Was ist die Ursache für die vielen Migranten in Deutschland ?

Was ist die wahre Ursache ?
Durch welche Gedankenkräfte ist es verursacht ?

Alles was geschieht kann nur geschehen weil es durch die Kraft der Gedanken verursacht wurde. Dies gilt natürlich auch für das Auftauchen von so vielen Migranten in Deutschland. Da sich dieses Thema durch den Migrationspakt und andere Bestrebungen offensichtlich sogar noch weiter verstärken wird, wäre es ja sinnvoll einmal hinzuschauen, durch welche Gedanken oder Denkmuster es überhaupt erzeugt und manifestiert wurde. Eine Frau wie Merkel ist alleine bestimmt nicht in der Lage so viel Energie die hierzu zur Manifestierung benötigt wurde, aufzubringen. Um also diese tieferen Ursachen aufzudecken müssen wir das Thema nüchtern faktisch analysieren. Ich zähle mal ein paar dieser nüchternen Fakten über Deutschland auf:

Und das ist auch nichts temporäres, das ist schon seit Jahrzehnten so. Und genau das hat Auswirkungen, nämlich:
Jeder Trauerkloß in diesem Trauerkloßland hat natürlich auch eine Seelenebene, also innere Anteile, die dieses Trauerkloßdasein beenden und auflösen möchten. Und es gibt nicht nur sehr viele Menschen die solche Anteile in sich tragen, sondern auch in den einzelnen Menschen sind diese Anteile immer machtvoller geworden, die dieses Trauerthema lösen möchten. Das ergibt zusammen also ein gigantisch mächtige Gedankenkraftenergie die also grundsätzlich darauf ausgerichtet ist, dieses geistig-psychische Hauptthema anzugehen. Was muss nun also mit einem solchen Trauerkloß (der energetisch oftmals im Wurzelchakra sitzt) geschehen, damit er sich auflösen kann ?

Das allererste was geschehen muss ist, dass sich diese Trauerkloßenergie in Bewegung setzt. Aufgelöst ist sie erst, wenn sie im 7.Chakra angekommen ist, aber bis dahin ist es noch weit. Das erste ist, sie muss sich in Bewegung setzten. Und das ist für den typischen deutschen Trauerkloß schwierig, weil die Trauerkloßenergie ist ihm zur Bequemlichkeitszone geworden und er ist es nicht gewohnt an sich zu arbeiten, er versteht also diese Sprache auch gar nicht. So müssen also diese auf Heilung ausgerichteten Seelenanteile für ihn einen verstehbaren Weg finden um ihm diese benötigte Botschaft verständlich aufzubereiten, sprich ihm im Außen zu spiegeln, was er innerlich zu tun hat.

Hier also noch einmal die Botschaft für sein inneres Tun:
Bewege dich aus deiner Komfortzone heraus und lasse das Traurige hinter dir.
Wenn er seine Trauerzone (die ja für ihn zur Komfortzone geworden ist) nicht verlässt ist eine Heilung in gar keinem Fall möglich. Wie wird nun aber diese Komfortzone so übersetzt, dass er sie versteht ? Ja, sogar verstehen muss (weil es gibt in ihm ja auch so viele Anteile die nichts ändern wollen, die also diese Botschaft auch gar nicht hören wollen, ja die sie gar leugnen werden. Ganz einfach, die Analogie lautet:

Komfortzone = Heimatland

Damit diesem Trauerkloß das gespiegelt wird, was er für seine Heilung sehen muss, werden ihm also Menschen vor die Nase gesetzt, die ihr Heimatland (und damit ihre traurige Komfortzone) verlassen haben. So kann (und aus Seelensicht soll) er sich also diese Menschen zum Vorbild nehmen und also seine eigene Komfortzone der inneren Traurigkeit auch verlassen. Und dass es so ist, wie ich schreibe, das wird jetzt aktuell mit dem Migrationspakt noch so unglaublich viel deutlicher, weil dieser Pakt ist ja ein einziger Lobgesang auf den Migranten. Er wird als Vorbild dargestellt, als ein Mensch dem alles zu Füssen liegt, der mit Geld überhäuft wird, was das nochmals verdeutlichen soll, dass der Trauerkloß, sobald er seine Trauerzone verlassen hat mit einem riesigen Zuwachs an Energie (=Geld) belohnt wird. So soll dem Trauerkloß (auf unbewusster Ebene natürlich) gezeigt werden, wie sehr sich seine Arbeit an der Auflösung seines Trauerkloßdaseins für ihn lohnen wird. Er wird dann im Paradies leben. Darum das Hochjubeln dieser Migranten. Und genau darum braucht Deutschland so viele davon. Wenn man bedenkt wie wichtig dieses psychische Ziel für die Seele ist, kann man auch nicht sagen den Preis den unsere Bundeskanzlerin für die Migranten bezahlt habe, sei zu hoch. Aus Sicht der Seele ist der Preis gerechtfertigt. So sind es also die Seelenanteile dieser Menschen, die durch ihre geistigen Kräfte die Migrantenflut in Deutschland erschaffen haben.

Dieses Thema des Veränderns und des etwas in Bewegung setzten (in dem Fall der Trauerenergie) habe ich auch bereits im Jahreshoroskop für 2019 erwähnt. Der Uranus unterstützt da enorm solche veränderungswilligen Seelenanteile.

In vielen Firmen finden Umstellungen statt auf flexiblere Arbeitsplätze in Großraumbüros. Die Mitarbeiter sitzen dann jeden Tag woanders, Desksharing  genannt, dafür werden Change Agents eingestellt, das Büro als Umerziehungslager - auch dies ist im Prinzip genau dieselbe Botschaft: Man muss seine alte Komfortzone verlassen um das Denken der neuen Zeit in sein Leben zu lassen.

Also wer schlau ist, sagt innerlich ja zu all dem und lernt sein in sich ruhen nicht an eine Örtlichkeit, Heimat oder an einer Trauerkomfortzone festzumachen. Der Mensch in der neuen Zeit muss lernen in sich selbst verwurzelt zu sein.

Ein wahrer Gott, eine wahre Göttin hat ihre Heimat überALL.



Ach ja - noch als Ergänzung ein paar Worte zu einer Ursache der Traukloßenergie:

Eine ganz wesentliche und konkrete Ursache für die vielen Migranten in Deutschland ist dass Deutschland gleich zu Beginn seines Bestehens nach dem Krieg aus unglaublich vielen Flüchtlingen (zb aus Schlesien usw) bestand, und: Fast niemand von denen hatte damals bewusst in einem Frieden mit seiner alten Heimat abgeschlossen. Deutschland war damals voll mit Flüchtlingen die allesamt einfach nur vergessen wollten, alles zuvor wurde verdrängt, all die verdrängte Trauer erschafft im Innen so viele Trauerkloßanteile, usw, und genau dieses damals verdrängte Flüchtlingethema kommt nun als aktueller Spiegel des von damals noch immer Unverarbeitetem nach Deutschland zurück. Darum haben die Deutschen nun ein bockiges Annalenchen zur Außenministerin gemacht damit die ihnen dieses Thema in Form von vielen Migranten ins Land zurück holt und sie dieses Thema dadurch bearbeiten können und müssen. Kannst du erkennen warum Deutschland nun nach fast einem Jahrhundert wieder zum Kriegstreiberland wurde ? Weil desto mehr Kriege, desto mehr Flüchtlinge..


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Marco76 schrieb am 26.12.2018:

Ein sehr interessanter Artikel, dem ich soweit zustimmen kann. Bei einzelnen Menschen arbeite ich als Coach permanent als "Spiegelhalter". Meiner Meinung zeigen uns Deutschen und Europäern die Migranten noch etwas anderes, welches auch die Ursache der Trauer erklären konnte. Mit fällt auf, das die Migranten stark in ihrer Kultur und Religion verwurzelt sind. Sie sind stolz auf ihre Nationalität und ihre Wurzeln. Wir Deutschen müssen scheinbar unsere Wurzeln verleugnen. Wir haben einen grossen Schuldkomplex. Ist es nicht so, das die Migranten uns genau das spiegeln? Fordern sie uns nicht geradezu darauf auf, wieder zu unserer eigenen Kraft und unseren eigenen Wurzeln zu stehen? Mit gesundem Patriotismus ohne nationalistisch zu werden? Interessant auch, das Ostdeutsche die Migration kritischer sehen als Westdeutsche. In der DDR gab es Heimatkunde als Schulfach. Der Ostdeutsche scheint den Migranten als Spiegelbild weniger zu brauchen. Wie siehst Du diese Zusammenhänge?

Viele Grüsse,

Marco76

2. Andreas schrieb am 28.12.2018:

ja, die Entwurzelung im Islam ist diffiziler (dadurch dass ständig nach Mekka gebetet wird). Im Christentum geschieht die Entwurzelung dadurch, dass ein Mann angebetet wird, der über dem Boden hängt (ohne Bodenkontakt). Im Islam ist es gegenteilig: Da wird sogar mit dem Kopf immer wieder der Boden berührt..
lg von Andreas

3. Germania schrieb am 21.7.2019:

Diesen Satz verstehe ich nicht:

"...Also wer schlau ist, sagt innerlich ja zu all dem und lernt sein in sich ruhen nicht an eine Örtlichkeit, Heimat oder an einer Trauerkomfortzone festzumachen. Der Mensch in der neuen Zeit muss lernen in sich selbst verwurzelt zu sein.
Ein wahrer Gott, eine wahre Göttin hat ihre Heimat überALL."

Soll das heissen, dass wir Deutschen unsere deutsche Heimat verlassen sollen damit noch mehr Migranten hier "lustig" und vergnügt leben können ??

4. Andreas schrieb am 22.7.2019:

Hallo Germania,
ja, stimmt - das ist kleingeistiges Denken wenn man seine Heimat auf eine kleine Region reduziert - wer verbietet dir, den ganzen Planeten als deine Heimat zu betrachten ? Es ist nur dein Glaube, der dir aufgezwungen wurde. Zeigt nicht bereits die Tatsache dass wir immer Exportweltweister waren, dass wir unbewusst schon immer den ganzen Planeten als unsere Heimat betrachtet haben. Wir haben doch doch schon immer alles verschenkt.. - weil nichts anderes war mit dem Begriff Exportweltmeister gemeint, man gibt mehr an andere, als man von anderen zurück bekommt. Das haben wir nicht erst seit ein paar Jahren getan, das haben wir schon immer getan, dadurch dass die Migranten jetzt hier sind wird dieses Muster lediglich deutlicher sichtbar. Wir behandeln sie wie kleine Kinder, das heißt, wir füttern sie durch..

Leider sind auch die allermeisten Deutschen an einem so tiefen Punkt angekommen, wo sie so heftige Botschaften von Außen brauchen, damit sie ihren Arsch bewegen und sich über ihre saudämlichen Lebensmuster (Zigaretten/Bier/Fussball) hinaus weiterentwickeln. Die breite Masse hat tatsächlich ganz exakt diejenige Regierung welche sie verdient und welche ihr das Schicksal beschert, welches sie anscheinend brauchen um aus ihren armseligen Mustern heraus zu finden.

lg von Andreas

5. Johannes schrieb am 29.11.2022:

Hallo miteinander!
Deutschland hat seitdem den Karren noch weiter in den "Dreck" gefahren oder?
Im Jahr 3 nach Corona ist Deutschland in vielen Bereichen auf den unteren Plätzen angekommen. Vor allem lässt sich das im Hinblick auf das Glücklichsein überall spüren.
Was mich umtreibt ist die Frage, ob ich "nur" innerlich oder auch äußerlich was ändere?
Will heißen, arbeite ich nur innerlich an meinem Glück oder verlasse ich dieses unglückliche Land?
Zusätzlich zum im Artikel Angepsprochenen scheint Deutschland sich auch gerade zum Gespött der Welt zu machen (Corona, Moralaposteltum, Energielügen, totale Ausbeutung).
Wie sind diese neuen Befindlichkeiten einzuordnen? Vor allem: Wo wird das alles noch hinführen?
Liebe Grüße von Johannes

6. Andreas schrieb am 30.11.2022:

Hallo Johannes,
Eine Botschaft ist dass man aufhören soll sich eine Regierung zu wählen, sondern stattdessen beginnen soll sich selber zu regieren. Vielleicht braucht Deutschland diese Botschaft mehr als andere weil wir hier obrigkeitshöriger als woanders sind ?

lg von Andreas

7. Merci schrieb am 06.12.2022:

Hallo Andreas

Ich lese deine interessanten und lehrreichen Texte oft und gerne (solche finden sich im Netz kein zweites Mal).

Nun, was hält dich in dem Trauerkloßland? Steht du da drüber, weil du deinen inneren Frieden gefunden hast!?

Ich wünsche mir eine spirituelle Info übers (aus Deutschland) Auswandern in der jetzigen Zeit.

Merci und alles Gute

8. Andreas schrieb am 06.12.2022:

Hallo,
Denke nicht über das Auswandern nach weil da wäre Flucht der Antrieb und als göttliches Wesen kann nicht Flucht dein Antrieb sein. Flüchten müssen nur Dämonen, nicht Götter ! Denke stattdessen darüber nach wie und wo du deine Lebensaufgaben, Visionen und Berufungen am besten erfüllen kannst.

lg von Andreas

9. Johannes schrieb am 30.5.2023:

Hallo miteinander!
Ein Gedanke zum Artikel oben kam mir heute noch:
Wenn ich die Welt nicht besuche, besucht mich die Welt.
Will heißen, wenn ich zu Hause hocken bleibe und in meiner Komfortzone verharre, dann hilft mir das Schicksal, indem es die Welt -symbolisiert durch die Migranten- zu mir bringt.
Ist da was dran?
Liebe Grüße von Johannes

10. Andreas schrieb am 31.5.2023:

Hallo Johannes,
Ja, sehr verallegmeinert kannst du das schon so sehen. Aber konkreter wären es Anteile in dir die abhauen wollen in ein anderes Land welche durch die Migranten gespiegelt werden.

lg von Andreas

11. Ali schrieb am 11.10.2023:

Hallo Andreas,

nochmal ich, ich stelle gerade fest, dass überall von Migrationsproblemen zu reden ist.
Es stört mich gar nicht, fühle mich auch nicht beleidigt, jedoch wie im Außen so wie im Innen heißt es doch so schön.
Was bedeutet denn Migrationsproblem in meinem Inneren?

12. Andreas schrieb am 11.10.2023:

Hallo Ali,
Was bedeutet denn Migrationsproblem in meinem Inneren?
Das sind die beiden Hauptfragen:
Hast du (oder deine Vorfahren) in einem inneren Frieden mit deiner alten Heimat abgeschlossen ?
Hast du (oder deine Vorfahren) deine neue Heimat innerlich begrüßt und freudig angenommen ?

lg von Andreas

13. Mortadella schrieb am 13.10.2023:

Hallo Andreas,

hahaha. Das mit dem Trauerkloß ist sooo passend und witzig obendrein. Ich lache mich echt tot, wenn ich mir vorstelle durch die Einkaufsmeile zu gehen und die ganzen Trauerkloße. Es stimmt :) Die Leute in Deutschland sind besonders mürrisch, so würde ich es bezeichnen.. Traurig reicht irgendwie nicht ganz:) Alles Unsympathen. Ich frage mich warum gerade die Deutschen? Kann es sein, dass sie verdrängte Schuldgefühle wegen den Massenmorden in der Nazizeit haben? Nur Christentum das finde ich erklärt noch nicht alles. Spanien, Italien etc. müssten dann ja auch Trauerkloße sein;) Und die Deutschen sind alle größenwahnsinnig, verzogen und mit nichts zufrieden. Für mich ist das nicht Traurigkeit, sondern Unzufriedenheit und Dummheit. Bin zwar selber Deutsche, aber über sich selbst lachen ist schon mal ein Anfang rauszugehen aus dem Trauerkloßdenken:)

14. Andreas schrieb am 14.10.2023:

Hallo Mortadella,
Ja, die Nazis waren ja auch alles Narzissten, und heute haben wir ja auch wieder lauter Narzissten an der Regierung, da wiederholt sich ganz offensichtlich etwas was das deutsche Volk noch zu lernen hat. Und ja, natürlich kann es auch noch weitere viel tiefer gehende Ursachen haben, die verlorene Freiheit der germanischen Urvölker durch die Römer, von denen vielleicht gerade in den Deutschen noch die meiste Erinnerung steckt wie Freiheit sich wirklich anfühlt, dass gerade Deutschland das Land der Dichter und Denker war muss ja auch Ursachen haben, aber aufgrund der ganzen Geschichtsfälschung wissen wir nicht wirklich was da eigentlich wirklich alles so geschehen ist..

lg von Andreas

15. Diana schrieb am 14.10.2023:

Lieber Andreas
Ich komme aus Jugoslawien und ich bin seit 12. LJ in Österreich. Ich mochte meine Heimat nie. Bereits als Kind war es mir fremd. Seitdem ich in ö. Bin ist mein Leben besser, lebendiger, freudvoller, nichts schlechtes passiert. Ich war nur 1 mal wieder in der Heimat. Ich kenne keine Ahnen(keine Großeltern, keine verwandten)die Kernfamilie möchte ich auch nie. Hab auch keinen Kontakt zu ihnen.
Auf deiner Homepage steht immer wieder inneren Frieden zu schließen. Zb mit Ahnen, mit Familie. Also fragte ich mich was ich da so ablehne: Gewalt, Islam, Unterdrückung, Armut, Korruption, sich nicht aktiv weiter entwickeln lieber sich mit Volksmusik zudröhnen, Zigaretten, essen. Das war und ist nicht mein Lebensstil. Daher mag ich es nicht. Ich habe hier in Österreich meine große Liebe und Heimat gefunden. Dafür bin ich der Bevölkerung so dankbar was sie mir alles ermöglicht haben ( Demokratie, Frieden, Schulbildung, ....).wie soll ich Frieden schließen mit Wesen die ich nicht kenne und keine Erinnerung habe und meinen Eltern habe ich verziehen so gut es ging. Sie werden sich nicht ändern. Ich gehe weiter. Aber hinter mir ist einfach eine Ablehnung die ich nicht leugnen kann ... Hast du eine Idee wie ich es besser hinkriegen könnte? Danke

16. Andreas schrieb am 15.10.2023:

Hallo Diana,
Wenn du mit allem in Frieden bist an was du dich erinnerst, das ist schon ganz gut. Darum, wann immer dir etwas Unfriedliches einfällt kannst du einfach eine Vergebungsarbeit machen oder dir eine Sichtweise dazu zulegen welche dich friedlicher stimmt.

lg von Andreas

17. Johannes schrieb am 06.12.2023:

Hallo zusammen!
Nun sind die Migrantenkinder eine Ursache dafür, dass Deutschland bei PISA abschmiert.
Was will uns das zeigen?
Möglicherweise, dass wir so langsam die Lügen der sog. Schule loslassen können!?
Aber was ist mit den "schlechten Manieren", wie es in einem Artikel der NZZ vom 5.12.2023 heißt?
Warum fallen gerade die Migrantenkinder dadurch auf? Damit uns endlich was auffällt?
Das Thema Bildung und Migration birgt auf jeden Fall einigen Sprengstoff. Es bleibt spannend!
Liebe Grüße von Johannes

18. Andreas schrieb am 06.12.2023:

Hallo,
Ja, das ist sicher ein großes Problem für die herrschende Kaste wenn man den Migrantenkindern das gelogene Wissen nicht so gut reinstopfen kann wie den pflegeleichten braven und gut konditionierten deutschen Kindern..

lg von Andreas

19. Maggi schrieb am 07.12.2023:

Hallo,

auch die "überlegene" Lehrerkaste, ich spreche aus Erfahrung, habe ein paar Jahre als Lehrer gearbeitet, bekommt jetzt mal auf den Deckel. Hochmuth kommt vor dem Fall. Die denken tatsächlich, sie seien was Besseres. Dass die Kinder abschmieren liegt aber auch an ihnen selbst, sie wollen gar nichts mehr lernen. Wegen Tiktok Sekunden Videos können sie sich auch nicht mehr konzentrieren. Und: die Eltern erziehen ihre Kinder nicht mehr. Das wird auf die Lehrer übertragen, geht gar nicht. Außerdem Quereinsteiger ohne pädagogische Erfahrung sind im jetzigen Schulsystem mit sehr hohen pädagogischen Anforderungen total überfordert. Die können keine Löcher stopfen. Das Schulsystem ist längst kollabiert!! Aber alles wird schöngeredet, wie immer halt im Lügensystem.

20. Martin B schrieb am 08.12.2023:

Zu 18.

Mich wundert hier etwas.
Die sog. Migrantenkinder gehen ja vorher oft zu den Koranschulen ....
Der Koran ist ja wie Bibel und Co. ein einziges Märchenbuch.

Diese Lügen lernen Sie einfach so und hier sind sie plötzlich nicht so leicht beeinflussbar ???

Andreas, magst das bitte ausführlicher erklären?

Ich wünsche uns allen erkenntnisreiche Rauhnächte ­čî▓

Martin B.

21. Andreas schrieb am 08.12.2023:

Hallo Martin,
Ja, wegen den Lügen aus dem islamischen welchen sie unterliegen sind sie für die neuen zusätzlichen Lügenenergien aus dem Schulwesen dann nicht mehr so empfänglich. Lehrer beißen da dann im wahrsten Sinn des Wortes auf Granit..
Die Methoden wie Menschen manipuliert werden sind hier in Deutschland vermutlich am weitesten entwickelt (und das beginnt ja natürlich schon im kleinsten Kindesalter). Das war ja aus Sicht der Eliten auch der Grund warum man die DDR aufgelöst hat, weil man gesehen hat dass die Westler tausend mal perfekter konditionierbar sind. Die BRD war sozusagen die viel perfektere Diktatur, zb auch darum weil wir BRDler noch nicht einmal kapiert haben dass wir überhaupt in einer Diktatur leben, viele haben das erst in der Coronazeit kapiert, manche selbst da noch nicht. Wenn die Migranten wüssten was hier mit ihnen langfristig gemacht wird dann käme kein einziger von denen freiwillig hier her weil langfristig wird da auch aus ihrem islamischen Glauben nichts übrig bleiben..

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte