Wenn der Partner nicht da ist..

Ich habe schon in vielen Artikeln darüber geschrieben, dass eine neue Zeit logischerweise auch neues Denken über Partnerschaft erfordert. Die alten Partnerschaften die ja auf dem alten Denken über Partnerschaft basieren, haben keine Chance mehr, weil sie nicht mehr in diese Zeit passen - und genau deswegen ist es total logisch dass die Menschen sich mehr und mehr aus solchen Partnerschaften lösen. Und das aber natürlich nicht nur Menschen die bewusst an sich arbeiten, auch Menschen die mit sehr wenig Bewusstsein durchs Leben gehen, spüren das unbewusst, dass es nicht mehr stimmig ist diesen ganzen alten Partnerschaftskram weiterhin zu leben, weil dieser in der heutigen Zeit halt absolut keinen Sinn mehr ergibt. Zu was führt dies:

Das ist ganz logisch, es führt dazu dass Menschen sich mehr und mehr aus ihren Partnerschaften verabschieden. Und dies ist auch hier auf Spirituelle.info in vielen Kommentarbeiträgen lesbar, da gibt es so viele, die regelrecht jammern, weil ihr Partner/in sich mehr und mehr aus der Partnerschaft zurück zieht. Gerade für jemanden der sich nicht bewusst ist, was für Prozesse sich da in seinem Leben abspielen ist das sich zurückziehen schon fast das Einzigste was man tun kann, weil darüber reden, das geht natürlich überhaupt nicht weil einem ja das Geschehen gar nicht bewusst ist um was es geht.

Um was geht es also ?

Ganz einfach, die beiden Hauptströmungen im Bezug auf Partnerschaften unserer Zeit sind:

  1. Der alte Grund eine Partnerschaft einzugehen um Kinder groß zu ziehen, der fällt weg, und zwar total, weil unsere Welt ist so unglaublich übervoll mit Menschen. Das ergibt keinen Sinn mehr in der heutigen Zeit noch mehr Kinder in die Welt zu setzen. Diese Welt ist so übervoll mit Menschen dass über 90% aller Menschen unter unwürdigen Bedingungen in Slums oder Betonstädten leben müssen, wo die Natur ganz und gar zerstört ist. Diese Menschen müssen unter naturwidrigen Umständen ihr Leben fristen, haben keinen Zugang mehr zur Natur, das ist menschenunwürdig. Auf diesem Planet leben mittlerweile viel mehr Menschen als dieser Planet verkraften würde um in einem gesunden natürlichen Gleichgewicht zu verbleiben. Die Natur leidet extrem darunter, die ganze Welt wird immer mehr zu einer einzigen Müllhalde. Auch in Deutschland gibt es keinen einzigen Wald mehr der sein ursprügliches natürliches Kraftfeld stabil halten kann.

  2. Darum wäre die neue Ausrichtung oder der neue Sinn einer Partnerschaft dass man gemeinsam innerlich wächst und sich weiterentwickelt. Also eine Ausrichtung auf Qualität, auf Lebensverbesserung anstatt auf Quantität, die Vermehrung der Menschheit.
    Dieser Wechsel von Quantität zu Qualität ist natürlich ein Wechsel um 180 Grad. Das erfordert eine gigantische Veränderung im Denken und im praktischen Erleben einer Partnerschaft. Darum haben, wie gesagt alle Ehen und Partnerschaften die noch mit der alten Ausrichtung von früher eingegangen wurden keine Chance mehr, wenn die alte Ausrichtung nicht aufgehoben wird.

Zu diesem Paradigmenwechsel in der neuen Ausrichtung von Partnerschaften gehört also dass man den Partner/in als Spiegel dessen betrachtet was man selber ist oder noch zu entwickeln hat. Zu der neuen Ausrichtung innerhalb Partnerschaften gehört dass man sich selber heilt, dass man dem anderen bei seiner Heilung hilft. Und dazu gehört auch, dass man Heilungsmethoden erlernt und benützt !

Was ist das also für eine Botschaft wenn der Partner sich aus einer Partnerschaft zurück zieht und nicht mehr greifbar ist und sich auch keinen Gesprächen mehr stellt, wie es in der heutigen Zeit so oft vorkommt ? Ich stelle nachfolgend ein paar Ursachen dar die häufig vorkommen. Oft kommen in der Praxis mehrere dieser Ursachen oder auch alle gleichzeitig vor:

Wenn du also alleine bist, dann nutze diese Zeit um dich weiter zu entwickeln um dich zu veredeln um ein besserer Mensch zu werden um deine Blockaden loszuwerden ! Das ist die übergeordnete Botschaft die dir dein Partner gibt wenn er dich alleine lässt. Und dies ist auch der Sinn deines Lebens ! Nutze diese Zeit !


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. Aurora schrieb am 25.2.2020:

Hallo,
bedeutet das dann, dass man sein gemeinsames "Ziel" nicht auf das Kinder bekommen ausrichten soll, sondern vielmehr auf den geistigen Wachstum?
Wie ist es, bzw was kann man tun, wenn der eine Partner den starken Wunsch nach vielen Kindern hat, weil er dies aus seiner eigenen Familie kennt (auch wenn er dem nicht gewachsen ist, weil er sehr freiheitsliebend ist) und der andere wiederum den geistigen/spirituellen Wachstum anstrebt?

Liebe Grüße
 

 
2. Andreas schrieb am 25.2.2020:

Hallo,
ja, darum gehts, diese alten Denkmuster aufzugeben dass man nur dann etwas wert ist, wenn man seinen eigenen Eltern viele Enkel bescheren tut, usw usw - da gibt es ganz viele Muster die man auflösen muss. Der Wunsch nach vielen Kindern entstammt ja dem Unterbewusstsein - also muss man daran arbeiten alle diese Ursachen aufzulösen. Das ist zwar der bequeme Weg, einfach so weiter zu machen wie die Vorfahren, aber das ist für das große Ganze nicht mehr gut - und darum wird es auch immer mehr gedämpft, wenn jemand noch so denkt.

lg von Andreas
 

 
3. Sunny schrieb am 27.2.2020:

Hallo Andreas,


Wie ist es, bzw was kann man tun, wenn der eine Partner den starken Wunsch nach vielen Kindern hat, weil er dies aus seiner eigenen Familie kennt (auch wenn er dem nicht gewachsen ist, weil er sehr freiheitsliebend ist) und der andere wiederum den geistigen/spirituellen Wachstum anstrebt?


Liebe Grüße,
Sunny
 

 
4. Andreas schrieb am 28.2.2020:

Hallo,
Dann ergibt ja Partnerschaft gar keinen Sinn. Ohne ein gemeinsames Ziel ergibt Partnerschaft keinen Sinn.
Mit unterschiedlichen Zielen kannst du nur eine disharmonische Partnerschaft führen.

lg von Andreas
 

 
5. Sunny schrieb am 01.3.2020:

Hallo Andreas,

da gebe ich Dir recht. Und wie sieht es aus, wenn man nachdem die Kinder groß sind feststellt, dass man überhaupt keine gemeinsamen Ziele (mehr) hat (oder solche gegebenenfalls auch nie bzw. schon lange nicht mehr hatte)? Genauer gesagt möchte ich wissen: "Was tun, wenn man sich bewusst wird, dass man sich innerhalb der Partnerschaft in zwei unterschiedliche Richtungen entwickelt hat, ohne gleichzeitig noch ein gemeinsames Ziel zu verfolgen?“ Dann macht ja eine Partnerschaft trotz Ehe ebenfalls keinen Sinn. Wiederum verstehe ich aber auch, dass ein jeder mit seiner eigenen Perspektive recht hat, da wir alle nur ein Teil des großen Ganzen sind und mit unseren verschiedenen Perspektiven verschiedene Aspekte dieses großen Ganzen präsentieren. Trotzdem ist es viel schöner, wenn man sich irgendwie, durch wenigstens ein gemeinsames Ziel, miteinander verbunden anstatt getrennt fühlt.

Liebe Grüße,
Sunny
 

 
6. Sunny schrieb am 03.3.2020:


Was tun, wenn man sich bewusst wird, dass man sich im Laufe der Partnerschaft in zwei unterschiedliche Richtungen entwickelt hat, ohne gleichzeitig noch ein gemeinsames Ziel zu verfolgen? Dann macht ja eine Partnerschaft trotz Ehe ebenfalls keinen Sinn.


Mein Problem beginnt, wenn man die Perspektive des anderen zu verstehen versucht. Dann stellt man schnell fest, das ein jeder mit seiner eigenen Perspektive recht hat, weil wir alle nur ein Teil des großen Ganzen sind und mit unseren verschiedenen Perspektiven verschiedene Aspekte dieses großen Ganzen präsentieren. Trotzdem ist es viel schöner, wenn man sich irgendwie, durch wenigstens ein gemeinsames Ziel, miteinander verbunden anstatt getrennt fühlt.

Wie steht es um eine Partnerschaft, bei der man die Perspektive und guten Absichten des anderen versteht und respektiert, jedoch selbst eine andere Perspektive und andere Ziele - also nichts Gemeinsames - hat? Wird dann nicht zwangsläufig einer der beiden Partner sein wahres Ich zugunsten der Beziehung unterdrücken, wenn er Verbindung sucht? Oder die Beziehung scheitert aufgrund der fehlenden gemeinsamen Ziele? Vielleicht könntest Du mir das bitte noch einmal verdeutlichen, Andreas.

Liebe Grüße,
Sunny
 

 
7. Andreas schrieb am 03.3.2020:

Hallo Sunny,
ja, wie gesagt, aus meiner Sicht macht eine Partnerschaft ohne gemeinsames Ziel keinen Sinn. Und wo kein Sinn ist, da sollte man schauen dass man etwas besseres entwickelt, ob mit diesem oder einem anderen Partner ist ja egal. Die meisten tun das nicht, weil man muss dazu ja seine Komfortzone verlassen. Die Praxis der letzten Jahre zeigt das aber auf, dass solchen Menschen die nicht freiwillig ihre Komfortzone verlassen, denen wird ihre Komfortzone immer schneller von der Zeitqualität zerstört, und so müssen sie sich bewegen.

Zitat:

Oder die Beziehung scheitert..


ja, das ist übrigens typisch für Beziehungen der alten Zeit, sie können nämlich scheitern ! (weil sie ja nicht dem positiven Denken entsprechen)

Eine Beziehung der neuen Zeit hingegen kann gar NICHT scheitern, weil sie ist ja von vorneherein auf das sich weiterentwickeln und damit auf das ÜBEN ausgerichtet. Wenn es in einer Beziehung der neuen Zeit schwierig wird, dann kann man ja dadurch viel besser üben und sich dadurch viel besser weiterentwickeln. Da ist das Positive Denken Prinzip voll integriert, weil egal was geschieht, man hat immer eine vorteilhafte Situation für beide !

lg von Andreas
 

 
8. Centaur42 schrieb am 05.3.2020:

Hallo Andreas,
wie ist denn das neue Bewusstsein in Bezug auf Freundschaften? Ich merke ich spüre das auch hier die Grundlagen sich verändern.
Danke und liebe Grüsse
 

 
9. Andreas schrieb am 07.3.2020:

Hallo, ja, die Frage nach dem Bewusstseinwandel im Bezug auf Freundschaften kam nun schon öfters, ich habe soeben hier einen Artikel online gestellt.

lg von Andreas
 

 
10. Centaur42 schrieb am 08.3.2020:

Vielen ❤-lichen Dank 🙏...sehr spannendes Thema...ich fragte mich schon lange, was eine wirklich gute Freundschaft oder Beziehung ausmacht. Letztendlich geht es immer wieder um das Gleiche: Liebe und die Aufhebung von inneren Begrenzungen. Ein Lebensthema...
 


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen