Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174

Kommentare zu:
Wunschthema einreichen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 1637 bis 1645 von insgesamt 1802 Kommentaren zu dem Artikel Wunschthema einreichen

1637. Lilie schrieb am 14.2.2024:

Hallo,

in letzter Zeit verschütte ich ständig Sachen, bzw Wasser. Und jetzt habe ich auch noch davon geträumt, dass der Wasserhahn nicht mehr zugeht und das ganze Zimmer bis er endlich ausgeht 10cm unter Wasser steht.

Gleichzeitig erlebe ich, dass mir Männer zu nahe kommen (angeschrabschen in der Disco, anmeckern draußen, Einkäufe am Kassenband einfach auf meine drauf legen als wäre ich unsichtbar, auf dem Parkplatz fast angefahren).

Nun hat sich eine Erkältung mit Halsweh und Schnupfen angeschlossen. Dazu ganz oft Blähungen und Blähbauch.

Ich habe eine neue Partnerschaft die mir das erste Mal mehr Liebe vermittelt als sonst. Das kenne ich so gar nicht und habe plötzlich Angst, eklig oder peinlich vor ihm zu wirken.

Wie kann ich das alles deuten?

1638. Ravale schrieb am 15.2.2024:

Lieber Andreas,
vor einigen Jahren habe ich bemerkt: ich bin nachts aktiver als tagsüber. Tagsüber bin ich alles andere als aktiv. Es frustriert mich, dass mich mein Umfeld förmlich dazu zwingt, früh ins Bett zu gehen und früh aufzustehen. Alles schön und gut, aber ich will nicht! Ich bin tagsüber für so gut wie nichts zu gebrauchen, da mir die Energie & Motivation dafür fehlt. Nachts habe ich Power und Energie! Da würde ich am liebsten aufräumen, staubsaugen, putzen, mein Zimmer neu dekorieren, die Sachen in meinem Zimmer ausmisten, den Haushalt machen, Sachen sortieren, malen, usw. ABER ich darf nicht. Ich habe eine Mitbewohnerin und es stört sie sehr, dass ich nachts lange wach bin, da die Wohnung hellhörig ist. Uns trennt nur eine Wand. Das frustriert mich. Tagsüber liege ich nur im Bett und frage mich: "Wofür aufstehen?", was nachts nicht der Fall ist. Da kann ich nicht Mal schlafen, weil ich so wach bin! Tagsüber bin ich müde! Woran liegt das? Ist das normal? Kannst du mir sagen, woran das liegt, dass ich eher nachtaktiv bin, tagsüber aber müde und motivationslos? Ich mag die Nacht sehr, auch wenn es sich einsam anfühlen mag, denn alle sind am Schlafen. Den helllichten Tag mag ich einfach nicht! "Der frühe Vogel fängt den Wurm" heißt es doch so schön… Scheint als wäre ich wie eine Katze, die den Vogel fängt :-D ?! Hilfe… (Ps: Ich bin weiblich, 25 und habe anscheinend ADHS…)

1639. Andreas schrieb am 15.2.2024:

Hallo Lilie,
Wasser = Gefühle
Am deutlichsten zeigt dir der Traum was los ist:
Es geht um Gefühle über welche du die Kontrolle verloren hast (=der Wasserhahn der nicht zugeht oder das Flüssige was du verschüttest).

Bearbeiten kannst dieses Thema indem du alle diese Gefühle absichtlich und bewusst und liebevoll annimmst. Dadurch bekommst du automatisch die Kontrolle über diese Gefühle zurück. Also konkret bei all diesen Vorfällen welche du beschreibst (vom Kassenbandvorfall bis zum Angrabschen usw) gehe sofort oder zumindest nachträglich in das Fühlen was es mit dir macht, also was du dabei fühlst, und nehme dieses Gefühl also innerlich an und dann schaue an was aus deiner Kindheit es dich erinnert, oder was es aus deiner Kindheit triggert - dieses gefundene Ereignis aus deiner Kindheit befriede dann.

lg von Andreas

1640. Andreas schrieb am 15.2.2024:

Hallo Ravale,
woran das liegt, dass ich eher nachtaktiv bin ?
Ich gehe davon aus dass das praktisch immer Angewohnheiten aus früheren Leben sind und also solche sehr tief sitzen können, also nicht mal so eben auf die Schnelle wegprogrammiert werden können. Ein Aspekt ist natürlich damit in einen Frieden zu kommen. Wenn du eine Wohnungsgenossin hast welche tagaktiv ist dann hast du sie vielleicht angezogen weil es einen Anteil in dir gibt der sie als Hilfe haben möchte um wieder in das Tagaktive zu kommen (?)

Gründe für Nachtaktivität in früheren Leben können vielfältig sein, zb:

lg von Andreas

1641. Sierra schrieb am 16.2.2024:

Hallo Andreas,

was kann es bedeuten, wenn die Internetverbindung, obwohl sonst gut, plötzlich instabil und langsam wird?

1642. Andreas schrieb am 16.2.2024:

Hallo Sierra,
Es kann ein Hinweis sein dass du dich aktuell etwas anderem, zb aus Sicht der Seele wichtigerem zuwenden solltest.

lg von Andreas

1643. Echo schrieb am 16.2.2024:

Wie ist das wenn man jemandem ein Kompliment machen will, dies aber beim Gegenüber nicht ankommt? Wenn es vom anderen nicht als Kompliment verstanden wird, der andere vielleicht sogar gekränkt ist?
Hier mal ein Beispiel: jemand sagt zu seiner Angebeteten: "Du hast einen schönen breiten Hintern!" Die Angebetete ist daraufhin beleidigt und der verblüffte Verehrer meint dann nur: "Meine Güte, das sollte ein Kompliment sein." (Das war jetzt wie gesagt nur ein Beispiel zur Veranschaulichung, man kann das natürlich auf jede x-beliebige Situation übertragen.)
Wenn ein sog. Kompliment vom Adressaten nicht als solches verstanden wird, ist es dann überhaupt ein solches? Ist es dann nicht viel mehr so, dass es zwar vielleicht ein Kompliment sein sollte, aber in Wahrheit gar keines ist?? Wenn ein "Kompliment" für den anderen wie eine Beleidigung klingt, wessen Schuld ist das dann?? Liegt es dann am fehlenden Feingefühl des Senders oder an der Überempfindlichkeit des Empfängers oder vielleicht an beiden? Oder kann das auch je nach Situation oder Zusammenhang unterschiedlich sein? Wenn das Gegenüber anders reagiert als man es erwartet, hat das ja sicher Gründe.

1644. Andreas schrieb am 16.2.2024:

Hallo Echo,
ja, es liegt an beiden weil egal wie der Geber es gemeint hat, der Empfänger ist ja trotzdem frei in seiner Entscheidung wie er es verstehen will. Und vielleicht gibts ja auch unbewusste Anteile die mit dem Kompliment provozieren wollten oder etwas erreichen wollten, usw, dadurch wird es natürlich noch komplexer weil der Empfänger kann ja unbewusst etwas gegen diese eventuell auch dem Komplimentgeber unbewusste Absicht haben und darum anders reagieren wie erwartet.

lg von Andreas

1645. Echo schrieb am 16.2.2024:

Witzigerweise gibt es ja auch den umgekehrten Fall, dass eine sog. Beleidigung als Kompliment aufgefasst wird. Ein passendes Beispiel hierfür wäre die Aussage: "Du bist ein Querdenker!"
Ich finde, das kann man durchaus als Kompliment sehen, auch wenn es von vielen, die diesen Spruch rausgehauen haben, eigentlich nicht so gedacht war! Es ist wohl auch eine Frage der Einstellung, ob man etwas als Kompliment oder Beleidigung auffasst.


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Wunschthema einreichen.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte