Vergebung

Sich und Anderen vergeben ist eine der grundsätzlichsten Geistheilungsmethoden. Jedermann kann dies anwenden. Vergebung ist etwas vollkommen natürliches, man muss nix extra lernen dafür. Und doch kann es das schwerste sein, was ein Mensch in seinem ganzen Leben je getan hat. Manche Menschen brauchen Jahrzehnte um etwas zu vergeben, und manche nehmen ihren Groll mit bis ins Grab hinein. Andere wiederum haben es so tief verdrängt, dass sie ohne zusätzliche Arbeiten, wie zum Beispiel die Arbeit mit dem inneren Kind, schon gar nicht mehr an ihre Vergebungsthemen heran kommen.

Schuld ist eine Last, die uns hindert, aufrecht im Leben zu stehen. Sie hindert uns auch zentriert in uns selbst zu sein, denn die Schuld zieht uns zu der Person, der wir etwas schulden. Auf der anderen Seite steht derjenige, dem geschuldet wird. Auch er wird durch den Schuldner sozusagen in Mitleidenschaft gezogen. Energetisch betrachtet zieht der Schuldner/Schuldige an ihm, so dass auch er aus seiner Mitte herausfällt. Er kann die Bindung zum Schuldigen durch Vergebung beenden.

Verzeihung

Noch deutlicher wird dieses energetische "Ziehen" zwischen Schuldner und dem Schuldgebenden durch das das Wort Verzeihung.
Im Wort Verzeihung steckt das Wort ver-ziehen. Aus diesem Wort ergibt sich bereits, dass immer dann, wenn etwas ver-zogen ist, wenn etwas in eine falsche Richtung gezogen wurde, wenn etwas in eine falsche Richtung zieht, immer dann ist das notwendig, was man "ver-zeihen" nennt. Das Verzogene wird wieder verziehen, sozusagen zurückgezogen, und dadurch kommt es dann wieder ins rechte Lot, in den ausgeglichenen Zustand, in die göttliche Ordnung.

Nicht vergeben können

Manchmal ist der Schmerz so groß gewesen, dass man glaubt, nicht vergeben zu können.
In einem solchen Fall soll man das Vergebungsthema in mehrere Teile zerschneiden. Beispielsweise bei körperlichen Mißhandlungen kann man unterteilen in
- Vergebung der körperlichen Schmerzen
- Vergebung der körperlichen Verletzungen
- Vergebung der seelischen Verletzungen
So kann man im Einzelfall immer in viele Bereiche unterteilen, für die man dann extra Vergebungsarbeiten durchführt.
Es kann auch ziemlich viel Bewusstseinsarbeit notwendig sein, um überhaupt herauszufinden, für was man vergeben muss, wenn man vieles ins Unterbewusstsein verdrängt hat was geschehen ist.
ABER, ohne Vergebung wird das eigene Herz nicht befreit. Darum lohnt sich hier jede Arbeit !

Es gibt viele Methoden der Vergebungsarbeit. So ist zum Beispiel bei Systemaufstellungen oft die Vergebung ein wichtiger Bestandteil, usw. Ich möchte hier auf 3 Arbeitsblätter zur Vergebung verlinken, die Sie leicht anwenden können. Diese Arbeitsblättern helfen bei der Vergebungsarbeit mit hochschwingenden heilenden Sätzen, hier die Links:


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Engel auf Erden schrieb am 10.11.2019:

Das ist der hilfreichste Link ever. Bin sehr erleichtert, dass ich endlich auf handfeste Werkzeuge (Übungen) stoßen durfte, um weiter zu Transformieren. Herzlichen DANK!!!

2. Mika schrieb am 11.6.2020:

Hallo, würde gern damit arbeiten, aber die ersten beiden Links funktionieren nicht. Es öffnet sich eine Seite, die nicht betrieben wird.
Ich bräuchte das Vergebungsblatt 1 + 2

Vielen Dank 🙏🏻

3. Andreas schrieb am 11.6.2020:

Hallo, vielen Dank für den Hinweis, die Links funktionieren jetzt - lg

4. Iris schrieb am 07.12.2020:

Hallo Andreas,
was kann man denn tun, wenn man einem Menschen zwar verzeiht, was er getan hat, man aber den Respekt vor ihm verloren hat? Wenn ein Mensch sich z. B. mir gegenüber schlecht verhalten hat, sich bei mir entschuldigt, ich aber keine Achtung oder keinen Respekt mehr haben kann aus Enttäuschung, weil er andere Menschen weiterhin so behandelt? Bedeutet das für mich selber, dass meine Vergebung noch nicht vollständig ist? Danke im voraus 🙏

5. Andreas schrieb am 08.12.2020:

Hallo Iris,
ja, die Vergebung ist da vermutlich noch nicht vollständig, weil zur Vergebung gehört auch dass man sich selber vergibt, zb auch dafür dass man es angezogen hat, weil die Welt im Außen ist ja der Spiegel deines Innen.

Sobald man erkennt dass die Clowns im Außen ja nur die Wichtelmänner sind die unsere inneren Anteile spiegeln verschwindet die Überheblichkeit gegenüber dem Äußeren - und damit auch deren negative Bewertung und man kann wieder Respekt empfinden, also Achtung, also die BeAchtung der eigenen Spiegelungen.

lg von Andreas

6. Fanny schrieb am 07.3.2021:

Hallo Andreas
Wie soll ich tun, wenn die körperlichen Schmerzen für mich als Kind so groß waren, dass ich ungerecht empfinde, wenn ich den Eltern verzeih. Die altern in Ruhe vor sich hin, haben alles, leugnen mich jemals geschlagen zu haben. Ich rede nicht mit ihnen aus diesem Grund. Warum sollte ich ihnen dann verzeihen?

7. Andreas schrieb am 07.3.2021:

Hallo Fanny,
Kennst du deine früheren Leben tatsächlich so genau dass du sagen kannst dass es ungerecht war ?

Die Wahrheit ist nämlich eine ganz andere, du hättest dieses Schlagen gar nicht angezogen wenn es dafür nicht eine Ursache gegeben hätte. Und ja die Wahrheit ist sogar noch heftiger: Du hast dir diese Eltern ja gerade deswegen ausgesucht weil du von ihnen geschlagen werden wolltest damit du dich wegen dem aus deinen früheren Leben nicht mehr schuldig fühlen brauchst. (Es gibt keinen anderen Grund warum man sich solche Eltern aussucht!) Du kannst ihnen also nicht nur vergeben, du kannst ihnen sogar noch dankbar sein, weil so bist du Schuldgefühle losgeworden und bist nun frei.

(Damit mich niemand falsch versteht es gibt auch andere Möglichkeiten wie man Schuld auflöst, aber wenn sie unbewusst ist, dann läuft es ganz oft in genau der Art ab, dass man unbewusst versucht zu sühnen und sich also unbewusst in solche furchtbaren Situationen bringt.. Deswegen also immer nicht nur den Eltern vergeben, sondern auch sich selbst !!!)

lg von Andreas

8. Fanny schrieb am 11.3.2021:

Lieber Andreas danke für deine interessante Antwort. Um Welche Schulden kann sich da handeln?
Was wären denn die anderen Möglichkeiten einer Wiedergutmachung / Ausgleichs? Und sich selbst vergeben, weil man falsche Dinge getan hat, an die ich mich nicht erinnern kann....
Danke für deine Unterstützung!

9. Andreas schrieb am 11.3.2021:

Hallo Fanny,
Wenn die anderen Möglichkeiten nur eine Flucht vor dem sich erinnern sind, dann wird es sowieso nicht funktionieren.. Und ja, man muss sich selbst dafür vergeben, vor dieser Selbstvergebung flüchtet man ja, auch davor sich selbst einzugestehen dass man nicht immer nur ein guter Mensch war.

lg von Andreas

10. Silvi schrieb am 16.6.2021:

Hallo, ich wollte mich vom ganzen Herzen bedanken für diese tolle Übung. Ich habe jahrelang unter schlimmen Unterleibschmerzen gelitten. Eines Nachts lag ich wach im Bett und habe die Übung gemacht. Ich träumte von Jesus, wachte ohne Schmerzen auf und habe nie wieder Schmerzen gehabt. Es konnten mir Ärzte und Medikamente nie helfen.
DANKE

11. Fila schrieb am 16.1.2022:

Hallo Andreas
Bevor ich wirklich vergeben kann und wohl auch will, möchte ich gern die betreffende Thematik erst einmal auflösen - wie mache ich das denn??
Der Papa meines Kindes war für mich, uns gerade in der ersten "schwierigen" Zeit nicht so für uns da wie ich es mir wünschte. Das zu vergeben, fällt mir schwer. Schwerer als alles andere, was bislang so zwischen uns vorgefallen ist. Ich möchte es gerne verstehen.
Herzlichsten Dank! Fila

12. Andreas schrieb am 16.1.2022:

Hallo,
ja, fühle dich ein, warum es nicht sein konnte, warum er es nicht konnte. Wenn es ein sehr großes Thema für dich ist, dann kannst du dazu sogar eine Familienaufstellung machen weil da werden solche Dynamiken oft am besten sichtbar.

Und dann vergib vor allem dir selber dass du einen Mann gewählt hast der deine Erwartungen nicht erfüllt hat. (Weil das ist eigentlich ein Urprogramm in jeder Frau dass sie bereits beim Flirten versucht herauszufinden ob der Mann bei einer Schwangerschaft auch bei ihr bleibt (natürlich alles unbewusst))

Und dann vergebe dir auch dafür dass es einen (dir noch unbewussten) Anteil in dir gab der es genau so erleben, erfahren wollte.

lg voon Andreas

13. Schwiegermutter verzeihen schrieb am 09.8.2022:

Hallo Andreas, ich habe ein massives Problem mit meiner Schwiegermutter. Wir leben leider in einem Haus. Zwar getrennt, in Wohnungen, aber eben im gleichen Haus und Garten. Von Anfang an hat sie sich überall eingemischt und macht uns regelmäßig das Leben schwer. Ich und mittlerweile auch mein Mann ertragen diese Situation nicht mehr. Unsere Kinder leiden auch. Sie beleidigt uns regelmäßig und schreit uns sogar an. Ich kann sie mittlerweile nicht mehr sehen und hab schon echte Hassgefühle wenn ich sie sehe. Aber diese Gefühle machen mich echt fertig, diese Frau macht mich fertig. Nix kann man ihr recht machen, ständig flippt sie aus wenn wir uns nicht so verhalten hat wie sie es haben möchte. Finanziell können wir leider nicht weg, da wir für Umbau Schulden aufgenommen haben. Ich weiß nur, dass ich so nicht mehr weitermachen kann. Ich bin nervlich am Ende und meine Kinder auch. Wir sind echt durch. Wie soll ich ihr gegenüber treten wenn sie mich wieder attackiert? Wie soll ich ihr bitte verzeihen??? Ich kann das einfach NICHT, nach allem was vorgefallen ist. Ich habe die Hassgefühle nicht mehr im Griff. Danke für deinen Rat. Irene

14. Andreas schrieb am 10.8.2022:

Hallo,
Wie soll ich ihr bitte verzeihen???
da musst du ja zuerst einmal dir selber verzeihen, dass du dich nicht gut eingefühlt hast in die Situation. Es war je eine Fehlentscheidung bei der Schwiegermutter zu wohnen, bzw umzubauen usw.. Dazu musst du dir verzeihen dass du dich in diese Situation gebracht hast. Dazu hat der Mensch ja die fühlende Fähigkeit sich einzufühlen (Yin weiblich).
So wie du dich über deine weiblichen Fähigkeiten gestellt hast, so stellt sie sich über dich. Kannst du erkennen dass sie nur dein Spiegel ist ?
Sie gibt dir die Botschaft dass du etwas in dir ändern musst. Du musst aus der Resonanz mit solchem Verhalten gehen, dann wird sie auch im Außen als Spiegel verschwinden.

lg von Andreas

15. Marco schrieb am 04.9.2022:

Hallo Andreas,

ich bin gerade dabei frühere Themen zu bearbeiten bzw aufzulösen nach Möglichkeit. Kurze Info zu mir, Bin nen 31Jahre alter Kerl, ledig, keine Kinder.
Bis zu meinem 21 Lebensjahr habe ich zuhause bei meinem Vater gewohnt mit meinem jüngeren Bruder. Zu dieser Zeit hat er auch eine neue Frau gefunden die er später geheiratet hat, mit der er bis heute noch zusammen lebt. Im Teenager alter wurde ich auch desöfteren geschlagen, meist wenn er getrunken hat.
Meine Mutter ist damals 2013 verstorben, sie waren geschieden und sie war zu diesem Zeitpunkt auch im Pflegeheim, (Hatte MS saß im Rollstuhl). Das erste Jahr als ich noch bei ihm gewohnt habe, da wo seine neue Frau bei uns gewohnt hat war eigentlich alles gut. Sie hat unsere Wäsche gemacht, gekocht, war nett und alles. Nachdem dieses Jahr vorbei war und ich meine Lehre abgeschlossen hatte, hat sie ein komplett anderes Wesen an den Tag gelegt, heute bezeichne ich es als Teufel. Sie hat mit Intrigen dafür gesorgt dass mein Bruder aus der Wohnung fliegt, und bis heute leidet er darunter. Wir sind beide sehr feinfühlig. Unser Vater ist blind vor liebe und erkennt ihre lügen nicht. Auf jeden fall sollte ich dann auch plötzlich jeden Monat 300€ Kostgeld abgeben als ich nun Geselle war. Und ich sollte immer bescheid geben wenn jemand zu mir kommt (freunde oder freundin), (das musste ich noch nie.) So etwas hätte mein Vater niemals von mir verlangt. Diese Frau lebt heute ihren Luxus den ihr sonst vorher niemand geben konnte. Niemand wollte diese Frau heiraten, und in meinem Vater hat sie wohl jemanden gefunden der ihr alles finanziert. Ich bin dann nach diesem Jahr ausgezogen, nachdem sie ihr wahres Gesicht gezeigt hat. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll aktuell, da es immer mal wieder ins Bewusstsein kommt, und ich irgendwo weiß das sie noch nichts dazu gelernt haben. Diese Frau hat die Göttliche Ordnung übergangen indem sie meinen Bruder aus der Familie geekelt hat damit sie meinen Vater für sich alleine hat. So gesehen haben wir gar keinen Vater mehr, da er überhaupt kein Interesse zeigt. Wir sind beide komplett alleine. Fühlen uns verloren. Insgesamt ist die Familie in die wir geboren wurden sehr Herzlos, niemand spricht so wirklich miteinander, alle sind getrennt und verteilt. Es gibt keinen Zusammenhalt und keine Familien treffen, da fällt mir direkt auf es gab noch NIE ein Familientreffen wo alle am Tisch gesessen haben. Das macht mich alles sehr traurig und ich verstehe es einfach nicht wie man so sein kann. Ich weiß nicht wo ich ansetzen muss, was der nächst beste Schritt ist. Zurzeit geht es mir auch einfach nicht gut und sehe oft keinen Sinn mehr in allem, trotzdem stehe ich jeden Tag auf und hoffe es wird besser. Mein Vater ist meiner Mutter auch fremdgegangen als sie noch bei uns gewohnt hat, er hatte mich einmal ernsthaft gefragt, ob ich mitkommen will zu dieser Frau sie hätte wohl noch eine Tochter mit der ich es ja versuchen könnte. Ich verstehe es einfach nicht, er lebt in seiner Dunkelheit. Ich kann ja verstehen das es ihn auch unglücklich gemacht hat mit der Situation als meine Mutter krank wurde und er alles mitgemacht hat mit ihr, am Ende war es ihm sogar Peinlich meine Mutter im Rollstuhl übers Altstadtfest zu schieben. Wie kann man so sein? Du siehst lieber Andreas, es ist ein großes Thema bei mir, keine Ahnung wie es weitergeht. Ich danke dir, falls du mir antwortest.

16. Andreas schrieb am 04.9.2022:

Hallo Marco,
ja, du siehst da gibt es einiges mit dem du deinen inneren Frieden finden musst, und wo du vielleicht sogar deine Einstellung gegenüber verändern musst: Du siehst es ja negativ dass die neue Frau des Vaters deinen Bruder und dich sozusagen weggemobbt hatte. Aber da gilt es halt auch anzuerkennen dass es einen Anteil in dir (und auch in dem Bruder) gab der sein eigenes Leben führen wollte. Insofern war sie eigentlich nur die Erfüllungsgehilfin dieses Anteils der dir zwar nicht bewusst war, aber eben trotzdem im Unbewussten vorhanden und dort wirksam. An sich ist es gar nicht so unnatürlich dass Kinder irgendwann aus dem Nest geworfen werden weil es ist ja ihre Bestimmung ihr eigenes Leben zu führen. Durch den Tod der Mutter wart ihr vermutlich noch enger mit dem Vater verbunden so dass es euch alleine ohne die "Hilfe" der Frau gar nicht so einfach gefallen wäre.
es gab noch NIE ein Familientreffen wo alle am Tisch gesessen haben
Du kannst es ja erschaffen, zb einen Geburtstag als Vorwand nehmen um ein solches Fest zu organisieren. Vielleicht bist du ja in diese Familie inkarniert weil jemand gefehlt hat der die Wichtigkeit eines solchen Festes erkennt.
er hatte mich einmal ernsthaft gefragt, ob ich mitkommen will zu dieser Frau sie hätte wohl noch eine Tochter mit der ich es ja versuchen könnte
das war dann vermutlich seine Art seine Liebe zu zeigen dass er das Beste für dich will. Freu dich doch, anstatt ihn zu verurteilen, es gibt sogar Väter die ihre Söhne mit ins Bordell nehmen..

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen