Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86

Kommentare zu:
Die Füße

Sie finden hier die Kommentare Nummer 241 bis 242 von insgesamt 383 Kommentaren zu dem Artikel Die Füße

241. Johanna schrieb am 13.7.2021:

Hallo lieber Andreas,

ich bin durch Zufall auf deine Seite gestossen und begeistert von dem regen Austausch hier!

Vor einer Woche bin ich beim Sport mit dem rechten Fuß umgeknickt und habe gestern die Nachricht erhalten, dass zwei Bänder gerissen sind. Tatsächlich sind meine Sprunggelenke seit meiner Kindheit die Schwachstelle in meinem Körper. Im Jugendalter hatte ich bereits eine reaktive Arthritis im rechten Sprunggelenk und während meines Sportstudiums habe ich mir drei Sprunggelenksverletzungen (sowohl rechts, als auch links) zugezogen. Vor dem aktuellen Unfall bin ich bereits mehrfach weggeknickt, ohne dass ich den Fuß falsch belastet habe. Mein rechtes Sprunggelenk war bereits leicht geschwollen - Meine Verletzung hat sich also bereits angedeutet. Nun sind zum ersten Mal meine Bänder gerissen und ich frage mich, welche Bedeutung das hat? Was ich übersehe?

Ich habe mir bereits mehrer Kommentare durchgelesen und ein paar Antworten schon gefunden. Beruflich verändere ich mich aktuell (nach mehreren Jahren Selbstständigkeit nun ein Jahr Pause als Angestellte), ich habe nach vielen anstrengenden Jahren final mein Studium abgeschlossen und bin vor drei Monaten in eine neue Stadt gezogen. All diese Schritte waren überfällig und ich bin sie gegangen und frage mich warum die Verletzung nun gekommen ist. Seit 10 Jahren arbeite ich aktiv an meiner Heilung und habe meine traumatische Kindheit gefühlt aufgearbeitet.

Vielleicht hast du den ein oder anderen Gedanken zu meinem Verlauf. Ich würde mich über ein Feedback sehr freuen und danke dir schon jetzt!

Herzlichst
Johanna

242. Andreas schrieb am 13.7.2021:

Hallo Johanna,
Hier findest du mehr über Sprungeglenke und ihre Themen.
Es scheint ja das rechte Sprunggelenk mehr zu betreffen als das linke, darum:
rechts = männliche Seite
So kannst du dich eventuell fragen welche Aufwärtsbewegung dir dein Vater nicht erlaubt oder du in deinem Denken dir selber nicht erlaubst ?
Du hast ja in den letzten Monaten große Veränderungen, bzw im übertragenen Sinne große Schritte, große Sprünge getan - und so müsstest du eventuell einfach mal nach innen schauen welcher Anteil damit überhaupt nicht einverstanden war/ist. Welchen inneren Anteil du da übergehen musstest, der dich jetzt möglicherweise für diese großen Sprünge bestraft hat ?

(Eventuell kannst du dich auch direkt fragen wo du in deiner Kindheit im übertragenen Sinne für große Schritte bestraft wurdest, weil das könnte ein Programm noch aus der Kindheit stammend sein, das ist aber spekulativ..)

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Die Füße.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte