Tierkommunikation

Meist ist ja mit Tierkommunikation so eine Art Channeln der Tierseele gemeint. Weil so wie man jede Wesenheit channeln kann, so kann man natürlich auch Tiere channeln. Mehr über das Channeln hab ich hier geschrieben.

Nun gibt es aber natürlich noch weitere Kommunikationswege. So wie Körperzellen im Körper miteinander kommunizieren, nämlich mithilfe von Lichtphotonen, so können auch Körperzellen zwischen Mensch und Tier kommunizieren. Diese Art der Kommunikation findet statt wenn wir zb ein Tier berühren oder streicheln. Diese Form der Kommunikation können wir nur fühlen aber nicht verstandesmäßig erfassen, weil eine solche direkte Kommunikation über Lichtphotonen unglaublich schnell ist und riesige Informationsmengen umfasst. Unser Verstand reicht da nicht aus dies erfassen zu können, genau so wie wir ja in unserem Körper diese Kommunikationen auch nur fühlen können, in Extremfällen sogar als Schmerzen.

Weitere Formen der Kommunikation wäre das Wahrnehmen der Körpersprache und der akustischen Töne die das Tier von sich gibt. Genau so wie man die Körpersprache des Menschen erlernen kann, so kann man auch die Körpersprache von Tieren lernen weil auch die Körpersprache eines Tieres entsteht nicht anders als die Körpersprache des Menschen. Jeder Mensch hat in sich Regungen die sich dann über seinen Körper, über seine Mimik, bis hin über seine Handlungen ausdrücken - und bei einem Tier ist das auch nicht anders. Unterschiede ergeben sich nur aus dem Körper an sich. Weil natürlich herrschen im Körper eines Tieres ganz andere Regungen und Gefühle vor, und so ist seine Körpersprache natürlich anders als bei einem Mensch. Sie muss also erlernt werden und es gibt ja auch viel Literatur darüber.

Ähnlich ist es bei den Tönen und Lauten die ein Tier oder der Mensch von sich gibt, Sprache genannt. Auch sie ist ein Ausdruck. Und zwar einerseits der Ausdruck des Verstandes (besonders beim Mensch) und aber auch in den gesprochenen Worten schwingt immer auch ein Gefühlsanteil der direkten Regungen und Gefühle des Körpers mit. Darum kann man also auch über die Worte oder Töne und Laute eines Menschen oder Tieres sich in dessen Regungen und Gefühle einschwingen und diese wahrnehmen. Es ist also primär eine Frage wie offen wir für solche Wahrnehmungen sind oder ob wir einfach solche Gefühlszustandswahrnehmungen abblocken. Davon hängt es ab wie gut wir kommunizieren und verstehen können was andere Menschen und Tiere mitteilen.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen