Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

Kommentare zu:
Die Zehen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 69 bis 71 von insgesamt 183 Kommentaren zu dem Artikel Die Zehen

69. Konni schrieb am 15.1.2021:

Lieber Andreas, ein herzliches Dankeschön für Deine Antwort. Ich fand Deinen Link zu dem Thema Handy / Smartphone sehr treffend. Immer hat man das Handy in der Hand, ist ständig erreichbar. Ich habe so oft den Gedanken, das wenn ich am Handy wieder einmal Nachrichten lese ( die mir Bauchschmerzen machen) oder einfach nur im Handy versinke und kostbare Zeit verschenke.... Das ich es am liebsten gegen die Wand werfen würde 🙁 immer wieder greift man ständig zum Handy obwohl man es nicht will. Ausmachen klappt nur kurze Zeit, dann kommt wieder die Neugier ob neue Nachrichten da sind. Du hast vollkommen Recht, ich spüre selbst das mir mein Handy wirklich Energie raubt!!!!

Aber ich schaffe es nicht davon los zu kommen 😔 bei unseren Kindern das gleiche. Ich habe da noch keinen wirklichen Weg gefunden, das extrem zu reduzieren.
Ich habe hier ein ganz tolles Buch zur Achtsamkeit und Mitgefühl.Ich schaffe es nur kurz zu lesen und immer wieder ist das Handy dazwischen. Das verrückte ist, ich weiß wie es richtig ist und schaffe es nicht umzusetzen. Beispiel bewusst Tee trinken ....und wieder trinke ich meinen Tee und lese im Handy 🤨
Vielleicht geht es noch vielen anderen Menschen so 🤷 ich bin dann teilweise gedanklich so zerstreut, das ich gar nicht richtig anwesend bin. Dann kommt Hektik und Stress dazu und schwupps wieder die Zehen kaputt, weil gedanklich ganz wo anders. Das erste was ich jeden Morgen nach dem Aufstehen mache, Handy an Nachrichten ( Corona ) lesen. Das macht mir auch Sorgen. Ich Google es bestimmt 20 Mal täglich 🙄😤 das macht wieder Magenschmerzen.
Ich hoffe das ich den richtigen Weg und die innere Ruhe finden werde 🙏 liebe Grüße Konni

70. Andreas schrieb am 16.1.2021:

Hallo Konni,
Ausmachen klappt nur kurze Zeit, dann kommt wieder die Neugier ob neue Nachrichten da sind.
ja, man kann dann das Handy einschalten und lesen uns beantworten - und dann halt wieder ganz ausschalten damit du mit deinem Fokus wieder ganz bei dir sein kannst.

lg von Andreas

71. Martin schrieb am 16.1.2021:

Hallo Konni,

Beim Frühstück und Abendessen oder Tee trinken, lege ich das Handy bewusst in einen anderen Raum. Bevor ich zu Essen beginne, stelle ich bewusst beide Fussohlen (ohne Schuhe) auf den Boden um mich zu erden und konzentriert auf den Körper zu sein. Nach 2 oder 3 Atemzügen habe ich alles andere ausgeblendet und kann mich auf Geschmack, Konsistenz etc. der Speise/Getränke konzentrieren.
Ja, da wird es ganz ruhig um mich herum, Still und Langweilig. Ich lerne gerade die Langeweile zu genießen. Mich selbst zu spüren, die Leere, das Nichts - Das ist manchmal anstrengend und beängstigend, aber das legt sich.
Gib dich der Langeweile hin, als wäre es eine Liebhaberin/Liebhaber.

Vielleicht hilft dir das.

Wegen Neugier:
Was passiert, wenn du eine Info 5 min, 1 Stunde, 1 Tag, später bekommst. Und nichts im Leben kann so wichtig zu sein, als deine eigene Gesundheit ! ! !
Wieviele Menschen sind durch Neugier umgekommen (Auto, Baustelle, Treppenstufen, etc.)
Willst du das auch?

Oder
Schau je nach berufl. Tätigkeit/Familiensituation) alle 2 Stunden aufs Display.

Wenn es wichtig ist, ruft derjenige nochmals an oder am Festnetz etc.
Warum flüchtest du vor der eigentlichen Tätigkeit ins Handy?

Langeweile? - siehe oben 🙂


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Die Zehen.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte