Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Kommentare zu:
Pilzerkrankungen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 36 bis 37 von insgesamt 146 Kommentaren zu dem Artikel Pilzerkrankungen

36. HotnCold schrieb am 26.4.2019:

Hallo,
vielen Dank für diesen informativen Artikel.

Ich habe das erste Mal in meiner letzten Beziehung einen Befall mit Candida Albicans gehabt (Darm, Haut). Nichts half, weder Ernährungsumstellung, noch Naturmittel usw. Erst mit der Trennung verschwand auch der Pilz nach kurzer Zeit zuckerarmer Ernährung endlich wieder. Mit etwas Reflektion stellte ich bei mir eine Beziehungsangst fest und bereute die Trennung bald.

Es gab dann single zwischendurch auch Phasen, wo er nach zu viel Zucker wieder aufflammte, aber so schlimm wie damals wurde es nicht mehr.

Jetzt bin ich seit einem Jahr nach 2 Single Jahren wieder in einer Beziehung, habe im Winter aus Depression und Frust wegen einiger Dinge sehr viel Zucker gegessen. Nun wo es um die erste gemeinsame Wohnung geht (und damit um meinen lange ersehnten Auszug von Zuhause/Mama) ist der Pilz nach 4 Jahren plötzlich voll wieder da, juckende Bläschen auf der Haut, Durchfall. Ich brauche nur ein wenig Mehl oder Zucker erwischen und sofort ploppen 10 neue Hautstellen auf. Allerdings ausschließlich an den Händen, insbesondere rechts am Daumen und Handrücken, sowie links eine kleinere Stelle zwischen Ring- und Mittelfinger.

Was hat der Pilz an den Händen zu bedeuten? Auch diesmal scheint wieder nichts zu helfen, weder chemisch noch natürlich. Ich möchte die Beziehung nicht beenden, es gibt keinen Grund dazu.

Zusätzlich habe ich nun plötzlich zum ersten Mal seit der letzten Beziehung auch wieder stärker Neurodermitis, die mich vom Schlafen abhält und Kuscheln unmöglich macht. Insbesondere an den Armen, an Schulter/Hals/Dekolleté. Außerdem wurde mir das Leaky Gut Syndrom diagnostiziert, weshalb ich jetzt einen Darmaufbau mache.

Ich bin etwas ratlos, wofür das alles steht und wie ich das verändern kann.

Ps: in meiner allerersten Beziehung war ich nonstop krank (erkältet usw), in der zweiten auch auffallend häufig, bis der Pilz dazu kam, da war es dann nur noch dieser und Neurodermitis, die mich am glücklich leben hinderten. In der jetzigen Beziehung bin ich auch wieder öfter erkältet. Ich wil doch einfach nur das Erlebnis erste gemeinsame Wohnung genießen können. :( Freue mich über Tipps, danke!

37. Andreas schrieb am 26.4.2019:

Hallo, ja, du siehst, deine Seele will dass du das psychische bearbeitest, das wird immer offensichtlicher. Die Botschaft dass Kuscheln nicht mehr geht ist ja schoon eindeutig. Sich einer gesunden Ernährung zuwenden ist an sich in Ordnung, aber ab dem Moment wo die Beschäftigung mit der Ernährung dann zu viel Raum einnimmt ist es aus Sicht der Seele einfach nur eine Flucht von dem was eigentlich angegangen werden müsste, nämlich die tiefsitzenden unfriedlichen Dinge in dir aufzulösen.

- Blutkreislauf (Leaky Gut Syndrom) hat viel mit Lebensfreude zu tun.
- Kuscheln natürlich auch.

Da hast du schon mal zwei Botschaften in dieselbe Richtung. Vielleicht gibt es sogar regelrechte Freudeverbote die in dir stecken, vielleicht auch Beziehungsverbote oder ähnliches. Ich denke du wirst nicht umhinkommen da eine tiefe und gute Arbeit zu tun, eventuell bis hin in frühere Leben schauen..

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Pilzerkrankungen.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte