Verlorene Gegenstände

Manchmal verlieren wir Gegenstände und suchen und suchen und finden den Gegenstand aber nicht mehr, obwohl wir ihn eigentlich leicht wiederfinden sollten.
In praktisch all diesen Fällen haben wir den Gegenstand darum verloren weil wir unbewusst mit ihm nichts mehr zu tun haben wollten. Beispielsweise weil wir unbewusst irgendwelche schlechten Erinnerungen oder Erfahrungen mit dem Gegenstand verknüpft haben, die wir verdrängen wollen. Unser Unterbewusstsein hilft uns bei der Verdrängung, indem es auch den betreffenden Gegenstand aus unserem Leben entfernt, damit er uns nicht mehr erinnert. Auf diese Art und Weise gehen Dinge "verloren".
Manchmal geht es sogar soweit, dass unserem Unterbewusstsein andere Menschen dabei helfen, damit ein Gegenstand verschwindet. Das wird dann Diebstahl genannt. Immer aber ist es unser Unterbewusstsein selbst, welches den Verlust verursacht. Wir haben dann unbewusst den Dieb herbeigerufen, damit er uns hilft, den Gegenstand loszuwerden.

Wie gesagt, eigentlich wollen wir nicht den Gegenstand, sondern die, mit dem Gegenstand verknüpften Erfahrungen, loswerden. Zumindest auf unbewusster Ebene. Dabei können diese negativen Erfahrungen direkt mit dem Gegenstand zu tun haben, oder aber auch nur indirekter Natur sein, also dass der Gegenstand ein Symbol für das betreffende Thema ist, welches man verdrängen will.

Wie findet man etwas Verlorenes wieder ?

Das ist ganz einfach. Wir müssen nur den mentalen Mechanismus auflösen, der zum Verlieren des Gegenstandes geführt hat. Wir lösen also die Ablehnung unseres Unterbewusstseins gegen den Gegenstand auf und ersetzen diese durch liebevolles Annehmen des Gegenstandes, beziehungsweise durch liebevolles Annehmen dessen was dieser Gegenstand für uns symbolisiert.
Sobald wir diese innere Arbeit getan haben, taucht der verlorene Gegenstand fast immer plötzlich wieder auf. Das mag zwar für manche verblüffend erscheinen, es beruht aber auf den Gesetzen, nach denen unser Geist funktioniert.
Die Vorgehensweise im Einzelnen, nimm am besten ein Blatt Papier:

  1. Persönliche Erinnerungen: Überlege Dir alle negativen Erinnerungen und Erfahrungen die in einem direkten oder indirekten Zusammenhang mit dem Gegenstand stehen.
    Finde mit jedem der gefundenen Themen deinen inneren Frieden, mache also eine innere Arbeit oder schreibe/spreche zumindest einen Lösungssatz mit dem Ziel des inneren Befriedens und Annehmens dessen was war.

    Falls du bei Punkt 1 nichts gefunden hast, oder der Gegenstand noch immer nicht wiedergefunden wurde, gehe weiter zu Punkt 2
  2. Persönliche Symbolik: Überlege Dir, was der Gegenstand für Dich persönlich bedeutet, was symbolisiert er für Dich persönlich ? Gibt es darunter Themen, die in irgend einer Weise für Dich problematisch sind ?
    Falls ja, finde wiederum mit jedem der gefundenen Themen deinen inneren Frieden, mache also wieder eine innere Arbeit oder schreibe/spreche zumindest einen Lösungssatz.

    Falls du bei Punkt 2 nichts gefunden hast, oder der Gegenstand noch immer nicht wiedergefunden wurde, gehe weiter zu Punkt 3
  3. Allgemeine Symbolik: Überlege Dir, was der Gegenstand allgemein symbolisiert ? Eventuell schaust du in Traumdeutungsbüchern nach, was er bedeutet. So findest du die Botschaft, die hinter dem verloren gegangenen Gegenstand steht, und das Thema an dem du zu arbeiten hast. Finde wiederum mit jeder der gefundenen Symboliken deinen inneren Frieden, mache also wieder eine innere Arbeit.

  4. Visualisieren: Sobald man alle inneren Widerstände gegen den verlorenen Gegenstand und alle inneren Widerstände gegenüber all dessen, was der Gegenstand symbolisiert, aufgelöst hat, genügt es, wenn man sich den Gegenstand innerlich visualisiert (am besten im Herz) und sich vorstellt, dass er wieder da ist, wo er hingehört. Am besten auch ihn regelrecht fühlen als sei er wieder da (also zb bei einem Schlüssel, es so fühlen als sei der Schlüssel wieder in der Hosentasche usw). Danach taucht der verlorene Gegenstand meist wie aus heiterem Himmel plötzlich wieder auf.
    Wer es nicht glaubt - einfach ausprobieren.

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

Hier finden Sie die letzten 100 (von insgesamt 267) Kommentaren. Alle älteren Kommentare finden Sie auf diesen Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63

168. Isabel schrieb am 30.5.2021:

Hallo Andreas,
Schlüsselbund ist wieder da! Habe ihn an einem ganz merkwürdigen Ort gefunden. Thema Männer ist tatsächlich schon immer unrund in meinem Leben gewesen.
Mal schauen, was ich damit mache.
Vielen Dank dir.

Isabel

169. Anna schrieb am 21.6.2021:

Hallo Andreas

Ich vermisse seit sicherlich einer Woche - jedoch evtl. schon seit Fronleichnam einen Schlüsselanhänger mit 2 Schlüssel dran von meinem Ferienhaus. Habe in und um mein Haus, Keller, in den Autos gesucht. Sogar meinen Mieter gefragt ob er auch noch in den Autos und auf dem Weg dazu schauen kann. Einfach nichts. Was kannst du mir dazu sagen?
Lg Anna

170. Andreas schrieb am 21.6.2021:

Hallo Anna,
ja, wenn Frauen Schlüssel verlieren handelt es sich meist um unbefriedete Männerthemen die auf den Schlüssel projiziert werden, mehr siehe Kommentar 127.

lg von Andreas

171. Otua schrieb am 20.7.2021:

Hallo Andreas
Und worüber sollte ich nachdenken, wenn ich den Schlüssel aus Versehen steckenlasse und ihn später zum Glück immer noch an der Autotür vorfinde? Vielen Dank an dich

172. Andreas schrieb am 21.7.2021:

Hallo Otua,
Das bedeutet ja, dass jeder dein Auto (=dein Selbst) öffnen kann. Das heißt es kann die unbewusste Botschaft sein, dass es einen Anteil in dir gibt der möchte dass jedermann einen Zugang zu dir haben kann. Jeder soll dich öffenen können.
zb wenn du an sich ein sehr verschlossener Mensch bist, dann würde sich hier ein Anteil melden der mehr offen sein will. Der die Kontrolle über die eigene Verschlossenheit abgeben möchte. Im Extrem bis hin zum unbewussten Wunsch dass da endlich der Märchenprinz kommt und mich öffnet..

lg von Andreas

173. Liane schrieb am 25.8.2021:

Hallo Andreas,
Seit 1,5 Wochen ist mein Portemonnaie verschwunden. Ich muss es verloren haben oder es wurde gestohlen. Leider wurde es nicht abgegeben oder gefunden. Ich lebe schon über 20 Jahre in den Niederlanden und habe einen deutschen Ausweis. Und einen niederländischen Führerschein.
Was ist deine Meinung? Habe keine schlechte Erfahrung zu meinem Portemonnaie.

174. Andreas schrieb am 26.8.2021:

Hallo Liane,
Trotzdem muss es einen Grund geben. Überlege was besonderes in der Zeit davor war und zb einen Bezug zum Ausweis oder Führerschein hatte. Finde heraus warum du sie loswerden wolltest, oder was für Spannungen es sind welche dein Unterbewusstsein durch den Verlust des Portemonnaies loswerden will.

lg von Andreas

175. Liane schrieb am 03.9.2021:

Hallo Andreas,

ich habe meine innere Arbeit gemacht und mir vorgestellt, dass ich mein Portemonnaie wieder in den Händen halte. Da es nun schon 3 Wochen verschwunden ist, wird es wohl nicht mehr auftauchen. Wünsche mir so sehr, dass ich es wieder bekomme.

176. Andreas schrieb am 03.9.2021:

Hallo Liane,
Wünsche mir so sehr, dass ich es wieder bekomme.
ja, solange du den anderen Anteil der es nicht mehr will/wollte unterdrückst wird dieser (gerade durch die Unterdrückung) mehr Kraft, mehr Macht, sozusagen mehr Auftrieb erhalten, und ist dadurch dann oft stärker als der Anteil der es wieder will.

lg von Andreas

177. Liane schrieb am 10.9.2021:

Ich bin SPRACHLOS… ich habe es tatsächlich unterdrückt und es dann verändert. Am Dienstag kam der Anruf, dass mein Portemonnaie abgegeben wurde. Lediglich Geld und Bankkarten fehlen. Was immer das auch zu bedeuten hat, Hauptsache die wichtigsten Ausweise sind wieder in meinem Besitz.

178. Andreas schrieb am 10.9.2021:

Hallo Liane,
ja, es ist wichtig solche Erfahrungen zu machen, weil sie lehren dass alles geistigen Gesetzmäßigkeiten folgt und es keine Zufälle gibt.

lg von Andreas

179. BiFi schrieb am 16.11.2021:

Danke für diesen Artikel . Ich habe einen Schlüssel von einem Vereinshaus stundenlang gesucht . Und den Schaden schon der Versicherung gemeldet . Nach dem Artikel habe ich mir das Thema Verantwortung angeguckt und kurz danach den Anruf bekommen das ein Nachbar den Schlüssel auf dem Parkplatz gefunden hat und mit genommen hat ! Vielen Dank für die Unterstützung

180. Stephanei schrieb am 22.11.2021:

Lieber Andreas,

vor einigen Wochen habe ich einen sehr wertvollen Kettenanhänger (Gold mit einem großen Rubin) bei einem Seminar in den Bergen verloren. Die Kette ging unter meiner Jacke auf und der Anhänger viel wohl runter. Die Kette hing noch offen an meinem Hals als ich den Verlust bemerkte.
Den Anhänger hatte ich Weihnachten zuvor von meinem Lebensgefährten geschenkt bekommen. Er hat ihn selber gestaltet und anfertigen lassen. Die Kette hat er mir bereits Jahre zuvor geschenkt, ebenfalls zu Weihnachten.
Auch, wenn der Verlust des Anhängers mir gezeigt hat, wie wichtig mir mein Lebensgefährte ist, bin ich sehr traurig über den Verlust.

Die Seminarleiterin hatte recht wenig Verständnis und fühlte sich durch meinen Verlust sogar gestört, was ich komisch fand.

Darf ich dich um deine Einschätzung bitten? Das wäre ganz, ganz lieb.

Herzlichen Dank und alles, alles Gute, Stephanei

181. Andreas schrieb am 23.11.2021:

Hallo Stephanei,
ja, warum schenkt er dir eine Kette ? Hat er so viel Angst dich zu verlieren dass er glaubt er bräuchte eine Kette um dich zu binden ? Ketten und Ringe an Menschen sind Symbole die aus dem Sklaventum kommen. Sie haben mit wahrer göttlicher bedingungsloser Liebe und göttlicher Freiheit nichts zu tun. Da wundert es mich nicht dass sie bei einem (vermutlich spirituellen ??) Seminar verloren ging und dass die Seminarleiterin sich da wohl unbewusst sogar noch geärgert hat dass du wegen deiner OFFENEN Kette herumjammerst anstatt dich über deine neue Freiheit (=offene Kette) zu freuen. Man geht zu solchen Seminaren doch nur deswegen hin um seine Ketten und Fesseln zu sprengen die man trägt.

lg von Andreas

182. Stephanei schrieb am 29.12.2021:

Lieber Andreas,

den Kettenanhänger habe ich leider noch nicht gefunden - zwischenzeitlich bin ich jedoch um viele Erfahrungen reicher geworden. Ja, es war tatsächlich ein Semiar, dass einen spirituellen Anteil hatte, bei dem ich den Kettenanhänger verloren habe.

Heute erkenne ich klar und deutlich, ich habe mich selber verloren. Vielleicht weiß ich auch gar nicht, wer in wirklich bin? Oder zu wem ich mich ent-wickelt habe? Als "Anhängsel" (Symbol = Kettenanhänger) ist es leichter durchs Leben zu gehen, als einen eigenen Weg zu beschreiten ... Immer die Familie, den Mann, die Kinder, die Firma im Blick, damit es ja allen gut geht. Dabei habe ich mich vergessen. Immer die schöne Seite gezeigt, den Glanz (gold) und lieb und nett sein (Rubin), es ALLEN (nur nicht mir) recht machen.

Immer handeln, tun und schaffen (männliche Seite), dabei habe ich mich selber verloren. Habe mich in Ketten legen lassen und war das Anghängsel.

Die Erkenntnis macht mich traurig und froh zugleich. Traurig, dass ich diese Erfahrung gewählt habe. Und froh, dass ich sie machen durfte --> weil, jetzt kann ich ändern. Ich bin für mich der wichtigste Mensch, ich habe durch den Vorfall geändert, lebe jetzt viel mehr den weiblichen Anteil in mir und lache, tanze und singe.

Es ist ein Prozess, der hat begonnen und ich bin sehr froh dafür. Und bin dir auch sehr dankbar, lieber Andreas, sollte dir zu meinen Zeilen noch etwas einfallen, dann freue ich mich sehr. Eine Spende für deine Antwort habe ich dir mit großer Dankbarkeit zukommen lassen.

Alles Gute, Stephanei

183. Andreas schrieb am 31.12.2021:

Hallo,
ja, dann war der Anhänger in der Tat auch noch ein Symbol für das Muster dein wahres Sein hinter dem Gold zu verstecken. Und just zu dem Zeitpunkt wo du ihn verloren hast ist derjenige innere Anteil der dieses Muster ablegen/loswerden wollte gewachsen und so mächtig geworden dass er es kreieren konnte dass der Anhänger weg ging.

lg von Andreas

184. Blueline schrieb am 01.1.2022:

Hallo,

Mir ist gestern offenbar mein Autoschlüssel aus der Tasche gerutscht, beim Fahrradfahren im Wald. Ich habe zwar noch einen Ersatz daheim, bei dem aber schon seit Kauf die Batterie aus ist.

Normalerweise tracke ich meine Fahrradstrecken immer, nur diesmal ausnahmsweise nicht, so dass ich auch nicht mehr die genaue Strecke absuchen kann (heute vergeblich versucht).

Was bedeutet der Autoschlüssel? Ich ärgere mich seitdem die ganze Zeit, dass er schwarz ist und ich kein Cover in meiner Lieblingsfarbe übergezogen hatte, dann hätte ich ihn schneller gesehen.


Mein Handy ist mir während der selben Tour ebenfalls rausgefallen, das habe ich aber dank seinem rosa Cover direkt wieder gefunden. Mir war beides aufgefallen, als ich am Handy nach dem Weg schauen wollte weil ich mich nicht mehr auskannte.

Davor hätte ich die Tour fast gar nicht gemacht, weil ich eine Blasenentzündung bekommen hatte, die dann aber doch noch besser wurde und ich fahren konnte.

Was bedeutet das alles?

185. Andreas schrieb am 02.1.2022:

Hallo,
ja, die Blasenentzündung war ja auch bereits ein Hinweis dass es um etwas geht was du loslassen willst, etwas was reif ist losgelassen zu werden, aber in dir, in deinem Geist noch eine Entzündung (=zb eine Wut) verursacht. Der Autoschlüssel wäre ein Symbol für das Auto, bzw für die Benutzung des Autos. So kannst du dir direkt überlegen was es ist was du wirklich loslassen müsstest (anstatt dem Schlüssel) ?

lg von Andreas

186. Rosi schrieb am 17.2.2022:

Ich habe heute meinen rechten Ohrring verloren. Was bedeutet das? Habe im Moment Probleme mit dem Loslassen von einer bestimmten Person die mir sehr weh getan hat.

187. Andreas schrieb am 18.2.2022:

Hallo Rosi,
ja, ein Ohrring kann in diesem Zusammenhang auf etwas hinweisen was du nicht mehr hören willst/wolltest und natürlich ein Ring ist auch immer ein Symbol für eine Beziehung (auch wenn man ihn sich ans Ohr hängt). Es gibt also einen inneren Anteil der da etwas loslassen möchte.

lg von Andreas

188. Mr. Schlüssel schrieb am 19.5.2022:

Hallo Andreas!

Deinen obigen Kommentar zu - Schlüssel verloren - habe ich gelesen. Worin liegt der Unterschied zu - Schlüssel abgebrochen -?

Das Geschäft soll verkauft werden und mit diesem gefassten Entschluss bricht am folgenden Tag der Schlüssel beim Aufsperren der Ladentüre ab..

Deine Antwort wird mit Spannung erwartet :-) Danke!

189. Andreas schrieb am 20.5.2022:

Hallo,
Das kann dann zb spiegeln dass man sich auf einer tiefen Ebene durch den Verkauf wie "gebrochen" fühlt, also vielleicht sogar regelrecht seiner Manneskraft beraubt. Und dann wäre es die Botschaft diesbezüglich in sich Frieden zu schaffen, also auch auf dieser tiefen inneren Ebene in Frieden mit dem Geschäftsverkauf zu kommen.

lg von Andreas

190. Jennylein schrieb am 08.9.2022:

Hallo meine lieben, ich habe mein ausweis verlegt oder verloren und komme nicht über die grenze bitte bitte hilf mir meine liebe ich wäre dir SO DANKBAR !!!!🍀🙏💚👁

191. Andreas schrieb am 09.9.2022:

Hallo Jenny,
Der Ausweis ist ein Symbol für deine Identität - und so kannst du dich fragen:
Wo oder inwiefern habe ich meine Identität verloren ?
Wo will ich mit dem was ich bin nichts mehr zu tun haben ?

und der andere Punkt mit der Grenze, da kannst du dich fragen um dem Thema auf die Spur zu kommen:
Welche Anteile in mir wollen gar nicht über diese Grenze ?
Welche Anteile in mir sträuben sich gegen diese Reise ? usw..

lg von Andreas

192. Regula schrieb am 23.9.2022:

Hallo
Seit ca. 17 Jahren suche ich meine Tasche im Keller. Sie war die erste Tasche die ich gekauft habe nach der Lehre. Zu dieser Zeit wusste ich noch nicht dass meine Mutter ins Spital kam und dann starb. Bei mir kommt immer die Frage auf: hat meine Mutter sie weggegeben oder ist sie noch da. Meine Mutter wusste immer wo die Sachen sind. Hat die Tasche etwas mit dem Verlust der Mutter zu tun? Wieso finde ich nichts im Keller. Auch andere Sachen.

Vielen Dank für deine Information.

193. Andreas schrieb am 24.9.2022:

Hallo,
Du kannst schauen ob es Erlebnisse mit der Tasche gab welche irgendwie negativ waren und du deshalb indirekt die Tasche aus deinem Leben haben wolltest. Und dann natürlich diese Erlebnisse befrieden. Eine Tasche ist aber meist auch ein Symbol für die Vagina (aufnehmend). So kannst du dich auch fragen welche Formen oder Aspekte du in der Liebe und Sexualität seit 17 Jahren verloren hast und wieder finden willst ?

Anaonsten ist das Ganze evt für dich auch die Botschaft da mal im Keller ordentlich auszumisten weil desto besser der Keller organisiert ist und desto freier und leerer er ist, um so leichter kann auch dein Unterbewusstsein (=Keller) dich im Leben unterstützen.

lg von Andreas

194. Gretchen schrieb am 25.10.2022:

Hallo Andreas,

mir wurde auf der Reeperbahn mein Handy aus der Jackentasche gestohlen.
Kannst du etwas darüber sagen?

...ich glaube, ich habe das tatsächlich manifestiert. Da für mich die ständige Erreichbarkeit und das Schreiben/Antworten/Telefonieren sehr zur Last fällt... und ich mir teilweise wünschte, dass es das Ding nicht mehr gibt. Sodass ich kein schlechtes Gewissen haben muss und mich nicht entschuldigen muss, wenn ich erst spät oder gar nicht geantwortet habe.

Wie sieht in der heutigen Zeit denn eine gute Lösung aus, wenn man damit ein Problem hat ...?

Für deine Sicht wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße!

195. Andreas schrieb am 26.10.2022:

Hallo Gretchen,
ja, da siehst du dass dein Unterbewussein das schon als so wichtiges Problem ansieht dass es sogar das Handy stehlen lässt ! (weil jetzt hast du ja erst mal eine Ausrede wenn du nicht antworten kannst). Und ja, es hat etwas mit Status zu tun, weil wenn du einen Promi antexten würdest, dann würdest du auch nicht sofort eine Antwort erwarten. So geht es also für dich darum aus diesem Sklavenbewusstsein (=ich muss sofort antworten) auszusteigen und deinen Status zu erhöhen, so dass deine Freunde verstehen dass du nun nur noch einmal am Tag alle Nachrichten beantwortest. Und ja, weil der Mensch ja ein flexibles Wesen ist werden sie es nach einiger Zeit auch verstehen und sich daran gewöhnen. Mehr siehe auch hier.

lg von Andreas

196. Mr. Schlüssel schrieb am 28.10.2022:

188/189 Hallo Andreas!
Nun ist zuhause bei der Haustür der Schlüssel abgebrochen. Hast du noch einen weiteren Input dazu? Danke!

197. Boubou schrieb am 29.10.2022:

Lieber Andreas! Was bedeutet es, wenn man einen Fotoapparat verliert? Es ist jetzt schon das dritte Mal passiert, dass er sein Gerät plötzlich nicht mehr hatte. Immer passierte es auf Kurzreisen, und es war immer ein noch relativ neues Gerät. Zweimal haben wir es zurückbekommen, aber jetzt ist das unter so rätselhaften Umständen passiert, dass es überhaupt nicht klar oder nachvollziehbar ist, wie das passieren konnte. Kann Visualisieren auch helfen, wenn es ein Diebstahl war? Liebe Grüße von Boubou, und danke!

198. Andreas schrieb am 29.10.2022:

Hallo Mr Schlüssel,
Da kannst du dir mal ganz allgemein die Frage stellen wie es um deine männlichen Anteile in dir steht ? Bist du im Frieden mit deinen Handlungen ? zb: handelst du aus einem Gefühl der Ruhe heraus ? oder ist Hast (=Angst) die Haupttriebfeder ?

Welche Energie ist da in dir am wirken wenn du einen Schlüssel benutzt ? weil es muss ja auch einen praktischen Grund geben warum Schlüssel bei dir abbrechen. Wenn du deine Schlüssel als Lebewesen betrachtest, fühlen sich deine Schlüssel bei dir wohl ??

lg von Andreas

199. Andreas schrieb am 29.10.2022:

Hallo Boubou,
Ja, es geht darum herauszufinden warum sein Unterbewusstsein den Fotoapperat ablehnt. Warum will er unbewusst nichts mit einem Fotoapperat zu tun haben ?
Das erste was man immer tun kann ist schauen was für negative Erinnerungen sind direkt oder indirekt mit einem Fotoapperat verbunden ? (und diese dann befrieden und auflösen)
Kann Visualisieren auch helfen
ja, man kann visualisieren dass man mit dem Fotoapperat im Frieden ist und ihn auch innerlich ganz und gar annehmen, weil wie gesagt, verloren gehen kann er letztlich nur wenn ein innerer Anteil ihn eben gerade nicht angenommen hat, sondern sich sogar dagegen sträubt.

lg von Andreas

200. Boubou schrieb am 30.10.2022:

Lieber Andreas, erst mal danke für deinen Input ! Nein, es ist ihm nicht verständlich, er hat seinen Fotoapparat geliebt und ihn "immer gut behandelt " wie er sagt. Auffällig ist nur, dass immer zur selben Zeit (an den Herbstfeiertagen wenn wir weggefahren sind) diese Malheure passierten. Einmal fiel seine Kamera zu Boden bevor wir vom Urlaubsort heimfuhren, das andere Mal verlor er sein Handy im Wald während eines Klo-Stopps. Und dieses Mal ist einfach ein gedanklicher Filmriss da. Kann es evtl. sein, dass es da im Zeitgefüge eine Art morphogenetische Schwachstelle gibt, die noch nachwirkt- weil es eben immer zu solchen Zeiten in solchen Situationen passierte?

201. Andreas schrieb am 30.10.2022:

Hallo Boubou,
er hat seinen Fotoapparat geliebt und ihn "immer gut behandelt " wie er sagt
ja da gehts um etwas ihm nicht Bewusstes, einen unbewussten Anteil eben durchaus mit dem Fotoapperat ein Problem hat. Und offensichtlich wird dieser Anteil immer um eine bestimmte Zeit getriggert. So kann es sein dass es sich um ein Ereignis handelt welches auch in den Herbstfeiertagen stattfand.

lg von Andreas

202. Boubou schrieb am 31.10.2022:

Hallo Andreas, mir fällt noch etwas ein, das ausschlaggebend sein könnte: Mein Mann und ich haben noch einmal Revue passieren lassen was geschah bevor die Kamera weg war. Er fühlte sich von mir genötigt in dieses Café zu gehen (ich wollte so unbedingt dorthin) wo er doch viel lieber wo anders hingegangen wäre. Er fühlte sich dabei überhaupt nicht wohl. Könnte hier ein Grund für den Kameraverlust gegeben sein? LG, Boubou

203. Andreas schrieb am 31.10.2022:

Hallo Boubou,
ja, aber nur wenn da irgend etwas Altes getriggert wurde was in irgendeiner Form etwas mit dieser oder einer anderen Kamera zu tun hatte. Also zb wenn er mal in ähnlicher Weise gedrängt wurde nicht zu fotografieren, vielleicht als Kind ? und das also unfriedlich in ihm ruht und er sich also durch das Verlieren der Kamera der Erinnerung an dieses Themas entziehen wollte.

lg von Andreas

204. Boubou schrieb am 02.11.2022:

Lieber Andreas, danke! Diese naheliegendste Erklärung fühlt sich in unserem Fall nicht ganz stimmig an - zumindest nicht konkret, meine Vermutung ist, dass es mit einem Geld-Thema zu tun hat, weil er sich die Kamera zu einem Zeitpunkt gekauft hat wo er der Meinung war, sie sich eigentlich nicht leisten zu können. Was auch immer der Grund war warum das jetzt getriggert wurde, ich hoffe, es wird sich alles friedlich auflösen? Danke und liebe Grüße von Boubou

205. Andreas schrieb am 02.11.2022:

Hallo Boubou,
ja, dann hätte er praktisch bereits beim Kauf der Kamera das Programm/Glauben gestartet, dass er sie diesen Glauben erfüllt.

lg von Andreas

206. Boubou schrieb am 20.11.2022:

Hallo Andreas, danke für deine Antworten! Das Geldthema wäre eine Variante, wobei es mir um die vielen Fotos geht die dabei verloren gingen. Ich habe mich jeden Abend damit beauftragt, im Traum Hinweise zu bekommen was mit der Kamera passiert sein könnte und gehofft, Bilder und Antworten zu bekommen. Aber nichts! Träumen tu ich von Dingen, die in gar keinem Zusammenhang mit dieser Frage stehen. Wir kommen auch überhaupt nicht damit klar, dass wir nicht einmal einen Anhaltspunkt haben. Es ist, als wäre das Ding einfach verschwunden, weggebeamt worden. Einer Bekannten ist ungefähr zur selben Zeit das gleiche mit einem anderen Gegenstand passiert und hat keinerlei Erklärung. Meine Frage wäre ob es dieses Phänomen eigentlich wirklich gibt. Dass Dinge sich ohne äußeres Zutun unsichtbar machen, verschwinden können, als gäbe es so etwas wie schwarze Löcher, Dimensionsrisse, was auch immer ! Ich habe von solchen Sachen gehört, aber mein Verstand lässt mich andererseits daran zweifeln. Was hältst du von solchen Wahrscheinlichkeiten, Andreas? Danke und liebe Grüße!

207. Andreas schrieb am 21.11.2022:

Hallo Boubou,
ja, das mit den Hinweisen im Traum das ist nicht tief genug, wie gesagt da muss dein Mann zb eine Arbeit machen wo er seinen damaligen Glauben beim Kauf dass er sie sich nicht leisten könne umprogrammiert. Und auch anderes umprogrammieren was die Kamera weghält. Wenn da zb Fotos drin waren dann kann es auch etwas Fotografiertes sein was er oder du nicht mehr sehen willst oder etwas was etwas triggert an was ihr euch nicht mehr erinnern wollt. Solche Themen müssen gefunden und angenommen und befriedet werden.
im Traum Hinweise zu bekommen was mit der Kamera passiert sein könnte
Daran siehst du dass es euch wichtiger ist zu wissen was mit der Kamera ist, als dass ihr sie zurück wollt. Wenn ihr die Energie nicht in das Ziel sie zurück zu haben sendet, dann wird sie auch nicht wieder auftauchen.
Was hältst du von solchen Wahrscheinlichkeiten
Wenn du nicht glaubst dass es möglich ist, dann wird es bei dir auch nicht geschehen, so einfach ist das..

lg von Andreas

208. Boubou schrieb am 22.11.2022:

Hallo Andreas, natürlich geht es uns darum, die Kamera zurück zu bekommen. Wir haben bisher auch immer alles zurück bekommen, aber nur wenn wir vor Ort waren wo das Ding verschwunden ist. Deshalb ja die Frage und die Suche nach dem wie und wo. Dann könnte ich mir vorstellen, dass ich sie einfach wieder dort im Umkreis finde. Die Bilder waren aus einer Zeit wo ich noch in Trauer war wegen meiner verstorbenen Katze, und ich hatte auch eine Aversion gegen das "Geburtstag feiern". Ich denke mal, dass ich gerade dabei bin, das zu befrieden. Danke jedenfalls für deine Meinung dazu. Sollte es hier Neuigkeiten geben, werde ich es schreiben! Schöne Woche und liebe Grüße, Boubou

209. sinem schrieb am 23.11.2022:

hi lieber andreas, nochmal vielen lieben dank für deine wahnsinnig tolle arbeit. Frage: ich habe die bluetooth kopfhörer meines mannes verloren (beim joggen). das tut mir so leid. und er sagte noch:"ich wusste es, bei dir ist nun mal nichts sicher. aber ich bin selbst schuld." er ist nicht sauer, aber habe grosse schuldgefühle. ich muss noch erwähnen, dass ich 1 woche vorher, die box für seine kopfhörer (auch beim joggen) verlor, sie aber am nächsten tag wieder fand. was ist die botschaft? liebe liebe an dich und und die welt

210. Andreas schrieb am 24.11.2022:

Hallo,
Vielleicht ist dieses sich schuldig fühlen so wie du es jetzt tust ein Muster aus deiner Kindheit ? Das heißt du kannst dir überlegen ob es in deiner Kindheit auch solche Vorfälle gab wo du dich ähnlich schuldig gefühlt hast. (und du es jetzt nur noch tust weil es quasi eine Gewohnheit wurde ?)

Oder ist es überhaupt ein Muster von dir Dinge zu verlieren, evt nur fremde Dinge ?

Oder ist es Eifersucht auf die Kopfhörer des Mannes weil er sie liebt ? (und eventuell nicht auf dich hören kann wenn er sie benutzt ?)

lg von Andreas

211. Haida schrieb am 25.11.2022:

Lieber Andreas, ich war am Wochenende in einem Seminar, als ich zurück kam und ich mein handy in die Hand nahm, zeigte es mir "Systemfehler" an und ging aus. Seitdem gehts nicht mehr an. null. es war nie kaputt und in gutem zustand seit 5 Jahren. Ein Android, auch keinerlei Übertragung oder Speicherung wie iCloud. Also die letzten 5 Jahre, über 10000 Bilder, meine Gedichte, Protokolle u.a. ALLES WEG! Was hat das zu bedeuten? komischerweise bin ich nicht mal so traurig darüber. ich nehme es an, so wie es ist. aber schade, allemal.ich umarme dich und euch. danke

212. Andreas schrieb am 26.11.2022:

Hallo Haida,
Ich vermute du hast zb den Android Soft Reset schon versucht ? Dies jedenfalls ist in solchen Fällen meist eine Grundbotschaft, dass du einen Reset in deinem Leben machen sollst und eben eventuell sogar das Alte wie zb die alten Bilder deines Lebens loslassen sollst.

lg von Andreas

213. Johanna schrieb am 03.12.2022:

Hallo Andreas,
bei mir ist es so, dass ich ziemlich oft etwas verliere oder Dinge sehr oft suche. Das nimmt manchmal sehr große Ausmaße an.
Unter anderem ist es bei mir auch das Fahrrad. Den Beitrag oben habe ich gelesen, aber mir ist es noch ein Rätsel, warum meine Fahrräder immer verschwinden.
Das erste Fahrrad, das schon um die 30 Jahre alt war und meinem Onkel gehört hatte, wurde mir über Nacht geklaut, was eine große Aufruhr bei meinen Eltern ausgelöst hat, da an diesem Fahrrad auch eine lange Familiengeschichte hing, was mir vorher nie bewusst war. Da liegt es vielleicht noch nahe, dass es an der Zeit war, das loszulassen, was vor fast 40 Jahren und noch lange bevor ich geboren wurde passiert ist. Daraufhin habe mir ein eigenes neues gekauft, aber das wurde innerhalb von ein paar Monaten auch geklaut. Dort dachte noch, ich wäre zu leichtsinnig bzw gutgläubig gewesen und hätte es besser abschließen müssen. Von einem Bekannten meiner Eltern habe ich mir dann eins aus gebrauchten Teilen zusammenschrauben lassen, auf günstigste Weise, wie es nur geht (es war trotzdem ein tolles Fahrrad),das habe ich dann drei Mal im Zug vergessen. Zweimal ist es im Fundbüro wieder aufgetaucht, beim dritten Mal war es dann verschwunden. Dabei hatte ich noch so einen richtigen Wutanfall -wie kann man auch so verpeilt sein und sein Fahrrad einfach im Zug stehen lassen und das auch noch 3 Mal?! Da ich Fahrradfahren sehr liebe und gerne damit unterwegs bin, habe ich mir dann nochmal ein gebrauchtes gekauft, was ich meinen Eltern aber nie erzählt habe. Bei dem ist mir dann das Pedal abgebrochen, seitdem steht es im Keller und ich nehme mir immer wieder vor, es mal zu reparieren. In diesem Zeitraum habe ich dann aber auch ein Fahrrad geschenkt bekommen, das benutze ich aber nur noch an Feiertagen, lasse es immer bei mir und stelle es nur noch in der Garage ab.
Viele Grüße, Johanna

214. Andreas schrieb am 03.12.2022:

Hallo Johanna,
Vielleicht gibt es da etwas in deiner Familie was mit dem Thema Fahrrad verknüpft ist - und von dem du dich durch das Loslassen all der Fahrräder trennen willst. Das heißt du müsstest dieses Thema suchen und für dich befrieden und dich dann davon abcutten, evt sogar ein Cutting von den Eltern machen um frei davon zu werden.

lg von Andreas

215. Johanna schrieb am 07.12.2022:

Hallo Andreas,

vielen Dank für die Antwort! Das klingt interessant, allerdings fällt mir gerade nichts ein, was in meiner Familie mit dem Fahrrad verknüpft sein könnte. Grundsätzlich ist "etwas vergessen" oder "Dinge suchen" aber ein großes Thema. In manchen Phasen verliere ich oft immer etwas anderes: Handschuhe, Schlüssel, Brille, Geldbeutel. Das ist wirklich anstrengend. Wertvolle Dinge sind zum Glück in den meisten Fällen wieder gefunden worden. Aber mir ist es echt peinlich, weil man mich deswegen ja für "nicht mehr zurechnungsfähig" halten könnte. Vielleicht bin ich einfach zu zerstreut und sollte mich besser fokussieren. Mich stört es nur, dass ich über die Zeit so einen leichten Kontrollwahn entwickelt habe und immer wieder nachsehen muss, ob alles wichtige noch da ist, auch wenn ich 10 Sekunden vorher schon nachgesehen habe. Eigentlich habe ich alles ganz gut im Griff und denke immer an das, was ich brauche und doch gibt es einzelne Momente, in denen ich komplette Aussetzer habe und mal wieder etwas weg ist. Allerdings verliere ich tatsächlich Sachen sehr oft im Zug, in Straßenbahnen oder am Bahnhof...

Viele Grüße,
Johanna

216. Andreas schrieb am 05.12.2022:

Hallo Johanna,
Ein Fahrrad steht symbolisch auch für das Thema Beweglichkeit. Da es bei dir aber generell auch so viele andere Dinge betrifft solltest du wohl allgemeiner an das Thema herangehen und herausfinden was du wirklich loswerden möchtest, so dass nicht immer ersatzweise andere Dinge gehen müssen: Die Seele will zb immer das loswerden was du gar nicht bist, was dir andere fremdauferlegt haben, was verhindert dass du du selber bist. Fremde Muster, Fremde Bewertungen, Fremde Ziele und fremde Lebenspläne, also kurzum den ganzen Scheiß der in so vielen Familien den Kindern auferlegt wird.

Ein weiterer Ansatz wäre zu schauen unter welchen Besitzverboten du stehst. Gibt es tief sitzende Glaubenssätze die quasi wie Verbote etwas zu besitzen wirken ?

lg von Andreas

217. Kefa schrieb am 13.12.2022:

Hallo.. Ich bin ganz traurig. Habe eine tragbare Festplatte verlegt, wo Bilder von meinem Sohn, Hund und unserem Leben gespeichert sind. Ich weiß das ich sie ganz sicher an einen Ort in unserem Haus gelegt habe. Alles verzweifelt abgesucht. Nicht zu finden. Jetzt bin ich mir langsam nicht mehr sicher ob ich sie wirklich gut weg gelegt habe.. Bin am verzweifeln.. Es kommt mir kein klarer Gedanke rein seit Wochen wo ich sie gelassen habe kann .Mir wäte es eine Herzensangelegenheit diese Bilder wieder zu bekommen.Es raubt mir den Schlaf.. Was hat das auf sich?

218. Andreas schrieb am 15.12.2022:

Hallo Kefa,
ja, überlege dir warum dein Unterbewusstsein sie verlegt hat. Mit welchen dieser Bilder bist du direkt oder indirekt in irgend einer Form im Unfrieden ?

lg von Andreas

219. Luka schrieb am 24.1.2023:

Hallo Lieber Andreas!

Ich habe auch eine interessante Geschichte kund zu tun. Ich bin vor 3 Monaten umgezogen und seitdem passieren komische Dinge. Erst verliere ich teure Bluetooth Kopfhörer die ich nach Tagen durch Zufall an einem Ort wieder finde an dem Sie niemals hätte sein können.

Dann verliere ich mein Portemonnaie (Geschenk meiner Oma), war schrecklich traurig, habe unfassbar viel manifestiert und es wurde mir zurück geschickt von einem Mitarbeiter der Stadtreinigung.

Dann habe ich im Berghain meine Garderoben marke verloren. Meine Tasche (geliehen von meiner Mitbewohnerin) mit Kopfhörern, Lieblingskleidung und meinem Schlüssel abgeholt und geklaut worden. Das verrückte ist dass ich im Berghain einen Mann kennen gelernt habe mit dem ich mich sehr gut verstanden habe. Wir sind dann im Taxi zu Ihm nachhause gefahren und er stellt fest das auch ER seinen Schlüssel verloren hat.

Nun war ich auf einer Online Nachbarschaftsbörse und lese da einen Post mit MEINEM NAMEN und der dazugehörigen Beschreibung die Person habe mein Portemonnaie gefunden. Ich war absolut verwirrt und musste dann fest stellen das ich das Portemonnaie in der Nacht zuvor auf einem Heimweg von 10 Minuten verloren haben muss.

Das sind 4 Vorkommnisse in kürzester Zeit. Zudem sind mehrmals Spiegel zerbrochen und mir fallen oft Dinge aus der Hand. An meinem alten Wohnort war ich viel unglücklicher aber habe nie etwas verloren weil ich wirklich sehr aufpasse.

Vielen lieben Dank für Ihre wertvollen Beiträge, ich vertraue auf Ihre Worte komplett weil ich weiß dass das was mir passiert ist nichts mit Schusseligkeit zu tun haben kann.

220. Andreas schrieb am 23.1.2023:

Hallo Luka,
ja, das hört sich an als gäbe es einen Anteil in dir der etwas loswerden möchte, der etwas loslassen möchte - und der in deinem Unterbewusstsein dadurch immer wieder solche loslassen Impulse erzeugt so dass Dinge losgelassen und verloren gehen. So kannst du ganz direkt dich einspüren in dich: Welche Teile deines Lebens solltest du loslassen ?
Waren in dem Portemonnaie auch jeweils deine Ausweise ? Dann kann es zb ein Teil deiner Identität, also wie du dich siehst oder definierst sein was du loslassen solltest.

lg von Andreas

221. Susanne schrieb am 29.1.2023:

Hallo Andreas,

Bei mir sind 3x nach einander Päckchen bei der Post verloren gegangen. Da ich eine Sendungsvervolgung hatte, könnte ich es bei der Post reklamieren und Geld Entschädigung empfangen . Jedoch ist dies ärgerlich, Geld ersetzlicher nicht den ursprünglichen Inhalt, da man nicht für alles die Quittung vorlegen kann. Einmal hat jemand offenbar das Päckchen geklaut , die Sachen umgetauscht , Papier /Lehre Verpackung reingeführt und das Päckchen weiter geschickt. Was könnte dies bedeuten. Für eine Rückmeldung wäre ich dir dankbar. Liebe Grüße, Susanne

222. Andreas schrieb am 30.1.2023:

Hallo Susanne,
Ja, da gibts also einen inneren Anteil in dir der das nicht annehmen wollte was dir da geschickt wurde. So kannst du dir überlegen ob das ein allgemeines Problem von dir ist (Nicht Annehmen) oder ob es speziell mit den jeweiligen Inhalten der Päckchen zu tun hat - das heißt du musst schauen was die Paket Inhalte jeweils symbolisieren ?

lg von Andreas

223. Anna schrieb am 18.4.2023:

Hallo lieber Andreas,
Ich hatte Krebs heute fahre ich auf onkologische Reha.. Es geht einfach alles schief, zuerst ist mir beim packen aufgefallen, dass ich eine wertvolle Regenjacke verloren habe danach wurde mein Transport nicht bewilligt. Heute wäre ich mit dem Zug gefahren und der Wecker hat einfach nicht geklingelt…
Danke im Vorhinein und LG aus Österreich

224. Anna schrieb am 18.4.2023:

Lieber Andreas, hast du auch eine Praxis, ich würde gerne gegen Bezahlung, mit dir Kontakt aufnehmen bzw. dich besuchen. LG

225. Andreas schrieb am 18.4.2023:

Hallo Anna,
Ich habe keine Praxis und auch gar keine Zeit für private Betreuung. Ich empfehle immer sich geistheilerische Unterstützung in der eigenen Nähe zu suchen, weil es geht auch darum stetig an sich selber zu arbeiten und nicht nur ab und zu weil das Leben geht immer weiter und hört nicht plötzlich mit Lernaufgaben auf.
Regenjacke verloren
Dass da alles schief ging im Zusammenhang mit der Reha zeigt dir dass da etwas nicht im Fluss war oder ist. Vielleicht gibt es zb innere Anteile die nicht damit einverstanden sind oder andere Konflikte.
Eine Regenjacke soll vor Regen, also vor Wasser, also vor Gefühlen schützen. Dass du sie verloren hast zeigt dir dass es einen inneren Anteil gibt der will dass du dich nicht mehr vor Gefühlen schützen sollst, also dass du dich wohl irgend welchen Gefühlen stattdessen sogar zuwenden sollst.

lg von Andreas

226. Ella schrieb am 03.5.2023:

Hallo Andreas,

ich habe zweimal meinen Geldbeutel verloren. Beim ersten Mal hatte so einen Hass auf mich, dass ich nicht besser meine Sachen zusammenhalten kann. Dann bin ich die Strecken abgelaufen, wo ich an diesem Tag war und tatsächlich wurde er wiedergefunden und abgegeben. Es war zum Glück fast alles noch da bis auf mein Bargeld, das sich jemand mitgenommen hat, aber 60 Euro kann ich noch verschmerzen. Den gleichen Geldbeutel habe ich wieder vor ein paar Wochen verloren, dieses Mal wurde er im Fundbüro abgegeben und wieder hat sich jemand das Bargeld mitgenommen. Ich wundere mich darüber, dass es immer um Geld geht, das verschwindet. Ein Bekannter meinte, das würde passieren, weil man das Geld eigentlich ausgeben müsste. Wenn man zu viel hätte, würde das Universum für Ausgleich sorgen und es wird einem genommen. Aber irgendwie passt das auch nicht zusammen ... Ich halte mich eigentlich nicht für geizig, aber ich habe auch tatsächlich gerade nicht so viel. Oft wäge ich auch ab, ob ich Dinge wirklich brauche oder ob es woanders nicht besser angelegt wäre und lege mir oft auch Geld zurück für Dinge, die ich mir sehr wünsche, z.B. Urlaub oder Kurse, um mich weiterzubilden.

LG Ella

227. Andreas schrieb am 04.5.2023:

Hallo Ella,
Ja, du kannst daran sehen dass es einen Teil in dir gab der das Geld loswerden (oder ausgeben) wollte. Einen Anteil der es sogar so loswerden wollte dass du keinen Nutzen davon hast, hauptsache es ist weg..
So kannst du also überlegen was das für ein innerer Anteil ist, der glaubt das Geld loswerden zu müssen ?
Und das kann natürlich viele Gründe haben, zb Schuldgefühle ? der Glaube es nicht wirklich verdient zu haben ? Oder es nicht besitzen zu dürfen ? usw.. Forsche also in dir und löse das was du findest. Vielleicht steckt ein unerlöstes Geldthema dahinter (vielleicht eine fehlende Dankbarkeit oder Überheblichkeit im Bezug auf Geld) oder allgemeiner ein Wurzelchakrathema welches gelöst werden will.

lg von Andreas

228. Rena schrieb am 23.5.2023:

Ich vergesse in letzter Zeit sehr of Dinge mitzunehmen die ich brauche oder lasse Sachen irgendwo liegen, die ich mir dann erst wiederholen muss. Bin ich einfach nur nicht aufmerksam genug?
Vielen Dank für deine Antwort.Rena

229. Andreas schrieb am 23.5.2023:

Hallo Rena,
Dann gibts offensichtlich einen inneren Anteil der diese Dinge, bzw etwas was sie symbolisieren nicht mehr haben will oder dem dies nicht mehr wichtig ist, also dem etwas anderes wichtiger ist.

lg von Andreas

230. Hellena schrieb am 23.5.2023:

Lieber Andreas,

ich habe heute meinen Ferienwohnungsschlüssel wohl verloren? oder verlegt?.

Was bedeutet das?

Und wie kann ich ihn wieder finden?

Liebe Grüße Hellena

231. Andreas schrieb am 24.5.2023:

Hallo Hellena,
ja, überlege dir einfach warum du ihn verloren hast.
das kann ja einerseits mit der Ferienwohnung oder dem Urlaub zu tun haben, vielleicht sogar einem Anteil in dir der dir das gar nicht erlaubt ?
Oder mit Schlüssel als Männlichkeitsymbol und dann wäre es die Botschaft genau hinzuschauen, zb welchem Männlichkeitsthema willst du dich nicht stellen ?

lg von Andreas

232. Franzi schrieb am 09.6.2023:

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe innerhalb 1 Monats eine meiner Lieblingschuhe verloren und meine EarPods. (Kopfhörer) Das Case wo sie drin waren habe ich, jedoch fehlen die Kopfhörer.
Ich kann mir bis dato absolut keinen Zusammenhang oder Hintergrund erklären, wie diese Dinge weg sein können.

Habt ihr vielleicht bitte einen Implus für mich?

Ganz lieben Dank an euch 🤍🙏🏼

233. Andreas schrieb am 10.6.2023:

Hallo Franzi,
Bei den Kopfhörern da kannst du dir überlegen ob du mit ihnen etwas gehört hast was du ausblenden möchtest, also schwierige Gespräche oder ähnliches ?
Ein Schuh ist ein Symbol für weibliche Sexualität - da gehts also wohl um etwas sexuelles was ein Anteil von dir aus deinem Leben haben will.

lg von Andreas

234. Lisa schrieb am 10.6.2023:

Hallo, ich habe mein Geld verloren. Ich hatte es vom Pfand ausgezahlt bekommen im Supermarkt und habe es dann verloren. Hatte es so in die Hose gesteckt und verloren anscheinend. Es war mein letztes Geld das ich so dringend brauchte. Es war kein Ausweis oder so etwas dabei. Nur das Geld.

Was sagt mir das? Ich habe kein Problem mit Geld. Ich war so froh diesen not Groschen zu haben :(((

235. Andreas schrieb am 10.6.2023:

Hallo Lisa,
Ja, da wird es demnach Zeit für dich, dich diesem Thema, dem Geld zuzuwenden und in dir nach Glaubenssätzen usw zu suchen die du verändern solltest damit das Geld bei dir bleibt und nicht von dir geht. Weil Geld ein so grundlegendes und existentielles Thema ist sollte jeder Mensch der damit ein Problem hat an seinen Geldthemen intensiv arbeiten.

lg von Andreas

236. Franzi schrieb am 14.6.2023:

Lieben Dank Andreas für deine Rückmeldung.

Mit den Kopfhörern habe ich zuletzt eine wundervolle Meditation zum Thema Klarheit gehört.

Bzgl. der Schuhe verstehe ich deinen Satz nicht. " da gehts also wohl um etwas sexuelles was ein Anteil von dir aus deinem Leben haben will."
Kannst du mir das bitte nochmal genauer beschreiben?

Lieben Dank im Voraus 🙏🏼

237. Andreas schrieb am 15.6.2023:

Hallo Franzi,
Mit den Kopfhörern habe ich zuletzt eine wundervolle Meditation zum Thema Klarheit gehört.
Vielleicht gibt es einen inneren Anteil der das sabotieren will ?


Schuhe sind ein direktes Symbol für die Sexualität bzw für die Vagina einer Frau weil sie genau so aufnehmend, also den Fuß eines Menschen in sich aufnehmend und ihn wohlig umgebend ummanteln wie es mit dem besten Stück des Mannes in einer Vagina geschieht.

lg von Andreas

238. Juju schrieb am 07.9.2023:

Wie ist das mit etwas vergessen/ liegen lassen? Und sich also noch daran erinnern können. Und den Gegenstand grundsätzlich wieder dort abholen können.
Was gibt es denn da für Botschaften? Danke an Andreas von Juju

239. Andreas schrieb am 08.9.2023:

Hallo Juju,
Ja, überlege dir warum du es vergessen wolltest ? Warum du es liegen lassen wolltest ?
Und die erste Frage lautet darum immer:
Was symbolisiert es für mich ?
Sobald du erkannt hast was es dir symbolisiert, dann kannst du auch verstehen warum du es vergessen wolltest und dann kannst du dich umentscheiden, bzw deinen Frieden mit dem Thema machen welches es also symbolisiert.

lg von Andreas

240. Maxi schrieb am 25.10.2023:

Lieber Andreas,
Ich war heute mit meinem Hund Gassi.meine Ohrringe blieben ständig an meinem Tuch(am Hals) hängen.
Dachte noch, nicht das der Ohrring auf geht. Habe ständig meine Ohrringe vom Tuch befreit und gefühlt ob er noch zu ist. Später zu Hause bemerkte ich,Das ich meinen rechten Ohrring verloren habe.
Habe schon alles abgesucht, nicht auffindbar.
Ich bin voll traurig das ich ihn verloren haben. So traurig, das ich mich Frage warum ich so traurig bin, mir kamen sogar die Tränen.

Würde mich freuen von dir zu lesen. Herzlich Grüße

241. Andreas schrieb am 25.10.2023:

Hallo Maxi,
Ja, da kannst du dir überlegen was dieser Ohrring für dich symbolisiert. Grundsätzlich ist ein Ohrring ein Schmuck, und damit also auch ein Statussymbol. Du kannst dir folgende Fragen stellen um Themen zu finden die es zu bearbeiten gilt:
lg von Andreas

242. Gabriele schrieb am 30.10.2023:

Lieber Andreas, danke für Deine Arbeit. Bin immer noch durch den Wind. War gestern auf dem Friedhofparkplatz und hab meinen Geldbeutel mit relativ viel Geld und sämtliche Ausweise, Führerschein, Kk, Geldkarten und persönliche Dinge darin im Auto gelassen. Als ich zurückkam vom Grab war der Geldbeutel gestohlen. Er war so schön, ich habe ihn geliebt, er war ein persönliches Teil. Ganz zu schweigen von der Arbeit jetzt alles zu beschaffen. Kannst Du mir dies erklären. Lieben Dank, Gabriele

243. Andreas schrieb am 30.10.2023:

Hallo Gabriele,
Ja, da kannst du dir überlegen welcher innere Anteil das so wollte ?
Vermutlich wurde durch den Friedhofsbesuch dieser innere Anteil aktiviert der sich von diesen Dingen trennen wollte, ja der vielleicht sogar selber sterben will ?

lg von Andreas

244. Gabriele schrieb am 01.11.2023:

Herzlichen Dank lieber Andreas, da ist viel Wahres dran. Nur ich hab meinen Geldbeutel geliebt samt Inhalt. Wie komme ich nun darauf, was ich sterben lassen wollte oder von was ich mich trennen wollte/will. Sonst hat die Tat doch keinen Sinn, wenn ich nichts annehmen (außer das Geschehene)oder auflösen kann. Beim "Sitzen ", hat sich nichts gezeigt. Was kann ich machen? Danke so sehr.
Gabriele

245. Andreas schrieb am 03.11.2023:

Hallo Gabriele,
Vielleicht gibt es Schuldgefühle in dir bezüglich dem oder der Verstorbenen die du auf dem Friedhof besucht hast und dass du diese Schuld quasi durch den Geldbeutelverlust sühnen willst ?

Schaue also auch mal genau hin, wieso du überhaupt zum Friedhof hin bist.
(Der einzige sinnvolle Grund einen Friedhofsbesuch zu machen ist es mit dem Toten nachträglich in einen inneren Frieden zu kommen. Ansonsten wäre es einfach nur eine weitere von den vielen sinnentleerten Aktivitäten mit denen man sich in unserer Gesellschaft immer nur zumüllt und die einen nur Energie und Geld kosten.)

lg von Andreas

246. Gabriele schrieb am 05.11.2023:

Lieber Andreas, das ist ein interessanter Gedankengang…
Ich habe mir diesen Tag für den Friedhof vorgenommen um Blumen zu hinterlassen und eine Kerze anzuzünden. Bei uns ist Allerheiligen ein Feiertag und man gedenkt besonders den Verstorbenen und macht die Gräber schön. Ich kenne das schon aus meiner Kindheit. Es ist das Grab meines Mannes, der vor 14 Jahren mit 54 Jahren verstorben ist. Klar habe ich durch seine Vorsorge eine bestimmte finanzielle Sicherheit, bin auch Dankbar, denke jeder trägt in einer Ehe seinen Teil dazu bei. Wenn es damit was zu tun hat, warum jetzt gerade, kann ich eine Handlung machen und konkret befrieden. Ich finde einfach keinen Ansatzpunkt. Kannst Du mir bitte helfen.
LG Gabriele

247. Andreas schrieb am 05.11.2023:

Hallo Gabriele,
habe ich durch seine Vorsorge eine bestimmte finanzielle Sicherheit
ja, dann könnte das die Ursache sein für Schuldgefühle, du bekommst Geld weil er gestorben ist.
Dann wäre das Verschwinden des Geldbeutels der Ausdruck von einem inneren Anteil der sich dieser (unbewussten) Schuldgefühle entledigen möchte.

lg von Andreas

248. Diana schrieb am 25.11.2023:

Hallo,

Mich würde mal interessieren, was die spirituelle Bedeutung davon ist, wenn Gegenstände verschwinden, zum Beispiel das Handy, das sonst immer zur Selbstverständlichkeit gehört hat. Man macht sich irgendwie von so einem Handy komplett abhängig und wenn es verschwindet, dann denkt man, die Welt geht unter, denn darauf sind alle Daten gespeichert. Was ist die Bedeutung?

Liebe Grüße.

249. Andreas schrieb am 25.11.2023:

Hallo Diana,
Dann kannst du dir konkret überlegen welche innere Anteil das so wollte. Also zb welcher innere Anteil welche Daten, Bilder oder Nachrichten oder Anrufe nicht mehr will, um also diesen inneren Anteil zu finden der das Verschwinden des Handy verursacht hat.

lg von Andreas

250. Sylvie schrieb am 10.12.2023:

Hallo Andreas,
vor 2,5 Jahren bin ich an meinen Wunschwohnort an einen See gezogen. Direkt beim Einzug in meine Übergangswohnung verlor ich einen der Wohnungsschlüssel. Sehr untypisch für mich, da ich sonst ordentlich und organisiert bin. Ein Jahr später erhielt ich im Urlaub am Flughafen meine Krankenversicherungskarte beim Einstieg in den Flieger ausgehändigt, diese hatte ich am Flughafen verloren. Als ich daheim war bemerkte ich, dass ich dafür nun meinen ganz neuen Ausweis im Flugzeug verloren hatte.
Nun sind weitere 1,5 Jahre Zeit vergangen und ich bin letzten Sonntag auf Glatteis gestürzt und habe mir das Handgelenk gebrochen. Da keine Züge wegen der Witterung fuhren nahm ich vom Krankenhaus ein Taxi nach Hause. Beim Aussteigen muss mir der Geldbeutel aus der Tasche gerutscht sein. Angeblich kennt beim Taxiunternehmen niemand den Fahrer. Jede Menge Bargeld und alle mein Karten sind weg.
Am meisten ärgert mich der damit verbundene Aufwand, alles wieder neu zu beschaffen und auch die Tatsache, dass ich den Geldbeutel selbst, den ich sehr mochte, und auch die Erinnerungsstücke an mein Kind nicht mehr ersetzen kann.
Ich verstehe nicht, weshalb ich eine Serie an Verlusten habe. Auch gesundheitlich hatte ich im vergangenen Jahr einen großen Verlust zu verzeichnen, mein Sehvermögen wurde durch eine OP stark eingeschränkt.
Was möchte meine Seele zum Ausdruck bringen?

251. Andreas schrieb am 09.12.2023:

Hallo Sylvie,
Ja, vom Wohnungsschlüssel bis hin zu Ausweisen und Karten haben diese verlorenen Gegenstände sehr viel mit dem Zugang zu deiner eigenen Identität zu tun. Selbst die Erinnerungen an dein Kind können ein Hinweis sein auf das wie du dich selber definierst. Anscheinend gibt es einen oder mehrere Anteile in dir die überhaupt nicht im Frieden mit dem sind wie oder als was du dich identifizierst. Und dass du dir das Handgelenk gebrochen hast, das zeigt dass du dich sogar von deinen Handlungen distanzieren willst, bzw in irgend einer Form auch mit Handlungen von dir nicht im Frieden bist.
So kannst du dich direkt fragen: Mit welchen Handlungen, mit welchen Anteilen von dir, mit welchem Teil deines Lebens bist du im Unfrieden ?

lg von Andreas

252. Rosanna schrieb am 11.12.2023:

Unser erwachsener Sohn ist nach einer gescheiterten Beziehung vor ca. 10 Wochen wieder Daheim eingezogen, er wohnt jetzt zwar mit uns unter einem Dach aber er hat einen eigenen Wohnbereich. Seitdem ist er auch wieder im Besitz eines Haustürschlüssels. Jetzt hat er letzte Woche seinen Schlüsselbund verloren, an dem neben dem Haustürschlüssel auch noch weitere wichtige Schlüssel (u.a.Arbeitsstelle) hängen. Aber es kümmert ihn überhaupt nicht, dass die Schlüssel fehlen. Und mich bringt diese Situation auf die Palme! Schon alleine die Tatsache, dass er jetzt meinen Schlüssel mit nimmt, wenn er Abends mit Freunden unterwegs ist. Was ist die Ursache, dass ihm der Verlust fast gleichgültig ist und mich seine Gleichgültigkeit richtig wütend macht?

253. Andreas schrieb am 11.12.2023:

Hallo Rosanna,
Im Prinzip zeigt sein Schlüsselverlust auf dass es einen Anteil in ihm gibt der gar nicht da wohnen will. Das andere was es aufzeigt ist dass er ein Problem mit seiner männlichen Kraft, Yang hat, weil ein Schlüssel ist auch dafür ein Symbol.
Was du tun kannst ist ein Cutting, mehr dazu siehe hier.

lg von Andreas

254. Silvia schrieb am 30.12.2023:

Hallo Andreas,
in letzter Zeit verliere ich oft Dinge, wie zum Beispiel meinen Lieblingsschal oder meine Ohrringe mit wunderschönen Federn dran. Beide Sachen sind unauffindbar. Die Ohrringe habe ich gestern bei einem Stadtausflug verloren. Heute ging von meinem Armreif die erste Reihe Perlen auf. Was soll mir dies alles sagen ? Herzlichen Dank.
Silvia
p.s. auf diesem Weg herzlichen Dank für diese Seite und dass ich Zugang dazu habe. Du bist eine Perle und ich wünsche Dir alles segenreiche und herzerfüllende für das neue Jahr.

255. Andreas schrieb am 30.12.2023:

Hallo Silvia,
Ja, überlege dir was das für Anteile sind die sich da auflösen / weggehen möchten. Bei Schmuck sind es oft Ego Anteile.

Schmuck den wir uns umhängen verdunkelt die Welt deiner Seele die ja Innen ist und sich eigentlich gar nicht hinter einem Schmuck verstecken will und es auch nicht braucht.

lg von Andreas

256. Silvia schrieb am 01.1.2024:

Lieber Andreas,
vielen Dank für Deine Anregungen. Ich habe mir viel Gedanken zur Symbolik meiner verlorenen Ohrringe gemacht und heute habe ich sie wiedergefunden, wie durch ein Wunder sind sie nach Tagen wieder aufgetaucht. Ich habe mit der Taschenlampe draußen im Laub alles abgesucht und plötzlich lagen sie vor mir. Einfach genial!

257. Claudia schrieb am 02.1.2024:

Ich habe im ersten Urlaub mit meinem neue Partner meinen Ring verloren. Den Ring habe ich mir selber gekauft, als es mir so schlecht ging. Er war so eine Art Symbol für meine Liebe an mich. Der Ring ging nach knapp einem Jahr im selben Land verloren, in dem ich ihn mir gekauft habe. Habe ihn immer getragen seit her.

258. Andreas schrieb am 02.1.2024:

Hallo Silvia,
ja, durch die Gedanken über die Symbolik erschafft man sich ja auch die Resonanz zu ihnen erneut.
lg von Andreas

259. Andreas schrieb am 02.1.2024:

Hallo Claudia,
So kannst du dir überlegen welcher Anteil diesen Ring loswerden wollte.
Vielleicht ein Anteil der sich nicht mehr an diese Zeit erinnern will oder sie bzw deren Gedanken gar loswerden will ?

lg von Andreas

260. Zlata schrieb am 05.2.2024:

Hallo Andreas,ich habe während meine Erkrankungspfhase meine Lesebrille die mir sehr wichtig ist und die ich immer brauche im Haus vor mehreren Wochen verloren.Mein ganze Wohnung schon mehrmals durchsucht leider ohne Erfolg.Ich habe noch eine Brille(meine alte Brille) die ich jetzt ständig benutze und die verlorene Brille waren eher für die Arbeitsstelle benutzt.Ich werde froh wenn ich meine Brille wieder finde.
Was für Botschaft versteckt sich dahinter?
Liebe Grüße

261. Andreas schrieb am 05.2.2024:

Hallo Zlata,
Um diese Botschaft zu finden kannst du dir direkt überlegen was es ist oder war, was du nicht mehr lesen willst ?
Was war zb das Letzte was du mit dieser Brille gelesen hast ? Welches Thema wurde dabei angetriggert ?

lg von Andreas

262. Doga schrieb am 07.2.2024:

Hallo Andreas,

Ich bin seit 1,5 Jahren verheiratet. Mein Mann hat vor ein paar Monaten seinen Ehering verloren, hat bis heute nicht danach gesucht, was mich sehr traurig macht. Er ist ein sehr ordentlicher Mensch und legt viel Wert auf seine Sachen. Was könnte das für eine Bedeutung haben?

263. Andreas schrieb am 08.2.2024:

Hallo Doga,
Ja, das kann das in der Tat anzeigen dass es einen Anteil in ihm gibt dem die Ehe nicht so wichtig ist. Oder es gibt einen Anteil in ihm der es nicht dauernd durch einen Ring zeigen möchte dass er verheiratet ist.

lg von Andreas

264. Doga schrieb am 09.2.2024:

Hallo Andreas,

Danke für deine Antwort. Ich habe eine Frage. Könnte es sein, dass er unglücklich ist in der Ehe, weil ich wirklich nicht verstehen kann, warum er sich kein einziges Mal nach dem Ring gesucht hat. Bei anderen Gegenständen von ihm würde er ständig danach suchen.

Lg

265. Andreas schrieb am 09.2.2024:

Hallo Doga,
dass er unglücklich ist in der Ehe
das ist zu vereinfacht gedacht, weil jeder Mensch besteht aus tausenden von einzelnen Anteilen. Jedoch diejenigen Anteile welche kein Problem mit dem Ring haben werden ihn auch nicht zum Verschwinden gebracht haben, trotzdem gibt es natürlich auch solche Anteile.

lg von Andreas

266. Michi schrieb am 10.2.2024:

Hallo Andreas, bei mir ist momentan so einiges los...Alles geschah an einem Tag: ich war am Nachmittag mit Bekannten unterwegs. Eine Bekannte schenkte mir eine Zeitschrift. Ich freute mich sehr darüber. Als ich nach Hause kam legte ich meine Halskette ab, die ich mir selbst gekauft hatte und ging anschließend zu Bett. Am nächsten Tag war weder die Halskette, noch meine Zeitschrift auffindbar. Sogar meine Katze ist seit dem Abend weg. Ich würde mich sehr freuen über dein Feedback. Herzlichen Dank

267. Andreas schrieb am 12.2.2024:

Hallo Michi,
ja, da kannst du also überlegen was diese Halskette für dich symbolisiert, welche Ankettung an wen oder an welches Thema ?
Bei der Zeitschrift kannst du direkt überlegen welcher innere Anteil von dir welches Thema in der Zeitschrift gar nicht lesen wollte ?
Selbst bei der Katze kann es einen Anteil gegeben haben der keinen Bock auf die Katze hatte, der vielleicht eine innere Ruhe vor äußeren Ablenkungen haben wollte ?

lg von Andreas


Bitte prüfen Sie vor dem Kommentieren ob Ihre Frage bereits in älteren Kommentaren beanwortet wurde. Hier finden Sie alle Kommentare: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte