Energie ins Herz atmen von allen Seiten

Stelle dir für diese Übung vor, dass du der Mittelpunkt der Welt wärst, dass du im absoluten Mittelpunkt aller Universen sitzen würdest. Dies entspricht ja übrigens auch tatsächlich der Realität, denn wir erzeugen ja ständig aus uns selbst dieses Abbild unserer Welt, also was wir glauben, dass es die Welt sei. Darum sitzen wir wirklich im wahrsten Sinn des Wortes ständig im Mittelpunkt unserer Welt.
Damit diese Sichtweise nun nicht in ein Egodenken ausartet, geht es natürlich auch darum, ein Gleichgewicht zwischen dem ICH und deiner Umwelt zu finden. Das Yin und Yang im Gleichklang. Das Annehmen und das Loslassen, das Einatmen, das Ausatmen, das sich an der Welt erfreuen und das freudige erschaffen deiner Welt, das IN-DER-WELT-SEIN und das IN-DIR-SEIN – alles soll im harmonischen Gleichgewicht sein. Darum geht diese einfache Übung.

Setze dich bequem hin, werde ruhig und entspannt, und stelle dir, wie gesagt, vor, dass DU (beziehungsweise dein Herzchakra), der Mittelpunkt der Welt bist:

  1. Einatmen
    Atme nun mit einem tiefen Atemzug sozusagen die gesamte Energie deiner Umgebung in dein Herzchakra ein. Es handelt sich also um eine Energieatemübung. Stell dir vor und fühle es, als ob du alle Energie um dich, vor dir, hinter dir, neben dir, über und unter dir, einsaugen würdest mit deinem Atemzug. Und dann alles sich in deinem Herzchakra zu einem winzigen aber unendlich hell komprimierten Energiepunkt verdichtet. Sei „gierig", nimm alles, nimm alles an, lass nichts von der Welt übrig. Sauge mit einem Atemzug die ganze Welt/Energie in dein Herzchakra.
  2. Ausatmen
    Beim Ausatmen mache nun das Gegenteil. Atme alle Energie wieder aus, in alle Himmelsrichtungen. So gierig, wie du vorher warst, so großzügig sei nun ! Lass alles wieder los. Bedingungslos. Lass alle Energie wieder aus deinem Herzchakra verströmen. In die ganze Welt. Fühle, wie die Welt um dich, sich wieder füllt mit der unendlichen Strömung aus deinem konzentrierten Herzpunkt. Entsprechend wie beim Einatmen, fühle auch hier wieder die Energiefülle, wie sie in alle Richtungen strömt und alles erfüllt.

Wiederhole dieses Ein- und Ausatmen nun einfach, solagen du Lust hast.
Verweile bei dieser Übung in einem ganzheitlichen Bewusstsein. Atme beispielsweise auch was hinter dir liegt ganz ein und aus. So symbolisiert das hinter dir Liegende auf einer anderen Ebene deine Vergangenheit – du siehst, diese Übung kann mehr von dir erfassen, als du vielleicht zunächst dachtest.

Weiter fortgeschrittene Versionen der Übung:


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Diese Übung wurde Ihnen bereitgstellt von Spirituelle.info. Spendenmöglichkeit.

home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus. Sie können diese Ubungen hier abonnieren. Falls Sie diese Übung in ein Forum oder woanders weitergeben, so fügen Sie bitte immer einen Link zu den Übungen zum Glücklichsein bei, damit Leser selber an den Übungen teilnehmen können.