Webseite mit Google durch­suchen:
















Die 7 wichtigen Fragen nach einem Unfall

Hinter jedem Unfall steckt eine Botschaft der Seele. Durch den Unfall sollen wir spüren, dass etwas in unserem Leben nicht oder nicht mehr in der göttlichen Ordnung ist. Mit dem Unfall zeigt uns die Seele, dass etwas in unserem Leben nicht mehr Gut, also nicht mehr Gott ist. Sehr oft zwingt uns die Seele durch den Unfall sogar etwas radikal zu ändern. Unsere Seele, also ein wichtiger Teil von uns selbst, will dann nicht mehr so weitermachen wie zuvor.
Was ist nun also die Unfallbotschaft unserer Seele ? Wenn wir uns dieser Frage nach einem Unfall nicht stellen, so vertun wir eine wertvolle Chance, um zu erkennen, wie oder was wir bewusst ändern sollten um schnellstmöglich wieder diese göttliche Kraft in unser Leben zu holen, die unser Leben gut macht.

Göttliche Ordnung ⇒ erschafft Göttliche Kräfte ⇒ die wiederum ein göttlich gutes Leben gefüllt mit göttlichen Wundern am laufenden Band erzeugen.
Wenn alle Anteile in dir in voller Harmonie sind, dann kann ein Unfall gar nicht in dein Leben hineingezogen werden, weil für einen Unfall benötigt es immer Spannungen in dir (also zwischen den Anteilen in dir), die dir dann durch den Unfall im Außen sichtbar werden.

Eigentlich ist es ein natürlicher Prozess, dass wir durch den Unfall die Botschaft der Seele erkennen und uns nach einem Unfall neu ausrichten. Gerade dieses "Neu-Ausrichten" auf das Göttliche ist ein wichtiger Teil des Prozesses. Dies ist der Grund, warum nach Unfällen die Person oftmals erst mal "ruhiggestellt" ist zum Beispiel wenn durch Verletzungen die Bewegungsfähigkeit eingeschränkt ist. Diese Ruhe, oft sogar in einem Krankenhaus, also aus unserem üblichen Trott herausgerissen, soll diese Neuausrichtung erleichtern und das tut sie auch. Am besten können wir diesen Neuausrichtungsprozess unseres Lebens durchlaufen, wenn wir die Unfallbotschaft der Seele verstehen. So können wir bewusst Dinge und Einstellungen ändern. Da es im gesamten Universum keinen einzigen Zufall gibt, kann selbst in kleinsten Details ihres Unfalls noch eine wertvolle Botschaft enthalten sein. Am besten sie erstellen sich ein Arbeitsblatt und notieren sich zunächst einfach mal alle nüchternen und sachlichen Fakten zum Unfallhergang und Ablauf. Um weitere eventuell wichtige Details für ihr Unfallarbeitsblatt zu finden können die folgenden 7 Unfallfragen nützlich sein.
(zur Druckversion kommen Sie direkt hier.)

Die Unfallfragenliste

  1. Letzter Gedanke: Was waren die letzten Gedanken kurz vor dem Unfall ?
    Beachte hierzu generell die Gedanken oder Themen der Zeit vor dem Unfall, aber auch insbesondere den allerletzten Gedanken, kurz bevor der Unfallverlauf begann. Weil dieser letzte Gedanke oft einen wertvollen Triggerhinweis liefert, bzw dieser letzte Gedanke sozusagen das Fass zum überlaufen brachte. Der letzte Gedanke hatte diese (jedem Unfall vorausgehende) Spannung endgültig über den Crashpunkt hinaus erhöht und daran kann man sehen, dass an diesem Gedanken (unbewusst) heftige Spannungen hängen, zb aus der Kindheit. Gleichzeitig hat dieser letzte Gedanke offensichtlich dein Energiesystem endgültig so weit geschwächt dass der Unfall geschehen konnte (Wenn du in voller Harmonie bist, kann wegen dem Resonanzgesetz nie ein Unfall in dein Leben treten).
  2. Ausrede: Für was dient der Unfall uns oder unserem Unterbewusstsein als Ausrede ? Was wollte man versäumen oder vermeiden ? Insbesondere wenn man bei Unfällen das eigentliche Ziel nicht mehr erreicht, weil, offensichtlich gibt es in uns dann Anteile, die das Betreffende nicht wirklich wollten und wir sollten mit diesen Teilen von uns eine Arbeit machen, meist zuerst mal Anerkennen, Würdigen, sie Befrieden usw. Darum frage dich also:
    - Was hast du durch den Unfall versäumt ?
    - Warum wolltest du an deinem Ziel nicht ankommen ?
    - Warum wolltest du etwas nicht tun, was du durch den Unfall nicht tun konntest ?
    - Was kannst du durch den Unfall tun/erleben was zuvor nicht möglich war ? (zb sich umsorgen lassen etc.)
    - Flucht: Wurde durch den Unfall eine Handlung gestoppt, welche du als Ausrede benutzt, um dich einem Thema nicht zu stellen ? Wurde durch den Unfall also sozusagen eine Flucht vor etwas gestoppt ?
    Sie sehen, es geht bei diesen Fragen schon ziemlich heftig darum, herauszufinden, warum unser Unterbewusstsein den Unfall verursacht hat. Hier sind wir oftmals auch gefordert ehrlich die Verantwortung für unser Leben zu übernehmen, denn es geschieht eben nichts in unserem Leben, was wir nicht direkt oder indirekt verursacht haben (selbst wenn "offiziell" andere am Unfall schuld sind, so war es trotzdem dein Unterbewusstsein, welches dafür gesorgt hat dass DU zu diesem Zeitpunkt an diesem Ort warst).
    Für was dient der Unfall (oder dessen Folgen) als Ausrede ?
  3. Unfallursache: Was war die Unfallursache, Unfallgrund ? (zu schnell gefahren ? was wurde nicht beachtet ? was hat abgelenkt ? ..) Notiere dir die symbolische Entsprechung(en) zu deinem Leben.
  4. Unfallhergang: Was für eine Art Unfall war es ? Autounfall ?
    Deute dabei den Unfallhergang symbolisch. Du kannst für diese Frage eventuell ein extra Arbeitsblatt mit 2 Spalten verwenden: In der einen Spalte den Unfallablauf - in der anderen Spalte zu jedem Ablaufpunkt des Unfalls die mögliche Entsprechung zu deinem Leben.
  5. Gefühle: Gibt es Gefühle, die deiner Meinung nach ursächlich dafür waren, dass du in das Unfallgeschehen verwickelt wurdest ? (zb Ungeduld ? Stolz ? Gier ? Ängstlichkeit ? Wut ? etc.)
  6. Unfallinteraktionen: Was für Personen waren beteiligt ?
    Zum Beispiel je nach Geschlecht der Beteiligten kann man auf ein Männer- oder Frauenthema rückschließen (Yin / Yang). An welche Personen/Themen erinnern dich die Beteiligten ?
  7. Verletzungsbotschaften: Was für Verletzungen ? (oder was für Schäden sind durch den Unfall entstanden ?)
    Auch aus der Art der Verletzung wird die höhere Unfallbotschaft ersichtlich. Schmerzen und Verletzungen sind genau so wie Krankheiten sowieso immer Körperbotschaften.
    Zu diesem Punkt gehört auch wenn nicht du selber sondern zum Beispiel dein Auto eine Verletzung, also ein Schaden an deinem Auto entstanden ist (siehe auch Autoschäden).

Wahrscheinlich werden Sie bereits beim Erstellen des Arbeitsblattes so eine Art roten Faden finden, wie der Unfall sich als Seelendeutung auf ihr Leben bezieht. Markieren oder Fassen Sie die Fakten, die ihnen besonders wichtig erscheinen zusammen. Ihr Geist wird von den wichtigen Unfalldetails regelrecht angezogen sein, so dass ihnen die Deutung leicht fällt. Eine weitere Erleuterung der 7 Fragen finden Sie in diesem Video.

Und dann kommt natürlich der wichtigste Teil der Arbeit: Ziehen Sie die Konsequenzen aus der gefundenen Botschaft. Formulieren Sie sich neue positive Denkmuster, Affirmationen, Handlungsmuster oder gar neue positive Lebensziele. Das klingt jetzt vielleicht einfach, kann aber trotzdem viel innere Arbeit sein, aber bedenken Sie, auf dem absoluten Höhepunkt der Krise, also gerade dann, wenn das Chaos am Größten ist, gerade dann steht uns auch am allermeisten Veränderungsenergie zur Verfügung. So stellt das Leben uns auch in den schwierigsten Momenten gerade genau das zur Verfügung, was wir brauchen. Und wenn wir der Botschaft unserer Seele folgen wird sie unser Leben immer in eine Bahn lenken, die unser Leben mit einer göttlichen Kraft erfüllt.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

Hier finden Sie die letzten 100 (von insgesamt 664) Kommentaren. Alle älteren Kommentare finden Sie auf diesen Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107

565. Klaudia schrieb am 25.2.2023:

Lieber Andreas, ich hatte vor zwei Wochen einen Langlauf Unfall. Es ging abwärts und weil mir das zu schnell wurde, wollte ich bremsen. Dieser Bremsversuch auf eisiger Fläche hat zu einem heftigen Sturz geführt. Dabei bin ich auf die linke Seite, die Hüfte und den Kopf geschlagen und habe mir einen doppelten Beckenbruch, Schambein und Kreuzbein gebrochen. Ich befinde mich schon seit drei Jahren in einer schweren Depression und nun wurde mir durch diese nun langanhaltende Ruhigstellung noch mehr genommen. Da ich alleine lebe, bin ich nun auf Hilfe angewiesen. Mir fällt es ausgesprochen schwer, Hilfe anzunehmen.
Von meiner Familie und meinen Lieben, wohne ich trennungsbedingt 700 km entfernt.
Was genau will mir der Beckenbruch in Verbindung mit dem Sturz sagen, was darf ich transformieren und auflösen? Durch die Depression fehlt mir der Zugang zu mir, absolute Leere, das Vertrauen und die Lebensfreude. Ich fühle nicht und kann demnach auch keine positive Energien ins Universum sende.
Über deine Nachricht würde ich mich sehr freuen
Danke

566. Andreas schrieb am 25.2.2023:

Hallo Klaudia,
Der Skiunfall zeigt dir dass du noch nicht ruhig und harmonisch durch die Schneelandschaft, also sprich durch deine Gefühlslandschaft gleiten kannst. Dafür hast du noch nicht genug Frieden in dir entwickelt. Einige für Skiunfälle typischen Botschaften findest du hier beschrieben. Bei dir herrschen im Basisbereich deines Körpers (also auch deines Lebens) so hohe Spannungen dass da sogar Knochen brechen. Und so ist die direkte Botschaft:
Finde diese inneren Anteile die so derart unnachgiebig sind dass sich so hohe Spannungen in deinem Leben aufbauen konnten. Und dann besteht deine Aufgabe diese Anteile in einen Frieden zu führen, so dass diese Anteile keinen Krieg oder Spannungen mehr aufbauen, sondern stattdessen dich in deinem Wunsch nach Frieden in dir unterstützen.
Frieden geht nur im Nachgeben und Anerkennen der Realität - und sich der Wahrheit dieser Realität ergeben. Offensichtlich ist deine Seele der Meinung du müsstest dieses sich ergeben üben, weil nun musst du dich offensichtlich den Folgen deines Unfalls ergeben.
Weil diesen Krieg in dir den kannst du auch nur stoppen wenn sich die beteiligten Anteile der Wahrheit ergeben und sich ihr unterordnen anstatt sich im Streit der gegensätzlichen Absichten aufzureiben wie im Artikel über Depression beschrieben.

lieben Dank von Andreas

567. SONJA schrieb am 02.3.2023:

Hallo Andreas,

Ich habe mir vor fünf Wochen durch einen Treppensturz das rechte Wadenbein gebrochen. Wie immer wollte ich noch schnell was erledigen und bin die letzten drei Stufen hinuntergerutscht. Vor diesem Unfall war ich schon irgendwie starr in den Beinen ich konnte nicht lange laufen. Mein Denken ist auch starr und unflexibel mit Änderungen im Leben habe mich meine Probleme. Alles hat damit angefangen da mein Mann unvermittelt ohne Vorwarnung und ohne Vorerkrankung dreimal einen Herzstillstand hatte. Immer war ich dabei als das mit meinem Mann passierte. Ich war starr vor Schreck und konnte nicht verstehen was da passiert.
Jetzt nach diesem Unfall kann ich mich nur mit Krücken bewegen trage eine Ohrthese und bin völlig unbeweglich. Meine Lebensfreude ist irgendwie verloren gegangen ich will mit meinem Mann einfach mal wieder lachen und unbeschwerter sein.

Ich würde mich von Herzen freuen wenn Du mir schreibst.
Liebe Grüße
Sonja

568. Andreas schrieb am 02.3.2023:

Hallo Sonja,
Wie dir schon bewusst ist warst du schon vorher sehr starr in deinen Beinen, also in deinem dich vorwärts durch dein Leben bewegen geworden. Anscheinend ist da bei euch beiden schon so viel Erstarrung dass bei deinem Mann sogar das Herz schon anfängt still zu stehen.

Was sind die Gründe für dieses Erstarren ?
Eine Ebene sind natürlich Ängste, man wird starr vor Angst. Und ja, dann fehlt natürlich auch die Lebensfreude, weil Ängste und Freude schließen sich gegenseitig aus.
Das heißt einerseits hast du da die Botschaft an der Aufarbeitung und Auflösung von allerlei Angstschichten zu arbeiten die sich in, bzw über dein Leben gelegt haben und wo die untersten Angstschichten sicherlich noch aus der Kindheit stammen.

So zeigt dir der Wadenbeinbruch dass du mit deinem Bewusstsein durch die dunkelsten Angstschichten bis nach unten gehen musst weil dieses goldenen Licht aus dem dann die Lebensfreude wieder kommen kann liegt unter all diesen Angstschichten begraben..

lg von Andreas

569. Rahel schrieb am 04.3.2023:

Hallo Andreas

Ich bin Heute die Treppe hochgestolpert und bin mit meinem rechten Knie genau auf die Kante der stufe gefallen. Der Knochen blieb ganz aber die verletzung tut trotzdem sehr weh und kann gerade nicht mehr recht gehen..
Die verbindung wird wahrscheinlich vom Ergeinis letzter Nacht sein.
Ich war heute so wütend auf meine Nachbaren, da sie mich vom schlafen abgehalten haben, zum Glück konnten meine Kinder trotz allem schlafen….
Man hört sehr gut wenn jemand was macht in der wohnung und wir sind in der Mitte. Ich musst schon so oft hoch und denen sagen sie sollen ruhiger sein, aber sie halten sich nach ein paar Tagen schon wieder nicht mehr dran und schlagen auch zu später stunde noch türen zu. Ich spüre da ein wenig eine hilflosigkeit, da ich es so oft sagen kann wie will, aber man nimmt es nicht ernst und das macht mich so wütend.
Ich habe grosse Sorge um die Gesundheit meiner Kinder, dass sie zu viel vom schlafen abgehalten werden…
Ich weiss nur nicht was der sturz jetzt genau zu tun hat damit, hast du mir da einen Rat?
Suche schon länger eine andere Wohnung, aber es ist ziemlich schwierig zurzeit und langsam halte ich es nicht mehr in der Wohnung aus.
Liebe Grüsse
Rahel

570. Andreas schrieb am 05.3.2023:

Hallo Rahel,
Du hast also von dem Treppenunfall die Botschaft bekommen dass das Hochgehen der Treppe nicht funktioniert. Das ist ja die selbe Botschaft wie du schon zuvor bekommen hattest (dass sie nach ein paar Tagen wieder die Türen zugeschlagen haben, also dein Hochgehen auch nicht die Lösung war).
Auch das Wegziehen hat noch nicht funktioniert und so wäre eine Hauptbotschaft wohl dass du dich mit dem was da diesbezüglich in dir ist auseinandersetzen sollst. Du bist ja durch den Unfall nun ziemlich auf dich selber zurück geworfen und erste Fragen mit denen du deine innere Arbeit starten könntest wären:
  • Was gibt es an Unbefriedetem in dir bezüglich einem Türen zuschlagen zb aus deiner Kindheit ?
  • Welcher Anteil in dir will gar nicht dass du zur Ruhe kommst ? (und erschafft dadurch durch das Türe zuknallen dann jeweils diese Ablenkung um dich von etwas abzulenken - von was will dich dieser Anteil der das Türenknallen erschafft ablenken ?)
  • Welche anderen unerlösten Konflikte mit Nachbarn gibt es ? (in Kindheit oder gar von Eltern übernommen usw..)
  • Was hindert dich, dich direkt an höhere Instanzen zu wenden ? (göttliche Ebenen oder Vermieter usw..)
    Welche unerlösten Themen gibt es in dir bezüglich einem sich an höhere Instanzen zu wenden ?
Es geht also darum dass du zu höheren Instanzen gehst weil das seitherig versuchte funktioniert nicht. das kann zb auch sein dass du eine Lichtsäule oder einen Schutz installierst welcher diese Geräuschenergien transformiert so dass sie nicht mehr störend wirken.

lg von Andreas

571. Rahel schrieb am 07.3.2023:

Hallo Andreas,

Vielen Dank für deine Antwort und Rat.
Da leuchtet mir vieles ein.
Meine Mutter hatte mir mal erzählt, dass sie früher mal mit der Nachbarin von der unteren Wohnung Probleme hatte und ich war da etwa im gleichen Alter wie meine Kinder jetzt.
Die Nachbarin hatte das Gefühl wir würden klopfen und krach machen, dabei war es die Heizung die um 5 Uhr Morgens anging und so eine art Klopfgeräusch machte.
Auch meine Mutter hat es immer wieder versucht zu erklären, aber die Nachbarin ging nicht drauf ein und glaubte es nicht.
Was mir da auch gerade auffällt, um die gleiche Zeit wache ich meistens auf und meine jetzigen Nachbaren haben bald Ramadan und auch letztes Jahr wurde ich immer so gegen 5 geweckt wegen den Stühlen. Sie haben keine Filze an die Stuhlbeine geklebt… auch jetzt leider immer noch nicht.
Das mit den Türen zuschlagen kommt mir eigentlich nur mein Vater in den Sinn, denn er hasste es. Ich knallte manchmal die Türe zu wenn ich richtig sauer war.
Ich hoffe natürlich die Wurzel zu finden und es lösen zu können.
Aber mir wäre in eine andere Wohnung zu ziehen schon auch lieber.
Liebe Grüsse
Rahel

572. Roman schrieb am 07.3.2023:

Lieber Andreas,
ich bin der Mann von Sonja.
Herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort.
Gibt es ein Ritual, wie man mit dem Bewusstsein durch die dunkelsten Angstschichten bis nach unten geht?
Kannst Du uns bitte einige Wege hierzu aufzeigen?
Vielen lieben Dank.
Herzliche Grüße
Roman und Sonja

573. Andreas schrieb am 08.3.2023:

Hallo Rahel,
ja, so kannst du alles befrieden was du dich da erinnerst.
lg von Andreas

574. Andreas schrieb am 08.3.2023:

Hallo Roman,
Da muss man jede Angstschicht bearbeiten und auflösen, damit jeweils die darunterliegende bewusst werden kann und damit dann auch immer mehr von dir selber wieder durchschimmern kann.
lg von Andreas

575. Blümchen schrieb am 19.3.2023:

Guten Abend, Andreas, in den letzten 6 Monaten bin ich 4 Mal gestürzt.
Das erste Mal, als ich meinem Mann geholfen hatte, unseren festgefahrenen Aufsitzmäher loszubekommen. Dabei schürfte ich mir übel mein rechtes Bein an 4 Stellen auf, am linken Bein hatte ich mir am Sprunggelenk weh getan.
Der zweite Sturz passierte in unserem Flur. Ich hatte das Gefühl, irgendwo draufgetreten zu sein und knickte mit dem rechten Fuß um und fiel auf die Knie, wobei ich mein linkes Knie aufschürfte.
Der dritte Sturz war am 2. Adventswochenende 2022.
Ich spielte im Hof mit unserem Hund. Dabei rutschte ich mit dem rechten Fuß auf dem Schotter aus, versuchte mich im Fällen irgendwo festzuhalten, griff ins Leere und schlug mit dem linken Handgelenk auf den Boden auf. Der Arzt in der NotfallAmbulanz sagte bei der Auswertung des Röntgenbildes, das Gelenk sei stark verstaucht, in 5 bis 6 Tagen sei es wieder gut.
Anfang Januar, nach Weihnachten und Urlaub, röntgte mein Orthopäde das Handgelenk und stellte einen 3 fach Bruch fest. Diese Geschichte ist jetzt schon mehr als 3 Monate her. Das Gelenk ist wahrscheinlich jetzt abgeheilt, nun bekomme ich Physiotherapie um die Hand wieder beweglicher zu machen.
Der letzte Sturz ist jetzt 3 Tage her.
Ich rutschte im Büro meines Mannes auf einem auf dem Boden liegenden Gegenstand aus und fiel heftig auf die linke Poseite. Seitdem tut mir der untere Rücken und die linke Hüfte weh. Mal mehr und mal weniger.
Nun frage ich mich warum ich so oft falle und was es mit den komplett unterschiedlichen Verletzungen auf sich hat. Ich komme nicht hinter die Ursache.
Hast du eine Idee?

Ratlose Grüße
Blümchen

576. Andreas schrieb am 20.3.2023:

Hallo Blümchen,
Stürze sind immer Botschaften dass es einen Anteil in dir gibt der mehr Erdung will/braucht. Also dass es Spannungen in dir gibt die du anders nicht loswirst. Mehr dazu findest du hier.
Die stärkste Botschaft war ja der Handgelenksbruch was dir zeigt dass es um Spannungen im Zusammenhang mit Handlungen von dir geht. Aber die anderen Stürze zeigen dass es wohl auch allgemein darum geht wie du mit Spannungen umgehst.

lg von Andreas

577. Levas9‘ schrieb am 21.3.2023:

Ich grüße dich Andreas,

Ich wollte dich etwas fragen, ich hoffe es passt zum gegebenen Beitrag.
Ich war mit 2 Freundinnen im Urlaub. Als wir nachts von einer Bar nachhause gefahren sind, haben wir auf der Straße einen toten Mann aufgefunden. (Mann ca.45, Fahrrad + Warnweste)
Ich hoffe das ist nicht zu detailliert, allerdings waren die Körperteile nicht mehr alle am Körper sondern auf der Straße. Es wurde Fahrerflucht begangen. Wir als Touristen haben die Polizei gerufen & fast alle einheimischen sind an uns vorbeigefahren. Die Polizei hat uns keinerlei Fragen gestellt und uns nur einen neuen Weg beschrieben. Zudem sie erst nach fast 1h angekommen waren.
Ich wollte nachfragen was für eine Botschaft dahinter stecken könnte?

Liebe Grüße

578. Andreas schrieb am 21.3.2023:

Hallo Levas,
Ja so ein Toter der symbolisiert einen toten Anteil in dir.
Was das für ein toter Anteil ist das musst du ergründen. Es kann eine Beziehung, ein Plan oder ein Projekt sein was sozusagen gestorben ist oder auch eine Idee, die du verworfen hast.
Dass sogar Körperteile abgetrennt waren zeigt dir dass es sich um einen ziemlich mitgenommenen inneren Anteil von dir gehandelt hat, also auf jeden Fall etwas was du nicht auf friedliche Art und Weise in dir hast sterben lassen. Und dass die Polizei sich gar nicht dafür interessiert hat kann ein Hinweis sein dass du selber diesem inneren Anteil auch ziemlich desinteressiert gegenüber stehst, es vielleicht sogar ganz verdrängst.

lg von Andreas

579. Melina1788 schrieb am 25.3.2023:

Lieber Andreas,

danke, dass du dir die Zeit nimmst, so viele Szenarien zu interpretieren. Ich hab leider auch ein eher unschönes, wozu ich gerne mehr wissen wollen würde:

Ich bin weiblich, 32 Jahre und immer stolz gewesen, trotz schwierigem Elternhaus/Aufwachsen (Vater alkoholiker, Mutter coabhängig, Bruder depressiv usw.) irgendwie einen erfolgreichen Weg gegangen zu sein. Ich bin ein sehr guter, aufopfernder Typ, der alles für jeden macht (va der Familie obwohl das oft toxisch für mich ist) und sich über Leistung/Perfektionismus definiert.

Nicht verwunderlich, dass ich mich dann entschieden habe, mich weiter zu perfektionieren und eine Nasen-Op durchführen zu lassen, die nur einen kleinen Höcker entfernen, mich aber im Grunde optisch nicht weiter verändern sollte (da ich überwiegend happy mit mir war aber trotzdem durch Kindheit ein schlechtes Selbstbild hatte).

Die Op ist dermaßen schlimm gelaufen. Ich kam entstellt heraus. Auch meine 2. Op, die ich 1 Jahr später als Nachkorrektur hatte, verlief nicht zufriedenstellend. Mein Leben steht seither still. Alles was ich geliebt habe, ist weggefallen. Ich verstecke mich zuhause, bin hoffnungslos und suche nach Erklärungen, wieso es mir passiert. Ich hatte bereits sehr gute Werte und bin mMn auch kein krass oberflächlicher Typ - bis auf diesen kleinen Wunsch der Op.

1 Jahr vorher hatte ich übrigens einen Auffahrunfall, indem ein Betrunkener mir hinten aufs Auto gefahren ist. Ich hatte aber nur einen Schock und das Auto leichte Dellen. Ausserdem habe ich im Abstand von 1 Woche vor der 1. op BEIDE (!) meiner Haustürschlüssel verloren. Bis heute für mich unerklärlich und sie sind nicht wieder aufgetaucht.

Was bedeutet das alles? Und wie kann ich diesen Alptraum auflösen?

Lieben Dank und viele Grüße
Melina

580. Andreas schrieb am 25.3.2023:

Hallo Melina,
Ich vermute der Unfall hatte eher nichts mit der Operation zu tun, aber der Verlust der beiden Schlüssel war ja die Botschaft dass es um den Zugang zu deinem Inneren geht. Über die Nase atmen wir ja sehr viel Energie in unser Inneres. Und interessanterweise bist du nun nach der Operation gezwungen dich im Inneren deines Hauses zu verstecken. Das heißt:
Der Anteil der nicht nach innen wollte (=der Anteil der die Schlüssel weg haben wollte) wurde nun doch nach innen gezwungen.
Du wolltest ja nicht zu deiner Nase stehen, und nun musst du es doch tun, und zwar in einer viel heftigeren Version. Darum, das was deine Seele da von dir verlangt zu lernen und zu üben ist wohl das zu sich selber stehen. Zu lernen zu dem stehen was ist und dein Selbstbild aus der Tiefe deines Innen heraus zu verändern anstatt mittels äußerlicher Schönheitsoperationen.

bin hoffnungslos und suche nach Erklärungen, wieso es mir passiert
Das ist wichtig zu verstehen, das passiert keineswegs nur dir, das passiert praktisch jedem der eine Schönheitsoperation macht. Weil Schönheitsoperationen können gar nicht dauerhaft funktionieren weil dein Körper ist immer das Abbild deines Inneren. Der Unterschied bei dir ist lediglich dass es bei dir sofort sichtbar wurde, bei den meisten Schönheitsoperationen dauert es ja einige Jahre bis der Körper wieder sein wahres Gesicht zeigen kann (als Spiegel deines wahren inneren Zustandes).

lg von Andreas

581. Ella schrieb am 31.3.2023:

Hallo,

ich wollte auch gerne etwas fragen. Vor Weihnachten ist ein großes Auto (oder ein kleiner LKW) über die Fahrerseite meines parkenden Autos geschlittert. Die Fahrertür war aber nicht beschädigt, "nur" die Hintertür, der hintere Kotflügel, usw. nicht aber das Heck. Einfach die Seite. Heute bin ich aus meiner Garage in die Firma gefahren und habe selbst einen parkenden LKW bei der Ausfahrt mitgenommen. Diesmal ist es die Beifahrerseite!!! Meine hintere Tür ist soar aufgeschlitzt. :( das heute ist mein erster verschuldeter Unfall. Zuerst die Fahrerseite und nun das Gleiche auf der Beifahrerseite. Ich kann nicht mehr :) das ist ein Neuwagen und ich passe so gut auf ihn auf. Es passierte zuerst bei der Firma und nun auf dem Weg in die Firma. Ich verlasse die Firma auch endlich zum 31.7 - weil es unerträglich ist. Nach 14 Monaten kann ich sagen, ich habe es wirklich versucht. Aber was will mir das nun sagen? Bei meiner alten Firma habe ich 10 Jahre geparkt und nicht mal einen Kratzer gehabt. Ich bin noch immer fertig :)

582. Andreas schrieb am 01.4.2023:

Hallo Ella,
Demnach gibt es einen inneren Anteil der ein Problem mit den Hintertüren hat. Was symbolisieren sie für dich ? Das kann ja vieles sein, von Kindern die hinten im Auto transportiert werden bis hin zu Dingen, Lasten aus der Vergangenheit die du transportierst, also mit dir schleppst ?
An welcher Vergangenheit hältst du zu verkrampft fest ? Bzw welche Vergangenheit willst du an anderen abstreifen ?
Und aber auch die Frage: Inwiefern hast du zu wenig Abstand zu anderen ? Welcher Anteil von dir will an anderen hängen bleiben ?

lg von Andreas

583. Laura'Adjana schrieb am 10.4.2023:

Lieber Andreas,

ich habe folgende Frage(n): mein Ex und ich sind seit mehreren Jahren getrennt, allerdings kommen wir scheinbar (auf Seelenebene)nicht richtig voneinander los.
Er hatte innerhalb der Trennungsjahre 2 Motorradunfälle, wobei er 1x in einem Wald alleine gelandet ist (die Kurve glaube ich hat er nicht gekriegt und er landete auf dem Rücken und hatte "nur" Prellungen) und 1x hatte er mehrere Verletzungen eine am Bein und war am Unfallort dann auch bewusstlos (Gott sei Dank fuhr hinter ihm ein Auto).
Spannenderweise erfuhr ich vom 1.unfall durch meinen Vater inspe, weil der Ex es ihm erzählte. Daraufhin schrieb ich ihm auch, er solle doch bitte auf sich aufpassen, so ein toller Mensch soll leben. Den 2.Unfall erfuhr ich, dadurch dass ich ihn "zufällig" im Krankenhaus traf, weil ich meine Mutter besuchte. Dort haben wir ca 30Minuten miteinander gesprochen und immer wenn wir uns treffen,(passierte glaub mir 2x seither, aber haben oft zwischendurch miteinander geschrieben), ist es so als hätten wir uns gerade am Tag davor gesehen. Wir können uns eine zeitlang gut unterhalten per SMS aber dann fängt er vollkommen zu blockieren an usw. Er hat jetzt mit dem Motorradfahren aufgehört. Und gestern war ein Autounfall und ich habe davon geträumt, dass dieser Unfall ihm galt und er verletzt wurde (nach Recherche, war es zum Glück nicht er). Ich glaube aber, dass er auch vor weiteren Unfällen nicht geweiht ist, weil ich glaube , dass ihm seine Seele den richtigen Weg zeigen will, er darauf aber nicht hört. Was meinst du hierzu? Liebe Grüße Laura'Adjana

584. Andreas schrieb am 10.4.2023:

Hallo Laura'Adjana,
Ja, man spürt das oft im Voraus bei anderen (so wie man im Prinzip auch alles bei sich selber vorausspüren könnte). Und du spürst ja auch dass seine Seele das braucht um ihn auf einen guten Weg zu bringen. Das heißt es geht für dich darum damit in einen inneren Frieden zu kommen dass andere Menschen sich schwierige Wege aussuchen. Und du hast auch gar keine andere Wahl, weil Menschen sind frei sich ihr Schicksal zu gestalten, du kannst ja niemand zwingen..

lg von Andreas

585. Heidemarie schrieb am 22.4.2023:

Hätte eine Frage der Deutung,
Mein Mann stand auf der Leiter wollte einen Ast absägen,ich habe die Leiter unten gehalten,er stürzte mit 108kg auf mich und riss mich zu Boden
Resultat: Neue Hüfte,Oberschenkelhalsbruch,Schambeinbruch und Beckenbruch.
Mein Mann hat nix!
Bin 64 leidenschaftliche Tänzerin und war sehr aktiv. Und freute mich schon auf die Fahrradzeit.
Keine gute Ehe und der Sohn Cannabisproblem..
Habe mich abgelenkt und immer geflüchtet,weil es keine Änderung gab.
Jetzt kamen die Eheprobleme durch Wut und Hass richtig hervor,und der Sohn springt über seinen Schatten und hilft mir .
Was soll ich nun lernen,wenn mir das liebste das tanzen erstmal genommen wird.,
Bedanke mich für Ihre Antwort.
Mfg.

586. Andreas schrieb am 23.4.2023:

Hallo Heidemarie,
ja, da wäre die Botschaft dass es wohl Wichtigeres abzusägen gab als den Ast. (Die Flucht in Naturzerstörung anstatt sich den eigenen wahren Problemen zuzuwenden ist ja ein wahrlich weit verbreitetes Muster in unserer Gesellschaft.) Und so hat dir deine Seele gezeigt wie schlecht dieses Muster für DICH ist wenn du anderen dabei hilfst einen falschen Weg zu gehen. Dieses Muster kannst du nun zumindest in nächster Zeit nicht mehr ausleben, das ist jetzt gestoppt, und aber natürlich geht es für dich jetzt darum herauszufinden wie es dazu kam dass dieses Muster einen so breiten Raum in deinem Leben eingenommen hatte dass es ein Basisthema (Becken usw) wurde ? Dass es dich aus deinem Gleichgewicht (Hüfte) gebracht hat usw..

Noch immer gibt es viel zu viele Frauen die Männer unterstützen wenn diese auf einem falschen und schlechten Weg sind !

lg von Andreas

587. Silvia schrieb am 04.5.2023:

Lieber Andreas,
ich habe ja schon zu einem Autothema geschrieben und heute ereignete sich folgender Unfall: ich war mit m(einem) Freund am Strand unterwegs und habe mich spontan entschieden in dieser kleinen aber steinigen Bucht schwimmen zu gehen. Ein kleiner Junge ging ebenfalls mit seiner Mutter und Surfbrett rein was mich etwas ruhiger werden ließ, da immer wieder wegen heftigen Strömungen gewarnt wird. Ich lief also ins Wasser und es ging gemäßigt rein, wie ich den kleinen Jungen vor mir schon auf dem Surfbrett strampeln sah, dachte ich es müsse tief genug sein um Kopf voraus einzutauchen. Ich nahm die Hände voraus und habe mir dann wohl am Grund oder einem Stein den linken Mittelfinger so heftig gestossen, dass das zweite Glied dabei ausgekugelt wurde. Ich war völlig benommen und schockiert über den Anblick, habe mir aber nicht viel anmerken lassen, stieg aus dem Wasser und bat meinen Freund mir den völlig nach unten gebogenen Finger wieder einzurenken. Was ohne großes Theater gelang. Mein Finger schmerzt nun sehr, ist dick geschwollen und natürlich kann ich ihn nicht bewegen. Am meisten ärgert es mich, dass ich nicht mehr Gitarre spielen kann.
Ich habe gleich mit heilender Energiearbeit in meinen Finger begonnen und hoffe dass es in den nächsten Tagen abklingt.
Wie ist der Unfall ansonsten zu deuten auch im Zusammenhang meines platten Reifen v.r. und der kürzlich tauben Lippe?
Ich danke Dir sehr für Deinen immer wieder hilfreichen Input.
Herzliche Grüße, Silvia

588. Andreas schrieb am 05.5.2023:

Hallo Silvia,
So ein ausgekugeltes Gelenk zeigt dir dass es einen inneren Anteil von dir gibt der ganz raus will aus deinem seitherigen Fühlen, und zwar im Bezug auf Mittelfingerthemen:
Wo in deiner Sexualität, Kreativität oder weiblichen Gebärkraft fühlst du dich wie taub oder platt ?

lg von Andreas

589. Maria schrieb am 06.5.2023:

Lieber Andreas,
ich habe mein Auto im Oktober 2018 gekauft. Im Dezember 2021 ist in mein geparktes Auto ein Firmenauto in die Beifahrertür gefahren.
Heuer im Jänner 2023 hat ein Kollege/Bekannter/ehemalige Affaire besoffen vorne links mein Auto gestreift. Nun wollte ich es reparieren lassen, hatte aber noch keinen Termin in der Werkstatt.
Dieser Schaden hat sich aber dann für ihn positiv erledigt, weil:

Am 12. März 20:00 Uhr parkte ich vom Gebäude von meiner Wohnung rückwärts auf die Hauptstraße aus und mir ist eine Frau frontal, hauptsächlich vorne links reingefahren. Ich erlitt einen Rippenbruch (2. & 3. Rippe), ein HWS-Schleudertrauma und eine Brustkorbprellung. Zuerst freute ich mich als es hieß, mein Auto könnte repariert werden, nun ist es allerdings ein Totalschaden.

Mein Gedanke vor dem Unfall war, ich muss zu meinen Eltern fahren eine Jause für die Arbeit am nächsten Tag richten, da ich selber kein Brot mehr hatte.

Ich rätsel schon lange herum mit was der Unfall zu tun hat.
* falscher Job?
* falsche Wohnung für mich (hab diese mittlerweile gekündigt, weil nur Silberfische herumspringen, hatte schon Schimmel, extrem teuer geworden und sehr wenig bis gar keine Sonne, was einem depressiv werden lässt)
* Elternthema?

Danke & lg Maria

590. Claudia schrieb am 08.5.2023:

Hallo heute war ich mit meiner Mama und meiner Tochter bald 2 Jahre alt essen wir gingen spazieren es war ein feiner warmer Abend und so haben wir ubs entschlossen noch was trinken zu gehen
Als wir danach beim Auto angekommen sind und ich alle Sachen ins Auto gepackt hatte viel mir auf das die Wasserflasche von meiner Tochter nicht da war so fuhr ich zum Restaurant wo wir was getrunken hatten zurück dort ist ein riesiger Brunnen der nur bis zum Waden hoch ist wenn man drinn steht und zur Zeit trocken ist
Meine Tochter hatte darin gespielt und ich dachte die Flasche müsste da drinn sein und stieg nach dem die Kellner mir sagte sie hätte keine Flasche gefunden da rein dort fand ich den Schlüsselanhänger meiner Tochter aber nicht die Flasche und beim rausgehen aus dem Brunnen knickte ich um und fiel zu boden ich stand so schnell es geht auf und ging zum Auto wo mir dann durch den Schmerz schwindlig und schlecht wurde mein Knöchel ist total angeschwollen und schmerz aufsteigen ist kaum möglich was könnte das bedeuten ? LG

591. Andreas schrieb am 08.5.2023:

Hallo Maria,
Ja, da hast du mehrere Botschaften:

Das Auto vorne = es geht um die Zukunft, zb deine Denken über deine Zukunft

Rippenbruch = du fühlst dich zu ungeschützt vor äußerem Druck

deine Gedanken davor, dass du zu den Eltern fahren musst = das kann ein Hinweis sein dass zb der Gedanke an die Eltern dir in irgendeiner Form Druck erzeugt und also da noch etwas geklärt werden muss, evt auch von den Eltern übernommene Gedanken und Vorstellungen betreffs deiner Zukunft die dir Druck erzeugen ?

Dass es eine Frau war die in dich rein gefahren ist und dass es die linke Seite des Autos betrifft = der Hinweis auf ein Yin Thema. Also zb Druck auf dich als Frau

lg von Andreas

592. Andreas schrieb am 08.5.2023:

Hallo Claudia,
Du warst auf der Suche nach der Wasserflasche (Wasser = Yin = weibliche Energie) im Brunnen (= auch Wasser,Yin) mit der Tochter und Mutter (auch Yin)..
So kannst du dich direkt fragen welche Weiblichkeit in dir du eigentlich suchst. Das Umknicken ist ja die Botschaft sich zur Erde (=Yin) zu bewegen, um Spannungen loszuwerden, siehe auch das Sturzthema.

Welche Spannungen (zb aus Lebenslügen=Schwindel resultierend) wirken in dir ?

lg von Andreas

593. Bruchpilotin schrieb am 15.5.2023:

Hallo Andreas!mein Mann und ich waren am Samstag auf eine Party eingeladen. Wir organisierten paar lustige Sachen. Ich ging hinter die bühne und wollte noch ein Geschenk fertig machen. Es war etwas enger dort, ich schaute nur wo das Geschenk steht, wollte dorthin gehen, übersah ein Kabel und stürzte mit voller Wucht auf mein linkes Knie.nachdem dieses sehr anschwillt und fürchterlich schmerzte ins KH. Kniescheibe gebrochen..... Meine Frage, was soll ich damit anfangen? Ich weisß dass li die weibliche Seite ist, und das Knie für Demut steht....

594. Andreas schrieb am 15.5.2023:

Hallo,
So eine Knieverletzung enthält immer die Botschaft dass es einen Anteil gibt der eine andere Richtung einschlagen will. (Die Demut ist dadurch involviert dass man vor diesem Anteil zu wenig Demut zeigt, also sich überheblich über ihn hinweggesetzt hatte.)
So kannst du also schauen welche Richtungsänderung da in deinem Leben eigentlich anstünde ?
Und aber eventuelle auch schauen was das Thema Geschenk an Unerlöstem in dir angetriggert weil die Suche nach dem Geschenk war ja der Auslöser.
Gibt es vielleicht sogar unbefriedete Erlebnisse als Kind beim Ostereiersuchen oder ähnliches ?

lg von Andreas

595. Doodle schrieb am 25.5.2023:

Hallo Andreas,

Ich verletze mich sonst sehr selten, aber seit etwa 5 Tagen häufen sich die Vorfälle und langsam wird es auffällig dass da etwas im Ungleichgewicht ist.
Erst Verbrannte ich mir den rechten Zeige und Ringfinger an einem Henkel eines Topfes, morgens beim Teekochen. Am gleichen Tag spritzte mir beim Entsorgen von einer grossen Batterie Batteriesäure ins Gesicht um das linke Auge herum, was zu leichten Verätzungen führte. Zwei Tage später später schlug ich mir beim Äste wegräumen volle Kanne mit einem Ast ins Gesicht, blutige Lippe, und heute verbrannte ich mir an der Kaffekanne, wo ich vergessen habe Wasser rein zu tun, nochmal die Hand, diesmal den rechten Daumen, wobei mein Pulli schmolz und ich nun Plastik in der Branntwunde habe...
Ich habe im Moment einige Themen die mich beschäftigen, kann aber nicht ganz den Zusammenhang herstellen.

Kannst du mir bitte einen Impuls geben, was da thematisch dran hängen könnte? Welche Aspekte sollte ich mir genauer anschauen?

LG Doodle

596. Andreas schrieb am 25.5.2023:

Hallo Doodle,
Das kann sein dass es etwas gibt für das du dich unbewusst bestrafen willst, eine Handlung (Finger) oder eine Sichtweise (Augenbereich) oder für etwas was du gesagt hast (Lippe).

lg von Andreas

597. Fenchel schrieb am 02.6.2023:

Hallo Andreas,
ich habe mir vor 7 Jahren den linken Schienbeinkopf gebrochen + das Kreuzband aus dem Knochen herausgerissen (eine seltene Kombination). Jetzt, 7 Jahre später ist mir genau die selbe Verletzung, nur noch stärker, auf der rechten Seite passiert. Hast du eine persönliche Deutung dafür? Vielen Dank

598. Andreas schrieb am 03.6.2023:

Hallo Fenchel,
Das zeigt dir dass ab Schienbeinkopf abwärts deine Beine (also du auf einer unbewussten Ebene) in eine ganz andere Richtung deines Lebens laufen wollen.
Darum spüre in dich rein und erfühle den Anteil in dir der in eine andere Richtung gehen will und erfühle diese Spannung in dir die sich daraus ergibt und die so mächtig ist dass es sogar zu solchen Unfällen kommt. Und die Botschaft ist ganz klar: Deine Seele erlaubt dir nicht mehr mit diesen Spannungen in dir diesen Lebensweg weiter zu gehen !

lg von Andreas

siehe auch Kniethemen hier

599. Silvia schrieb am 04.6.2023:

Lieber Andreas,
ich habe noch eine Frage zu meinem ausgekugelten Fingergelenk zu dem ich vor 4 Wochen geschrieben habe. Der Finger ist im oberen Bereich abgeschwollen, jedoch das untere Glied ist noch entzündet und der Finger lässt sich nur bedingt krümmen aufgrund der Stauung. Es ist total gesperrt und die Bänder fühlen sich unelastisch an.
Der Finger neigt sich nun zum Ringfinger, also die Ausrichtung ist krum geworden. Was bedeutet das alles und wie kann ich mit Energiearbeit gegensteuern?
Ich danke Dir vielmals.
viele Grüße s.

600. Andreas schrieb am 05.6.2023:

Hallo Silvia,
Wenn der Mittelfinger sich zum Ringfinger neigt, das wäre der Hinweis auf Lebensmuster dass du deine kreative Energie eventuell zu sehr von anderen abhängig machst, dich zu sehr anderen zuneigst. Eventuell das Kreative zu wenig aus dir selber heraus lebst, sondern vielleicht sogar Fremdkreativität lebst, zb zu viel fremde Ideen anstatt die Eigenen zu verwirklichen.

Du kannst auf jeden Fall natürlich versuchen bewusst Energien in dem Finger fließen zu lassen, nach vorne und zurück zur Hand hin um die im Finger blockierten Energien besser in Fluss zu bringen.

lg von Andreas

601. Hubert schrieb am 05.6.2023:

Hallo Andreas,
ich bin mit meiner Frau auf einer Fahrradtour unterwegs gewesen. Plötzlich lösten sich durch eine Windböe Äste aus dem Baum über mir und trafen mich während der Fahrt am rechten Oberarm, nahe der Ellenbeuge, und am Kopf.
Außer einer kleinen Beule am Kopf und einem roten Striemen am Arm ist nichts weiter passiert.
Kannst du mir sagen welche Botschaft dahinter stecken könnte? Danke im Voraus.

Viele Grüße, Hubert

602. Andreas schrieb am 06.6.2023:

Hallo Hubert,
Ja, das wäre (übertrieben formuliert) dass da etwas über dir zusammenzustürzen droht - und du also bei etwas aufpassen solltest du du nicht darunter begraben wirst.
So kannst du dir konkret überlegen was in deinem Leben zusammenbrechen könnte und wo du also acht geben solltest damit du nicht in einem eventuellen Abwärtsstrudel mit in die Tiefe gerissen wirst.

Als Heilübung kannst du in einer Meditation die Energien über dir heil und hell und stabil und sicher visialisieren.

lg von Andreas

603. Falabella schrieb am 06.6.2023:

Hallo Andreas
Bin am Pfingstmontag ca 1,5 m von der Leiter seitlich runtergefallen und habe mich am rechten Oberschenkel seitlich verletzt voll auf das Steißbein geknallt rechter Oberarm angeschlagen und links 2 Zehen angeschlagen müsste mich vorher mit meinem Freund sehr ärgern da er lieber wegfahren wollte und ich die Arbeit allein machen musste er ist Alkoholiker hat ziemlich viel Mist gebaut in einem halben Jahr stand einmal im Monat die Polizei vor der Tür wenn er getrunken hat war er sehr ungut und aggressiv und hat gedroht ich habe mich von ihm getrennt doch er möchte mich zurück haben ich kann momentan keine Entscheidung treffen er hatte versprochen mit dem trinken aufzuhören aber er tat es nicht hat mich nur enttäuscht und sorgen bereitet nicht immer aber sehr oft das Vertrauen ist jetzt natürlich auch futsch was will der Sturz mir sagen eine neue Arbeitsstelle habe ich eine Woche zuvor angetreten dass mit dem Sturz kam echt ungelegen da ich eine Woche nicht in die Arbeit konnte

604. Andreas schrieb am 07.6.2023:

Hallo Falabella,
Du siehst dass du so viele Spannungen in dir hattest, so dass ein Sturz notwendig war um dich zu erden. Darum übe es in Entspannung zu sein ohne dass du einen Sturz dafür brauchst. Dazu gehört auch Erwartungen loszulassen, weil auch Erwartungen erzeugen Spannungen. Im Bezug auf den Alkoholiker bedeutet das zb auch dass du aufhörst von ihm etwas zu erwarten, weil er kann als Alkoholiker keine Erwartungen erfüllen.

lg von Andreas

605. Silvia schrieb am 07.6.2023:

Hallo Andreas, vielen Dank für den Hinweis bzgl fremde Ideen leben, da muss ich nochmals in mich gehen was das konkret sein könnte. Heute ereignete sich etwas dessen Botschaft ich noch entschlüsseln muss aber vlt im Zusammenhang steht. Ich hatte für heute einen Reiki-Kurs mit einer Übernachtung gebucht und musste alles kurzfristig absagen, weil mich meine Nachbarin mit einer ziemlich schrägen Sache zum umkehren zwang. Sie ruft also an und bittet mich schnellstmöglich zurückzukehren um ihr Auto umzuparken. Ich verwalte derzeit die Autoschlüssel, weil die Dame längere Zeit abwesend ist. Das Auto sollte deshalb so zügig weg, weil es auf einem allg Behindertenparkplatz steht und nun die Stadt für dieses Fahrzeug einen neuen Platz mit Schild reserviert hat. Demzufolge muss das Fahrzeug umparkiert werden, also auf den dafür vorgesehenen Platz, sonst drohen hohe Strafen. Das ganze macht mich sehr nachdenklich, ich bin nicht verärgert über die Planänderung, aber es wundert mich doch sehr, dass das ausgerechnet heute sein muss und kein Aufschub zu organisieren war.
Ist die Situation ein Spiegel einer fremden Sache (Autoschlüssel der nicht mir gehört) die ich mir zu eigen gemacht habe evtl von meiner Mutter übernommen (=Nachbarin) die jetzt wieder an den richtigen Platz/ also zurückgestellt werden muss? Ich würde mich über zusätzl Deutungshilfen freuen oder weitere Ansätze die Du darin siehst.
Ganz lieben Dank
s.

606. Andreas schrieb am 07.6.2023:

Hallo Silvia,
ja, rein nüchtern betrachtet wäre es die Botschaft dass du noch weltliche Verpflichtungen dir aufgeladen hast die den Reikikurs verhindert haben. Dass du also noch nicht frei genug dafür bist.
Aber in der Tat wie du vermutest da kann noch sehr viel mehr dahinter stecken. Weil das Auto ist ja ein Symbol für ein fremdes Selbst und ein Autoschlüssel ist ein Männlichkeitssysmbol, also da können allerhand Themen dran hängen..

lg von Andreas

607. Martina schrieb am 24.6.2023:

Hallo Andreas

ich hatte diese Woche einen schweren Autounfall mit meinem Freund. Uns ist jemand frontal reingefahren. Auto ist ein Totalschaden. Wir haben beide wie durch ein Wunder überlebt. Und haben beide auch nur ein paar Kratzer und blaue Flecken. Ein Wunder! Wir waren am Weg zum Flughafen. Wir hatten kurz vor dem Unfall einen Streit. Wir waren mal wieder spät dran, wir hatten eigentlich geplant dass er einen Zug zum Flughafen nimmt, aber Zug ging nicht. Ich wurde sauer, da er mir nicht früher Bescheid gegeben hatte ihn zum Flughafen zu bringen und er wurde böse, weil ich ihm das Gefühl gab, dass ich keine Zeit habe... Ich weinte wegen unserem Streit während der Unfall passierte, ich hatte sogar die Augen geschlossen beim Aufprall... Ich spürte durch den Airbag den Aufprall und hab dann die Augen geöffnet. Es ging alles so schnell. Bin sehr dankbar dass wir beide den Unfall überlebt haben, aber frage mich nun jeden Tag welche Nachricht hinter diesem Unfall ist. Kannst du mir helfen? Danke

608. Andreas schrieb am 25.6.2023:

Hallo Martina,
Ich wurde sauer, da er mir nicht früher Bescheid gegeben hatte ihn zum Flughafen zu bringen
Vielleicht bist du ja in Wirklichkeit sauer geworden weil du unbewusst bereits wusstest dass dieser Unfall geschehen wird ? Zumindest dass du zum Zeitpunkt des Unfalls die Augen sogar geschlossen hattest, das zeigt dir dass du gar keinen Bock auf den Unfall hattest, es gab mindestens einen unbewussten Anteil der gar nicht sehen wollte, was da geschieht.

Auf unbewusster Ebene wissen wir solche wichtigen Dinge im Leben immer im voraus. Und so warst du also wütend dass du dich nun in dieser Situation wiedergefunden hast wo du scheinbar keine andere Wahl hattest als mit ihm zu fahren und den Unfall zuzulassen. Das heißt, du müsstest als erstes mal schauen ob das ein Muster ist, also ob du solche Sachen schon öfters erlebt hast dass andere kurzfristig Dinge umentscheiden die dann zu schlechten Erfahrungen führen, zb in der Kindheit ? Wenn ja dann müsstest du diese Erlebnisse befrieden und bewusst aus diesem Muster aussteigen. Dein aktuelles Verhalten indem du mit Streit auf eine solch unstimmige Situation reagiert hast, hat jedenfalls den Unfall nicht verhindert.

lg von Andreas

609. Lucky schrieb am 26.6.2023:

Lieber Andreas
Ich bin in letzter Zeit 3mal vom Fahrrad gefallen.
Meisstens beim absteigen.
Dieses mal war es an unserem ersten Urlaubstag.Uch hatte mich wirklich gefreut auf das Fahrrad fahren..allerdings war das ein Fahrrad mit dem ich vorher nicht vertraut war.
Ich habe jetzt seit 9 Tagen übelste Rückenschmerzen im unteren Rücken auf der rechten Seite.es schmerzt selbst beim Gehen.. bücken geht garnicht..bekomme den Oberkörper nicht gebückt.Liegen geht..umdrehen schmerzt .
Was könnte hier die Ursache sein..wo darf ich h hinschauen?
Liebe Grüße

610. Andreas schrieb am 26.6.2023:

Hallo Lucky,
Das Fahrrad steht in dem Fall wohl für dein inneres Gleichgewicht aus dem du rausgefallen bist. Es geht also um Themen wo du nicht mehr in deinem inneren Gleichgewicht bist und die dich unbeweglich machen und die dich zumindest im übertragenen Sinne schmerzen: Welche sind das ?

Enthalten ist ja jeweils auch die Botschaft eines Sturzes, beim Fahrradfahren erhebt man sich ja auch über die normale Höhe des Menschseins was eben nur gut geht wenn man gut geerdet ist, weil ansonsten ist es Überheblichkeit. Darum schaue auch nach Überheblichkeitsthemen und:
bekomme den Oberkörper nicht gebückt
und also nach Themen/Menschen vor denen du dich (noch) nicht verbeugen kannst..

lg von Andreas

611. Veronika schrieb am 19.7.2023:

Hallo..
Ich liege gerade im Krankenhaus und beschäftige mich mit einer Verletzung, die sich wiederholt hat..

2020 habe ich mir beim 1. Mal Bouldern das Sprunggelenk außen und innen am linken Fuß gebrochen. Ich bin unkontrolliert gefallen und habe ganz langsam wieder gehen lernen müssen. Viele Schrauben, 3 Operationen. Es war in einer Zeit, in der ich meinen Job kündigen wollte, aber mich nicht traute, weil ich Angst vor der Ungewissheit danach hatte. So interpretierte ich auch das Erlebnis.

Jetzt 2023 -
Mein Freund ging an einem Felsen Bouldern. Ich als Boulder-Traumatisierte las ein Buch in der Zwischenzeit. Dafür legte ich mich auf den Felsen drauf, weil man von einer Seite gut nach oben gehen konnte. Ich ruhte mich darauf aus und genoss es sehr. Beim Runtersteigen rutschte ich kurz vor Boden auf feuchtem Moos aus und schlitterte zu Boden. Das alte Trauma wieder da, Verzweiflung und Panik. Auf allen vieren krabbelte ich durch den Wald zu einer Forststraße. Dieses Mal Innenknöchel links, wieder 2 Schrauben, wieder 6 Wochen Gips.
Die Ähnlichkeit ist, dass ich vor kurzem eine Ausbildung abgeschlossen habe. Ich befinde mich wie beim ersten Unfall also in einer Übergangszeit, in einer Ungewissheit...
Können Sie mir sagen, ob der linke Innen-Knöchel ein spezieller Hinweis auf Etwas darstellt?

Ganz liebe Grüße und vielen Dank für ihre Zeit,

Veronika

612. Andreas schrieb am 19.7.2023:

Hallo Veronika,
Ja, das sind beides mal Sprunggelenkthemen die da wirken, siehe auch hier.
Beidesmal ist es ja passiert bei einem Fallen von oben kommend. Also gibt es einen Anteil in dir der ein Problem damit hat nach unten, in die (im übertragenen Sinne) eigene Tiefe sich fallen zu lassen. Der Mensch kann aber nur so hoch klettern oder in die Höhe gehen/wachsen wie er nach unten gut geerdet ist.
Und die Folge von einer schlechten Erdung ist also natürlich dass man sich nicht sicher fühlt, also genau solche Unsicherheitsthemen die du erwähnst mit der Arbeitsstelle usw.. (was ja Wurzelchakra Themen sind)

Im Grunde sind darum beide Unfälle für dich die Botschaft dich zuerst diesen Unsicherheitsthemen zuzuwenden und deren Ursachen zu beheben bevor du in die Höhe gehen oder bouldern tust. WEIL: Ansonsten wäre das Bouldern nur eine Flucht nach oben von den eigenen Wurzelchakrathemen. Und ja das ist ein Thema vieler solcher Hallenkletterer, das sieht man daran dass sie immer wieder nach unten fallen, energetisch ist es das Spielchen: Ich versuche nach oben zu entkommen aber meine Seele erzwingt immer wieder dass ich mich meiner Basisebene (Wurzelchakraebene) zuwende.

So wirst du also nicht umhin kommen die wahren Ursachen deiner Unsicherheit (zb aus der Kindheit) zu finden und zu bearbeiten und aufzulösen.

lg von Andreas

613. Bianca schrieb am 31.7.2023:

Mein Partner war vor 4 Wochen im Urlaub auf Korfu und hat sich bei einem Klippensprung den 5.halswirbel gebrochen und das Rückenmark verletzt. Er ist halsabwärts gelähmt. Er hat seit dem Unfall hohes Fieber, die Ärzte finden keine Ursache. Dazu bekam er Freitag eine Lungenembolie und musste kurz wieder belebt werden. Er ist wach und kann selbstständig atmen. Er wird täglich immer trauriger und depressiver. Was kann der Unfall für einen seelischen Grund haben?

614. Andreas schrieb am 01.8.2023:

Hallo Bianca,
Er wollte also abwärts, sprich nach unten mit seinen Energien (ähnlich wie bei einem Sturz, nur eben freiwillig). Konkret geht es bei einem Klippensprung ja von einem Fels ins Wasser:

Fels = ein Symbol des trockenen nüchternen Verstandes
Wasser = ein Symbol für die Gefühlswelt

Das heißt, was er wirklich wollte war aus seinem Verstandesdenken in seine Gefühlswelt abtauchen. Dazu passt auch dass er jetzt immer trauriger und depressiver wird. Weil offensichtlich hatte ihm zuvor eine Blockade im 5 Halswirbel genau diesen Zugang zu diesen depressiv traurigen Gefühlsenergien verwehrt. Oder anders gesagt, um sein Ziel (in diese Gefühlswelt zu kommen, also den Zugang zu diesen Gefühlsspeicherungen zu erhalten) musste wohl der 5te Wirbel brechen weil er nicht anderweitig bereit war an dieser Blockade zu arbeiten.
Dass er nun einige Themen hat die sein Unterbewusstsein transformieren muss zeigt das Fieber an. Und dass er wiederbelebt werden musste, das zeigt dass es Anteile in ihm gibt die sterben wollten.
Und dass er gelähmt ist zeigt unter anderem den Zwang an mit dem seine Seele ihn auf oder in sich selbst zurück werfen will damit er wieder mehr zu sich selber finden kann. Er kann ja nun im wahrsten Sinn des Wortes nicht mehr woanders hin laufen.

lg von Andreas

615. Pia schrieb am 07.8.2023:

Hallo,

ich habe einen guten Freund und oft wenn wir zusammen sind verletzt er mich aus versehen. Es ist definitiv nicht mit Absicht, solche komischen Verletzungen kann man nicht planen.

Ich nenne mal ein paar Beispiele.

1. Wir wollen zusammen Getränke aus dem Kühlschrank holen. Er reißt die Tür auf, eine Glasflasche fliegt raus, zerschellt, Splitter schießen gegen mein Knie: Platzwunde.

2. Wir wollen zusammen putzen. Er greift nach dem Schrubber, schrubbt. Der Schrubber zerbricht und der Stiel kratzt meinen Arm entlang.

3. Er zieht mich aus dem Pool, wir rutschen beide leicht ab. Ich schrappe über die Beckenkante mit den Schienbeinen.

Das sind so typische Beispiele.

Vor Kurzem haben wir zusammen gekocht. Ich putzte Geschirr, er mixte die Früchte. Plötzlich explodierte der Mixer, sofort ein Kurzschluss, Sicherungen raus. Die Energie des Mixers und die stinkende Dampfwolke oder was das auch war traf mich. Ich bekam Gänsehaut.

Dieser Freund hat ohnehin sehr viel überschüssige Energie und er ist extrem stark, dadurch gehen manchmal Sachen kaputt, weil er so ein Zappelphilipp ist aber verletzen tut er keinen anderen. Wir sind auch meist nie allein, immer in Gruppen, aber es trifft immer mich.

Was ist das ?

Lg

616. Andreas schrieb am 08.8.2023:

Hallo Pia,
Ich vermute dass es da Schuldgefühle in dir gibt wegen denen du (also ein Anteil in dir) sich verletzen lassen will um sozusagen zu sühnen.
Das können Schuldgefühle sein direkt gegenüber dem Freund, und/oder aber auch zb Schuldgefühle aus der Kindheit gegenüber dem Vater und die nun auf den Freund projiziert werden.
Darum arbeite an allen Schuldgefühlen die du tief in dir verborgen trägst.

Eventuell kannst du auch in einer Familienaufstellung dich und den Freund aufstellen lassen um dahinterliegende Dynamiken zu finden und aufzulösen.

lg von Andreas

617. Aniblume schrieb am 10.8.2023:

Hallo Andreas

Ich schildere kurz meine Beschwerden..

Seit ich in einer anderen Firma arbeite, hatte ich innerhalb 1 Jahres 2x einen Unfall. Ich verdrehte mir das Knie - so fest, dass ich am Boden lag & kaum mitbekommen habe, was soeben geschah. Es sind sehr heftige Schmerzen mit Ohnmachtsgefühl..

In der alten Firma, wo ich 5 Jahre lang unter mehr stress arbeitete, hatte ich dies Nie.

Was kann das Bedeuten?

618. Andreas schrieb am 11.8.2023:

Hallo Aniblume,
Das verdrehte Knie ist die Botschaft dass es einen Anteil in dir gibt der eine andere Lebensrichtung einschlagen will. Mehr siehe hier im Abschnitt Knie.

lg von Andreas

619. Maca schrieb am 20.8.2023:

Hallo Andreas,

ich hatte am Dienstag einen Fahrradunfall und mir hat ein Autofahrer die Vorfahrt genommen.
die linke Schulter ist gebrochen und das Innenband des linken Unterschenkels gerissen. er hatte keinen Führerschein und hat mich nicht gesehen. An diesem Tag habe ich die Arbeit früher beendet um eine Bekannte zu treffen. Ehrlicherweise hatte ich den Tag vorher schon kein gutes Gefühl wegen dem Treffen und wollte absagen, entschied mich dann doch dafür und hatte dann auch Vorfreude. Kurz vor dem Aufprall vernahm ich einen tiefen Frieden. Den Aufprall selbst erinnere ich nicht mehr, hatte aber direkt danach das Gefühl dass ich vor schlimmeren Verletzungen bewahrt wurde. Warum die linke Seite und die Schulter? Die Verkehrssituation war wirklich sehr übersichtlich an dem Tag und ich wollte meinen Augen nicht trauen, als der Fahrer erst bremste und dann auf mich zu beschleunigte.
Ich grüße dich herzlich,
Maca

620. Andreas schrieb am 20.8.2023:

Hallo Maca,
Die direkte Botschaft war ja dass du von jemand geglaubt hast er hätte dich wahrgenommen und er dich aber eben doch gar nicht gesehen hat. Und so kannst du dir überlegen wo in deinem Leben ein solches Muster sonst noch wirkt, dass du nur glaubst andere wüssten über dich bzw deine Absichten Bescheid.

Wo strahlst du deine Absichten und/oder deine Präsenz zu wenig aus ?
Finde und erlöse diese Themen wo du dich versteckst und sozusagen unsichtbar machst anstatt mit deiner ganzen Energiepräsenz im Hier und Jetzt zu sein. Welche Schuld die du trägst (=Schulterverletzung) macht dich so klein dass du übersehen wirst ?

Das Innenband des Unterschenkels kann zu Themen führen wo oder inwiefern du von deinem rechten Lebensweg abkommst und stattdessen Bewegungen (=evt Treffen) machst die eigentlich abseits deines guten Weges liegen. Schaue dir diesbezüglich zb noch mal ganz genau an warum du bei dem beabsichtigten Treffen ein schlechtes Gefühl hattest, bzw warum du es trotzdem getan hast.

lg von Andreas

621. Norma schrieb am 22.8.2023:

Lieber Andreas,

ich wurde vor ein paar Wochen bei einem Unfall verletzt und sitze jetzt vor den Unfallfragen, um die Seelenbotschaft zu verstehen. Ich spüre dabei großen Widerstand und habe immer wieder den Drang, die Fragen beiseite zu legen um mich dem Thema "später" zuzuwenden.
Ich denke, ich flüchte ganz doll vor etwas und möchte da gar nicht hinsehen..

Folgendes ist passiert
Ich war auf dem Heimweg von der Arbeit (ich habe etwas früher Schluss gemacht, weil nicht viel zu tun war) und überquerte eine große Straße, um zum Bus zu gelangen. In beiden Fahrtrichtungen gibt es jeweils zwei Spuren, die von einer Mittelinsel getrennt werden.
Ab der Mittelinsel blieb ich kurz stehen bis keine Autos mehr von rechts kamen und ging hinüber.

Dann geschah der Unfall, an den ich bis heute keine Erinnerung habe. Ich bin erst im fahrenden Krankenwagen nach und nach zu mir gekommen und wusste nicht einmal welches Datum wir hatten.

Meine Verletzungen und Unfallfolgen waren: Gehirnerschütterung mit Amnesie, Kiefersperre bzw. Kieferklemme, multiple Abschürfungen, Prellungen und Verbrennungen an Armen und Beinen- besonders der linke Knöchel und das rechte Knie, Fraktur des 7. Halswirbelknochens sowie eine kleine Fraktur an einem quer verlaufenden Fortsatz

Im Krankenhaus sagte man mir nur, dass ich von einer rückwärts fahrenden Smart-Halterin kurz vor der Bordsteinkante erfassst wurde und dass ich an der Unfallstelle nicht vernehmbar war.

Nach meiner Entlassung aus dem Krankenhaus ging ich zur Polizei um den Unfallbericht zu lesen. Ich musste wissen, was passiert war, um das große Fragezeichen loszuwerden.

Mein Nachname war zwar falsch geschrieben worden, aber die Beamtin war sehr hilfsbereit und ließ mich den polizeilichen Bericht am Computer lesen.

Wie gesagt, eine Autofahrerin (schwarzer Smart Coupé) hielt auf einer der beiden Spuren um dann zurückzusetzen (ein Zeuge berichtete, dass sie sehr zügig rückwärts gefahren sei). Dabei hat sie mich von der linken Seite erfasst, ich stürzte auf die Fahrbahn - und bei dem Aufprall muss ich sofort das Bewusstsein verloren haben.

Ein Augenzeuge berichtete, dass die Autofahrerin noch weiter zurücksetzte nachdem ich zu Boden gestürzt war. Sie setzte noch 1 bis 1,5 Meter weiter zurück und schliff mich dabei über die Fahrbahn (was die zahlreichen Verbrennungen/Abschürfungen an meinem Körper erklärt).

Die Frau sagte, sie habe ein Rumpeln wahrgenommen und sei dann vorgefahren, weil sie angenommen hatte, sie hätte die Laderampe eines haltenden Lkw gerammt. Die zwei Augenzeugen widersprechen dieser Version aber und berichten, dass die Autofahrerin erst ihren Wagen stoppte, als man auf die verletzte Person hinter ihrem Auto hinwies.

Soweit sind die Verletzungen gut verheilt (viele Narben werden zurückbleiben)
Bis auf der Knöchel links (starke Verbrennung, tiefe Wunde)und dass mein Kiefer laut knackt und manchmal aus dem Gelenk gleitet.

Am Unfalltag wollte ich nach der Arbeit kurz nach Hause, mich frisch machen und dann zu einer Vorführung meines Neffen im Kindergarten gehen. Ab dem darauffolgenden Tag hätte ich Urlaub gehabt und hatte mir vorgenommen, meine Wohnung auszumisten und ordentlich zu putzen. Meine Stimmung direkt vor dem Unfall war heiter bis freudig aufgeregt, da ich mich auf meinen Neffen und seine Show gefreut hatte.


Der Kiefer steht ja oft für Wutgefühle. Was bedeutet die Kiefersperre, ist das Unausgesprochenes?
Die Verbrennungen sind dann auch Wutenergie (Feuerenergie) die nicht ausgelebt wird?

- Das Thema Erdung resoniert stark, ich fühle mich oft nicht richtig geerdet und aufgekratzt
- Die Gehirnerschütterung hat mich zu mentaler Ruhe gezwungen.
- Amnesie = vergessen aber was? / Blackout
- Der Bordstein könnte für eine Begrenzung oder Grenze stehen, die ich in meinem Leben nicht überwinden kann oder nicht klar mache?
- wurde nicht gesehen, bzw. ÜBERsehen = mehr Raum für mich einnehmen, Selbstbehauptung, mich und mein Ich ausdrücken und nicht zurücknehmen

Kannst du mir mehr Tipps zur Symbolik oder dergleichen geben?

Ich habe das Gefühl, ich schaue noch etwas oberflächlich darauf, da gibt es definitiv eine Blockade...

Welche Themen könnten noch betroffen sein?

Herzlichen Dank für deine Antwort
beste Grüße

622. Andreas schrieb am 22.8.2023:

Hallo Norma,
Da gibts sicherlich viele Ebenen, du hast ja schon einiges erkannt. Ein Hauptaspekt ist dass du nicht zu der Vorführung des Neffen gehen konntest wo es ja für ihn darum gegangen wäre etwas (wenngleich auch nur auswendig gelerntes) aufzusagen, also brav sein Sprüchlein loszuwerden um dann dafür gelobt (Beifall) zu werden, so wie man einen Hund lobt wenn er das Stöcklein brav zurück bringt. Also ein Erziehungsmuster-Thema was da anstand. Und so kannst du dich direkt fragen: Was aus deiner eigenen Kindheit ist dadurch so stark getriggert worden, dass du sogar ohnmächtig, also mit deinem Bewusstsein geflüchtet bist.
So kann sich aus der Kiefersperre direkt die Frage ergeben:
Wo in deiner Kindheit hast du etwas NICHT ausgesprochen ? Wo war dein Mund, dein Kiefer wie gelähmt, also wo warst du wie blockiert etwas auszusprechen ? In welcher oder welchen Situationen in deiner Kindheit kam kein Laut aus deinem Mund ?

Diese rücksichtslos zurück fahrende Frau, also ohne zu sehen nach hinten fahren, spiegelt dir den Anteil in dir der deine eigene Vergangenheit nicht anschaut. Wenn du selber zurück an deine Vergangenheit denkst dann blendest du das was wichtig wäre aus. Dadurch verhältst du dich selber genau so blind wie die Fahrerin des schwarzen Smarts.

Die Botschaft dass es mit dem Besuch der Vorführung nicht geklappt hat ist klar: Du sollst dich nicht um die Kindheit des Neffen, sondern um deine eigene kümmern. Und eventuell auch die Frage: Wo wurdest du vorgeführt ? usw..
Der Smart ist ja ein kleines Auto, also fast ein Kinderspielauto. Schwarz ist der Hinweis dass es um Macht-Spielchen geht, evt auch um Trauer, evt blind im Bezug auf das Thema Tod. Da musst du also genau schauen was aus deiner Kindheit so massive Spannungen noch heute in dir hinterlassen hat dass du dann gleich mit dem Kopf auf den Boden geknallt bist und also diese Kopfenergie-Erdung gebraucht hast. Was aus deiner Kindheit hatte dich so durcheinander gebracht dass du/dein Gehirn geschüttelt (Gehirnerschütterung) werden musste damit du wieder zu dir kommst ?

von links erfasst (weibliche Seite) und mitgeschleift:
So gehts eventuell um Vorfälle wo du von deiner Mutter "mitgeschleift" wurdest - was war da in deiner Kindheit ? Zu was wurdest du mitgeschleit was dich derart ohnmächtig vor Wut brennend hinterlassen hat ?

lg von Andreas

623. QuBU schrieb am 23.8.2023:

Lieber Andreas
Mein Sohn (20) hat sich im August vor einem Jahr die re Schulter bei einem Zusammenstoss stark luxiert. Konservative Behandlung, sehr disziplinierter Aufbau. Im Dez. 2. Luxation. Im Februar Subluxation. Im Juni, ein paar Tage nach seiner Meniscusnaht-OP (Innenmeniscus rechts nach Leichtathletiktraining kurz vor 1. SH-Luxation verletzt, abgewartet, da SH vordergründig schlimmer war, wurde nie besser, trotz Physio)4. Mal luxiert, jeweils ohne Fremdeinwirkung. Ende August nun OP (MRI zeigt grosse Impressionsfraktur, Ligamente stark gerissen, nur noch "Stummel"). Jetzt 1 Woche Abschlussreise Ausbildung in Italien mit Auto. Gestern Autoschlüssel verloren, nicht auffindbar, heute in Scherbe getreten. Linker Fuss grosse Schnittwunde, z.Z. im Spital.
Darf ich dich um eine Einschätzung bitten? Danke!

624. Andreas schrieb am 24.8.2023:

Hallo QuBU,
Diese Probleme mit den Gelenken zeigen dass da so heftig gegensätzliche Wünche, Ziele und Absichten wirken dass die Gelenke es nicht schaffen diese Ziele in eine gute Bewegung zu bringen, also in eine Umsetzung die allen Zielen dient. Die Spannungen in ihm sind stattdessen sogar so hoch dass sogar schon Bänder reißen..
Der verlorene Autoschlüssel und das in die Scherbe treten spiegelt ihm vermutlich dass es so nicht weitergehen kann. Seine Bewegung auf das oder die Ziele hin (symbolisch mit Auto oder zu Fuß) wird von inneren Anteilen nicht mehr unterstützt. Das heißt es gibt demnach innere Anteile die so nicht weiter durchs Leben laufen wollen.

lg von Andreas

625. Stefan schrieb am 30.8.2023:

Hallo Andreas,
vielen Dank für die Anleitung zur Reflexion. Ich bin heute an der Einfahrt zu unserer Garage geschrammt (die ich schon mehrere hundert Male ohne Zwischenfall befahren habe). Der letzte Gedanke war, dass ich die Batterie in der Fernbedienung des Garagentors wechseln sollte.

Außer dem Auto und der Einfahrt ist niemand zu schaden gekommen.

Ich versuche es zu deuten; vor allem da der Schaden auf meiner Seite und vorne ist.

Was siehst du darin?

Danke im Voraus
Stefan

626. Andreas schrieb am 30.8.2023:

Hallo Stefan,
Demnach ist es bei heim-kommen passiert ?
das wäre dann die direkte Botschaft: Was stört dein harmonisches in dir selbst "Heim" kommen ?
Was blockiert oder stört dein "in dir selbst ankommen und in dir deine ruhe finden" ?
Dein dich für dich selber öffnen. Die Garagentoröffnerbatterie wäre ein Symbol für die Energie die du benötigst um dich für dich selber zu öffnen.
Was stört also zur Zeit dein in dich selber gehen ?

lg von Andreas

627. Nicki schrieb am 11.9.2023:

Hallo Andreas,

gestern hatte mein Vater folgenden Unfall: Auf der Kirchweih hat er zuviel Alkohol getrunken, dann ist er in stark betrunkenen Zustand in die Dusche (er war zu diesem Zeitpunkt alleine im Haus, sonst wohnt dort noch meine Schwester). Dort ist er ausgerutscht, nachts um 3 Uhr und mehrfach gegen die Badfliesen geknallt, so dass er am nächsten Tag zweimal genäht werden musste. Also er tauchte dann bei mir in diesem Zustand auf und ich fuhr dann ins Krankenhaus, so dass es gerade noch genäht werden konnte. Was könnte das bedeuten?

628. Andreas schrieb am 11.9.2023:

Hallo Nicki,
Dass er betrunken in die Dusche wollte, das zeigt ihm dass es einen Anteil in ihm gibt der sich von etwas bereinigen will, der etwas Schmutziges was ihm anhaftet (zb Gedanken) loswerden will.
Und dass das Duschen im alkoholisierten Zustand nicht geklappt hat, das zeigt ihm dass seine Flucht in den Alkohol ihn nicht an sein Ziel (sich vom Negativen zu reinigen) bringt.

lg von Andreas

629. Lika schrieb am 27.9.2023:

Hallo Andreas, per "Zufall" bin ich hier gelandet als ich auf der Suche nach Botschaften war/bin. Ich hinterlasse mal mein Anliegen hier und hoffe auf eine Antwort von Dir.
Bin seit August 2021 krank und werde ab Oktober eine Umschulung machen. Hierfür bekam ich das Auto von meinem Vater, da er das eh nicht fährt. Das nutze ich schon immer wieder z.Beispiel um meine Mama zum Einkaufen zu fahren oder, wenn ich selbst was unternehme. Mein Auto habe ich verkauft als ich krank wurde. Mein Mann und ich haben zwar noch eins aber er braucht es beruflich selbst.
Letzten Donnerstag ist mir ein Garagentor seitlich (Beifahrerseite) auf das Auto gefallen als ich eine Einfahrt passiert bin, es war stürmisch und irgendjemand hat wohl die Sicherung rausgetan.Das Tor ist sonst bombenfest an der Wand fixiert. Und heute hat ein fahrendes Auto mein vorm Haus geparktes Auto beim Vorbeifahren an der Fahrerseite gerammt. Vor meinen Augen, ich kam gerade von einem Spaziergang zurück. Mein Blitzgedanke in dem Moment war: Obacht. Seitdem arbeitet es in mir aber ich bekomme keine Antwort. Bin mir sehr sicher, dass eine wichtige Botschaft dahinter steckt, kann sie aber nicht greifen.
Liebe Grüße Angelika

630. Andreas schrieb am 28.9.2023:

Hallo Angelika,
Da gehts vermutlich um irgendwelche Spannungen die in dir im Bezug auf den Vater sind.
es war stürmisch und irgendjemand hat wohl die Sicherung rausgetan
Da kannst du dich direkt fragen welche "stürmischen" Ereignisse aus deiner Kindheit im Zusammenhang mit dem Vater du noch in dir befrieden/vergeben musst (evt stürmischen Ereignisse im übertragenen Sinne bei denen die Sicherungen sozusagen durchgebrannt sind..)

Vielleicht benötigt es auch noch ein Cutting vom Vater und vielleicht benötigt das Auto auch einen extra Segen damit es besser geschützt ist.

lg von Andreas

631. Kas schrieb am 06.10.2023:

Ich würde gerne meine Unfall verstehen. Ich hatte vor 3 Wochen einen Fahrradunfall mit doch recht gravierenden Folgen. Mein Lebensgefährte und ich haben einen schönen Fahrrad Ausflug gemacht. Es war wunderschön. Überhaupt bin ich derzeit in einer Lebensphase in der zwar extrem viele Umbrüche sind, aber sich alles sehr viel zum positiven entwickelt. Ich war voll in meiner Kraft und sehr positiv. Kurz vor dem Unfall erzählte mir mein Lebensgefährte vom tollen Fahrrad seiner Expartnerin. Ich habe mich etwas gewundert darüber. Mein Partner und ich lieben uns sehr und ich habe den Aussagen nicht groß Aufmerksamkeit zukommen lassen.
Beim Durchfahren von einer Absperrung bei bin ich mit der Fahrradtasche hängen geblieben und so unglücklich gestürzt, dass ich mir einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen habe und in der Folge ein künstliches Hüftgelenk bekommen habe - mit 52!!! Ich bin nun enorm ausgebremst in meinen Aktivitäten.
Alles hatte sich in letzter so entwickelt wie ich es mir immer von Herzen gewünscht habe.Ich hatte soviel Vertrauen ins Leben wie nie zuvor. Viele neue schöne Wege haben sich aufgetan. Wieso also dieser Unfall?

632. Andreas schrieb am 06.10.2023:

Hallo Kas,
Dass es an einer Absperrung passiert ist zeigt dir dass es etwas mit einer Absperrung in dir, mit einer Blockade in dir zu tun hat. An etwas aus deiner Vergangenheit (Hinten die Tasche am Rad = deine Vergangenheit) bist du hängen geblieben. So kannst du dir direkt überlegen was aus deiner Vergangenheit da durch die Erzählung des Freundes von der Ex da in dir im Unbewussten getriggert wurde ? Es muss etwas sein was mit so heftigen Spannungen in dir aufgeladen ist, dass du einen Sturz, also einen Bodenkontakt gebraucht hast um dich von diesen Spannungen zu befreien.

Dass du eine neue künstliche Hüfte gebraucht hast zeigt dir das nochmals dass es da ein Thema geben muss welches dich enorm aus deinem inneren Gleichgewicht herausgeworfen hat. Und dessen harte starre Geisteshaltung in dir, dir eigentlich gar nicht diese große Veränderung zum Guten erlaubt haben, die ja eigentlich für dich anstanden. (Also zb durch das Nichtvergeben einer Schuld die du trägst erlaubten diese Schuldgefühle dir gar nicht eine so große Veränderung zum Positiven.)

lg von Andreas

633. Katrin schrieb am 10.10.2023:

So ihr Lieben, nun erlaube ich mir auch meinen Unfall zu schildern. Ich bin 48 Jahre alt und mache jetzt nach 30 Jahren den Motorradführerschein, nachdem mir meine Eltern dies damals nicht erlaubt haben, erlaube ich es mir nun selbst. Die Theorieprüfung habe ich letztes Jahr schon bestanden, dieses Jahr sollte es an die praktischen vereinheiten gehen. Eine Weile ist alles gut gegangen, dann im Juni nach einer Gefahrenbremsung während der Fahrstunde bin ich einfach umgekippt, ich bin schon gestanden, dann nach links gefallen und konnte das Motorrad nicht mehr halten. Es lag auf meinem linken Bein, ich habe mir eine offene Trümmerfraktu am linken großen Zeh zugezogen. Ich war nun drei Monate zu Hause und außer Gefecht gesetzt. Nun habe ich wieder zu Arbeiten angefangen und wollte eigentlich auch wieder mit dem Motorradführerschein weitermachen, allerdings hatte ich nun einen Auffahrunfall mit dem Auto. Vor mir kam es zu einem verzögerten Verkehrsfluss, mein Vordermann und ich haben rechtzeitig gebremst, die hinter mir leider nicht, sie ist ohne zu bremsen auf mich und hat mich auf meinen Vordermann geschoben. Mein Auto ist vorne und hinten nun kaputt, ich bin heil, habe einen Schreck und einen Schock, traue mich nicht mehr aufs Motorrad und bin allgemein unsicher im Straßenverkehr. Ich habe keine Idee was diese beiden Unfälle mir zu sagen haben, da ich jeweils ja gebremst habe gestanden bin und dann erst ist das verletzende und das in "schlimme" geschehen. Hat jemand von euch eine Idee dazu? Bin ratlos und werde nun meinen Traum vom Motorradfahren aufgeben, denn ich habe gesehen, dass es als Motorradfahrer einfach keine Knautschzone gibt, wenn ich bei dem letzten Unfall auf einem Motorrad gesessen wäre, wäre ich jetzt tot.... man kann selber im Straßenverkehr aufpassen und vieles richtig machen, wenn die anderen pennen, kann dennoch etwas passieren. Ich bin sehr traurig dass ich diesen Traum aufgeben muss, will es noch nicht ganz wirklich wahrhaben und forsche noch nach einer Möglichkeit ihn dann noch zu beenden, aber da ist ganz viel Angst

634. Andreas schrieb am 11.10.2023:

Hallo Katrin,
Beidesmal war es ja nachdem du gebremst hattest. Bremsen ist ja ein sich an andere oder die Situation anpassen. Auch beim linken Zeh gehts ja mehr um die Yin-Themen des großen Zehs, auch dazu gehört das sich anpassen.
Dieser zerstörerische Anteil in dir wird also immer aktiv wenn du dich an-passen musstest, wenn du deinen eigenen Willen nicht durchsetzen konntest.
Das heißt in Wirklichkeit gehst einerseits darum alle solche alten unerlösten Erlebnisse aus deiner Vergangenheit zu befrieden/vergeben wo du dich an andere anpassen, dich nach anderen richten musstest. Und andrerseits darum alle Glaubenssätze loslassen dass andere überhaupt über dich bestimmen können. Wenn andere Verkehrsteilnehmer zu langsam tun dann ist das ja nicht deren Schuld dass du bremsen musst sondern diese anderen spiegeln ja nur eigene Anteile in dir die dich selber ausbremsen. Und aus solchem Glauben dass andere (zb die Eltern) etwas bestimmen muss man sich sich in der Pubertät rauslösen, zb durch Cuttings. Ich vermute dass die hohe Todesrate unter Motorradfahrern schlicht und einfach darauf zurück geht weil viele das Motorradfahren als Ersatz benutzen um aus solchen vorpubertären Mustern auszubrechen, was natürlich nur ganz begrenzt gelingen kann weil Freiheit kann sich immer nur aus der geistigen Ebene heraus entwickeln. Ein hundert PS Motorrad zu kaufen und Gas zu geben genügt da nicht, das wird zwar in unserer Gesellschaft als Freiheit verkauft, aber auch das ist einfach nur eine Lüge von vielen. Besonders durch den PKW Unfall wurde dir gezeigt wie eingeklemmt (=unfrei) du bist und dass Motorradfahren dich daraus nicht befreien kann.

lg von Andreas

635. Andrea schrieb am 31.10.2023:

Hallo Andreas

Mein Mann hatte einen Unfall mit dem Mofa. Er hat keine Erinnerung mehr an den Unfallhergang, da er auch alkoholisiert gefahren ist. Er weiss aber wo er hinwollte und dass nachher, jemand den er kennt ihm geholfen hat. Er hatte einen Helm an, das Visier ist weggeflogen, hat Schnittwunden im Gesicht, blaues und geschwollenes rechtes Auge. Die ganze rechte Seite ist beeinträchtigt. Starke Schmerzen bei den Rippen, stark geprellt, rechts. Was will ihm dieser Unfall mitteilen und auch mir. Ich hatte ein paar Stunden vorher den Gedanken, dass es vielleicht besser ist, wenn ich ihm anbiete, ihn zu fahren, da ich wusste, dass er nach dem Anlass sicher genug getrunken hat und es ev besser ist, wenn er nicht selbst fährt. Trotzdem habe ich nichts gesagt, weil ich gedacht habe, er weiss schon was er tut. Vielen herzlichen Dank für deine Unterstützung und liebe Grüsse Andrea

636. Andreas schrieb am 30.10.2023:

Hallo Andrea,
Die Botschaft des Unfalls für ihn ist natürlich ganz direkt dass es nicht ausreicht seine Themen mit Alkohol zu bearbeiten bzw zu verdrängen, seine Seele erlaubt ihm dies nicht mehr.
Was für Themen sind das:
Schnittverletzungen im Gesicht = das können Themen sein wo sein Ansehen beschädigt wurde, sein Ruf.
Blaues Auge = Themen wo er nicht hinschauen will, bzw wo seine alte Sichtweise beschädigt wurde.

lg von Andreas

637. KarlaKolumna schrieb am 10.11.2023:

Lieber Andreas,
ich bin 49 Jahre lang körperlich unbeschadet durchs Leben gegangen. Im Sommer vergangenen Jahres dann wurden meine Hündin und ich beim Abendspaziergang von einem Auto erfasst und beide schwer verletzt. Ich erlitt Platzwunden und Prellungen der linken Gesichtshälfte, eine Schulterluxation und Bruch der linken Schulter sowie einen Trümmerbruch im linken Knöchelgelenk.
Meine Hündin Wirbelbrüche und einen Abriss der Rute.
Wie geschrieben, Unfälle gehörten bis dahin nicht als Thema in unsere Familie.
Gleich darauf, im Januar diesen Jahres, wurde ich von der Kaltblutstute meines Lebensgefährten vor mein linkes Knie getreten. Platzwunde, die genäht werden musste und Bänderdehnungen.
Und zu guter Letzt bin ich letzte Woche auf dem Parkplatz meines Fitnessstudios gestürzt. Natürlich aufs linke Knie - wieder Hämatome und Schürfwunden.
Was darf ich daraus lernen?

638. Andreas schrieb am 10.11.2023:

Hallo Karla,
Die letzten beiden Unfälle betrafen ja immer das Knie und enthalten somit die Botschaft dass es einen Anteil in dir gibt der eine andere Lebensrichtung einschlagen will.

Die Hauptbotschaft des ersten Unfalls mit der Schulter will dir wohl zeigen dass du zu viele Lasten auf dich geladen hattest, so viele Belastungen dass dein Knöchel (siehe Sprunggelenk) überlastet war mit dessen Transformation (zumal du in irgend einer Form zu unnachgiebig warst, so dass sich so hohe Spannungen aufgebaut haben dass der Knöchel zerstört wurde).

lg von Andreas

639. Jasmin schrieb am 21.11.2023:

Hallo Andreas,
meine Tochter hatte einen Autounfall. Sie berichtete, dass sie auf gerader Strecke mit einem Tempo von ca. 60 km/h ins Schleudern gekommen und in einen Wildschutzzaun geflogen ist. Das Auto hatte sich regelrecht in den Zaun gewickelt und hing an einer steilen Böschung. Die Seitenscheibe war zersplittert und die Karosse erlitt wirtschaftlichen Totalschaden. Das Cabrio Mercedes SLK hatte sie vor ein paar Wochen von ihrem neuen Freund bekommen. Der PKW ist gebraucht und hat etwa 8.000 Euro gekostet. Meine Tochter sagte zu mir, dass sie ihrem Freund die Kosten für das Auto abbezahlen will, weil sie nicht abhängig sein möchte. Er zeigt starke Verlustängste, bei einer erhöhten Fürsorge und aus meiner Sicht versucht er, sie mit allen seinen Aktivitäten fest an sich zu binden. Das ist aber nur meine Sichtweise und die dränge ich meiner Tochter nicht auf. Nur wenn sie darüber mit mir sprechen will, äussere ich meine Beobachtungen und verurteile die Verhaltensweisen beider nicht. Sie erzählte mir, dass beide in den letzten Wochen oft über diese Unstimmigkeiten miteinander gesprochen hätten. Meine Tochter ist noch nicht mit ihrer Ausbildung fertig und will auch ihre Wohnung nicht aufgeben, die sie hat und nicht zu ihm ziehen, um ihre Autonomie zu behalten.
Am Nachmittag des Unfalls, in der Dämmerung fuhr sie mit ihrem Auto voraus, er fuhr einige hundert Meter hinter ihr her in Richtung seinem Wohnort. Kurz vor dem Ortseingang schleuderte sie dann auf der feuchten Straße in den Graben. Ich habe sie gefragt, was sie kurz vor dem Unfall noch gedacht oder gesprochen hat. Sie sagte, ihr Freund hätte sie noch vor Wildwechsel gewarnt und sie solle bitte aufpassen. Sie habe sich dann stark auf die Wiesen neben der Strasse konzentriert. Sie weiss nicht, warum sie ins Schleudern geraten ist und sagte, dass sie kurz vor dem Stillstand die Augen zugemacht hatte, sich nur noch am Lenkrad eingekrallt hatte und hoffte, dass es endlich vorbei ist. Körperlich blieb sie unversehrt, aber das Trauma wirkt in ihr mit starken Schuldgefühlen und Sorgen um den Geldverlust. Was meinst Du dazu Andreas, wie interpretierst Du das aus spiritueller Sicht?
Viele Grüße Jasmin

640. Andreas schrieb am 21.11.2023:

Hallo Jasmin,
Ja, die Situation war also energetisch dass der Freund hinter ihr war und dass seine Ängste (zb vor dem Wildwechsel) in ihr waren. ==> und diese energetische Situation hat ihr so viel Energie gekostet dass sie von ihrem Lebensweg (Straße) abgekommen ist.
Ich denke das sagt schon alles über diese Beziehung..

Als Außenstehende kannst du dir natürlich überlegen warum bzw was sie in dieser Beziehung sucht ?

Familiensystemisch sollte der Vater symbolisch hinter ihr stehen (anstatt der Freund der ja im Unfallgeschehen hinter ihr fuhr) und so wäre eine Vermutung dass sie den Vater in ihm sucht antatt den Freund (??) - ist aber natürlich nur Vermutung, hier ist übrigens ein krasser Fall beschrieben von solch einer vatersuchenden Frau und wie sowas im Extrem enden kann (aus Extremen kann man immer am meisten lernen, darum der Link zu dem Video !)

lg von Andreas

641. Felicitas schrieb am 28.11.2023:

Lieber Andreas,
ich hatte schon wieder einen Unfall. Ich habe mit der kleinen Flex einen Fensterrahmen gebaut und da ist sie mir weggesprungen, gegen den Beinansatz links und hat eine Schnittwunde hinterlassen, 1cm tief.
Ich war mir der Gefahr bewußt und habe versucht, das zu vermeiden und habe auch an meinen Freund gedacht, der immer Angst hat, daß ich mich mit der Flex schneide.

642. Andreas schrieb am 28.11.2023:

Hallo Felicitas,
Bei den Beinen gehts um das Vorwärtslaufen im Leben. So kannst du dich fragen welcher Anteil in dir nicht vorwärts laufen will oder dich/sich für eine Vorwärtsentwicklung die du gemacht hast bestrafen will ?
Welcher Anteil rotiert wie wild in dir und will eigentlich etwas ganz anderes erreichen als das was du tust ?

lg von Andreas

643. Lucky schrieb am 04.1.2024:

Lieber Andreas 🌞..erstenmal wünsche ich dir noch von ganzem Herzen ein gesundes neues 2024.
Zu meiner Frage
Es gab heute einen riesen Streit mit meinem Sohn..Er schubste mich..ich fiel hin.Ich kann jezt nicht mehr auftreten..ich hab während des Sturzes schon gemerkt..das da drinnen was passiert ist..als wenn was raus..weggesprungen..wie auch immer. Ich kann nicht mehr mit den Fuss auftreten..wenn ich ihn gerade strecke geht es ganz..ganz langsam..aber jede andere Bewegung schmerzt wie verrückt. DIE Kniescheibe ist locker..die lässt sich hin und herbewegen.Es handelt sich um das rechte Knie.
Kann mich alleine nicht bewegen..bin auf Hilfe angewiesen. Zum Arzt möchte ich nicht.
Was glaubst du könnte das dahinterliegende Thema sein?..was hat das mit mir zu tun?
Ich danke Dir jetzt schon mal für Deine Antwort.
Liebe Grüße

644. Andreas schrieb am 05.1.2024:

Hallo Lucky,
ja, die oberste Ebene wäre natürlich das Thema um welches es bei den Streit ging. Also diese Spannungen wäre die erste Ebene.
Und dann geht es für dich natürlich darum zu ergründen was dahinter noch für andere Spannungen sind, weil für einen Sturz sind ja hohen Spannungen notwendig die nicht anders als durch einen Sturz geerdet werden konnten (mehr zu Sturzthemen siehe hier). Auch dein jetziger Zustand zeigt dir dass da etwas ist was unbedingt erlöst werden sollte, weil es blockiert dich ja total in deinem Sein.

lg von Andreas

645. Lucky schrieb am 06.1.2024:

Lieber Andreas..ganz lieben Dank für deine Antwort.
Das Thema war mir gefällt es nicht wie mein Sohn lebt..ich möchte das e ihm gut geht..hab ständig das Gefühl ihm helfen zu wollen. Er ist 27 Jahre ist jetzt in seine eigene Wohnung gezogen..ich könnte in so einer Wohnung nie leben...für mich selbst nicht vorstellbar ich meine es nur gut wenn ich sage mach es mal so oder so..Er fühlt sich dadurch klein und provoziert.
Ich muss dazu sagen..Er war Drogen/Spielsüchtig..usw...teilweise im Heim während seiner Kindheit.
Ich vermute das da noch eine Schuld in mir ist..das irgendwie gut machen zu wollen..weil er nicht wirklich ne Kindheit hatte und unser Verhältnis bis heute sehr angespannt ist.Ich will für meinen Sohn nur das allerbeste und es fällt mir echt schwer zu akzeptieren wie er lebt und wie er sein Leben führt.Wie kann ich das als liebende Mutter ändern. Er hat mich immer wieder gebeten doch aufzuhören [ihn zu provozieren]..ich hab nicht aufgehört..er war völlig fertig..dann hat er mich geschubst..so kam es zum Sturz.Jezt kann ich nicht mehr laufen..bin auf Hilfe angewiesen. Man wird sehen wie es weiter geht..gebrochenen ist nix..der Arzt vermutet Miniskusriss..wird noch abgeklärt. Ich will mich wirklich ändern und loslasse n..ihn sein Leben leben lassen..akzeptieren...wie mache ich das...was ist da mein Anteil dran.Ich will ihm die ganze Zeit helfen und jetzt brauche ich selber Hilfe..kann nichts mehr alleine machen im Moment.
Von Herzen ❤️..ganz lieben Dank für deine Antwort.
Liebe Grüße 🌞❤️

Ich wollte an dem Tag ihn nach Hause fahren..

646. Andreas schrieb am 06.1.2024:

Hallo Lucky,
Ja, die Botschaft war also ein körpersprachliches Wegschubsen.
Das wäre die Botschaft, dass zb ein Cutting notwendig wäre, ein dich trennen.
Wie kann ich das als liebende Mutter ändern
Also liebend bist du überhaupt nicht, weil wenn du dich wirklich selber lieben würdest dann würdest du dir nicht solche Verletzungen kreieren.

Da gehts also wohl darum dass du das was du als "liebend" empfindest auf eine höhere Ebene transformierst. Weil echte Liebe bedeutet immer (in) sich selbst und den anderen zu lieben (NICHT einseitig nur den anderen zu lieben).
Und gerade Elternliebe muss (im Idealfall spätestens ab der Pubertät) auf eine mehr segnende Liebe angehoben (transformiert) werden, weil ansonsten das Kind in seiner Freiheit beschränkt wird (was er dir ja vorgeworfen hat).

Und ja, das ist dir ja bereits bewusst, anscheinend gibt es noch Schuldgefühle die du in dir zu bearbeiten hast, und vielleicht gibt es auch noch Themen die mittels einer Familienaufstellungsarbeit in Ordnung gebracht werden müssten.

lg von Andreas

647. Mom schrieb am 07.1.2024:

zu Lucky Nr. 645
Hallo Lucky,

ich habe das gleiche "Problem" mit m. erwachsenen Sohn (ein bisschen älter) und kriege schier "Augenkrebs" :>/, wenn ich mir sein Leben anschaue. Ein hübscher junger Mann, als Junge voller Energie, sportlich, ehrgeizig... Trennung der Eltern mit 9 Jahren und seit dem habe ich Schuldgefühle gegenüber ihm, weil ich die Trennung vollzogen habe. Als Teenager dann Kontakt mit Drogen, Klauen, Depression/Psychosen/Schizophrenie-Diagnose, Medikamente.
Er hat eine Lehre gemacht, auch gearbeitet, immer wieder Probleme im Betrieb und eigentlich ist er lustlos und hat keine Ahnung, was er überhaupt mit seinem Leben anfangen soll... Nicht so leicht, da zuzuschauen. Der Vater "ignoriert" die ganze Thematik (er selbst 'erfolgreicher' Manager....). Ich selbst war mehrmals in der Psychiatrie und habe mich immer wieder gut herausgearbeitet, so dass ich heute sagen kann, mir geht es so gut wie nie in meinem Leben. Work-Life Balance, soziales Umfeld, Finanzen, alles stimmt und ich bin sehr glücklich, wie sich mein Leben letztendlich entwickelt hat.

Leider kann ich m. Sohn da nichts von übermitteln, er ist jetzt arbeitslos und hat keinen Elan, das zu ändern. Ich verstehe, dass er keine Lust hat, in irgendeinem Betrieb an der Maschine zu stehen und seine Lebenszeit zu vergeuden. Aber er hat überhaupt keine Ideen, was ihm Spass machen könnte außer Internet-Glücksspiel und sich daheim einigeln. Zu wenig oder kein Geld ist immer wieder Thema bei ihm, er gewinnt hohe Beträge, die aber nicht bei ihm bleiben... und auch wenn sein Vater oder ich ihm mit Geld aushelfen, versackt das wie Wasser in der Wüste.
Wie auch dein Sohn möchte er keine guten Ratschläge von mir...
Ich kenne das von m. Mutter her, dass sie es z.B. nicht ausgehalten hat und mich auch nie besuchte in der Psychiatrie, als es mir so schlecht ging. Sie wollte es einfach nicht sehen, weil auch bei ihr enorme Schuldgefühle hoch-kamen -> glückliche, gesunde Kinder zu haben heißt ja, dass man als Eltern alles richtig gemacht hat. Und das wollen wir ja, diese Bestätigung.
Ich versuche jetzt mehr und mehr aus meiner Schuld-Verstrickung mit m. Kind heraus zu kommen, nicht leicht! Seine Schwester ist das genaue Gegenteil von ihm - glücklich und erfolgreich..., das ist auf der einen Seite für mich schön und andererseits auch wieder schwer, dass er so auf der sogenannten "Looser-Seite" steht bzw. stehen WILL.
Ich nehme mir vor, mehr und mehr aus der Schuld-Rolle auszusteigen, sehe auch keinen anderen Weg für mich.
Von daher: du bist nicht alleine...
Viele Grüße
Mom

648. Milly schrieb am 07.1.2024:

Zu Kommentar 645
Hallo Lucky, ich fühle in Deinen Worten keine liebende Mutter, sondern eine kontrollierende Mutter. Ich habe sehr viel Mitgefühl mit Deinem Sohn und ein Cutting wäre gerade für ihn notwendig. Ich wünsche Dir, dass Du Dich selbst bedingungslos lieben kannst, dann würden sich die Schuld und Kontrollthemen auch erlösen und die Liebe zu Deinem Kind erblühen. Das, was Du als liebende Mutter bezeichnest, hat mit bedingungsloser Mutterliebe rein gar nichts zu tun.Ich wünsche dir, dass Du das jetzt ersteinmal so annehmen kannst, auch wenn es sich hart anhört. Ich habe das selbst durch und bin heute unendlich dankbar, dass ich meine Kinder loslassen konnte, ich sie liebe, egal, ob mir gefällt, was sie tun oder wie sie leben.

649. Schenia schrieb am 15.1.2024:

Hi Andreas,
ich bin diesen Dienstag Mittag in der Kantine vor der Salatbar gestürzt. Jemand hat eine Dressingflasche fallen lassen und die Putzfrau hat nur einmal kurz nass gewischt und wollte weiter machen. Leider gab es kein Schild und ich habe sie nicht gesehen und bin voll ausgerutscht und gefallen. Das Tablett ist komplett auf mich geflogen und gefühlt hat es die halbe Firma gesehen. Das fand ich aber gar nicht mal so schlimm. Ich wurde direkt von 2 Kantinenfrauen umsorgt und später von zwei weiblichen Kolleginnen. Dort habe ich auch geweint, weil ich mich so erschrocken habe.
Meine linke Hand war leicht geprellt und diese habe ich gekühlt. Am nächsten Tag hatte ich auch einen großen blauen Fleck am rechten Knie.

Zum Mittagessen hat sich mein französischer Chef selbst mit eingeladen und ich hatte um ehrlich zu sein keine Lust wieder nur englisch zu sprechen. Gleichzeitig steht eine Beförderung für mich im Raum, bei der ich mir im ehrlich zu sein nicht sicher bin. Ich bin jetzt schon so sehr in der männlichen Energie und möchte es dadurch nicht verstärken. Ich weiß nämlich nicht wie ich weiblich führen kann und das weibliche positiv einsetzen kann.

Ich bin nicht sicher was das alles zu bedeuten hat.

Vielleicht hast du eine Idee. Vielen Dank für deine tolle Arbeit.

650. Andreas schrieb am 15.1.2024:

Hallo Schenia,
Zum Hauptaspekt eines Sturzes siehe hier mehr über die Spannungen die zu ihm führen. Darum mache dir klar dass da anscheinend die Spannungen zu hoch wurden, also zb Spannungen weil in der Kantine viele andere waren (und du das als als Botschaft sehen kannst da innere Programme zu verändern die Spannungen vor diesen anderen erzeugen), aber schaue natürlich auch nach anderen Spannungen in dir um sie aufzulösen.

In Gegenwart von anderen hinzufallen ist oft auch ein (unbewusstes) Verbeugen vor anderen. --> Welche innere Verbeugungshaltung vor anderen fehlt in dir, dass du glaubst dich auf diese Art und Weise "verbeugen" zu müssen ?

Eine weitere Botschaft kann sein dass du dich auf eine tiefere Art und Weise mit der Firma verbinden solltest, zb innere Begrüßung der Firmen-Wesenheiten usw, weil wenn du eine gute Verbindung zu den Wesenheiten der Firma hast dann würden sie dich ziemlich automatisch vor solchen Rutschgefahren usw warnen.
Das ist derselbe Effekt wie wenn man einen Wald betritt dessen Wächterbaum, bzw Wesenheiten man vorher innerlich begrüßt hat, dann werden einem diese Wesenheiten wohlgesonnen sein, ja, selbst der Bär im Wald wird sich dir gegenüber dann freundlich verhalten.

lg von Andreas

651. Kathrin schrieb am 16.1.2024:

Hallo Andreas, lieben Dank für Deine Erklärung.
Ich bin letzte Woche in Sölden von einem Rodler, der zum ersten Mal auf der Rodelbahn war und nicht bremsen konnte umgenietet worden.
Ich stand mit meiner Freundin in der Kurve randseits und wir wollten gerade weiter, da fand meine Freundin etwas im Schnee und ich drehte mich um, ging zu ihr... und in diesem Moment kam der Rodler fast ungebremst von hinten in mich reingefahren. Ich schleuderte durch die Luft und landete auf der rechten Hüfte, Schulter und Kopf.
Folge: fraglicher Abriss eines Gelenkfortsatzes der Lendenwirbelsäule und Schleudertrauma. Der Tag war futsch und durch die Verletzung und den Schmerz kann ich nicht arbeiten und mich auch nicht konzentrieren.

Meine Arbeit macht mir Spaß. Alles im Leben hatte sich in wunderbare Bahnen geebnet.

Durch den Sturz bin ich mit dem Thema, nicht alles selber bestimmen zu können in Berührung gekommen und dass andere mich bremsen. Ich will mich endlich davon freischaufeln und mein Potential voll ausleben. Ehrlich gesagt, bin ich voll wütend, dass jemand, der sein Handwerk nicht versteht mich einfach umnieten und außer Gefecht setzen kann.
Ich bin da und ich kann was und ich will es endlich leben. Was hindert mich???

PS: Zu Beginn meines Österreichurlaubes ist der Kühler meines Autos kaputt gegangen. Bei der Rückfahrt fuhr das Auto nur noch auf drei Zylindern. Bin ich zu schnell / zu früh für diese Welt? Viele Sachen, die ich vor Jahren entwickelte, sei es Mode, Lösungen etc. wurden erst Jahre später oh Wunder von anderen entdeckt.

652. Andreas schrieb am 16.1.2024:

Hallo Kathrin,
Eine sehr direkte Botschaft war ja dass du deine Aufmerksamkeit falsch verteilt hast (der Freundin statt den anderen auf der Piste, bzw statt deiner eigenen Sicherheit). Das ist ein Basisthema, genauso wie auch die Lendenwirbelsäule für Basisthemen des eigenen Lebens steht.
Und dass du durch die Luft gescheudert bist zeigt dies nochmals an: Du hast deine Basis, deinen festen Stand auf der Erde verloren. Und ja, selbst der Motor eines Autos ist dessen Basis, und wenn der nur noch auf 3 Zylindern läuft, dann zeigt auch das dass da etwas ganz Grundlegendes in deinem Leben überhaupt nicht stimmig ist.
Wenn du zb schreibst dass alles in deinem Leben gut war, dann gab es da wohl einen mächtigen inneren Anteil der das überhaupt nicht so gesehen hat, der sich so sehr übergangen gefühlt hat dass er da mal einen kräftigen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Was für ein Anteil ist das ? der muss ja mit ziemlich viel Energie/Hitze/Wut aufgeladen sein (darum vermutlich auch der überhitzte Kühler).

Darum fühle dich ein in dein Leben welche heftigen unbewussten Spannungen da präsent waren lange bevor es zu dem Unfall kam, der ja auch ein Sturz war.

lg von Andreas

653. Romi schrieb am 18.1.2024:

Hallo
Ich hatte vor 2 Wochen einen Unfall bei mir zuhause im Badezimmer dabei bin ich mit dem rechten Fuss in der Toilette gelandet und habe den Hinterkopf links angeschlagen. So habe ich mir eine Gehirnerschütterung und eine kontusion am Fuss zugezogen. Ich hatte einen heftigen shock aber mein bewusstsein nie verloren.

654. Andreas schrieb am 19.1.2024:

Hallo Romi,
Der angeschlagene Kopf zeigt dir dass da zu viel Anspannung im Kopf, also in deinen Gedanken waren (siehe auch bei Sturzthema).
Der rechte Fuß in der Toilette zeigt dir dass es darum geht etwas loszulassen, etwas aus deinem Leben wegzuspülen (wegen dem rechten Fuß wird es sich in irgend einer Form um ein Yang Thema handeln, ein männliches Thema, ein Aktivitätsmuster oder vielleicht gar um eine männliche Beziehung).

lg von Andreas

655. Ruth schrieb am 20.1.2024:

Hallo Andreas
Ich bin auf einem dunklen Weg zu meinem Auto nach 18:00 gelaufen. Das Auto parke ich normalerweise tagsüber an einem anderen Ort, etwas in Entfernung vom Arbeitsplatz
Wenn ich abends arbeite dann frage ich den Nachbarn ob ich bei ihm parken darf, um so dann schneller daheim zu sein
Nun bin ich auf dem Weg an jenem Abend gestürzt, weil ein kleiner Schachtdeckel in der Mitte des Weges lag. Am Tag wenn ich dort hinten parkiere sehe ich dieses
Hindernis immer und falle folglich nicht
Ich hatte Prellungen am linken Knie, ansonsten alles i.O

Danke für dein Erklärung
Grüsse von
Ruth

656. Andreas schrieb am 20.1.2024:

Hallo Ruth,
Stürze haben meist eine der beiden folgenden Ursachen:
  • Es gibt zu hohe Spannungen (welche dann durch den Kontakt mit der Erde abfließen können). Darum frage dich welche Spannungen da in dir waren ?
  • Ein innerer Anteil will sich vor jemand oder einem Thema niederwerfen, also sozusagen verneigen. Darum frage dich wo du zu überheblich warst oder bist und dich eigentlich einmal verneigen solltest ?
mehr siehe beim Stürze Artikel hier.
Prellungen am Knie können ein Hinweis sein dass es in dem Zusammenhang einen inneren Anteil gibt der eine Richtungsänderung im Leben einschlagen möchte.

lg von Andreas

657. Bella schrieb am 30.1.2024:

Hallo Andreas,

ich hatte einen Autounfall, kurz vor mir ist bei einem Sturm ein Baum auf die Straße gefallen. Uch war auf dem Heimweg vom Büro.Ich konnte nicht mehr bremsen und bin auf den Baum gefahren. Habe eine Schulter- und Brustkorbzerrung.
Was kann das bedeuten.
LG Bella

658. Andreas schrieb am 31.1.2024:

Hallo Bella,
Ein Baum symbolisiert eine männliche Energie - und so kannst du dich direkt fragen unter welchem männlichen Druck oder Belastung du dich fühlst ?

lg von Andreas

659. Nussbaum schrieb am 06.2.2024:

Hallo Andreas,
gestern ich wollte nur mal schnell zum Fleischer....im Ort davor stand ein Schild, dass Montag geschlossen ist.
Da dachte ich, fährst in die Einfahrt eines Autohauses und drehst. Dabei hab ich im toden Winkel ein Auto beim rückwärts drehen übersehen.
Das Auto gehörte einer Frau...nur Blechschaden, mein Heck leicht beschädigt...ihr Auto hat Schäden an der Fahrertür...aktuell lebe ich in einer aufgewühlt Situation...bin schon länger Krank Ausgangspunkt war eine Virusinfektion, ich habe immer wieder auf der linken Körperhälfte Probleme...meine Partnerschaft hat irgendwie eine Schwere erreicht, die manchmal kaum auszuhalten ist..beachte ich meine weibliche Seite zu wenig???
LG Nussbaum

660. Andreas schrieb am 06.2.2024:

Hallo,
Ja, das kann sehr direkt die Botschaft sein dass du deine weibliche Seite zu wenig beachtest, dass du da etwas ausblendest, so wie du das Auto dieser Frau nicht gesehen hast.
Die erste Botschaft war ja das Geschlossen Schild des Fleischers: Generell stehen Tiere für Triebe in uns. Beim Fleischer gibts tote Tiere, also es geht um tote Triebe und so kann die Geschlossen-Botschaft gewesen sein dass du dich nicht mehr toten inneren Trieben zuwenden solltest. Ja, ein Anteil will vielleicht sogar eine Erneuerung deines Selbstes (=Autohaus), aber er will nicht umdrehen, zum Alten zurück. Und das leicht beschädigte Heck zeigt dir dass es etwas aus der Vergangenheit gibt was noch unfriedlich in dir ist.

lg von Andreas

661. Juli A schrieb am 10.2.2024:

Nach jahrelanger Pause spielte ich endlich Mal wieder Badminton, nachdem ich anfangs keinen einzigen (Feder)Ball traf, wurde ich nach einigen Spielen in Folge immer besser und fand langsam wieder zur alten Form zurück! Auf dem Höhepunkt angekommen war ich so sehr im Fokus einen Ball noch zu bekommen der sehr weit aussen landete und fokussierte den Ball und machte einen starken Ausfallschritt und puff war mein vorderes Kreuzband im rechten Knie gerissen und ich lag da wie ein Käfer :-( ich wusste sofort , dass es mich hart am gesunden Bein erwischt hatte, da genau 13 Jahre zuvor mein linkes Knie ein ähnliches Trauma erlebte...

662. Andreas schrieb am 12.2.2024:

Hallo Juli,
Ja, das ist natürlich einerseits die Botschaft dass du deinen Körper übergangen hast, ihn durch diese Überforderung nach so langer Zeit regelrecht vergewaltigt hast anstatt ihn langsam wieder sportlich aufzubauen.
Und dann ist es aber auch ein Knie-Thema, also dass es Anteile in dir gibt die in unterschiedliche Richtungen gehen wollen, mehr zu den Knien, siehe hier.

lg von Andreas

663. Nora schrieb am 17.2.2024:

Hallo Andreas
Ich war auf dem Weg zu meinem Physiotherapeuten betreffend meinen Rückenschmerzen. Ich habe mich entschieden mit dem E-Bike zu fahren, es hat am Morgen etwas geregnet und die Strassen waren noch nass. Ich war etwas knapp dran und beeilte mich. Ich bin eine vorsichtige fahrerin und trage auch immer einen Helm. Als ich eine Kreuzung überquerte passierte es. Ich bin auf der Tramschiene weggerutscht und gestürzt. An den Sturz kann ich mich nicht mehr erinnern, erst als ich wieder zu mir kam und Menschen um mich standen. Es ging danach alles sehr schnell mit der Polizei, der Sanität und den Untersuchungen. Es kam heraus, dass ich mein Handgelenk gebrochen habe und vier Bänner gerissen sind, dazu kam noch ein Bruch im Sprunggelenk.
Danach kam eine Hartezeit, gerade Körperlich war es schwer die Kontrolle zu verlieren. Ich war auf Hilfe angewiesen und konnte meinen Alltag nicht mehr wie zuvor leben. Auch Hilfe anzunehmen war schwierig, in meinem Alltag als Koordinatorin, Berufsbildende und Betreuuerin übernehme ich Verantwortung für andere. Das schöne in dieser Reise sind meine Fortschritte
und die tolle Unterstützung von meinem Umfeld.
Nun reflektiere ich vieles und frage mich was diese Reise für eine bedeutung hat?
Was ich erkenne ist, dass ich davor und auch jetzt ein gutes Leben habe. Das Leben kann sich so schnell wandeln aber man kann es sich auch zurück holen und das mache ich.

Villeicht kannst du mir noch helfen zu verstehen warum dieser Sturz mit diesen Veletzungen passieren musste.

Freundliche Grüsse
Nora

664. Andreas schrieb am 18.2.2024:

Hallo Nora,
Beim Handgelenk gehts um deine Handlungen, bzw auch um deine innere Beweglichkeit im Bezug auf deine Handlungen. Also konkret, das gebrochene Handgelenk zeigt dir dass da zu Starrheit ist, zu wenig flexibles Nachgeben. Die gerissenen Bänder zeigen dir dass es in diesem Zusammenhang viel zu große Spannungen in dir gibt, Spannungen die so groß sind dass dieses Bänder sogar gerissen sind.
Die Tramschiene zeigt dir dass es um eine Schiene geht in der du drin bist und nicht mehr so einfach raus kommst. In welcher Schiene bist du bei deiner Handlungen, zb bei deiner Arbeit sozusagen gefangen ? Was macht dich zu starr und zu unnachgiebig ?
Welche Spannungen, zb Lügen Selbstbelügungen usw führen zu diesen Rückenschmerzen welche du behandeln wolltest ?
Über Stürze allgemein findest du hier mehr, auch da gehts um diese Spannungen in dir, welche so extrem wurden dass offensichtlich ein Sturz gebraucht wurde.
Zu dem Spunggelenk siehe hier mehr.

lg von Andreas


Bitte prüfen Sie vor dem Kommentieren ob Ihre Frage bereits in älteren Kommentaren beanwortet wurde. Hier finden Sie alle Kommentare: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Home | Impressum | Texte

7 Unfallfragen um den höheren Sinn eines Unfalls zu erkennen
Artikel ID: 306
Aufrufe pro Tag: 23.9
Bewertung: 8.8
Kommentare: 664
Kategorie Esoterik
Alle Texte
Esoterik
Gedankenkraft
Geistheilung
Gesundheit
Psychologie
Ängste
Loslassen
Christentum
Symbole
Meditation
Partnerschaft
Traumdeutung
Astrologie
Kartenlegen
Geld
Musik
Sonstige

Neueste Artikel:
Angestellt - Selbstständig
Pluto in Wassermann
Demos gegen Rechts
Etwas bereuen
Die Rolle der Kinder

Beste Artikel:
Postpartale Depression
Sarkoidose
Sich verschlucken
X-Beine
Kuckuckskinder
Loslassen - Transformieren

Beliebteste Artikel:
Symbol: Blume des Lebens
Das Geld der nächsten Jahrzehnte
Gelenkerkrankungen
Die Füße
Das Auto


Büchersuche nach Unfall






Familienaufstellungen: Mittels Aufstellungen die Ordnung der Liebe wiederfinden - eine Einführung in systemisches Denken und in die Lehre von Bert Hellinger.
Feng Shui: Symbole und Bilderbotschaften im Fengshui.
Die Beschaffenheit unserer Welt: Hier erkläre ich das Weltbild welches ich lehre. Der wesentlichste Faktor wie glücklich und wie gut es einem Menschen geht besteht in seinem Weltbild, weil einem jeden Menschen geschieht nach seinem Glauben !
Magische Angriffe abwehren: Wenn man durch magische Zauberrituale angegriffen wird, so hat man grundsätzlich zwei Möglichkeiten zu reagieren. Entweder man baut einen energetischen Schutz auf oder man wandelt den Zauber zum eigenen Vorteil um.
Das Menschen-Spiel: Wenn Götter spielen, und zu Menschen werden.
Ist schwanger werden bereits vor der Inkarnation festgelegt ?: In diesem Artikel gehts eigentlich um die Kraft der Entscheidungen, am Beispiel schwanger werden: Ist ein Kind zu bekommen, bereits vor der Inkarnation festgelegt ?
Chakras: Die Chakren sind feinstoffliche Energiezentren des menschlichen Körpers. (Hier kannst du dein Jahreschakra berechnen lassen, kostenlos.)
Aura: Das unsichtbare Energiefeld um den Menschen.
Karmagesetz: Was ist Karma ?: Karma ist die Summe aller gesetzten Ursachen, deren Folgen noch nicht auf den Menschen zurückgefallen sind.
Affirmationen

Grundregeln für die Erstellung von Affirmationen.

Positives Denken lernen: Das positive Denken führt automatisch zu Erfolg im Leben, darum sollte man lernen positiv zu denken. Dazu muss man aber erste inemal wissen wie postitiv denken überhaupt geht.
Frau Holle (Märchen von Goldmarie und Pechmarie): Die verborgenen Erfolgsprinzipien der Goldmarie aus dem Märchen von der Frau Holle
Sexualität - Reichtum - Tod: Eine Betrachtung der drei großen Tabuthemen unserer Gesellschaft: Sexualität, Reichtum und Tod.
Wer ist Mitglied eines Familiensystems ?: Systemisches Denken: Wie man Mitglied in einem Familiensystem wird.
Die Skala des Bewusstseins: Menschen haben unterschiedliche Bewusstseinsgrade und können auf dieser Skala eingeordnet werden.
Channeling: Was ist Channeln ?
Warum haben Lügen kurze Beine ?: Das Sprichwort Lügen haben kurze Beine aus spiritueller Sicht betrachtet.
Mayakalender 2012: Prophezeiungen über das Ende dieser Zeit
Bösen Menschen Licht und Liebe schicken: Es gibt eine falsche und eine richtige Art Licht und Liebe zu senden - ich beschreibe hier, wie man es richtig macht.
Schnell in einen energiereicheren Zustand wechseln: Dieser Artikel ist eine Serie zum Thema Energieerhöhung, wie man schnell das eigene Energielevel steigern kann.
Wenn man noch ganz am Anfang steht: Erste mögliche Schritte für Beginner auf einem geistigen Weg
Das morphogenetische Feld: Eine esoterische Beschreibung des morphogenetischen Feldes.
Die geheime Hierarchie innerhalb der 6 Wirkungsebenen: Es gibt vieles, was auf unser Leben einwirkt, aber es gibt auch eine geheime Ordnung hinter diesen Wirkungen.
Zufälle, Unfälle und Wunder: Zufälle, Unfälle und Wunder sind nur vom Menschen erfundene Ausreden, denn es gibt keinen Zufall.
Frieden + Absichtslosigkeit + Gott fühlen: Eine einfache Methode um unser Leben schnell in eine gute Bahn zu führen.
Über die falsche Lehre vom Durchschnitt der 5 besten Freunde: Es heißt, man sei der Durchschnitt der fünf Personen, mit denen man die meiste Zeit verbringt - aber stimmt dies auch ?
Was tun wenn man mit etwas unzufrieden ist ?: Wie geht man am besten vor wenn man mit etwas im eigenen Leben unzufrieden ist ?
Eine spirituelle Sichtweise auf Corona: Nur wenn wir die Botschaften hinter Corona verstehen und annehmen können wir das Geschehen für uns nutzen.
Verschmelzung mit Allem was ist: Der Sinn des Lebens ist es sich zu entfalten und zwar sich so weit zu entfalten, bis man die ganze Welt erfasst hat, also mit der ganzen Welt verschmolzen ist.
Über die geistige Welt: Ich gehe hier ein paar Fragen über die geistige Welt nach.
Die Unterdrückung von Yin und der weiblichen Energie: Ursachen und Hintergründe zur Unterdrückung des Weiblichen in unserer Gesellschaft
Was ist Resonanz ?: Über das Leben und die Resonanz
Ursachen von Neid: Was sind ide wahren Ursachen wenn man neidisch ist ?
Wann ist Helfen eine gute Sache ?: Aus karmischer Sicht ist eine Hilfe nur dann gut, wenn der Betroffenen hinterher nicht mehr hilfsbedürftig ist. Mehr dazu hier.
Was sind Portaltage ?: Portaltage sind Tage an denen sozusagen höhere Energien auf die Erde einströmen.
Kann man alles erreichen ?: Kann der Mensch mithilfe der Kraft der Gedanken wirklich alles erreichen, was er will ?
Die Logik des Dankes: Wie die Logik den Menschen tötet oder als Krüppel zurücklässt, wenn sie falsch angewendet wird.
Genügt es, wenn man seinem Herzen folgt ?: Wenn man vor schwierigen Entscheidungen steht, wird in der Esoterikszene oft empfohlen, man solle auf sein Herz hören. Andere sagen, man solle auf sein Bauchgefühl hören. Was ist richtig ?
Engel: Was sind Engel ?
Gott und die Bejahung des Lebens: Glück und Freude entsteht aus der Bejahung des Lebens.
Der Unterschied zwischen Schuld und Karma: Oft werden Karma und Schuld verwechselt obwohl es eigentlich Begriffe aus ganz unterschiedlichen Ebenen sind.
Powerfragen - Afformationen: Afformationen sind Affirmationen, die in Fragestellungen umformuliert wurden.
Gedanken oder Gefühle loswerden: Wie du schlechte Gedankenmuster, Ängste oder altes Denken mit der Plasmasonnen-Methode loswerden kannst
Channeln Lernen: Wie kann man channeln lernen ?
Die 3 Wunscherfüllungsphasen: Jede Wunscherfüllung durchläuft drei Phasen: die Opferphase, die Chaosphase und die Testphase
Die Wirklichkeit: Der Aufbau unserer Wirklichkeit
3 Dinge, die dein Ego vor dir verheimlichen will: Das Ego ist ein Anteil, der den Mensch groß und mächtig erscheinen lässt, aber in Wirklichkeit führt es in enorme Begrenzungen.
Zirbeldrüse bzw Stirnchakra aktivieren (drittes Auge öffnen): Die Zirbeldrüse oder das Stirnchakra zu aktivieren, davon erhoffen sich viele Menschen mehr hellseherischen Fähigkeiten.
Die freie Wahl des eigenen Schicksals

Hat der Mensch wirklich die Wahl alles zu erreichen was er möchte ?

Mutig sein: Wann führt mutig sein zu Erfolg ? und wann nicht ?
Geburt und Tod ist das Selbe: Sowohl die Geburt, als auch der Tod sind einfach nur Dimensionswechsel.
3 Geheimnisse, die Esoteriker kennen: Wenn du diese Geheimnisse kennst wirst du anders über diese Welt denken. Diese Geheimnisse des esoterischen Denkens werden von der Wissenschaft verschwiegen.
Räuchungen: Räuchern zur Raumreinigung
Beweise für die Esoterik: Gibt es Beweise für die Esoterik ?

Alle älteren Kommentare finden Sie auf diesen Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107

Weitere Artikel in Esoterik
Systemaufstellungen (Familienaufstellungen) nach Hellinger
Feng Shui Bilderwirkung
Dieses Weltbild lehre ich
Schutzzauber
Das Menschen-Spiel
Ist schwanger werden festgelegt ?
Chakra
Aura
Karma
Affirmationen Selber erstellen
Positives Denken
Frau Holle (Märchen)
Die 3 großen Tabuthemen
Familiensysteme Mitglieder
Bewusstseinsskala
Channeln
Lügen haben kurze Beine
2012
Licht und Liebe senden
Energieerhöhung
Für Anfänger
Morphogenetisches Feld
Wirkungsebenen und ihre Ordnung
Der Zufall
Die FAG Methode
Durchschnitt der 5 besten Freunde
Der perfekte Weg
Corona und positives Denken
Verschmelzung
Die geistige Welt
Die weiblichen Energie
Resonanz
Was ist Neid ?
Helfersyndrom
Portaltage
Die Kraft der Gedanken
Dankeslogik
Soll man nur auf sein Herz hören ?
Engel
Bejahung des Lebens
Karma und Schuld
Afformationen
Plasmasonnen-Methode
Channeln Kurs
Wunscherfüllungsphasen
Die Welt - ein Spiel des Menschen
Wie das Ego begrenzt
Zirbeldrüse aktivieren
Die freie Wahl
Mut
Geburt und Tod
Geheimes Esoterik Wissen
Räucherung
Esoterik







Büchersuche: Unfall