Einem bösen Menschen Licht und Liebe schicken

Böse Menschen verbreiten negative Energien in rauen Mengen. Sie versprühen ihr Gift an allen Ecken und so kann man da schnell auch mal etwas abbekommen. Was dann tun ? Es ist ein weit verbreitetes Denken in der New Age Szene dass man einfach nur Licht und Liebe versenden müsse und dass sich damit alle Probleme lösen ließen. Nun, das ist an sich auch richtig, aber es gibt ein Problem damit, weil man kann dieses Liebe versenden auf zwei verschiedene Weisen tun, von denen die eine richtig und die andere falsch ist. Darum geht's also jetzt im Nachfolgenden.

Zunächst müssen wir verstehen was eigentlich der Zweck unseres Herzchakras ist, weil Liebe wird in unserem Herzchakra erzeugt. Unser Herzchakra soll das was nicht Liebe in uns ist, in Liebe wandeln. Wenn unser Herzchakra auf 100% seiner Leistungsfähigkeit arbeitet, dann verwandelt es jedes Gefühl, was sich in oder durch unser Herzchakra bewegt um in ein Gefühl der Liebe, beziehungsweise ergänzt oder tränkt das entsprechende Gefühl, also die entsprechenden Gedanken mit Liebe, so dass hinterher alles in uns in Liebe getränkt ist und wir uns dadurch liebeVOLL und gut (=gott) fühlen. Und ja, ich spreche hier natürlich von bedingungsloser Liebe, also keine Liebe die an Bedingungen oder an Bewertungen und (ganz wichtig) auch in keinster Weise an eine Absicht geknüpft ist. Ansonsten ist es eine manipulative Liebe, von der es in unserer Welt ja wahrlich in Massen gibt. Eine manipulative Liebe erzeugt immer eine manipulative Gegenkraft, die dann irgendwann zu uns zurück kommt (Karmagesetz). Und genau das wollen wir ja nicht, weil böse ist der Mensch ja genau deswegen weil er uns in irgendeiner Art und Weise zu manipulieren versucht. Würde er uns so sein lassen wie wir sind, würden wir ihn nicht als böse oder negativ bewerten. Nun stelle ich im Nachfolgenden diese beiden Methoden Liebe zu senden dar:

Liebe senden Variante 1

Wir senden der betreffenden Person Liebe aus unserem Herzchakra.
Wir tun dies in Variante 1 weil wir denken dass diese Person böse oder negativ ist und es sozusagen nötig hat. Dadurch ist die gesendete Liebe automatisch nicht mehr bedingungslos, weil im ursächlichen Denken eine Bewertung als Impuls enthalten ist.
Zweitens haben wir die Absicht gesetzt, dieser Person Liebe zu senden. Dadurch ist also in dieser Liebe eine Absicht enthalten und so ist es also auch keine absichtslose Liebe mehr, die beim Empfänger ankommt.
Dies hat zur Folge dass die gesendete Liebe eine manipulative Liebe ist, und darum wird auch in irgendeiner Form eine manipulierende Kraft auf uns zurück kommen, was wir ja grundsätzlich nicht wollen, weil dies ja immer unsere Freiheit einschränkt.
Betrachten wir die ursprünglich von der Person zu uns gesendeten Energie, die wir ja als negativ bewertet haben, so ist mit dieser Energie nichts geschehen, das heißt sie ist immer noch in uns oder in unserer Nähe präsent. Diese Energie die ja für uns der Anlass war, überhaupt Liebe zu senden, hat sich nicht verändert.
In Variante 2 hingegen starten wir mit genau dieser Energie:

Liebe senden Variante 2

Bei dieser Vorgehensweise fühlen wir uns zuallererst ganz tief in die Energie ein, welche die betreffende Person zu uns gesendet hat. Wir benutzen die weibliche (Yin) Fähigkeit des Einfühlungsvermögens um über das Fühlen genau zu erkennen, was da überhaupt zu uns gekommen ist. So erkennen wir innerlich zum Beispiel, warum die Person das getan hat, wie sie tickt, unter welchen Mustern sie steht und agiert, welche Verbote, Lasten, Schulden, Qualen, Erlebnisse sie trägt und auslebt, usw. Wir erkennen die Person so wie sie ist und wir erkennen also ganz und gar, warum sie so agieren musste. Durch diesen Prozess des Einfühlens erkennen wir auch automatisch (als Nebeneffekt) was diese Person uns spiegelt. Das sind nämlich genau jene Anteile in uns, die ebenso ähnliches in sich tragen wie wir bei der anderen Person erkannt haben. Es ist wichtig zu verstehen, dass dies immer funktioniert, weil wir können in der anderen Person ja immer nur das erkennen was wir selber kennen ! Und so können wir also verstehen was diese Person uns spiegelt, und was unsere Aufgabe in uns ist, nämlich genau jene uns gespiegelten (von uns gefühlten) Anteile im eigenen Herzchakra zu transformieren, also umzuwandeln in Liebe. Dies ist wie gesagt die Aufgabe des Herzchakras.

Praktisch bedeutet dies: Nehme fühlend alles an was von der Person zu dir gekommen ist, und lasse dieses Gefühlte in dir in dein Herz aufsteigen und lasse es sich in deinem Herz verwandeln (transformieren) in Liebe. Dies funktioniert nur in Bewertungslosigkeit und Bedingungslosigkeit.
Und das Ergebnis ist, dass aus deinem Herz automatisch eine bedingungslose also wahre Liebe ausströmt. Sie ist absichtslos, strömt also in alle Richtungen aus. Sie ist ungerichtet, kann dadurch also alles erfassen (auch die "böse" Person, wenn sie es zuläßt). Es ist die wahre Liebe.

In Variante 2 ist die negative Energie aufgelöst, in Variante 1 nicht.
Und auf noch einen wichtigen Unterschied möchte ich hinweisen: Wenn wir wie in Varinate 1 vorgehen, dann missbrauchen wir sogar unser Herzchakra, weil es ist ja gar nicht die Aufgabe unseres Herzchakras Liebe zu senden, das ist nur der Nebeneffekt, dass unser Herzchakra Liebe versendet. Die Hauptfunktion unseres Herzchakras ist es alles in Liebe zu verwandeln (in uns). Und natürlich kann es dann gar nichts anderes als Liebe von sich geben, weil es nur diese erzeugt.

Wann immer wir eine gerichtete (also eine nicht bedingungslose) Liebe mit unserem Herzchakra erzeugen kastrieren wir sogar regelrecht unser Herzchakra, denn es könnte so viel mehr tun, es könnte bedingungslose Liebe erzeugen - wenn wir es nur zulassen würden !


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Spendenmöglichkeiten für diese Webseite, siehe hier.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen