Der natürliche Umgang mit Schmerz

Schmerzen gehören zu den Mitteln und Wegen, die unsere Seele benutzen kann um uns in eine gute Richtung zu lenken. Wer Schmerzen hat, ist dadurch gezwungen etwas zu ändern. Zumindest ein Innehalten ist meist unumgänglich. Daran kann man bereits erkennen, was der Schmerz von uns will. Er will offensichtlich eine Änderung erreichen.
Wird dies aber auch im allgemeinen Umgang mit Schmerzen in unserer Gesellschaft erkannt ? Dieser Umgang zeichnet sich ja meist im Prinzip dadurch aus, dass man sich bei jeder Art von Schmerz betäubt. Nicht nur in der Medizin, auch seelische Schmerzen werden auf vielfältige Weisen betäubt, zum Beispiel durch Schlafmittel oder durch Alkoholkonsum.

Das Problem bei diesen Formen des Umgangs mit unseren Schmerzen ist, dass nach der Betäubung uns der Schmerz nicht mehr als Feedbacksystem zur Verfügung steht. Der Schmerz ist ja, genau so wie eine Krankheit, nur das Anzeigeninstrument für unser Bewusstsein, dass etwas mit unserem Bewusstsein nicht stimmt, dass wir etwas ändern sollten. Wenn wir aber nun das Anzeigeninstrument außer Kraft setzen (betäuben), dann können wir nicht mehr erkennen ob unsere Änderungen richtig sind und es verschwindet sogar der Druck auf uns, überhaupt etwas zu ändern. So ist es auch kein Wunder, dass diese schlechten Formen des Umgangs mit Schmerz immer wieder und wieder angewendet werden müssen. Der Schlafmittelsüchtige muss immer wieder sein Schlafmittel nehmen, der Alkoholsüchtige ebenso und in der Medizin ist es mit den verwendeten Schmerzmitteln auch nicht viel anders.

Wie sähe nun aber ein natürlicher Umgang mit Schmerzen aus ?

Zunächst sollte man natürlich auf der Verstandesebene herausfinden, was ist die Ursache des Schmerzes, welche Botschaft steckt hinter dem Schmerz. Und dann natürlich diese Ursache beseitigen, damit der Schmerz von alleine aufhört. Jeder Schmerz hat eine Ursache auf der geistigen Ebene, auf die er hinweisen möchte. Der Schmerz ist die Botschaft unserer Seele, mit der sie uns zwingen möchte, uns weiter zu entwickeln. Und wenn diese Weiterentwicklung geschehen ist, wird der Schmerz immer aufhören, denn die Botschaft ergäbe dann ja gar keinen Sinn mehr. So braucht man dann schon von daher kein Schmerzbetäubungsmittel mehr.

Außer der Verstandesebene (Yang) muss aber auch die Gefühlsebene (Yin) beachtet werden. Schmerzen wirken ja nicht nur auf die Gedanken, sondern hinterlassen primär auf der Ebene der Gefühle ihre Spuren in unserem Sein. Es gaht also auch um die Heilung der Gefühle.
Der natürliche Umgang mit Schmerzen auf der Gefühlsebene besteht in folgenden Schritten:

  1. Schmerz fühlen
    Das heißt, ihn wirklich fühlen. Also sich in keinster Weise von dem Schmerz abtrennen. Nicht versuchen ihn zu bekämpfen, sondern eher im Gegenteil, ihn willkommen heißen. Das beinhaltet zum Beispiel auch zu fühlen, wo im Körper will er sich ausbreiten, und eben vor allem ihn zu verstehen, zu befragen, zu ergründen, was er für eine Botschaft enthält, was er für eine Lebensänderung, für eine Änderung deiner Geisteshaltung einfordert. (Denn wir können nur erwarten, dass sich etwas, in dem Fall der Schmerz, ändert, wenn wir etwas in uns ändern.)
    Dadurch, dass wir uns in den Schmerz einfühlen, nehmen wir ihn an:
  2. Schmerz annehmen
    Der Schmerz ist immer etwas, was wir selbst unbewusst erschaffen haben. Es wäre also fatal, ihn nicht als einen uns zugehörigen Teil anzunehmen, denn wir würden uns ansonsten von einem Teil unserer Kraft trennen. Der Schmerz ist etwas Explosives, es wohnt ihm eine Kraft inne, die sich ausbreiten möchte, die feurig transformativ fließen und wirken möchte. Den Schmerz annehmen, heißt also im seine Bestimmung, sein Fließen erlauben. Wenn er nicht blockiert wird, dann wendet er sich auch nicht gegen uns, sondern kann seine transformative Aufgabe erfüllen. Nehme den Schmerz also an, indem du ihn so intensiv fühlst, als es dir möglich ist. Lass den Schmerz so viel sein, wie es dir möglich ist. So kommst du automatisch mit der Kraft, mit der Energie in Kontakt, die in ihm gebunden ist:
  3. Die Energie aus dem Schmerz zurückfordern
    Wenn du ihn ganz und gar angenommen hast, dann vollzieht sich dieser Schritt eigentlich ganz natürlich: Die, im Schmerz gebundene Energie fließt dir erneut zu ! (und das fühlst du, ja, vielleicht hast du dich zuvor sogar noch nie so energievoll gefühlt) Wenn der Schmerz seine Aufgabe erfüllen durfte, dann wird diese Schmerzenergie nicht mehr gebraucht und sie steht dir darum wieder zur Verfügung. Nehme und fordere diese Energie also zurück und gehe wieder in das Gefühl, alle Energie und Macht bei dir zu haben:
  4. Energie - "voll" sein
    Dies ist das Ende eines geglückten Schmerzens-Prozesses: Du fühlst dich ganz und du fühlst dich ganz energievoll. Du hast den (schmerzlichen) Weg vollendet, durch den dich deine Seele geschickt hat. Und du bist daran gereift, hast gelernt und dich weiterentwickelt. Und du bist dadurch reifer und machtvoller und Ganzer als zuvor. Fühle dieses Energievolle Sein ganz bewusst auch in deinem Körper !


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Sonnemondsterne schrieb am 13.3.2020:

Ich habe seit einigen Jahren Schmerzen im linken Teil meines Gesicht und im Nacken bis hinab zur linken Seite meiner Hüfte. Es fühlt sich an als wäre meine Hüfte, Nacken und Kiefer verschoben und es brennt und drückt. Ich hab schon fast alles versucht, aber der Schmerz geht nicht fort. Auch mit der Übungen die hier beschrieben ist will es nicht so recht klappen. Woran könnte das liegen? Kann ich noch irgendetwas zusätzlich beachten. Die linke Seite steht ja für die Weibliche Energie.

2. Andreas schrieb am 13.3.2020:

Hallo,
Eine Frage erste Frage bei eo etwas könnte sein:
Gibt es Tätigkeiten die du ausübst die auf Kosten deiner weiblichen Seite, also deiner weiblichen Fähigkeiten, deiner weiblichen Kraft gehen ?
Wie denkst du über dich, bzw deine weibliche Seite ?
Bist du selbstbewusst, ICH-Bewusst - oder trägst du gerne mal fremde Lasten die auf kosten deines Frau-seins gehen ?

Und dann natürlich (weil es ja auch die Hüfte betrifft), welches seelische Ereignis hat dich aus dem inneren Gleichgewicht gebracht ?

lg von Andreas

3. Alma schrieb am 10.12.2020:

Lieber Andreas,
...und bei mir ist es die rechte Seite, die komplett schmerzt. Vom Scheitel bis zur Fußsohle, wobei der Hauptschmerzpunkt im unteren Kiefer liegt, ich nicht mehr hart kauen kann und auch eine Kiefersperre hatte. Woran könnte das liegen?
BG
Alma

4. Andreas schrieb am 10.12.2020:

Hallo Alma,
Bei der rechten (männlichen) Seite da wäre natürlich die erste Frage nach allen Ereignissen mit Männern mit denen du noch nicht im Frieden bist ? Und ja, das können auch unbefriedete Traumas aus früheren Leben sein, aber wenn du mal allles aus diesem Leben befriedest ist das ja auch schon mal etwas.
Eine weitere Betrachtung wären dann die Ebenen deiner Handlungen und deiner Denkmuster.
Inwiefern verursachen deine aktiven Handlungen dir Schmerzen ? (zb: Welcher Anteil in dir ist überhaupt nicht mit deinen Handlungen einverstanden ?)
Welche (Yang-) Denkmuster verursachen dir Schmerzen ?
Welcher Anteil von dir will dass du dich einmal um deine eigene Achse nach rechts drehst ?

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen