Zufälle, Wunder und Unfälle

Einer der größten Aberglauben, die in unserer Gesellschaft verbreitet sind, ist der Glaube, es gäbe einen Zufall. Aber, weder die geistige Welt, noch die physische Welt funktioniert so. Auch die offizielle Lehre der Physik sagt ganz klar, dass alles Ursachen hat und berechnet werden kann. Darum, wenn wir uns dessen bewusst sind, müssen wir eingestehen, dass wann immer wir von Zufall reden, dass wir dann nur zu faul oder nicht in der Lage sind, die Ursachen zu erkennen.

Der Zufall ist offensichtlich lediglich als Konzept erfunden worden um unsere Faulheit und/oder Dummheit zu kaschieren. Eine Zufallsverteilung ist lediglich eine Erfindung aus der Mathematik (Gauß). Im realen Leben gibt es eine solche Zufallsverteilung nicht, auch wenn dies oft behauptet wird. Beispielsweise wird im Mathematikunterricht oft auf das Zahlenlotto als perfektes Beispiel für eine Zufallsverteilung hingewiesen. Aber wer sich nicht für dumm verkaufen lässt und es nachprüft stellt schnell fest, dass gerade beim Lottospielen keine solche Zufallsverteilung bei den Lottoziehungen stattfindet. Tja - der Aberglaube kann sich nur darum halten, weil 999 von 1000 Schülern nicht nachprüfen, was ihnen gelehrt wird. Und der eine, der es nachprüft, auf den hört ja niemand, weil das ist ein Sonderling, ok ich schweife jetzt zu weit ab.
Wie bereits gesagt, nach der Lehre der Physik kann es einen Zufall sowieso nicht geben, weil alles Gesetzmäßigkeiten folgt. Es ist sogar so, dass, wenn es auch nur einen einzigen Zufall gäbe, dass dann das gesamte Universum sofort implodieren würde, aber das soll jetzt hier nicht weiter vertieft werden. Im Zusammenhang mit dem Aberglaube an den Zufall gibt es noch ein weiteres weit verbreitetes Konzept, der Unfall.

Unfälle

Ab dem Moment wo wir etwas als beabsichtigte Auswirkung einer Ursache erkennen, sprechen wir nicht mehr von einem Unfall, sondern wir betrachten es dann als logische Auswirkung einer Handlung oder bestimmten Zusammenhängen. Wann immer also von einem Unfall die Rede ist, so verweigern wir auch hier wieder das genaue Hinschauen im Bezug auf die (zwar unbewusste) Absicht, also der Ursache, die dem Unfall zugrunde liegt. Aufgrund der Beschaffenheit der Realität kann nichts geschehen, was nicht zuvor beabsichtigt wurde, denn die materielle Welt formt sich entsprechend der geistig erzeugten Formen aus. Wer mit diesen esoterischen Konzepten nicht so vertraut ist kann sich das Model Film/Kino zu Hilfe nehmen. Alles, was in einem Film im Kino zu sehen ist, wurde zuvor absichtlich so erzeugt. Es ist nicht möglich, dass im Kino im Film ein zufälliges Bild erscheint, und selbst wenn es erschiene, so wäre es nur, weil es so verursacht war.
Ein Unfall wäre also ein Auswirkung ohne Ursache, also ein Zufall. Da es aber keinen Zufall gibt kann es auch keine Unfälle geben.

Wunder

Von einem Wunder wird gesprochen, wenn die Ursache unerkennbar ist. Also auch hier wieder, wenn wir zu faul oder zu dumm sind, die Ursache zu erkennen. Auch hier gilt wieder, dass wir lieber an einen Zufall glauben, als zuzugeben, dass wir einfach die Ursache des Wunders nicht kennen. Da es keinen Zufall gibt, muss es für jedes Wunder eine Ursache geben. Wenn es aber eine Ursache gibt, dann ist es wiederum kein Wunder mehr. Es gibt also auch keine Wunder.

Zufälle, Wunder und Unfälle sind lediglich Ausreden um nicht genauer hinzuschauen, was wirklich passiert. Es sind Ausreden um sich den wahren Ursachen nicht stellen zu müssen und vor allem, es sind Ausreden um sich der Verantwortung über die Ursachen nicht zu stellen. Denn, wenn es eine Ursache gibt, dann gibt es auch eine Verantwortung über die Ursache.

Darum, machen Sie sich bewusst, wann immer Sie Worte wie Zufall, Unfall oder Wunder benutzen - das sind nur Ausreden und Flucht vor der Verantwortung die sich aus der eigenen Göttlichkeit ergibt !


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen