Die geistige Ursachen von Bauchschmerzen

Mit dem Solarplexuschakra befinden wir uns in einen ziemlich direkten energetischen Austausch mit unserer Umwelt und vor allem mit unseren Mitmenschen. So nehmen wir auch Energien auf und diese Energien müssen wir verdauen, das heißt in uns so wandeln, dass sie für uns nützlich sind. Wenn uns dies nicht gelingt, weil wir zum Beispiel Ängste die blockierend wirken in unserem Bauchbereich stecken haben, dann kann es sogar zu Bauchschmerzen kommen. Es schmerzt uns dann, was wir erlebt haben oder was wir darüber denken.
Im Bauchraum liegen hauptsächlich unsere Därme. Es geht da also darum dass wir die Dinge verdauen die wir in unser Leben gezogen haben, die wir uns zu Gemüte geführt haben, also kurzum, alles was wir erlebt haben, aber auch die Gedanken die wir uns gemacht haben, denn auch unsere Gedanken müssen wir im übertragenen Sinne verdauen. Der Volksmund weiß dass uns etwas schwer im Magen liegen kann, und so gilt es herauszufinden was es ist, was uns so schwer im Magen liegt und sich so schwer verdauen lässt.
Darum wäre die erste Frage bei Bauchschmerzen immer:

Was ist es, was ich nicht so recht verdauen kann ? Was schmerzt mich so sehr, dass ich davon sogar fühlbare Bauchschmerzen habe ? Auch der Volksmund fragt ganz eindeutig: Was bereitet dir Bauchschmerzen ?

Und natürlich, sobald du dann das Thema oder das Erlebte gefunden hast, was du nicht so recht verdauen kannst, gehe tiefer und frage dich warum du es nicht verdauen kannst, was triggert es zum Beispiel an Unverdauten, also Unverarbeitetem aus deiner Kindheit an ?
Am häufigsten sind dies:


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Rosa schrieb am 15.9.2020:

Guten Morgen Andreas,

mich beschäftigt im Moment die Krankheit meiner Mutter. Seit 3 Monaten geht es ihr nun schlecht.
Symptome: angefangen mit Halsbeschwerden, Kloß im Hals, konnte kaum schlucken. Wurde dann auf Helikobakter behandelt. Dann hat sie die Medikamente (Antibiotika und Darmbakterien) nicht vertragen. Seitdem plagen sie Magenbeschwerden, Bauchschmerzen, Verdauungsprobleme, Kreislaufbeschwerden, Schwindel. Seit Jahren hat sie mit Bluthochdruck zu kämpfen. Sie hat schon massiv abgenommen und kommt nicht mehr richtig auf die Beine. Für mich hat es schon fast den Anschein einer Depression.
Ich vermute, dass sie tiefe Ängste in sich hat, eventuell auch Wutanteile, die sich nun den Weg suchen. Leider ist sie da nicht sehr aufgeschlossen.

Hast du eine Idee was die Ursache sein könnte?

Und noch eine andere Frage: was darf ich als Tochter machen (zb Artikel schicken mit psychosomatischen Erklärungen für Krankheiten oder Heilpraktiker raussuchen) und mit was würde ich zu sehr eingreifen? Das ist mir nicht so klar. Ich mache mir Gedanken darüber, ob und wie ich helfen kann, weiß aber, dass sie ihren Weg alleine annehmen und gehen kann.

Ich bedanke mich herzlich für deine Bemühungen meine Fragen zu beantworten.
Liebe Grüße
Rosa

2. Andreas schrieb am 15.9.2020:

Hallo Rosa,
Daran dass sie schon so viel abgenommen hat, daran kannst du sehen dass schon viel von ihr gegangen ist.
was die Ursache sein könnte?
Es ist immer das UNverarbeitete aus der Vergangenheit.

Und wenn man das Unverarbeitete nicht aus dem Körper entlässt und die Seele es aber nicht über den Tod hinaus mitnehmen will, dann wird eine Krankheit gebraucht die zu dieser Erleichterung beiträgt.
mit was würde ich zu sehr eingreifen?
Wasser fließt immer von oben nach unten, deswegen sollten Kinder nicht die Lehrer spielen.
Jeder Mensch muss sich seine Lehrer selber auswählen.

lg von Andreas

3. Rosa schrieb am 18.9.2020:

Hallo Andreas,

was meinst du damit dass schon viel von ihr gegangen ist? Was bedeutet denn Gewichtsverlust durch Krankheit?
Sie hat mittlerweile ungefähr 10 kg abgenommen und hatte vorher Normalgewicht....
Ich dachte eigentlich dass wir unsere Themen durch Krankheit gezeigt bekommen. Was meinst du damit dass die Seele die Krankheit zur Erleichterung benötigt?

LG Rosa

4. Andreas schrieb am 18.9.2020:

Hallo Rosa,
ja, wenn sie vorher Normalgewichtig war, dann hält sie das Unverarbeitete so fest, dass ihre Seele 10 kg ihres Körpers weggenommen hat. (Weil in ihrem Körper hält sie das Unverarbeitete ja fest.) Dadurch findet eine "Erleichterung" statt, weil mit den 10 kg sind auch die entsprechenden unverarbeiteten Themenenergien weg.
Ich dachte eigentlich dass wir unsere Themen durch Krankheit gezeigt bekommen
Ja, hier wird ihr gezeigt, wenn du weiter so heftig an deinen Themen festhältst, dann wird dir evt noch mehr von deinem Körper weggenommen. Das Unterbewusstsein versteht diese Botschaft schon - und so kannst du gespannt beobachten wie sie sich weiter verhält, weil sie ist ein göttliches Wesen und hat demzufolge die freie Entscheidung.

lg von Andreas


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen