Naivität

Naiv zu sein, bedeutet unschuldig wie ein Neugeborenes zu denken.
Was ist nun aber dieser Unterschied zwischen dem Denken oder dem Bewusstseinszustand eines Neugeborenen und eines Menschen der schon länger hier inkarniert ist ? Das ist einfach, das Neugeborenen denkt noch mehr in der Art wie es dem Denken im "Jenseits" entspricht. Der Unterschied zwischen dem Diesseits und dem Jenseits ist ja, dass wir hier zusätzlich die materielle Ebene haben: Wir haben hier eine zusätzliche Ebene, die andere Ebenen überdecken oder verdecken kann, wenn wir unseren Fokus alleine auf diese materielle Ebene richten. Wo immer aber etwas verdeckt ist, da ist diese dann ja verdeckte Wahrheit nicht mehr sichtbar und dadurch wird plötzlich eine Lüge möglich. Im Jenseits sind Lügen und Selbstbelügungen nicht möglich, weil es nicht möglich ist dass etwas verdeckt wird, da ist sozusagen alles durchscheinend. Gerade weil das Selbstbelügen dadurch nicht möglich ist, gerade dadurch wird es ja erst möglich im Jenseits einen Seelenentwicklungsplan für das nächste Leben zu gestalten. Würden wir uns auch im Jenseits über unser wahres Sein belügen, dann könnte auch kein guter Seelenplan gefasst werden, usw. Jedenfalls kommt ein Neugeborenes immer aus dieser Welt wo Lügen nicht funktioniert weil alles leicht durchschaubar ist, weil es die Schatten der materiellen Welt nicht gibt. Jeder neugeborene Mensch muss sich also erst wieder daran gewöhnen, dass hier Lügen und Betrügen möglich ist und auch tatsächlich in unendlichen Varianten gelebt und praktiziert wird. So lange ein Mensch also noch nicht erkannt hat dass Lügen und Betrügen in dieser Welt stattfindet, so lange gilt er als naiv.

Was verhindert nun aber dass so viele Menschen dieses Lügen in dieser Welt gar nicht erkennen, also voll naiv sind selbst wenn sie schon erwachsen sind und es doch eigentlich längst erkannt haben sollten ? Das betrifft ja nicht nur das kleine Individuelle, nein es betrifft auch riesige Großereignisse, zb warum durchschauen so viele Menschen nicht die Maskenlüge wo diese doch so grobporig sind dass die angeblichen Viren selbst dann noch hindurchgehen würden wenn sie tausend mal größer wären als sie angeblich sind. Oder warum erkennen so viele Menschen nicht die 911 Lügen wo doch ein Hochhaus aus Stahl gar nicht im freien Fall zusammenfallen kann, oder warum glauben so viele Menschen an die Mondlandung obwohl sie schon längst als Fakeinszenierung enttarnt wurde. Ein kleines Baby glaubt was andere sagen, weil es ist noch naiv, aber ein erwachsener Mensch müsste nicht mehr naiv sein. Warum ist er es es trotzdem so oft ? Und die Antwort liegt in seinen geistigen Programmen: Er ist noch deswegen naiv, weil er es sich so programmiert hat. Er kann viele Lügen einfach deswegen nicht durchschauen, weil er sich programmiert hat dass er Lügen nicht durchschauen kann. Und das hat er deswegen getan weil es Lügen gibt die er gar nicht durchschauen will, und zwar sind das Selbstbelügungen die er unter keinen Umständen selbst erkennen will, weil an diesen Selbstbelügungen will er krampfhaft weiterhin festhalten. Und genau durch dieses Verhalten programmiert er sein Unterbewusstsein darauf dass es glaubt er wolle Lügen nicht durchschauen können. Und genau das liefert ihm sein Unterbewusstsein dann: Er kann dann viele Lügen tatsächlich nicht mehr durchschauen, selbst wenn sie noch so offensichtlich sind. Man fragt sich da dann zum Beispiel wie dumm muss ein Mensch sein, dass er glaubt eine Ausgangssperre für Einzelpersonen könne einen angeblichen Virus eindämmen, aber diese Form der Dummheit ist ganz einfach selbst programmiert durch den Befehl ans eigene Unterbewusstsein die eigenen Selbstbelügungen nicht aufzudecken. Und das Unterbewusstsein projiziert dies dann auch auf Lügen anderer Menschen, weil im erweiterten Sinne ist natürlich zb auch der Glaube an eine Mondlandung eine Art Selbstbelügung.
Solche Selbstbelügungen können übrigens auch aus familiensystemischen Verstrickungen resultieren, weil wenn man zb die Rolle eines verstorbenen Familienmitgliedes mitübernimmt, dann ist da immer die Selbstbelügung enthalten dass dies der Sinn deines Lebens sei - und aus Sicht der Seele, aber auch dem Unterbewusstsein ist das sogar eine richtig große Lüge, ja, eine lebensentscheidende Lüge !

Wer also Selbstbelügung in großem Stiele praktiziert wird dadurch zwangsläufig anfällig für Lügen anderer, er kann sie nicht mehr als Lügen erkennen, weil das eigene Unterbewusstsein glaubt man wolle Lügen nicht erkennen und weil es dann entsprechend deinen Fokus steuert. (Schließlich kontrolliert das Unterbewusstsein zu 100% den eigenen Fokus!) So werden dann also Lügner ganz leicht zum Opfer von anderen Lügnern - das ist das Karmagesetz.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Hannah schrieb am 19.3.2021:

So lange ein Mensch also noch nicht erkannt hat dass Lügen und Betrügen in dieser Welt stattfindet, so lange gilt er als naiv.

Und wenn ich mir dessen bewusst bin, dass es lügen und betrügen auf diesem Planeten gibt... und ich trotzdem immer wieder an das Gute glaube? Und dadurch immer wieder verarscht und benutzt werde? Dann bin ich vermutlich einfach blöd im Kopf oder? :-(

Was das Weltgeschehen angeht (911, Politik,..) bin ich absoluter "Verschwörungstheoretiker", ich glaube in der Außenwelt gar nichts mehr. Aber im zwischenmenschlichen... puh ... Lügen durchschaue ich in der Regel rasch, mein Bauchgefühl ist oft sehr richtig und trotzdem denk ich mir dann "neee, warum sollte jmd zu MIR so scheisse sein?" .. ja haha.. zack wieder verarscht worden. Und dann denk ich mir, ich habs doch gewusst... ich ERKENNE Lügen und bin trotzdem noch naiv und gutgläubig. Hilfe.

War schon bei fünf Familienstellen, gehe seit 1 Jahr zur Gesprächstherapie, war mehrmals bei der Hypnose, hatte "innere Kind" Begegnungen und habe mich intensiv mit meinem Geburtshoroskop und Astrologie auseinander gesetzt. Und dennoch bin ich einfach "zu nett".... erst heute sagte ein Kollege zu mir "Ich bewundere dich, wie du da so ruhig bleiben kannst"... als hätte ich keine Boshaftigkeit in mir, und die andere sehen, spüren und wissen das und nutzen meine fürsorgliche und friedliche Art aus. Und andererseits kann ich sehr wohl boshaft sein, zumindest in meinen Gedanken^^... aber ich lebe es nicht im außen, kann ja schlecht jmd eine aufs Maul hauen.

Wo zur Hölle liegt den mein Problem :-( ? Und noch wichtiger: Was kann ich tun um aus diesem Kreislauf rauszukommen??

P.S.: Bin Zwillinge, AC Waage und Mond im Steinbock.

2. Andreas schrieb am 20.3.2021:

Hallo Hannah,
ja, du musst dich natürlich von solchen Menschen trennen die dich benutzen oder gar betrügen. Wenn du glaubst du könntest ein gutes Leben haben mit solchen Menschen dann belügst du dich selber.
Von solchen Menschen musst du dich auf der geistigen Ebene trennen, so dass da keine negativen Energien mehr bei dir ankommen. Siehe auch Kommentar 465 hier.

lg von Andreas

3. Fanny schrieb am 23.6.2021:

Hallo Andreas
Hatte gerade ein Konflikt mit einem Freund, eigentlich im Aussen, eine Kleinigkeit, aber innerlich bin ich echt auf der Palme gewesen. Immer wenn wir uns treffen, kommt er zu spät, oder schreibt den Treffpunkt strasse ohne Nummer hin, oder liest falsche Zeit.... Mich ärgert es. Noch dazu die Aussage er hat sich impfen lassen. Ich bin dann einfach gegangen. Bin enttäuscht, dass er unachtsam ist und obwohl er so klug ist, lasst er sich impfen.
Ich kann es nicht fassen.
Parallele zu meiner Kindheit fand ich in dem Verhalten: meine Familie hat mich auch nicht gesehen, nicht gehört, entwertet.
Ich beweinte den Schmerz, versuchte abfließen zu lassen. Es ist wie in der Kindheit: obwohl ich verletzt werde, gehe ich nach einiger Zeit immer wieder hin. Warum? Diese kindliche Sehnsucht, die Eltern werden sich bessern, hab ich nicht mehr. Aber wie kann ich mir selbst diese Be-Achtung schenken damit die Wunde vernarbt?
Obwohl ich so viel an mir arbeite, suche ich immer wieder im Aussen Projektionen. Es ist mühsam
Danke für das Lesen und deine Assoziationen. Lg fanny

4. Andreas schrieb am 23.6.2021:

Hallo Fanny,
ja, zuspätkommen ist eine Form von Missachtung. Und so wie er andere missachtet, so missachtet er aber auch sich selber - so ist es seine gerechte Strafe dass er durch die Missachtung seiner Gesundheit sich nun selber bestraft hat.
Aber wie kann ich mir selbst diese Be-Achtung schenken damit die Wunde vernarbt?
Einerseits durch Vergebung (auch dir selber dass du dies hast mit dir machen lassen).
Andrerseits aber auch indem du dir die Vorteile klar machst die dies hatte.
Wenn man nicht beachtet wird kann man schließlich Dinge tun die man ansonsten gar nicht tun könnte, oder man hat mehr Ruhe vor anderen usw.. Anerkenne die Vorteile und komme damit in einen inneren Frieden.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen