Die Wirbelsäule und die göttliche Ordnung

Lügen und Lebenslügen als Ursache für Rückenschmerzen

Sobald der Mensch durch eine Lüge aus der göttlichen Wahrheit herausfällt bilden sich in seinem Energiesystem Störsignale, die man sich wie Lücken vorstellen kann. Während dieser Mikrolücken fehlt dem Menschen die Anbindung ans Göttliche, fließt keine Energie. Dies hat zur Folge, dass der Mensch nicht mehr vollkommen aufrecht durchs Leben gehen kann, weil diese kurzen Signallücken eine Krümmung der Wirbelsäule bewirken. Ohne einen durchgehenden Energiefluss kann die Wirbelsäule nicht in ihrer Idealform verharren, der Mensch beugt sich automatisch nach vorne. Selbst sein Blick geht (zumindest ganz kurz) zum Boden, so als wolle er unbewusst körpersprachlich zum Ausdruck bringen "Ich verneige mich vor dem Göttlichen, um wieder in die göttliche Ordnung zurückzufinden". Natürlich bewirken Lügen auch anderswo im Körper Störungen, aber die Wirbelsäule ist besonders betroffen, weil hier die Energiesignale am stärksten sind. Nirgendwo befinden sich mehr und konzentrierter Energiestränge im menschlichen Körper, als in der Wirbelsäule. Dabei sind nicht nur Nervenbahnen gemeint, sondern auch die Lichtleitungsbahnen, welche als Meridiane aus der Lehre der Akupunktur bekannt und mittlerweile ja auch wissenschaftlich nachgewiesen sind.

Skoliose

Steht ein Mensch nun also öfter unter dem Einfluss von Lügen oder gar Lebenslügen, so gibt es außer dem inneren Lügenanteil natürlich trotzdem auch immer Anteile, welche seine göttliche Wahrheit leben wollen. Symbolisch vereinfacht kann man sich das so vorstellen: Der innere Lügenanteil hat den Mensch in eine Richtung gedreht, welche von seinem geraden Lebensweg abführt. Der andere innere Anteil versucht den Mensch wieder in die Wahrheit zurück zu drehen. So kommt dann eine Verdrehung der Wirbelsäule zustande (Skoliose). Der Mensch ist dann nicht mehr in der Lage aufrecht in seiner Wahrheit zu stehen oder aufrecht zu seiner Wahrheit zu stehen. Ein Teil seines Körpers ist zur Lüge hin verschoben.

Dabei gibt es viele Formen der Lüge, die dies bewirken können:

Andere Rückenproblem Ursachen

In den letzen Jahren sind so viele Fälle mit Rückenschmerzen aufgetaucht, bei denen die Schulmedizin eindeutig keine vernünftige Ursache mehr finden konnte, dass auch im medizinischen Bereich immer mehr die psychischen Ursachen von Rückenschmerzen untersucht werden. Studien in Stockholm und Heidelberg haben bereits gezeigt, dass psychische Faktoren wie Stress einen größeren Einfluss als alles andere haben. Nun, jeglichem Stress gehen immer Lügen voraus, und wenn es nur die Lebenslüge ist, die viele leben, wenn sie glauben ihr Arbeiten des Geldes wegen, sei die Erfüllung ihres Lebens. Solche Selbstbelügungen wiegen schwer auf dem Rücken, sind eine schwere Last, die früher oder später zu Rückenproblemen führen.

Bei Louise Hay ist es die fehlende Unterstützung, die zu Rückenproblemen führt. Auch dies widerspricht nicht der oben gezeigten wahren Ursache der Lügen bei Rückenschmerzen. Wer lügt verliert eben die Unterstützung aus der göttlichen Welt. Auch in der realen Welt hilft niemand gerne Menschen, die andere oder sich selbst belügen. Unbewusst können wir die Lügen anderer Menschen regelrecht spüren, und dies sogar dann, wenn dem anderen seine Lügen noch nicht einmal bewusst sind.

Oft ist es auch eine Schuld, die ein Mensch mit sich herumschleppt, und die ihm den Rücken krumm macht. Doch auch hier gilt, einer jeden Schuld geht eine Lüge voraus, oder gar einher, wenn es eine fremde Schuld ist, die man sich angemaßt hat, sich aufzuladen. Wer eine fremde Schuld trägt, belügt sich selber, wenn er glaubt, er habe das Recht, diese zu tragen.
Über Bandscheibenprobleme gibt es einen extra Artikel.

Familiensystemisch betrachtet ist die Ursache von Rückenproblemen die meist unbewusste Geringschätzung eines anderen Mitgliedes der Familie (meist jemand ausgeklammertes). Der damit verbundene Glaube, es könne seine seelische Last nicht alleine tragen, und die darum übernommene Last erzeugt Rückenprobleme. Auch dieser unbewusste Glaube ist natürlich eine Selbsbelügung aus Überheblichkeit.

Auch Traumas werden oft als Ursachen für Rückenschmerzen diagnostiziert - jedoch auch da ist dann jeweils eine Lüge im Spiel, denn ein Traumaerlebnis ist ja nie der Anfang des Spieles. Es gibt ja für das traumatische Ereignis auch wiederum eine psychische Ursache. Es gibt viele Spielarten, die zwischen der Lüge und dem Wirbelproblem liegen können. Eine Liste mit häufig vorkommenden Wirbelthemen finden Sie hier. In dieser Wirbelliste sind auch Themenbereiche erwähnt, die der entsprechenden Lüge oftmals zugrunde liegen. Sind die Lebenslügen erst mal erkannt und beseitigt, helfen oft einfache Dinge, wie beispielsweise die Dornmethode oder die geistige Wirbelsäulenaufrichtung um der Wirbelsäule ihre ursprüngliche Gotteskraft zurückzugeben.
An den Wirbeln befinden sich viele Muskelbänder welche die Aufgaben  haben die Wirbelsäule zu halten und zu steuern usw. In diesen Haltebändern der Wirbelsäule können nun natürlich auch viele Spannungen sitzen, also Spannungen die sich aus Lügen oder gar aus erlebten Traumata gebildet hatten und die natürlich einen großen Einfluss auf die Wirbelsäule haben. Spannungen in diesen Bändern können die Wirbelsäule sogar verdrehen, also eine Skoliose erzeugen. Der Effekt der sogenannten Wirbelsäulenaufrichtungen oder Wirbelsäulenbegradigungen basiert zu einem großen Teil aus der Löschung der negativen Spannungen und Traumatra aus diesen Haltebändern, weil wenn keine Störspannungen in diesen Bändern wirken dann ist die Wirbelsäule ziemlich automatisch gerade und in ihrer natürlichen Form.

Zusammenfassung

Wenn unser Denken im Kopf und die Realität (=Wurzelchakra=Wahrheit) übereinstimmt, wenn wir also die Wahrheit denken, dann ist unser Gehirn/Kopf und unser Wurzelchakra gut verbunden und also bleibt dann auch in der Wirbelsäule, die ja energetisch die Hauptverbindung dazwischen ist, nichts hängen, also keine Rückenprobleme.

Wenn wir aber eine Lüge denken, dann müssen wir uns körpersprachlich winden und unser Rücken wird sogar auf Dauer krumm.

Um Blockaden in der eigenen Wirbelsäule zu finden kannst du diese Übung machen.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Laya schrieb am 07.4.2019:

Hy ihr lieben.

Rückenbeschwerden können auch durch zuviel unbefriedigte Arbeit sein.
Es müssen nicht immer Lügen die Ursache sein.
Manchesmal hat man keine Wahl einen Job zu machen den man nicht mag aber trotzdem muss damit man seine Kinder durchbringt die man liebt.

liebe Grüße
Laya

2. Andreas schrieb am 07.4.2019:

Hallo Laya,
da ist es dann praktisch immer die Selbstbelügung
Das sind übermächtige Muster die da auf das Gewissen einwirken, sich nur des Geldes wegen zu prostituieren, das sind keine guten Motivationen, das mag die Seele nicht, da wird sie irgendwann den Betreffenden die Last seiner Lebenslügen die er auf seinem Rücken trägt spüren lassen - darum gerade diese Ursachen die du für Rückenbeschwerden aufführst haben praktisch nur mit den Selbstbelügungen aus der Psyche zu tun..

lg von Andreas

3. Kathleen schrieb am 17.6.2019:

Hallo Andreas,

ich stelle meine Frage hier unter den Beitrag zur Wirbelsäule, obwohl dieser nur bedingt passt.
Ich habe (seit der Kindheit)immer wieder Probleme im Nacken, in der Schulter, im Lendenwirbelbereich, im Knie. Von Miniskus, Nervenreizung bis Bandscheibenquetschung, lässt sich medizinisch viel als Ursache für den Schmerz diagnostizieren.

Grundsätzlich spüre ich allerdings eine innere (AN/VER)Spannung, als Ursache. Es ist immer die linke Körperhälfte betroffen. Ich bin Linkshänder. Ein Gefühl, dass etwas links "anders" ist, ist mir bewusst seit dem 6. Lebensjahr in Erinnerung. Ich konnte Richtungen immer gut auseinander halten, wenn Erwachsene mich gefragt haben, wie ich links und rechts auseinanderhalte, habe ich immer geantwortet "Links fühlt sich anders an". Andere (Kinder) konnten dies nie als "Tipp" wie man sich eine Richtung merkt, nachvollziehen. Das war aber meine einzige Erklärung, es war ein natürliches Gefühl.

Ich spüre Spannung also lediglich links und dort äußert sich dies auch im Aussen (durch Schmerzen).
Gibt es eine Möglichkeit dies zu entspannen/aufzulösen?

4. Andreas schrieb am 18.6.2019:

Hallo Kathleen,
ja, das ist die weibliche Seite - das heißt das erste was es zu heilen gälte wäre das innere Bild deiner Mutter, was immer da zu heilen ist, eventuell ein Cutting von der Mutter machen. Danach können dann eventuell andere tiefere Schichten auftauchen, das wirst du dann sehen..

lg von Andreas

5. Susa schrieb am 08.7.2019:

Lieber Andreas,
danke für deine Gedankenanstöße.
Ich fühle mich immer besser, wenn ich sagen kann wie es ist bzw. wie ich es sehe, also Authentizität lebe. Letzteres traue ich mir erst seit kurzer Zeit zu, auch gegenläufige Ansichten zu äußern, wo es mir wichtig erscheint. Aber was ist mit Situationen, wenn man sieht, dass Menschen nicht vertraulich mit meinen Äußerungen umgehen und mir mit negativen Energien begegnen? Es ist ja nicht erforderlich, dass mein Umfeld immer über alle Bescheid wissen muss. Also erzähle ich nicht alles. Dann kommen die Nachfragen. Wie kann ich für mich am besten damit umgehen? Oder begegnen mir dann diese Menschen nicht mehr, wenn ich wirklich authentisch leben würde oder würde ich es dann nicht so bewerten oder wäre meine Angst dann nicht vorhanden?
Ich denke, ich habe schon so lange meine Bedürfnisse verdrängt, dass mir manchmal gar nicht klar ist, was wirklich gut für mich, für meine Seele ist.

Liebe Grüße
Susa

6. Andreas schrieb am 08.7.2019:

Hallo Susa,

>..Dann kommen die Nachfragen.

Das bedeutet dass dir jemand begegnet der sich diesem Thema zuwenden will, oder zumindest so tut.
Da ja das Außen immer der Spiegel eines inneren Anteils ist, gibt es in so einem Fall also einen Anteil in dir selbst, der sich diesem Thema zuwenden möchte.
Das kann zb ein Anteil sein, der dieses Thema bearbeiten möchte, der dieses Thema verändern möchte oder auflösen oder heilen.
Das heißt, du kannst daran wenn andere so penetrant nachfragen, auch schlussfolgern dass du mit diesem Thema nicht wirklich im Frieden bist, dass es da also in dir einen Anteil gibt der dieses Thema beleuchten und befrieden möchte. Vielleicht gestehst du dir selber gar nicht ein, dass du nicht so ganz im Frieden mit diesem Thema bist - dies ware dann ein innerer Anteil der den anderen Anteil der sich dem Thema zuwenden möchte blockiert → und schon hast du einen inneren Konflickt zwischen zwei Anteilen - das spieglt dir so ein hartnäckiges Nachfragen..

lg von Andreas

7. Heiko schrieb am 21.7.2019:

Ich wollte Ihnen für diese Internetseite danken. Sie gehen hier wirklich in die Tiefe und decken die wahren Ursachen auf.
Eigentlich ist es eine Schande das die Schulmedizin weiterhin nur die körperliche Seite sieht und alles psychische fast völlig wegläßt. Hier sollte ein Umdenken erfolgen.
Das ein Hexenschuss von Lügen/Lebenslügen stammt, fand ich exotisch und spannend zugleich. Beim Lesen des Artikel arbeitete es in meinem Rücken, ich stand auf und die Beschwerden waren sehr viel geringer - Faszinierend! Dazu sage ich nur Eines: Danke, Danke, Danke!!! :-)

8. Skoliose schrieb am 12.2.2020:

12.02.2020, da ich in einem Krankenhaus tätig bin, verwaltungsmäßig, frage ich mich immer wieder, wieso die Patienten bestimmte Erkrankungen haben. Da ich ein Mensch bin, der immer nach den Hintergründen der Dinge sucht und sehr gerne hinter die Kulissen schaut, habe ich hier die Antwort gefunden. Vielen Dank dafür. Eine große spirituelle Antwort habe ich hier gefunden. M.

9. Lana schrieb am 03.3.2020:

Zu den Beitrag Skoliose hätte ich noch einpaar Fragen. Ich hoffe ich bekomme bald eine Antwort. Mein Sohn ist 10 Jahre alt und hat eine schwere Skoliose. Skoliose steht für Lügen und im wahrsten Sinne des Wortes, ertappe ich mein Kind immer beim Lügen. Was könnte dafür der Grund sein? Ich bin am verzweifeln und verstehe nicht warum er immer wieder lügt. Ich möchte ihn so gerne verstehen und natürlich helfen. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

10. Andreas schrieb am 03.3.2020:

Hallo Lana,
Kinder lügen oft weil sie spüren dass die Eltern die Wahrheit nicht verkraften. Das Kind versucht sich dann durch die Lüge selbst zu schützen vor den Emotionen der Eltern.

Aber es kann natürlich auch sein, dass er aus einem früheren Leben bereits die Gewohnheit mitgebracht hat zu lügen.

Vielleicht wird es auch zusätzlich vom systemischen Feld der Familie unterstützt. Dies könntest du dann durch eine Familienaufstellung verändern.

Natürlich ist eine Hauptfrage aber für dich, was er dir da spiegelt. Warum hast du ein lügendes Kind notwendig ?

lg von Andreas

11. Renate schrieb am 26.5.2020:

Hallo Andreas!
Hatte auch seit frühester Kindheit Skoliose. Mein Vater begann Selbstmord als ich andere halb Jahre war. Vielleicht fehlte mir die männliche Unterstützung. Kann das auch sein? Lügen von meiner Mutter kenne ich aber die hat keine Skoliose habe ich die Lügen übernommen?

Fremde Lasten trage ich wirklich möchte jedem gefallen. Habe ein Helfersyndrom. Bin aber schon an mir am arbeiten. Bin sehr sensibel. Mond im 12. Haus. Neptun im Skorpion. Kann mich aber nicht als typischer Skorpion sehen. Laut sibirische Astrologie Waage. Würde mich freuen wenn noch ein bisschen mehr über Astrologie geschrieben würde. Danke

12. Andreas schrieb am 27.5.2020:

Hallo Renate,
ja, eine Übertreibung des Helfersyndroms wäre ein "sich für andere verbiegen". Und das führt dann zu einer verbogenen Wirbelsäule.

Dazu gibt es dann aber in dir auch innere Anteile die sich verbiegen müssen, die so sehr unter Spannung stehen, dass sie sich verbiegen. Du erwähnst im anderen Kommentar eine Sehnenscheidenentzündung an der linken Hand. Sie spiegelt dir einen inneren Anteil der unglücklich mit deinen (täglichen oder alltäglichen) Handlungen ist. Auch da wird also ein innerer Konflikt sichtbar, den es zu lösen gilt.

Aufrecht kann nur der Gottesmensch stehen und gehen, also finde alle inneren Egoanteile die dich verbiegen und vom Gottsein abhalten, und lasse also all jene Anteile entweder los oder lasse sie sterben. Damit du du selber, also die Göttin sein kannst die du wirklich bist. Und damit die Energie in dir gerade hoch über dich hinaus bis ins Göttliche verbunden ist und hoch fließen kann (zb die Heiligkeit des Aufstieges der sexuellen Energie anerkennen, usw usw..)

Du hast dir ja schon als kleines Kind nicht erlaubt einen stärkenden Vater hinter dir zu haben. So können Übungen wie den kosmischen Vater (oder symbolisch einen mächtigen Baum) hinter sich zu visualisieren gut für dich sein.

lg von Andreas

13. Kati schrieb am 02.9.2020:

Hallo,lieber Andreas,
mein 1.Lendenwirbel ist instabil gebrochen. Klar, medizinisch sind Ursachen wie zu geringe Knochendichte und Folge eines Sturzes benannt. Noch habe ich mich um eine OP gedrückt,trage ein Korsett und bin in orthopädischer Behandlung. Was kann ich noch tun? Ist es dem Wirbel vergönnt, wieder zusammenzuwachsen? Ich laufe ziemlich wackelig.
Danke für Deine Antwort und Empfehlung.
Kati

14. Andreas schrieb am 03.9.2020:

Hallo Kati,
zu geringe Knochendichte
ja, da ist die Ursache immer Übersäuerung im Körper. (=saueres, unfriedliches Innenleben)

Das Übersäuerte hilft dem Körper dass die Knochen leichter brechen, damit das festgefahrene schlechte Denken des Betroffenen leichter zusammenbricht und dadurch diese alte Denkstrukturen leichter verschwinden können.. weil wenn das Denkgerüst (=Knochergerüst) zusammenbricht, dann bist du gezwungen ein neues Denken zu erschaffen.


Erste Lendenwirbelthemen können sein, dass die Lebensthemen die man verdauen muss einem im übertragenen Sinne wie innerlich den Darm blutig aufreißen. Also während man ein Thema verdaut/verarbeitet (zb im Schlaf) bewirkt es quasi innere Verletzungen - das heißt da gilt es sogar zu forschen warum erlaubst du dir nicht die Themen deines Lebens friedlich in dir werden zu lassen ? Warum glaubst du dass sich kein Frieden in dir bilden darf ? Warum glaubst du dass du innerlich zerrissen sein musst ? Glaubst du zb Vater zuliebe dürftest du innerlich keinen Frieden in dir haben ? sondern musst innerlich leiden um ihm zu gefallen ? usw..

lg von Andreas

15. Kati schrieb am 24.9.2020:

Hallo, Andreas, das ist interessant mit dem Vater. Er ist schon viele Jahre von der Welt gegangen,also denk ich zumindest. Wie kommst du ausgerechnet auf Vater. Ist er der Bezug zum 1.LW?
Eine Frage folgt der nächsten.
Den Themen meines Lebens bin ich auch auf der Spur.Auch mit dem Glaube an die Zerrissenheit,ich fühle mich zerrissen, dem steht dann sozusagen der Glaube vor?
Lieben Dank für Deine Zeit, welche Du uns schenkst.
Kati

16. Andreas schrieb am 25.9.2020:

Hallo Kati,
ich fühle mich zerrissen
ja, solche Themen resonnieren mit dem LW1 - finde also heraus was für tiefe Ursachen diese Zerrissenheit hat und löse es, damit dieser Wirbel energetisch entlastet wird. (und ja, es kann etwas mit dem Vater zu tun haben, ob er noch lebt oder nicht ist dabei egal..)

lg von Andreas

17. Heiko schrieb am 24.1.2021:

Heute morgen hatte ich mit meiner Freundin Sex, aber ich lebte meine Fetischfantasien aus. Ich merkte das ich das nicht machen soll, ich tat es (aus Sturheit?) aber trotzdem. Sofort fühlte sich mein Lendenwirbel energetisch schwach an und verfestigte sich rasch immer mehr.
Nach dem Frühstück mußte ich mal auf die Toilette und kam kaum an meinem Po ran. Eine wirklich blöde und peinliche Situation.

Da erinnerte ich mich an Deine Seite und das Rückenprobleme oft etwas mit Lügen zu tun haben. Deshalb las ich hier noch mal nach und als ich das Unterthema Geringschätzung eines Familienmitgliedes las, lockerte sich vieles.
Ich danke Dir für Deine Seite und wünsche Dir sehr viel Glück und Freude im Leben.

18. Andreas schrieb am 25.1.2021:

Hallo Heiko,
daran siehst du in der Tat dass in der Wirbelsäule eine Energieflussblockade war, und aber gerade in der Wirbelsäule sollte die Energie immer gut fließen können, darum sollte man immer als wichtigstes einen Energiekreis erschaffen in den beide Wirbelsäulen integriert sind.

lg von Andreas

19. Luna schrieb am 04.2.2021:

Das Thema Hohlkreuz vom Rücken würde mich interessieren :-)

Und wie ich ein Brennen im verspanten Nacken (Halswirbel) verstehen kann?

20. Andreas schrieb am 05.2.2021:

Hohlkreuz Lordose

Hallo Luna,
Ein Hohlkreuz (Lordose) ist ja körpersprachlich ein "den Bauch nach vorne ausstrecken", das heißt man macht sich dadurch wichtiger (evt größer, dicker). Man möchte also körpersprachlich wichtiger erscheinen als man ist.
Die Ursache ist natürlich das Gegenteil, nämlich man hat Minderwertigkeitsgefühle. Zum Beispiel fühlt man sich unterlegen oder herabgesetzt vom Vater oder Autoritäten, oder man schämt sich gar für das was man ist in irgend einer Form.
Wegen solche Ursachen lebt der Betroffe so eine Art "Ich strecke jedem meinen Bauch entgegen" (=evt sogar ein sich anbiedern) um doch noch Anerkennung zu bekommen.

Und wie ich ein Brennen im verspanten Nacken (Halswirbel) verstehen kann?
So ein Brennen ist eine heiße Energie (zb Wut) die sich da festgesetzt hat, stecken geblieben ist. Finde also heraus was für ein Thema da sitzt und erlöse es. Wann ist es entstanden usw? Das könnte bei dir zb auch eine Verbitterung sein. Eine Wut (Wutfreuer) ist bei vielen Gefühlen beteiligt..

lg von Andreas

21. Coco schrieb am 03.3.2021:

Lieber Andreas
Seit einigen Tagen spüre ich einen latenten Schmerz im Lendenwirbelsäulenbereich. Gerade als ich vorhin aus dem Bus stieg fuhr ein siedenheisser Schmerz durch diese Stelle. Ich konnte kaum gehen und atmen.ich Atmete
vorsichtig ein paarmal tief durch und ging dann vorsichtig Schritt für Schritt nach Hause. Zu Hause angekommen,versuchte ich meinen Rücken etwas zu entlasten. Gerade stehen geht nicht. Und jeder Schritt fühlt sich an wie auf rohen Eiern. Mir liefen dann auch die Tränen. Denn eigentlich habe ich heute Nachmittag Kunden eingeschrieben. Ich bin selbständig und arbeite als Hundefriseuse.Doch mit diesen Schmerzen kann ich unmöglich arbeiten. Es fühlt sich für mich an als wäre ich innerlich gebrochen. Nichts geht mehr. Meine Arbeit mache ich wirklich gerne und sie bereitet mir grosse Freude. Vor wenigen Tagen habe ich eine Teilzeitstelle auch auf diesem Gebiet gefunden und freue mich darauf!
Ein Thema was mich schon lange beschäftigt ist die Verbindung zu meiner Mutter.
Sie gönnt mir mein Leben und meinen Erfolg und die Freude nicht. Dazu habe ich auch schon einige Male familiensystemisch gearbeitet. Immer wieder übernehme ich ihre Lasten. Da bin ich nun auch aktuell dabei mit Begleitung das aufzulösen.
Könnte das der Grund für meine Rückenschmerzen sein?oder das Arbeitsmuster meines Vaters?er arbeitete sehr viel und achtete nicht auf die Zeichen seines Körpers. Nuchts tun gab es in der Familie nicht.
Wenn es nach meiner Mutter geht,dürfte es mich gar nicht geben und kein Recht auf ein selbstbestimmtes Leben haben.
Ich danke dir fürs lesen und freue mich auf deine Antwort.

22. Andreas schrieb am 03.3.2021:

Hallo Coco,
ja, gerade als du mehr eigene Kunden, also mehr eigene Arbeit hast, kommt diese Botschaft. Sie zeigt dir in der Tat, dass du so viel fremde Last (zb von den Eltern) auf deinem Rücken trägst, dass da bereits ein bisschen zusätzliche Belastung durch eigene Kunden ausreicht dass du nicht mehr aufrecht stehen kannst. So ist in der Tat die Botschaft alles abzulegen, was nicht deins ist damit die Last auf deinem Rücken leichter wird. Die Seele will das mit den Rückenschmerzen erzwingen. Der untere Teil des Rückgrates will keine fremden Lasten mehr tragen und schmerzt darum. Der Schmerz soll dir helfen zu dir selber zu kommen. Es geht darum bei dir selber anzukommen..

Um es aufzulösen kannst du bewusst Energie in diesen Lendenwirbelbereich atmen, rauf und runter..

lg von Andreas

23. Ana schrieb am 28.4.2021:

Hallo Andreas,
könnte eine spezielle Botschaft dahinter stecken, wenn ich Rückenschmerzen im Lendenbereich immer nur morgens beim Aufwachen und in der ersten Stunde nach dem Aufstehen habe, und auch nur dann, wenn ich länger als 7 Stunden im Bett gelegen habe? Ein reiner Materialist würde mir wohl antworten, steh noch früher auf (ich bin ohnehin Frühaufsteherin) oder kauf dir ne bessere Matratze... Danke für einen Anhaltspunkt! LG

24. Andreas schrieb am 29.4.2021:

Hallo Ana,
Dann ist die Blockade in der Wirbelsäule tagsüber wenn du in Bewegung bist nicht so aktiv wie nachts. Das kann zb bedeuten dass dein Unterbewusstsein immer nachts versucht an diesem Thema zu arbeiten, aber nicht wirklich weiter kommt. Gerade darum ist es ja immer so wichtig dass wir unser Unterbewusstsein unterstützen durch bewusste Arbeit an diesen Themen. Also forsche ganz konkret wo bei dir der Gegensatz zwischen Realität/Wahrheit (Wirbelsäule unten) und Denken/Vorstellungen (Wirbelsäule oben, Kopf) so groß ist dass sich da eine Blockade ausbilden kann.

lg von Andreas

25. Sassi schrieb am 18.6.2021:

Hallo Andreas
Seit nunmehr über zwei Jahren habe ich Probleme im Schulter Nacken Bereich - mehr links als rechts. Hinzu kam auf der linken Seite eine langwierige Wurzelbehandlung am hinteren Backenzahn
Es folgten kieferprobleme atlasverschiebungen Schwindel
Ich habe viele viele Themen bereits angehen dürfen aber es fehlt mir der letzte Schritt - das Gefühl ich stehe kurz bevor und vor lauter Ängste geht nichts weiter
Kannst du mir da bitte weiter helfen?

26. Andreas schrieb am 18.6.2021:

Hallo Sassi,
ja, da kannst du dich direkt fragen, welche Last trägst du noch auf deinen Schultern ? Das kann auch etwas sein was man sich selbst (zumindest unbewusst) vorgenommen hat, zb besser als der Vater zu sein, Oder ein schaches Vaterbild welches deine weibliche Seite belastet, usw..
Andere Anteile, zb solche die einfach leben wollen, werden duch solche Entscheidungen oft unterdrückt und es kimmt zu einem Energiestau im Kopf, der dann nicht nach unten abfließen kann. So kannst du dich fragen welche (evt sogar Wut-)Entscheidungen in dir bewirken dass die Energie nicht den Nacken weiter nach unten fließen kann ?

lg von Andreas

27. Ali schrieb am 16.12.2021:

Hallo Andreas,

ich habe das Gefühl, dass mein Geist nicht in meinem Körper ist. Ich spüre eine Taubheit, eine nie endende Übersättigung und Kälte.

Entsteht es durch Lügen?
Oder eher durch negative Gedanken?

28. Andreas schrieb am 17.12.2021:

Hallo Ali,
Entsteht es durch Lügen?
Oder eher durch negative Gedanken?
In einer gewissen Weise gehört es immer zusammen weil ein jeder negative Gedanke beinhaltet ja das sich Entfernen vom Göttlichen und damit auch das sich Entfernen von der Wahrheit.
spüre eine Taubheit, eine nie endende Übersättigung und Kälte.
Du kannst ganz bewusst in diese Stellen Energie atmen, sozusagen den Atem Gottes in diese Stellen einatmen, so lange bis du es spürst.

lg von Andreas

29. Marco st. schrieb am 12.1.2022:

Hallo Andreas finde es echt mega wie du die leute hier aufklärst.

Ich habe auch eine skoliose im brustwirbelbereich (13 grad) was sich mit Verspannungen in der ganzen rechten körperseite bemerkbar macht.
Aufgewachsen bin ich mit viel Gewalt und ohne Vater. Eine alkoholkranke Mutter die uns nur mit essen versorgt hat und wir alle Freiheiten hatten.
Mussten ständig mit ansehen wie sie von ihrem freund verprügelt worden war 7 jahre lang. Will hier kein mitleid erregen oder so.
Mittlerweile bin ich 32 und am spirituellen erwachen. Die Zahl 13 verfolgt mich. Bin auch am 13ten geboren. Die zahl 13 is im Fenster meiner neuen Küche im Holzrahmen eingestanzt usw usw.
Hast du ein Tipp?

30. Andreas schrieb am 13.1.2022:

Hallo Marco,
Ja, das ist vermutlich die Last die du noch aus der Kindheit trägst, die da deine Wirbelsäule sich verbiegen lässt.
Eine Lüge in einem solchen Zusammenhang ist dann oft der Glaube dass man dafür mitverantwortlich sei, zb weil du der Mutter nicht helfen konntest und dass du deswegen diese unsichtbare energetische Last der Vergangenheit noch immer tragen müsstest. Das musst du alles loslassen und neu ordnen, weil das ist die Last der Mutter und du kannst sie deswegen nie auflösen, das kann nur sie.
Eine solche neu-ordnen Arbeit kann zb eine Familienaufstellung sein.
Auf jeden Fall solltest du aber auch alles aktuelle was dich belastet loslassen, zb unnötige Verantwortungen die du dir aufgeladen hast usw.

Die Zahl 13 ist eine der Lieblingszahlen vieler Logen. Im Mittelater wurde sogar extra der Glaube verbreitet es sei eine Unglückszahl damit sie möglichst nicht von anderen benutzt wurde. Vielleicht hast du aus früheren Leben eine Resonanz zu dieser Zahl.

lg von Andreas

31. Ich schrieb am 02.3.2022:

Hallo
Habe seid 1 Monat LWS Schmerzen 2 mal in dem Monat so stark das ich mich nicht rühren konnte. Beim 1 mal Spritze bekommen und schmeztabletten ist besser geworden ich freute mich wollte Sport machen um meine Bauchmuskeln zu stärken so wie Arzt es gesagt hat. Plötzlich noch während dem Sport kam Schmerz noch stärker konnte nichts mehr tun. Am nächsten Tag im Krankenhaus Infusionen bekommen und Tabletten. Schmerz ist noch immer da. Ich hasse Tabletten hab sie nach 3 Tagen nicht mehr genommen. Hab auch ein Hohlkreuz und fehlstellung der Wirbelsäule. Du sprichst von Lügen als Ursache. Gelogen hat jeder schon mal egal in welcher vorm. Ich bin als Kind geschlagen geworden ... auch noch als pupertierende. Ich liebe meine Eltern trotzdem. Ich liebe meine Kindern. Was mach ich falsch?
Lg

32. Andreas schrieb am 02.3.2022:

Hallo,
ja, bei Rückenthemen da gehts nicht um irgend welche kleinen Lügen, da gehts schon um größere. Zb um Selbstbelügungen die man sich immer wieder und wieder reinzieht so dass sich immer mehr Spannungen aufbauen die dann sogar die Wirbelsäule verbiegen. Da hilft nur eine radikale Ehrlichkeit sich selber gegenüber.
Ich bin als Kind geschlagen geworden ... liebe meine Eltern trotzdem
ja, vielleicht ist dies bereits die erste Selbstbelügung (?)
Hast du diese Schläge bereits bewusst vergeben ?

lg von Andreas

33. Rena schrieb am 08.4.2022:

Hallo Andreas, ich schreibe Dir hier vorrangig, um Dich zu loben + Wert zu schätzen, für richtig gute Arbeit. Selbst mit Rückenproblemen HWS + LWS durch BSVorfällen behaftete, habe ich alle Fragen + Komentare gelesen-sehr sehr gut + wieder etwas mehr gelernt. Ich selbst arbeite seit 15 Jahren energetisch an mir / Kurse / Charkenabstieg / Heilung. Somit helfe ich mir selbst. Danke für Deine HIlfestellungen. Lieben Gruß Rena

34. Andreas schrieb am 09.4.2022:

Hallo Rena,
ja, wenn wir im Kopf sind und hinabsteigen bis ins Wurzelchakra in die Realität unseres Lebens und wenn wir dort dieselbe Wahrheit wie in unserem Kopf vorfinden, dann geht es unserem Rücken gut.

lg von Andreas

35. La Lune schrieb am 21.4.2022:

Hallo,
die Skoliose hat sich bei mir im Alter von 2-3 Jahren entwickelt und ich werde einfach nicht schlau daraus. Ich habe durch diese Erkrankung seit mehr als 45 Jahren täglich Schmerzen und sinniere oft, wo ich falsch denke, fühle oder handle, was ich ändern könnte.
Alles Liebe

36. Andreas schrieb am 22.4.2022:

Hallo,
ja, in diesem jungen Alter manifestierte sich offensichtlich etwas was aus früheren Leben stammt. Darum, suche das Falsche in früheren Leben. Und natürlich warst du da ziemlich sicher auch in Resonanz mit schlechten familien-systemischen Ordnungen die dich zum Verbiegen gezwungen haben. Darum kannst du auch mit Familienaufstellungen arbeiten um Dinge besser zu ordnen.

lg von Andreas

37. Harald schrieb am 29.5.2022:

Lieber Andreas
Herzlichen Dank für deine so wertvolle Seite und für die Zeit, die du dir nimmst, um die Fragen zu beantworten.

Meine Frage ist, ob eine Lüge gebeichtet werden muss, um Heilung zu ermöglichen. Also wenn zum Beispiel ein Mann seine Frau betrogen hat, muss er ihr den Fehltritt beichten oder kann Vergebungsarbeit auch ohne Beichte geschehen?

38. Andreas schrieb am 30.5.2022:

Hallo Harald,
Der Mann muss vor allem sich selber vergeben, weil er hat ja etwas versprochen (Treue) was er nicht halten konnte. Es ist ja dieses Versprechen was dir Probleme verursacht weil du es gebrochen hast. Ob die Frau das weiß oder nicht ist zunächst egal, außer dass du dich dann auch noch von ihrer Vergebung abhängig machen würdest.
Wichtig ist also dass du dir selber vergibst (und zwar eben auch dafür dass du etwas versprochen hast was du nicht halten konntest) und dass du zur Wahrheit stehst, also zb dann wenn sie dich fragen würde.
Und dieses zur Wahrheit stehen würde aber auch bedeuten dass du ihr diese Wahrheit sagst bevor es wieder geschieht (also wenn du nicht mehr treu bist).

lg von Andreas

39. Ulli schrieb am 26.7.2022:

Hallo.
Ich leider seit meiner jüngsten Kindheit an Skoliose. Bedeutet dies das ich schon seit klein auf (unbewusst) lüge? Ehrlichkeit ist mir wichtig, aber wenn ich mir deinen Artikel durchlese scheine ich auch sehr überheblich zu sein, da ich auch gerne sagen "Bitte behalte es für dich" usw.
Zudem leide ich seit Monaten an enormen unteren Rückenschmerzen. Wenn ich länger gesessen oder gestanden habe, brauche ich ein paar Minuten bevor ich wieder normal laufen kann und das sorgt mich enorm. Das ist jedoch erst eingetreten seitdem meine geliebte Hündin schwer krank geworden ist (Spondylose und ein inoperabler Bandscheibenvorfall) und ich sie nun mehrmals täglich mehrere Etagen hoch- und runtertragen muss, da sie keine Stufen mehr steigen darf/nicht springen soll.
Kannst du mir hierzu eine Hilfestellung geben?
Dankesehr.
Ulli

40. Andreas schrieb am 27.7.2022:

Hallo Ulli,
Du siehst, sogar deine Hündin spiegelt dir da ein Rückenproblem, ein Wirbelsäulethema und es verstärkt sich dadurch sogar.
und ja, du kannst in der Tat konkret bei solchen Themen beginnen wo du versuchst andere zu manipulieren indem du ihnen das weitererzählen nicht erlauben willst. und schauen was steckt hinter diesen Themen usw, so kommst du immer tiefer an die Urlügen in deinem Leben.

Schon alleine der Glaube dass man etwas geheim halten könne ist eine Selbstbelügung, weil eine jede Information hat eine Ausstrahlung und kann darum wahrgenommen werden, und zwar im Prinzip von jedem der sich dafür öffnet. Genau darum gibts ja auch diese viele Massenmanipulationen in unserer Gesellschaft weil verhindert werden soll dass sich Menschen für die Wahrheit öffnen.

seit meiner jüngsten Kindheit
dann ist es wohl ein Muster welches du bereits aus früheren Leben mitgebracht hast, und vielleicht gibt es auch eine familiensystemische Komponente.

lg von Andreas

41. Koko schrieb am 22.9.2022:

Hallo Andreas,
Anfang der Woche verspürte ich im Laufe des Tages zunehmende Schmerzen im Lendenwirbelbereich und konnte dann irgendwann nur noch gebeugt gehen bzw. aufrichten war nur unter Schmerzen möglich. Der Schmerz war nur zu spüren sobald ich meine Haltung an einem bestimmten Punkt änderte. Laut Orthopäde habe ich ein LWS-Syndrom und mir wurde Wärme und eine Bandage verordnet (klassische Schmerzmittel habe ich abgelehnt).
Da ich überzeugt bin, dass die meisten oder gar alle Krankheiten eine psychisch/spirituelle Ursache haben, habe ich versucht, mich schlau zu googeln und bin auf der Seite hier gelandet. Mit den Inhalten bzw. Botschaften bezüglich Wirbelsäulenproblemen habe ich mich soweit es geht auseinandergesetzt und habe versucht, die Situationen im Allgemeinen zu umreißen, die wahrscheinlich zu meinem Leiden geführt haben. Diese möchte ich hier teilen.
Also alle Situationen, die/in denen:
- ich einen Spruch, den mir jemand absichtlich oder unabsichtlich gedrückt hat, nicht verkraften/aushalten konnte
- mir die Rückendeckung fehlte bzw. niemand mir den Rücken freigehalten hat
- ich zu mir selbst nicht aufrichtig stehen konnte und damit zu anderen unaufrichtig war, aus Angst vor deren negativer emotionaler Reaktion
- ich mir angemaßt habe, die Kreuze anderer zu tragen, um (scheinbare) Harmonie sicherzustellen, aus falsch verstandener Rücksichtnahme

Mir ist beim Formulieren klar geworden, wieviele Begriffe mit dem Rücken zu tun haben (Rücksicht, aus"halten", aufrichtig).

Außerdem ist der Schmerz im Laufe der Tage auch irgendwie zur rechten Körperseite hin gewandert, also rechts der Wirbelsäule.
War das so, dass das die männliche Seite repräsentiert?

Freue mich auf Rückmeldung!
LG Koko

42. Andreas schrieb am 23.9.2022:

Hallo Koko,
ja, die rechte Seite kann ein Hinweis sein dass es mehr das Aktive Tun betrifft als das Passive Leiden. Zb eventuell wo tust du Dinge zu denen du dann doch nicht stehst ? Aber grundsätzlich wenn man vom Körper in eine gebeugte Körperhaltung gezwungen wird wäre dies meist die Botschaft dass man sich vor einem inneren Anteil verneigen sollte, den man zuvor unterdrückt bis hin missachtet hat. (Oft gibt es dann auch im Außen als Spiegel andere die man missachtet.)
Wo stehst du also nicht aufrecht zu dir selber und missachtest dadurch einen Anteil in dir ?

lg von Andreas

43. Koko schrieb am 24.9.2022:

Hallo Andreas,
danke für deine Antwort!
Mit den aktiven Tun hab ich tatsächlich so meine Schwierigkeiten, vor allem wenn ich zB etwas anfange und dann irgendwann merke, dass ich doch lieber wieder umkehren würde, aber weil ich mich gerne als zuverlässig sehen würde (bzw habe ich auch in meinem Umfeld den Ruf, jemand zu sein auf den man bauen kann) oder auch weil ich gerne zu meinem Wort stehen würde. Dies ist dann natürlich ein innerer Konflikt. Manchmal fange ich auch lieber erst gar nichts an, weil ich befürchte, dann Leute zu enttäuschen, wenn ich doch wieder absage. Für mich selber ist es allerdings nicht absehbar ob ich bei etwas dabei bleibe oder nicht. Der Moment der Wahrheit kommt im Laufe einer Sache, und entweder ich stehe dazu oder nicht, das ist der Knackpunkt.
Also wäre die Aufgabe, uneingeschränkt zu meiner Wahrheit zu stehen, nicht wahr? Warum fällt mir das manchmal so schwer?
LG Koko

44. Andreas schrieb am 24.9.2022:

Hallo Koko,
Also wäre die Aufgabe, uneingeschränkt zu meiner Wahrheit zu stehen
ja, dann wäre es der Anteil der zu sich selber stehen möchte den du unterdrückst und missachtest (indem du dir fremde Lasten auflädst, die dann körpersprachlich so schwer sind dass du nur noch gebeugt laufen kannst, von den fremden Lasten sozusagen nieder gedrückt wirst).
So ginge es für dich also darum dich vor dem Anteil der sein Eigenes (nicht fremdes) tragen will zu verneigen. Weil das Eigene kann man aufrecht stehend erden, kerzengerade nach unten direkt über die Fersen in die Erde. (Das Fremde kann man nicht über die eigenen Fersen erden weil es nicht mit dem eigenen Besitz resoniert.)

lg von Andreas

45. Steffi schrieb am 11.10.2022:

Hallo Andreas,
sollte es die Frage schon geben, bitte ich um Nachsicht! :)
Wie siehst du die geistige Wirbelsäulenaufrichtung? Also es gibt ja mittlerweile Einige, die das anbieten, und auch darin ausbilden ... obwohl ich schon auch skeptisch bin, klingt vieles stimmig für mich ... warum braucht es eine Aufrichtung überhaupt?
Dankeschön vorab und LG!

46. Andreas schrieb am 13.10.2022:

Hallo Steffi,
Ich bin grad selber überrascht dass ich zu den Wirbelsäulenbegradigungen noch nichts geschrieben hatte. Hab dazu gerade oben im Artikel ein paar Sätze eingefügt.

lg von Andreas

47. Steffi schrieb am 15.10.2022:

Hallo Andreas,
vielen Dank fürs noch Ergänzen!
Es wird ja oft beschrieben, dass durch eine Aufrichtung bzw. Begradigung der Wirbelsäule, der Mensch wieder in der Lage ist, in die richtige Ordnung zu kommen?
Was ist damit genau gemeint? Mal abgesehen davon, dass sich dann auf körperlicher Ebene eine Besserung einstellt, was heisst göttliche Ordnung?
Bedeutet es, dass sich Prozesse in Gang setzen? Ich mehr in meine Kraft kommen und meine (Seelen-)Themen und (Lebens-)Aufgaben erkennen und bearbeiten kann?
Ich würde mich freuen, wenn du hier noch deine Ansicht teilen könntest! :)
Vielen Dank!
lg

48. Andreas schrieb am 16.10.2022:

Hallo Steffi,
Die Wirbelsäule mit ihren Wirbeln ist wie eine Flöte, wie ein Toninstrument welches in unterschiedlichen Töne und Schwingungen schwingt, also jeder Wirbel sozusagen ein Ton. Wenn nun aber diese Flöte mit all diesen Tönen deines Lebens verbogen ist weil Spannungen in den Haltebänder deine Wirbel die Wirbelsäule verbiegen, dann entspricht dies nicht der göttlichen Ordnung, weil die göttliche Ordnung ist nur wenn du mit einer aufrichtigen Haltung, also zb ehrlich durch dein Leben gehst.

lg von Andreas

49. Steffi schrieb am 17.10.2022:

Hallo Andreas,
vielen Dank für deine erneute Erklärung hierzu und auch zu dem von mir geposteten Kommentar/Frage unter "Zähneknirschen"!!
Liebe Grüße einstweilen!

50. Luise schrieb am 29.10.2022:

Lieber Andreas,
ich habe mit dem Neumond im Skorpion ein neues Thema in mir gespürt - meine Eltern waren noch viel zu sehr in mein Leben verwickelt (mit 26) und so habe ich ihnen klar gemacht, dass das so nicht weitergeht. Weiß nicht, wie das Verhältnis gerade ist, was ich weiß, ist, dass ich Abstand brauche. Ich möchte mein eigenes Leben führen. Und das müssen die endlich akzeptieren. Meinen Bruder haben sie schon lange früher losgelassen, mich nicht.
Und just in dem Moment, wo das Thema hochkam (letzte Woche und auch die Woche), wo es an- und ausgesprochen wurde und ich dabei bin, mein eigenes Leben zu leben... kommen Rückenprobleme auf. Also, Probleme. Ich spüre den Rücken. Meist irgendwo zwischen Lenden und Brustwirbel (hab anderenorts gelesen, dass dies mit Macht-Ohnmacht zu tun hat, was auf mein Thema passen würde). Aber das Thema ist ja an und für sich durch. Wieso habe ich jetzt diese Rückenschmerzen?
Danke und freue mich auf deine Antwort.

51. AYA schrieb am 29.10.2022:

Hallo Andreas,
ich habe gerade diese Seite entdeckt und bin ziemlich "fertig". Lügen und Skoliose. Ich habe Skoliose seit dem 10 Lebensjahr und lüge nicht direkt. Einer Notlüge aus meiner Kindheit bin ich mir bis heute bewusst. Aber meine Eltern waren der Meinung, sie seien "gut", katholisch, beide emotional... und ich habe es geglaubt. Ich habe nie etwas Negatives über meine Eltern gesagt, so in Gesprächen mit anderen Kindern. Ich wurde oft beschuldigt für die schlechten Gefühle meiner Eltern verantwortlich zu sein, ich war halt der Grund. Meine Mutter sagte zu mir, ich sei "böse". Irgendwie wollte ich ihr die "Last" abnehmen damit sie mich liebt. Ist das meine Lüge? Der Glaube, sie seien gut, ich böse? Ich habe meine Nägel gekaut und wurde mit 14 Kurzsichtig. Nun ja, meine Kindheit war mein Sprung in die Spiritualität! Mir ist Wahrheit wichtig! Dann habe ich wohl auch noch Widerstand gegen "Lügen"??

52. Andreas schrieb am 30.10.2022:

Hallo Luise,
Es zeigt dir dass du auf energetischer Ebene vermutlich noch immer Lasten der Eltern trägst. Wenn ich es richtig verstehe hast du es mit den Eltern ja nur auf der verbalen Ebene beendet, aber die energetische Ebene wird oft von Worten alleine nicht berührt. Du kannst also ein Cutting machen. Und aber auch zusätzlich ein Abschütteln allen Ballastes den du von ihnen übernommen hast. Dazu kannst du:

lg von Andreas

53. Andreas schrieb am 30.10.2022:

Hallo,
ja, indem du dich für deine Eltern verbogen hast, dadurch hast du deine Wahrheit verlassen. Also den Eltern zuliebe nicht die eigene Wahrheit gelebt.
Vielleicht bist du auch familiensystemisch noch mit etwas Gelogenem verstrickt, auch das kann eine Ursache für eine Skoliose sein.

lg von Andreas

54. Blickpunkt schrieb am 18.11.2022:

Hallo Andreas, Rückenprobleme begleiten mich auch stets. Bei mir liegt aktuell eine Blockade im 9. und 10.Brustwirbel vor. Die Bewegung in diesem Bereich fühlt sich eingeschränkt an, auch das richtige, tiefe Atmen scheint dadurch blockiert zu sein. Wo darf ich da noch genauer hinschauen? Vielen lieben Dank für Deine Antwort. Herzliche Grüße

55. Andreas schrieb am 19.11.2022:

Hallo,
Das kann eine Weigerung sein Verantwortung zu übernehmen. Also entweder Verantwortung für das eigene Schicksal (also lieber Opfer sein wollen, bzw die Schuld anderen zuschiebt), oder Verantwortung für andere, also dass man lieber so eine Art emotionale Barriere zwischen sich und andere erschafft anstatt Verantwortung zu übernehmen.

(Und natürlich wie immer bei Rückenthemen auch immer alles betrachten ob oder inwiefern Lügen involviert sind.)

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte