Sich widersprechende Wünsche oder Ziele

Wünsche die sich widersprechen führen zu innerem Zerreißen.

Einer der häufigsten Gründe, warum es mit der Wunscherfüllung nicht klappt sind Wünsche, die sich widersprechen. Wir können mit der Kraft der Gedanken zwar alles erreichen, aber eben nicht alles gleichzeitig. Beispielsweise, jemand hat sich gewünscht in einem kleinen netten Dorf in Deutschland zu wohnen. Nun sieht er im Fernsehen einen Bericht über schöne Strandhäuser in Spanien, und denkt so vor sich hin, das wär ja schön, dort zu leben - und plubb - schon hat sein Unterbewusstsein mit zwei Wünschen zu tun, die sich widersprechen. Sehen Sie, wie schnell das gehen kann ? So gelangt unser Unterbewusstsein automatisch in eine Zwickmühle. Es muss nun einen Lebensweg für uns ausarbeiten, der beides erfüllt. Das könnte beispielsweise sein, dass uns unser "Schicksal" nun zunächst in ein kleines Dorf in Deutschland verschlägt, und wir landen später im Leben in einem Strandhaus in Spanien, oder wir müssen uns ein Wochenendhaus in Spanien am Strand kaufen, um unsere beiden Wünsche zu erfüllen. Dies war nun noch ein relativ harmloses Beispiel. Oftmals sind unsere gegensätzlichen Wünsche wesentlich schwieriger, vielleicht gar nicht zu erfüllen.
Im Bezug auf Beziehungen ist das statistisch größte Problem sich widersprechender Wünsche das Treu-sein wollen und sich gleichzeitig anderen Partnern hingeben. Die allermeisten Beziehungskonflikte basieren auf diesem Treuewunsch, der sich oft sogar als Treueschwur auf der Hochzeit manifestiert hat. Besonders wenn die Liebe erkaltet, aber der Treuewunsch wegen dem Gelübde natürlich noch immer voll aktiv ist, führt dieser innere Konflikt nicht selten zu echten Dramen, zum Beispiel Depressionen. Er wird aber oft auch so ausgelebt, dass man mit dem anderen Partner, den man in diesem Leben wegen dem Treuewunschgelübde nicht haben konnte, in einem späteren Leben zusammen kommt.

Wenn die gemachten Wünsche auch nicht auf mehrere Leben aufgeteilt werden können, die Wünsche also so gegensätzlich sind, dass sie definitiv in dieser Welt nicht erfüllt werden können, dann sucht das Unterbewusstsein uns in eine Welt hineinzukatapultieren, in der dies geht. Das sind dann meist Phantasie- und Scheinwelten bis hin zu gespaltene Persönlichkeiten (Schizophrenie). Solche Menschen erscheinen uns dann meist als "verrückt" oder geistesgestört. Bei etwa 53% aller Insassen psychiatrischer Anstalten sind solche, sich widersprechende Wünsche (auch aus früheren Leben stammende) die Ursachen ihrer schizophrenen Störungen (wobei zu einer schizophrenen Aufspaltung kann es nur kommen wenn die beiden gegensätzlichen Anteile mit sehr viel Energie aufgeladen sind).
In vielen Fällen führen diese gegensätzlichen Ziele auch zu Depressionen. Der Mensch erlebt ja durch die, sich gegenseitig blockierende Wirkung seiner Wünsche ständig Misserfolg, weil er seinem Unterbewusstsein eine unlösbare Aufgabe gestellt hat. So landet er immer mehr in depressiven Stimmungslagen.
Die sich gegenseitig ausschließenden Wünsche führen quasi zu einem inneren Zerreißen auf der psychischen Ebene. Wir können nicht zu zwei Zielen gleichzeitig laufen, wenn diese an entgegen gesetzten Orten liegen. Wir können uns immer nur auf ein Ziel konzentrieren.

Ich habe es jetzt absichtlich drastisch dargestellt, in vielen Fällen wenn die widersprüchlichen Ziele nicht so heftig sind kommt es halt einfach nur zu solchen Phänomenen wie Selbstsabotage oder dass man dann halt immer wieder und wieder Pech hat, also sich das Ziel nicht erfüllt, weil es ja nun mal durch den Gegenwunsch blockiert ist. Immer gibt es dann innere Anteile welche das Ziel erreichen wollen und andere innere Anteile die das Ziel boykottieren, also nicht erreichen wollen. Darum ist es so wichtig dass man sich vorher einfühlt ob man ein Ziel welches man sich selber setzt auch wirklich erreichen möchte. ("Wirklich erreichen möchte" heißt nichts anderes als dass wirklich alle inneren Anteile dieses Ziel für gut und erstrebenswert halten oder zumindest damit einverstanden sind !)

Wie geht die Lösung ?

Wie geht also die Lösung wenn sich innere Anteile oder Wünsche gegenseitig blockieren ? Ganz einfach, wir müssen einen der beiden Wünsche opfern. Darum ist die Fähigkeit Loszulassen, die Fähigkeit Opfer zu bringen, die Tugend der Opferbereitschaft so wichtig im Leben um erfolgreich zu sein. Erst nach dem Loslassen können wir (und vor allem unser Unterbewusstsein) uns mit Entschlossenheit dem anderen Wunsch widmen.

Damit dieses Opfern, also das Loslassen aber überhaupt gelingen kann, müssen wir im inneren Frieden damit sein. Weil alles was wir im Unfrieden loslassen, dem haften wir noch in einer unsichtbaren Bindung an, und so kann es nicht wirklich gehen. Das heißt, die Lösung beinhaltet dass wir zuerst, bevor wir uns entscheiden einen der beiden gegensätzlichen Wünsche zu opfern, mit beiden Optionen in einen tiefen inneren Frieden kommen müssen, also auch in den inneren Frieden damit, sie loszulassen, also auch die Wünsche oder Ziele nicht zu erreichen.

Dabei muss dieses Opfer nicht unbedingt bewusst gebracht werden. Oftmals opfern wir einen unserer Wünsche auch auf einer unbewussten Ebene. Wir merken dies meist an entsprechenden Träumen. Wenn wir beispielsweise in irgendeiner Weise vom Tod oder Sterben träumen, so ist dies oft ein Hinweis darauf, dass einer unserer Wünsche gestorben ist, wir ihn also losgelassen haben. Manchmal geht dann gleich am nächsten Tag der andere, nun nicht mehr blockierte Wunsch in Erfüllung. (Darum gilt es in der Traumdeutung oftmals als "günstig", wenn man vom Tod träumt.) Alles was im Leben geschieht, gehorcht eben dem Gesetz von Ursache und Wirkung.

Arbeitsblatt

Um sich solcher gegensätzlicher Wünsche bewusster zu werden finden Sie hier ein praktisches Arbeitsblatt Gegensätzliche Wünsche.

Glaubensmuster, die einem Wunsch widersprechen

Im Prinzip gilt alles oben geschriebene auch für Wünsche, die vorhandenen Glaubens- oder Denkmustern widersprechen. Genau so wie bei sich widersprechenden Wünschen ist auch hier die Lösung das Loslassen, Aufgeben oder die Umprogrammierung des Glaubensmusters. Wir können (und müssen in dem Fall sogar) unseren Glauben, der ja nichts weiter als tief sitzende Denkmuster sind, ändern.

Resümee

Desto weniger Wünsche man macht, desto weniger werden die vorhandenen Ziele in Konflikte geraten, und desto erfolgreicher wird man also sein. Dies kann man auch in der Praxis beobachten. Menschen die bei allem sagen (und denken), das will ich auch, bekommen am wenigsten, sind oft die erfolglosesten Menschen. Sicher haben Sie das auch bereits beobachtet. Diese Menschen haben aufgrund ihrer Gier so viele Wünsche, dass sich ständig blockierende Widersprüche ergeben.

Am erfolgreichsten ist derjenige, der alle Wünsche aufgibt, denn ihm werden sich alle Wünsche sofort erfüllen.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Mascha schrieb am 10.3.2017:

Eine unglaublich spannende Erklärung. Ich lese Ihre Artikel immer mit großer Freude. Schade dass diese Themen nicht schon den Kindern in den Schulen nahe gebracht werden. Vielen Dank!

2. Soulwoman schrieb am 23.7.2017:

Hallo,

mich würde interessieren, warum sich Wünsche nicht erfüllen, wenn man anderen davon erzählt?! Meine Gedankenkraft hat sich in meinem bisherigen Leben als recht stark erwiesen und meine Wunscherfüllung klappt recht gut. Kürzlich allerdings hatte ich einem Freund von einem Gewinnspiel erzählt, bei dem ich Konzertkarten gewinnen konnte. Den Sänger hatte ich zwei Tage, bevor ich auf das Gewinnspiel aufmerksam wurde, für mich wieder entdeckt und das Konzert war nur eine halbe Std. von meinem Wohnort entfernt!!! Ich war begeistert und wusste, dass es kein Zufall war, dass ich darauf gestoßen bin und dass ich mit Sicherheit unter den Gewinnern wäre!(Zufall gibt es ja nicht!) Da ich am Konzertabend allerdings etwas anderes mit einem Kumpel geplant hatte, schrieb ich ihm voller Begeisterung den Sachverhalt und fragte, ob er mich denn auch zum Konzert begleiten würde! Er stimmte glücklicherweise zu! Das Ende vom Lied war: ich hab die Karten nicht gewonnen!! Ich bin mir so sicher, dass es geklappt hätte, wenn ich ihm nicht davon erzählt hätte!

Wenn man sich beim Anblick einer Sternschnuppe etwas wünscht, sollte man es ja auch nicht sagen, damit der Wunsch sich erfüllen kann . ..warum ist das so??
Könnte man natürlich mit Aberglauben erklären, aber ich bin nicht abergläubisch und die Tatsache mit den nicht gewonnenen KonzertKarten ist Fakt!!

Würde mich über Meinungen freuen!
Tolle Webseite übrigens! !
Danke!

3. Andreas schrieb am 23.7.2017:

Hallo, ja, die Grundregel lautet, dass man nur denjenigen von den eigenen Zielen erzählen soll, die einem dabei helfen können, also so wenigen wie möglich, weil jeder dem du dein Ziel erzählst, kann eine Irritationsenergie hineinbringen, die dann die Manifestierung stören oder gar blockieren. Du weißt ja nicht, was derjenige unbewusst für störende Gedanken hat. Es sind ja bereits die eigenen unbewussten Gedanken oft schwierig zu erkennen.
Auch dass du ihn gefragt hast, kann bereits einen Energieabzug von der Manifestierung bewirkt haben, weil diese war ja zu dem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen.

lg von Andreas

4. Marischka schrieb am 22.2.2018:

Ein wirklich guter Artikel von dir @Andreas das ist genau das was ich auch denke, zu den ganzen Wünschen die der Mensch so hat.Hat er zu viele, wieder-sprechen sie sich und gehen nicht in Erfüllung,ich denke auch Bescheidenheit und wenig bis kaum Wünsche sind besser, wenn man sich öfters mal besinnt und sich über das freut was man hat.

LG: Marischka

5. Sara schrieb am 23.1.2020:

Hallo Andreas,
Leide seit 4 Jahren an Schmerzen am sx Kniegelenk, genauer an der Kniescheibe.
2 Mrt gemacht, letztere im Jahr 2018.
Die Ärzte sagten immer Befund negativ. Trotztem wurden die Schmerzen nicht besser. Nach der Physiotherapie auch keine Besserung. Sagen wir sie werden anders.
Jetzt, neulich, sagten mir 2 Ärzte eindeutig Knorpelschaden an der Kniescheibe.
Wie siehst du meine Situation??

Herzliche Grüsse
SARA

6. Andreas schrieb am 23.1.2020:

Hallo Sara,
Ja, du hast bereits den passenden Artikel zu deinem Kniethema gefunden. Du hast widersprüchliche Ziele in dir und deswegen wissen deine Knie nicht in welche Richtung sie sich bewegen sollen. Das macht die Knie kaputt !!!
Finde also diese unterschiedlichen Lebensziele die du da deinen Knie zumutest und lasse eines von beiden los, damit sich die Knie entspannen und regenerieren können.
Wenn du die ursächlichen Themen nicht alleine findest weil sie zu tief sitzen, dann suche dir Hilfe mit geistheilerischen Methoden, ich empfehle ja gerne Famlienaufstellungen oder ähnliches.

lg von Andreas

7. Hans Wundersam schrieb am 05.5.2020:

Lieber Andreas,

ich bin wieder auf diesen Artikel gestossen und kann es nur bestätigen.
Unsere Gedanken und Wünsche sind das Fahrgleis auf den unser Leben entlangfährt.

Die Frage ist nur: wie kann man sich diese eigenen Ziele Bewusst machen
wenn kein Familienstellen möglich ist und das Blatt nicht tief genug geht?

herzlichen Gruss

Hans Wundersam

8. Andreas schrieb am 05.5.2020:

Hallo, die Coronamassnahmen unterstützen dich doch dabei zu dir selber zu kommen. Das ist ja sogar der höhere Sinn von ihnen.

lg von Andreas

9. David schrieb am 05.9.2020:

Was wenn ich bei der Manifestierung an die Grenzen des freien Willens anderer stoße? So geht es mir mit meiner Wunschpartnerin und ich befinde mich hier in einer Zwickmühle. Ich möchte loslassen, doch die Gedanken und Gefühle kommen zurück. So müßte ich weiter manifestieren, was an ihrem Willen scheitert. Macht es da noch Sinn den Weg weiterzugehen oder gibt es eine Möglichkeit aus diesem Zyklus auszubrechen? Cutting hab ich schon versucht. Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, hier einfach weiter zu machen den Wunsch energetisch aufzuladen.

10. Andreas schrieb am 05.9.2020:

Hallo David,
an die Grenzen des freien Willens anderer stoße?
Dann wachse über deine eigene Begrenzung hinaus. Deine Begrenzung in dem Fall wäre ja dass du dich auf diese Wunschpartnerin fixierst (und dich dadurch von anderen abgrenzt).

Eine solche Begrenzung macht dich eng (und dadurch letztlich sogar unattraktiv für Frauen). Darum wachse einfach über diese Fixierung auf sie hinaus, und das geht aber in der Tat natürlich nur wenn du mit allen Aspekten dessen was mit ihr war in einen inneren Frieden kommst, weil sonst ist da immer eine Verkrampfung die sich in deine Fixierung zurück zieht.

lg von Andreas

11. Cihan schrieb am 14.10.2021:

Hallo Andreas,

ich habe mehrere Artikeln gelesen, aber eines habe ich nicht gefunden.

Das Thema "Transgender" - Könntest du bitte nachforschen, was die wahren Ursachen sind?
Es outen sich immer wieder Prominente als Transgender oder es gibt in einigen Schulen letzter Zeit Uni-Sex Toiletten.

Ich würde zu gern wissen, was die Ursachen sind.

12. Andreas schrieb am 15.10.2021:

Hallo Cihan,
Der Genderwahn ist ein weiterer Ausdruck des in unserer Gesellschaft vorherrschenden Männlichkeitswahns. Dieses alle gleich machen ist Ausdruck dass man sich weigert, sich einzufühlen in die Unterschiede, das heißt es wird dabei das Fühlende (=YIN=weiblich) unterdrückt.

Menschen die in sich nicht in einem inneren Yin-Yang Gleichgewicht sind spüren zumindest unbewusst dass etwas nicht gut ist, also dass sie nicht in sich ruhen können usw.. Und natürlich ein verbreitetes Konzept in unserer Gesellschaft ist ja dass man bei einem Problem dann so tut als gäbe es dies gar nicht, also konkret im Bezug auf Gender dann einfach so zu tun als gäbe es Yin und Yang gar nicht, bzw das können sie ja noch nicht weil Frauen und Männer haben ja nun mal einen unterschiedlichen Körper, aber sie tun so als gäbe es keine Unterschiede. Es ist also ein Versuch vor ihren inneren Yin-Yang Themen zu flüchten, sich ihnen nicht stellen zu müssen. Über diese Yin-Yang Ungleichgewichte in unserer Gesellschaft findest du im Männlichkeitswahnartikel mehr. Und ich kann all diesen Menschen die dem Genderwahn verfallen sind eines prophezeihen, sie werden ihre Probleme dadurch NICHT lösen können weil durch Flucht vor der Wahrheit (in dem Fall vor dem Yin-Yang Gesetz) kann man es nicht außer Kraft setzen..

lg von Andreas

13. Angel schrieb am 19.4.2022:

Lieber Andreas, wie genau kann ich fühlen welcher Weg der richtige ist?
Ich möchte seit Jahren gerne zum Chiemsee ziehen, habe aber meine Familie in NRW. Da ich jetzt schon 500 km entfernt wohne und die Besuche sich immer als sehr teuer und anstrengend zeigen, merke ich dass es so nicht geht.
Das Leben zeigt mir nun immer mehr, dass sich hier ein Zweispalt zeigt. Ich weiss aber nicht, wie ich die `"richtige" für meine Seele wohltuende Entscheidung treffen kann. Ich liebe meine Familie, aber auch die NAtur, welche sich in NRW eben nur dürftig zeigt. Ich lebe gerade in Brandenburg und merke wie sehr mich diese Stille, Ruhe und Weite nährt. Aber mir fehlt meine Familie.
Gibt es da eine Lösung welche mich friedlich entscheiden läßt, im Sinne meines Lebensplanes?
Lieben Dank für Deine tolle Arbeit
Deine Silke

14. Andreas schrieb am 20.4.2022:

Hallo Silke,
Das Prinzip ist einfach: Man lädt einfach das Ziel so wie man es haben will mit Energie auf, und lässt alle Wünsche die dem entgegenstehen los.
Wenn es dann mit genügend Energie aufgeladen ist, dann wird es sich irgendwann wie von alleine erfüllen.

lg von Andreas

15. Berta schrieb am 02.7.2022:

Hallo, kapier ich irgendwie nicht. Wenn ich keine Wünsche habe, wie sollen mir dann Wünsche, die ich nicht ans Universum sende oder an mein Unterbewusstsein, wie soll es sich erfüllenoder wissen was für mich gut ist. Wie kann sich da was erfüllen?
Würde mich über eine Erklärung freuen, schönen Dank

16. Sophia schrieb am 02.7.2022:

Hallo, mein größer Wunsch wäre den energetisch, geeigneten Mann für mich und ich für ihn (Frau) sein, zu finden. Warum erfüllt sich der Wunsch nicht. Liegt es daran, dass ich nicht mehr mit jemandem permanent in einem Hausstand leben möchte.
Danke für Dein Wissen und Rat. LG

17. Andreas schrieb am 03.7.2022:

Hallo Berta,
Wenn ich keine Wünsche habe
Irgend welche (zumindest unbewussten) Wünsche hat man immer.
wie soll es sich erfüllen oder wissen was für mich gut ist.
Du bestehst aus vielen inneren Anteilen, auch solche die beurteilen was gut und was schlecht ist.
Wie kann sich da was erfüllen?
Dein Unterbewusstsein steuert dein gesamtes Leben und was du in deinem Leben erschaffst. Dadurch steuert es dein Schicksal.

lg von Andreas

18. Andreas schrieb am 03.7.2022:

Hallo Sophia,
Wenn du unbewusst glaubst dass eine Partnerschaft nur mit Zusammenleben geht, dann hast du da in der Tat dann bereits zwei widersprüchliche Wünsche.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen