Webseite mit Google durch­suchen:






Die Bejahung des Lebens

Jemand hat mal geschrieben, Glück und Freude entstehe aus der Bejahung des Lebens.
 
Dies klingt zunächst sehr philosophisch.
Aber wir können es nüchtern analysieren. Was ist Glück ? Man könnte Glück als immer dann bezeichnen, wenn das Leben JA zu uns sagt, wenn wir uns vom Leben sozusagen angenommen fühlen. Nun, wir kennen, die Gesetze des Lebens - es wird immer nur zu uns zurück kommen, was wir aussenden. Das heißt, wenn das Leben zu uns JA sagt, dann nur darum, weil wir selbst zuvor dieses JA ausgestrahlt haben. Durch unsere eigene bejahende Grundhaltung verursachen wir also, dass auch das Leben zu uns immer mit einem bedingungslosen JA antwortet. Das nennen wir dann Glück.
Das Gegenteil, wenn uns das Leben Nein sagt, wenn es uns unsere Wünsche nicht erfüllt, wenn wir also Pech haben - auch dies ist von uns selbst durch eine verneinende Haltung dem Leben gegenüber verursacht. Durch unsere verneinende, negative Geisteshaltung anderen gegenüber erzeugen wir also unser eigenes Pech.
Wenn wir nicht offen und annehmend auf unsere Umwelt, auf unser Leben, auf unsere Mitmenschen reagieren, so wird auch das Leben nicht offen zu uns sein. Das Leben verschließt sich dann vor uns. Statt Glück fließt Pech zu uns.

Nur durch Offenheit kann eine Verbindung entstehen, wie ein Stromkabel, welches du auch nicht in eine verschlossene Steckdose anschließen kannst. Die Offenheit erzeugt Verbindung. Und Verbindungen sind gut, denn über diese Verbindungen sind wir angeschlossen an das große Ganze, an alles was ist, also auch an das, was man Gott nennt.

Nun wird auch verständlich warum man Gott gerade über diese Bejahung definieren kann. Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, wir sprechen hier nicht von irgendwelchen heidnischen Göttern oder von Göttern aus dem alten oder neuen Testament der Bibel. Hier geht es um den wahren Gott, den Gott aus dem alles entsteht, was immer existiert und zu dem alles zurückkehrt, wenn es alle seine Lebenszyklen durchlaufen hat. Dieser wahre, einzige echte Gott passt sich einer jeden Form an, in die wir ihn gießen wollen. Er sagt zu allem JA, zu absolut allem, was immer wir denken und dadurch erschaffen.
Er sagt zu allem JA, weil er nicht denken kann.
Er sagt zu allem JA, weil er nicht bewerten kann.
Das Göttliche wertet nicht.
Wir müssen begreifen, dass wir dieses Göttliche in uns haben. Wir müssen verstehen, dass wir eigentlich selbst dieses göttliche NICHT-WERTEN sind. Es ist nur durch unser BE-WERTENDES Ego verdeckt.
Nur weil wir uns selbst mit unserem Ego verwechseln, erkennen wir nicht, dass wir selbst Gott sind.
Jahrtausende lang haben wir uns dem falschen Glauben hingegeben. Wir haben Religionen wie das Christentum oder dem Islam gefrönt, die uns lehrten, dass Gott etwas von uns getrenntes sei, ja, außerhalb von uns existieren würde. Das sind alles falsche Lehren. Wir können ganz einfach wieder zu dem Gott werden, der wir sind. Wir brauchen nur alle Verneinungen und alle Bewertungen aufgeben.

Bejahung macht dich automatisch zum Gott.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Home | Impressum | Texte

Gott und die Bejahung des Lebens
Artikel ID: 243
Aufrufe pro Tag: 1.6
Bewertung: 8.4
Kommentare: 0
Kategorie Esoterik
Alle Texte
Esoterik
Gedankenkraft
Geistheilung
Gesundheit
Psychologie
Ängste
Loslassen
Christentum
Symbole
Meditation
Partnerschaft
Traumdeutung
Astrologie
Kartenlegen
Geld
Musik
Sonstige

Neueste Artikel:
Angestellt - Selbstständig
Pluto in Wassermann
Demos gegen Rechts
Etwas bereuen
Die Rolle der Kinder

Beste Artikel:
Postpartale Depression
Sarkoidose
Sich verschlucken
X-Beine
Kuckuckskinder
Loslassen - Transformieren

Beliebteste Artikel:
Symbol: Blume des Lebens
Das Geld der nächsten Jahrzehnte
Gelenkerkrankungen
Die Füße
Das Auto


Büchersuche nach Bejahung





Weitere Artikel in Esoterik
Die FAG Methode
Esoterik
2012
Die Welt - ein Spiel des Menschen
Plasmasonnen-Methode
Geburt und Tod
Räucherung
Helfersyndrom