Menschen die in Angstfeldern drinhängen

Angst basiert immer auf dem gelogenen Glauben man sei sterblich und ohne göttliche Macht und Kraft. Wann immer wir Angst haben sind wir immer aus unserer Göttlichkeit herausgefallen. Wir haben dann immer vergessen, dass wir diese Angstsituation selbst erschaffen haben und dass wir mit genau denselben göttlichen Kräften auch eine Lösung aus dieser Situation erschaffen könnten.

Wenn man tief sitzende verdrängte Ängste in sich trägt dann hängt man automatisch auch mehr oder weniger in allerlei anderen Angstfeldern drin, weil einfach die Resonanz eine Bindung erzeugt. Solchen Angstfeldern kann man sich dann stellen oder auch nicht. Wenn man sich ihnen aber nicht stellt, dann kann man ihnen auch nicht entkommen, weil entkommen kannst du einem Angstfeld nur, wenn du deine Einstellung dazu veränderst und dies wiederum geht nur wenn du dich mit dem Angstfeldthema auseinandersetzt. Gerade weil aber dieses Thema Angst macht meiden viele, sehr viele Menschen diese Auseinandersetzung. Es ist in unserer Gesellschaft Normalität dass man Angstthemen vermeidet und es ist dadurch auch zur Komfortzone der allermeisten Menschen geworden in dieser Vermeidungshaltung zu verharren. Das heißt, der Mensch hängt energetisch voll drin in seinem Angstfeld, weigert sich aber sich damit auseinanderzusetzen und diese Verweigerungshaltung ist gleichzeitig seine Komfortzone geworden, weil er es schon so lange so tut und es sich schon gar nicht mehr anders vorstellen kann. Er fühlt sich aufgrund der Vertrautheit wohl in seinem Angstfeld zu leben. Ein Extrembeispiel wären Slumbewohner die sich an eine Umgebung die aus Angst vor Bandenkriminalität geprägt ist so sehr gewöhnt haben, dass es ihre Komfortzone geworden ist. Das ist übrigens bei fast jedem Mensch der (dauerhaft) arm ist so, dass er sich an die Angstfelder die ihn umgeben regelrecht klammert und sie auf gar keinen Fall loslassen würde, selbst wenn man ihm Millionen dafür böte, wie gesagt ganz einfach weil das Angstfeld zur Komfortzone geworden ist.

In Deutschland haben wir ganz andere Angstfelder als in einem Slum, aber das Prinzip ist trotzdem immer dasselbe. Hier sind es unter anderem Angstfelder die jahrhundertelang aufgebaut wurden, und zwar die Angst nicht mehr zur Gemeinschaft dazu zu gehören, also ausgestoßen zu sein. Hier in Mitteleuropa war das über viele Jahrhunderte hinweg im Zusammenhang mit der christlichen Kirche. Wer hier auch nur in den Verdacht geriet anders zu denken, der wurde nicht nur aus der Gemeinschaft verbannt, sondern sogar in ganz vielen Fällen umgebracht. So gab es in jener Zeit etwa 500000 Hexenmorde. Und wenn man bedenkt, wie wenig Menschen damals überhaupt gelebt hatten so ist dies ein irre hoher Prozentsatz der da getötet wurde. Solche Angstfelder prägen sich natürlich tief ins morphogenetische Feld hinein und wie man unschwer erkennen kann ist dieses Angstfeld auch heute noch voll präsent und aktiv.
Gerade in Deutschland können wir dies auch heute tagtäglich erleben, dass Menschen sich nicht trauen die von oben verordneten und mithilfe der heutigen Mainstream Medien verbreiteten Meinungen zu hinterfragen. Weil bereits das Hinterfragen aktiviert bei vielen dieses übermächtige Angstfeld nicht mehr dazu zu gehören. Dabei ist es völlig egal wie schwachsinnig diese verbreiteten Geschichten sind, da wird alles geglaubt, Hauptsache man muss sich nicht mit dem Angstfeld und damit indirekt mit der eigenen Angst welche die Resonanz zum Angstfeld erzeugt, auseinandersetzen. Selbst wenn die Geschichten noch so idiotisch sind, zum Beispiel dass Aluminiumflugzeugchen durch Stahlträger hindurchfliegen könnten oder dass Terroristen eine ernstzunehmende Gefahr darstellen würden, die Wirkung dieses Angstfeldes ist übermächtig. Sie verhindert das sachlich nüchtern logische Denkvermögen dieser Personen. (Wieviel Deutsche sind im letzten Jahr durch Verkehrsunfälle gestorben ? Wie viele durch Alkohol ? und wie viele durch Terroristen ? Diese Menschen haben keine Chancen mehr logisch zu denken, sie lassen sich von ihren Ängsten wie mit Ringen durch die Nase führen und melken und manipulieren.)

So bewirkt also dieses Angstfeld in Deutschland, dass bei ganz vielen Menschen so eine Art innere Klappe fällt sobald jemand etwas sagt, was nicht dem Mainstream entspricht. Sie sind dann sofort gefangen in ihrem eigenen Angstkäfig. Sie können dann nicht mehr klar denken, im Gegenteil ihr logisches Denkvermögen bricht sofort zusammen, sie wehren alles ab, sie blocken alles ab, sie können nicht mehr hinhören. Durch ihre (unbewusste) Angstüberflutung werden sie automatisch in eine so enge innere Geisteshaltung versetzt, dass sie teilweise auch in real die Worte der anderen Person tatsächlich nicht mehr hören. So stark ist dieser Angst-Schutzmechanismus wirksam ! Sie nehmen eine Geisteshaltung ein, als würden sie ihre Arme verschränkt vor ihrem Körper halten, sich zusammenkauern, sie sind nicht mehr offen für die andere Person, verschließen sich vor der Wahrheit der anderen Person. Lassen die andere Person ihre Worte nicht mehr aussprechen, nehmen ihr das Recht auf freie Rede, nehmen ihr das Recht auf freie Meinungsäußerung, ja, sprechen ihr sogar das Recht ab selber zu denken.

Kurzum, sie glauben, dass sich alle anderen ihren Ängsten unterordnen müssten. Sie glauben sie hätten das Recht aufgrund ihrer Ängste andere manipulieren zu dürfen, sie glauben sie hätten das Recht aufgrund ihrer Ängste andere dazu zwingen zu dürfen an dieselben Lügen zu glauben, die sie selber auch glauben. Bleiben wir grad mal am Beispiel mit den Aluminiumflugzeugen, die glauben tatsächlich bloß weil sie Angst vor der Wahrheit haben, dürften sie andere dazu zwingen zu glauben, dass Aluflugzeuge durch Stahlträger hindurchfliegen könnten... Und das ist ja nur ein Beispiel, aber ich nehme es gerne, weil es gerade dazu mittlerweile über 30000 Physiker, Ingenieure, Architekten und andere Wissenschaftler gibt die in gemeinsam veröffentlichten Publikationen und Manifesten offen sagen dass es nicht geht, dass ein Flugzeug welches eben zum größten Teil aus Leichtmetall besteht nicht durch solche Stahlträger hindurch fliegen kann aus denen Wolkenkratzer gebaut sind. Dieses Beispiel zeigt das sehr deutlich wie hier absolut jegliches logisches Denken durch das Angstfeld mit dem diese Person verbunden ist, ausgeschaltet wird. Sie ist aus Angst heraus nicht mehr in der Lage zu denken und muss darum die krassesten Schwachsinnigkeiten blind glauben nur weil sie dem Mainstream entsprechen, sie ist blind vor Angst. Das Angstfeld hat sie in den reinen Schutz-Instinkt-Modus geschaltet, und aus diesem Modus heraus manipulieren sie dann alle anderen. Sie bestimmen über welche Themen andere zu reden haben, bzw über welche Themen andere nicht reden dürfen. Andere dürfen die eigene Meinung nicht mehr aussprechen, wenn diese Meinung in ihnen auch nur im entferntesten ihre Ängste oder die Angstfelder antriggern, deren Opfer sie selber sind. Ihre Manipulationsmethoden bestehen meist aus:

Und die Frage lautet nun natürlich:

Wie kann so jemand sich wieder aus einem solchen Angstfeld befreien ?

Die Antwort ist recht einfach und logisch: Die Person muss diejenigen Ängste in ihr selbst auflösen, welche sie in Resonanz zu diesem übermächtigen Angstfeld gebracht haben.
Dies kann sie zwar durch bewusste Arbeit tun, aber aufgrund ihrer Ängste und Komfortzonenmustern tut sie ja alles um gerade der Bearbeitung dieser Themen auszuweichen. Das heißt freiwillig wird das eher nie stattfinden. Aber trotzdem wird sie irgendwann automatisch vom Leben dazu gezwungen, und das passiert einfach aufgrund der Resonanzgesetze: Nämlich durch ihre Angst erzeugt sie in ihrem Leben haargenau diejenigen Situationen die sie selber braucht um sich eben doch mit ihren Ängsten auseinanderzusetzen. Das Leben ist selbstheilend. Man braucht solchen Menschen also keine Heilungsangeboten machen, im Gegenteil durch deine Hilfe und deine positive (angstfreie) Energie verhinderst du sogar noch dass sich deren Angstfelder und damit deren Lernaufgaben manifestieren können !

Wir sind ja immer gut erzogen und wollen anderen helfen - aber die schnellste Hilfe ist da tatsächlich dass du sie ihrer Lernaufgabe überlässt und dich deinem eigenen positiven angstfreien Leben zuwendest. Man soll sich da nichts vormachen über die Ursachen. Menschen stecken in solchen Angstfeldern drin weil sie diese in früheren Leben selbst erschaffen haben. Darum müssen sie in diesem Leben selbst Opfer solcher Felder sein.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Frieda W. schrieb am 20.4.2020:

Hallo Andreas, mich überfällt Nachts häufig ein Angstfeld. So wie gerade im Moment. Ich werde dann ganz eng in der Brust . Es kommen Bilder und Gefühle, lebendig begraben zu sein oder in einem Kerker ohne Licht und Fenster zu sein. Es schraubt sich dann Panik und Ohnmacht hoch und die Hoffnung, dass man schnell stirbt und alles schnell vorbei ist. Ich habe schon sehr oft versucht, nach den ersten Impulsreaktionen, dass ganze durchzufühlen, Doch es zeigt sich immer wieder. Woran könnte das liegen und mit was bin ich da verbunden? VG Und lieben Dank

2. Andreas schrieb am 20.4.2020:

Hallo Frieda,
Hast du schon eine Vergebungsarbeit gemacht, also allen vergeben die an solchen (erinnerten) Situationen schuld sein könnten ?

lg von Andreas

ps: sehr gut bei Angstfeldern, siehe auch diese Übung

3. Frieda W. schrieb am 21.4.2020:

Lieben Dank für den Tip. Ich werde das versuchen. Es muss auf jeden Fall stark im Unbewussten liegen, da ich ein Mensch bin, der nie böse auf jemanden ist , egal was er getan hat. Ich berücksichtige gern viele Perspektiven, wieso ein Mensch so und so handelt. Und bei größeren Geschichten sind ja auch alle Seelen einverstanden. Ich wünsche mir sehr , dass die Vergebungsarbeit klappt, obwohl ich solche Gefühle, wie Hass und Wut kaum noch an mir erlebe. Auch wenn die Angstattacken ein wahrer Abgrund sind und auf einen Schlag das ganze Leben verändern können, wollen sie mir noch irgendwas sagen wahrscheinlich. Bin gespannt auf meine weitere Reise. Habe das Gefühl, dass es erst stark damit losging, als meine Oma vor zwei Jahren gestorben ist. Meine Bindung zu Ihr war jedoch normal. Vielleicht besteht da ein Zusammenhang. Viele liebe Grüße und Danke

4. Andreas schrieb am 22.4.2020:

Hallo Frieda,
ja, das kann schon sein, dass der Tod der Oma das Thema aktiv getriggert hat.
Vergebung betrifft da natürlich (wie immer) auch dich selber. Also dir vergeben, dass du dir eine solche Situation kreiert hast, und dass du in Panik warst und dass du dadurch diesen Tod evt schlecht durchleben konntest, usw..
und alles schnell vorbei ist
Vielleicht gibt es aus diesem damailgen Leben noch mehr was es zu befrieden gilt. Dies kann ja auch eine Ursache sein warum diese Erinnerung wieder kommt. Sie wäre dann nur der dir bewusste Erinnerungsfetzen der dich mit dem Leben verbindet und den dein Unterbewusstsein dir zeigt um dich aufzufordern da noch genauer hinzuschauen.

lg von Andreas

5. Sandra schrieb am 22.9.2020:

Hallo,

Ich möchte mich dazu äußern. Auf der einen Seite ist es sehr klar und richtig. Das, was man aussendet kommt zurück.
Jetzt ist es aber so, dass manche Menschen trotz intensiver Selbstarbeit, immer wieder mit dem Leben konfrontiert werden, auch wenn der Wunsch und die Arbeit an sich selbst das höchste Ziel ist. Nämlich sich den Ängsten zu stellen. Ich habe es gemacht, dennoch ist es unfair und zu sagen, dass man sie ihren Lernfeldern überlässt.

Was denkst DU wie es einem geht, der wirklich und wahrhaftig liebend sein möchte, aber die Urangst einem im Nacken sitzt, festgefahrene Muster immer wieder hochbrechen (z.B wie bei einem Tourette)...und dann kommt von Dir die Aussage (und ich denke es sind sehr viele die so denken wie Du) man muss sie ihren Lernfeldern überlassen...

Denkst Du, dass ich z.B freiwillig unter Angst stehe. Ich habe seit 10 Jahren ALLES versucht um Sie anzunehmen, dass ich ruhiger werde, liebend... War bei Heilern, sonstwas alles mögliche TCM, Aufstellung, Glaubenssätze lösen.... Es ist nicht NUR DAS. Das kann ich Dir sagen..

UND ES IST VERDAMMT BEWERTEND, was DU schreibst

6. Andreas schrieb am 22.9.2020:

Hallo Sandra,
ob du freiwillig unter Angst stehst, oder ob es unfair ist, das ist nicht unbedingt wesentlich weil du ja sowieso gar keine andere vernünftige Möglichkeit hast als daran zu arbeiten es aufzulösen.

lg von Andreas

1 Kommentar ist noch nicht freigeschaltet.


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen