örtlichkeit, Heimat oder an einer Trauerkomfortzone festzumachen. Der Mensch in der neuen Zeit muss lernen in sich selbst verwurzelt zu sein.
Ein wahrer Gott, eine wahre Göttin hat ihre Heimat überALL.


www.spirituelle.info www.spirituelle.info/artikel.php?id=460



Um den Artikel mit den Kommentaren zu drucken, bitte hier weiter