Dein Chakra des Jahres

Die menschliche Entwicklung durchläuft jedes Jahr besonders das Thema eines Chakras. Das beginnt gleich mit der Geburt und dem ersten Lebensjahr, welchem das erste Chakra zugeordnet ist. Im zweiten Jahr entwickelt der Mensch besonders die Themen des zweiten Chakras und im dritten die Themen des dritten Chakras. Dies geht weiter bis zum 7.Lebensjahr. Im achten Lebensjahr beginnt der Zyklus wieder neu mit dem ersten Chakra, beziehungsweise dessen Themen und Energien.

Finde nun als erstes heraus, welches Chakra in deinem aktuellen Lebensjahr gerade dran ist. Gehe hierzu bitte auf die Seite über Chakras und scrolle ganz nach unten, da kannst du dein Lebensalter eingeben und dir wird dann das entsprechende Chakra angezeigt. Mache mit diesem Chakra die folgende Übung:

  1. Gehe in eine Entspannung und atme ein paar mal ganz tief ein und aus. Ziehe dabei beim Einatmen jeweils die Energie bis in deine Füße und beim Ausatmen bis in deinen Scheitelpunkt am Kopf. (Die Energie deines Atems fließt dabei ja durch alle deine Chakren, nach unten und wieder hinauf, so dass sich automatisch eine Art Chakrenausgleich ergibt.)
  2. Nun atme die Energie in dein (oben ermitteltes) Jahreschakra. Fokusiere dich auf den Bereich des Chakras, bis du da eine erhöhte Energie spürst, zum Beispiel durch ein Wärmegefühl oder ein Kribbeln. (Natürlich immer weiterhin tief atmen)
  3. Aura-Ei vorstellen: Nun stelle dir eine äußere Aurahülle vor, die wie ein Ei um dich ist. Nehme als Abstand deine Körpergröße. Wenn du also 170 cm groß bist, dann stelle dir diese Lichthülle vor dir, hinter dir, über dir und unter dir, also nach allen Seiten mit einem Abstand von 170 cm vor. Du bist inmitten diesem Ei.
  4. Nun gehe wieder in die Energie, die du in deinem Jahreschakra aufgebaut hast. Die heutige Übung besteht nun darin, dass du Energie aus diesem Chakra geradeaus nach vorne bis an die Stelle fließen lässt, wo dieses Auralichthülle ist. (Wenn du das Wurzelchakra hast, dann nach unten und wenn du das Scheitelchakra als Jahreschakra hast, dann nach oben.)

    Du lenkst also Energie aus deinem Chakra bis an die Stelle wo sich die Aurahülle befindet. Dadurch wird im übertragenen Sinne diese Stelle etwas erhellt. An dieser Stelle leuchtet deine Aura dann etwas heller.

    Nun ist das natürlich schon eine sehr anspruchsvolle Übung. Immerhin steuerst du hierbei bewusst Energien innerhalb deiner Aura. Vielleicht arbeitest du noch nicht so lange mit der Kraft der Gedanken und du bist schon froh, dass du Schritt 2 dieser Übung geschafft hast. Das ist auch ok. Du musst und sollst hier nichts erzwingen. Auch wenn es dir nicht oder kaum gelingt, schon dadurch dass du es versucht hast, hast du deinem Geist ein Signal gegeben, nämlich dass du bereit bist und es für möglich hältst. Auch eine solche Botschaft hinterlässt ja ihren Abdruck im Geist und wer weiß, vielleicht stellst du dann in einigen Jahren plötzlich fest, dass du es doch kannst. Nur derjenige, der es gar nicht versucht und gar nicht übt kann nicht erwarten dass es zu ihm kommt.

    Wenn es dir also gelingt, Energie bis an die Aurahülle zu lenken, dann kannst du diese Energie auch wieder zurück zum Chakra fließen lassen. Lenke die Energien dann ein paar Mal hin und her. (Versuche immer mit deinem inneren Fokus richtig „mitfühlen" wie die Energie wandert. Ich weiß, das ist schwer mit Worten zu beschreiben, aber versuche es einfach. Sobald es klappt wirst du wissen, dass du es richtig gemacht hast.) Durch dieses Hin- und Herlenken der feinstofflichen Energien reinigst du den so wichtigen Bereich in deiner Aura vor deinem Jahreschakra.
  5. Zum Abschluss der Übung atme wie in Schritt 1 die Energien ein paar mal durch deinen ganzen Körper.


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Diese Übung wurde Ihnen bereitgstellt von Spirituelle.info. Spendenmöglichkeit.

home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus. Sie können diese Ubungen hier abonnieren. Falls Sie diese Übung in ein Forum oder woanders weitergeben, so fügen Sie bitte immer einen Link zu den Übungen zum Glücklichsein bei, damit Leser selber an den Übungen teilnehmen können.