Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174

Kommentare zu:
Wunschthema einreichen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 978 bis 989 von insgesamt 1802 Kommentaren zu dem Artikel Wunschthema einreichen

978. Johanna schrieb am 30.9.2022:

Hallo,

Danke, regt zum Nachdenken an.

Hier nochmal wegen dem Schlaganfall:

Sie hat sich versteift, ist am Computer und lässt sich vom Internet berieseln, ohne ihre Themen aufzuarbeiten. Hat geschwollene Lymphe, wird immer dicker, war seit drei Jahren nicht mehr draußen und ist rechtsseitig eingeschränkt. Das hat noch meine Mama zu berichten. Was sind die Ursachen?

Sie wartet nur auf ihr Medbett, dass im Internet angekündigt wird(und das schon seit drei Jahren)! Ist es dir bekannt?

Liebe Grüße.

979. Andreas schrieb am 01.10.2022:

Hallo Johanna,
ja, geschwollene Lymphen deuten auf Emotionen hin die im Lymphsystem gestaut sind.
Ein solches Medbett ist wohl eine ähnliche Technologie wie sie auf vielen anderen Planeten oder von Kulturen der Innererde benutzt wird. Die Frage ist halt wann das Karma der Menschheit gut genug ist damit solche Technologien kommen können..

lg von Andreas

980. Martina schrieb am 01.10.2022:

Hallo lieber Andreas!
Nach jahrelanger Arbeit an meinen Themen, bin ich jetzt über die Thematik "Kriegsenkel" gestoßen und alles in mir hat raisoniert. Nur wie gehe ich damit jetzt vor. Meine Mama ist in die Demenz geflüchtet und mein Papa ist bereits gestorben. Ich fühle ganz stark die Verbindung zu der Mutterseite. Wie kann ich diese Kriegstraumata bei mir und bei meinen Vorfahren auflösen und befrieden? Muss ich Schauplätze aufsuchen,....?
Bitte um Unterstützung.
Danke
Martina

981. Amalia schrieb am 01.10.2022:

Hallo Andreas, seit ungefähr 20 Jahren kann mein Mann nur noch eingeschränkt riechen. Manchmal besser, manchmal schlechter. Woran kann das liegen? Lg Amalia

982. Andreas schrieb am 01.10.2022:

Hallo Martina,
Das geht oft am besten mittels Familienaufstellungsarbeiten.
Grundsätzlich geht es immer um das Anerkennen der Wahrheit.
Muss ich Schauplätze aufsuchen ?
Wenn du innere Botschaften empfängst es zu tun, kann es gut sein das zu tun. Weil selbst wenn wir Cuttings zu den Vorfahren gemacht haben kann es sein dass wir trotzdem Anteile in uns tragen die das brauchen um einen inneren Frieden zu finden.

lg von Andreas

983. Andreas schrieb am 01.10.2022:

Hallo Amalia,
Dann gibt es also einen Anteil in ihm welcher nicht mehr riechen will. Da gibt es ja viele Möglichkeiten, vielleicht ein Anteil der glaubt dass Riechen für ihn nicht wichtig sei - bis hin zu einem Anteil der mit Riechen oder speziell mit einzelnen Gerüchen etwas sehr Negatives oder Traumatisches verbindet und darum nicht mehr riechen will um nicht daran erinnert zu werden, da ist also vieles möglich.. Eine allererste Frage könnte sein: Ist zuvor bevor es begonnen hat etwas Traumatisches was er aber evt verdrängt geschehen ?

lg von Andreas

984. Noon schrieb am 02.10.2022:

Hallo Andreas.
Ich schaue seit längerem in den Himmel und sehe ihn immer wieder. Einen großen "Stern". Meiner Meinung nach ist das kein Stern, sondern ein Komet. Letztes Jahr war er noch viel weiter weg, jetzt viel näher. Man schaut den Film "Don't Look Up" und fragt sich einfach, ob sie einen schon iwie vorbereiten, auf das, was kommt. Der Bernardinelli-Bernstein-Komet ist bekannt. Er wird 2031 der Sonne sehr nahe sein. Was, wenn wir mal wieder belogen werden.... Und er näher ist als angegeben und auch direkt auf die Erde steuert. Bitte deine Meinung hierzu. Danke und liebe Grüße

985. Andreas schrieb am 02.10.2022:

Hallo Noon,
ja, diese Angst vor Kometen wird dadurch geschürt dass behauptet wird diese riesigen Krater die es auf der Erde (und auch auf dem Mond) gibt, seien durch Kometeneinschläge entstanden. Und das ist aber eine Lüge, weil diese Krater sind allesamt rund - während Kometen und Meteoriten ja fast immer von schräg kommen und darum eben auch fast immer einen oval gestreckten Einschlag hinterlassen würden.
Ich denke darum dass die wahrscheinlichste Erklärung für diese Krater ist, dass sie Übrigbleibsel von vergangenen intergalaktischen Atomkriegen sind. (Interessanterweise hat der bekannteste Kraterforscher, Shoemaker, herausgefunden dass diese Krater ähnliches geschmolzenes Gestein enthalten wie es auch bei amerikanischen Atombombentests entstanden ist..)
Eine Angst vor einem Kometen ist darum aus meiner Sicht genauso unbegründet wie die Angst vor einem Virus welches es nicht gibt..

lg von Andreas

986. Frau Mann schrieb am 02.10.2022:

956/957 Sehr interessant, spannend.
Wie sieht das auf Händen tragen im übertragenen Sinne aus. dass ein Mann besonders zuvorkommend, höflich zu einer Frau sein sollte. sie verwöhnt. Ist das im Zeitalter der Gleichberechtigung noch zeitgemäß dass er ihr die Tür aufhält? Frauen mögen ja charmante Männer?

987. Andreas schrieb am 03.10.2022:

Hallo,
ja, wie schon in Kommentar 957 angedeutet, wenn das Türe aufhalten in der Geisteshaltung des alten Weltbildes geschieht dann ist es nicht mehr zeitgemäß. Es kommt also nicht auf das Türe aufhalten an, sondern in welcher Geisteshaltung es getan wird. Wenn die Frau dabei nicht in eine primäre Abhängigkeitsrolle gedrängt wird ist es ok.

lg von Andreas

988. Sebastian schrieb am 04.10.2022:

Hallo Andreas. Wenn ich mir hier einen Text wünschen kann, dann wäre es zum Thema Demütigung. Bin gespannt. Besten Dank!!

989. Andreas schrieb am 04.10.2022:

Hallo Sebastian,
Zu Demut (was ja eine Tugend ist) gibt es bereits hier etwas.
Eine Demütigung wäre dann der Vorgang wenn ein Anteil (zb die Seele) in dir der Meinung ist dass du in eine innere Demut-Haltung gehen solltest, und du dies aber nicht freiwillig tust und dieser innere Anteil (also wie gesagt zb deine Seele) dies dann erzwingt indem du in eine Situation geführt wirst wo eine solche Demütigung stattfindet.

Das heißt konkret, wenn immer in deinem Leben eine Demütigung stattfindet kannst du direkt überlegen warum du Demut üben oder erfahren solltest. Wo warst oder bist du nicht demütig genug also in deiner Geisteshaltung nicht klein genug um ausgleichende Energien fließen lassen zu können. Wo in deinem Leben können Energien nicht ausgleichend fließen weil die Demut fehlt ?
(Weil das Yin-Yang Ausgleichsgesetz ist natürlich eine übergeordnete Kraft der sich jeder Mensch unterordnen muss.)

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Wunschthema einreichen.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte