Krampfadern

Krampfadern (bzw in leichterer Form auch Besenreiser) entstehen weil der Blutfluss zurück zum Herzen gestört ist. Wir nehmen sozusagen das, was eigentlich das Unsrige ist, nicht mehr an. Wir sträuben uns dagegen. Wir lassen unser Blut nicht mehr zu uns zurück fließen.
Symbolisch auf unsere Umgebung betrachtet bedeutet es, dass wir etwas aus unserer nahen Umgebung (in dem sozusagen unser Herzblut steckt) nicht näher an uns ran lassen. Also zb weigern wir uns es zu fühlen, oder wir haben uns einen guten Freund/in erschaffen und weigern uns nun die totale Verschmelzung zuzulassen, symbolisch durch das Blut welches wie gesagt bei Krampfadern nicht in unser Herz fließen darf, sondern vor unserer Herztüre in den Krampfadern warten muss. Dies ergibt eine verkrampfte Energie die der Betreffende auch immer wieder in sein Leben ausstrahlt.
Wir haben ja alles was uns umgibt selbst erschaffen mit unserer eigenen Energie, sozusagen mit unserem eigenen Herzblut. Bei Krampfadern gibt es da aber etwas, was wir nicht näher an uns ranlassen wollen (obwohl wir es ja aber eigentlich mit unserer herzliebe kreiert haben). Anstatt es zu lieben, hassen wir es (sozusagen teilweise) und verweigern ihm vorzudringen bis in unser Herz. Oft sind es bestimmte Gefühle, die wir so sehr hassen und ablehnen, dass sich deren Energie in den Krampfadern manifestiert und abgespeichert hat.
Hierbei sind wir nicht mehr im göttlichen Fluss der Liebe !
Im göttlichen Fluss zu sein bedeutet alles ins Herz fließen zu lassen und aus dem Herz in alle Richtungen Liebe auszuatmen. Im Herz werden die beiden Energieströme (von unten, von der Erde hoch und von oben vom Himmel herabfließend) miteinander vermengt, um dann wieder im Herz in alle Richtungen verströmt zu werden. Auch unser Blut fließt ständig durch unser Herz um hier immer neu mit unserer Liebeskraft aufgeladen zu werden. Krampfadern zeigen uns also dass es da etwas gibt was wir so sehr hassen, dass wir diesen Liebesfluss unterbrechen und uns lieber der Gottesliebe entziehen als es anzunehmen. Die Adern verdicken sich und das, was wir ablehnen staut sich in den Adern.

Was sind das für Gefühle ?

Das sind meist vergangene schlechte oder sehr schlimme Erfahrungen, die da angetriggert werden und dadurch entstehen dann diese Hassliebe Blockaden, dass wir das was wir eigentlich liebend erschaffen haben dann doch nicht in unser Herz lassen, weil es uns eben auch an etwas sehr negatives erinnert, oftmals natürlich unbewusst, und oftmals auch aus früheren Leben.
Die Heilung ist natürlich offensichtlich, es gilt einen Frieden mit all dem Traumatischen zu finden was da angetriggert wird, so dass unser Herz wieder offen wird, so dass Kontrollverlustängste, Kontrollsucht und vieles mehr was wir uns an herzabweisendem Verhalten zugelegt haben, sich auflösen kann.

Die Wadenpumpe, Krampfadern und der Laufstil des Menschen

Hierzu noch eine medizinische Betrachtung:
Für den Rückfluss des Blutes aus den Beinen ins Herz ist auch maßgeblich die so genannte Wadenmuskelpumpe beteiligt. Wir betätigen die Wadenpumpe beispielsweise oftmals automatisch, wenn wir längere Zeit auf einem Stuhl sitzen indem wir mit dem Fuß wippen. Dadurch wird der Blutfluss in den Venen zum Herz hin angeregt, dies geschieht alles unbewusst.
Nun ist es aber so, dass diese Wadenmuskelpumpe besser funktioniert, wenn die Fußgelenkbewegungen größer sind. Vom Laufstil her ist also Ballengang besser als Fersengang für den Blutrückfluss. Betrachtet man den Laufstil körpersprachlich, so fällt auf, dass der Fersengang (mit der Ferse zuerst aufsetzen) wie ein "sich gegen etwas sträuben" wirkt. Dazu passt, dass nahezu alle Krampfadergeschädigten genau diesen Fersengang praktizieren. So bestätigt uns also auch der Laufstil, dass die psychische Ursache von Krampfadern ein "sich gegen das Leben stellen" ist.
Betrachtet man die Verletzungsraten bei Läufern, ergibt sich übrigens ein weiterer Beweis, dass der Ballengang der gesündere ist.

Krampfadern Heilung

Eine alleinige Änderung des Laufstiles ist aber aus ganzheitlicher Sicht nicht ausreichend um die Krampfadern wieder zum Verschwinden zu bringen. Natürlich muss im Einzelfall jeder individuell herausfinden, was es bei ihm ist, gegen was er sich sträubt oder was er so sehr hasst, dass er es nicht in sein Herz annehmen möchte und so kannst du dir folgende Fragen stellen:

Heilübung

Eine gute tägliche Energieatem Übung wäre es, Energie durch die Fußsohlen von ganz unten bis nach oben ins eigene Herz hinauf zu atmen. Spüre wie du mit der Vorstellungskraft die Energie von unten durch deinen ganzen Körper nach oben bis in dein Herz hinauf saugst, hinauf ziehst. Fühle als ob du zu den Fußsohlen einatmen würdest.
Du kannst diesen Energieflussvorgang in zwei Schritte unterteilen:
1. von den Fußsohlen bis zum ersten Chakra (Genitalien)
2. vom ersten Chakra in deinem Körper weiter hoch bis ins Herz
Diese Unterteilung hilft auch bei der Verwandlung der von der Erde kommenden Energie in deinen beiden unteren Chakren, denn hier wird die Erdenergie in sexuelle Lebensenergie gewandelt. Dies ist ja ein weiteres Problem welches Krampfadermenschen oft haben, dass sie sich auch gegen das Annehmen ihrer Sexualkraft sträuben. Die Wahrheit ist jedoch, dass der Fluss der Sexualenergie im Körper ein genau so heiliger Vorgang ist wie das Zulassen der Herzliebe.

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. we are paradise schrieb am 12.10.2011:

JA! sehr schön! die eigenen Gefühle annehmen, bringt Wandlung.

Noch ein Tipp von der Yogalehrerin:
Die "Venenpumpe" im Liegen auf dem Rücken.
Beine senkrecht nach oben.
Zunächst mit dem linken Fuß:
- einatmen, zehen spitzen so gut es geht zum Gesicht anwinkeln.
- ausatmen: locker lassen. min.
10 x wiederholen und dann wechseln und das gleiche nochmal mit dem rechten Fuß.
Dabei auch mal bewusst langsam atmen und halten.

von Herzen, gabriella


2. Hermann schrieb am 02.8.2014:

Als mir meine Ärztin Stützstrümpfe für meine Krampfadern verschreiben wollte, habe ich es abgelehnt. Ich habe den ersten Reiki-Grad. Nach zwei Wochen habe ich überlegt, warum versuchst du es nicht mit deinen Händen. Nach nur zwei Minuten war ich meine Krampfadern los. Meine Ärztin kann das bezeugen.
Ich weis, dass das unglaubwürdig klingt. Ich hatte noch keine Gelegenheit das bei anderen Personen anzuwenden.
Grüße H.Büsken

3. Hermann Büsken schrieb am 18.11.2017:

In einem Spiegelbericht war folgendes zu lesen: So entschied sich etwa im Jahr 1960 die streng katholische Nonne Maria Zita Gradowska, einmal den von ihr verehrten verstorbenen österreichischen Kaiser Karl I. (1887-1922) um Heilung von ihren Krampfadern anzurufen. Und das "Wunder" geschah, die Krampfadern verschwanden und Kaiser Karl I. wurde dafür im Jahr 2004 von Papst Johannes Paul II. "selig" gesprochen. Die Nonne hat die Kraft ihrer Vorstellung unbewusst eingesetzt, genauso wie ich. Habe ich jetzt ein Wunder bei mir vollbracht? Ich weis nicht, wie die Kirche das erklären will? Das will und kann sie nicht, sie möchte das Thema totzuschweigen. Die Kirche war wohl etwas zu vorschnell, und wollte unbedingt mal wieder ein Wunder verkünden?
Es ist mir sonst kein Fall bekannt, wo ähnliches passiert ist. Ich bekam dann Anfragen von Lesern meiner Internetseite, ob ich bei mir auch ein Wunder vollbracht hatte? Über diese Möglichkeit hatte ich noch nicht nachgedacht. Aber wenn es bei der Schwester ein Wunder war, dann war es bei mir auch eins.
Über meine Homepage kamen viele Anfragen, was es bedeutet, mit der Vorstellungskraft zu heilen?
Ihr habt sicher schon oft über Wunder in Wallfahrtsorte gelesen. Da passiert es oft, dass die Besucher von ihrem Leiden erlöst wurden. Diese Kranken glauben fest daran, dass ihnen geholfen wird. Diese Vorstellungskraft bewirkt oft die Heilung. Bei mir habe ich vorher nicht groß darüber nachgedacht, weil ich nicht dran geglaubt habe. Ich habe das spontan gemacht, und mir vorgestellt, wie sie verschwinden. Um so mehr war ich erstaunt, dass sie wirklich nach zwei Minuten verschwunden waren. Nach dem ersten Mal waren sie noch nicht ganz weg, also habe ich es noch mal gemacht. Danach waren alle weg.
Die Schwester hat es ähnlich gemacht. Ihr Glaube und die Vorstellung an eine Heilung, hat ihr geholfen. Die Kirche hat daraus ein Wunder gemacht, weil sie sich nicht vorstellen konnte, dass ein normaler Mensch dazu in der Lage ist. Erst als ich Mails erhielt, und ich gefragt wurde, ob ich irgend was gefühlt habe, als ich meine Krampfadern los wurde? Nein, habe ich nicht. Meine Neugierde ließ mich nach zwei Minuten nachschauen.
Auf meinen Seiten habe ich öfter von der Vorstellungskraft geschrieben. Z.B. wie ich meine Kniearthrose beseitigt habe. Vielleicht könnte man sagen "Übung macht den Meister".
Grüße Hermann Büsken

4. doris schrieb am 26.4.2019:

was bedeuten meine flächengroßen Besenreiser an den Beinen? Oberschenkel und Unterschenkel.
Vielen Dank für eine Rückmeldung

5. Andreas schrieb am 26.4.2019:

Hallo Doris,
aus meiner Sicht haben Besenreiser und Krampadern die selben psychischen Ursachen. Deswegen gehe einfach die oben genannten Fragen durch um deinen Themen auf die Spur zu kommen.

lg von Andreas

6. Butterblume schrieb am 11.5.2019:

Hallo lieber Andreas

Seit 2 Wochen fühle ich mich überhaupt nicht wohl... Eine innere un Ruhe plagt mich mit gelenkschmerzen und ein stechen in der linken Rippen Gegend... Im Hals spühre ich ein klopfen oder flattern... Meine Augenlieder sind dick an geschwollen... Meine Nase läuft seit Monaten vorallem morgens nach dem aufstehen...
Kannst du mir sagen wo ich ansetzen soll?
Liebe Grüsse und vielen Dank

7. Andreas schrieb am 13.5.2019:

Hallo,
ja, du kannst zb mal bei den geschwollenen Augenliedern anfangen. Sie können ein Hinweis sein auf:
- unterdrückte Tränen / ungeweinte Tränen
- oder auch darauf, dass es etwas in deinem Leben gibt, was du nicht mehr sehen willst

oder auch beides.
Was könnte das sein ?

lg von Andreas

8. Schmaus schrieb am 29.5.2019:

Hallo Andreas,

durch meine Schwangerschaft bin ich seit neustem ziemlich geplagt von sehr schmerzhaften Krampfadern, unterhalb der Kniekehlen und sogar im Intimbereich.
So richtig losgegangen ist es am Tag nach der Hochzeit mit meinem Mann.
Hast Du eine Idee woran es liegen könnte?

Liebe Grüße

9. Andreas schrieb am 30.5.2019:

Hallo, danke für dein Beispiel, was man quasi als Lehrbeispiel nehmen könnte:
Durch die Hochzeit hast du da offensichtlich dieses Thema in dir voll aktiv geschaltet (getriggert), dass du etwas nicht bis in dein Herz lassen möchtest, symbolisch durch das Blut welches du nicht in dein Herz zurück fließen lassen möchtest, so dass es sich in den Beinen stauen muss und zu Krampfadern führt.
Die Schwangerschaft triggert dein ursächliches Thema sicherlich nochmals. So gilt es also auch für dich herauszufinden, was das für ein Thema ist. Du kannst mit den oben im Text genannten Fragen starten.

lg von Andreas

10. Siriana schrieb am 02.7.2019:

Hallo Andreas,
vielen Dank für die Informationen,ich hab da einiges zu tun mit mir merke ich....bin 55 Jahre und in einem extremen Wandlungsprozess. Ich werde berichten, wie das mit dem Handauflegen funktioniert hat :-).
Vielen Dank nochmal für die guten Infos!!
Liebe Grüße Siriana

11. Iri schrieb am 13.7.2019:

Hallo Andreas, ich habe Krampfadern. Besonders im Sommer wenn es heiss ist kann ich mich am Abend kaum noch bewegen. Ich bin in einer sehr unglücklichen Situation geraten. Ich lebe mit meinem Mann und unseren zwei Kindern in einem Haus mit meinen Schwiegereltern. Das Zusammenleben ist sehr schwierg, da meine Schwiegermutter sehr herrisch ist und sich in unser Leben sich einmischen möchte. Mein Schwiegervater hält nichts von mir und beleidigt mich mit seinen "witzigen" Sprüchen oder Ratschlägen. Dazu kommt noch meine Schwägerin, die meint sie hat in dem Haus noch was zu melden und diktiert mich und meine Kinder ständig. Vor allem wenn sie mit ihrem Sohn kommt, sind meine Kinder die Entertainer und haben keine Rechte mehr. Müssen Spielzeuge abgeben, wenn es das Söhnchen haben will. Ich bin sehr unglücklich. Mein Mann versteht das alles nicht und unsere Beziehung leidet natürlich auch darunter.
Wie soll ich vergeben und all diesen Situationen gelassen begegnen. Es ist so viel Demütigung und Kränkung dabei. Wie soll ich verzeihen, wenn man mich mit Füssen tritt?

12. Andreas schrieb am 13.7.2019:

Hallo Iri,
an deinem Beispiel sieht man das sehr gut wie das immer bei Krampfader-Menschen abläuft. Weil du etwas nicht bis in dein Herz lässt, erhöht deine Seele den Druck der Menschen um dich herum. Das geht so lange bis du deine Blockade, dein dich dagegen sträuben aufgibst und es eben doch irgendwann zulässt dass es in dein Herz geht, dass du sie also fühlend mit deinem Herzen wahrnimmst.

Damit dir dies gelingt musst du natürlich zuerst deine Angst auflösen dich anderen zu öffnen. Und um diese Ängste zu finden, gehe die obigen Fragen durch.

lg von Andreas

13. Matthias Pedro schrieb am 24.7.2019:

Hallo Andreas, bin gestern auf deine Seite gestossen und finde es sehr fundiert erklärt. Vielen herzlichen Dank schon einmal! (Bin über den Fussnagelpilz auf dich gestossen)
Meine Krampfadern befinden sich zu 95% an meinem rechten Bein, "es liegt in der Familie" (Vater-, wie auch mutterseits mehrere Generationen, wobei meine drei Schwestern keine haben), diese hatten zuerst mit einer tiefen (gem. Spezialisten) bei der rechten Wade während des Militäedienstes angefangen, danach wuchsen diese an (ich hab's drauf zurückgeführt, dass ich - nebst Studium - sehr viel in der Gastro {also viel stehen und gehen} arbeitete), z.Z. bis zum inneren Oberschenkel. Die KA schmerzen sehr selten - zum Glück -, doch möchte ich sie gerne loswerden. Ziemlich gleichzeitig meine ich fing auch der Fussnagelpilz an.

Hast du mir da eine Empfehlung was ich tun soll?

Ich habe da eben so meine Vermutung, dass beide Familien eigentlich Heiler/Medien/etc. sind, doch das unterdrückt aus Ignoranz wird und ich nun die Ehre hab als solches zu arbeiten (wobei irgend ein, mehrere Trauma sehr wahrscheinlich meine Fähigkeiten unterdrückte).
Familienmässig ist/war bei uns relativ viel los, hatte z.B. mütterlicherseits ein Familienproblem bis zur Drachenzeit (ja, ich bin ein Drachenritter und hatte da einen Einblick in ein vergangenes Leben) aufgelöst - danach wurde es in meinem Leben sehr verrückt…!
Bestätigterweise bin ich eine sehr alte Seele und schon lange/mehrere Male auf der Erde gewesen (auch ein Pharao war ich mal).

Könnte ich dir auch ne Mail schreiben?

Übrigens: Laufstil (ohne 'ie' {Stiel = Blumenstiel} ;)

Vielen lieben Dank im Voraus!

14. Andreas schrieb am 24.7.2019:

Hallo Matthias Pedro,
danke für den Stiel-Hinweis.

wenn Krampfadern also ein Hinweis sind, dass man etwas (Blut/Leben/auch Leben der Mitmenschen) nicht so ganz an sich ran lässt, beziehungsweise als Botschaft, dass es einen Anteil in dir gibt, der es mehr an sich ranlassen will.
Man kann das ja auch daran sehen, dass der Körper diese Adern dicker und größer macht, das ist der Anteil in dir der diese Möglichkeiten vergrößern will, dass eben mehr und leichter das Lebendige (eben auch der anderen Menschen) zu dir kommen lassen möchte.

In der Gastronomie hat man ja zwar viele Kontakte, aber sie sind ja trotz allem immer auf eine gewisse Form begrenzt. Das Annehmen des anderen geht selten bis ins Herz hinein, es verbleibt eher auf einer formalen Ebene. Oft ist es vielleicht sogar so eine Freundlichkeit die das Herz nicht wirklich nährt, also eben wie bei Krampfadern das Blut nicht so recht ins Herz fließen lassen will. So könnten die Krampfadern tatsächlich für dich die Botschaft sein, mehr auf eine heilerische Ebene zu gehen, weil da ist das Annehmen des Anderen ja viel tiefer ausgeprägt. Also ich denke du hast recht mit deiner Vermutung, dass dies eigentlich die Botschaft ist mehr von den gastronomischen (oberflächlichen) Kontakten hin zu tieferen heilerischen Kontakten zu gehen. Deine Seele will das..

lg von Andreas

15. Joel Elias schrieb am 30.7.2019:

Hallo Andreas,
Ich bin jetzt 53 und stecke seit über 7 Jahren in einem Prozess fest. Der mich wirklich an meine Grenzen bringt auch körperlich.
Seit 5 Jahren arbeitslos, wobei im Moment auch an Arbeit nicht zu denken ist, dafür ist keine Energie vorhanden. Im Moment versuche ich mit meinem inneren Kind in Kontakt zu kommen, sprich meinen Gefühlen. Mir ist bewusst geworden,dass ich mir meine Kindheit schön geredet habe und dabei bin ich in eine asoziale und gestörte Familie hinein geboren. Als vorletztes Kind von sechs Kindern fand ich nicht meinen Platz und hab mich früh von meinen Gefühlen abgespalten,es war nicht erwünscht Gefühle zu zeigen, geschweige zu reden, dafür waren die Eltern überfordert und selbst noch Kinder. Es fand sehr viel Missbrauch statt, auch unter uns Geschwistern. Ich bin zwar körperlich erwachsen,doch innerlich leer,da mein Kind nicht mitgewachsen ist und mich erfüllt, das sehe ich inzwischen deutlich. Auch körperlich nehm ich das manchmal war,als wenn mein Körper zu groß für mich ist.
25 Jahre habe ich einen Beruf ausgeübt,der eigentlich nicht für mich geeignet war, Masseur und med. Bademeister. Ich hatte viele Stellenwechsel, jahrelange handekzeme,zum Schluss 7 Jahre selbständig,dann der totale Zusammenbruch. Ich gönnte mir auch nie Urlaub, immer arbeiten müssen, nicht mein Motto,ich habe es anderen nachgelebt.Innerhalb kürzester Zeit Gewichts Verlust von 20 kilo,von 95 auf 75 , bei einer Körpergröße von 195 cm. Dann starke Hämorrhoiden Blutungen, die sich über Jahre zogen, mit Pausen dazwischen. Unterleibsschmerzen, Krampfadern prägten sich massiv aus, hauptsächlich rechts. Absolut erschöpft, monatelang fasst nur gelegen, etliche Nervenzusammenbrüche. Dann kurz Aufenthalt in Psychiatrie,wo ich nur noch weinte, da ich so dünn häutig wurde und soviel Leid wahrnahm, viele waren unter Medikamente und ich nahm sie wie Zombies war. Dann immer wieder dieser Druck vom Amt,ich sollte mich doch um Arbeit bemühen,doch ich wusste weder ein noch aus,war vollkommen erschöpft. Dann eine kurzzeitige Anstellung als Altenpflegehelfer,wo ich mehr eine Sterbebegleitung machte und mich selbst eigentlich sterben sah, mich durch denn Tag schleppte. Kurze Zeit später,nach einer Kurzzeittherapie bei einem Psychologen kam ich in ein psychosomatische Klinik für 7 Wochen,wo ich vollkommen zerrissen wurde, jeden Tag Therapie,voll strukturiert, wie ein Arbeitstag und ich wollte nur schlafen, und Ruhe. Am Ende wusste ich noch weniger,was ich überhaupt möchte. Ich weiß es immer noch nicht was ich arbeiten soll,doch im Moment weiß ich, das ist kein Thema für mich. Mein Thema ist,wer bin ich wirklich und wie komm ich mit meinen Gefühlen,dem inneren Kind in Kontakt. Alles andere hat keinen Sinn und dafür lern ich jetzt einzustehen. Ich habe immer nur unter dem Muss gelebt. Und die schlimmste Lüge ist die Selbstlüge. Ich wollte auch schon oft ins Krankenhaus,aber irgendwie hat mich daran etwas massiv gehindert, die Krampfadern wollte ich auch schon operieren lassen,aber dazu war ich körperlich und mental nicht in der Lage. Mittlerweile weiß ich,das es mehr ein Risiko für mich wäre,als eine Hilfe. Schließlich erinnern sie mich an meinen Gefühlsstau,den ich als erstes lösen soll. Das mit den Hämorrhoiden hat sich schon sehr gebessert,da hat sich schon einiges gelöst. Ich ließ ja Mal vor 4 Jahren eine abbinden, da hatte ich auf dem Nachhauseweg alle Anzeichen eines Schocks, Schüttelfrost, kalter Schweiß, Zähne klappern. Für mich eindeutig,so geht's nicht.
Im Moment fahr ich öfters innerlich Achterbahn. Ich hatte schon Phasen,wo es mich körperlich so zusammen drückte,weil ich so eine unsagbar Hohe Last wahrnahm, wahrscheinlich die meiner Ahnen, die ich nicht mehr ertragen kann.
Und trotz allem,bin ich dankbar,das ich erkannt habe, das ich mich selbst die ganze Zeit belogen habe und Personen in Schutz genommen habe, die mich als Kind massiv missbraucht und verletzt haben. Klar, sie konnten auch nicht anders,doch das ist nicht die Aufgabe des Kindes. Danke für das teilen und deine Zeilen die mich bestätigen.

16. Andreas schrieb am 30.7.2019:

Hallo Joel Elias,

Zitat:

dafür ist keine Energie vorhanden.


ja, es gibt zwei Hauptpunkte die das Energielevel enorm beeinflussen. Das eine sind Visionen für die Zukunft (die fehlen dir und darum findest du auch keine gute Arbeit) und das andere ist die Art wie du über deine Vergangenheit denkst (da ist dein Denken noch zu wenig geheilt und darum macht dich deine Vergangenheit fertig, anstatt dass sie dich stärkt).
Betrachte zb mal deinen Glauben, dass Masseur für dich nicht der geeignete Beruf war:

Zitat:

25 Jahre habe ich einen Beruf ausgeübt,der eigentlich nicht für mich geeignet war, Masseur und med. Bademeister.


Vielleicht war es notwenig als ausgleich für erlebten Missbrauch 25 Jahre lang andere zu massieren um das tief innerlich zu verankern, dass du auch bei Berührungen die Kontrolle haben kannst (als Masseur/in hat man ja quasi die totale Berührungskontrolle über den anderen) und sich so in dir ein für dich heilsames Muster stabilisieren konnte ("Ich kann Berührung kontrollieren und brauche keine Angst haben, etc") und Ängste loslassen diesbezüglich. Also hat deine Seele dich vielleicht doch in den für dich perfekten Beruf geführt ? Weil du erst dadurch bereit wurdest überhaupt weitere Themen anzugehen. Es gibt nichts was mehr Mut erfordert als bei sich selber hinzuschauen. Und dafür wird man durch das Loewerden von Ängsten erst bereit.
Wie du an deinen Körpersymptomen siehst gibts ja noch einiges:
Hämorrhoiden = etwas muss noch losgelassen werden
Krampfadern = Dinge nicht bis ins eigene Herz aufsteigen lassen - vermutlich wird das genau durch das noch nicht losgelassene Thema welches hinter den Hämorrhoiden steht, blockiert. Du hattest bezüglich der Hämorrhoiden ja mal eine interessante Erfahrung:
Zitat:

..alle Anzeichen eines Schocks, Schüttelfrost, kalter Schweiß, Zähne klappern

Das kann durchaus sein, dass es da also eigentlich um ein Erlebnis geht, wo genau solches aufgetreten ist (oder evt wo du solches verdrängt hast). Weil du diese Anzeichen eines Schocks, Schüttelfrost, kalter Schweiß, Zähne klappern ja da erlebt hast sollte es dir leicht fallen da in deiner Erinnerung nochmal zurück gehen und es versuchen alles genau so nochmals zu fühlen und dann innerlich schauen welche alten erinnerungen dabei hochkommen, also welche Erinnerungen damit verknüpft sind, und diese Ereignisse dann in dir befrieden, befrieden, vergeben, auch dir selbst, usw Wenn du nicht weit genug dafür wärst, dann hätte deine Seele dir dies kaum gezeigt.

Ansonsten bei Loslassthemen ist es immer gut allgemein das Loslassen zu üben und zu praktizieren, also auch im Alltag, einfach damit das Unterbewusstsein sozusagen mittrainiert wird, alles loslassen was man nicht mehr braucht. Durch deine vielen Stellungswechsel hat deine Seele dich bezüglich des Loslassens ja auch schon trainiert. Du siehst du hattest eben sehr wohl den für dich passendsten besten Beruf..
Sterben / Sterbebegleitung = das letzte Loslassen (im übertragen Sinne dasjenige Loslassen was bei Hämorrhoiden noch fehlt. Also das was eigentlich schon drausen ist, aber einem noch anhaftet, weil man selber noch eine Anhaftung an das Thema hat)

Du sagst du fühlst dich nicht so groß wie dein Körper - auch das kann ein Nebeneffekt von diesem Thema sein, welches verhindert dass du Dinge in dir bis in dein Herz hochsteigen lässt (Krampfaderthema).

lg von Andreas

17. Joel Elias schrieb am 31.7.2019:

Hallo Andreas,
Danke erstmal für deine Hinweise.
Das loslassen ist ein Thema, daß hast du genau erkannt,an meine Gefühle rankommen, sprich sie fließen zu lassen,ein weiteres. Warum ich jahrelang mit einem schulmedizinisch benannten dyshydrotischem handekzem litt, das zeitweise ziemlich heftig war, deutete ich als falsche Berufswahl.
Ich deutete meine Krampfadern auch dahin, das ich mich in den Begrenzungen meiner Eltern aufhalte, also wie gefesselt an Ketten,schaut ja auch ziemlich ähnlich. Und wie du schon Mal schriebst,man sollte sich von dem alten Scheiss der Ahnen, Eltern lösen, da stimm ich dir vollkommen zu, logisch. Nur praktisch umsetzen,sprich loslassen erfordert vollkommene Achtsamkeit, das Muster hockt ja in jeder Zelle. Jetzt verstehe ich auch meine Planeten Stellungen im geburtsradix ein bisschen besser. Medium coeli im krebs, Lebensaufgabe an seine Gefühle rankommen und Sonne, Mond, Uranus, Merkur und Pluto im 12 Haus,deute ich im trüben,Nebel sich befinden, nicht klar sehen.

Grüße
Joel Elias

18. Tanja schrieb am 13.8.2019:

Hallo
Eine Bekannte hat Augenthrombose
Die Ärzte pfuschen ziemlich rum
Da ich weiß dass alles ein Hinweis der Seele ist hast du einen Ansatz in welcher Richtung das seelische Problem liegen könnte?

19. Andreas schrieb am 16.8.2019:

Hallo Tanja,
ja, da wäre natürlich die erste Frage, was ist es was eine Thrombose, also eine Blockade in ihrem Blutfluss, sprich in ihrem Lebensfluss, verursacht ?
Was hat sie gesehen, was sie nicht mehr loslässt ?, was sie blockiert ?
Schaue auch was für andere Ursachen es gibt, zb wenn sie Bluthochdruck hat, was für zb Wut-Ursachen gibt es dafür ? oder Diabetes usw..

lg von Andreas

20. Joel Elias schrieb am 19.10.2019:

Lieber Andreas,

Es ist einiges an Zeit vergangen und es hat sich einiges bei mir getan.
In dieser Zeit hatte ich 5 Thrombosen im rechten Unterschenkel, die wieder verschwunden sind. Ich habe mich einfach Mal hingegeben und die Kontrolle abgegeben in dein Wille geschehe. Am Anfang war Panik und Angst,doch nicht so dramatisch, und es ging schneller in Gelassenheit über,in ein Vertrauen, dass der der mich ausgedacht hat schon weiß was er tut. In meinem Unterbauch hat sich auch der ganze Brocken von Angst und Wut aufgelöst. Es war eine Mischung aus Todesangst, Lebensangst, Versagensangst, Beziehungsangst,Verlassensangst,also ein ganzes Paket. Ich sage auch nicht mehr bewusst,mir geht es schlecht oder gut,mir geht es einfach anders. Krampfadern sind noch da,doch einige Stellen haben sich aufgelöst,vorne am Schienbein z.B. hat sich eine gewandelt. Mir ist auch bewusst, das es da etwas unaussprechliches und unbeschreibbares gibt, das sich meiner Vorstellung entzieht. Die Hämorrhoiden haben sich auch beruhigt. Ich habe auch eingesehen das ich mir selbst den größten Druck gemacht habe. Was habe ich bis jetzt begriffen,noch nicht verstanden,ich soll verst-ehe-n was sich hier und jetzt zeigt! das ist eine Prüfung! Wie heißt es doch so schön: das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden! Gut,ich weiß immer noch nicht was ich arbeiten soll, auf der anderen Seite arbeite ich ja, innerlich. Also lese ich mein Lebensbuch,indem ich ja auch nicht vorblättern kann, ich übe mich zumindest, Wort für Wort, Zeile für Zeile und Seite für Seite. In diesem Sinne setz ich mein Ego aufs Pferd und lass das Pferd (Leben) bestimmen,wo es hingeht.

Liebe Grüße
Joel Elias

21. Mola schrieb am 03.5.2020:

Hallo Lieber Andreas. Ich Bitte dich um Hilfe. Ich habe starke Krampfadern und jetzt oberflächliche Thrombose kurz von Einmündung in die Tiefe, und Muskeln Venen Thrombose. Ich bin Nichtraucher keine baby Pille achte auf Enährung, bewege ich mich genug. Danke

22. Andreas schrieb am 03.5.2020:

Hallo Mola,
ja, eine Venenthrombose ist die konsequente Steigerung von Krampfadern. Bei Krampfadern sträubst du dich ja gegen die Energien die in dein Herz aufsteigen möchten, und bei einer Thrombose da ist es nicht mehr nur ein Sträuben, sondern bereits eine Vollblockade. Ich habe gerade noch eine Heilübung zum obigen Text hinzugefügt.

lg von Andreas

23. Joy schrieb am 21.8.2020:

Hallo Andreas!
Nachdem ich von einem Pferd umgerannt & hingefallen bin, hatte ich am linken Jochbein eine kleine Platzwunde. Tage später hatte ich den linken Oberschenkel voller blauer Flecken. Ca. 3 Wochen später, nachdem ich schon 10 Tage lang mit Schmerzen im Bein (welches auch angeschwollen war) normal gearbeitet habe, wurde eine oberflächliche Beinvenenthrombose bei mir festgestellt. Ich bin erst Mitte 30 & habe wohl auch ein erhöhtes Risiko daran zu erkranken, da ich Faktor 5 Leiden habe.
Ich glaube ich kann den Unfall teilweise selbst deuten: Das Hinfallen sollte mich erden, auf den Boden der Tatsachen bringen. Die Platzwunde kann ich nicht deuten & die Thrombose weist wohl, wie du in den anderen Texten schon gesagt hast, darauf hin, dass ich eine Blockade in mir habe. Ich hatte im Laufe meines Lebens ja schon mehrere Unfälle. Einige Verletzungen waren auf der linken Körperseite, andere auf der rechten. Bei mir gibt es somit keine Seite, die überwiegt.

24. Andreas schrieb am 22.8.2020:

Hallo Joy,
Im Prinzip sind Krampfadern tatsächlich die selbe Botschaft wie eine Venenthrombose, sozusagen die Vorstufe: Genau so wie du bestimmte Energien/Themen/Menschen nicht in dein Herz lässt/an dich ran lässt (=Venenthematik) - so hat auch dieses Pferd dich von sich weg gestoßen.

lg von Andreas

25. Nordbär schrieb am 14.3.2021:

Lieber Andreas

Meine liebe Frau hat mich hier zu Dir geführt.

Ich möchte mich bei ihr und bei Dir bedanken für die vielen positiven Anregungen bzgl. Krampfadern und auch sonst ...

Ja, das Lösen der Blockaden ... das ist es ... das Zulassen ...

Wieder voll und ganz in den Strom der Liebe zu gehen.

Werde den Weg in den "Fluss des Lebens" jetzt noch konsequenter und bewusster gehen.

Und mich mit Vergangenheit aussöhnen...

Denn ... " glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist"...

In diesem Sinne liebe Grüße an alle hier

26. Amalia schrieb am 16.3.2021:

Hallo Andreas
Ich habe eine Venenentzündung im rechten Bein , die Krampfader juckt und ist gerötet .
Bin begeistert von Deinen obigen Fragen und arbeite damit .
Chronische Nasennebenhöhlenentzündung ist chronisch , manchmal auch akut .

27. Andreas schrieb am 16.3.2021:

Hallo Amalia,
ja, auch eine Nebenhöhlenentzündung ist ein Nicht-Annehmen Thema, mehr siehe nun hier.

lg von Andreas

28. Sandra schrieb am 01.9.2021:

Vielen Dank für den informativen Beitrag
Ich leide unter Krampfadern die sich immer wieder entzünden.
Der Beitrag passt genau zu mir. Dann ran an die innerliche Arbeit... Mal sehen wie weit ich komme.

29. Andreas schrieb am 02.9.2021:

Hallo Sandra,
ja, bei einem entzündlichen Geschehen ist meist ein Wutanteil dann auch noch aktiv den es auch zu befrieden gilt.

lg von Andreas

30. Nuria schrieb am 08.10.2021:

Hallo Andreas,
Danke für den guten Beitrag. Ich merke seit einiger Zeit, dass mir gute Kontakte und Beziehungen wichtiger werden. Auch beginnt so ein gewisser Hass/Wut auf bestimmte Dinge nachzulassen. Es weicht einer Art Gleichmütigkeit. Ich bin mir gar nicht so sicher ob das so gut ist, wenn die Gefühle sich so gedämpft anfühlen. Auf der anderen Seite fühle ich immer weniger Gründe für die es sich lohnt mich aufzuregen. Eigentlich gut. Es kommt Entspannung rein.
Nun konkret zu dieser Krampfadern-Sache. Ein Bein von mir ist davon ziemlich betroffen. So etwas kann tatsächlich wieder verschwinden? Ich merke schon auch immer wieder dass es hier das Herz-Chakra betreffen muss. Viel auch Blockaden und ein Hadern. Sobald ich ja sage zu bestimmten Dingen, funktioniert so vieles besser. Warum bremse ich mich selbst so aus, und blockiere meinen eigenen Lebensfluss? Das ist merkwürdig, wenn man sich selber im Weg steht, eigentlich unlogisch.
Kann es bei diesem Thema auch sinnvoll sein, mehr intuitive Dinge zu tun, und nicht zu kopflastige?
Danke und LG

31. Andreas schrieb am 08.10.2021:

Hallo Nuria,
mehr intuitive Dinge zu tun, und nicht zu kopflastige?
wenn es das linke Bein (Yin Seite) betrifft, dann wäre mehr auf seine Intuition (=Yin) in der Tat auch heilsam.
Warum bremse ich mich selbst so aus, und blockiere meinen eigenen Lebensfluss? Das ist merkwürdig, wenn man sich selber im Weg steht, eigentlich unlogisch.
ja, das ist die Arbeit die du zu tun hast, herauszufinden warum und was für Glaubensmuster da wirken, und die ursächlichen Ereignisse zu vergeben, dir selber und anderen.

lg von Andreas

32. Greta schrieb am 12.7.2022:

Lieber Andreas
Danke für deinen spannenden Beitrag.
Gestern ist bei mir 'aus dem nichts' eine Krampfader am linken Bein auf Höhe des Knies (Innenseite) geplatzt.
Hast du mir einen Impuls dazu?
Liebe Grüsse, Greta

33. Andreas schrieb am 13.7.2022:

Hallo Greta,
ja, wenn eine Krampfader platzt, das zeigt dir dass dieser Druck in dir, also dein dich dagegen wehren dass etwas in dein Herz zurückfließen darf, dass also dieser Druck in dir so hoch ist dass sogar schon die Adern platzen..
Da wirds dann wirklich Zeit sich diesem Thema anzunehmen, weil das ist natürlich eine akute Körperschotschaft dass es so nicht weiter geht.

lg von Andreas

34. Claudia schrieb am 03.8.2022:

Hallo Andreas,
Ich habe zwei Krampfadern im Becken und die Nierenvene ist verengt.Kannst du mir bitte einen Tipp geben, was die Themen dahinter sind?
Vielen Dank.
Claudia

35. Andreas schrieb am 03.8.2022:

Hallo Claudia,
Das Becken ist die Basis deines Lebens. Es zeigt dir dass es da in dir ein Basisthema gibt wo ein Widerstand, eine Ablehnung entsteht die so heftig ist dass du etwas nicht in dein Herz zurückfließen lassen möchtest.
Im Zusammenhang mit der Nierenvene kannst du dich fragen:
Welche Verhaltensweisen, Muster oder Glaubenssätze verhindern in mir dass ich etwas nicht in Liebe loslassen kann ?
Wo glaube ich gar etwas nicht in Liebe loslassen zu dürfen ?

Wo glaube ich (anderen zuliebe) etwas nicht in Liebe annehmen und loslassen zu dürfen ?
Wo fühle ich mich vielleicht sogar anderen gegenüber schuldig so dass ich ihnen zuliebe mir nicht erlaube etwas in Liebe anzunehmen und/oder in Liebe loszulassen ?


lg von Andreas

36. Lenchen schrieb am 29.10.2022:

Hallo Andreas, gibt es Unterschied zwischen Besenreisser auf den Beinen und am Dekolleté?
Zu erst hatte ich jedes Jahr Sonnenallergie und war gezwungen mein Dekolleté bei Sonnenschein und Hitze mit Schals abzudecken, sonst hatte ich Pusteln und Juckreiz bekommen.
Später habe ich im Dekolleté Besenreiser bekommen, seit dem ist die Sonnenallergie weg, bin aber wieder gezwungen mein Dekolleté abzudecken, diesmal aus kosmetischen Gründen.
Vielen lieben Dank

37. Andreas schrieb am 30.10.2022:

Hallo,
ja, Besenreiser haben im Prinzip die selbe Botschaft wie Krampfadern, aber eben in viel leichterer Form. Auch bei Besenreisern ist die Ursache ein sich dagegen sträuben dass etwas in dein Herz gelangt, in dein Herz zurück fließen darf. Die Sonnenallergie zeigte dir dass es symbolisch die Strahlung der Sonne ist welche du nicht in dein Herz lassen möchtest. Die Sonne ist ja ein Symbol für dein Ich-sein. So kannst du dich direkt fragen gegen welche ICH-Kraft du dich derart sträubst dass sich die Venenadern derart "zerreißen" ? Fühle dich in dich selber ein und fühle diese Ablehnung, diese ablehnende Energie in dir und befriede alles was damit zusammenhängt und lasse sie bewusst in dein Herzchakra strömen damit sie sich transformieren und verändern kann.

lg von Andreas

38. Lisi schrieb am 30.11.2022:

Hallo, ich habe Besenreiser und Probleme mit meinem rechten Fuss - Sprunggelenk. Osteochondrosis dissecans.
An was kann das liegen?
DANKE und liebe Grüße lisi

39. Andreas schrieb am 30.11.2022:

Hallo Lisi,
Da ist demnach der Energiefluss nach oben gestört. Auch das Sprunggelenk soll ja helfen die Energien nach oben zu bringen, es soll dich selbst (deinen Körper) ja etwas erhöhen (siehe darum auch die Sprunggelenk Themen).

So kannst du dir also überlegen inwiefern bei dir der Energiefluss von der Erde aufwärts in dich gestört ist. Welche Geschenke die dir die Erde (also symbolisch das Leben) darbietet um dich selber, dein Leben, dein Sein zu veredeln lehnst du ab ?

Um den Energiefluss von unten kommend wieder besser einzuüben kannst du bewusst fühlen wie Energie von der Erde durch deine Füße in dir aufsteigt bis in dein Herz. Das offene Annehmen der Geschenke der Erde wieder einüben.

lg von Andreas

40. Einhorn schrieb am 12.12.2022:

Hey,
Ich finde deinen Artikel mega. Ich habe venen Problem als besenreiser an den Beinen besonders am rechten Oberschenkel. Und auch dezent an anderen Körper stellen. Manchmal platzen sie schmerzhaft auf , dass macht mir Angst. Ich möchte nicht dass mein Körper bzw ich so unter mir selbst leiden muss. Ich habe oft blanke Panik aber vom Gefühl her kann das keiner in meinem nahen Umfeld nachvollziehen wie sehr mich die Besenreiser beschäftigen.warum ist mir das Thema so wichtig? Hast du eine Idee? Kannst du sonst etwas dazu sagen? Ich würde mich sehr sehr von Herzen freuen. Liebe Grüße Mara

41. Andreas schrieb am 14.12.2022:

Hallo Mara,
Ja, das Venenthema mit den Besenreisern ist dir darum so wichtig weil du unbewusst wahrnimmst dass deine Seele das Gelöst haben möchte. Energetisch betrachtet ist es ja dein Grundproblem und für deine Weiterentwicklung ist es nicht möglich diese Ursachen weiterhin zu umgehen.

lg von Andreas

42. Einhorn schrieb am 15.12.2022:

Ich versteh nur einfach nicht was diese (Krankheits-)Bild mir sagen möchte ich fühl mich als hätte ich ein Brett vorm Kopf ich versteh es einfach nicht was soll ich ändern was soll ich anders machen?

43. Andreas schrieb am 15.12.2022:

Hallo Einhorn,
Du kannst dir angewöhnen täglich die Heilübung im Text oben zu machen damit sich die Ablehnung dessen was von der Erde und dem Leben kommt in Annehmen wandelt. (Und ja, das ist eine große Wandung des eigenen Bewusstseins, quasi um 180 Grad.. weil es bedeutet dass du dein Einhornbewusstsein ablegst, also nicht mehr mit dem Horn das angreifst und ablehnst was das Leben eigentlich liebevoll dir schenken will.)

lg von Andreas

44. Einhorn schrieb am 25.12.2022:

Ich habe mich sehr bemüht aber sie sind trotzdem mehr geworden warum nur ich versteh es einfach nicht was mach ich bloß falsch ich hab die Situation mit meinem Partner angenommen und die Situation zu hause aber sie sind mehr geworden was soll ich bloß tun kann mit bitte jemand helfen ich bin sehr sehr verzweifelt

45. Andreas schrieb am 25.12.2022:

Hallo Einhorn,
Du siehst daran dass es noch mächtige Anteile in dir gibt die das Annehmen in einen Kampf gegen das Annehmen verwandeln. Dass es schlimmer wird zeigt dir dass du diesen Kampf in dir beenden musst. Also zb alles in der Kindheit auflösen wo dieser Kampf begonnen hat, eine Reise zum Anbeginn des Kampfes machen und dort alles befrieden.

lg von Andreas

46. Einhorn schrieb am 19.1.2023:

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Ich streite oft mit meiner Mutter. Sie tut mir nicht gut mit ihrer Einstellung und ihrem Verhalten. Aber ein Umzug wo anders hin ist nicht so einfach. Sie sind noch mal mehr geworden. Wie finde ich das Thema raus. Bei mir hat sehr vieles eine andere Balance weil ich psychisch krank bin. Wie finde ich heraus was die Besenreiser bzw die Venenschwäche mir sagen möchte? Bitte ich fühle mich als hätte ich ein Brett vorm Kopf.

47. Andreas schrieb am 19.1.2023:

Hallo Einhorn,
ja, das Streiten spiegelt dir auch diese Muster des nicht Annehmens.
Fühl dich da mal rein:
Kannst du das erkennen wie das Streiten das Gegenteil von Annehmen ist ?
Kannst du erkennen wie das Streiten dein Trick ist nicht anzunehmen was von anderen kommt (in dem Fall von ihr) ?

Dieses Nicht-Annehmen spiegeln dir die Besenreiser in den Venen.

lg von Andreas

48. Einhorn schrieb am 21.1.2023:

Ja sie ich bin verloren wenn ich meinen Standpunkt nicht vertrete weil sie nicht teamfähig ist und ich sie störe in ihrer Ordnung hat sie so gesagt und sie ist psychisch kaputt wieso soll ich das einfach zulassen das sie alles zerstört und ich noch mehr verloren gehe dort. Sie ist psychisch krank sowie ich nur sie lässt sich nicht behandeln. Sie hat so ansichten wie das wir übers handy abgehört werden. Sie schließt ihre Zimmer immer zu aber ich kann meine nicht abschließen ist das fair. Sie sagt mir das sie sich am liebsten an den Brunnen setzten würde und saufen würde. Sie war mal obdachlos und ist Alkoholikerin. Ja was und wie soll ich da was annehmen.

49. Andreas schrieb am 21.1.2023:

Hallo Einhorn,
und wie soll ich da was annehmen.
indem du aufhörst auf die Worte zu achten die sie sagt, sondern dir erlaubst das zu fühlen was von ihr kommt.

Der wissenschaftliche Hintergrund ist:
Um zu fühlen musst du es annehmen, weil sonst kannst du es gar nicht fühlen. Während das Gehörte das kann eindringen ohne dass es durch den Körper laufen muss. Darum beachte das Gehörte nicht mehr, nur noch das Gefühlte. Weil du musst ja lernen und üben anzunehmen, das sagt dir dein Körper über den Zustand deiner Venen.

lg von Andreas

50. Marian schrieb am 18.6.2023:

Hallo Andreas! Danke für deine tolle Arbeit und die vielen wertvollen Informationen. Mein freund leidet an einer Varikozele im Hoden. Er hat oft starke Schmerzen die bis in den Bauch und seinen Nieren hinaufziehen. Die oben genannten Themen die du beschrieben hast, passen größtenteils zu ihm und seiner Situation. Vielleicht hast du aber noch andere Anhaltspunkte oder Vorschläge? Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße!

51. Andreas schrieb am 18.6.2023:

Hallo Marian,
Bei der Varikozele kann man sich direkt fragen, was verhindert dass meine Manneskraft in mein Herz aufsteigen kann oder darf ? Also was für Glaubenssätze oder gar Traumaerlebnisse stören in mir dass sich mein Mannsein mit meiner Herzkraft verbindet ? Es geht also um Themen wie das eigene Mannsein in völliger Selbstliebe leben zu dürfen, auch das schöpferisch und kreativ Tätige, usw..
Bzw die Schmerzen die in den Körper hochstrahlen stellen ja in diesem Zusammenhang körpersprachlich die direkte Frage: Welche alte Verletzung (zb seelische) schmerzt mich im übertragenen Sinne derart und will dass ich mich ihr endlich zuwende ?

lg von Andreas

52. Vicky schrieb am 16.10.2023:

Hallo Andreas,
ich habe seit 2 Jahren so heftige Schmerzen in den Beinen… das ich starke Betäubungsmittel einnehmen muss… mit gerade mal 27 Jahren. Es wurde eine Lapraskopie gemacht. Der Arzt meint, ich habe massive Krampfadern im Becken. So etwas hat er in dem Ausmaß noch nicht gesehen. Sie sind so schlimm, das sogar der Ischiasnerv dauerhaft komprimiert ist und meine Venen im Becken massiv gestaut sind. Meine Beine brennen wie Feuer, es ist ein enormer Druck, Muskeln, Sehen Knochen und Bänder sind wie verklebt. Er sagt ich bin schwer krank und werde nie mehr gesund. Das glaube ich nicht und ich möchte es auch nicht akzeptieren. Kannst du mir bitte einen Rat geben, wie ich mir selbst helfen kann?

Herzliche Grüße

Vicky

53. Andreas schrieb am 16.10.2023:

Hallo Vicky,
Ja, da wirds demnach höchste Zeit mal zu schauen welche Themen (Beine=zb Zukuftsthemen) da so derart in deinem Leben brennen ?

Welche Ängste in deinem Leben willst du betäuben / hast du betäubt ?

Was ist das alles was du nicht annimmst und derart verbacken ist ? (Becken=Basisthemen deines Lebens)

Du siehst anhand von deinem Körper dass es da einiges geben muss und also einiges an innerer Arbeit ansteht.

lg von Andreas

54. Vicky schrieb am 17.10.2023:

Hallo lieber Andreas, ich danke dir herzlichst für deine Zeit und deine Antwort.
Es könnte vllt aus der Kindheit kommen. Mein Stiefvater hatte Sucht- und Gewaltprobleme. Ich hatte oft Angst, war wütend, habe mich wertlos gefühlt und wurde Mundtot gemacht. Ich musste schon als Jugendliche sehr viel Verantwortung übernehmen. Vor allem für ihn. Ich habe mal gelesen das man innerlich verzeihen soll um damit abzuschließen… also diese alten Themen akzeptieren. Aber es ist ja nunmal geschehen. Ein lipödem habe ich auch…. ich habe deinen Beitrag zum Lymphsystem gelesen . Das ergibt auf mich bezogen auch alles Sinn. Vor allem auch meine brennenden Knieschmerzen. Alles wie Feuer. Ich weiß aber nicht so Recht wie ich diese Wut und Emotionen lösen soll. Einfach annehmen ? Aber ich habe es doch schon akzeptiert. 😞
Herzliche Grüße

55. Andreas schrieb am 18.10.2023:

Hallo Vicky,
Ja, ohne Vergebung und ohne Selbstvergebung ist es kein echtes Annehmen, sondern ein Annehmen und doch gleichzeitig ein sich dagegen sträuben. Das verursacht dann die Krampfadern, sozusagen eine innere Verkrampfung.
So kannst du also mit allem an was du dich bewusst erinnerst beginnen mit der Vergebungsarbeit.

lg von Andreas

56. Katarina schrieb am 22.10.2023:

ich habe auch am rechten Bein (Waden) große Krampfadern. Seit Wochen auch noch schmerzende Augen nach dem aufwachen.Was kann ich selber tun? Ih beschäftige mich sehr viel mit mir.Ich habe gelernt, Grenzen zu setzen,weil ich immer zu nett war und immer ausgenutzt wurde von allen.

57. Andreas schrieb am 24.10.2023:

Hallo Katarina,

Die Krampfadern sind nicht die Körperbotschaft dass du Grenzen setzen sollst, sondern das Gegenteil, nämlich dass du all jene Grenzen (meist extrem tief sitzende Ängste) in dir einreisen sollst die dich hindern zu lieben was zu dir in dein Herz aufsteigen möchte.

Bei Krampfadern gehts um das Blut welches zurück in dein Herz fließen will und sich aber anstaut weil du diesen Rückfluss nicht zulässt.
Du sendest mit deinen Handlungen, Worten und Gefühlen ja ständig Energien hinaus in die Welt - aber zu diesem Prozess gehört auch dass man alles was dann irgendwann zurück kommt ebenso liebend annimmt (=das ist das Krampfadernthema..)





schmerzende Augen
Da kannst du dich direkt fragen was du gesehen hast oder immer wieder siehst, was dir im übertragenen Sinne solche Schmerzen bereitet ?

lg von Andreas

58. Lara schrieb am 01.11.2023:

Hallo Andreas,

ich habe schon länger am linken Bein stärkere Krampfadern. Ich hatte eigentlich in letzter Zeit keine Probleme mehr damit (außer, dass ich es optisch ziemlich doof finde/fand). Allerdings habe ich nun auf einmal eine starke Venenentzündung bekommen, bei einer Vene, die linksseitig über das Knie verläuft. Genau etwa 30 cm in diesem Bereich sind die Venen geschwollen, rot verfärbt und tun stark weh. Vor ein paar Jahren hatte ich bei einer Vene die mehr rechtsseitig über dasselbe Knie verläuft auch so eine Entzündung. Das war kurz nachdem mich mein damaliger Freund verlassen hatte. Es dauerte damals 2 Wochen bis es weg war. Interessant dabei, dass die Krampfader dann auch fast verschwand/stark zurückging. Dieses Mal stehe ich vor größeren Veränderungen. Es sind große Herausforderungen, wodurch ich auch Panik/Angst verspüre. Heißt das nun, dass ich auch diese Gefühle zu mir zurück nehmen müsste damit es besser wird?
Es ist seltsam, denn meine Blockade müsste doch aufgelöst sein, da ich ja selber einen großen Teil der Veränderungen herbeigeführt habe. Oder zeigt sich das kurz vorm tatsächlichen Auflösen nochmals in stärkerer Art in Form von entzündeten Krampfadern?
Gleichzeitig tun mir noch die Schultern weh und ganze Hals/Schulterbereich ist ziemlich verkrampft.
Wie kann ich denn diese ganze Verkrampftheit in meinem Körper auflösen und wieder zum Fließen bringen?

Danke sehr, LG Lara

59. Andreas schrieb am 03.11.2023:

Hallo Lara,
Das hört sich an als hätte sich das Thema welches deinen Krampfadern zugrunde liegt innerlich in dir entzündet. Vermutlich ist es durch etwas Aktuelles getriggert worden und so bist nun gefordert dies in dir zu befrieden, also vielleicht zum Beispiel eine alte Wut die da im Zusammenhang mit deinem Krampfaderthema in dir steckt und sich nun entzündet hat.

Dass es auch deinen Schulterbereich erfasst kann zb der Hinweis sein dass diese aktuelle Belastung, die aktuelle Last dieses alles getriggert hat - und so kannst du dir überlegen was da an Altem Unfriedlichem in dir durch deine aktuelle Situation getriggert wurde um Themen zu finden an deren Befriedung du arbeiten könntest.

lg von Andreas

60. Linchen schrieb am 19.12.2023:

Hallo lieber Andreas,

und zunächst tausend dank für dein unglaublich wertvolles Wissen. Ich lese deine Beiträge schon lange und diese Plattform ist für mich zu einer der Wertvollsten schlechthin geworden.

Ich leide ebenfalls seit geraumer Zeit an einer Krampfader, die schon viele Male versucht wurde mental und energetisch von mir, von anderen aufzulösen, mit Salzlösung, Verödung, und jedes Mal kam sie nach manchmal 2 Jahren keiner Sichtbarkeit und Beschwerden zurück.
Ich arbeite mit zahlreichen Methoden und habe mir durch diese Krampfader, mitunter auch durch schwere psychosomatische Erkrankungen die Jahre davor in 12-13 Jahren viele Techniken, spirituelle Methoden, Wissen, hunderte von Bücher und Co angeeignet, auch wenn ich all das nie beruflich machen wollte.

Seit kurzem bekam ich derartigen Druck von der geistigen Welt, dass ich beschloss das nun doch in die Welt zu tragen und sträube mich noch immer etwas. Ich komme aus sehr wissenschaftlichen Bereichen und war lange in der Öffentlichkeit aktiv.

Nun, da ich diese für mich brutale Entscheidung traf das doch zu tun, mit diesem Wissen anderen zu helfen, wurden die Krampfadern (und die Angst davor) so massiv, es ist kaum auszuhalten und so recht helfen kann keiner?

Was könnte das Thema dahinter sein?

Ich habe Traumata gelöst, in diesem und anderen Leben, tausende Meditationen zur Chakrenheilung gemacht, Ernährung umgestellt, Vergeben, innere Kindarbeit, was auch immer.. die Liste ist wirklich unendlich ich könnte 5 Bücher damit füllen. Das erste Thema, das mich in die Spiritualität brachte war eine Bulimie in der Kindheit, die ich gut überwunden habe.

Danke von Herzen für eine Antwort 🙏

61. Andreas schrieb am 21.12.2023:

Hallo Linchen,
..das nun doch in die Welt zu tragen und sträube mich noch immer etwas
Genau diese Sträuben-Energie ist es wohl welche das Krampfader Thema aktiviert.
Der oder die Anteile in dir welche sich dagegen sträuben dieses "in die Welt tragen" liebevoll in dein Herz aufsteigen zu lassen.
Und ja, es können auch noch andere Anteile in dir vorhanden sein, welche nun aktuell wieder sozusagen aktiviert wurden, zb vielleicht:
- Die Liebe der Mutter in dir in dein Herz aufsteigen lassen
- Aus dem Schatten der Mutter ins Licht der Welt steigen

lg von Andreas

62. Linchen schrieb am 29.12.2023:

Hallo Andreas,

ganz herzlichen Dank für deine Antwort. Ich denke was mich zusätzlich noch sehr aufhält ist die Frage: Können sich derartige Krampfadern wirklich wieder zurück bilden?
Nun arbeite ich schon so lange mit all diesen Themen, aber noch immer blockiert mich hier das gesellschaftliche Paradigma, dass dies nicht möglich ist.

Hast du bereits eine solche Rückbildung und Heilung erlebt oder davon direkt gehört?

Viele Grüße und besten Dank

63. Andreas schrieb am 29.12.2023:

Hallo Linchen,
Sie sind ja nur der Ausdruck deines energetischen Seins, deines energetischen Zustandes. Also wie sollen sie weiterhin existieren wenn du dein Sein, also deren Ursachen veränderst ? Das geht ja gar nicht anders als dass sie dann verschwinden..

lg von Andreas

64. Fortuna schrieb am 09.4.2024:

Hallo, meine Großmutter (mütterlicherseits) und meine Mutter haben viele krampfadern und besenreiser. Nun beginnt es bei mir auch seit einigen Jahren. Vorallem in der letzten Schwangerschaft. Nun bin ich wieder schwanger und die krampfadern und besenreiser werden schlimmer.
Kann es sein dass die krampfadern bei mir ein weiter vererbtes trauma sind, sozusagen eigentlich ein Problem meiner Großmutter waren und an meine Mutter und mich weiter gegeben wurden? Wenn ja, was kann ich da tun?

65. Andreas schrieb am 10.4.2024:

Hallo,
Nein, eine Vererbung von Krankheiten gibt es nicht. Jeder erschafft sich seine körperlichen Botschaften selbst. Es hat dich lediglich wegen deinen Resonanzen in eine Familie mit vielen anderen hineingezogen welche auch solche Lebensthemen haben.

Und dies bedeutet für dich konkret dass du dich nicht nur von diesem Ablehnungsthema lösen solltest, sondern auch von jenen Vorfahren die also auch solche Muster der Ablehnung in sich tragen oder trugen.

lg von Andreas

66. Fortuna schrieb am 11.4.2024:

Vielen Dank für deine Antwort!
Kannst du mir noch erklären wie du das meinst, dass ich mich von diesen vorfahren lösen sollte? Wie genau soll das passieren? Bzw gibt es auf deiner Seite hier schon einen Beitrag zu diesem Thema "lösen" oder "auflösen"?

67. Andreas schrieb am 11.4.2024:

Hallo Fortuna,
Dazu findest du hier mehr.
lg von Andreas

68. Michi schrieb am 05.5.2024:

Hallo Andreas

Es hat nicht wirklich was mit Krampfader zu tun, sondern mit kurzzeitig geschwollen Venen. Das kennt wahrscheinlich jeder wenn die die Venen kurz aufstehen und sichtbar werden, wie beim blutstauen. An beiden Händen ( Handrücken)
Ich führe es auf eine Nachricht von meinem Freund zurück.
War gerade in der Stadt und wirklich Mal für ein paar Minuten in meiner inneren Ruhe ( hab alleine Kaffe getrunken und Kuchen gegessen,) und mich richtig wohl gefühlt dabei. Die Gegenwart der anderen Menschen genossen ohne Erwartungen und ohne zu denken. Hab es nicht lange ausgehalten. In dem Moment hätte ich das Foto von meinem Freund kommetiert ( Vogelnest) jetzt trau ich mich nicht mehr, bedeutet das jetzt dass die Venen stauen weil ich nicht geschrieben habe oder bedeutet es dass jetzt schreiben nur oberflächlich wäre? Also ohne Herz. Klingt kompliziert...ist es eigentlich nicht...
LG Michi

69. Andreas schrieb am 07.5.2024:

Hallo Michi,
hab alleine Kaffee getrunken
Kaffee peitsch auf, du siehst daran dass du noch immer auf Unruhe programmiert bist, weil ansonsten hättest du dir einen Beruhigungstee, einen Nerven oder Entspannungstee gegönnt..

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte