Lipome

Ein Lipom ist ja eine Fettgeschwulst die sich unter der Haut bildet. Dass es unter der Haut sitzt zeigt uns schon einmal dass es sich um Themen handelt welche der Betreffende nicht nach außen lässt. Also zum Beispiel Gefühle die man nicht ausdrückt, die sich darum sozusagen unter der Haut ansammeln müssen. Meist liegt dem eine Unsicherheit zugrunde, also man traut sich nicht zu dem was man da unter der Haut fühlt offen zu stehen, man ist unsicher, ja vielleicht hat man sogar Angst dass es noch schlimmer würde wenn man es herauslässt. Und gerade darum wird es dann aber eben erst recht immer schlimmer, weil desto weniger man herauslässt, desto mehr nährt man den Drachen unter der Haut.

Dabei ist das eigentliche Urereignis oft ein emotionaler Schock den man erlebt hat, und wo man aber eben das emotional Erlebte nicht aus sich rausgelassen hat, man wollte die Emotionen sozusagen unter der Haut auch vor anderen verstecken. Zum besseren Verständnis ein gegenteiliges Beispiel: Wenn jemand zb aus Wut heraus im Gesicht rot anläuft, derjenige lässt dann seine emotionale Energie durch seine Haut nach außen für jeden sichtbar werden, dies nur als Beispiel, bei einem Lipom ist es aber selten Wut, sondern meist sind es Ängste oder Gefühle der Unsicherheit, die man aber eben auch nicht sichtbar werden lies, weder durch ein Angstzittern oder durch Angstschweiß oder andere Angstsymptome. So verblieb die Angstenergie in einem verkrampften Zustand unter der Haut, und der Körper macht sie nun durch das Lipom körpersprachlich sichtbar.

Das heißt konkret was du tun kannst:
Spüre alle solchen Ängste auf, insbesondere all jene die du aus einem emotionalen Schockereignis noch unter deiner Haut sitzen hast - und befriede und löse sie auf. Wenn du nicht weiter kommst dann kannst du eventuell eine Innenweltreise in das Lipom machen um einfach mal dir zeigen zu lassen welche Schock- oder Angstbilder da abgespeichert sind.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Helene schrieb am 16.2.2020:

Hallo Andreas, mit großem Interesse habe ich deinen Artikel gelesen. Ich bin momentan ziemlich verzweifelt weil ich von einem Tag auf den anderen stark juckende Beulen am ganzen Körper bekommen habe, die sich mein Hausarzt nicht erklären kann. Da ich in den letzten zwei Jahren viele Themen aufgearbeitet habe , frage ich mich was ich übersehen habe. Die Hauptherde sind bei mir Dekolleté ,Gesäß und Beine. Wonach könnte ich im Innern noch suchen?

2. Andreas schrieb am 16.2.2020:

Hallo Helene,
wenn die Hautbeulen so plötzlich kamen, dann schaue als erstes mal, was für ein zwischenmenschliches Thema da gerade aktiv war - weil höchstwahrscheinlich ist es dieses Thema was es zu lösen und befrieden gilt.

Meist ist es ein Thema wo man sich schutzlos gefühlt hat, weil ein Lipom stellt ja durch das aufgestaute Fett sozusagen dann den fehlenden Schutz zur Verfügung !
(und natürlich immer wenn du etwas findest, die Ur-Sache aus der Kindheit mitauflösen wo so etwas ähnliches im übertragenen Sinne zum ersten Mal geschehen ist !)

lg von Andreas

3. Anke schrieb am 07.4.2021:

Hallo, ich habe ein Lipom an der Stirn und jetzt auch hashimoto bekommen, kannst du mir bitte sagen um was es sich da handeln könnte. Danke lg anke

4. Andreas schrieb am 07.4.2021:

Hallo Anke,
Lipom an der Stirn = das können Ängste sein die eigenen Gedanken (oder auch Ideen) hinauszulassen. Das heißt die erste Frage um mit deiner Arbeit zu starten könnte sein:
Bei welchem Ereignis oder gar Schock sind solche (evt unbewussten) Ängste entstanden ?

Auch bei Hashimoto gehts um das Thema eigene kreative Gedanken auszuleben, hier mehr.

lg von Andreas

5. Ulrike schrieb am 06.10.2021:

Hallo Andreas,

Es hat sich vor einigen Wochen an meinem Oberschenkel ein Lipom/Fettgeschwulst gebildet, recht groß [gut 10 cm breit]. Zudem habe ich schon seit Jahren kleine Fettknoten in der Bauchregion, welche nicht sichtbar, nur ertastbar sind. Das neue Lipom ist nun aber sofort sichtbar und eben sehr groß, welches Thema könnte dahinter stehen & kann man diese Lipome heilen?

Lieber Gruß

6. Andreas schrieb am 06.10.2021:

Hallo Ulrike,
So ein Lipom am Oberschenkel kann ein höheres Ziel symbolisieren, auf das man eigentlich im Leben zusteuern sollte, es sich aber nicht erlaubt. Es wird dann stattdessen sozusagen im Bindegewebe eingekapselt, verdrängt, abgetrennt von dir, bzw deinem restlichen Energiesystem.
Astrologisch betrachtet ist das typisch für eine schlecht ausgelebte Schützeenergie, also sich das Streben nach höheren Zielen nicht erlauben. (bzw es können natürlich auch übernommene Fremdverbote sein die das verhindern oder allerlei andere Gründe). Da es im Oberschenkel ist, gehts dabei jedenfalls immer um Ziele die große Schritte erfordern..

In der Bauchregion (3.Chakra) da gehts meist um zwischenmenschliche Themen, die da eingekapselt/verdrängt sind, sozusagen zwischenmenschliche Verknotungen die du nicht erlöst und aufgelöst und losgelassen hast.

lg von Andreas

7. Kim schrieb am 09.3.2022:

O.danke für den Artikel,Andreas.
Ich habe so ein ca.2 cm Lipom ziemlich nah links der Fontanelle,
ca schon seit 15 Jahren.Wenn Wärme rankommt,dann tut es schmerzen.
Meine Katze links der Wirbelsäule.
Emotionen...Da gibt es so viele.
Da hilft wohl nur eine innere Reise,um zum Erfahren?
VG Kim

8. Andreas schrieb am 10.3.2022:

Hallo Kim,
Ja, so ein Lipom könnte das emotionale Festhalten sein an einem erlebten Schock welcher eigentlich transformiert werden sollte. Also etwas so in der Art: Ich definiere mich über etwas was ich emotional erlebt habe und ich halte es fest weil ich Angst habe sonst ein nichts zu sein..
Also die Angst "nichts" zu sein.
Die Angst sich mit dem göttlichen (Scheitelchakra) zu verbinden und im Einssein mit allem aufzugehen, und dass man dann ohne das negativ erlebte sozusagen nicht mehr zählt.

So kannst du als Übung visualisieren dass sich da mehr und mehr eine direkte Verbindung nach oben bildet, so dass diese Emotion aufsteigen kann.

Dass deine Katze auch eine solche Stelle hat zeigt dir dass es etwas so stark wirkendes ist dass es sich auch in deiner Umgebung manifestiert hat. Das heißt du könntest in deinem ganzen Haus/Wohnung eine Lichtsäule installieren welcher du die Aufgabe zuweist Emotionen nach oben zu transformieren.

lg von Andreas

9. Ani schrieb am 12.5.2022:

Hallo Andreas,

danke für den Artikel, sehr hilfreich auf jeden Fall. Leider komm ich einfach nicht weiter und bin echt ratlos und weiß einfach nicht woran ich arbeiten kann. Bei mir kommen immer neue Lipome hinzu. Die sind teilweise ganz klein (Erbsengroß) und nur unter der Haut spürbar, teilweise aber auch sichtbar. 5-7 an jedem Unterarm und dann auch in der Bauchregion und mehrere am Rücken und an den Seiten. Ich habe in der Vergangenheit wirklich Vieles ausprobiert und wüsste nicht was noch bleibt. Gehen die denn auch irgendwie wieder weg?

Vielleicht auch als Frage - hat hier jemand Erfahrung damit, dass die Lipome verschwinden? Ich bin für jede Hilfe, jeden Rat dankbar. :) ein großes Lob auch nochmal an diese Seite hier!

lg,
Ani.

10. Andreas schrieb am 13.5.2022:

Hallo Ani,
Welche Ängste verschließt du in dir, sozusagen unter der Haut ? Jeder Mensch hat irgendwelche Ängste, welche sind es bei dir, die dich so unsicher machen dass du unter der Haut dir eine weitere, dich von der Umwelt abgrenzende Schicht wachsen lässt ?
Du kannst mit aktuellen Ängsten anfangen und dich dann tiefer arbeiten indem du die darunter liegenden Schichten zb aus der Kindheit betrachtest.
Auch kannst du dir natürlich gute geistheilerische Hilfe in deiner Nähe suchen, so dass du regelmäßige Hilfe hast um an deine Themen heranzukommen und an deinen Themen zu arbeiten.

lg von Andreas

11. Finnie schrieb am 04.6.2022:

Ich habe ein größeres Lipom am Kopf - vorderer Haaransatz und bekomme viele kleinere am Scheitelpunkt - Oberer Kopfbereich. Mittlerweile verdecken die Haare das größere Lipom nicht mehr so vollständig und es nervt mich, dass es immer öfters zum Vorschein kommt. Ich würde es gerne geistheilerisch erlösen, aber irgendwie fehlt mir der Zugang zur Lösung. Gibt es dazu eine Idee?

12. Andreas schrieb am 05.6.2022:

Hallo,
da kommt mir unweigerlich die Frage in den Sinn:

Welche Gefühle hältst du in deinem Kopf gefangen ?

Gefühle dürfen auch im Kopf sein und von dem Verstand wahrgenommen werden, das ist ok, aber Gefühle sollen eben auch im ganzen Körper sein dürfen, kreisen dürfen, fließen dürfen, und vor allem im ganzen Körper gefühlt werden dürfen.

Gefühle sind so mächtige Gedankenballungen dass sie nicht vom Kopf alleine verarbeitet werden können, darum: Gefühle sind dazu da dass man sie fühlt. Weil nur durch das Fühlen können Gefühle verarbeitet werden, weil Gefühle sind zu viele Gedanken auf einmal als dass der bloße Verstand sie verarbeiten könnte.

So kannst du also bewusst versuchen Energien aus deinem Kopf in deinen Körper hinein zu atmen, zu verteilen, damit die im Lipom gestaueten Gefühle sich wieder verteilen können. Eventuell auch Blockierungen im zweiten Chakra auflösen damit überhaupt der Gefühlsfluss unterstützt wird. (Und der Haarausfall enthält natürlich auch die Botschaft loszulassen, also das Loslassen was dich blockiert, also zb Fühlängste usw..)

lg von Andreas

13. Fee schrieb am 16.6.2022:

Hallo Andreas bin hier auf die Seite gelangt. Ein Freund hat eine Zyste an der linken Niere, nebst Bandscheibenvorfall. Lg. Fee

14. Andreas schrieb am 16.6.2022:

Hallo,
Bei Zysten an der Niere da gehts um Gefühle loslassen, also Gefühle die eigentlich bereits genügend gefühlt wurden, die also eigentlich bereit wären losgelassen zu werden.
Und bei Bandscheibenvorfällen da gehts um eine Überheblichkeit gegenüber sich selber wo man sich zu viel Druck, also zu viel Last zumutet, mehr dazu hier.

lg von Andreas

15. Katrin21 schrieb am 26.6.2022:

Hallo Andreas, vielleicht kannst Du mir auch helfen: ich habe ein Lipom direkt unter dem rechten Ohr am Hals, in den letzten Wochen ist es so gewachsen, dass es dringend rausoperiert werden muss...leider nahe der Gesichtsnerven. Ich weiss nicht was ich davon halten soll....

16. Andreas schrieb am 26.6.2022:

Hallo Katrin,
Du kannst so eine Art meditative Innenweltreise machen in diese Körperstelle wo das Lipom ist. Und dann fühlst du einfach was für Gefühle da in dir aufkommen oder welches Gefühl da vorherrscht.
Im zweiten Schritt überlegst du dir welche früher gehörten Worte oder Sätze mit diesen Gefühlen tief in dir verbunden sind (weil das Lipom ja so nahe am Ohr ist). So kannst du unerlöste Themen finden die mit diesem Lipom verbunden sind und die es für dich zu befrieden gilt.

lg von Andreas

17. Katrin21 schrieb am 29.6.2022:

Danke Dir!! Das werde ich machen und bin froh, dass Du geantwortet hast. Man macht sich vor einer OP doch sehr viele Gedanken...

18. Agregata schrieb am 02.7.2022:

Hallo Andreas, ich hab die Dinger am ganzen Körper: Oberschenkel, Unterarme, Bauch, Rücken, Brust, Hals, Nacken, Ellenbogen, unterm Kinn und überall zahlreich in allen Größen und Formen. Wenn ich da ne spirituelle Reise reinmachen möchte, brauch ich ein Sabbatjahr. Das erste hab ich mit 12 bekommen, am Unterarm. Eins der Größten. Hast du eine Idee, was ich machen kann?

19. Andreas schrieb am 03.7.2022:

Hallo,
ja, dann ist es ein allgemeines Muster Emotionen zu stauen welches sozusagen dein gesamtes Sein durchdringt.
Das erste hab ich mit 12 bekommen, am Unterarm
Der Unterarm ist der letzte Teil bevor die Energie des Herzens in deine Handlungen einfließt. So kannst du dir überlegen welche Gefühle des Herzens sich da gestaut haben und nicht in deine Handlungen einfließen durften.

lg von Andreas

20. Andreas schrieb am 03.7.2022:

Hallo,
ja, die Ursache vom Hashimoto (du kämpfst gegen dich selber) hast du im Prinzip schon beschrieben:
bin innerlich zuweilen sehr aggressiv, beisse dabei die zähne zusammen und kämpfe ständig dagegen, weil ich mich dafür verachte.
Bei der Achillessehne gehts um die Verbindung der Erde unter dir mit dem Göttlichen in dir. Also zum Beispiel auch um Besitz und Geld - ob du wütend deinen Besitz annimmst oder gar dagegen ankämpfst (zb auch Glaubenssätze dass man es eigentlich gar nicht verdient habe usw) oder es in Frieden und Freude annimmst, reich sein dürfen usw usw..
Stelle dich zur Übung auf einen schönen Erdplatz und spüre wie die Energie der Erde in dir aufsteigt (als erstes durch den Achillesfersenbereich) und sich in deinem Herz mit dir vereinigt.

ich habe immer zuviel gearbeitet
Und wie du nun an deinem Körper siehst, wirds Zeit mit der wirklichen Arbeit, nämlich der Arbeit der Veredelung und Harmonisierung deines eigenen Geistes, weil das ist es was wirklich zählt nämlich ob und wie viel Frieden du in dir hast. 

lg von Andreas

21. Peachy schrieb am 04.7.2022:

Lieber Andreas,

ich habe schon sehr lange ein Lipom an der mittleren Wirbelsäule. Meistens stört es mich nicht, aber hin und wieder beim Anlehnen an die Sitzlehne zb. im Bus, weil da genau der BH-Verschluss ist. Neuerdings hab ich Rückenschmerzen und die Haut darüber juckt. Ich wünsche mir, dass das ein gutes Zeichen ist. Ich stelle mir immer vor, dass es abfließt.

Was würdest du meinen, was es an der Wirbelsäule bedeutet?

Und kann auch ein großes Lipom von alleine verschwinden. Ich möchte mich keinesfalls unters Messer legen.

Vielen Dank und liebe Grüße!
Peachy

22. Andreas schrieb am 04.7.2022:

Hallo Peachy,
Finde genau heraus welcher Wirbel es genau ist, dann kannst du in dieser Liste eventuell das gestaute Gefühlsthema besser eingrenzen.

Was du auf jeden Fall tun kannst ist regelmäßig Energie über die Stelle in der Wirbelsäule nach unten und nach oben zu atmen, damit sich die energetische Blockade da auflöst. Dass du da auch Rückenschmerzen hast zeigt dir dass da die Energien keineswegs gut fließen.

lg von Andreas

23. Milly schrieb am 05.7.2022:

zu Kommentar 20 Hashimoto, möchte ich allen Betroffenen Mut machen.
Ich hatte das auch und die Ärzte sagten mir, es sei unheilbar und ich müßte meine Schilddrüse entfernen lassen, Medikamente und Hormone einnehmen, bla bla bla. Rein intuitiv habe ich das alles verweigert. Da ich insgesamt so "krank" war, dass ich nicht mehr arbeiten konnte (was ich zuvor so viel getan habe, dass ich mich selbst dabei vergaß) musste ich mich mir stellen, ich habe angefangen, an meinem Bewusstsein zu arbeiten, habe sämtliche Symptome angenommen und hinterfragt und was kann ich sagen, alle "Krankheiten laut vieler Ärzte unheilbar" weg, ganz von alleine, nachdem ich aufgehört habe, die Symptome zu bekämpfen, anstatt sie anzunehmen. Aus heutiger Sicht war dies mein größtes Geschenk und auch mein neues bewusstes Leben. Hätte ich mich entschieden, auf die Schulmedizin zu vertrauen, wäre ich heute nicht mehr hier. Wobei ich in diesem Prozeß auch die Angst vor Tod, materiellem Verlust, etc. (Urangst) wandeln konnte und zu guter Letzt habe ich mein Wutthema in Mut gewandelt. Danke Andreas für Deine wunderbar informative Seite.

24. Hanna schrieb am 28.7.2022:

Hallo Andreas,
Ich habe seit einigen Jahren ein Lipom am linken Oberarm. Es war am Anfang sehr klein und ist nur langsam gewachsen. Inzwischen hat es allerdings eine Größe von 10x10cm.
Es stimmt, dass ich in den letzten Jahren sehr viele Angstthemen hatte, viele Selbstzweifel und Schuldgefühle. Ich denke ich habe im letzten Jahr viele Themen aufgearbeitet und gelöst und fühle mich jetzt sehr frei.
Kann es sein, dass das Lipom von selbst verschwindet oder was kann ich noch tun?
Danke und liebe Grüße, Hanna

25. Laluna schrieb am 29.7.2022:

Herzlichen Dank für den Bericht, hat mich sehr bestärkt. Ich habe ein Lipom am Hals, rechts, dass mich zeitweise blockiert. Was könnte das bedeuten?

26. Andreas schrieb am 29.7.2022:

Hallo Hanna,
Von alleine wird es nicht verschwinden. Löse die geistigen Ursachen auf und dann kannst du natürlich auch mit der Unterstützung der Natur das Lipom wieder auflösen, alte Naturheilmittel sind da wohl Distelöl oder auch Waldhonig mit Mehl Umschlägen.

lg von Andreas

27. Andreas schrieb am 29.7.2022:

Hallo Laluna,
Das können dann Gefühle sein die im Halsbereich stecken geblieben sind. Also nicht Worte, sondern Gefühle die du nicht ausgedrückt hast, oder die du nicht nach unten zb in dein Herz hast fließen lassen.

lg von Andreas

28. Heide schrieb am 19.9.2022:

Lieber Andreas,
ich danke dir für all deine sehr tiefen, aufschlussreichen Artikel. Ich habe bereits vieles ge- und erlöst. Nun bin ich zu diesem Artikel gekommen, da ich seit Jahren ein Lipom im Schulterbereich habe.
Konkret: etwas oberhalb zwischen den Schulterflügeln, fast mittig, jedoch mehr rechts gelagert. Es begann natürlich klein, habe es nicht beachtet. Nun ist es inzwischen Handtellergroß.
Was mir bisher kam: rechts, männliche Energie, die aus mir bereits erkannten Gründen (über-)stark ausgeprägt war: 'Machen, Tun, ackern, Dominanz, Selbstüberforderung, auch anderer Last (wie eigene Vergangensheitsballast) mittragen'. Ich bin seit Jahren auf dem Weg, immer mehr ins weiblich Fließende zu kommen, diesen Raum mehr einzunehmen, den ich selbst (Mutterthema) stark verdrängt hatte. Mir kommt gerade, vielleicht wird durch dieses mehr ins Fließen kommen, diese Ansammlung energetisch-emotionaler Anstauung mit abfließen können..?!
Ich ernähre mich vegan, werde bzgl. Leber (Entgiftung) meine bereits stark fettreduzierte Kost (nur Kokusöl) auf fettfrei umstellen, um meinen Körper auch auf Körperebene optimal zu unterstützen.
Ich bin dir sehr dankbar, falls dir noch ein essentieller Hinweis für mich dazu kommt und freue mich auf deine Antwort :-)
Herzgruß Heide

29. Andreas schrieb am 19.9.2022:

Hallo Heide,
ja, das hört sich wie eine Last die man auf dem Rücken trägt an. Emotionale Lasten und Stauungen die du durch dein Leben schleppst. Auch nach fremdübernommenen emotionalen Belastungen kannst du schauen. (Von welchen Vorfahren wurde diese Machen, Tun, ackern - Programme übernommen ? - evt dich bewusst von diesen Vorfahren ablösen)

Und als Übung kannst du es einüben Energien von dieser Stelle die Wirbelsäule nach unten abfließen zu lassen, also Energie in diese Stelle atmen und dann diese Energie die Wirbelsäule nach unten atmen, damit dein Körperbewusstsein sich wieder daran gewöhnt solche emotionalen Energien nicht mehr da anzuhäufen.

lg von Andreas

30. Sophia schrieb am 22.9.2022:

Lieber Andreas,

vielen Dank für den informativen und interessanten Artikel und Deine Mühe und Zeit, die Du in die Fragen und Kommentare investierst. Ich hoffe, dass Du durch noch eine weitere nicht zu sehr belastet wirst.
Ich habe seit ein paar Wochen ein spürbares Lipom am seitlichen Unterbauch. Da ich im neunten Monat schwanger bin stört es mich schon sehr und ich frage mich, ob es vielleicht etwas mit unbewussten Ängsten meinerseits bezüglich der Geburt oder der Zeit danach zu tun haben könnte? Aber warum ist es dann gerade am Bauch aufgetreten? Und wie werde ich es los? Ich fühle mich bewusst eigentlich gut vorbereitet auf die Geburt und rede auch über meine Ängste mit meinem Mann, aber vielleicht gibt es ja etwas, wovon ich bewusst noch gar nichts weiß?

Vielleicht hast Du ja einen Tipp für mich, woran es liegen und wie ich damit umgehen könnte.

LG, Sophia

31. Andreas schrieb am 23.9.2022:

Hallo Sophia,
und rede auch über meine Ängste mit meinem Mann
ja, bei einem Lipom geht es nicht um gestaute Kommunikation, sondern um gestautes Fühlen. Darum überlege dir was du dir nicht zu fühlen erlaubst. Das kann in der Tat etwas sein im Zusammenhang mit der Schwangerschaft. Es müssen auch nicht Ängste sein, vielleicht ist es ganz allgemein die Botschaft noch mehr zu fühlen was sich da in deinem Bauch alles tut, oder vielleicht das Wesen des Kindes mehr zu erfühlen oder ähnliches.

lg von Andreas

32. Fantasia schrieb am 13.4.2023:

Hallo Andreas, auch ich habe 2 Lipome auf einmal bekommen. Ein kleines am linken Ohr (am Tragus) und eins tief an der linken Leiste.

Freue mich über die Bedeutung. Vielen Dank 🙏🏻

33. Andreas schrieb am 14.4.2023:

Hallo,
Das am Ohr hat höchstwahrscheinlich mit etwas Gehörtem zu tun, etwas was du nicht hören willst bzw wo du die entsprechenden Gefühle dazu nicht in dir fließen läst, also sie nicht fühlen willst und sie sich dann also am Ohr anstauen.
Ein Lipom an der Leiste kann anzeigen dass der gefühlsmäßige Übergang zwischen deinen Handlungen und deinen Bedürfnissen nicht gut stattfindet, sondern eben gestaut ist.
So kannst du dich fragen inwiefern deine Handlungen und deine Bedürfnisse in Harmonie sind ?
Welche Bedürfnisse drückst du gefühlsmäßig nicht aus ?
Was bleibt da alles in dir stecken ? (zb evt auch sexuelle Wünsche usw..)

lg von Andreas

34. Luna schrieb am 30.5.2023:

Hallo Andreas, ich hab an beiden Beinen/Fesseln ein gleichmäßiges Lipom, das ich schon seid meiner Kindheit hab. Weißt du was es in diesen Bereich bedeuten könnte. Herzlichen Dank für deine wertvollen Informationen.
Liebe Grüße Luna

35. Andreas schrieb am 31.5.2023:

Hallo Luna,
Das können Angstgefühle sein im Bezug auf dein sicheres dich durch dein Leben bewegen sein.
Es können auch Angstgefühle im Bezug auf deinen Besitz sein, also zb die Angst deinen besitz wirklich für dich einzunehmen. Oder gar die Angst den Platz auf dem du gerade stehst wirklich als DEIN einzunehmen (energetisch).
So kannst du es zb üben Energien von dem Lipom nach unten und nach oben zu senden, so dass sich das Gestaute besser auflösen kann.

lg von Andreas

36. Andrea schrieb am 10.6.2023:

Hallo Andreas, ich habe ein Lipom am linken Knie. Erst dachte man, es sei eine Schleimbeutelentzündung, als Folge eines Autounfalls (Reh lief vor das Auto) vor 4 Jahren. Die Entzündung mitsamt Schmerz ist aber seit 2 Jahren verschwunden. Seit einem halben Jahr befindet sich nun dort eine weiche Beule,direkt auf der Kniescheibe. Vor einem operativen Eingriff habe ich Angst. Ich würde vorher gerne versuchen, die seelische Ursache zu heilen.
Danke schon mal im Voraus

37. Andreas schrieb am 12.6.2023:

Hallo Andrea,
Bei einem Lipom am Knie können es gestaute Angstgefühle im Zusammenhang mit Veränderungen im Leben sein.
So kannst du dich fragen: Welche Veränderungen stehen (oder standen) an und welche Ängste gibt es davor die ich mir vielleicht sogar gar nicht eingestehe ?

lg von Andreas

38. Yosh schrieb am 15.6.2023:

Hallo Andreas,

ich habe schon lange Lipome. Nun nehmen sie überhand, am ganzen Körper. Alleine an den Armen mittlerweile ca. 20. Bauch und Becken noch mehr und sie werden immer größer sodass sie nicht mehr nicht gesehen werden können.
Nun ist es so, dass ich mittlerweile täglich Kontakt zu mir aufnehme, zu meinen Emotionen. Ich habe noch nie soviel geweint wie derzeit. Aber sie wachsen nun erst recht in einem Tempo?
Wobei ich täglich meine Wut spüre, aber kann diese nicht integrieren. Konflikte im aussen passieren häufig.
Ich habe bemerkt, dass Zucker sie wachsen lässt. Nicht der Grund, aber es beeinflusst zumindest.
Was kann ich noch tun?
Danke dafür dass man hier Fragen kann.

39. Andreas schrieb am 15.6.2023:

Hallo Yosh,
Ich habe bemerkt, dass Zucker sie wachsen lässt.
ja, Zucker ist ja das Programm dass man ersatzweise fürs Fühlen der Süße des Lebens Zucker isst. Das kann also der Hinweis sein solche Ersatzbefriedigungsprogramme zu stoppen.
Ich habe noch nie soviel geweint wie derzeit. Aber sie wachsen nun erst recht in einem Tempo?
Es zeigt dir dass du noch nicht da bist wo deine Seele dich mit dem Umgang deiner Gefühle haben will und das spürst du ja selber auch weil:
Wobei ich täglich meine Wut spüre, aber kann diese nicht integrieren.
So ein völlig anderer Umgang mit Gefühle benötigt natürlich Übung. Und ja, vielleicht benötigt es auch noch Auflösung alter Wut aus der Kindheit, weil so viel wie da bei dir unter der Haut ist das kommt natürlich nicht nur vom aktuellen.
aber kann diese nicht integrieren.
Vielleicht ist eine andere Methode für dich passender, also Auflösen anstatt integrieren.

lg von Andreas

40. Yosh schrieb am 16.6.2023:

Besten Dank.
Aber was genau meinst du mit "Auflösen"?
Gibt es hier praktische Ideen oder Ansätze.

41. Andreas schrieb am 17.6.2023:

Hallo Yosh,
Ja, bei Wut kommst du oft mit Vergebung weiter.
Also schauen auf wen oder was ist man wütend, usw..

lg von Andreas

42. Annett schrieb am 04.7.2023:

Hallo Andreas,
erst einmal Danke für diese Seite und die vielen nützlichen Tipps. Mein Sohn (13) hat seit ca. 2 Jahren ein Lipom an der linken Hüfte im Bereich des linken Beckenkamms. Hast Du einen Impuls was die Ursache sein könnte und was als Lernaufgabe für ihn 7 für mich dahinterstecken könnte?
Lieben Dank
Annett

43. Andreas schrieb am 05.7.2023:

Hallo Annett,
Versuche einfach zu erfühlen was das für Gefühle sind die sich da in ihm angestaut haben. Bei der Hüfte sind es Gefühle die ihn durchaus aus seinem inneren Gleichgewicht herausgebracht haben können, ja vielleicht sogar ein erlebter Schock ?

lg von Andreas

44. Susanne schrieb am 13.7.2023:

Lieber Andreas,
ich habe seit einigen Wochen ein Lipom am rechten und am linken Oberarm. Inzwischen sind sie richtig schmerzhaft geworden.
Kannst du dazu vielleicht etwas sagen?
Liebe Grüße,
Susanne

45. Andreas schrieb am 14.7.2023:

Hallo Susanne,
Das Lipom am Oberarm zeigt dir dass es einen Gefühlsstau in dir gibt bezüglich deiner inneren Haltung das Leben zu umarmen. Du kannst dich ganz direkt fragen:
Wenn ich mein Leben umarme, welche Gefühle klammere ich aus ?

lg von Andreas

46. Sterne schrieb am 01.8.2023:

Hallo Susanne
Ich habe seit ich 16 bin ein Lipom im Kreuzbereich linke Seite.
Und jetzt eins am linken Knie inneseite und Oberschenkel innen auch links entdeckt.
Ich habe jetzt deinen Artikel gelesen,ich bin seit dem 34.Lebensjahr spirituell unterwegs,und habe vieles gelöst.Schock ist jezt das spannende Wort, wo ich mich frage was habe ich erlebt noch.
Es stört mich sehr.
Vlt.hast du noch einen Tipp dazu.
So dankbar.

47. Andreas schrieb am 02.8.2023:

Hallo,
Ja, am Bein das ist natürlich schon auch die Botschaft dass es etwas mit dem sich im Leben weiterbewegen zu tun hat. Welchen Schritt im Leben wagst du nicht zu gehen ? Und eben vor allem: Welche Ängste blockieren dich da ?

lg von Andreas

48. Chrissi schrieb am 13.9.2023:

Hallo Andreas,
Danke für deine tolle Seite und deine Infos! Bei mir sitzt das Lipom auf der rechten Gesäßseite ( schon länger) und ist jetzt etwas eingerissen und soll entnommen werden - zudem nervt es mich jetzt. Hast du eine Idee, was dahinter stecken könnte?
Liebe Grüße Chrissi

49. Andreas schrieb am 15.9.2023:

Hallo Chrissi,
Du kannst dich direkt fragen:
Welche Schocks haben mein Leben in seinen Grundfesten erschüttert welche ich noch nicht vollständig (emotional) aufgelöst und befriedet habe ?

lg von Andreas

50. Jessy schrieb am 18.10.2023:

Hallo Andreas,
Vielen Dank für diese tolle Seite, die, egal was ich habe, immer mit meinen Emotionen übereinstimmt. Ich habe ein Lipom genau auf der Scheide. Ca. 2cm gross. Was kann dahinter stecken. Vielen lieben Dank

51. Andreas schrieb am 20.10.2023:

Hallo Jessy,
Da wäre das erste was du tun kannst nach sexuellen Erlebnissen zu suchen die du zb aus deiner Kindheit noch immer verdrängt und unbefriedet in dir trägst.
Zb: Welche sexuelle Unsicherheit oder gar Angst möchte da aus dir heraus ?

lg von Andreas

52. Lis schrieb am 09.11.2023:

Hallo Andreas,
Vor 25 Jahren hatte ich das erste Lipom, genau an der Sitzfalte. Mittlerweile sind zig Lipome dazu gekommen, kleinere und recht große. An allen Körperstellen. Unter der Fußsohle, Knöchel, Oberschenkel, Bauch , Rücken, Hand, Unterarm, unterm Schlüsselbein mit einklemmen eines Nerven ….. was ich so mitgelesen haben, da weiß ich garnicht wo ich anfangen soll….🫣. Ein Cousin von mir hatte ein riesiges am Hals. Meine Tochter hat mittlerweile ebenfalls 2 sehr große Lipome. (Familiäre Dispositionen?)ich habe auch schon sehr viel energetische Arbeit für die Auflösung und Heilung in all den Zellen versucht zu organisieren, bisher ohne Erfolge. Danke für deine Ideen. Mit freundlichen Grüßen. Marlies

53. Andreas schrieb am 09.11.2023:

Hallo Lis,
Ja, welche Gefühle sind es bei dir, die du nicht nach außen lässt ? die du unter deiner Haut verbergen willst, und dann durch das Lipom dann doch wieder sichtbar werden ?
Wenn es eine familiäre Disposition ist dann kannst du durchaus auch mal mit einer Familienaufstellung schauen was da versucht wird zu verbergen. Gerade innerhalb von Familien ist man sich oft sehr einig dass man gewisse Dinge nicht nach außen lässt..

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte