Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174

Kommentare zu:
Wunschthema einreichen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 1646 bis 1670 von insgesamt 1802 Kommentaren zu dem Artikel Wunschthema einreichen

1646. Lena schrieb am 20.2.2024:

Lieber Andreas,

kannst du etwas zum Thema Hypermobilität/ Ehlers-Danlos Syndrom sagen? Das wurde bei mir schon als Baby diagnostiziert und ich würde gerne die psychischen Ursachen, was es da für mich zu lernen gibt, wissen.

Lieben Dank!

1647. Andreas schrieb am 21.2.2024:

Hallo Lena,
Dem Ehlers-Danlos-Syndrom liegt so ein Denken zugrunde dass man sich selber nicht als hartes, festes eigenständiges Wesen sieht, sondern als von der Umwelt biegsames und sich anpassen müssendes Wesen. Man ist sozusagen viel zu nachgiebig und so geht es darum warum dies so ist: Und das können zb Schamgefühle sein, man schämt sich sich selber zu sein, man schämt sich hart und fest das Eigene zu vertreten. Ja, man glaubt vielleicht sogar gar keine eigenen festen Vorstellungen haben zu dürfen und man weigert sich dann eine selbstsichere Struktur in sich zu erschaffen, also zb ein selbstsicheres Denken, zb das Denken ein Meister des eigenen Lebens zu sein.

Welche früheren Leben haben das verursacht ?

lg von Andreas

1648. Bulli444 schrieb am 23.2.2024:

Lieber Andreas,

ich steck grad im Umbruch, loslassen und Veränderung weil ne neue Lebensphase nach der Jahrelangen pflege meiner Eltern ansteht. Die zwei sind jetzt gut im Pflegeheim angekommen und ich freier um neue, meine Wege zu gehn.
Mein Laptop hat mich nur gerade ausgebremst, Es war wohl gestern abend ne aktualisierung am laufen weil aus dem nichts das Logo zu sehn war als er eigentlich an war.

grad setz ich mich, kann mich anmelden aber dann seh ich nur nen schwarzen Bildschirm und meinen Mauszeiger. Google meinte irgend was von Veraltetem Treiber und Grafikkarte... ich hab xmal neu gestartet, zuletzt komplett ausgeschaltet und nun geht er zum glück wieder.

Ich hatte auch keinen bestimmten Grund warum ich mich grad hier her gesetzt hab, eigentlich nur um zu sehn warum das gestern so war.

Mit was hängts zusammen, alter Treiber, Grafikkarte. Der Treiber ist für die kommunikation im Betriebssystem verantwortlich...
Ich weis es gerade wirklich nicht - vielleicht hast du hierzu einen Impuls!!

Danke dir schon mal und ein schönes Wochenende

Claudia

1649. Andreas schrieb am 24.2.2024:

Hallo Bulli444,
Google meinte irgend was von Veraltetem Treiber und Grafikkarte
ja, die Computer sind intelligenter als man denkt:

veralteter Treiber = veraltete Antriebsprogramme (also vermutlich die Aufforderung zb von den Eltern fremdübernommene Prioritäten und Antriebe aufzugeben, loszulassen, ja vielleicht dich davon abzucutten..)

veraltete Grafikkarte = veraltete Sichtweisen, bzw deine Programme die zu deinen Sichtweisen führen

lg von Andreas

1650. Iriska schrieb am 25.2.2024:

Lieber Andreas!
Hast du vielleicht einen Ansatz für mich, wie ich besser damit umgehen kann, in einer Welt zu leben, in der die meisten Menschen so oberflächlich sind, nur ihren eigenen Dunstkreis kennen, voller Vorurteile sind und alles andere ablehnen / verurteilen / dich als bescheuert abstempeln?
Leider ist sogar fast meine ganze Familie so. Beispiel Familienfest: alle sitzen da und kommen sich mords toll und stark vor, weil sie viel Alkohol trinken und viel Fleisch essen - "das gehört sich so, Tiere sind zum Essen da, da gibt's keine Gefühlsduselei, das hat die Natur so vorgesehen, stell dich nicht so an", "Bier gehört dazu, nur du musst wieder rumzicken", ... , ... "Und der Klimawandel....", "Und C...", du weißt schon. Oder feiern gehen, nächtelang durchmachen, dann tags darauf über den Kater und den Schlafmangel jammern ... Ehrlich gesagt, ich empfinde das als so undankbar, einen guten, gesunden Körper bekommen zu haben und dann so mit ihm umzugehen ...

Ich bin gerade an einem Punkt, wo ich das Gefühl habe, Gerede dieser Art einfach nicht mehr ertragen zu können. Es triggert mich förmlich. Aber Weglaufen ist keine Lösung, davon abgesehen komme ich gut mit meiner Familie gut aus. Hast du vielleicht einen "Gegentrigger" für mich, wie ich über diesem Bullshit (sorry) einfach drüberstehen kann? Ich wäre dir so dankbar 🙏 Viele liebe Grüße 🤗

1651. Andreas schrieb am 25.2.2024:

Hallo Iriska,
Ja, du siehst da gibts demnach noch einiges an was du arbeiten musst um in mehr inneren Frieden zu kommen. Und um das zu lernen oder zu üben sind diese Mitmenschen ja da.
Dazu gehört zb auch dass man aufhört sich selbst zu bewerten nach dem was andere sagen oder denken oder loben usw. Lobpreise selber das Göttliche in dir, anstatt zu erwarten dass andere es tun. (Weil selbst wenn es mal jemand täte, dann wäre es immer noch ein Abhängigkeitsprogramm..)
das hat die Natur so vorgesehen
ja, das stimmt, das ist ein Naturgesetz, in der Esoterik das Karmagesetz genannt:
Wer andere, zb Tiere frisst, der wird auch selbst gefressen. Da kommt dann immer irgendwann ein noch größeres Tier und frisst denselbigen auch auf. Dieses größere übermächtige Tier ist in unserer Gesellschaft oft die Pharmaindustrie von welcher gerade diese Art von Menschen dann ganz leicht Beute werden und ausgenommen werden nach Strich und Faden. Beobachte einfach deren Leben und du wirst erkennen dass es genau so ist. Und ja, mit diesem Naturgesetz musst du in Frieden kommen weil erstens: du kannst es nicht ändern, und zweitens du hast durch deine Inkarnation hier dem zugestimmt.

lg von Andreas

1652. Silvia schrieb am 27.2.2024:

Lieber Andreas,
mir kommen in letzter Zeit vermehrt Krankenwägen entgegen, mal mit und ohne Horn, und gerade gestern habe ich beobachtet wie ein Mopetfahrer plötzlich die Kontrolle verlohr und auf die Strasse stürzte. Er blieb unverletzt und viele die näher dran waren als ich, eilten sofort zu Hilfe.
Ich frage mich was das bedeutet wenn mir diese Geschehnisse im außen gezeigt werden.
Ich freue mich und bin auf deine Antwort gespannt.
Vielen Dank
silvia

1653. Andreas schrieb am 27.2.2024:

Hallo Silvia,
ja, das sind Geschehnisse in die du nicht wirklich tief verwickelt bist, sie begegnen dir nur so auf eine indirekte Art und Weise. Das zeigt dir an dass das was dich mit ihnen in Resonanz gebracht hat auch nur so von eher schwacher Natur ist. Also die Seele will dir eine schwache Botschaft senden, keine so starke oder heftige Botschaft wie wenn du selber Schmerzen oder selber einen Unfall hast. Also sie will dich vielleicht drauf aufmerksam machen dass in dir dein Unterbewusstsein gerade mit einem Unfall oder einer Verletzung beschäftigt ist, die eigentlich schon lange vorbei ist, aber eben noch nicht so ganz geheilt und dann wäre der äußere Unfall sozusagen die Erinnerung für dich dass es so etwas auch in dir gibt was noch nicht ganz abgeschlossen ist, also was noch einen "Alarm" in dir triggert, der dann im Martinshorn sichtbar und hörbar wird. Darum schaue also bei solchen Blaulichtkrankenwagen usw einfach nach innen und spüre in dich was für ein gefährliches Thema da wohl gerade in deinem Unterbewusstsein aktiv ist. Und ja, das kann ja vieles sein, zb bis hin zu Unfallthemen die aus deinem familiensystem stammen also gar nicht aus deinem eigenen Erleben. Auch wenn dein Unterbewusstsein gerade versucht irgend welche Unfälle deiner Vorfahren, zb Kriegstote oder was auch immer da noch an unerlösten Katastrophen aus deinem Familiensystem vorhanden ist, zu befrieden, kann dies solche Notfalleinsatzfahrzeuge im Außen auf den Plan rufen.

Auch wenn man kein Bewusstsein darüber hat was es konkret angezogen hat, kann man trotzdem einfach eine heilsame oder friedliche Energie zu einem solche Notfallfahrzeug senden, weil durch die Resonanzen zum eigenen verursachenden Thema fließt dann auch in dieses eine gute Energie.

lg von Andreas

1654. Silvia schrieb am 28.2.2024:

Lieber Andreas,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Was sich mir gefühlsmäßig zeigt bei diesen Vorkommnissen ist eine gewisse Angst. Ich habe also Angst dass der Krankenwagen/ od der stürzende Mopetfahrer mir aufzeigt dass ich auf dem falschen Weg bin. Ich hatte eine Lebensphase in der ich nicht mehr ich selbst war und dachte ich bin vom Weg abgekommen. Und mit diesen Ereignissen im Außen wird diese Zeit angetriggert. Ich möchte meine alten Ängste annehmen und loslassen. Kann man irrationale Ängste eigentlich auch segnen oder sonst wie gütlich stimmen damit die irgendwie in Balance kommen?
Danke nochmals herzlich für deinen Input.
silvia

1655. Andreas schrieb am 28.2.2024:

Hallo Silvia,
Ja, du siehst da wird dieses Alte angetriggert und die Angst die du dabei fühlst ist natürlich auch eine Botschaft. Sie zeigt dir dass da noch Angst in dir steckt, Unsicherheiten, fehlender Vertrauensmangel usw. Dass es da also noch einiges zu bearbeiten gilt. Dass es da in diesem Zusammenhang noch Dinge zu befrieden gibt, dass da noch Energie in ein heiles Bild gepumpt werden muss, dass da noch immer zu viel Energie im kaputten Bild drin steckt (der Krankenwagen symbolisiert ja das Kaputte, das Verufallte usw..).
Und ja, das kann auch ganz praktisch bedeuten dass du Visualisierungsarbeit machen musst wo du dir also vorstellst dass alles gut ist. Zb auch die Erinnerungsbilder in dir so verändern dass sie statt krank/kaputt/verunfallt sich in einen heilen Zustand verändern usw..

Kann man irrationale Ängste eigentlich auch segnen oder sonst wie gütlich stimmen damit die irgendwie in Balance kommen?
Du kannst alles tun, das Wichtigste ist ja überhaupt etwas zu verändern, weil der wahre Wahnsinn wäre ja zu glauben es würde sich etwas verändern obwohl man nichts in sich verändert.

lg von Andreas

1656. Julienne schrieb am 29.2.2024:

Hallo Andreas,

ich habe zwei Themen welche mich immer mehr belasten: Mein mir unerklärlicher Hass auf Rentner/ Alte Menschen und der mit Menschen verbundene Ekel.

Sobald ich mit Rentnern in Kontakt komme - sei es telefonisch auf Arbeit, beim spazieren, beim Einkaufen oder durch die Nachbarn bin ich sofort extrem genervt - von deren Langsamkeit, Unwissenheit, stundenlangen Gerede und nicht auf den Punkt kommen, der Griesgrämigkeit, dem oftmals rücksichtslosen Verhalten (vordrängeln, schubsen, anmeckern usw.), der schrecklichen Fahrweise im Verkehr u.v.m. - das wird immer schlimmer und das finde ich nicht normal.
Ich empfinde für alte Menschen auch nie Sympathie oder Mitleid.
Und dann kommt noch der Ekel dazu - ich kann zB nicht Essen, wenn sich ein älterer Mensch mit im Raum befindet oder das Essen sogar noch zubereitet hat. Mich schüttelts da richtig, weil ich alte Menschen immer unhygienisch finde (meine Nachbarn riechen alle ungewaschen oder diese Menschen nehmen ihr Gebiss einfach raus oder spucken beim Essen /Reden).
Diesen Ekel empfinde ich auch bei meinen Omas. Die Genervtheit übrigens auch - ich hatte nie ein gutes Verhältnis zu meinen Omas, da diese schon bevor ich geboren bin weit weg gezogen waren & mich selten gesehen haben, da bestand keine Bindung. Opas hatte ich nie. Wenn ich bei Freunden zB sehe das die ihren Omas ein Küsschen geben, dann hebt es mir regelrecht. Das kann doch nicht normal sein, woher kommt denn diese Ablehnung?

Diesen Ekel - vor allem beim Essen - empfinde ich übrigens bei allen Menschen.
Mittlerweile fällt es mir schwer in Restaurants zu essen, ich esse am liebsten alleine, auch meine Eltern ertrage ich beim Essen nicht. Jegliches schmatzen, Finger ablecken oder mit offenen Mund kauen usw, ekelt mich so an, dass ich nicht weiter Essen kann und mir einfach nur übel ist. Bei Kleinkindern ist es auch ganz schlimm, die sabbern immer so, das ist auch sehr abstoßend. Meiner ganzen Umgebung scheint das übrigens nichts auszumachen...

Was ist denn nur mit mir los? Ich hoffe du kannst mir einen Tipp geben was dahinter stecken könnte.

Dankeschön und viele Grüße
Julienne

1657. Andreas schrieb am 29.2.2024:

Hallo Julienne,
Ja, ganz offensichtlich werden da bei dir durch diese Personen, bzw durch solches Verhalten etwas Altes in dir angetriggert mit dem du überhaupt nicht im inneren Frieden bist. Und so wäre deine Aufgabe dies herauszufinden was das zb in deiner Kindheit für Erlebnisse oder für Personen sind. Und dann kannst du also beginnen mit all dem was du da aus deiner Kindheit findest eine innere Arbeit, zb eine Vergebungsarbeit zu machen, so dass dieses Alte dich nicht mehr auf einer unbewussten Ebene auf 180Grad bringt wenn es durch etwas aktuelles getriggert, also erinnert wird.
Gehe dazu also ganz tief in deine Erinnerungen zurück als ganz kleines Kind wo du zb das erste Mal deine Großmutter getroffen hast und befriede all diese alten Erlebnisse in dir.
Menschen nehmen ihr Gebiss einfach raus
Das ist ja dann ein guter Test, wo du in Zukunft dann sehen kannst ob du diese alten Ereignisse ausreichend gut bearbeitet oder vergeben hast: Nämlich wenn du da in Zukunft drüber lachen kannst wenn es jemand tut, daran siehst du dann ob du es ausreichend bearbeitet hast und wirklich darüber stehst oder ob du noch wie seit deiner Kindheit das Opfer solcher dich umgebenden Menschen bist.

lg von Andreas

1658. Silvia schrieb am 01.3.2024:

Hallo Andreas,
danke vielmals für deine ausführliche Antwort die Lösung bietet und zugleich motiviert. Ich hatte mir schon gedacht dass ich da noch mehr an mir arbeiten muss die Vergangenheit zu befrieden. Es wird mir gelingen.
Ich wollte Dir übrigens lange schon geschrieben haben dass ich deinem damaligen Rat bzgl Mantak Chia gefolgt bin bis nach Thailand und 2 Monate investiert habe mich auch in diesem Feld weiterzuentwickeln. Die Reise hört nie auf. Ich bin Dir sehr dankbar und sende Herzensgrüße!
s.

1659. Michi schrieb am 01.3.2024:

Hallo Andreas, ich hätte eine Frage bezüglich Zahlen und Chancen. Es heißt doch man hat immer drei Chancen, was man innerhalb von drei Tagen nicht erledigt erledigt man nie, wenn er sich nicht innerhalb von drei Monaten von seiner Frau trennt tut er es nicht mehr usw...ist da was wahres dran? LG

1660. Ali schrieb am 01.3.2024:

Hallo Andreas,

kannst du bitte etwas über Viszeralfett schreiben?
Ich glaube es betrifft mich.

Danke
Ali

1661. Andreas schrieb am 01.3.2024:

Hallo Ali,
Im Viszeralfett sind unerlöste Gefühle abgespeichert die sehr tief in dir verborgen sind (und ja, gerade darum auch besonders negativ in ihrer Wirkung sein können, weil sie ja nicht so einfach aufspürbar sind). Aber ansonsten gilt auch für Viszeralfett alles im Zusammenhang wie bei "normalem" Übergewicht.

lg von Andreas

1662. Marlen schrieb am 01.3.2024:

Hallo Andreas ,
ich habe dir vor ein paar Tagen ein paar Fragen zum Thema X geschrieben , gibt es einen Grund warum der Kommentar bis jetzt unbeantwortet blieb .

Lg von Marlen

1663. Andreas schrieb am 02.3.2024:

Hallo Marlen,
Anscheinend ist meine Antwort verloren gegangen, ich glaub da kam ein Telefongespräch dazwischen und so hatte ich vergessen absenden zu drücken..

lg von Andreas

1664. Andreas schrieb am 02.3.2024:

Hallo Silvia,
das freut mich..
lieben Dank von Andreas

1665. Andreas schrieb am 02.3.2024:

Hallo Michi,
Ja, das sind vermutlich Glaubenssätze und so kann sich vieles an ihnen ausrichten und es kommt dann auch so wie es unbewusst geglaubt wird.

lg von Andreas

1666. Michi schrieb am 05.3.2024:

Ja, das sind vermutlich Glaubenssätze, die Kirche redet ja auch immer von der Dreifaltigkeit und in der Psychologie sagen sie auch dass jemand der etwas dreimal nicht oder schon getan hat es immerwieder nicht oder schon tut. Jedenfalls sind diese Glaubenssätze einschränkend, manifestieren sich aber- zumindest in meiner Wahrnehmung. Ist es sinnvoll da etwas auflösen? Und wenn ja, wie ?

1667. Michi schrieb am 03.3.2024:

Ja, das sind vermutlich Glaubenssätze, die Kirche redet ja auch immer von der Dreifaltigkeit und in der Psychologie sagen sie auch dass jemand der etwas dreimal nicht oder schon getan hat es immerwieder nicht oder schon tut. Jedenfalls sind diese Glaubenssätze einschränkend, manifestieren sich aber- zumindest in meiner Wahrnehmung. Ist es sinnvoll diese aufzulösen? Und wenn ja, wie ?

1668. Turner Syndrom schrieb am 05.3.2024:

Lieber Andreas!
Ich hätte gerne die spirituellen Hintergründe des Ullrich Turner Syndroms erfahren. Die Schulmedizinische kenne ich. Ist es möglich, dass das Mädchen, welches davon betroffen ist, nicht mehr wachsen möchte, weil es sexuell missbraucht wurde?
Danke für deinen input.
L. G.
Martina

1669. Andreas schrieb am 05.3.2024:

Hallo,
Beim Ullrich-Turner-Syndrom liegen die Ursachen in früheren Leben. Da gibt es dann allerlei was die Betroffene aus ihrer Weiblichkeit heraus gebracht hat und was sie also in diesem Leben befrieden muss. Und ja das können durchaus auch sexuelle Ereignisse, zb Vergewaltigung gewesen sein, welche sich dann bei ihr in diesem Leben wiederholt haben damit sie quasi gar nicht umhin kann als sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Das vielleicht markanteste am Ullrich Turner Syndrom ist ja dass die Betroffenen nicht schwanger werden können, also da wird ein innerer Anteil sichtbar der nicht in ihre weibliche Kraft gehen will, nicht Frau sein will, ja noch nicht einmal so groß wie eine erwachsene Frau sein will.
Praktisch betrachtet sollte man einfach schauen was in früheren Leben konkret war um dies alles befrieden zu können. (Und ja, auch systemisch könnte man mit einer Familienaufstellung schauen inwiefern sie mit Vorfahrenschicksalen verstrickt ist um auch da zu lösen was lösbar ist.)

lg von Andreas

1670. Andreas schrieb am 05.3.2024:

Hallo Michi,
Da gibts ja offensichtlich für dich wichtigere Themen zu bearbeiten.
lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Wunschthema einreichen.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte