Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7

Kommentare zu:
Die Zehen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 1 bis 2 von insgesamt 114 Kommentaren zu dem Artikel Die Zehen

1. Ajanta schrieb am 04.10.2019:

Vor einigen Wochen tat mir auf der rechten Seite beim Laufen auf einmal mein vierter Zeh weh. Es wurde immer schlimmer und schließlich hatte ich eine Art Entzündung im Zehengelenk und humpelte einige Tage. Es tat vor allen Dinge beim Auftreten und Abrollen weh. Irgendwie ist der Zeh wieder von alleine geheilt. Interessanterweise ist das der Zeh, der bei meiner Großmutter vor ca. 2 Jahren amputiert werden musste. Sie hatte sich im Schwimmbad mit irgendwas infiziert was sich weiter verbreitet hätte, wäre der Zeh nicht amputiert worden. Meine Oma ist mir sehr wichtig und ich hatte vor einige Wochen plötzlich nachts starke Verlustängste.
Momentan ist sie im Krankenhaus, mit gebrochenem Sprunggelenk, Gürtelrose und ich hab das Gefühl sie will sich so langsam verabschieden. Sie weiß nicht mehr wieso sie die Treppe herunter gelaufen ist und was sie tun wollte, sie stürzte, ihr Fuß gelang unter das Geländer und beim Rausziehen hat sie das Gelenk wohl gebrochen. Ich habe Angst, was es für Veränderungen mit sich bringt, wenn sie nicht mehr da ist, sie ist Symbol meiner Familie. Wenn sie nicht mehr da ist, bricht der für mich wichtigste Teil meiner Familie weg, sie war mein größter Halt. Zu meinem Stiefvater, leiblichen Vater und Halbgeschwister habe ich leider keinen Draht und meine Mutter kommt selbst im Leben nicht klar.

Und ich bin traurig, wenn ich spüre, dass es meiner Oma nicht gut geht :-(
Ich weiß ich bringe da einige Aspekte zusammen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass das alles irgendwie zusammen hängt. Frage ist, was dies alles zu bedeuten hat , welche Aufgabe sich mir stellt und vor allem , wie ich sie lösen kann.

2. Andreas schrieb am 04.10.2019:

Hallo Ajanta,

Zitat:

Ich habe Angst, was es für Veränderungen mit sich bringt, wenn sie nicht mehr da ist...

..sie war mein größter Halt


ja, genau diese Art von Angstthemen belasten den vierten Zeh (siehe Artikel oben).

Bei einer solchen Angst siehst du dass da ganz viel Vertrauen in die Zukunft fehlt. Wenn du Vertrauen hättest dass sich deine Zukunft trotzdem gut weiterentwickelt, dann wäre diese Angst nicht da.
So ist das Ganze für dich eine Aufforderung all jene Ereignisse und Themen aufzuarbeiten wo sich in deiner Vergangenheit, also hauptsächlich in der Kindheit erstens solche Ängste ihren Ursprung haben könnten und wo also dein Vertrauen in das Leben verloren gegangen ist.


Zitat:

..sie war mein größter Halt


Wenn man sich an anderen Menschen halten muss, das ist immer eine Illusion dass das lange gut geht, weil die Seele will natürlich dass du aus dir selber heraus zur Quelle deiner Kraft wirst.

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Die Zehen.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen