Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67

Kommentare zu:
Verlorene Gegenstände

Sie finden hier die Kommentare Nummer 155 bis 157 von insgesamt 274 Kommentaren zu dem Artikel Verlorene Gegenstände

155. Laura schrieb am 06.12.2020:

Hallo Andreas,
Vielen Dank erst mal für deinen Hilfreichen Beitrag! Ich habe schon ein Mal meinen Geldbeutel verloren und dann (dank deinem Beitrag) wiedergefunden.
Nun bin ich wirklich am verzweifeln. Ich bin letztes Wochenende umgezogen und habe irgendwo im Endspurt meines Umzugs meinen Geldbeutel verloren. 500€, mein Ausweis, Studentenausweis, Bahnticket, Führerschein, Kredit und Bankkarte waren drinnen. Für mich sind 500€ extrem viel Geld und ich kann es mir nicht leisten diese zu verlieren. Am meisten tut mir also das Geld weh. Ich habe versucht mein Mangelbewusstsein anzunehmen und zu transformieren aber ich lebe immer noch im Mangel. Ich dachte mir auch, dass ich die Verantwortung vielleicht abgeben möchte und unbewusst nicht allein wohnen will oder den Umzug unbewusst nicht will, weil es mehr Distanz zu meinem Freund bedeutet. Aber nicht viel mehr. Ich bin innerhalb der selben Stadt umgezogen also ich wüsste nicht was mein Unterbewusstsein dagegen haben sollte.. Er ist einfach so vom Erdboden verschluckt. Ich weiß nicht mehr weiter :(
Liebe Grüße und alles gute!
Laura

156. Andreas schrieb am 06.12.2020:

Hallo Laura,
In dem Geldbeutel ist ja dann auf all den Ausweisen auch jeweils deine alte Adresse drin. Insofern wäre er auch ein Symbol für die alte Wohnung und die Botschaft wäre, dass es noch mehr loszulassen gibt als du bereits getan hast.
Das Neue kann nur kommen, wenn das Alte losgelassen wird. Und su wolltest mit dem Geld ja sicher einiges Neue für die Wohnung beschaffen - aber die Botschaft wäre dann: Richte deinen Fokus auf das Loslassen anstatt etwas neues zu kaufen.

Und zu dem Loslassen des alten gehört bei einem Wohnortwechsel immer ein Ritual wo man sich vom alten Wohnort verabschiedet und trennt (das kann sogar ein Cutting sein). Und auch was es für die Beziehung bedeutet, da scheinst du noch nicht im inneren Frieden zu sein, vielleicht ist sogar eine Art Selbstbestrafungsenergie am wirken.

lg von Andreas

157. Laura schrieb am 07.12.2020:

Lieber Andreas,

Vielen Dank für deine Antwort! Ich denke, du hast vollkommen recht. Da ich die Wohnung noch 2 weiter Wochen habe und auch doppelt Miete zahlen muss (was mir auch weh tut) und noch ein paar Kleinigkeiten dort liegen und ich mich noch nicht ummelden konnte und ich noch nicht geputzt habe, denke ich du hast hier vollkommen recht und ich werde deinem Rat folgen und nach dem putzen und ausräumen adé sagen!
Danke für die Antwort und für deine Seite, du hast mir schon oft geholfen!
Liebe Grüße
Laura


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Verlorene Gegenstände.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte