Aura

Die Aura ist das Energiefeld um einen Menschen oder um einen Gegenstand. Jeder Gegenstand strahlt durch die Schwingungszustände in denen sich seine Atome und Moleküle befinden, Energiefelder aus. Bei lebenden Wesen kommen noch weitere Schwingungsfelder hinzu, verursacht durch:

  • zelluläre Rhythmen
  • Nervenimpulse / fließende elektrische Ströme im Körper
  • Herzschlag und viele weitere Körperrhythmen
  • Chakren
  • Gedanken
  • Gefühle
  • Temperaturabstrahlung
  • elektromagnetische Felder

Die Körperrhythmen bewirken durch den, damit verbundenen Stromfluss im Körper, die Erzeugung eines elektromagnetisches Feldes, welches jedes lebende Wesen umgibt. Die Aura umfasst aber noch weitere Felder, beispielsweise das Photonenfeld, welches den Menschen umgibt. Diese Photonen werden zum Teil sogar durch Prozesse erzeugt, welche der Physik als "kalte Fusion" bekannt sind. Physikalisch nachweisen lassen sich diese Auraanteile neuerdings auch mithilfe sogenannter Photonenkameras.

Da die Aura ihre Ursache im Geschehen des Körpers hat, spiegeln sich in der Aura (also in den Feldern, aus denen die Aura besteht), insbesondere auch Krankheiten und Unregelmäßigkeiten des menschlichen Körpers. Darum kann man also ohne dass man in den Körper hineinsieht, nur aus der Wahrnehmung der Aura eines Menschen, allerhand kankhaftes Geschehen wahrnehmen. Praktisch  jede Krankheit hat ihre typischen Auswirkungen auf die Aura.

Aura sehen

Im Grunde besteht die Aura also aus sehr vielen verschiedenen Feldern. Allerdings wird in der Esoterik, wenn von Aura die Rede ist, meist nur der Lichtphotonenanteil gemeint. Die meisten Menschen können Lichtphotonen erst ab einer Ballung von etwa 100 Photonen bewusst wahrnehmen. Für sie ist die Aura unsichtbar. Es gibt aber auch Menschen, die Lichtphotonenansammlungen von weniger als 100 sehen können. Für sie ist der Lichtanteil der Aura wie ein Schimmern sehbar. Von Katzen ist übrigens bekannt, dass sie Lichtphotonenballungen bereits ab 10 Photonen wahrnehmen können. So können Katzen also mit Sicherheit wesentlich mehr von der Lichtaura eines Menschen oder Lebewesens sehen, als der Mensch. Vermutlich können Katzen darum sogar manche Geistwesen und verstorbenen Personen sehen.
Strahlt ein Mensch sehr viele Lichtphotonen ab, zum Beispiel Heilige, oder im buddhistischen Sprachgebrauch, als erleuchtete Menschen bezeichnet, kann dies oft auch von nicht hellsichtigen Personen, wie ein feines Schimmern wahrgenommen werden. Erleuchtete werden ja gerade darum als "Erleuchtet" bezeichnet, weil ihre Aura heller leuchtet als andere. Auch im christlichen Raum werden die Heiligen immer mit einem Strahlenkranz um den Kopf dargestellt.

Was unterscheidet einen hellsichtigen Menschen der die Aura sieht von anderen Menschen ?
Der Unterschied ist die Verarbeitung der wahrgenommenen Informationen. Beim einen sortiert das Unterbewusstsein die wahrgenommenen Informationen/Eindrücke der Aura aus, und beim hellsichtigen Menschen werden diese Informationen der bewussten Ebene weitergereicht. Eine solche Aussortierung ist übrigens etwas völlig normales - 99,9% aller unserer Sinneswahrnehmungen werden aussortiert, weil wir ansonsten völlig überfordert wären. Hellsichtige sind dies darum, weil sie, zumeist schon in früheren Leben, den Wunsch entwickelt haben, hellsichtig zu sein, um diese Gabe beispielsweise als Heiler zu nutzen. Jedes Gebet wird erhört, und dies ist der Grund, warum sie diese Gabe dann irgendwann bekamen.
Wichtig ist aber zu verstehen, dass man einen solchen Wunsch nur äußern sollte, wenn man gute Gründe dafür hat. Schließlich hat es ja auch einen Nutzen für den Mensch, wenn sein Unterbewusstsein ihm diese Informationen aussortiert, also vorenthält. Er ist dadurch weniger überflutet von Informationen. Besonders wenn es sich um "sinnlose" Informationen handelt, also gerade immer in den Fällen, wo Menschen sich zwar gewünscht haben, die Aura (oder auch andere Teile der geistigen Welt) wahrnehmen zu können, aber diese Menschen diese Informationen dann nicht nutzen (zb durch die Arbeit als Heiler). In all diesen Fällen erreichen das Bewusstsein der Menschen dann zuviel "unnütze" Informationen, und sie landen dann oft sogar in Irrenanstalten. Sie haben sich dann durch ihre eigenen Wünsche an den Rand des psychiatrischen Irrsinns getrieben.
Natürlich erfolgt auch bei aurasichtigen Menschen eine Verarbeitung der wahrgenommenen Aura im Unterbewusstsein, bevor die Wahrnehmungen den bewussten Teil ihres Bewusstseins erreichen. Wenn also jemand beispielsweise Symbole, oder abgespeicherte Bilder und Erlebnisse in der Aura eines Menschen sieht, dann hat ihm dies sein eigenes Unterbewusstsein bereits aufgearbeitet, damit er es besser verstehen kann. Die ursprüngliche, unverarbeitete, ungefilterte Wahrnehmung war immer eine andere. Darum nehmen hellsichtige Heiler meist gerade diejenige Auraschicht oder Teil der Aura wahr, welcher gerade relevant ist. Der Rest wird, wie gesagt, aussortiert. 

Auraphotografie
Noch ein Wort zur sogenannten Auraphotografie (Nicht zu verwechseln mit dem Thema der Photonenkameras).
Hierbei wird die Aura nicht direkt fotografiert. Stattdessen wird aus Messpunkten (meist an den Händen) errechnet, wie die Aura aussehen müsste, und daraus wird dann das Bild berechnet. Es ist also im eigentlichen Sinne keine echte Fotografie.

Aura mental wahrnehmen
Dabei stellt man sich einfach innerlich auf einer weisen Leinwand die Person vor, und bittet, dass einem die Aura gezeigt wird. Die Person braucht dabei nicht anwesend zu sein. Dies funktioniert im Prinzip bei jedem, auch wenn man nicht hellsichtig ist, weil das Unterbewusstsein diese Wahrnehmung der Aura ja auf jeden Fall hat, wie oben erläutert. Natürlich benötigt diese Methode mit der inneren Leinwand auch etwas Übung, bis man sie beherrscht. (Die innere Leinwand ist ein Element aus Silva Mind Control.)

Aura fühlen

Besonders wenn die Gefühle sehr stark sind, die ein Mensch hat, dann kann man diese Gefühle regelrecht greifbar fühlen. Ich vermute, jeder Mensch hat das schon mal erlebt, dass man in der Nähe von beispielsweise eines sehr wütenden Menschen, diese Wut wirklich direkt "spüren" kann. Was dabei gespürt wird, ist der Emotionalkörper des Menschen, also die  entsprechende Wutablagerung in der Emotionalkörperschicht der Aura. (Bei Wut ist das darum so gut fühlbar, weil Wut viel Feuerenergie enthält, und selbst auch wieder aus mehreren Schichten besteht - die Wut hinter der Wut, usw.)

Übung zum Aurafühlen:
Halte deine offene Handfläche in die Richtung eines Menschen, und gehe nun ganz langsam auf ihn zu. Wen du feinfühlig bist, kannst du die Übergänge der einzelnen Auraschichten der Person fühlen. (Achtung, bei dieser Übung kann es auch geschehen, dass Energien zwischen deiner Hand und der Aura der Person fließen - dies verfälscht dann eventuell deine Wahrnehmung von den Auraschichten.)

Die Auraschichten

In der Esoterik teilt man die Aura meist in 4 Bereiche, wobei niemand festgelegt oder definiert hat, wie welche Auraschicht benannt wird. Darum gibt es hierbei Unterschiede bei vielen Autoren. Rudolf Steiner hat beispielsweise in mehr als 27 Schichten unterteilt. Für die Arbeit eines Heilers ist dies natürlich unpraktikabel, darum wird oft das folgende Auramodell benutzt, wenn geistig abgefragt wird, ob und wo Löcher oder Beschädigungen vorhanden sind:

  1. Ätherkörper (liegt am nähesten am materiellen Körper des Menschen)
  2. Emotionalkörper (wird auch oft als Astralkörper bezeichnet)
  3. Mentalkörper
  4. Spiritualkörper (Diese Auraschicht enthält unter anderem Seelenverträge, Gelübde usw. Sie wird nach dem Tode vollständig ins nächste Leben übernommen.)

Was macht die Aura heller ?

  • Positive Gedanken (es zählen dabei auch die unbewussten Gedanken!)
  • Positive Gefühle
  • Positive Handlungen

Was macht die Aura dunkler ?

  • Negative Gedanken (es zählen dabei auch die unbewussten Gedanken!)
  • Negative Gefühle, zb: Gier / Verlangen - Neid - Stolz - Eifersucht - Unwissenheit - Hass
    (Achtung, auch diejenigen Gefühle, die wir uns nicht erlauben bewusst zu fühlen, beeinflussen die Aura. Gerade verdrängte Gefühle können sich in der Aura direkt absetzen, oder auch im Körper, und beeinflussen dann indirekt die Aura.)
  • Negative Handlungen
  • Unverarbeitete, negative oder gar traumatische Erlebnisse lagern sich als dunkle Energiewolken in der Aura ab, und verdunkeln so die Aura.

Aura reinigen

Praktisch jede Meditationsform macht die Aura reiner. Selbst wenn Sie sich einfach entspannen, und ein paar Mal tief durchatmen, harmonisieren Sie bereits Ihre Aura. (Weil auch die Muskelanspannungen sich als elektrische Spannungsfelder in der Aura widerspiegeln.)
Auradusche: Hierzu stellt man sich in tiefer Entspannung vor, unter einem breiten Lichtstrahl zu stehen, welcher wie eine Lichtdusche wirkt, also alles Dunkle aus der eigenen Aura wegspült. Am besten wirkt das, wenn man sich so in diese Vorstellung hineinversetzt, dass man es regelrecht spürt und fühlt, wie dieses Licht den eigenen Körper und die Aura durchdringt und auswäscht.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 
Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Aura
Artikel ID: 62
Aufrufe pro Tag: 7.2
Bewertung: 8.2
Kommentare: 0
Kategorie Esoterik
Alle Texte
Esoterik
Gedankenkraft
Geistheilung
Christentum
Symbole
Meditation
Partnerschaft
Traumdeutung
Astrologie
Kartenlegen
Sonstige

Neueste Artikel:
Mit eigenen Gefühlen umgehen
Körperliches Loslassen
Unendliches Wachstum
Sommersonnwendhoroskop 2017
Dieses Weltbild lehre ich

Beste Artikel:
PC Muskel Training
Danke Methode
Augenproblemursachen
Dankeslogik
Die Beckerfaust
Sternzeichenprinzip Krebs

Beliebteste Artikel:
Symbol: Blume des Lebens
Gelenkerkrankungen
Das Auto
Heilen mit Zahlen
Leberreinigung