Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45

Kommentare zu:
Pilzerkrankungen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 43 bis 48 von insgesamt 214 Kommentaren zu dem Artikel Pilzerkrankungen

43. Ella schrieb am 02.7.2019:

Hallo Andreas, ich weiß momentan nicht mehr weiter. Mein Mann und ich versuchen seit 9 Monaten ein Baby zu bekommen es will leider nicht klappen. Anfangs war ich völlig entspannt bis ich einen Vaginalpilz hatte. Den ich seither nicht weg bekomme die Ärzte nehmen mich nicht mehr ernst und vor einer oralen Behandlung sehe ich ab da mich dieses Mittel unglaublich abschreckt. Die Beschwerden wurden besser dazwischen mit der einen lokalen Behandlung schien die Pilz im Griff. Die gängigen Mittel Vertrag ich nicht da ich allergisch reagiere. Zwischendurch hatte ich auch juckende Pusteln auf der Hand die sind allerdings abgeheilt. Nur gegen Vaginalpilz komm ich nicht an. Es gibt nichts was ich nicht probiert habe. Ich vermute die Ursache ist der unerfüllte Kinderwunsch und die Ablehnung meinem Körper gegenüber da er vermeintlich nicht fähig ist schwanger zu werden bzw. mach ich mir solche Vorwürfe. Denkst du das könne der Grund sein?! Meine Frage ist wie komme ich aus diesem Kreislauf heraus wenn man sich etwas so sehr wünscht? Dieses Wunsch loslassen um die Wut über mich selbst zu verlieren? Ich glaube ich schaffe das nicht ich wünsche mir nichts mehr als Mama zu sein...

Lg Ella

44. Andreas schrieb am 02.7.2019:

Hallo Ella,
>..wie komme ich aus diesem Kreislauf heraus
Indem du herausfindest, warum du wirklich wütend bist. Also den wahren tiefenpsychologischen Grund der Wut herausfindest.
Dass es nicht die Wut über den noch nicht erfüllten Kinderwunsch ist, siehst du daran, dass diese Wut ja gar nicht gerechtfertigt ist, weil 9 Monate ist ja noch viel zu kurz. Dass trotzdem eine Wut da ist, zeigt dir dass diese Wut von etwas ganz anderem genährt wird.

Ansonsten, um schwanger zu werden muss man schauen dass man in sich alle Programme auflöst die dem entgegenstehen. Wenn man will dass man so schnell schwanger wird, dann sollte man schon bewusst an der Auflösung alter Gedankenmuster arbeiten welche Schwangerschaft verhindern. Das fängt bei offensichtlichen alten Programmierungen an die man vielleicht selber gesetzt hat, zb durch Einnahme der Pille, bis hin zu übernommenen Opferrollen weil im Familiensystem vielleicht Menschen sind, die keine Kinder bekommen konnten, zb weil sie zu früh in Kriegen verstorben oder in Kriegen von einem Familienmitglied ermordet wurden, usw.. Da gibts unglaublich viel und man muss halt individuell bei sich selber schauen was man für Programme in sich trägt. Weil natürlich auch das Kinderkriegen richtet sich nach der Kraft deiner Gedanken.

lg von Andreas

45. Fee schrieb am 03.7.2019:

Hallo, ich habe einen Pilz im Ohr. Zuerst rechts, jetzt, d.h. seit 2 Wochen links. Den werde ich nicht los, mit den gleichen Tropfen, die die rechts super gut geholfen haben. Welche Ursachen kann der Pilz im Ohr haben?
Vg

46. Andreas schrieb am 03.7.2019:

Hallo,
Um Uhrsachen von Ohrenpilzen zu finden kannst du dir als erstes mal anschauen welche Muster da in dir wirken, wenn andere etwas zu dir sagen. Was wird da jeweils angetriggert ? usw - betrachte auch deine zwischenmenschlichen Kindheitserfahrungen im Zusammenhang mit Hören - gibt es da Ereignisse mit denen du unbewusst noch nicht im Frieden bist ?

lg von Andreas

47. Ella schrieb am 03.7.2019:

Hallo Andreas,
vielen Dank für deine Antwort. Aktiv besteht der Wunsch erst seit 9 Monaten allerdings trage ich ihn bereits 8 Jahre in mir und mein Mann war davor nie dazu bereit. Jetzt fühlt sich jeder Monat an wie Jahre... Pille nehme ich 15 Jahre nicht habe sie auch nicht lange genommen. Ich bin Anfang 30 alle in meinem Bekanntenkreis werden recht schnell schwanger. Vielleicht hab ich an mich selbst einfach keinen wirklichen Glauben das mein Körper das leisten kann es ist iwie unvorstellbar das es klappen kann.

Die falschen Programmierungen würd ich denken das es die Selbstablehnung mir gegenüber ist und eine gewisse Unzufriedenheit das ich oft denke mein Körper spielt mir einen Streich. Dabei ist es ein Wunderwerk. Jahre lang falsches denken... oder es war die Ablehnung der Eltern und Großeltern weil ich als Kind immer kräftiger war... es ist unglaublich schwer all diese Dinge zu verarbeiten und dabei an sich selbst zu glauben. Ich werde mir deinen Text zu Herzen nehmen danke dir.

Lg Ella

48. Andreas schrieb am 04.7.2019:

Hallo Ella,
ja, Selbstablehnung ist natürlich wie ein Kampf den du gegen dich selber und damit auch gegen die Wünsche die du selber hast, führst.

Das kann zb sein, dass du diese Selbstablehnung von deiner Mutter übernommen hast, und das lässt die Seele jetzt vielleicht nicht zu, dass du dieses Muster auch weiterlebst, die Selbstablehnung an ein Kind weiter zu geben anstatt sie ein für allemal aufzulösen. Das kann zb ein Hauptgrund sein, warum es mit dem schwanger werden noch nicht klappt.

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Pilzerkrankungen.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte