Richtiger Sex

Natürlich hat Sexualität einen Einfluss auf unsere spirituelle Entwicklung, ich glaube niemand wird dies bestreiten. Alles andere zu glauben wäre extrem naiv. Wenn es aber so ist, dann sollte sich (zumindest jeder vernünftige) Mensch die Frage stellen, wie schaut denn dann eigentlich eine Sexualität aus, die der geistigen Entwicklung des Menschen dient ?

Nun wurde ja jahrtausendelang fast alles im Zusammenhang von Sexualität tabuisiert, und eben auch das Wissen darüber. Dadurch ist das Wissen über die spirituellen Hintergründe des Sexualität weitgehend verloren gegangen, und ohne Wissen kann diese Frage natürlich auch nicht gut beantwortet werden, so ist es gar nicht verwunderlich, dass ganz oft die Antwort einfach gelautet hat, dass man am besten auf Sexualität verzichtet, ein Mönchs- oder Nonnenleben führt. Und auf vielen geistigen Pfaden nicht nur hier im Westen, wird das auch heute noch so gelehrt. Aber - und das ist die simple Wahrheit - damit verkümmert dann die größte Kraftquelle des Menschen ungenutzt. Das ist schade und dumm. Ganzheitliches Denken wäre, dass man gerade die größte Freudeenergie (=Orgasmusenergie) nutzt um die eigenen Ziele also eben auch das Hauptziel, sich geistig weiterzuentwickeln und sich weiter zu befreien. Sie auszuklammern ist in keinster Weise ganzheitlich und ist sogar ganz und gar unnatürlich und sogar ausgesprochen dümmlich. Um dies zu erkennen muss aber eben zuerst die Befreiung aus den jahrtausende alten Glaubenssätzen und Verboten erfolgen, die ja verbieten in Sex etwas Höheres zu sehen. Denn, natürlich können wir erst dann zwischen richtigem und schlechtem Sex unterscheiden, wenn wir unsere Sexualität an unseren höheren Zielen ausrichten. Erst wenn unsere Sexualität unseren höheren Zielen dient ist sie gut, ansonsten nicht.

Unsere höheren Ziele können wir immer nur dann erreichen wenn wir Energieblockaden in uns mehr und mehr auflösen und so zu immer höher schwingenden Menschen werden. Darum könnte man es vereinfacht so definieren: Richtiger Sex erhöht das Energieniveau des Menschen, falscher Sex tut dies nicht.

Hier stellt sich nun manchem vielleicht die grundsätzliche Frage: Warum ist das Energieniveau überhaupt so fundamental wichtig ?
Und das hat damit zu tun, dass unser Unterbewusstsein Energie benötigt um uns alle unsere Ziele, Wünsche und Absichten die wir haben, erfüllen zu können, beziehungsweise zum Auflösen/Überwinden unserer Blockaden die unseren Zielen entgegenstehen. Also auch unser höchstes Ziel (uns weiterzuentwickeln) benötigt Energie. Wir sind zwar Schöpfergötter, aber trotzdem benötigt dieser Schöpfungsprozess Energie. Und damit meine ich jetzt nicht die Geburt eines Kindes, sondern die Geburt all deiner Ziele und Wünsche in die Realität deines Lebens hinein. All dies benötigt Schöpfungsenergien, und natürlich, desto höher unser Energieniveau dieser feinstofflichen Energien ist, desto leichter und mehr werden sich unsere Wünsche erfüllen können, desto qualitativ besser wird unser Leben sein, weil desto mehr wir unser Ziel uns geistig weiter zu entfalten erreichen, desto mehr sind wir im Fluss mit dem großen Göttlichen.

So führt Sexualität auf eine ganzheitliche Weise zu einer höheren Lebensqualität indirekt in allen Lebensbereichen für beide Partner. Und ja, dies betrifft natürlich auch Heilungsprozesse, welche ebenso viel feinstoffliche Energie benötigen, damit sie überhaupt stattfinden können. Dies alles kann mithilfe der Sexualität erreicht werden, aber eben nicht mit traditionell "herkömmlichem Sex", weil mit der verbreiteten üblichen Sexualität ja immer ein immenser Energieverlust einhergeht. Am ehesten findet man diese Ausrichtung der Sexualität auf das höchste göttliche Ziel im Tantra. Notwendig sind also neue Sichtweisen, die Sexualität und Heilung als eine Einheit begreifen. Und davon sind wir aber noch weit, weit entfernt. Wenn du heute zu einem Arzt, Heilpraktiker oder Geistheiler gehst - wer befragt dich denn nach deiner Sexualität ? Obwohl es doch offensichtlich wäre, dass dies der markanteste Teil des Lebens eines Menschen ist..
Wenn die Sexualität auf das höchste Ziel der Heilung ausgerichtet wäre, dann wäre dies eine enorme Energiequelle für Heilungsprozesse, die ansonsten wegen Energiemangel gar nicht ablaufen können. Die Grundlagen für eine solche heilsame Sexualität sind in diesem Tantra Ebook detailliert dargestellt.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Anika schrieb am 26.3.2021:

Hallo Andreas, ich bin mit einem sehr lieben, attraktiven Mann befreundet der Freundschaft plus mit mir (aus) leben möchte. Ich bin verheiratet und habe Angst, dass ich mich in den Mann verliebe. Er sagt, dass steht zwischen uns. Ich werde für ihm abgeschlossen sein, wenn er mit mir geschlafen hat, weil sonst bleibt es für ihn offen. Ich habe Angst, dass ich dann die Freundschaft auch verliere. Mittlerweile streiten wir so oft und er verlangt entweder Sex mit Freundschaft oder nichts. :-(

2. Andreas schrieb am 26.3.2021:

Hallo Anika,
..bin verheiratet und habe Angst, dass ich mich in den Mann verliebe
ja, und das kommt daher weil du in dir Anteile hast die dir dieses verliebt sein verbieten.
So musst du mit einem gedrosselten Herzchakra leben weil diese inneren Anteile dies erzwingen. Das können zum Beispiel Glaubenssätze sein dass du nicht mehr als einen Mann gleichzeitig lieben darfst (oder kannst) usw.. mehr findest du zb hier.
Mittlerweile streiten wir so oft
dieser Streit im Außen ist ein Spiegel des Konflikts/Streits in dir zwischen diesen verschiedenen inneren Anteilen in dir. Die Unharmonie in dir wird da sichtbar. Ohne eine innere Arbeit zb an deinen Glaubenssätzen kommst du da nicht raus.

lg von Andreas

3. Anika schrieb am 28.3.2021:

Hallo Andreas, danke für die Antwort. Ich habe mir bisher immer gestattet, mich zu verlieben, diese Gefühle zu spüren und es belebte mich, es veränderte mich. Ich finde es herrlich. Es kommt aber nie zu Intimität. Ich habe zu viel Angst, bin eifersüchtig, besitzergreifend, dann überfordert und nicht mal im Stande die Stamm Beziehung zu führen. Zumindest war das mit 20 Jahren so. Ich hatte auch Angst, dass der neue Mann Ansprüche stellt... Selbst wenn ich an meinen Glaubenssätzen arbeite, ich glaube das ich mir Intimität mit anderen Menschen nicht erlauben kann... Weil ich vlt meinen Mann damit verletze.... Das will ich nicht. Oder denke ich falsch/zu eng? Vielen Dank für deine Hilfe

4. Andreas schrieb am 28.3.2021:

Hallo Anika,
ja, so wie es jetzt ist, entspricht es deinen aktuellen Glaubenssätzen und Ängsten usw. Wenn du es anders haben willst, dann musst du an dir arbeiten und auflösen was dich blockiert und neu entscheiden. Einen anderen Weg gibt es nicht..

lg von Andreas

5. Anika schrieb am 17.5.2021:

Hallo Andreas,
Da hast du recht und ich arbeite dran. Ich habe noch eine Frage :ich habe Angst meine Lust anzunehmen und zu erfahren, zu erleben, mich zu bewegen, obwohl ich die Lust spüre. Da kommt der Kopf und scham dazu. Scham, was wird der andere v9n mir denken, was ist wenn ich mich blamiere... Vlt beweg ich mich falsch ezc. Solche Bewertungen gehen durch meinen Kopf und er ist stärker und so komme ich nie zum Orgasmus oder kann mich nicht verlieren... Wie kann ich diese Thematik angehen, dass der Kopf in den Hintergrund tritt und ich aus meiner komforzone raus komme und den Körper doch dazu bringen kann, dass er das tut was seine Natur ist....
Vielen lieben Dank für deine Mühe!

6. Andreas schrieb am 18.5.2021:

Hallo Anika,
Du hast also zuviel Energie im Kopf und so gibt es zwei Möglichkeiten, entweder du sendest diese Energie weiter zum Mann (=tantrischer Energiekreis) oder du sendest diese zu viele Energie in deinem eigenen Körper nach unten, wie zb hier beschrieben.

lg von Andreas

7. Anika schrieb am 30.5.2021:

Hallo Andreas,
Ich lasse mich langsam auf das Thema Loslassen ein um meine Sexualität besser zu leben. Wenn mich ein anderer Mensch streichelt als mein Mann, dann spüre ich wie ich diese Gefühle blockiere, weil ich schlechtes Gewissen habe und weil ich Angst habe mich durch Sexualität an den neuen Menschen zu binden.
Angst vor Verliebtheit, Bindung...

Ich möchte mich gerne im Kopf und Herzen frei fühlen und nicht ständig an ihm denken,wenn ich zu Hause bin.

Danke für deine Antwort!

8. Andreas schrieb am 30.5.2021:

Hallo Anika,
ja, das sind Liebesverbote denen wir uns unterworfen haben, Glaubenssätze die in uns wie Verbote wirken und dadurch ein schlechtes Gewissen erzeugen.

lg von Andreas

9. Anika schrieb am 03.7.2021:

Hallo Andreas,
Warum mögen fast alle Männer oral Sex (wenn Frauen es bei Männern machen)? Danke für deine Antwort

10. Andreas schrieb am 03.7.2021:

Hallo Anika,
Das ist Ausdruck unserer verkopften Gesellschaft.
Ich hab das hier im letzten Abschnitt genauer beschrieben warum sich bei solchem oralen Sex niemals ein guter heilender Energiefluss ergeben kann - und ohne einen göttlichen Energiefluss bleiben letztlich beide Beteiligten immer in einem Energiemangel zurück..

lg von Andreas

11. Fantasie schrieb am 05.7.2021:

Hallo Andreas,
wie ist das, wenn frau grundsätzlich das Interesse an Sex verloren hat, (zum Beispiel nach der Geburt eines Kindes), aber damit zufrieden ist und das gar nicht ändern will? Meinst du, sie kann oder will sich nicht weiterentwickeln oder tut dies einfach auf eine andere Art?

12. Andreas schrieb am 05.7.2021:

Hallo,
Das kann zb daher kommen dass unbewusste Glaubenssätze in ihr wirken die besagen dass man Sexualität nur zum Kinder bekommen leben darf. (Alles was geschieht wird ja von unserem Glauben gesteuert..)

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen