Schlechtes Sehen heilen

Ein für viele Brillenträger sicherlich interessantes Konzept bezüglich der Augen ist, dass man davon ausgeht, dass genau in der Entfernung wo man schlecht sieht, dass sich genau dort (im übertragenen Sinne) eine Frustwolke angesammelt hat. So ist das schlechte Sehen ein unbewusster Versuch diesen Frust aus dem eigenen Leben auszublenden.

Der Mensch ordnet ja seine innere Welt auch "räumlich" an, und er projiziert ja alles innere nach außen, also natürlich auch jenen inneren Frustbereich. Diesem Model liegt also zugrunde, dass in der Entfernung wo man schlecht sieht, im übertragenen Sinne ein Frust sich aufgebaut hat. Das kann nun schon ein Frust sein, den er im Alltag immer wieder erlebt, aber natürlich, die wahren tiefen Ursachen dieses Frustes müssen weit zurück reichen, weil bis etwas so komplexes wie die Augen, die ja zu den hochschwingendsten perfektesten Teilen des menschlichen Körpers gehören, darauf reagieren, das braucht eine lange Zeit. Darum handelt es sich bei diesen ursächlichen Glaubenssätzen, Verboten, Selbstverboten, Gelübden oder Schwüren praktisch immer um Einflüsse, die bereits mehrere Leben am Wirken sind, auch wenn der ständig neu erschaffene Frust so erscheinen mag, als wäre er neu und immer im Jetzt erzeugt. Du kannst aber zumindest in deiner Kindheit schauen was du findest.

Finde also solche ursächlichen Programme - arbeite an ihnen - und löse sie auf !

Die Frust-Übung: Solange dir noch nichts über die ursprünglichen Glaubenssätze bewusst ist, kannst du zumindest schon mal beginnen, mit deinem Herz diesen Frustbereich zu erfassen, also ihn mit deinem Herzensfeuer zum lodern zu bringen. Dazu musst du allerdings dein Herz gegenüber deinem Frust öffnen !
(Weil nur die Liebe aus deinem Herz kann den Frust wirklich durchdringen, so dass er sich nicht mehr erwehren kann, deine Mentalkraft aus dem Kopf oder deine Bauch-Egokraft reichen dafür nicht aus, sie haben nicht die Durchdringungskraft der Liebe aus dem reinen Herz.)


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Stefan schrieb am 05.1.2022:

Lieber Andreas,
ich habe meiner erste Brille mit 6 bekommen, ca. so zur Einschulung und der ersten Blasenkrebs-OP meines Vaters, de ebenfalls Brillenträger war. Ich habe bis jetzt angenommen, das Brilletragen hätte was damit zu tun, das ich so sein wollte wie Papa: "schau her Papa ich bin so wie du, hast du mich lieb?". (er konnte sein ganzes Leben nie aussprechen, das was ich mir so gewünscht hätte: "ich hab dich lieb mein Sohn, ich bin stolz auf dich".

Seit 2-3 Jahren wird meine Kurzsichtigikeit so krass schlechter, dass ich nur eine seelische Ursache und Blockade vermuten kann. Der "Frustbereich" wandert also näher und näher und zwingt mich nach Innen zu sehen, könnte man das so sagen?
LG Stefan

2. Andreas schrieb am 06.1.2022:

Hallo Stefan,
ja, ich denke es gibt bei Kurzsichtigikeit nie nur eine Ursache. Weil ansonsten würde es ja genügen diese eine Ursache aufzulösen. Ich denke dass das Auge so ein perfektes Organ ist dass sehr viel benötigt wird bis es nicht mehr gut funktioniert - und entsprechend gibt es dann auch viele Ursachen die zusammen kommen..

lg von Andreas

3. Bastian schrieb am 13.1.2022:

Hallo Andreas,

bedeutet Kurzsichtigkeit, dass ich nicht im Außen/in der Entfernung schauen soll, sondern im Inneren?
Also Selbst zum Gott werden und die eigene Kreativität benutzen.

4. Andreas schrieb am 14.1.2022:

Hallo Bastian,
ja, das Auge ist so ein komplexes Gebilde. Ich würde sogar sagen, es ist der edelst aufgebaute Teil des Menschlichen Körpers, und so kann es auch bei Kurzsichtigkeit viele ursächliche Ebenen geben. Zb kann es sein dass du in deinem Denken Entfernung mit Gefahr gleichsetzt. Also eine Angst vor etwas was in einiger Entfernung existiert(e). Und die Botschaft wäre dann in der Tat nach innen zu gehen, weil du kannst eine Angst nur im Innen auflösen.

lg von Andreas

5. Martin schrieb am 27.8.2022:

Hallo Andreas,

was bedeuten brennende Augen? Augen stehen ja für die Sicht oder die Perspektive.

Mit freundlichem Gruß
Martin

6. Andreas schrieb am 27.8.2022:

Hallo Martin,
ja, wenn man sich eine Wut im Bezug auf etwas was man sieht (oder sehen muss oder sehen musste) nicht eingesteht, und diese Wutenergie dann im Auge stecken bleibt, dann kann das zu Augenbrennen führen.

lg von Andreas

7. Lisa schrieb am 25.9.2022:

Hallo Andreas,
danke für diese tolle Seite <3

Ich habe mich beim durchstöbern der Kurzsichtigkeits- & Augen-Posts an etwas aus meiner Kindheit erinnert. Also es war mir schon bewusst, habe mich allerdings mit der Tatsache, dass es bestimmt der Staubsauger war, immer sehr schnell von der Erinnerung gelöst, sie regelrecht weggeschoben.

Als ich ca. 5 Jahre alt war, habe ich nachts im Flur eine "Gestalt" gesehen, die sich langsam bewegt hat & auch mich zukommen ist. Ich war als Kind so überzeugt davon, dass es ein Alien war! :D
Ich hatte wirklich Todesangst in dem Moment & bin schreiend um Hilfe rufend zurück ins Bett gerannt, das weiß ich noch genau.

Wenn ich heute meine Augen schließe, kommt der Abstand zu dem was ich vor meinem inneren Auge sehen kann & meiner jetzigen Kurzsichtigkeit mit der damaligen Situation ganz gut hin.

Wie gehe ich da am Besten mit der Heilung vor?

Liebe Grüße
Lisa

8. Andreas schrieb am 26.9.2022:

Hallo Lisa,
du kannst auch jetzt im Nachhinein trotzdem noch mit der Situation in Frieden kommen indem du dieses alte Ereignis in dir befriedest. Zb dir selbst vergeben dass du damals Angst hattest und weggerannt bist anstatt ruhig und gelassen zu schauen was es genau ist. Zumindest im Nachhinein kannst du versuchen dieser Angst ins Auge zu schauen und dir erlauben scharf zu sehen was es da eventuell zu sehen gab.

lg von Andreas

9. Anika schrieb am 30.9.2022:

Hallo Andreas
Was bedeutet es denn, wenn mein rechtes Auge ständig tränt als würde ich einseitig weinen. Und mit ständig meine ich wirklich den ganzen Tag?
Liebe Grüsse Anika

10. Andreas schrieb am 01.10.2022:

Hallo Anika,
Das erste was du da schauen könntest wäre ob es ungeweinte Tränen in deinem Leben gibt. Also ob dieses Auge einen inneren Anteil auslebt der traurig ist und von dir unterdrückt wird/wurde.

Das zweite was solche tränenden Augen spiegeln können sind Anteile die in einer "verschwommenen" Welt leben, ungeerdet, zu sehr im Nebel der Phantasien und zu wenig in echt aktiv und zupackend lebend. Das kann zb durch eine erlebte Ohnmacht der Fall sein, also wenn die Energie der Ohnmacht (oder einer anderen Verletzung) sozusagen noch im Auge sitzt.

lg von Andreas

11. Isa schrieb am 02.10.2022:

Lieber Andreas
Wenn man sich alle die schlimmen Erinnerungen zurück erinnert und Gewalt und Bösartigkeit die man gesehen hat, und ich spüre wie meine Augen zusammen klein gehen und zu Boden verachten runter schauen. Was kann ich mit den Erinnerungen machen damit diese negative Energie aus dem Kopf und den Augen abfließt.??
Vielen Danklg Isa

12. Andreas schrieb am 02.10.2022:

Hallo Isa,
Du kannst versuchen diese Energie durch dich selber hindurch nach unten in die Erde abfließen zu lassen, alles in den Boden hinunter atmen. Oder eben das Erinnerte bearbeiten, vergeben was vergeben werden muss, das Gute an dem Ganzen auch sehen, es aus einer höheren Sicht sehen und natürlich in deine Eigenverantwortung gehen und schauen warum und wie du dir dies erschaffen hast und was du daraus lernen wolltest. (Darum ist es ja noch bei/in dir in deinem Energiesystem, weil die notwendigen Veränderungen noch nicht geschehen sind und also du noch etwas zu tun hast.)

lg von Andreas

13. Marlene schrieb am 14.10.2022:

Hallo Andreas,
Unser Kleiner hat ein massives Augenproblem. Es begann mit leichter Hornhautkrümmung und Kurzsichtigkeit, als er noch im Kiga war. Dann kam Schielen dazu. Erst als LRS und Dyskalkulie Probleme auftauchten sind wir zur einzigen Spezialistin dafür in Deutschland. Heraus kam ein enormer Schielwinkel.
Das eine Auge weicht so extrem ab, dass locker mal bis 1 m Abstand dazwischen liegen kann. Es sei ein Wunder, dass er bei der Schwere des Befundes überhaupt Lesen und Schreiben gelernt hat. Er braucht öfter Pausen, weil es für seine Augen extrem anstrengend ist. Und ob er je Fahrrad oder gar Auto fahren können wird, sei fraglich. Letztlich äußerte es sich oft so, dass er Dinge, die vor seiner Nase liegen, nicht sieht. Er ist mehrfach gegen Glastüren.- und Fenster gekracht und hat sich dabei auch verletzt.
Mittlerweile ist er 12.
Wie kann ich mit ihm an den seelischen Ursachen arbeiten? So Richtung Herzheilung kindgerecht?

Viele Grüße, Marlene

14. Andreas schrieb am 15.10.2022:

Hallo Marlene,
Vielleicht kann man da mit einer systemischen Aufstellungsarbeit (Familienaufstellungen) weiter kommen, also ihn aufstellen (oder evt seine Augen) und das was da unsichtbar vor ihm steht und seine Sicht sozusagen versperrt.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte