Das morphogenetische Feld

Ich benutze in manchen Texten den Begriff morphogenetisches Feld und möchte ihn darum hier näher erklären. Grundsätzlich gibt es für dieses Feld welches damit gemeint ist auch viele andere ältere Begrifflichkeiten, die aber eigentlich immer jeweils nur Teilbereiche des morphogenetischen Feldes beschrieben haben. So beschreibt zb die sogenannte Akashachronik den Teilbereich des morphogenetischen Feldes welches alles speichert, wo also alles sozusagen im Gedächtnis der Welt verbleibt.

Grundsätzlich ist es zwar unserer westlichen Wissenschaft verboten Weltbilder zu propagieren welche, ich sag mal, der Wahrheit allzu nahe kommen weil wenn alle diese Wahrheit kennen, dann kann die Elite, bzw früher die Kirchenelite die breite Masse der Menschen nicht mehr kontrollieren und regieren. Dadurch kommt aber die Wissenschaft selbst immer wieder in ein Dilemma, weil offiziell (und darum auch von vielen blauäugigen Wissenschaftlern selbst geglaubt) sind sie ja auf der Suche nach der Wahrheit. Wann immer ein solcher Wissenschaftler aber nun der Wahrheit allzu nahe kommt muss er ausgeschlossen werden, was meist dadurch geschieht dass er lächerlich gemacht wird und seine Forschungsergebnisse unter den Teppich gekehrt werden, zb dadurch dass sie nicht diskutiert oder gar gelehrt werden dürfen, und wer es doch tut der wird dann ebenfalls ausgeschlossen. Einer dieser Wissenschaftler ist Rupert Sheldrake. Er hat mit seiner Theorie über morphogenetische Felder eine wissenschaftliche Darstellung geschaffen welche unglaublich nahe der Realität kommt. Wenn es also nun schon mal einen Wissenschaftler gibt der sich der Wahrheit und nicht dem Kommerz verpflichtet hat, dann benutze ich natürlich gerne den von ihm geprägten Begriff der morphogenetischen Felder.

Weil es sowieso außer Bewusstsein gar nichts gibt (=eine Erkenntnis aus der Quantenphysik), selbst Materie ist ja nichts weiter als verdichtetes Bewusstsein, darum ist es ganz und gar logisch dass man dieses Gesamtbewusstsein als riesiges Feld begreifen kann von dem alles ein Teil ist, in welches wir sozusagen eigewoben sind und aus welchem sich auch alle Gesetzmäßigkeiten formen denen wir unterliegen, also zb auch die sogenannten Naturgesetze, dazu aber gleich mehr.

Wenn wir also erkennen dass selbst ein Stein nur gefrorenes Bewusstsein ist, und also alles ein solch riesiges "Bewusstseinsfeld" bildet, dann führt uns dies sofort zur nächsten Frage, nämlich was ist eigentlich das Charakteristischste für Bewusstsein ? und diese Frage ist einfach zu beantworten. Nämlich es ist die Fähigkeit zu lernen. Lernen heißt, etwas immer besser, immer perfekter zu beherrschen und auszuführen. Dabei stoßen wir auf ein universelles Gesetz, desto öfter wir etwas tun, desto besser, perfekter und auch schneller können wir es tun. Dies gilt für alles, egal ob wir Schach spielen, Klavier spielen, laufen lernen, völlig egal was, es geht immer besser je öfter wir es tun. Und da also alles aus Bewusstsein besteht, gilt dies logischerweise auch für alles, also zb auch für Steine: Desto öfter sich ein Stein gebildet hat (Kristalisationsprozess) desto schneller kann er sich bilden. Dies ist es was Rupert Sheldrake erforscht und in seiner Theorie beschrieben hat über morphogenetische Felder die sozusagen die Erfahrung speichern und dadurch helfen wenn sie wieder angewendet wird und es also beim nächsten Mal dadurch leichter und schneller geht.

Wenn man begreift dass eben auch ein Stein nichts als Bewusstsein ist, dann ist es logisch dass wenn Steine zum Beispiel fallen, dass sie eben auch lernen wie sie dies besser tun können, also wie sie schneller fallen können. Als in dieser Welt der erste Stein einmal irgendwo heruntergefallen ist, da konnte er noch nicht sehr gut fallen. Aber als zum zweiten mal ein Stein heruntergefallen ist, konnte dieser bereits auf die Erfahrung des ersten Steines zurückgreifen (über das überall vorhandene morphogenetische Feld) und darum ist beim zweiten Mal der Stein schneller heruntergefallen als beim ersten Mal. Beim dritten mal noch schneller und beim vierten Mal noch schneller. Damals konnte man den Unterschied noch leicht messen. Heute reicht die Messgenauigkeit der Messgeräte nicht mehr dazu aus, weil natürlich wenn etwas einmal Tirilliarden mal geschehen ist, da kann nicht mehr viel dazu gelernt werden und es ist nicht mehr sehr viel Geschwindigkeitszugewinn möglich. Darum erscheint es vielen Physikern als wäre die Fallgeschwindigkeit auf einer Konstante g (Erdbeschleunigung) beruhend. Aber natürlich dies ist eine Täuschung weil innerhalb eines Bewusstseins kann es keine Konstanten geben, ein Bewusstsein welches nicht mehr lernen kann ist per Definition ja gar kein Bewusstsein mehr. So ergibt sich hier also die allerwichtigste Erkenntnis:

Es gibt in der gesamten Physik in Wirklichkeit gar keine einzige Konstante, sondern immer nur Näherungen an Konstanten.


Link: Bücher von Rupert Sheldrake bei Amazon


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Bruno schrieb am 11.3.2022:

Hallo Andreas

Ich finde das ein sehr interessanter Ansatz, auch gerade das Beispiel mit dem Stein der "Fallen lernt". Allerdings habe ich da ein Widerspruch, warum sollte ein Stein lernen schneller zu fallen wenn er doch vom vorhergehenden Stein weiss, das dieser Kaputt gegangen ist vom Aufprall und eigentlich der langsamste Stein am wenigsten Schaden genommen hat. Warum soll der Stein lernen schneller zu fallen?

Liebe Grüsse
Bruno

2. Andreas schrieb am 12.3.2022:

Hallo Bruno,
Der Stein hat ja keine Nervenzellen, also wird er da keinen Schmerz so wie wir empfinden können. Vielleicht empfindet er es als gut wenn er sich durchs Fallen vermehren kann. Zumindest verändert er dadurch seine Position. (Eines ist schon klar, der Stein hat zwar auch Bewusstsein, aber das ist ein ganz und gar anderes Bewusstsein als wir Menschen..)

lg von Andreas

3. Kiki schrieb am 27.4.2022:

Hallo :-),in unserem morphogenetischem Feld muss ja schon lang Corona (Krönung)drin gewesen sein. Ich bin "zufällig" auf den Film :Perfect Sense" gekommen und war geplättet. 2011!! Und es wurde ein Virus mit Verlust der Sinneswahrnehmung gezeigt. Geruch weg. Geschmack weg. Und das war es noch nicht alles. Letztendlich bin ich aber ganz ruhig geblieben und habe darüber nachsinniert, dass wir unsere Sinne zu wenig würdigen, zu selbstverständlich hinnehmen,uns etwas Wertvolles erst dann wertvoll wird, wenn s nicht mehr da ist.Ist die Menschheit abgestumpft? Falsche Ziele ,falsche Werte?
Vielleicht auch so: Wenn wir wenigstens -mal übertrieben- nur 3 Tage von Herzen lieben,ist dies mehr wert als ein Leben dahingedümpelt?
Corona-ein Spiegel?
Danke für diesen Austausch
Herzlichst ,Kiki

4. Andreas schrieb am 28.4.2022:

Hallo Kiki,
ja, Geruch und Geschmack, das sind Basis-Instinkt Sinne, energetisch dem Wurzelchakra zugeordnet. Desto mehr Menschen in einer künstlichen oder gelogenen Welt leben, desto mehr verlieren sie ihren Zugang zu ihrem Wurzelchakra und eben den ihm zugeordneten Sinnen. Aus einer höheren Sicht betrachtet ergibt das Sinn, mehr dazu hier.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen