Die Wirbelsäule und die göttliche Ordnung

Lügen und Lebenslügen als Ursache für Rückenschmerzen

Sobald der Mensch durch eine Lüge aus der göttlichen Wahrheit herausfällt bilden sich in seinem Energiesystem Störsignale, die man sich wie Lücken vorstellen kann. Während dieser Mikrolücken fehlt dem Menschen die Anbindung ans Göttliche, fließt keine Energie. Dies hat zur Folge, dass der Mensch nicht mehr vollkommen aufrecht durchs Leben gehen kann, weil diese kurzen Signallücken eine Krümmung der Wirbelsäule bewirken. Ohne einen durchgehenden Energiefluss kann die Wirbelsäule nicht in ihrer Idealform verharren, der Mensch beugt sich automatisch nach vorne. Selbst sein Blick geht (zumindest ganz kurz) zum Boden, so als wolle er unbewusst körpersprachlich zum Ausdruck bringen "Ich verneige mich vor dem Göttlichen, um wieder in die göttliche Ordnung zurückzufinden". Natürlich bewirken Lügen auch anderswo im Körper Störungen, aber die Wirbelsäule ist besonders betroffen, weil hier die Energiesignale am stärksten sind. Nirgendwo befinden sich mehr und konzentrierter Energiestränge im menschlichen Körper, als in der Wirbelsäule. Dabei sind nicht nur Nervenbahnen gemeint, sondern auch die Lichtleitungsbahnen, welche als Meridiane aus der Lehre der Akupunktur bekannt und mittlerweile ja auch wissenschaftlich nachgewiesen sind.

Skoliose

Steht ein Mensch nun also öfter unter dem Einfluss von Lügen oder gar Lebenslügen, so gibt es ausser dem inneren Lügenanteil natürlich trotzdem auch immer Anteile, welche seine göttliche Wahrheit leben wollen. Symbolisch vereinfacht kann man sich das so vorstellen: Der innere Lügenanteil hat den Mensch in eine Richtung gedreht, welche von seinem geraden Lebensweg abführt. Der andere innere Anteil versucht den Mensch wieder in die Wahrheit zurück zu drehen. So kommt dann eine Verdrehung der Wirbelsäule zustande (Skoliose). Der Mensch ist dann nicht mehr in der Lage aufrecht in seiner Wahrheit zu stehen oder aufrecht zu seiner Wahrheit zu stehen. Ein Teil seines Körpers ist zur Lüge hin verschoben.

Dabei gibt es viele Formen der Lüge, die dies bewirken können:

Andere Rückenproblem Ursachen

In den letzen Jahren sind so viele Fälle mit Rückenschmerzen aufgetaucht, bei denen die Schulmedizin eindeutig keine vernünftige Ursache mehr finden konnte, dass auch im medizinischen Bereich immer mehr die psychischen Ursachen von Rückenschmerzen untersucht werden. Studien in Stockholm und Heidelberg haben bereits gezeigt, dass psychische Faktoren wie Stress einen größeren Einfluss als alles andere haben. Nun, jeglichem Stress gehen immer Lügen voraus, und wenn es nur die Lebenslüge ist, die viele leben, wenn sie glauben ihr Arbeiten des Geldes wegen, sei die Erfüllung ihres Lebens. Solche Selbstbelügungen wiegen schwer auf dem Rücken, sind eine schwere Last, die früher oder später zu Rückenproblemen führen.

Bei Louise Hay ist es die fehlende Unterstützung, die zu Rückenproblemen führt. Auch dies widerspricht nicht der oben gezeigten wahren Ursache der Lügen bei Rückenschmerzen. Wer lügt verliert eben die Unterstützung aus der göttlichen Welt. Auch in der realen Welt hilft niemand gerne Menschen, die andere oder sich selbst belügen. Unbewusst können wir die Lügen anderer Menschen regelrecht spüren, und dies sogar dann, wenn dem anderen seine Lügen noch nicht einmal bewusst sind.

Oft ist es auch eine Schuld, die ein Mensch mit sich herumschleppt, und die ihm den Rücken krumm macht. Doch auch hier gilt, einer jeden Schuld geht eine Lüge voraus, oder gar einher, wenn es eine fremde Schuld ist, die man sich angemaßt hat, sich aufzuladen. Wer eine fremde Schuld trägt, belügt sich selber, wenn er glaubt, er habe das Recht, diese zu tragen.
Über Bandscheibenprobleme gibt es einen extra Artikel.

Familiensystemisch betrachtet ist die Ursache von Rückenproblemen die meist unbewusste Geringschätzung eines anderen Mitgliedes der Familie (meist jemand ausgeklammertes). Der damit verbundene Glaube, es könne seine seelische Last nicht alleine tragen, und die darum übernommene Last erzeugt Rückenprobleme. Auch dieser unbewusste Glaube ist natürlich eine Selbsbelügung aus Überheblichkeit.

Auch Traumas werden oft als Ursachen für Rückenschmerzen diagnostiziert - jedoch auch da ist dann jeweils eine Lüge im Spiel, denn ein Traumaerlebnis ist ja nie der Anfang des Spieles. Es gibt ja für das traumatische Ereignis auch wiederum eine psychische Ursache. Es gibt viele Spielarten, die zwischen der Lüge und dem Wirbelproblem liegen können. Eine Liste mit häufig vorkommenden Wirbelthemen finden Sie hier. In dieser Wirbelliste sind auch Themenbereiche erwähnt, die der entsprechenden Lüge oftmals zugrunde liegen. Sind die Lebenslügen erst mal erkannt und beseitigt, helfen oft einfache Dinge, wie beispielsweise die Dornmethode oder die geistige Wirbelsäulenaufrichtung um der Wirbelsäule ihre ursprüngliche Gotteskraft zurückzugeben.

Um Blockaden in der eigenen Wirbelsäule zu finden kannst du diese Übung machen.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Laya schrieb am 07.4.2019:

Hy ihr lieben.

Rückenbeschwerden können auch durch zuviel unbefriedigte Arbeit sein.
Es müssen nicht immer Lügen die Ursache sein.
Manchesmal hat man keine Wahl einen Job zu machen den man nicht mag aber trotzdem muss damit man seine Kinder durchbringt die man liebt.

liebe Grüße
Laya

2. Andreas schrieb am 07.4.2019:

Hallo Laya,
da ist es dann praktisch immer die Selbstbelügung
Das sind übermächtige Muster die da auf das Gewissen einwirken, sich nur des Geldes wegen zu prostituieren, das sind keine guten Motivationen, das mag die Seele nicht, da wird sie irgendwann den Betreffenden die Last seiner Lebenslügen die er auf seinem Rücken trägt spüren lassen - darum gerade diese Ursachen die du für Rückenbeschwerden aufführst haben praktisch nur mit den Selbstbelügungen aus der Psyche zu tun..

lg von Andreas

3. Kathleen schrieb am 17.6.2019:

Hallo Andreas,

ich stelle meine Frage hier unter den Beitrag zur Wirbelsäule, obwohl dieser nur bedingt passt.
Ich habe (seit der Kindheit)immer wieder Probleme im Nacken, in der Schulter, im Lendenwirbelbereich, im Knie. Von Miniskus, Nervenreizung bis Bandscheibenquetschung, lässt sich medizinisch viel als Ursache für den Schmerz diagnostizieren.

Grundsätzlich spüre ich allerdings eine innere (AN/VER)Spannung, als Ursache. Es ist immer die linke Körperhälfte betroffen. Ich bin Linkshänder. Ein Gefühl, dass etwas links "anders" ist, ist mir bewusst seit dem 6. Lebensjahr in Erinnerung. Ich konnte Richtungen immer gut auseinander halten, wenn Erwachsene mich gefragt haben, wie ich links und rechts auseinanderhalte, habe ich immer geantwortet "Links fühlt sich anders an". Andere (Kinder) konnten dies nie als "Tipp" wie man sich eine Richtung merkt, nachvollziehen. Das war aber meine einzige Erklärung, es war ein natürliches Gefühl.

Ich spüre Spannung also lediglich links und dort äußert sich dies auch im Aussen (durch Schmerzen).
Gibt es eine Möglichkeit dies zu entspannen/aufzulösen?

4. Andreas schrieb am 18.6.2019:

Hallo Kathleen,
ja, das ist die weibliche Seite - das heißt das erste was es zu heilen gälte wäre das innere Bild deiner Mutter, was immer da zu heilen ist, eventuell ein Cutting von der Mutter machen. Danach können dann eventuell andere tiefere Schichten auftauchen, das wirst du dann sehen..

lg von Andreas

5. Susa schrieb am 08.7.2019:

Lieber Andreas,
danke für deine Gedankenanstöße.
Ich fühle mich immer besser, wenn ich sagen kann wie es ist bzw. wie ich es sehe, also Authentizität lebe. Letzteres traue ich mir erst seit kurzer Zeit zu, auch gegenläufige Ansichten zu äußern, wo es mir wichtig erscheint. Aber was ist mit Situationen, wenn man sieht, dass Menschen nicht vertraulich mit meinen Äußerungen umgehen und mir mit negativen Energien begegnen? Es ist ja nicht erforderlich, dass mein Umfeld immer über alle Bescheid wissen muss. Also erzähle ich nicht alles. Dann kommen die Nachfragen. Wie kann ich für mich am besten damit umgehen? Oder begegnen mir dann diese Menschen nicht mehr, wenn ich wirklich authentisch leben würde oder würde ich es dann nicht so bewerten oder wäre meine Angst dann nicht vorhanden?
Ich denke, ich habe schon so lange meine Bedürfnisse verdrängt, dass mir manchmal gar nicht klar ist, was wirklich gut für mich, für meine Seele ist.

Liebe Grüße
Susa

6. Andreas schrieb am 08.7.2019:

Hallo Susa,

>..Dann kommen die Nachfragen.

Das bedeutet dass dir jemand begegnet der sich diesem Thema zuwenden will, oder zumindest so tut.
Da ja das Außen immer der Spiegel eines inneren Anteils ist, gibt es in so einem Fall also einen Anteil in dir selbst, der sich diesem Thema zuwenden möchte.
Das kann zb ein Anteil sein, der dieses Thema bearbeiten möchte, der dieses Thema verändern möchte oder auflösen oder heilen.
Das heißt, du kannst daran wenn andere so penetrant nachfragen, auch schlussfolgern dass du mit diesem Thema nicht wirklich im Frieden bist, dass es da also in dir einen Anteil gibt der dieses Thema beleuchten und befrieden möchte. Vielleicht gestehst du dir selber gar nicht ein, dass du nicht so ganz im Frieden mit diesem Thema bist - dies ware dann ein innerer Anteil der den anderen Anteil der sich dem Thema zuwenden möchte blockiert → und schon hast du einen inneren Konflickt zwischen zwei Anteilen - das spieglt dir so ein hartnäckiges Nachfragen..

lg von Andreas

7. Heiko schrieb am 21.7.2019:

Ich wollte Ihnen für diese Internetseite danken. Sie gehen hier wirklich in die Tiefe und decken die wahren Ursachen auf.
Eigentlich ist es eine Schande das die Schulmedizin weiterhin nur die körperliche Seite sieht und alles psychische fast völlig wegläßt. Hier sollte ein Umdenken erfolgen.
Das ein Hexenschuss von Lügen/Lebenslügen stammt, fand ich exotisch und spannend zugleich. Beim Lesen des Artikel arbeitete es in meinem Rücken, ich stand auf und die Beschwerden waren sehr viel geringer - Faszinierend! Dazu sage ich nur Eines: Danke, Danke, Danke!!! :-)

8. Skoliose schrieb am 12.2.2020:

12.02.2020, da ich in einem Krankenhaus tätig bin, verwaltungsmäßig, frage ich mich immer wieder, wieso die Patienten bestimmte Erkrankungen haben. Da ich ein Mensch bin, der immer nach den Hintergründen der Dinge sucht und sehr gerne hinter die Kulissen schaut, habe ich hier die Antwort gefunden. Vielen Dank dafür. Eine große spirituelle Antwort habe ich hier gefunden. M.

9. Lana schrieb am 03.3.2020:

Zu den Beitrag Skoliose hätte ich noch einpaar Fragen. Ich hoffe ich bekomme bald eine Antwort. Mein Sohn ist 10 Jahre alt und hat eine schwere Skoliose. Skoliose steht für Lügen und im wahrsten Sinne des Wortes, ertappe ich mein Kind immer beim Lügen. Was könnte dafür der Grund sein? Ich bin am verzweifeln und verstehe nicht warum er immer wieder lügt. Ich möchte ihn so gerne verstehen und natürlich helfen. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

10. Andreas schrieb am 03.3.2020:

Hallo Lana,
Kinder lügen oft weil sie spüren dass die Eltern die Wahrheit nicht verkraften. Das Kind versucht sich dann durch die Lüge selbst zu schützen vor den Emotionen der Eltern.

Aber es kann natürlich auch sein, dass er aus einem früheren Leben bereits die Gewohnheit mitgebracht hat zu lügen.

Vielleicht wird es auch zusätzlich vom systemischen Feld der Familie unterstützt. Dies könntest du dann durch eine Familienaufstellung verändern.

Natürlich ist eine Hauptfrage aber für dich, was er dir da spiegelt. Warum hast du ein lügendes Kind notwendig ?

lg von Andreas

11. Renate schrieb am 26.5.2020:

Hallo Andreas!
Hatte auch seit frühester Kindheit Skoliose. Mein Vater begann Selbstmord als ich andere halb Jahre war. Vielleicht fehlte mir die männliche Unterstützung. Kann das auch sein? Lügen von meiner Mutter kenne ich aber die hat keine Skoliose habe ich die Lügen übernommen?

Fremde Lasten trage ich wirklich möchte jedem gefallen. Habe ein Helfersyndrom. Bin aber schon an mir am arbeiten. Bin sehr sensibel. Mond im 12. Haus. Neptun im Skorpion. Kann mich aber nicht als typischer Skorpion sehen. Laut sibirische Astrologie Waage. Würde mich freuen wenn noch ein bisschen mehr über Astrologie geschrieben würde. Danke

12. Andreas schrieb am 27.5.2020:

Hallo Renate,
ja, eine Übertreibung des Helfersyndroms wäre ein "sich für andere verbiegen". Und das führt dann zu einer verbogenen Wirbelsäule.

Dazu gibt es dann aber in dir auch innere Anteile die sich verbiegen müssen, die so sehr unter Spannung stehen, dass sie sich verbiegen. Du erwähnst im anderen Kommentar eine Sehnenscheidenentzündung an der linken Hand. Sie spiegelt dir einen inneren Anteil der unglücklich mit deinen (täglichen oder alltäglichen) Handlungen ist. Auch da wird also ein innerer Konflikt sichtbar, den es zu lösen gilt.

Aufrecht kann nur der Gottesmensch stehen und gehen, also finde alle inneren Egoanteile die dich verbiegen und vom Gottsein abhalten, und lasse also all jene Anteile entweder los oder lasse sie sterben. Damit du du selber, also die Göttin sein kannst die du wirklich bist. Und damit die Energie in dir gerade hoch über dich hinaus bis ins Göttliche verbunden ist und hoch fließen kann (zb die Heiligkeit des Aufstieges der sexuellen Energie anerkennen, usw usw..)

Du hast dir ja schon als kleines Kind nicht erlaubt einen stärkenden Vater hinter dir zu haben. So können Übungen wie den kosmischen Vater (oder symbolisch einen mächtigen Baum) hinter sich zu visualisieren gut für dich sein.

lg von Andreas

13. Kati schrieb am 02.9.2020:

Hallo,lieber Andreas,
mein 1.Lendenwirbel ist instabil gebrochen. Klar, medizinisch sind Ursachen wie zu geringe Knochendichte und Folge eines Sturzes benannt. Noch habe ich mich um eine OP gedrückt,trage ein Korsett und bin in orthopädischer Behandlung. Was kann ich noch tun? Ist es dem Wirbel vergönnt, wieder zusammenzuwachsen? Ich laufe ziemlich wackelig.
Danke für Deine Antwort und Empfehlung.
Kati

14. Andreas schrieb am 03.9.2020:

Hallo Kati,
zu geringe Knochendichte
ja, da ist die Ursache immer Übersäuerung im Körper. (=saueres, unfriedliches Innenleben)

Das Übersäuerte hilft dem Körper dass die Knochen leichter brechen, damit das festgefahrene schlechte Denken des Betroffenen leichter zusammenbricht und dadurch diese alte Denkstrukturen leichter verschwinden können.. weil wenn das Denkgerüst (=Knochergerüst) zusammenbricht, dann bist du gezwungen ein neues Denken zu erschaffen.


Erste Lendenwirbelthemen können sein, dass die Lebensthemen die man verdauen muss einem im übertragenen Sinne wie innerlich den Darm blutig aufreißen. Also während man ein Thema verdaut/verarbeitet (zb im Schlaf) bewirkt es quasi innere Verletzungen - das heißt da gilt es sogar zu forschen warum erlaubst du dir nicht die Themen deines Lebens friedlich in dir werden zu lassen ? Warum glaubst du dass sich kein Frieden in dir bilden darf ? Warum glaubst du dass du innerlich zerrissen sein musst ? Glaubst du zb Vater zuliebe dürftest du innerlich keinen Frieden in dir haben ? sondern musst innerlich leiden um ihm zu gefallen ? usw..

lg von Andreas

15. Kati schrieb am 24.9.2020:

Hallo, Andreas, das ist interessant mit dem Vater. Er ist schon viele Jahre von der Welt gegangen,also denk ich zumindest. Wie kommst du ausgerechnet auf Vater. Ist er der Bezug zum 1.LW?
Eine Frage folgt der nächsten.
Den Themen meines Lebens bin ich auch auf der Spur.Auch mit dem Glaube an die Zerrissenheit,ich fühle mich zerrissen, dem steht dann sozusagen der Glaube vor?
Lieben Dank für Deine Zeit, welche Du uns schenkst.
Kati

16. Andreas schrieb am 25.9.2020:

Hallo Kati,
ich fühle mich zerrissen
ja, solche Themen resonnieren mit dem LW1 - finde also heraus was für tiefe Ursachen diese Zerrissenheit hat und löse es, damit dieser Wirbel energetisch entlastet wird. (und ja, es kann etwas mit dem Vater zu tun haben, ob er noch lebt oder nicht ist dabei egal..)

lg von Andreas


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen