Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Kommentare zu:
Zwangsimpfungen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 52 bis 65 von insgesamt 162 Kommentaren zu dem Artikel Zwangsimpfungen

52. Melvin schrieb am 19.9.2021:

Es soll also zu keiner Zwangsimpfung kommen? Aber haben wir die nicht schon längst, die so genannte Impfpflicht durch die Hintertür? In einigen Bundesländern hat man ja bereits die 2G-Regelung eingeführt und das wollen sie anscheinend auch bundesweit so machen. Momentan gilt ja in den meisten Ländern noch 3G. Aber bald sollen ja auch die Tests nicht mehr kostenlos sein. Wenn aber die 2G-Regel gilt, dann kann man doch mit Test ohnehin nirgendwo mehr rein, warum sollte man denn dann überhaupt für einen Test Geld bezahlen, der dann sowieso völlig nutzlos ist?? Müsste doch eigentlich der Dümmste merken, dass das keinen Sinn macht! Wobei ich mich eh frage, welchen Sinn die 3G-/2G-Regelung hat bzw. hatte. Der nächste Schritt wäre dann die 1G-Regelung, die ja wohl auch schon angedacht ist.
Weiter oben im Text heißt es, dass die überlegten Maßnahmen in erster Linie Propaganda seien. Ich meine klar, es ist indirekte Propaganda für die Impfung! Aber woher weiß man, dass die die angedachten Maßnahmen nicht wahr machen?? Woher weiß man, dass das nur Angst- und Panikmache ist??
Dass z. B. ungeimpfte Kinder dann nicht mehr in die Schule können oder Ungeimpfte am Ende nicht einmal mehr im Laden einkaufen können? Wobei ich mir in letzterem Fall die Frage stelle, wie die das (dauerhaft) durchziehen wollen?? Wie wollen die denn jeden einzelnen Kunden kontrollieren, ob der geimpft ist oder nicht? Gut, sie könnten nach dem Impfpass fragen. Aber bei jedem einzelnen Kunden wäre das auf Dauer doch wohl ziemlich zeitaufreibend - und zwar für alle Beteiligten, oder?? Wenn man nun aber mehrere Wochen nicht in den Laden kann, was soll man dann machen? Vorher genügend Vorräte einkaufen und im Haus lagern? Auf Lichtnahrung umsteigen? Als Eremit im Wald oder als Penner auf der Straße leben??
Viele Geimpfte scheinen es ja in Ordnung zu finden, dass man Ungeimpfte aus dem gesellschaftlichen Leben ausschließen will. Dies wird oft mit dem Vorwand zu rechtfertigen versucht, man wolle sich halt schützen! Doch wenn die Impfung angeblich so gut wirkt, müssten dann nicht eher die Ungeimpften Angst haben?? Man könnte eher den Eindruck gewinnen, als hätten die Geimpften in Wirklichkeit deshalb Angst vor den Ungeimpften, weil diese ihr Weltbild infrage stellen. Weil letztere häufig schon eher durchschaut haben, was hier eigentlich abgeht. Nämlich, dass die Regierung uns verarscht; dass uns die Politiker verarschen und dass es denen letztendlich gar nicht um die Volksgesundheit geht! Deshalb will man wohl in Wahrheit die Ungeimpften aus dem öffentlichen Leben verbannen, weil man befürchtet, dass sonst der Schwindel auffliegen könnte. Corona ist da mal wieder nur ein vorgeschobener Vorwand!
Die 2G-Regel wird ja z. B. auch von Karl Lauterbach damit begründet, man wolle die Ungeimpften schützen. Wie unglaubwürdig und fadenscheinig ist das denn?? Vor wem will man sie denn bitteschön schützen, wenn doch die Mehrheit durch die Impfung angeblich vollimunisiert ist?
Meint der das wirklich ernst, ist der wirklich so beschränkt?? Man könnte meinen, die Impfung, wäre seinem Gehirn nicht gut bekommen! Und sowas schimpft sich dann Gesundheitsexperte...
Es wird wohl immer offensichtlicher, dass die Ungeimpften nun als Sündenböcke herhalten sollen, wie bereits der österreichische Politiker Herbert Kickl so treffend auf den Punkt gebracht hat! Unter anderem meinte dieser auch, dass die Infektionszahlen in Israel seit Langem wieder ansteigen, obwohl Israel ja als Vorreiter gilt, was die Impfung betrifft. Eigentlich hätten sie die "Pandemie" ja längst besiegt haben müssen! Auch in Deutschland soll es in letzter Zeit vermehrt zu Impfdurchbrüchen gekommen sein. Warum wird in den Medien davon praktisch nicht berichtet? Wieso wird fast nie von Impftoten oder Impfgeschädigten berichtet? Seit kurzem heißt es ja, in den Krankenhäusern würden fast nur noch Ungeimpfte liegen. Ist das wirklich wahr?? Die Angestellten im Krankenhaus müssten doch eigentlich wissen, ob ihre Patienten geimpft sind oder nicht? Oder werden die etwa am Ende gezwungen, in der Öffentlichkeit die Unwahrheit zu sagen oder gar die Patienten zu belügen?
Wenn es wahr ist, dass die Geimpften leichter an Covid 19 erkranken können, die Ungeimpften gesünder sind und die schweren Fälle in den Krankenhäusern in Wahrheit die Geimpften sind, warum wird denn dann permanent das Gegenteil behauptet?? Wieso durchschaut die breite Masse immer noch nicht, was hier abläuft?? Und vor allem: Wie lange soll der ganze Coronawahnsinn denn noch gehen???

53. Sula schrieb am 21.9.2021:

Wir befinden uns in einer "Durchgangsphase", einer Art Geburtskanal für die neue Welt. Der Planet reinigt und entbindet sich von ALLEM, was energetisch nicht mitgenommen werden kann, weil die Frequenz nicht passt. Die Situation im Außen spitzt sich jetzt gerade auf diese groteske Weise zu, damit möglichst viele Schlafenden dann doch aufwachen. Der Prozess dauert nicht mehr lange - hier und da dringt die Wahrheit schon durch. Wer das alles schon durchblickt, sollte sich jetzt so weit wie möglich von der Außenwelt zurückziehen und die Ruhe bewahren. Ich weiß von mehreren Bekannten, die in Krankenhäusern arbeiten, dass derzeit Geimpfte dort liegen - mit Symptomen der Impffolge / Impfschäden, wenn die Impfung aber unter 14 Tagen zurückliegt, werden diese als "ungeimpft" gemeldet, da der "volle Impfschutz" ja erst nach 14 Tagen aufgebaut ist..... Ja es ist absurd wie die Wahrheit verdreht wird. Es ist ein letztes verzweifeltes Aufbäumen derjenigen, die die Menschheit weiterhin klein halten und unterdrücken wollen. Wir dürfen erkennen, dass wir frei sind und in die Eigenverantwortung gehen und dann können wir auch souverän diese Phase überstehen. In dieser Haltung tangierte mich in den letzten anderthalb Jahren dieses Thema fast gar nicht, d.h. Arbeitsplatz ohne Maske, kein "Impfdruck", kein Test, keine Angst, keine Krankheit etc. Hinterher, wenn alles offensichtlich ist, wird sich zeigen, dass wir die Pioniere waren, durch die das Licht wieder auf die Erde fließen und verankert werden konnte. Ich danke diesem kleinen unsichtbaren Teilchen - was auch immer es ist - jeden Tag von Herzen, dass es die Aufgabe übernommen hat, in der Welt aufzuräumen ;-)

54. Andreas schrieb am 21.9.2021:

Hallo Melvin,
Wenn man nicht mehr einkaufen darf, dann ist das natürlich auch ein Botschaft. Sogar eine sehr direkte Botschaft, nämlich nicht mehr den alten Scheiß den sie dir anbieten zu konsumieren. Es kann schon sein dass viele diese Botschaft noch brauchen und dass es dazu kommt. Ist das schlimm ? Nein, weil wer aufmerksam beobachtet hat es sowieso gemerkt wie die Produkte in den Supermärkten immer mehr und mehr energieloser wurden. Wie ich schon woanders schrieb, es gibt in dieser alten Männlichkeitswahnwelt nichts mehr für was es sich lohnt auch nur einen Finger krumm zu machen.. Dann geht man halt nicht mehr im Supermarkt einkaufen, da werden sich sicher schnell Lieferdienste etablieren. Wir hatten das ja alles in Deustchland schon einmal, dass bestimmte Personengruppen nicht mehr Einkaufen durften. Das war im dritten Reich als auch so ein Wahnsinnsmännlichkeitskult geherrscht hat. Auch damals sind all jene enorm belohnt worden die sich energetisch von diesem Männlichkeitswahr getrennt hatten (mehr dazu hier). Vielen ist das nicht bewusst, die glauben es sei "Zufall" gewesen zb welche Häuser damals zerbombt wurden und welche nicht, aber das war es nicht !!! Wer sich energetisch aus der ganzen Nazischeiße rausgenommen hatte dessen Haus und dessen Leben ist auch nicht kaputt gegangen, es sind einzig die Resonanzen die darüber entscheiden was geschieht, immer, auch heute ! Wenn du also tatsächlich nicht mehr einkaufen kannst dann ist dies eine Botschaft zu deinem Besten, die Botschaft sich aus der Resonanz herauszunehmen zu dem Fraß den die Elite dir im Supermarkt anbieten will.
Manche sagen ja, dass sie dann halt mit dem Pflasterstein einkaufen würden, aber genau damit würde man sich ja nur noch mehr mit dem Männlichkeitswahn in Resonanz bringen. Das ist keine gute Lösung. Man soll dann stattdessen seine Kreativität einsetzen, also seine weibliche Yinkraft, und wie wir wissen es gibt dann keine Begrenzungen sich Lösungen zu kreieren, weil die weiblich schöpfende Kraft kann alles lösen.
Noch ein Beispiel, wer in seiner weiblich fühlenden Kraft war hat sich schon längst energetisch aus diesem Männlichkeitswahn-Finanzsystem herausgenommen mit dem hier schon seit Jahrzehnten die Menschen betrogen und ausgebeutet werden (und zb sein Geld in Bitcoin gewechselt, und welch Wunder, gerade jene sind reich belohnt worden. Mutter Erde möchte dass wir aus diesem bösartigen, und auch die Erde zerstörendem System aussteigen und sie wird für alle gut sorgen die ihr helfen dieses System zu Fall zu bringen indem ihm die Energie entzogen wird.)
Gerade wir Deutschen wissen wie ein solcher Männlichkeitswahn endet. Schlau ist der, der nicht daran festhält, weil er wird sonst zwangsläufig in den Abgrund mitgerissen.

lg von Andreas

ps: zu viel Yang entspricht zu wenig Yin, also zb zu wenig weiblich nährende Energie = Hunger, damals auf der materiellen Ebene, heute höchstwahrscheinlich auf der energetischen Ebene !

55. Lulu schrieb am 22.9.2021:

Hallo Andreas, hast du denn auch einen praktischen Tipp, wie sich eine ungeimpfte Familie ernähren kann, falls man tatsächlich nicht mehr einkaufen gehen darf?
Lieferdienste finde ich auch nicht die mega Lösung...ist nicht sehr umweltfreundlich und vermutlich auch teurer. Und auch nicht jeder Ungeimpfte ist kreativ. Vg Lulu

56. Astonky schrieb am 23.9.2021:

Hallo Lulu,

Du kannst z.B. auf dem Wochenmarkt oder direkt beim Bauern Essen kaufen, dein eigenes Obst und Gemüse anbauen oder geimpfte Bekannte in den Supermarkt schicken, damit sie dir etwas mitbringen.

Oder je nachdem wo du wohnst, kannst du dich eventuell auch von Wildpflanzen ernähren.

Sicherlich gibt es noch andere Möglichkeiten, aber das fiel mir so spontan ein.

LG,
Astonky

57. Martin schrieb am 23.9.2021:

Wen ich meine Meinung dazu schreiben darf:


Manche von euch sind schlimmer als die Mainstream-Medien. Ihr springt über jedes Stöckchen das man euch hinhält. Muss jetzt dieses leere Drohung auch hier verbreitet und ectl. Existenzängste und ähnliches geschürt werden?

Diese Drohung ist doch nur ein Trick um mehr Leute zur Vergiftungsspritze zu bewegen.

Eine Klage beim BGH würde dieses Einkaufs-Verbot sofort null und nichtig machen. Wir haben ein Grundrecht auf Nahrung/Lebensmittel, sowie auf Trinkwassser und Luft.

Und selbst wenn, es gibt Gemüsehändler an jeder Ecke (in der Stadt). Dein Kloopapier und Co. kannst liefern lassen oder bittest Nachbarn/Freunde es dir zu bringen. Im Austausch für eine feine Gemüsemahlzeit oder ähnliches.

Ausserdem, wer soll es kontrollieren ???


Die haben es ja nicht mal geschafft, die Ausgangssperren richtig durchzusetzen und entsprechend zu kontrollieren (in München waren die Ubahnen nachts propen voll).

Ich habe mir kreiiert, dass ich frei bin und jederzeit mit allem ausgestattet bin, was ich zum guten Leben brauche. Je mehr Beschränkung im Aussen, desto freier fühle ich mich innerlich/spirituell - klingt seltsam, ist aber meine Realität.

Kreiert euch Freiheit indem ihre innere Beschränkungen und Ängste auflöst.
Stück für Stück durchschaut man die Manipulation/Lügen anderer.

Es lohnt sich 🙂🙃

58. Andreas schrieb am 23.9.2021:

Hallo Lulu,
darum gehts aber in diesem Zeitgeschehen, nämlich ob man das weiblich fühlend kreative in sich zulässt oder ob man es weiterhin unterdrückt, dem Männlichkeitswahn zu liebe..

lg von Andreas

59. Tulpe schrieb am 23.9.2021:

Habe mir zum nicht mehr in den Supermarkt dürfen auch meine Gedanken gemacht... es gibt bei uns im Ort einen Obst- und Gemüsehändler, den werde ich fragen ob er mir eine Kiste zusammen stellt und ich dann an der Ladentüre bezahlen kann.. sollte ja iwie möglich sein :-) weil wie Andreas schon sagt, die "Lebens"mittel aus dem Supermarkt sind energetisch eh tot...

60. Lulu schrieb am 23.9.2021:

Hallo Andreas,

noch ein Gedanke: ich erlebe es immer mehr, dass auch Impfgegner ins Straucheln geraten, wenn sie ohne Imofung ihren Job nicht mehr ausüben können, oder sich jeden Tag mit einem Stäbchen Test demütigen lassen sollen.

Wie lange dauert denn dieser Wahnsinn noch an?

Wenn die Nicht Geimpften irgendwann die "Gewinner" sind, warum geraten sie dann dadurch in Existenzängste? Vg Lulu

61. Andreas schrieb am 23.9.2021:

Hallo Lulu,
Nichtgeimpft zu sein genügt nicht weil das ist ja nur ein Teilaspekt des Wahnsinns, die Gewinner werden diejenigen sein, die ihre Resonanz insgesamt aus dem Männlichkeitswahn herausnehmen.

lg von Andreas

62. Daria schrieb am 23.9.2021:

Hallo Andreas,

ich bin über so manche Reaktion von "geimpften" Menschen ziemlich erstaunt. Einige von denen scheinen immer noch eine mega Angst vor dem Virus zu haben, sonst ist das nicht zu erklären. Ich wurde jetzt ein paar Mal ziemlich übel ausgegrenzt wegen meinem "Impfstatus". Da beginne ich mich schon ernsthaft zu fragen was mit unserer Gesellschaft passiert ist. Es ist so traurig. Es werden nun Sündenböcke gesucht und alles wir auf die "Ungeimpften" geladen. Ich versuche mich immer wieder frei zu machen davon, aber es ist schon echt anspruchsvoll. Vor allem aber macht es mich super traurig bei Leuten von denen ich es nicht gedacht hätte seltsam behandelt zu werden. Bei vielen kann ichs auch richtig einschätzen, aber bei ein paar Leuten hab ich echt üble Überraschungen erlebt. Da erscheint mir dann natürlich die ganze Beziehung zu so jemanden in Frage gestellt. Vor allem verstehe ich das Problem überhaupt nicht. Wenn diese ach so tolle Impfung doch so toll ist und die so toll schützt, was zum Kuckuck sollen diese ganzen Ausgrenzungen dann bitteschön!! Das ist doch völlig verrückt mittlerweile!!
Mir zeigt nun das wahre Gesicht von so manchem, und das ist teilweise gar nicht schön. Aber immerhin enden die Illusionen dadurch.
Ich werde jetzt auch versuchen standhafter zu sein und mich von solchen Leuten dann künftig fernhalten.

Eine Sache verstehe ich daran aber gar nicht - wenn ich mich z.B. nicht impfen lasse trage ich ja selber dazu bei ausgegrenzt zu werden. Wie ist das aus spiritueller Sicht zu sehen? Ich möchte ja eigentlich das richtige tun, aber die direkt erfahrbaren Folgen meiner Tuns oder Nicht-Tuns schaden mir ja zu allererst. Wird das alles erst später richtiggestellt? Es ist mittlerweile so schwierig geworden unbefangen über solche Themen zu reden, weil da so manche Überraschung auftaucht. Am liebsten möchte ich mich dazu gar nicht mehr äußern.
Aber ich finde unsere Welt ohnehin teilweise ziemlich unmenschlich. Wie die USA z.B. jetzt mit den Menschen aus Haiti umgeht ist echt unglaublich. Oder um beim Impfen zu bleiben wie Australien mit Covid umgeht ist auch so unglaublich aggressiv. Was ist da blos los? Aber die waren ja auch schon zu den Ureinwohnern total unfair. Da wunderts dann eigentlich nicht...
LG und Danke,
Daria

63. Andreas schrieb am 24.9.2021:

Hallo Daria,
schaden mir ja zu allererst
ja, aber nur weil es deine Komfortzone ist, die du verlassen musst. Es war ja deine Komfortzone dich mit solchen Menschen zu umgeben, für solche Menschen zu arbeiten, solchen Menschen bei ihrem Tun zu helfen usw..
Diese Komfortzone muss jeder verlassen der auf eine höhere Schwingung gehen will, der in eine bessere Schwingung/Welt eintreten will.
Je nach dem was für ein Karma man hat muss man da evt einiges an Opfer bringen..

lg von Andreas

64. Flora schrieb am 24.9.2021:

Hallo Andreas,
möchtest du uns einen Artikel zur Verfügung stellen und den "Männlichkeitswahn" erklären? Vielen lieben Dank Flora

65. Andreas schrieb am 25.9.2021:

Hallo Flora,
Du findest nun hier eine Aufstellung über den Männlichkeitskult der in unserer Gesellschaft alles durchdringt.

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Zwangsimpfungen.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen