Epilepsie

Wenn Angstspeicherungen sich im Gehirn festsetzen und wenn der Betroffene dann so sehr zum Gefangenen dieser Ängste wird, dass er nichts mehr aus seinem Gehirn (keine Gedanken, keine Gefühle) in seinen restlichen Körper hinausfließen lässt, dann haben wir die Voraussetzungen für Epilepsie. Dabei sind diese Angstspeicherungen natürlich unbewusst, sie können teilweise sogar aus früheren Leben stammen. Wegen seiner (unbewussten) Ängste versucht der Betreffende (unbewusst) alles in seinem Gehirn zu kontrollieren und festzuhalten. Dadurch kann nichts mehr frei fließen und eben insbesondere der Energie- und Gefühlsfluss in seinen Körper hinunter ist energetisch total gestört. Er ist ganz und gar ungeerdet und in seinem Gehirn bauen sich immer höhere Spannungen auf, die sich natürlich zwangsläufig immer wieder entladen müssen. Das ist dann der epileptische Anfall. Hier bekommt der Epileptiker die Körperbotschaft, dass er es eben doch nicht kann alle seine Energien (zb Emotionen wie Ängste, Wut, usw) in seinem Gehirn festzuhalten. Sein Körper zeigt ihm was dann passiert wenn er zuviel angestaut hat, seine Energien verteilen sich unkontrolliert im Körper und es tritt genau das Gegenteil von dem ein, was er wegen seinen Angstprogrammen erreichen will, nämlich die totale Kontrolle über seine Gefühle, die er ja nicht in seinen Körper fließen lassen möchte, weil sie im Körper dann für ihn fühlbar wären. (Im Gehirn sind Gefühle nicht fühlbar, hier sind sie sozusagen eigesperrt.)

Damit sich Gefühle (wie zb unbewusste Ängste) aber auflösen beziehungsweise transformieren können müssen sie aber durch den Körper fließen, da sie nur so zu den Chakren mit ihrer Transformationskraft kommen können.

Epilepsie heilen

Natürlich sitzen bei Epilepsie diese Muster die Emotionen im Gehirn kontrollieren und festhalten zu wollen, tief, sehr tief. Meist hat der Betreffende sogar schon in früheren Leben dieses Muster gelebt, das ist also eine große Veränderung im Bewusstsein des Betroffenen wenn er es schafft aus diesen Mustern auszusteigen. Das ist eine Lebensaufgabe, nichts was man mal eben so nebenbei erledigt. Dies wäre auch das erste was es anzuerkennen gilt, nämlich dass man sich dafür Zeit und Raum geben muss. Man sollte also aus allen Teilen des bisherigen Lebens aussteigen die allzusehr den Verstand, den Kopf, das Kopfdenken beanspruchen. Weil um an diese Energie der verdrängten Angstspeicherungen ran zu kommen muss der Verstand erst einmal weichen, seine Kontrolle muss gehen. Hierfür sind die Anfälle nützlich, weil hier erfährt der Betroffene ja genau jenen Zustand den er herbeiführen muss, nämlich den Zustand in dem sein Verstand keine Kontrolle mehr hat. Nur unter Umgehung seines Verstandes kann er fühlend wieder an seine Angstspeicherungen kommen (und an diese muss er aber kommen, weil sie als Ursache der Epilepsie ja aufgelöst werden müssen). Teil seiner Lernaufgabe ist es also dies zu üben. In der Praxis kann er zb mal schauen, wo versuche ich mein Leben (oder Andere) zu kontrollieren - und dann für Übungszwecke diese Kontrolle bewusst loslassen !
Die unterschiedlichen Formen der Epilepsie ergeben sich nur aus den angestauten unbewussten Gefühlen und den blockierten Energiebahnen im Körper. Da wo es besonders zuckt, da sich die Blockaden besonders groß. Oder zb jemand der sich auf die Zunge beißt, da ist wahrscheinlich (unter anderem) ein Sprechverbot am Wirken, usw. Energetisch kann man also aus der Art der Anfälle ableiten wo im Körper die Energieblockaden besonders hoch sind und gezielt dann an diesen Körperbereichen arbeiten (zb gezielt die Energiebahnen zwischen Gehirn und diesen Körperbereichen freiatmen oder andere Heiltechniken anwenden).

Das Ziel des Weges den man zur Heilung einschlagen muss wäre also dass man diese unbewusste angstgesteuerte Kontrolle über sein Leben aufgibt und sein Leben und alle Details seines Lebens an das höhere göttliche Selbst übergibt. Kontrollsucht durch Vertrauen in das Leben ersetzen. Dabei muss das Angstego im Kopf sterben damit die Verbindung im Körper vom Gehirn zur Wurzelchakra wieder frei wird, und es müssen auch alle Verbote (Glaubenssätze usw) sterben die verhindern dass man sich mit dem Wurzelchakra mit der Erde und dem Göttlichen der Realität verbindet.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Anka schrieb am 20.8.2020:

Vielen Dank,Andreas!
Ich liege jetzt im KH und werde mich mit den Angstspeicherungen beschäftigen,diese ansehen.
Bei mir kam der Anfall durch Licht/Schatten/Effekt -Lichtreize.
Ich spende Dir heute einen Dank per PayPal.
Anka

2. Andreas schrieb am 20.8.2020:

Hallo Anka,
ja, der letzte Auslöser, der dann ja nur den letzten Tropfen bildet der das Fass zum überlaufen bringt, kann (muss aber nicht) Rückschlüsse zulassen. Wie gesagt, eher der Verlauf des Anfalls.

lg von Andreas

3. Mariposa schrieb am 01.9.2020:

Hallo Andreas,
weisst du wie sich der Hintergrund bei Tieren verhält. Ich habe einen Kater( mittlerweile 12 Jahre), der mit einem Jahr plötzlich seinen ersten epileptischen Anfall hatte, danach immer wieder in Abständen.Die medikamentöse Einstellung hat etwas gedauert. Seit damals bekommt er nun täglich Tabletten.Für einen andere Lösung war/bin ich mir zu unsicher.
Danke für eine Antwort.

4. Andreas schrieb am 02.9.2020:

Hallo Mariposa,
ja, auch bei Tieren können sich Angstanteile im Gehirn festsetzen, so groß dass sie quasi ein Eigenleben entwickeln (=unkontrollierte Zuckungen).
Das kann man dann übrigens auch als Fremdbesetzung bezeichnen. Je nach dem wie das Karma aussieht, kannn man natürlich (bei Mensch und Tier) auch mit Energieheilung erfolgreich sein.

lg von Andreas

5. Blümchen schrieb am 11.9.2020:

Hallo Andreas, danke für den tollen Artikel.
Ich hatte in jungen Jahren Epilepsie bin 25 Jahre anfallsfrei nehme immer noch die Medikamente zur Sicherheit für mich.
Dieser Artikel zeigt mir an was ich arbeiten sollte." Kontrolsucht "
Am liebsten würde ich alles kontrollieren, Partner, Mutter, Freunde usw.
Ich will lernen Vertrauen zu haben.
Durch diese Kontrolle die ich schon vor einem Ereignis an Tag lege laufe Dinge völlig anders.
Daher danke mir sind dadurch Dinge klarer geworden.
Auch habe ich einen Partner der gerne alles kontrollieren will /mich , das nervt mich manchmal total jetzt weiß ich er spiegelt mir.
Lg

6. Anka schrieb am 16.9.2020:

Hallo, Andreas,
mir bereitet noch das höhere göttliche Selbst einiges Nachdenken. Wo ist dieses angesiedelt? In mir oder um mich? An den Glaubenssätzen arbeite ich schon seit zwei Wochen. Mein Leben einfach so zu überlassen, also dem g. S., neue Sichtweise. Will schon noch die Miete zahlen können usw.Wie bekommen dies die anderen LeserInnen hin?
Gruß Anka

7. Andreas schrieb am 18.9.2020:

Hallo Anka,
Es ist ein Anteil von dir. Du bist Gott. (Das hat auch Jesus so gelehrt, es wurde aber von der griechischen und römischen Kirche gefälscht.)
Will schon noch die Miete zahlen können
Ja, genau darum ist es so wichtig dass wir uns von diesen falschen Gottesbildern trennen, die uns vorgaukeln man müsse arm sein und ähnlichen Nonsens der Kirchenlehren.
Das Göttliche bedeutet automatisch Fülle - und zwar unbegrenzte, also unendliche Fülle !

lg von Andreas

8. Anka schrieb am 21.9.2020:

Hallo, ich habe es jetzt kapiert. Sind wirklich Prozesse, dieses Umdenken, Umprogrammieren, neue Software "hochladen".
Bedeutet, ich muss, will mein Unterbewusstsein mit den neuen Inhalten speisen.
Danke Anka


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen